Start     The Girl     Credits     Reviews     Blogvorstellung     Blogging Friends     PR/Partner     Goodbye

{Outfitpost} Was ist nur los mit der Welt?

Montag, 14. November 2016 / /

Es ist eine Frage, die mir in den letzten Monaten ständig durch den Kopf geistert. Eine, die mich einfach nicht loslassen möchte. Im Moment passieren einfach sehr viele unschöne Dinge auf der Welt und man hat das Gefühl, dass sich das Klima irgendwie verändert hat. Anhand der sozialen Netzwerke, merke ich tagtäglich, dass es nicht nur mit so geht, sondern viele Menschen ihre Sorge in einem Tweet oder Post zum Ausdruck bringen. 2016 war ein Jahr, in dem überraschende Entscheidungen und schreckliche Eilmeldungen, welche die Nachrichten dominierten und wo man sich wirklich wünschte, dass man den Fernseher einschaltet und es mal nur Dinge zu berichten gibt, die richtig uninteressant und belanglos sind. Als Student der Politikwissenschaften habe ich mich aber eingehend mit vielen dieser Meldungen beschäftigt, über manche haben wir in der Uni diskutiert, aber ich halte mich auch privat auf dem Laufenden und hatte gerade zum Brexit und der US Wahl auch eigene Prognosen, wie diese ausgehen würden. Bei beiden lag ich übrigens falsch und teilte dieses Schicksal mit all meinen Freunden und Bekannten. 


Während ich bei Ersterem fest mit einem verbleib in der EU rechnete, traute ich meinen Ohren nicht, als das Ergebnis dagegen ausfiel. Und während ich am Abend vor der US Wahl mit dem Gedanken ins Bett ging, dass ich morgen früh Hilary Clinton sehen werde, wie sie ihre Rede hält, war ich schockiert, als plötzlich Trump auf meinem Bildschirm erschien. Ein Mann, der in seinem Wahlkampf regelmäßig Minderheiten beleidigte, Frauen angriff und der auch sonst kein wirkliches politisches Programm aufweist. Jemand, der andere diskriminiert und nun mit dem Wahlsieg dafür belohnt wird. Das schockiert mich, und während viele nun ihrem Ärger über dem Hashtag #HeIsNoMyPresident Luft machen, fehlten auch mir die Worte. Für mich ist Trump jemand, dessen Politik man nicht einschätzen kann und das bereitet mir, und vielen anderen, Sorgen, hin zu kommen natürlich noch all seine Beleidigungen. Doch man kann einfach nicht vorhersagen, was er tun wird und welche Änderungen er einführt. Letzten Endes bleibt nur zu hoffen, dass er viele seiner Wahlversprechen nicht einlöst und Präsident Trump ein anderer ist, als der, den wir im Wahlkampf gesehen haben. Die ersten Interviews scheinen es zumindest anzudeuten, doch welche Linie er wirklich verfolgen wird, werden wir erst nach seinem Amtsantritt sehen.


Doch am Ende taucht in meinem Kopf immer die Frage auf, was gerade los ist mit der Welt? Das lässt mich natürlich auch an die Wahl denken, die bei uns im kommenden Jahr ansteht und ich hoffe, dass man aus der Wahl in Amerika lernt und das Recht zu wählen, nicht dazu missbraucht um der eigenen Wut freien Lauf zu lassen. Vielleicht fragt ihr euch nun, warum ich über diese Frage einen Post geschrieben habe? Einfach, weil ich glaube, dass ich mit meiner Frage nicht alleine dastehe und viele die Dinge, die in den letzten Monaten und Tagen passiert sind, nicht glauben können beziehungsweise sich Sorgen und sich Gedanken machen. Und genau dafür ist ein Blog doch auch da: der Austausch mit anderen.


