SOCIAL MEDIA

Mittwoch, 5. Oktober 2016

{Buchliebenetz} Entweder-Oder-Tag


Image Map

Ich bin Teil einer neuen Blogparade, bei der mehrere Blogger zusammengekommen sind, um in regelmäßigen Abständen über Bücher zu  bloggen. Entweder in Form eines Tags (wie das heute der Fall ist), gemeinsamen Leserunden oder vorgegebenen Themen, zu denen jeder einen Beitrag verfasst. Die ganze Aktion läuft unter dem Titel "Buchliebenetz" und zum Start gibt es einen Entweder-Oder-Tag, durch den ihr die Teilnehmer und deren Lesevorlieben etwas besser kennenlernen könnt. 

1. Entweder ein schmales Buch oder einen fetten Wälzer?
Das kommt auf das Buch selbst an. Früher habe ich wirklich gerne dicke Wälzer gelesen, doch seitdem ich ein paar mal eingangen bin, weil sich das Buch dann wirklich gezogen hat wie Kaugummi, greife ich öfter zu schmalen Büchern. Gerade überzeugt mich aber die Outlander Saga wieder davon, dass fette Wälzer auch verdammt spannend sein können, wenn die Storyline interessant und der Schreibstil angenehm ist. Schon nach knapp einer Woche habe ich über 700 Seiten gelesen und bin wieder richtig im Lesefieber. Ich würde also hier nicht pauschalisieren, dass ich nur schmale Bücher lese, sondern es ist ein Mix aus Beidem.


2. Entweder gebraucht oder neu? 
Generell kaufe ich meine Bücher heute neu. Zwar habe ich schon öfter auf Seiten wie Rebuy, Momox und Medimops nach gebrauchten Büchern gestöbert, aber als so günstig habe ich diese auch nicht empfunden, sodass ich dann doch immer das neue Buch bestellt habe. Ein Problem habe ich aber mit gebraucht nicht, gerade als ich jünger war, haben meine Eltern viele Bücher auf Ebay bestellt, weil es nur dort die Gänsehaut Bücher zu kaufen gab, ansonsten bin ich auch Mitglied in der örtlichen Bücherei und da sind die Bücher streng genommen dann ja auch gebraucht ,wenn sie jemand von einem ausgeliehen hat. Aber generell bevorzuge ich für mein eigenes Regal neue Bücher, wo ich aber auch gerne einmal zu Mängelexemplare greife, weil diese einfach günstiger sind und ich die sogenannten Mängel nur nach langem Suchen entdecke. 


Urheberrecht: Droemer Knaur Verlag // Oetinger

3. Entweder historischer Roman oder Fantasy? 
Definitiv Fantasy. Mit Outlander lese ich zwar meinen ersten historischen Roman und bin auch begeistert von der Reihe, sodass ich mich mal an weitere Bücher aus diesem Genre trauen möchte, aber der Anteil an Fantasy in meinem Regal überwiegt einfach. Ich bin ein großer Fan des Genres, weil in diesen alles möglich ist und wir in eine ganz andere Welt eintauchen, die zumindest mich all meine Probleme mal vergessen lässt.





Urheberrecht: Carlsen Verlag // Bastei Lübbe

4. Entweder Hardcover oder Taschenbuch? 
Auf jeden Fall Taschenbuch. Hardcover mag zwar im Regal schöner aussehen, aber ich finde es unhandlich, beim Transport und da ich jemand bin, der seine Bücher mit nimmt um diese unterwegs zu lesen, ist Taschenbuch für mich einfach praktischer. Dazu kommt, dass diese Variante auch einfach günstiger ist und mir Hardcover Bücher oftmals einfach zu teuer sind. Diejenigen die ich im Schrank habe, habe ich meistens geschenkt bekommen. Ich glaube einzig und allein Harry Potter hatte ich mir damals selbst in dieser Form gekauft, was aber daran lag, dass ich den letzten Band sofort zum Erscheinungsdatum lesen wollte.


