SOCIAL MEDIA

Freitag, 6. Mai 2016

Amazon Prime vs. Netflix - Welcher Anbieter liefert wirklich das beste Angebot?

Vod Vergleich - Amazon Prime - Netflix - Amazon Prime vs. Netflix - Online Streaming
Im Moment besitze ich nicht nur ein Abo von Amazon Prime, sondern bin seit Kurzem auch bei Netflix angemeldet. Während ich schon einmal ein Fazit zu meinem Probemonat bei Amazon Prime gezogen habe, dachte ich mir ist die Zeit nun reif, beide Anbieter miteinander zu vergleichen. Hierbei möchte ich nicht nur auf den Inhalt eingehen und schauen, wer mehr Deutschlandpremieren zu bieten hat, wer die aktuellsten Filme streamt und wo es viele Klassiker gibt, sondern auch die technische Seite nicht außer Acht lassen. Natürlich bin ich da kein Profi, aber da ich beide Anbieter nutze und hierbei die Filme und Serien nicht nur auf meinem Laptop, sondern auch über meinen Blu Ray Player von Sony streame, kann ich doch ein kleines Fazit darüber ziehen, welcher Aufbau mir besser gefällt, welcher Stream reibungsloser läuft und wo es noch Fehler zu beheben gibt. Das Fazit spiegelt keine professionelle Meinung wieder, sondern meine Eigene und am Ende wird wahrscheinlich jeder andere Punkte haben, auf die er Wert legt. Trotzdem denke ich, dass der Vergleich für diejenigen interessant sein könnte, die gerade mit dem Gedanken spielen ein Abo zu starten oder die sich noch einen weiteren Account zulegen möchten.

Übrigens werde ich für diesen Vergleich nicht bezahlt, auch meine Accounts zahle ich aus eigener Tasche. Jana hat sich meiner Idee angeschlossen und wird heute auf ihrem Blog ebenfalls noch einen Beitrag veröffentlichen, in dem sie Amazon Prime und Netflix vergleicht. Am Ende meines Beitrags findet ihr jedoch schon ihr Fazit, jedoch solltet ihr euch ihren kompletten Beitrag nicht entgehen lassen, denn sie kommt in diesem auch auf ihre Watchlisten zu sprechen.  Ich hatte wie immer, richtig viel Spaß diesen Beitrag gemeinsam mit ihr zu planen und nun auch zu veröffentlichen, denn eine weitere Ansicht bietet euch in meinen Augen auch einen Mehrwert. Und erst kürzlich hat nun auch Cora einen Beitrag zu diesem Thema veröffentlicht.


1. Daten, Zahlen & Fakten zu Amazon Prime und Netflix:

Derzeit ist Amazon Prime der ungeschlagene Marktführer in Deutschland, was den Streamingmarkt anbelangt. Für mich ist das nicht unbedingt verwunderlich, denn der Versandriese bietet nicht nur einen attraktiven Preis, mit Rabatt für Studenten, sondern umfasst neben Filmen & Serien, auch eine Musik Flatrate mit ausgewählten Titeln, 1 kostenloses Buch aus der Kindle Leihbücherei, Prime Versand und dazu auch noch Speicherplatz für die eigenen Bilder und Dateien. Das ist bei einem regulären Preis von einmalig 69 € im Jahr, wirklich ein verdammt gutes Angebot. Für Studenten kostet das ganze sogar nur einmalig 34 € im Jahr, das ist für mich preislich unschlagbar. Nicht nur, dass Bücher, die ich für die Uni oder eine Hausarbeit brauche richtig flott bei mir sind (denn ansonsten brauche ich den schnellen Versand nicht unbedingt), sondern auch, dass ich nun noch eine Musikflatrate oben drauf bekomme ist für mich attraktiv. Abseits davon finde ich es gut, dass auch die HD Bildqualität im Preis mit in begriffen ist. Übrigens könnt ihr euch auch hier einen Account teilen, da zwei Streams zur gleichen Zeit angeschaut werden können. Jedoch ratet euch Amazon davon ab, da ihr über diesen Account ja auch im Online Shop bestellen könnt und da sollte man die Daten natürlich nicht sorglos herausgeben. Ein weiterer Vorteil ist für mich die Möglichkeit, Filme und Serien auch offline anschauen zu können, dass hat mich schon bei manch langer Busfahrt davor gerettet, vor Langweile einzuschlafen.

Netflix hingegen ist derzeit die Nummer 2 auf dem deutschen Streamingmarkt und hier sehen die Preisstrukturen doch etwas anders aus. Leider bietet der VoD Riese kein Studentenangebot, was ich gerade bei Prime so toll finde. Und auch die HD Bildqualität ist nicht im Preis enthalten, jedoch muss man auch bedenken, dass hinter Netflix kein großer Versandhandel steht, über den Millionengewinne eingefahren werden, die natürlich wieder ins Unternehmen fließen, sondern der Anbieter sich rein auf das Streaming konzentriert. So bietet der Anbieter 3 Preismodelle: 
  • Standard Account für 7,99 € mit SD Qualität und einem Stream
  • Ein Account für 9,99 € mit HD Qualität und 2 Streams gleichzeitig
  • Premium Account für 11,99 € mit HD Qualität und 4 Streams gleichzeitig
Anders als bei Prime kann man sich somit den Account von Netflix leicht mit Freunden teilen und dafür wirbt der Anbieter auch gezielt. Ich nutze derzeit die letzte Form und teile mir meinen Account hierbei mit drei weiteren Kommilitonen, womit das Ganze auch sehr günstig im Monat ist. Alleine könnte ich mir jedoch im Moment keinen Account leisten, weshalb ich sehr froh darüber bin, dass es die Möglichkeit gibt, sich 4 unterschiedliche Nutzerprofile mit eigener Watchliste anzulegen. Ihr habt jedoch die Wahl, mit wie vielen Personen ihr euren Account nutzt, eine größere Gruppe als insgesamt 4 Personen ist jedoch nicht vorgesehen. Schön finde ich hier übrigens, dass es ein voreingestelltes Profil für Kinder gibt, welches ich nutzen werde, wenn die ganz kleine Verwandtschaft zu Besuch ist, so können diese nämlich gar nicht erst auf Inhalte, die nur für Erwachsene geeignet sind, klicken.