Zum Outfit selbst möchte ich gar nicht so viele Worte verlieren, denn es ist ein typischer "Winter-Alltagslook", wie man ihn an mir in dieser Zeit häufig sieht. Einfach lässig, bequem und warmhaltend. Die Optik ist da immer etwas zweitrangig, weil es mir als kleine Frostbeule wichtiger ist, mich dick einzupacken, wenn die Temperaturen purzeln. Lagenlook ist somit also ziemlich angesagt, weshalb ich unter den Pullover auch noch mal ein Langarmshirt gepackt habe, während ein Schal in diesen Zeiten einfach nicht fehlen darf und der Rucksack ein kleiner Eyecatcher ist. Der Pullover ist übrigens ganz neu bei mir eingezogen und ich liebe ihn, weil er ziemlich lässig ist, aber wie fast jedes Mädchen kann ich an rosanen Kleidungsstücken auch nur selten vorbei gehen. Die Jeans dürfte dem einen oder anderen vielleicht schon bekannt vorkommen, denn die gab es kürzlich schon zu sehen. Aber ich bin jemand, der kein Problem damit hat, Teile mehr als einmal zu zeigen, warum sollte ich auch? Alles andere sendet in meinen Augen auch eine falsche Botschaft an die Leser und gerade bei Bloggern finde ich es immer interessant, wie bekannte Stücke in einem neuem Outfit dann wieder ganz anders in Szene gesetzt werden. Und da diese Jeans eine der wenigen ist, die mir wirklich perfekt passt und super bequem ist, werdet ihr sie ziemlich oft zu Gesicht bekommen. Derzeit ist sie nämlich mein absoluter Liebling im Schrank, wobei alle Hosen von Only immer wie eine zweite Haut sind.















Pullover: New Yorker // aktuelle Kollektion
Jeans: Only // aktuelle Kollektion
Schuhe: Tropics Moden
Schal, Rucksack: Primark


Wer von euch hat denn auch die Wahl in Amerika verfolgt?
Wer war euer Kandidat?
Und plagen euch die gleichen Sorgen wie mich?

Kommentare:

  1. Liebe Nicole, ich schließe mich dir vollkommen an. Ich frage mich auch ständig, was eigentlich nicht stimmt. Man merkt es wirklich deutlich in der Politik aber auch so im ganzen normalen Alltag traue ich oft meinen Augen und Ohren nicht. Die Wahlergebnisse der USA schocken mich auch sehr und machen mir auch Angst. Ich traue diesem Menschen irgendwie alles zu, womit man sich nicht gerade sicher fühlt. Ich hoffe sehr, dass es nicht noch mehr böse Überraschungen geben wird. Die letzten Ergebnisse diverser Wahlen in den Bundesländern haben mich auch schon sehr geschockt. Hoffentlich wird es nicht noch schlimmer, da kann man nur hoffen und selbst zuverlässig wählen gehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für deine lieben Worte ;). Jap im Alltag erlebe ich auch vieles, das mich echt schockiert. Auch da frage ich mich dann immer, was mit der Welt los ist. Gerade die Wahlen der Bundesländer sind ja ziemlich gute Indikatoren, was wohl auch bei der Bundestagswahl gewählt werden wird und genau aus dem Grund mache ich mir da echt Sorgen. Habe da ja auch jede Wahl verfolgt gehabt.

      Löschen
  2. Hübsche Teile mehr als einmal zeigen finde ich absolut prima. Mal realistisch gesehen trage ich meine Lieblinge auch besonders oft und über ganz viele Jahre lang. Warum sollte das anders sein?
    Was mit der Welt gerade nicht stimmt überlege ich mir auch manchmal. Besonders jetzt bei den US Ausgang konnte ich es glaub mindestens zwei Tage nicht mal glauben.
    Liebe Grüsse Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön <3. Ich bin was meine Lieblingsteile anbelangt auch ein kleines Gewohnheitstier, ich habe einfach Teile die ich ständig trage und andere, die dann halt weniger getragen werden. Zumal ich auch kein Fan dieser "einmal tragen und nie mehr anziehen" Kultur Fan bin. Das ist in meinen Augen dann doch Verschwendung.

      Da ging es mir ähnlich, ich konnte es auch lange Zeit nicht glauben, aber hoffen wir mal, dass Präsident Trump und der Wahlkämpfer Trump zwei andere Menschen sind. Die neuesten Interviews scheinen das ja anzudeuten, denn er rudert ja bei einigen Wahlkampfaussagen schon sehr zurück. Man kann jetzt einfach nur das Beste hoffen.

      Löschen
  3. Ich war auch etwas verwundert über die US Wahl, für mich war es ja eine Wahl zwischen Pest und Cholera. Bin weder Clinton noch Trump Fan.