Urheberrecht: Disney-Hyperion // Fischer S. Verlage

5. Entweder lustig oder traurig? 
Ich lese eigentlich ziemlich selten Bücher die lustig sind ,was vielleicht daran liegt, dass man mit diesem Genre nur schwer meinen Geschmack trifft. Oder vielleicht habe ich auch einfach einen komischen Humor? Jedoch greife ich eher zu Genres, die trauriger sind und wo dann auch gerne mal die Tränen beim Lesen kullern. Und gerade wenn ein Buch das bei mir schafft, dann konnte es mich komplett mitreißen und von sich überzeugen. 


6. Entweder Sommer- oder Winterleser? 
Früher war ich eher der Sommerleser, heute würde ich sagen, dass ich im Winter sogar mehr lese. Ich mag es einfach mich auf der Couch in eine Decke einzukuscheln, dazu einen Teee / Kaba zu trinken und in meine derzeitige Lektüre einzutauchen. Das geht irgendwie viel besser, wenn es draußen so richtig kalt ist oder regnet. Dann habe ich auch kein schlechtes Gewissen, dass ich mich zu Hause zurückziehe, anstatt mit Freunden draußen unterwegs zu sein.  


Urheberrecht: Piper Verlag // HarperTeen

7. Entweder Klassiker oder Mainstream? 
Auf alle Fälle Mainstream, da bin nich echt ein kleiner Kulturbanause, obwohl ich das sonst gar nicht von mir behaupten kann. Aber ich kann mit den meisten Klassikern, wie kürzlich bei der Blogparade von Jana und mir deutlich wurde, nicht viel anfangen. Mir ist es zu mühsam im Anschuss noch stundenlang über das Buch zu recherchieren, damit ich dieses verstehe. Das war zwar im Deutschunterricht spannend, aber privat habe ich dann dafür einfach keine Zeit. 



8. Entweder Krimi oder Thriller?
Stammleser meines Blogs wissen, dass ich beides liebe, sodass diese Wahl für mich sehr schwer ist. Jedoch würde ich, wenn ich mich entscheiden müsste, wohl zum Thriller greifen, da ich es schon immer interessant fand in die Abgründe der menschlichen Seele einzutauchen. Zumal einige meiner Lieblingsbücher wie "der Augensammler", "Der Augenjäger" oder "Das Böse in uns" in die Kategorie Thriller fallen. 
9. Entweder Printausgabe oder Ebook? 
Das ist leicht: Print. Ich bin da einfach etwas altmodisch, den nich liebe es Bücher in meinem Regal stehen zu haben, den Duft der Seiten einzuatmen und etwas in der Hand zu haben. Das hat für mich einfach mehr Charme, weshalb ich auch der Meinung bin, dass die Technik es nie schaffen wird das gute alte Buch zu verdrängen. Zu Ebooks greife ich aber vor allem für mein Studium, denn da haben sie definitiv einige Vorteile. 


10. Entweder sammeln oder ausmisten? 
Ich neige generell zum sammeln und kann mich nur schwer von Büchern trennen. Ausgemistet werden Bücher  bei mir nur, wenn ich wirklich aus diesen rausgewachsen bin, weshalb ich vor Kurzem einige Bücher aus meiner Kindheit, wie die Gänsehaut oder Glamour Clique Reihe, an unsere Bücherei gegeben habe. Das sind aber auch einfach Bücher, die ich wirklich nicht mehr lesen würde, weil ich doch etwas zu alt für diese bin. Natürlich haben sie Nostalgie Wert, jedoch finde ich es schöner, wenn sich nun andere Kinder an den Büchern erfreuen können. Bei mir würden sie ja nur einstauben. Aber generell tendiere ich eher zu sammeln, denn ausgemistet wird bei mir wirklich nur ganz selten. 


11. Entweder Internet oder Buchhandel? 
Da muss ich sagen: Beides. Da ich ja auf dem Land lebe und der nächste Buchladen etwas weiter entfernt ist, ist das Internet für mich einfach eine gute Alternative, sodass ich nicht immer warten muss, bis ich zum nächsten Buchladen komme. Jedoch stöbere ich natürlich auch gerne in diesen, sobald ich in der Nähe bin. Ich würde also mal sagen, dass Internet und Buchhandel bei mir gleich auf liegen. Jedoch haben Buchläden natürlich wesentlich mehr Charme, als das Internet, denn ich könnte in diesen wirklich Stunden verbringen.