2. Amazon Prime vs. Netflix: Der Inhalt - Die Königsdisziplin:

Natürlich ist für viele der Inhalt das Entscheidende, auf welchen Anbieter die Wahl fällt. Leider ist es bei uns derzeit einfach so, dass man oftmals mehrere Abos braucht, um alle Serien die man sehen möchte, abzudecken und selbst dann, werden noch Wünsche offenbleiben. Ich glaube, es ist eine Illusion wenn man annimmt, dass ein Anbieter alle möglichen Serien und Filme im Abo hat. Dazu ist die Rechtelage bei uns in Deutschland zu kompliziert, was nun mal in den Usa nicht der Fall ist. Für viele Serien sind die Rechte einfach schon in Händen von Tv Sendern oder Sky und die haben dann auch das alleinige Entscheidungsrecht, wo und wann diese Serien zu sehen sind. Zumal man hier nicht Rechte für nur eine Serie oder einen Film erwirbt, sondern diese immer im Paket gekauft werden. Somit kauft man nicht eine einzelne Produktion, sondern bekommt gleich mehrere, die man über einen gewissen Zeitraum zeigen darf. Der Konkurrenzkampf um genau diese Rechte, hat nun sicherlich etwas angezogen und ich hoffe, dass es bald Filme und Serien noch schneller auf den Streaming Plattformen zu sehen gibt. Ein bisschen was tut sich da ja schon, da natürlich auch die Filmverleiher sehen, dass junge Menschen diese Art des Fernsehens bevorzugen. 


2.1 Serien - Welche Deutschlandpremieren lassen sich bei Amazon Prime und Netflix finden?

Amazon:
  • Drama: The Affair, Halt & Catch Fire, Revenge, Scandal, Fear the Walking Dead, Game of Silence, The Path, UnReal, The Girlfriend Experience, Flesh and Bones, Nashville
  • Mystery / Horror: The Shannara Chronicles, Teen Wolf, Wayward Pines, 12 Monkeys, Lucifer, Ash vs. Evil Dead, Preacher, Falling Water,  American Gods
  • Action: 24: Live another Day, Sixx
  • Krimi / Thriller: The Night Manager, Rogue, Mr. Robot, Hap and Leornard, Start Up, Relik, Undercover, The Red Road,
  • Comedy: Kevin Can Wait, Life in Pieces, Catastrophe
  • Historie: Turn, Into the Badlands, Tut, Jonathan Strange & Mr. Norell, Die Borgias (Staffel 3), Vikings, Taboo
Netflix:
  • Drama: Pretty Little Liars, Good Witch, Guilt, Greenleaf
  • Mystery / Horror: Scream the tv series, Penny Dreadful, American Horror Story (Staffel 6), Bates Motel (Staffel 3), Hannibal, Shadowhunters, The Returned (US & Französische Variante), From Dusk till Dawn, Glitch, The Expanse, Van Helsing, Travelers - Die Reisenden, Crazyhead, Riverdale, Der Nebel
  • Krimi / Thriller: Black Mirror, River, Marcella, Orphan Black (Staffel 4), Touch, Dirk Gentlys Holistische Detektei, Paranoid, Better Call Saul, Designated Survivor, Feed the Beast, The Sinner, Berlin Station, Wanted, Orphan Black, Nobel
  • Comedy: Babylon, Lovesick, Cuckoo, Crazy Ex-Girlfriend, You Me Her, White Gold
  • Sci-Fi: Star Trek: Discovery
  • Historie: The Musketees (Staffel 3), The Last Kingdom, Rebellion, London Spy, Frontier, Alias Grace

Wie ihr seht, bieten beide Anbieter sehr viele Serienpremieren, weshalb man keinem nachsagen kann, dass sie das Geld nicht wert seien. Für mich persönlich bieten beide Anbieter hier einen perfekten Mix. Denn beide bieten Serien, die ich schon länger verfolge oder die im deutschen Tv plötzlich nicht mehr gezeigt wurden, wie dies bei Teen Wolf oder auch Hannibal und Bates Motel der Fall war. Aus diesem Grund bin ich auch ein großer Fan der VoD Anbieter geworden, weil man keine Angst haben muss, dass Serien plötzlich in der Mitte abgesetzt werden oder die kommenden Staffeln nicht ins Programm genommen werden. Man hat einfach mehr Sicherheit und kann sich somit auch besser auf eine Serie einlassen. Dazu freut es mich natürlich, dass ich keine nervige Werbung habe, die eine 40 minütige Folge künstlich in die Länge zieht. Ich kann so einfach mehr Folgen schauen, habe aber trotz allem einfach mehr Zeit für die wichtigen Dinge im Leben. Persönlich gibt es in dieser Kategorie für mich somit ein Unentschieden, da in diesem Bereich Premieren auf Prime und Netflix verfolge und über diese sehr froh bin. 

*Bei Netflix sind schon die neuen Serien für den November mit auf dem Plakat drauf ;). Im nächsten Jahr wird es hier übrigens auch noch "American Crime Story" und "Star Trek" zu sehen geben, woran sich der Vod Anbieter ebenfalls die Rechte gesichert hat.
*Bei den Premieren  beziehe ich mich übrigens immer darauf, ob die Serien im Free Tv schon zu sehen war, auf Sky hat man sicherlich einige der Serien schon gesehen, aber ich finde man kann diesen Anbieter schon alleine preislich nicht mit Netflix oder Amazon Prime vergleichen.