    Schönes Outfit ♥ Ich finde deine Haare so toll :)

    Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ging es ja auch vielen Amerikanern, generell gibt es da ja schon seit längerer Zeit Unzufriedenheit was dieses Zwei-Parteien-System anbelangt, da fühlen sich viele einfach von den Republikanern und Demokraten nicht mehr wirklich vertreten und irgendwann musste sowas ja mal passieren. Hatte glaube ich im dritten Semester ein Seminar zum politischen System der Usa, das war ziemlich interesant, aber da haben wir natürlich auch über solche Dinge gesprochen.

      Aww Dankeschön für das liebe Kompliment <3. Wobei die im Winter immer machen was sie wollen, sobald dann die Luftfeuchtigkeit etwas höher ist, hilft auch das Haarspray nichts mehr und sie stehen in alle Richtungen ab xD. Da ist mir der Sommer einfach lieber.

      Löschen
  4. Ohh, welches Assassin's Creed hast du denn gespielt? Ich will mir demnächst unbedingt auch mal eins zulegen, aber hab noch absolut keinen Plan, weil es da irgendwie so viele gibt!

    Und ich fand das Ergebnis in den USA auch wirklich erschreckend! Clinton war zwar ebenfalls nicht wirklich toll, aber Trump ist echt nochmal eine ganze Ecke schlimmer! Und auch auf die Wahlen nächstes Jahr bei uns bin ich schon seeeehr gespannt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich bin jetzt gerade erst beim Ersten, das ist zwar nicht unbedingt der Favorit von den Gamern, aber es führt erstmal schön in die Steuerung ein und man kann sich erstmal etwas zurecht finden. Habe aber auch schon drei weitere Spiele davon zu Hause, da ich die Reihe komplett durchspielen möchte. Teil 2 soll dann vom Game Play her wesentlich komplexer und besser sein.

      Oh ja die Wahl bei uns, da bin ich auch schon sehr gespannt und habe so meine Sorgen. So ging es ja auch vielen Amerikanern, die fanden ja leider auch keinen Kandidaten wirklich toll, jedoch ist es ja so, dass man sich dort schon seit längerem von den Republikanern und auch Demokraten nicht mehr wirklich vertreten fühlt.

      Löschen
  5. Zu Trump kann ich gar nichts mehr sagen, nur noch den Kopf schütteln...

    Süßer Rucksack!

    VG
    Bearnerdette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da geht es dir so wie vielen. Danke aber für das liebe Kompliment ;).

      Löschen
  6. Ich mag dazu jetzt gar nichts sagen. Ich bin dahingehend einfach dankbar, dass es uns gut geht. Es passiert soviel an jedem Tag... Das Outfit find ich total hübsch, der Pullover ist toll und passend dazu der Schal. Ich war schon ewig nicht mehr bei New Yorker, damals war ich ein Fan von Fishbone, bis die Filialen dicht gemacht haben :(
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Musst auch nichts dazu schreiben, wenn du nichts möchtest ;). Ich kann das vollkommen verstehen, wenn man sich dazu nicht im Internet äußern möchte, denn das tue ich ja normalerweise auch nicht. Aber hier hat es mich wirklich in den Fingern gejuckt mal etwas zu tippen.

      Dankeschön für dein liebes Kompliment zum Outfit. Das ist ja schade, dass es bei euch keinen New Yorker mehr gibt. Ich persönlich gehe dort mittlerweile sehr gerne einkaufen und auch ziemlich oft, bin somit froh, dass wir noch einen in der Stadt haben. Verstehe aber auch nicht, wieso sie noch keinen Online Shop haben, das ist in meinen Augen echt ein Nachteil, gerade für Leute, wo es halt keinen Laden gibt.

      Löschen
  7. Ich habe auch ein paar Freunde, die sich wirklich sehr gut mit Politik auskennen und bei diesen Entscheidungen total falsch lagen. Ich dagegen habe die ganze Zeit schon befürchtet, dass die Leute uns mit ihrer Entscheidung wohl überraschen werden... Da kann man eigentlich nur hoffen, dass das hierzulande mal ein paar Menschen wach gerüttelt hat und beispielsweise die AfD bei den nächsten Wahlen nicht mehr so viel Zulauf bekommt (bzw wieder mehr Menschen wählen gehen und andere Parteien wählen; das würde ja auch schon viel helfen).