Urheberrecht: Bastei Lübbe

12. Entweder Bestseller oder Ladenhüter? 
Der Mainstream kommt wieder hervor: Bestseller. Das liegt aber auch daran, dass mich Bücher, über die alle reden einfach neugierig machen und ich da natürlich mitreden möchte, mir aber auch selbst ein Bild machen will. Aus diesem Grund lassen sich schon viele Bestseller in meinem Regal finden, wenn das Genre meines ist und mich die Storyline neugierig macht. 


13. Entweder Kochbuch oder Backbuch? 
Definitiv Backbuch. Ich bin zwar jetzt nicht die größte Küchenfee, aber es gibt so viele tolle Backbücher, die sehr süß gestaltet sind und da ich Kuchen liebe, blättere ich die gerne durch und nehme sie auch mit nach Hause. Da gibt es einfach viele Leckereien, die ich später wenn ich eine eigene Wohnung habe mal ausprobieren möchte. 


Wie sieht es bei euch aus: Entweder dicker Wälzer oder dünnes Taschenbuch?
E-Book oder Printausgabe?
Und wer greift auch eher zu Bestsellern?

Kommentare :

  1. Mir ist nicht so wichtig, ob es sich um ein dickes oder dünnes Buch handelt. Hauptsache mich reizt die Story und ich die Charaktere sind authentisch. Sehr interessanter Tag. Ich liebe Bücher.

    Neri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da geht es die wir mir, ich entscheide da auch nach Storyline und Charaktere. Dankeschön, freut mich, dass er dir gefällt.

      Löschen
  2. Jetzt weiß ich, was der Nachteil ist, wenn man Facebook vom Handy löscht und kaum noch dort aktiv ist... hab die Aktion irgendwie total vergessen :/. Finde euren ersten Beitrag aber ganz schön!

    Ich bin im Gegensatz eher ein Fan von Hardcovern. :D Ich finde sie sind deutlich bequemer als Taschenbücher, weil man sie einfach besser knicken kann, ohne dass sie dann am Ende aussehen, als hätte man irgendwas schlimmes mit ihnen angestellt. :D Bei dem Preis muss ich aber zustimmen, das geht deutlich stärker ins Portmoneit, aber dafür überleg ich dann etwas länger, ob ich das Buch wirklich wirklich lesen will.


    Liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist natürlich schade, aber wir haben ja noch mehr Aktionen geplant :). Bin schon total gespannt auf alles, was kommt.

      Das stimmt natürlich, da sind Hardcover Bücher klar im Vorteil. Wobei ich aber auch sagen muss, dass ich finde, dass auch Taschenbücher in den letzten Monaten teurer geworden sind. Aus dem Grund kaufe ich mir immer erstmal die Bücher, die ich unbedingt lesen möchte, den Rest schaffe ich mir dann nach und nach an.

      Löschen
  3. Tolle Idee mit der Blogparade bin gespannt. Super spannende Antworten. Ich lese ja eigentlich überhaupt keine Bücher mehr -.- Aber nicht aus Desinteresse, sondern weil es mir neben Uni-Schinken einfach zuviel ist und ich lieber ein Film oder so auf mich wirken lasse. Zudem bin ich ein absoluter Fan von Sachbüchern, ja klingt total boring, aber ich konnte mit Romanen noch nie viel anfangen, Sachbücher hingegen liebe ich.

    Liebe Grüsse

    Priscilla

    BEAUTYNATURE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön <3. Ich weiß genau was du meinst, ich habe auch Phasen wo ich gar nicht zum lesen komme, weil ich einfach so viel für die Uni lesen muss, entweder für die Seminare oder für Hausarbeiten und dann schaue ich auch liebe einen Film. Sachbücher mag ich auch richtig gerne, da lese ich auch immer wieder welche und freue mich immer, wenn anderen es auch so geht. Finde da lernt man einfach auch was und bildet sich weiter.