2.2 Filme - Wer bietet die neueren Produktionen?

Was Filme anbelangt, muss ich jedoch offen sagen, dass hier Amazon Prime für mich die Nase vorn hat. Dort lassen sich einfach viele neue Produktionen finden und in jedem Monat gibt es hier neue Highlights, von denen einige sogar erst kürzlich im Kino gelaufen sind. Meine persönlichen Highlights sind hierbei "Bastille Day", "Die Unfassbaren 2", "Die Edelstein Trilogie", "Captain Fantastic", "Die Bestimmung - Allegiant", "Spotlight", "Silence", "John Wick 2", "Deepwater Horizon",  oder "Die Tribute von Panem: Mockingjay Teil 1 & 2" oder auch "Dark Places". Ich denke, dass die genannten Filme deutlich machen, dass wirklich viele Genre auf Prime zu finden sind und es auch immer wieder einige, interessante, neuere Produktionen gibt. Denn persönlich möchte ich genau die sehen, weiß aber auch, dass einige auch immer auf der Suche nach Klassikern sind. Für mich ist Prime aber ein toller Ersatz zum Kino geworden. Ich habe ja schon öfter bei manchen von euch erwähnt, dass ich doch eine etwas längere Anfahrt zum nächsten Kino habe und somit schaffe ich es einfach nicht immer in jeden Film, zumal wir dann auch einfach als Gruppe fahren und hierbei nicht jeder immer das Gleiche sehen möchte, somit hole ich derzeit vieles auf Prime nach und dass nicht nur durch das Abo, sondern ich leihe mir dort auch öfter Produktionen, bei denen ich zwar unbedingt ins Kino wollte, es aber trotzallem nicht geklappt hat. Ist jedenfalls günstiger als die Kinokarte, kann zwar natürlich das Kinoerlebniss nicht ersetzten, aber mit den richtigen Menschen ist es ebenfalls schön. 

Bei Netflix finde ich hingegen die Filmauswahl noch etwas mager. Es lassen sich viele kleinere Produktionen finden, die manchmal zwar richtig gut sind, aber nicht immer. Die Bewertungen mancher Filme sind echt erschreckend unterirdisch, da weiß ich immer gar nicht, ob ich mir den jetzt überhaupt antun soll oder nicht. Ab und an lassen sich jedoch auch hier Filmperlen finden wie die Fortsetzung von Captain America und kürzlich erst Into the Woods, The Big Short, Cinderella, Mad Max: Fury Road, Ant-Man oder San Andreas. Aber Fakt ist nun mal, dass Netflix derzeit das Augenmerk eher auf Serien legt und hierbei nicht nur viele tolle Eigenproduktionen anbietet, sondern auch immer wieder Serien Einkäufe tätigt. Somit geht dieser Punkt ganz klar an Amazon Prime, weshalb ich Filmfans, die keine Serien schauen, lieber ein Abo bei diesem Anbieter raten würde. 


2.3 Eigenproduktionen von Netflix & Amazon Prime:

Einer der ausschlaggebenden Gründe, warum ich einen Netflix Account haben wollte, sind jedoch die unglaublich guten Eigenproduktionen. Bei denen hat der VoD Riese für ich die Nase vorn. Zwar gibt es nun auch auf Amazon schon einige Eigenproduktionen, aber die von Netflix sprechen mich persönlich einfach mehr an. Auf House of Cards war ich schon sehr lange neugierig, habe im Verlauf meines Politikstudiums ständig davon gehört, sodass ich natürlich auch mal reinschauen wollte und viele meiner Freunde erzählen mir, wie toll die zweite Staffel ist. "Daredevil" hat mir nun schon ab der ersten Folge zugesagt und auch sonst sind viele der Eigenproduktionen auf meine Watchliste gewandert. Kürzlich überzeugen konnte mich "The Crown", welches einfach auf sehr hohem Niveau ist, sowohl inhaltlich als auch von der Ausstattung. Und "13 Reasons Why", womit die Produzenten bewiesen haben, dass auch Jugenserien anspruchsvoll und auf hohem Niveau sein dürfen. Ein Auflistung aller geplanten Eigenproduktionen von Netflix findet ihr übrigens hier!

Bei Prime habe ich bisher nur "The Man in the High Castle" gesehen, welches zwar auch eine spannende Storyline besitzt, dass jedoch noch Luft nach oben hat. Potenzial ist auch hier vorhanden, aber es muss noch ausgeschöpft werden, gespannt bin ich allerdings auf die erste Staffel von "Good Girls Revolt" und "Sneaky Pete", da fand ich die Piloten wirklich unterhaltsam. Auch für Amazon Prime gab es bei mir kürzlich eine Auflistung der geplanten Eigenproduktionen, die ihr hier findet! Netflix ist aber einfach schon länger im Bereich der Eigenproduktionen tätig und das merkt man auch. Jedoch bin ich sehr gespannt, was hier die Zukunft noch bringt, da die Serien ja heute schon große Konkurrenz für die Network Serien sind.


3. Amazon Prime vs. Netflix: Das Technische: 

Natürlich möchte ich hierbei auch den technischen Aspekt nicht außer Acht lassen. Ich habe ja schon erwähnt, dass ich hier kein Profi bin, und kann somit nicht mit Fachbegriffen um mich schmeißen. Ich glaube jedoch, dass dies nun auch bei meinen Lesern nicht unbedingt der Fall ist und Technik Nerds sollten meine Beschreibung mit einem Augenzwinkern lesen. 

Was das Technische anbelangt, geht der Punkt für mich auch an Netflix. Warum? Einfach weil der Stream hier bei mir reibungsloser läuft. Vor allem auf meinem Sony Blu Ray Player, dort stellt sich innerhalb von ein paar Sekunden die HD Qualität ein, gepuffert haben die Streams bisher kein einziges Mal, sondern diese sind immer reibungslos durchgelaufen. Bei Prime sieht das auf meinem Blu Ray Player etwas anders aus, da habe ich leider regelmäßig Probleme mit der App und nun auch schon im Internet gelesen, dass das auch anderen Nutzern so geht. Hier ist es eher so, dass an manchen Tagen wirklich alles komplett reibungslos läuft, d.h. HD Qualität stellt sich sofort ein, wir haben kein Puffern und der Film läuft durch. An anderen Tagen ist dann aber komplett der Wurm drinnen, wobei die zumindest sehr selten geworden sind. Somit hat man sich dieser Thematik scheinbar seitens Sony oder Prime angeommen. Jedoch hatte ich lange Zeit das Problem, dass es öfter Pufferpausen gab, sodass ich dann immer erst mal kurz stoppen musste, die Qualität schwankte und mein Player sich im Verlauf des Filmes dann auch richtig aufhängte. Natürlich hat mir das dann den Spaß am Film bzw. der Serie genommen, weshalb ich froh bin, dass soetwas nur noch sehr selten vorkommt bzw. fast gar nicht mehr. Am Laptop läuft das Ganze hingegen immer reibunglos. Was ich Amazon Prime aber hochanrechnen muss, ist der tolle Kundenservice, mit dem ich bisher immer sehr gute Erfahrungen gemacht habe und auch anhand der Facebook Seite sieht man, dass die Probleme der Kunden ernst genommen werden und das ist ja leider nicht bei jedem Unternehmern immer der Fall. Denn die Mitarbeiter gehen dort wirklich auf Film und Serienwünsche ein, geben Auskünfte und versuchen bei Problemen zu helfen. Der Punkt geht jedoch an Netflix, einfach weil ich dort bisher kaum Probleme hatte und der Stream sehr reibungslos läuft.