    Oh ja, irgendwelche Papiere von Riegeln etc. verirren sich auch mal gerne in die Taschen. Aber eher in die Taschen meiner Jacken. ;) Ich hab den Rucksack ja nicht jeden Tag dabei oder bin auf dem Weg zur Uni. Bei Reisen sieht's dann doch noch mal anders aus und es sammeln sich vermehrt schnell hinein gestopfte Karten etc an.
    Ich krieg dann auch irgendwann einen Rappel und räum auf. Aber bis dahin... gammeln Straßen- und Eintrittskarten fröhlich vor sich hin! ^^

    Hauptsache, die schaffen es das Niveau zu halten. Endlich mal vernünftige Horrorfilm, die nicht immer schlechter werden. Ist ja gerade bei dem Genre und Reihen oftmals so. Wenn man sich da ansieht, was in nächster Zeit wohl kommen wird. Grausam. Vieles ist ja auch echt gar nicht mehr gruselig.
    Ich fand die Sache auch sehr interessant, weil es das Ehepaar ja wirklich gab. Die Fotos im Abstand waren eigentlich fast das Schlimmste an der Sache...
    Weiß dann zwar bei Filmen in der Richtung immer nicht so ganz was wirklich "wahr" ist, aber zumindest zur Atmosphäre hat es echt beigetragen.

    Bei Filmen schauen ich halt auch gerne abseits des Mainstreams welche und da sind die Streamingdienste erst recht schlecht. Die Videothek ist da auch nicht immer gut, hat aber sogar hier echt überraschend viel im Angebot. Das hält sich also die Wage. Amazon Prime habe ich jetzt noch nicht zum Streamen ausprobiert (kommt noch, will ja Mr Robot weiter schauen), aber bei Netflix kriege ich manchmal echt die Krise. Gut, dass das im Vorfeld lädt, sonst würde ich durchdrehen. Manchmal bricht alles vielleicht fünf Mal ab... oder öfter. Und dann muss man sich sogar wieder neu einloggen. Total nervig und ich hoffe hier kommt irgendwann doch noch mal vernünftiges Internet! Manchmal möchte man weinen. ;)

    Ich würde dir das echt sehr empfehlen! Gerade bei solchen, eher unklaren Symptomen ist man dann ganz überrascht wie sehr einem ein Heilpraktiker zuhört.
    Ich hatte echt noch nie Probleme mit dem Magen oder dem Essen im Allgemeinen und selbst ich musste vor jeder anderen Behandlung erst mal eine Darmsanierung machen. Erst dann konnten wir die anderen Sachen angehen. Und wenn selbst ich erst da "durch musste" (hört sich immer so dramatisch an, war allerdings überhaupt kein Problem), dann frag ich mich oft, was erst Menschen machen müssten, die damit schon lange zu kämpfen haben. Und so viele Unverträglichkeiten oder Allergien hängen ja wirklich mit dem Darm zusammen (auch generell gesundheitliche Dinge).
    Bloß heißt's in der Allgemeinmedizin halt gerne mal: Reizdarm. (oder so was in der Richtung)

    Danke übrigens für die Verlinkung im letzten Post! Hab ich jetzt noch gesehen und freu mich sehr!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In meinem Studiengang waren auch alle überrascht und meine Freunde auch. Man kann jetzt nur hoffen, dass Präsident Trump und Wahlkämpfer Trump zwei unterschiedliche Personen sind. In den ersten Interviews ist er ja schon etwas zurückgerudert was manche Aussagen anbelangt. Was die Wahlen bei uns anbelangt da mache ich mir schon etwas Sorgen, vor allem mit Blick auf die Wahlen in den Bundesländern, da hat die Afd ja auch ziemlich Zuwachs bekommen und die sind halt immer ein Indikator für die Bundestagswahl.

      Es freut mich aber, dass ich da nicht die einzige bin, bei der das dann so läuft. Ich habe ja erst heute wieder alte Taschen ausgeräumt und einiges gefunden.

      Wobei viele Reihen ja auch immer den Punkt verpassen an dem man das ganze lieber hätte beenden sollen. Klar das die Qualität dann auch schlechter wieder wenn man sieben bis zehn Filme produziert, denn irgendwann ist es ja dann auch nichts mehr Neues. Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht was in den kommenden Monaten so anlaufen soll, nur das es ja bald ein Neuverfilmung von Es geben soll, aber da arbeitet man ja auch schon länger dran, dann The Conjuring 3 und The Nun. Achso und Annabelle 2 kommt ja auch irgendwann, aber da fand ich den Vorgänger nicht wirklich gut. Was ich aber bis jetzt so gehört habe ist das dieses Jahr wohl einige ziemmlich gute Horrorfilme liefen Lights Out soll ja sehr gut gewesen sein, genauso wie Dont Breathe oder Ouija 2.