      Löschen
  4. Das ist ein sehr cooler Tag!

    Bei vielen Fragen könnte ich mich einfach nicht entscheiden.
    Ich lese eigentlich meistens "mitteldicke" Bücher mit so 300-500 Seiten, weil ich bei dicken Wälzern meistens irgendwann die Geduld verliere. Was schade ist, denn ich habe schon einige sehr gute angefangen.

    Ich mag meine Bücher auch generell lieber neu, sammle aber auch viele Reihen, die nicht mehr oder nicht mehr in der Ausgabe, in der ich sie gerne hätte, gedruckt werden. Und die kaufe ich dann gerne über eBay, Rebuy oder medimops.

    Bücher, die ich sehr oft lese oder verleihe, will ich unbedingt im Hardcover zuhause haben, weil die sich nicht so schnell abnutzen. In den Urlaub nehme ich aber meistens Taschenbücher mit, weil die eben platzsparender sind.

    Ich habe zwar einen eReader, konnte mich mit dem Format bislang aber nicht wirklich anfreunden.

    Und bei den Genres geht es mir wie dir: Ich lese ganz selten historische Romane und deutlich mehr Fantasy.
    Und traurige bzw eher nicht lustige Bücher überwiegen bei mir auch eher. Mit diesen gewollt-humorvollen Büchern kann ich auch nicht viel anfangen. Wenn dagegen Figuren aus einem Buch humorvoll sind und es unterhaltsame Dialoge gibt, mag ich das sehr gerne.

    Euer Projekt klingt ziemlich cool und ich bin gespannt auf die weiteren Posts :).

    Liebe Grüße,
    Charlie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, ja bei manchen Fragen viel es mir auch echt schwer. Also was dicke Wälzer anbelangt, gerade lese ich ja mit Outlander einen, aber das ist einfach so spannend und toll geschrieben, das es mir gar nicht so dick vorkommt. Ich habe aber auch schon welche gelese, die habe ich abgebrochen, weil sie sich echt gezogen haben. Habe da einfach gemischte Erfahrungen gemacht.

      Da sind ebay, rebuy oder medimops dann natürlich praktisch ;). Ich stöbere dort auch immer, aber bisher habe ich einfach noch kein Schnäppchen gefunden, wo ich mir dachte, da musst du jetzt zuschlagen. Vielleicht ändert sich das ja noch.

      Oh das stimmt, wenn Figuren humorvoll sind, dann mag ich das auch gerne. Deshalb mochte ich Percy Jackson so gerne, da gab es viele lustige Stellen, obwohl es ein Fantasybuch ist. War aber wirklich eine tolle Mischung gewesen.

      Löschen
  5. Ich bin auch altmodisch was Bücher angeht und habe nur die Printausgaben. Ich habe noch nicht mal einen eBook Reader. Auf Reisen nervt mich das manchmal, aber gerade daheim im Bett habe ich lieber Papier.
    Und tatsächlich lese ich fast nur ziemlich dicke Wälzer...
    Und wenig "Kulturell wertvolles".

    Dankeschön für deine lieben Worte zu den letzten Fotos! Die entsprechen auch wirklich ganz meinem Geschmack, umso mehr freut es mich, dass sie so gut ankamen!
    Rothaarige Models sind eh immer toll. Wobei die schon auch so ihre Problemchen haben und oftmals gerne keine roten Haare hätten...
    Ach ja, und zum Tippen all der Ideen im Kopf komme ich auch immer nur schwer. Oft fehlt die Zeit, manchmal, wenn die dann da ist, die Muße. Eigentlich schade.