4. Amazon Prime vs. Netflix: Die Optik - Der Aufbau:


Amazon Prime - Vod Anbieter - Amazon Prime vs. Netflix - Amazon Prime Abo

Amazon Prime Abo - Amazon Prime - Vod Vergleich - Amazon Prime vs. Netflix - Streaming Anbieter - Amazon Prime lohnenswert
Ich wäre ja keine Frau, wenn ich diese Kategorie außen vorlassen würde. Generell finde ich zwar das Netflix stylischer aussieht, jedoch ist die Aufbau für mich bei Amazon Prime am Ende übersichtlicher. Dort besteht nämlich die Möglichkeit in der eigenen Watchliste noch einmal zwischen Film und Serie zu unterscheiden, was bei Netflix nicht möglich ist. Mir persönlich gefällt Ersteres einfach besser, da ich so einfach mehr Ordnung habe und nicht erst alle Filme durchklicken muss, obwohl ich ja eigentlich eine Serie suche. Dazu wird bei Prime auch deutlicher gezeigt, wann ein Film bzw. eine Serie ausläuft. Sobald diese auf euerer Watchliste sind, gibt es 4 Wochen vor dem Auslaufen eine Angabe, wo die Tage heruntergezählt werden. So hat man die Möglichkeit wirklich jeden Film sehen zu können, den man unbedingt sehen wollte. Auf der Startseite könnt ihr übrigens auswählen, ob euch auch Filme und Serien angezeigt werden, die zum leihen vorhanden sind, oder ob ihr nur die in Prime vorhandenen Produktionen sehen möchtet.

Netflix - Netflix Lohnenswert - Netflix Abo - Netflix vs. Amazon Prime - Streaming Vergleich - Vod Vergleich

Bei Netflix ist die Angabe, welche Filme und Serien auslaufen, doch sehr versteckt und bisher habe ich sie kaum gesehen, obwohl eine Serie nun aus meiner Watchliste verschwunden ist. Dass diese Produktion ausläuft, wusste ich auch nur Dank dem Internet und einem Artikel auf Newsslash. Gerade wenn man mitten in einer Serie steckt, wäre das auslaufen natürlich ärgerlich. Beim Aufbau geht mein Punkt somit erneut an Amazon Prime, da ich hier wirklich nichts verpasse, was ich unbedingt sehen möchte. Abseits davon kann man leider auch keine Unterteilung zwischen Filmen und Serien vornehmen, weshalb die Suche nach der gewünschten Produktion einfach etwas länger dauert.


Fazit: Amazon Prime oder Netflix?

  • Preislich gewinnt bei mir Amazon Prime, weil das Preis-Leistungs-Verhältnis unschlagbar günstig ist, gerade wenn man Student ist, aber auch die 68 € finde ich für das Angebot richtig günstig.
  • Was die Serien anbelangt gibt es Gleichstand, während Amazon Prime bei den Filmen die Nase vorn hat. 
  • Bei den Eigenproduktionen siegt für mich Netflix, weil mich die Storylines hier mehr ansprechen. 
  • Auch Technisch überzeugt mich Netflix im direkten Vergleich mehr, da bei mir hier die Streams nicht nur am Laptop, sondern auch über die App, reibungslos laufen. Was bei Amazon Prime leider lange Zeit bei mir nicht reibungslos funktionierte.
  • Beim Aufbau finde ich jedoch Amazon Prime übersichtlicher, weshalb mein Punkt hier wieder an den Versan Rießen geht. 

Somit gehen 3 Punkte an Amazon Prime und 3 Punkte an Netlix - Ein klares Unentschieden, was mich nun doch überrascht, aber ich glaube mein Test hat gezeigt, dass beide Anbieter ihre Vor- und Nachteile haben. Am Ende entscheiden sicherlich persönliche Präferenzen, was besser für einen geeignet ist und dem eigenen Geschmack am nächsten kommt. 


Natürlich möchte ich euch auch Janas Fazit nicht vorenthalten, ihren kompletten Post findet ihr allerdings hier.

Ihr merkt also, ich habe schon einiges gesehen, möchte aber noch viel mehr auf jeden Fall anschauen. Beide Streamingdienste gefallen mir sehr, haben ihre Vor- und Nachteile, aber jetzt mal Tacheles - welcher Dienst gefällt mir denn besser? 
  • Kosten: Hier gewinnt definitiv Amazon Prime, da nicht nur das Streaming dabei ist, sondern für 68 € noch einige Zusatzangebote gelten. 
  • Technisches/Qualität: Da ich bei beiden keinerlei Probleme habe ist hier unentschieden angesagt. 
  • Design/Aufteilung: Hier sind beide sehr unterschiedlich gestaltet und es gibt bei beiden wirklich wichtige Vor- und Nachteile, deswegen würde ich nicht sagen, dass hier einer besser als der andere abschneidet - unentschieden! 
  • Auswahl: Das ist jetzt richtig schwierig, da prime schon an sich mehr Auswahl hat (auch neben dem Streaming), Netflix aber definitiv interessantere Eigenproduktionen bietet und ich hier noch einige Filme gerne schauen möchte. Wie ihr seht kann ich mich ganz schwer entscheiden und sage ebenfalls: unentschieden! 