      Oh ja den Abspann fand ich ziemlich heftig, da habe ich mich dann doch auch nochmal gegruselt, aber wie gesagt eher bei der Aufnahme. Die Bilder gingen noch. Ich habe natürlich für die Rezension etwas recherchiert, was da damals abgelaufen ist, finde das dann immer wichtig wenn ein Film auf wahren Begebenheiten basiert, mir das mal anzuschauen und darauf in der Kritik einzugehen. In einem Interview hat die Tochter einmal die Aussage getroffen, dass sie 2 % der Vofälle inszeniert hätte, der Rest aber Echt gewesen sei. Nach so einer Aussage muss man den Rest wohl auch anzweifeln. Wobei es ja viele Zeugen gibt, die bis heute sagen, dass sich Stühle von selbst bewegt hätten. Aber interessant war zumindest, dass sie für den Film kaum etwas verändert haben. Waren wirklich nur ein paar wenige Szenen, die sich die Produzenten selbst ausgedacht hatten, so wie die Szene mit den Kreuzen, ansonsten ist man der schilderung der Vorfälle wirklich treu geblieben, was mich echt überrascht hat. Gerade bei Horrorfilmen weicht man ja dann gerne sehr stark von sowas ab.

      Löschen

    2. Ich muss ja gestehen, dass ich wirklich viele "Mainstream" Filme schaue, bin halt ein kleiner Fan von großen Blockbustern. Zwar habe ich auch nichts gegen Indepedent Filme oder kleinere Produktionen und schaue die auch öfters mal, aber die Blockbuster überwiegen dann doch. Somit komme ich da halt voll auf meine Kosten, wobei ich Amazon Prime bei Filmen generell etwas stärker als Netflix finde, einfach weil sie in jedem Monat bei den Highlights die groß angekündigt werden, neuere Produktionen haben und da ich ja nicht ständig ins Kino komme kann ich dann darüber viel nachholen, was ich dort verpasst hatte. Das ist dann natürlich echt nervig, da wäre ich auch ständig genervt und würde mir überlegen, ob sich das dann echt lohnt. Man zahlt ja auch dafür, dass die Technik funktioniert. Aber wie gesagt beim Internet Ausbau müsste sich hier dringend mal was tun, das ist ja auch ein Punkt, den auch viele Unternehmen häufig bemängeln, weil sie an manchen Standorten wirklich schlechtes Internet haben.

      Jap Reizdarm bekomme ich ständig zu hören, es ist halt dann immer die Begründung, wenn man nicht mehr weiter weiß. Nur traten bei mir die Symptome erst auf, nachdem ich einmal viel Antibothika nehmen musste, danach habe ich dann plötzlich keine Milch mehr vertragen und dann kamen nach und nach andere Dinge dazu. Davor war bei mir nämlich noch alles okay und ich konnte auch noch alles essen und habe ja täglich meinen Cappucino getrunken, auch oft Kaba, da hatte ich null Probleme. Stress hatte ich zu dem Zeitpunkt übrigens viel mehr als es heute der Fall ist. Aber auch wenn ich das mit dem Antibothika betone, dass ja dafür bekannt ist, dass es auch die Darmwand schädigen kann, bekomme ich immer nur Reizdarm zu hören.

      War auch ein toller Beitrag, der vielen Mut gemacht hat, somit war es klar, dass ich ihn unbedingt erwähnen muss ;).

      Löschen
  8. Hach, eigentlich bin ich ja jemand, der kein wirkliches Interesse an Politik und dem Weltgeschehen zeigt... das muss ich wohl zugeben. Also damit meine ich nicht, dass mir egal ist, was in der Welt vor sich geht, aber ich recherchiere selten bewusst zu diesen Dingen. Aber da ich täglich viel Radio höre, sind diese Dinge wie der Brexit und natürlich jetzt auch die Wahlen nicht an mir vorbeigezogen. (Oder die Terroranschläge, oder die Streitigkeiten im Umgang mit Flüchlingen...) Und ganz ehrlich: Ich hatte auch mit Klinton gerechnet und fühlte mich total vor den Kopf gestoßen, als es dann Trump hieß. Da habe ich mich wirklich gefragt, was bei uns schief läuft...
    Und seit diesem Wahlergebnis habe ich Angst. Angst um unser Deutschland... denn wenn Amerika sich für so jemanden entscheidet, wer kann dann sicher sagen, dass unsere Frustwähler nicht die AfD im nächsten Jahr ankreuzen??