    Na ja, also eine Freundin meinte, dass sie bei Grey's Anatomy dann eher darüber lachen wie sehr dramatisiert wird und wie so ein Krankenhausalltag dargestellt wird. Aber zur Unterhaltung scheint das noch okay zu sein. ;)

    Also bei uns ist der Herbst jetzt mal kurzzeitig sehr kalt und ungemütlich geworden. Mit Schnee an den Bergspitzen und wirklich gefallenen Temperaturen... Das kam so schnell, dass ich mich kaum dran gewöhnen konnte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich aber, dass wir uns da so ähnlich sind. Also Kulturell wertvolles lese ich wohl auch nur sehr selten, aber finde ich jetzt nicht schlimm. An sich ist lesen selbst ja schon ne tolle Sache, da egal was man liest es einfach bildet und man von ganz alleine besser in der Rechtschreibung wird.

      Da passt der Spruch wieder "man möchte immer dass, was man selbst nicht hat". Schon lustig, wie gesagt ich hätte gerne welche und überlege auch schon mit irgendwann mal einen leichten Rotstich in die Haarem nachen zu lassen, finde braune Haare, die leicht rötlich wirken immer wunderschön. Oh ja so gehts mir auch, dass mir manchmal einfach die Muße fehlt.

      Achso okay gut zu wissen, aber klar für die ist dass dann natürlich zum schmunzeln. Aber war mir schon klar, dass da kaum was der Realität entspricht xD. Ist halt eine Serie und zur Unterhaltung finde ich sie auch super.

      Wir haben hier zum Glück noch kein Schnee, aber der Wind ist ganz schön heftig, da bin ich auch ständig am bibbern. War gestern auch den ganzen Tag draußen unterwegs, das wurde dann auch ungemütlich und sehr frisch.

      Löschen
  6. Sehr interessant! Wir haben echt eine Menge der Fragen ähnlich beantwortet. :) Ich fand es aber teilweise gar nicht so einfach, mich zu entscheiden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ging es mir auch, teilweise fand ich es echt schwer wirklich eine Wahl zu treffen.

      Löschen
  7. Toller Beitrag meine Liebe!
    Passende erste Frage zu deinem momentanen Outlandergelese :D Freut mich, dass es dir bisher so gut gefällt! Mich schreckt es noch ein wenig gerade wegen der Dicke ein und ich fang erst einmal mit einem dünneren historischen Buch an :D
    Mängelexemplare ♥
    Ui du hast Red Queen auf englisch? Musst mir dann erzählen, wie es dir gefallen hat!
    Ich glaube viele haben sich für Thriller entschieden :D Ist einfach spannender!
    Ich habe einige Bücher ausgemistet, wenn sie mir nicht gefallen haben oder sie einfach nicht mehr zu mir gepasst haben. Aber hab natürlich meine Lieblingsbücher noch ♥ War halt auch eine Platzfrage beim Umzug.

    War auch total happy als ich die Nachricht von der Lovelybox bekommen habe :) Miss you habe ich schon auf Youtube oft gesehen, die anderen kannte ich bislang auch noch nicht.

    Oh ja, es gibt so viele unterschiedliche Serien, da blickt man ja solangsam nicht mehr durch :D
    Da bin ich auch so froh, dass amazon das verlängert hat und ich The Fosters nun zu Ende schauen kann.
    Aber ich glaube, das Buch zu Switched at Birth brauch ich nicht mehr unbedingt lesen.

    Ich lese ja momentan Die Insel der besonderen Kinder, weil der Film ja bald rauskommt. Aber Bücher danach zu lesen mag ich so gar nicht, muss ich bei Illuminati aber natürlich noch tun :P
    Aber gerade bei Illuminati und den anderen Bänden kann ich mir vorstellen, dass die Filme nicht so ausführlich sind wie im Buch, weil Dan Brown schon sehr ausführlich schreibt und sehr viel Infos mitgibt.

    So einen Schüler/Studentenbonus gibts bei uns natürlich auch, aber das ist bei mir ja leider nicht mehr drin :D
    Aiaiai da liegt ja noch ziemlich viel auf deinem to-read-Stapel :D
    Würde mich aber schon interessieren, ob dir Shades of Grey gefällt oder nicht :P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jap die Frage hat perfekt gepasst. Ich habe jetzt übrigens nicht mal mehr 100 Seiten zu lesen. Werde dieses Wochenende noch fertig werden :). Für was für einen historischen Roman hast du dich denn entschieden?
      Ich hatte mir das damals auf Englisch gekauft, weil es in Deutsch ja nur die Hardcover Variante gibt und die war mir ehrlich gesagt zu teuer, so habe ich da einfach ein bisschen was sparen können.
      Bei einem Umzug bietet sich ausmisten aber auch immer an, da nimmt man dann halt doch nur das mit, was man wirklich mitnehmen will.