Mit einem Punkt voraus geht Amazon Prime in Führung und ich kann euch mit gutem Gewissen beide Streaminganbieter empfehlen!

*Aktualisiert am 15.Mai 2017

Welcher Anbieter ist euer Favorit?
Nutzt ihr überhaupt einen Streaming Anbieter?

Kommentare :

  1. Ich muss ja mal sagen, dass ich es richtig klasse finde, dass du mit Jana gemeinsam so viele Projekte realisierst! Es macht nämlich echt Spaß, solche Themen von zwei Personen beleuchtet zu lesen :)
    Dass Amazon Prime so günstig ist, hätte ich gar nicht erwartet. Da überlege ich doch gerade tatsächlich, mir das in Zukunft zuzulegen, obwohl ich ja keine Serien und Filme schaue (aber wenn das so günstig möglich wäre, würde ich es ja vielleicht doch tun?).
    Danke, dass du dir die Mühe gemacht hast, so ausführlich zu vergleichen! Janas Post werde ich dann jetzt mal lesen gehen!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aww Dankeschön, das freut mich zu hören, vor allem auch, dass dies bei euch auch positiv ankommt. Jana und ich verstehen uns wirklich super, haben ja viele gemeinsame Interessen und da wir privat viel schreiben, kommen uns dabei ständig immer Ideen für gemeinsame Beiträge. Habe da aber auch sehr viel Spaß dabei und bin immer offen für sowas ;).

      Jap das Preis Leistungs Verhältnis ist echt super und für mich persönlich passt der Inhalt echt, jedoch bin ich ja auch jemand der viele Serien und Filme schaut. Bei mir ist es mittlerweile so, dass Netflix und Amazon Prime für mich das Free Tv ersetzen. Dort läuft einfach nicht mehr vieles was mich interessiert. Sind mir mittlerweile einfach zu viele Shows und Scripted Realitys, mit denen man zugemüllt wird. Tolle Serien, laufen ja meistens nur noch zu richtig späten Uhrzeiten oder werden im Marathon gesendet, was dann auch nervt ,da ist Prime und Netflix für mich wirklich ne super alternativ. Du kannst bei beiden Anbietern übrigens erstmal einen Testmonat machen und den auch richtig leicht kündigen. Schon direkt nach der Einrichtung, kannst du den wieder in deinem Profil kündigen, sodass du da auch nicht berfürchten musst irgendwie die Frist zu verpassen und das ganze läuft dann trotzdem 30 Tage. Kannst das ja mal darüber ausprobieren, ob es sich für dich lohnen würde. Ich habe auch bei beiden Anbietern erstmal den Probemonat genutzt, schon alleine um zu sehen, ob es Technisch funktioniert und natürlich, ob es was für mich ist.

      Das freut mich, ich hoffe ihr Post gefällt dir genauso gut, sie setzt nämlich zusätzlich wie gesagt auch noch andere Schwerpunkte.

      Löschen
    2. Vor der Leere habe ich inzwischen kaum noch Angst, auch wenn ich ja noch mündliche Prüfungen habe. Aber da ich für die kaum lerne, wird der Übergang dann auch nicht so abrupt und ich kann jetzt schon mal üben, dass Leben zu genießen Urlaub habe ich für diese Zeit übrigens auch schon gebucht - gleich zwei Reisen stehen an.

      Wenn du irgendwann eine Lösung findest, wie man auch in solchen Lernsituationen die Zeit zum Essen findet, dann sag Bescheid!

      Gemeinsame Interessen sind schon wirklich klasse. Da kann ich mir gut vorstellen, dass man da schnell auf Projektideen kommt

      Mit dem normalen TV-Angebot habe ich das gleich Problem. Wenn endlich mal was kommt, was mich interessieren könnte, dann zu einer Uhrzeit, die mir nicht passt. Und außerdem finde ich die Werbepausen ziemlich nervig...
      Danke für den Hinweis mit dem Probemonat. Das mache ich am besten dann, wenn ich ganz viel über Amazon bestellen will... dann kann ich den Versand da gut ausnutzen. Beim Umzug wird es sich nämlich wahrscheinlich so ergeben, dass ich noch 1000 Sachen möglichst schnell haben will

      Natürlich fand ich Janas Post auch klasse! Hatte auch gar nichts anderes erwartet

      Liebe Grüße

      Löschen
    3. Dann wünsche ich dir bei den mündlichen Prüfungen noch viel Erfolg und drücke dir die Däumchen <3. Uh zwei Reisen, das ist natürlich super. Wo geht es denn hinn, wenn ich fragen darf?

      Dann ist Prime oder Netflix sicherlich was für dich, weil die haben auch einige Serien im Programm, die im Tv zu sehr doofen Uhrzeiten laufen. Habe schon von vielen gehört, dass sie dann mittlerweile einfach warten, bis das ganze dort online ist und im Tv es nicht mehr schauen. Wir haben durch Entertain nur das glück ne große Festplatte zum Aufnehmen zu haben, so mach ich das dann und schau das dann so noch nach und nach. Ja genau, den Versand hast du da auch mit dabei. Den finde ich auhc mega praktisch.

      Das freut mich zu hören <3.

      Löschen
  2. Habe Jana gerade schon geschrieben, dass Ich auch gestern erst einen Prime-Netflix-Vergleich fertig getippt habe und den nächste Woche veröffentlichen wollte. Echt ein Zufall! xD Jedenfalls nutze ich die beiden Dienste auch sehr gerne und oft. Euer Post ist super informativ geworden! :) Ich kann mich auch nur ganz schwer zwischen den beiden Anbietern entscheiden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja echt ein lustiger Zufall, wenn du willst kann ich deinen Post ja auch noch mit verlinken, sobald er online ist? Dann gibts für die Leser dann sogar drei Ansichten, was ja noch besser als nur zwei ist. Entscheiden konnte ich mich ja auch nicht wirklich, weil ich finde das beide halt echt ihre Vor- und Nachteile bieten und jeder in verschiedenen Bereichen überzeugt. Für mich passt jedoch bei beiden das Preis Leistungs Verhältnis. Bin jetzt übrigens schon sehr gespannt auf deinen Post und Danke für dein liebes Kompliment, an dem Beitrag saß ich auch echt verdammt lange :D.