    Dein Outfit heute zählt wohl zu meinen liebsten überhaupt. Solche unkomplizierten Dinge sind einfach mein Fall! ;) Und davon mal abgesehen, mag ich Schuhe in dieser Art sehr und auch der Rucksack ist super cool. So einen ähnlichen sollte ich mir vielleicht mal zu nähen versuchen.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich recherchiere zu manchen Themen natürlich schon durch mein Studium bewusster, aber so lange man auf dem Laufenden ist und weiß, was vor sich geht, passt das doch ;). Was die Wahl bei uns angeht, da bin ich auch etwas besorgt. Gerade wenn man sich die Wahlergebnissen in einigen Bundesländern anschaut, dann sieht man ja sehr gut, dass die Afd im Aufwind ist und die sind nun mal ein untrüglicher Indikator dafür, was dann in der Bundestagswahl gewählt wird.

      Aww Dankeschön, das freut mich zu hören. Uih du nähst? Das finde ich immer aber auch sehr interessant. Das wäre ja etwas, das ich auch gerne können würde, denn ich fand es schon immer cool, wenn man sich seine eigenen Klamotten nähen kann. Aber leider habe ich in so Dingen überhaupt keine Begabung, das habe ich dann im Werkunterricht, wo wir auch genäht haben festgestellt.

      Löschen
  9. Toll geschrieben, Du sprichst wohl vielen aus der Seele. Ich bin auch verwundert, was in der Welt los ist. Und vor allem mit den Menschen um uns rum!

    Neri von Lebenslaunen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für die lieben Worte, das freut mich wirklich zu hören :)

      Löschen
  10. Der Pullover ist wunderschön! Ich hätte auch nicht mit dem Brexit und Trump gerechnet und bin immer noch ziemlich erschüttert. Ich weiß noch, wie ich vor einer Woche ungläubig vor dem TV saß. Ich bin auch mit der festen Hoffnung aufgestanden, dass Hillary Clinton Präsidentin wird. Die Menschen wollen Veränderung, aber wenn diese Veränderung ins negative geht?
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für das liebe Kompliment <3. Jap ich bin auch noch leicht geschockt, aber nun müssen wir einfach das Beste hoffen. Im Moment rudert Trump ja auch zurück was einige extreme Wahlaussagen anbelangt, somit bleibt die Hoffnung, dass der Präsident ein anderer wird, als die Person, die wir im Wahlkampf erlebt haben.

      Löschen
  11. Hallo liebe Nicole! Ich bin über die Liebe Mandy auf deine Seite gestolpert :) Ich teile deine Meinung komplett! Sowohl Trump als auch Brexit haben mich ziemlich erschüttert und ich fürchte mich immer noch ein bisschen vor den kommenden Konsequenzen hnd generell vor der Zukunft, ich fühle mich einfach, als würde unsere Welt mehr und mehr zerbrechen.. Und all das wird später in den Geschichtsbüchern stehen und wir waren dabei, krasser Gedanke.
    Ganz liebe grüße an dich, Mona <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr zu hören, auch deine lieben Worte zum Beitrag, die mir ja zeigen, dass ich nicht alleine da stehe mit meinen Gedanken und Sorgen. Es ist halt immer unschön, wenn die Folgen nicht absehbar sind, was ja sowohl beim Brexit, als auch der Regierungszeit von Trump der Fall ist, man kann da einfach nur das Beste hoffen.

      Löschen
  12. Jetzt mal abgesehen von den möglichen Nachteilen von Clinton als Präsidentin (die Trump-Anhänger immer wieder vorbringen) und meinem Eindruck, dass die meisten sowieso beide nicht wirklich leiden konnten, finde ich es auch erschreckend, dass Trump so schwer einzuschätzen ist. Er ändert seine Meinung zu bestimmten Themen recht häufig, rudert in einigen Dingen zurück, arbeitet dann aber mit Politikern zusammen, die noch extremere Positionen vertreten. Ich habe keine Ahnung, was daraus werden wird.
    Ich hoffe auch einfach, dass er sich als Präsident vor allem, was persönliche Beleidigungen und unangemessene Aussagen betrifft, etwas zurücknehmen wird.