      Das Buch war zu The Fosters ;), ist aber eine eigenständige Geschichte, die in der ersten Staffel angesiedelt ist. Ich mag solche Bücher gerne, habe zwei zu Supernatural zu Hause und die waren richtg gut. Hätten auch Fälle der Serie sein können. Den Hinweis mit der Staffel hat man immer drauf, falls doch mal Bezug genommen wird, auf aktuelle Serienentwicklungen. Bin gespannt was du zum Finale der zweiten Staffel von The Fosteres sagst.

      Ich lese die Bücher eigentlich auch immer lieber vorher, aber manchmal klappt das zeitlich einfach nicht, dann muss es auch mal danach gehen. Bei Panem und Outlander finde ich das jetzt auch gar nicht schlimm, die Bücher finde ich trotzdem immer noch spannend. Die Bücher sind da defintiv nochmal wesentlich ausführlicher, ist aber auch schwer, dass dann alles in eine zweistündigen Film zu packen, somit ist es ja normal, dass da gekürzt wird. Wie gesagt ich finde man hat tolle Verfilmungen gemacht, aber ich glaube kein Film schlägt das Buch.

      Ja ich habe da noch ein bisschen was vor mir. Vor allem auch dickere Bücher, die habe ich ehrlich gesagt immer etwas vor mir her geschoben, wegen der Angst vor Wälzer :D. Doch jetzt nach Outlander habe ich irgendwie Lust drauf. Puh ich glaube ja eher, dass das nicht so Meines ist, einfach weil solche Bücher mir noch nie zugesagt haben. Ich greife da jetzt einfach mal auf meinen Erfahrungswert zurück, aber irgendwann leihe ich mir Band 1 mal von meiner Patin, dann bekommst du definitiv eine Rückmeldung von mir :P.

      Löschen
  8. Dass ich euer Buchliebenetz super finde, habe ich ja jetzt schon bei Cora und Jana geschrieben, aber auch hier muss ich es noch mal sagen ;)
    Die Fragen für den Tag sind echt gut gewählt und es macht richtig Spaß, eure Antworten zu lesen. Ich bin echt gespannt, wo es da mit euren zukünftigen Posts noch so hin geht ;)

    Ich mag ja am liebsten gebrauchte Taschenbücher mit maximal 350 Seiten. Dickere Bücher machen mir Angst, dass ich sie in absehbarer Zeit nicht beenden kann und somit auch kein "neues" spannendes Buch beginnen darf ;) Taschenbücher liegen mir einfach angenehmer in der Hand und gebrauchten Büchern sieht man dann ja auch an, wenn sie viel gelesen wurden, was ich sehr gerne mag. Das gibt ihnen irgendwie Persönlichkeit, finde ich. Und preislich ist es so wohl auch am günstigsten, wobei ich mir eigentlich auch einen Büchereiausweis zulegen will.

    Behalten tue ich nur die Bücher, die ich so sehr liebe, dass ich sie auch ein weiteres Mal lesen würde. Alles andere belastet mich und soll wieder weg - schade nur, dass das Verkaufen alles andere als einfach ist, weil man selten mehr als ein paar Cent geboten bekommt, wenn auch noch Versand hinzu kommt.

    Kulturbanause bin ich ja auch - aber im Gegensatz zu dir mag ich Fantasy gar nicht. Das ist mir einfach zu unrealistisch ;)

    Traurige Bücher lese ich auch häufiger als lustige, wobei mich die wenigen lustigen aber auch überzeugt haben. Ich brauche einfach einen Mix aus Humor und Gefühlschaos in den Büchern, glaube ich.