      Löschen
  3. Danke für deinen Kommentar! Stimmt, Taschenbücher sind vom Format her viel praktischer, aber ich mag Hardcover eigentlich trotzdem lieber. Die sind nur echt immer richtig teuer. 40€ sind da weg wie nix, weswegen ich für Gutscheine immer extrem dankbar bin. Ich werde bestimmt eine Rezension zu „So wüst und schön sah ich noch keinen Tag“ schreiben, aber zunächst möchte ich noch ein paar andere Bücher vorstellen. Freut mich auch, dass ich dich auf die Luna-Chroniken neugierig machen konnte. :)

    Ohja, hier war es gestern und heute auch richtig warm! Ich genieße gerade jeden Sonnenstrahl und habe sogar ein paar Fotos gemacht. Meinetwegen könnte es jetzt gerne so bleiben.

    Ich habe zwar auch viel gesehen, was mir gefallen hätte, aber wie gesagt habe ich schon so viele T-Shirts etc. Außerdem bin ich eine Frostbeule und brauche selbst bei 25°C noch ein Jäckchen, um nicht zu frieren. Trotzdem mag ich Sommermode ebenfalls mehr als Wintermode.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe zum Glück auch noch zwei Gutscheine vom Hugendubel, die ich natürlich für Bücher nutzen möchte. Das Problem ist nur, dass ich mich wenn ich dann im Laden bin, nie entscheiden kann, welche Bücher ich jetzt mitnehme, denn am liebsten würde ich wie gesagt alle mit nach Hause nehmen. Freue mich schon auf die kommenden Vorstellungen, wie gesagt ich liebe deine Kritiken echt sehr, die sind einfach immer verdammt gut geschrieben.

      Ich hoffe ja, dass es so bleibt. Zumindest morgen wird es ja zum Glück noch mal richtig schön und das ist natürlich auch super. Ich bin ja ebenfalls so ne Frostbeule und während alle noch mit kurzen Sachen rumrennen, habe ich dann auch schon wiede ein dünnes Jäcken drüber, darüber macht sich mein Dad ja immer lustig :D.



      Löschen
    2. Kannst du gerne machen. Ich werde eure Beiträge dann auf jeden Fall auch noch verlinken. :) Deine Rezension ist sogar noch etwas detaillierter geworden, als meine. Trotzdem ist das Fazit ähnlich. Bin schon gespannt, was du zu dem Post sagen wirst.

      Ich kann mich auch nie entscheiden, welche Bücher ich zuerst kaufen soll. Deswegen lege ich mir oftmals eine grobe Checklist zurecht, bevor ich in die Buchhandlung gehe. Titel, die nicht auf der Liste stehen, werden nicht gekauft. Auch wenn ich sie vielleicht gerne hätte. :D

      Löschen
    3. Dankeschön, das freut mich natürlich. Dann schreib mir einfach mal kurz in Whatsapp, wenn dein Beitrag online ist, weil an Tagen wo ich Uni habe, komme ich leider gar nicht so dazu zu schauen, was es neues auf meinem Lieblingsblogs gibt. Dann kann ich das nicht verpassen und dich auch zeitnah in meinem Beitrag verlinken ;).

      Das sollte ich vielleicht auch mal machen und mir da auch immer diejenigen drauf schreiben, die ich gerne sofort lesen möchte. Gibt da ja doch immer so ne kleine Präferenzen, was man thematisch gerne etwas früher lesen möchte.

      Löschen
  4. Ich überlege schon seit Langem von maxdome zu Netflix zu wechseln, konnte mich aber noch nicht dazu durchringen. Was mich immer seht ärgert ist, dass mitten in einer Staffel plötzlich alles kaufpflichtig wird und man nicht weiterschauen kann! Preislich finde ich alle Anbieter voll im Rahmen.

    Neri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich kann dir Netflix nur empfehlen, schon alleine die Eigenproduktionen sind ihr Geld wert, die sind wirklich auf sehr hohem Niveau und was so an kommenden Produktionen in dem Bereich geplant ist, hört sich auch sehr interessant an. Das kann ich verstehen, aber bei Amazon bekommt man da zum Glück 4 Wochen vorab bescheid, wann was ausläuft. Das liegt halt meistens daran, dass die Lizensen erneuert werden müssen, aber wenn das natürlich einfach so kostenpflichtig wird, ist das dann schon ärgerlich, mit einer Angabe kann man halt noch schauen, dass man die Staffel noch durchbekommt.

      Löschen
  5. Antworten
    1. Dankeschön, das freut mich zu hören :)

      Löschen
  6. Ich nutze ja derzeit nur Amazon Prime und bin damit auch zufrieden. Auch technisch läuft da sowohl am Laptop als auch über unseren Samsung Smart TV alles reibungslos.
    Gerade die Serienauswahl bei Netflix reizt mich natürlich, aber bei Amazon habe ich erstmal genug Auswahl. Obwohl Netflix ja auch nicht teuer ist, ist es für mich im Moment ebenfalls zu teuer und ich wollte da schon länger mal gucken, ob ich mir den Account mit Freunden teilen kann, so wie du das machst. Aber dann denke ich mir, ich hab ja eh nicht die Zeit, das alles zu gucken :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerade läuft es bei uns technisch zum Glück auch wieder, da haben sie scheinbar die Probleme für die App wieder in den Griff bekommen, aber wir haben das leider immer mal wieder, dass ein paar Tage lang die App auf dem Blu Ray Player nicht so richtig funktioniert. Aber gerade bei den Apps, habe ich jetzt schon oft gehört, dass die auf einigen Endgeräten nicht immer funktionieren. Das ist halt echt so ein Punkt, wo sie wirklich noch etwas dran arbeiten sollten. Ich werde mich aber das nächste Mal, wenn wir das wieder haben gleich an den Kundendienst wenden, die sind da ja auch sehr kompetent und bisher wurde immer jedes Problem sofort gelöst.