    Was ich auch schade finde, ist, dass ich auch den Eindruck hatte, dass viele Trump nur deshalb gewählt haben, weil sie etwas Neues wollten, um ihren Protest gegen die alte Riege von Politikern (zu denen auch Clinton gehört) auszudrücken.
    Aber Demokratie bedeutet nun mal auch, dass man nicht kontrollieren kann, aus welchen Gründen Menschen wählen und wie gut sie sich informiert haben.

    Schals sind einer der Gründe, wieso ich die kalte Jahreszeit mag :D.
    Ich mag es allerdings nicht so, mehrere Pullover übereinander zu ziehen, weil ich zu faul bin, mich dann in der Uni wieder auszuziehen ^^. Ich ziehe meistens unter den Mantel noch ne Sweatshirtjacke oder einen Cardigan.

    Ich sehe auch überhaupt kein Problem darin, ein Teil öfter in verschiedenen Outfits zu zeigen. Wie du schon sagst, macht ja die Kombination den Reiz aus. Und wer hat schon so viele Klamotten, dass nie das gleiche Teil zweimal getragen wird?
    Ich habe auch meine Lieblingsjeans, die ich öfter trage. Eine super Jeans zu finden, ist schließlich nicht so leicht.

    Liebe Grüße :)



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja für die Amerikaner war das echt eine Wahl, bei der die meisten keinen von beiden mochten. Es ist ja glaube ich oft der Satz in den Medien gefallen, eine Wahl zwischen "Pest und Cholera" und das beschreibt es für die meisten ziemlich gut. Das ist übrigens auch genau das was mir bei Trump sorgen macht. Er ist nicht einzuschätzen und man weiß nicht, was nun genau in seiner Amtszeit passieren wird und welche Dinge er nun umsetzt und welche nicht. Mal ganz davon abgesehen, dass er sich nun auch einige Leute ins Boot geholt hat, die doch einen zweifelhaften Ruf genießen. Am Ende können wir jetzt nur hoffen, dass der Präsident Trump ein anderer ist als die Person, die wir im Wahlkampf gesehen haben.

      Jap das war definitiv Protest, denn Trump galt ja als der Außenseiter, mit dem man es Washington ja mal zeigen kann. Aber generell gibt es in den Usa schon seit vielen Jahren das Problem, dass sich die Menschen von den beiden großen Parteien nicht mehr vertreten fühlen, weshalb auch keiner mehr so wirklich begeistert vom zwei Parteien System ist. Jedoch muss man ja auch festhalten, dass Clinton ja die Mehrheit der Stimmen eigentlich auf sich vereint hat, aber Trump dann durch das Wahlsystem den Sieg davongetragen hat. Die Mehrheit hätte sich also eher sie gewünscht.

      Ich mag die kalte Jahreszeit ja ehrlich gesagt so gar nicht. Bin einfach ne rießige Frostbeule und fühle mich somit im Sommer wesentlich wohler. Für viele Fashionblogger ist das ja wichtig, dass Teile nicht mehrmals gezeigt werden, aber zum Glück sehe ich mich auch nicht als Fashionblogger xD. Oh ja da hast du Recht, ich bin ja leider ziemlich klein und habe dann immer ein Problem bei der Länge der Hosen, aber bei Only finde ich zumindest welche, die eigentlich noch ziemlich gut passen.

      Löschen
  13. Danke für deine Worte. Ich hatte mit diesem Jahr auch zu kämpfen, wie so viele, finde es aber gleichzeitig auch sehr erschreckend, wieviel Gleichgültigkeit und Ignoranz man wenige Wochen später bereits begegnet. Wenn wir eines aus den Ereignissen dieses Jahres gelernt haben sollten, dann doch, wie wichtig es ist, Position zu beziehen und für die Dinge und Werte einzustehen, die uns wichtig sind. Habe ebenfalls versucht, auf meinem Blog Worte dafür zu finden...und bin sehr froh, dass wir mit unseren Gedanken nicht allein sind...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine lieben Worte. Freut mich auch zu hören, dass ich mit meinen Gedanken nicht alleine bin. Das ist auch ein Punkt der mich ziemlich stört, dass die Themen dann so schnell in den Medien wieder fallen gelassen werden, die sind halt nur auf der Suche nach der neuesten Schlagzeile, die man dann ausschlagen kann. Traurig, aber wahr.

      Löschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...