    Ebooks lese ich so gut wie nie - ich habe nämlich keinen Reader und am Laptop bzw. Handy liest es sich halt nicht so schön ;) Aber da man Ebooks eben auch nicht weiterverschenken/-verkaufen oder verleihen und ausleihen kann, mag ich Papier eh lieber. Ich finde nämlich, dass sich dadurch die Ersparnis beim Einkaufspreis schon wieder völlig vernichtet.

    Back- und Kochbücher mag ich eigentlich beide nicht sonderlich, da ich mir meist lieber die bewährten Backrezepte vom Mama und Oma geben lasse, wenn ich bei ihnen einen leckeren Kuchen esse. Mittagessen koche ich meist lieber Freestyle oder nach der mündlich erfragten Anleitung von Mama ;) Somit würde ich aber doch eher zum Backbuch greifen - denn zum Backen nehme ich mir bewusst Zeit, zum Kochen eher nicht. Da muss einfach schnell was einfaches (mit wenig dreckigem Geschirr) auf dem Tisch stehen ;)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aww Dankeschön, das freut mich sehr zu hören :).

      Outlander revidiert ja gerade meine Aufassung zu dicken Wälzern, da habe ich nicht mal mehr 100 Seiten vor mir und erst vor knap 1 1/2 Wochen mit losgelegt. Wenn das Buch wirklich gut ist, merkt man gar nicht, dass es so dick ist. Aber man kann da natürlich auch schnell zu Büchern greifen, die sich ziehen und die man dann ein halbes Jahr auf dem Nachtisch liegen hat, das kenen ich auch, weshalb ich ja lange keinen Wälzer mehr gelesen hatte.

      Einen Büchereiausweiß kann ich dir nur empfehlen, mir kam gestern auch die Idee mal einen Beitrag dazu zu tippen, mit all den Vorteilen die örtliche Büchereien bieten. Ich bin froh, bei uns ist der Ausweiß richtig günstig, weil wir ja eine kleinere Bücherei haben, die aber prall gefüllt mit Krimis und Romanen ist, dafür gibt es aber nicht so viele Jugendfantasybücher, die kaufe ich mir dann meistens, aber für 5 € im Jahr kann ich da nicht meckern. Viele Krimis und Thriller muss ich mir so gar nicht kaufen und historische Romane gibt es auch einige, an die ich mich ja nun auch mehr heran wagen möchte.

      Oh ja da hast du Recht diese Lesespurgen geben Büchern immer Persönlichkeit, ich mag das auch. Viele sind da ja nicht so der Fan von, aber das ist Geschmackssache. Mir gefällt es, weil man dann sieht, dass ein Buch wirklich gelesen wurde. Also ich bringe meine alten Bücher immer in unsere Bücherei. Wie gesagt die ist nicht so groß, wird komplett von ehrenamtlichen betrieben und die sind somit auf Sach und Geldspenden angwiesen und so weiß ich einfach, dass sich auch andere über meine Bücher freuen. Vielleicht gibt es ja die Möglichkeit bei euch auch oder ihr habt einen Bücherschrank.

      Ich mag gerade das es unrealistisch ist, da ich dann so in andere Welten eintauchen und der Realität einfach mal entfliehen kann. Wobei ich finde das man so viel beim Ebook auch gar nicht spart, meistens gerade mal 5 € (zumindest bei den Bestsellern), dafür muss man aber vorher auch noch das Gerät kaufen, welches ja auch nicht günstig ist. Ich glaube das lohnt sich mehr, wenn man auch gerne mal was von unbekannten Autoren liest, solche Ebooks bekommt man dann richtig günstig, aber ich bin ja ein kleiner Gewohnheitsleser, der immer zu seinen Lieblingsautoren greift.

      Löschen
  9. Hallo Nicole,

    mir ist egal ob das Buch dick oder dünn ist, hauptsache es macht Spaß zum Lesen.
    Es gibt aber tatsächlich nur wenige Bücher die ich lese / gelesen habe.

    Das Buch muss auch nicht unbedingt neu sein, solange die Blätter vollständig sind, ist alles gut.