      Also im Moment schaue ich etwas mehr Amazon Prime als Netflix, weil dort in letzter Zeit vieles reinkam was ich sehen wollte bzw. mit Wayward Pines ja auch schon die nächste Serie kommt, die ich schon länger anschauen wollte. Aber bei Netflix möchte ich nun nach den ganzen Finalfolgen im Mai, wenn dann meine ganzen Lieblingsserien in Oktober in Pause gehen, in die Serien reinschauen. Somit wäre es mir alleine im Moment auch zu teuer, weil ich es dafür zu selten nutzen würde, aber mit Freunden und dem etwas günstigeren Preis, passt das dann.

      Löschen
  7. Ui, ein spannender Beitrag :)) also ich würde mal gerne beides haben. Wie du schon schreibst, es bietet jeder wieder etwas anderes an. Mit den beiden hat man dann schon viel abgedeckt. Maxdome kann für mich da leider nicht mithalten. Ich mach's mir jetzt richtig gemütlich und lese alle Beiträge die ich verpasst habe. Meine Antwort lass ich mal hier drunter.

    Achso, nix direkt im Studium XD sondern durch das Studium und das neue Wissen, hat sich die Sichtweise aus Kinderfilme und Bücher geändert. Wir hatten einmal ein Thema, das war echt interessant, von der Moral hinter Kindergeschichten. Wie zB bei Pippi Langstrumpf ständig das Wort Neger fällt und sie als weiße Person, dort dann die Königin wär, weil weiße Menschen dort so verehrt werden würden. Seitdem betrachten, meine Freundin und ich, auch Disney Filme anders.

    Das stimmt allerdings. Lieber zu viel Literatur am Ende, als zu wenig. So kann man sich das Beste und Passendste am Ende raussuchen und muss nicht alles nehmen was irgendwie existiert.
    Nee, das fällt bei mir. Ins Ausland will ich nicht mehr, nachdem ich schon so viel gesehen habe, ist mir anderes im Leben wichtiger geworden ^^ und so unbedingt will ich den Master dann doch nicht machen. Es hätte sich einfach angeboten, wenn ich hiergeblieben wäre aber so ist es auch nicht schlimm. Bei uns bringt es auch gar nichts, wir würden nicht wirklich mehr verdienen. Das Einzige ist, dass man vllt bessere Chancen auf ne Führungsposition hat. Aber ich denke, wenn du viel Berufserfahrung und soziale Reife vorweisen kannst, wird ein Bachelorstudent eher eingestellt, als einer der gerade den Master fertig hat.

    Ich habe auch eine Erinnerungskiste =) die liebe ich total. Ich habe die damals bei TK Maxx mitgenommen, die haben ja immer traumhafte Kisten. Da ist eine Weltkarte drauf und die Form erinnert an eine Schatzkiste. Da sind dann auch alte Briefe, Postkarten, Andenken etc drin. Von der werde ich mich auch niemals trennen. Von dem Rest muss man sich aber irgendwann echt mal trennen, sonst läuft die ganze Wohnung über und man hat kein Platz mehr für Neues :D

    Es ist echt super, dass ihr euer Ticket für die öffentlichen Verkehrsmittel so nutzen könnte. Dann kann man auch schnell einfach mal wohin fahren, wo ein Fest oder dergleichen ist, also es privat nutzen. Das fehlt mir schon manchmal aber da ich direkt in Koblenz wohne ist es nicht so notwendig wie bei anderen. Ich habe jetzt aber auch gehört, dass sie das wieder abschaffen und sich was anderes überlegen. Da bin ich dann aber eh nicht mehr da.

    Ich mag so philosophische Dinge irgendwie gar nicht. Max Weber hatten wir auch mal. Irgendwie gibt es dazu immer etliche Diskussionen. Ich drücke dir die Daumen, dass du es gut hinbekommst!
    Jaaa, genau! Das trifft es auch den Punkt, das fehlt. Die ganze Zeit konnte ich es nicht richtig benennen aber ja du hast Recht, der Held fehlt. Der gute Soziale, der sich auch um andere kümmert. Ich hoffe sehr, dass es noch kommt. Das reißt schon ne große Lücke rein.
    Es wäre wirklich sehr schade, wenn Blogs auf Dauer nicht mehr gelesen werden würden. Ich bin die letzten Tage in Blocktagen, Arbeit etc. versunken aber jetzt habe ich wieder etwas Luft und werde mir den Tag morgen mal nehmen und alle alten Beiträge nachlesen. Da freue ich mich schon sehr drauf! Das Blog’s lesen fehlt einem doch recht schnell.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde auch, dass die beiden echt viel abdecken. Bin mit der Kombination auch echt sehr zufrieden, auch wenn ich im Moment etwas mehr auf Amazon schaue. Die haben gerade einfach noch einige Serien, bei denen ich schon angefangen habe und somit natürlich erstmal noch fertig schauen möchte. Dazu freue ich mich sehr auf Wayward Pines in dem Monat, das wollte ich ja schon länger mal sehen.

      Achso, aber das mit der Moral hinter Kindergeschichten hört sich auch spannend an. Stimmt, das wurde ja jetzt glaube ich auch geändert, da war doch mal die Diksussion, um solche Wörter. Wobei ich auch immer finde, dass man auch den zeitlichen Kontext beachten muss, in dem die Bücher verfasst wurden.

      Achso ja, dann ist das natürlich nachvollziehbar das du nun den Bachelor machst. Wie gesagt ich mache das auch von dem Arbeitsmarkt abhängig und was so gefordert wird. Aber in manchen Stellen habe ich nun schon gelesen ,dass die zwar Bachelor und Master fordern, aber dann wird ja oftmals das höhere eingestellt, somit denke ich dass man dann vielleicht als Master bessere Chancen hätte. Aber hoffe wir bekommen da noch mal ein bisschen was von der Uni aus gesagt, ob sich der Master bei uns lohnt oder nicht. Wenn nicht klicke ich mich selbst mal durch Stellenanzeigen und schau mir noch mal an, was die so haben möchten, in meinem Bereich.