    Liebe Grüße von

    der Lichtmelodie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was Gebraucht anbelangt denke ich da wie du, das Buch muss nicht neu sein, solange es in Ordnung ist passt das. Jedoch habe ich wie gesagt einfach noch kein wirkliches Schnäppchen gefunden, wo es sich wirklich gelohnt hätte.

      Löschen
  10. Super cooler Post! Ich bin auch in der Bibliothek angemeldet, sonst könnte ich meine Lesewut gar nicht finanzieren. Ab und zu bestelle ich auch mal bei rebuy. Aber nur, wenn die Bücher wirklich günstig sind :)+
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe bisher bei Rebuy leider noch gar kein Schnäppchen gefunden, aber vielleicht ändert sich das ja noch. Dafür finde ich die Xbox 360 Spiele dort wirklich sehr günstig, da habe ich mir schon einige bestellt xD.

      Löschen
  11. Ich könnte mich glaube ich gar nicht so entscheiden. Eine wirklich tolle Blogparade habt ihr da erfunden, bei der ich sogar gerne mitgemacht hätte, wenn ich das früher mitbekommen hätte. Bin gespannt auf die weiteren Themen :)

    Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr zu hören :). Ja das entscheiden fiel mir auch schwer. Generell bin ich ja gar kein Fan der Frage Entweder Oder.

      Löschen
  12. Ich kaufe meine gebrauchten Bücher gern bei Oxfam, weil die, zumindest in Hannover, auch immer eine englische Auswahl haben und an sich sehr gut sortiert sind. Ansonsten wird auch viel auf Flohmärkten mitgenommen und neulich hab ich tatsächlich auch mal einen Stapel Bücher über Ebay Kleinanzeigen erstanden. Ebay Kleinanzeigen usw. lohnen sich für mich aber nur, wenn ich gleich mehrere Bücher kaufe, sonst ist mir das Verabreden und Hinfahren zu nervig und zeitaufwendig :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oxfam gibt es bei uns leider gar nicht, generell besuche ich oft kleinere regionale Buchläden, wenn ich in den Orten bin, wo es sie gibt, abseits davon liebe ich jedoch Hugendubel, in dem Laden könnte ich auch Stunden verbringen.

      Auf Ebay Kleinanzeigen habe ich noch nie geschaut, was da so für Bücher in meiner Region verkauft werden, wenn man dann natürlich gleich mehrere abholen kann, die man schon immer mal haben wollte, ist das sicherlich praktisch. Aber stimmt, muss sich halt definitiv lohnen.

      Löschen
  13. Hach Nicole,
    deinen Blog kenne und liebe ich ja schon länger. Habe aber gerade mit Entsetzen festgestellt, dass ich dir noch gar nicht bei BL folge - sofort nachgeholt. Habe auch leider ein paar Runden Buchgenrekampf verpasst. Aber ich steige diesen Monat wieder ein!
    Zum Post: Toll! Du gestaltest deine Posts immer so schön und ich mag deine Art und Weise zu schreiben. Außerdem haben wir viele Gemeinsamkeiten, wie ich heute mal wieder feststellen durfte.
    Augensammler höre ich zZ als Hörbuch. Von Fitzek kann man nie genug bekommen!
    Lg Tami ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir geht es aber auch so, dass ich manche Blogger dann erst ziemlich spät auf anderen Plattformen entdecke, finde es da aber auch sehr schwer den Überblick zu behalten, wer nun wo vertreten ist ;). Es freut mich ja rießig, dass du auch bei unserer Parade in diesem Monat mitmachst. Übrigens kannst du auch gerne Themen nachholen wenn du möchtest. Den Link kann ich ja dann immer noch zu den Posts hinzufügen und in die Auswertung würden die auch mitreinlaufen ;). Jana und ich sind da auch nicht so streng, wir wollen einfach dass das ganze Spaß macht.

      Awww Dankeschön für die lieben Worte <3. Da hast du Recht von Fitzek kann man nie genug bekommen, deshalb freue ich mich da schon auf die Autorenliebe :P. Und wie gefällt dir der Augensammler bisher?

      Löschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3