      Ich benutze meine Karte auch oft privat, treffe mich ja auch viel in Würzburg mit Freunden und da ist das echt sehr praktisch. Vielleicht führen sie bei euch ja dann auch mal was ähnliches ein. Für kommende Studenten wäre das dann sicherlich praktisch.

      Also ich habe es ja jetzt hinter mir. Die Bücher haben mir zum Glück noch etas geholfen, aber bei ein oder zwei Begriffen wusste ich jetzt auch nicht was er genau meinte, aber war nicht so schlimm. Unser Dozent meinte auch, dass das nicht so einfach zu verstehen ist, weil er halt aus dem Fach kommt und ja Rechtswissenschaften studiert hat. Die anderen haben sich auch schwer getan mit dem Verständnis, aber es lief gut. War aber echt verdammt viel arbeit gewesen. So lange saß ich glaub ich noch an keinem Referat. Der Text hatte es halt echt in sich.
      Also die letzte Folge fand ich echt gut, da kam endlich etwas Spannung rein und der Cliffhänger am Ende war ebenfalls gut gewählt. Möchte unbedingt wissen, was sie mit den beiden vorhaben und warum sie nur sie von der Gruppe haben möchten.

      Löschen
  8. Ich bin Amazon Prime Nutzer :) Für die wenigen Male, die ich mir einen Film oder eine Serie anschaue, finde ich Prime einfach genial. Der Preis ist zudem echt super!

    Liebe Grüße
    Ivi

    AntwortenLöschen
  9. Ha, das kommt mir genau richtig, wir haben nämlich einen Amazon Prime Account und überlegen uns, auch Netflix zu holen ;)
    Liebste Grüße
    Lea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr zu hören, dass ich euch mit dem Beitrag helfen konnte :). Ich habe ja auch die Kombi und finde wirklich, dass sich die beiden Anbieter sehr gut ergänzen und man so vor allem viele Serien abdeckt.

      Löschen
  10. Hallo meine Liebe,

    ich benutze ja auch beides und finde, es ergänzt sich sehr gut. Aber wenn ich genau drüber nachdenke, dann lande ich meistens auf Netflix.

    LG
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich zu hören. Also bei mir überwiegt derzeit noch Amazon Prime, einfach weil ich dort natürlich schon Serien angefangen habe und dort auch mehr Filme schaue, aber wenn jetzt alle meine Lieblingsserien wieder in die lange Pause gehen, werde ich auch auf Netflix mal die eine oder andere Serie anfangen.

      Löschen
  11. Nach langer, langer Abwesenheit bin ich auch mal wieder da und habe mich erst mal durch einige deiner Beiträge geklickt. Hier bin ich jetzt - wie unglaublich viele Leser vor mir! - hängen geblieben, weil ich ja auch so ein Serien- und Filmfan bin. Amazon Prime nutze ich, da meine Mutter das besitzt und ich so praktischerweise momentan noch nichts bezahlen muss. Bin auch ganz begeistert vom Angebot und mag auch die Eigenproduktionen (wobei auch ich finde, dass "The Man in the High Castle" irgendwie...mehr sein könnte). Mir Netflix zuzulegen überlege ich seit einer Weile. Nun ziehe ich im August um und werde mir dann wahrscheinlich ein Abo zulegen - alleine in einer Wohnung kann ich "House of Cards" oder "Orange is the New Black" bestimmt nicht mehr widerstehen :D Vor allem nicht, nachdem du so wunderbar die Vorzüge aufgezählt hast!
    Hab bei mir auch schon öfter gemerkt, dass Amazon Instant Video gerne mal buffert, dachte aber, dass das an unserer miesen Internetverbindung läge...wenn du das Problem auch hast, ist das vielleicht aber gar nicht der einzige Grund. Letztendlich stört mich das aber auch nicht soo sehr, dafür ist der Preis einfach zu gering. Weißt du übrigens, ob der Studentenrabatt nur für Studenten gilt oder auch für Azubis? :D

    Nun ja, vielen Dank für den tollen und aufschlussreichen Post! Bin jetzt schon wieder richtig angefixt ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich zu hören <3. Ja bei The Man in the High Castle finde ich auch, dass man da das Potenzial leider noch nicht komplett ausgeschöpft hat, da ist noch Luft nach oben, aber vielleicht ändert sich das ja mit der zweiten Staffel. Persönlich finde ich wie gesagt die Kombi Amazon Prime und Netflix perfekt, gerade die Eigenproduktionen sind bei letzterem halt echt ihr Geld wert.

      Also wir haben ihr VDSL 50, somit dürfte das eigentlich nicht an der Leitung liegen bei uns, jedoch läuft das ganze bei uns über Wlan und dem sagt man ja nach, dass das immer mal schwankt. Weil am Laptop habe ich die Puffer Probleme ehrlich gesagt nicht, eigentlich nur wenn ich über Wlan schaue. Ich finde an dem Punkt merkt man halt, dass das ganze noch am Anfang steht und da Technisch noch ein bisschen was getan werden muss. Viel schlimmer ist halt bei uns, dass unser Sony Blu Ray Player immer zickt und es dort regelmäßig Probleme mit der App gibt. Das ist aber, wie ich nun über Foren erfahren habe, bei allen die einen Blu Ray Player von Sony haben der Fall und somit ärgerlich. Bisher hat man dagegen auch noch nichts unternommen, obwohl sich viele schon beschwert haben. Auf anderen Geräten läuft Amazon ja reibungslos, weshalb die meisten schätzen, dass das an Sony liegt, nur hat man uns dort beim Kundenservice gesagt, damit hätten sie nichts zu tun.

      Doch da das ganze bei mir am Laptop läuft und ich mir eh überlege, mir irgendwann mal den Stick zuzulegen, würde ich nicht auf das Abo verzichten wollen. Der Preis ist einfach super. Die 24 € sind leider nur für Studenten gültig, um das zu nutzen brauchst du eine Mail Adresse von einer Hochschule.

      Dankeschön für das liebe Kompliment, freut mich sehr, dass mein Post dir weiterhelfen konnte.

      Löschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3