SOCIAL MEDIA

Dienstag, 24. November 2015

{Blogparade} Fotografische Reise - Alles Rund ums Fotografieren



Eine weitere Blogparade die in diesem Monat ihrem Ende entgegen geht. In den letzten 3 Monaten haben Janine, Lea, Tenzi und ich euch die Fotografie etwas näher gebracht. Los ging das Ganze mit unseren persönlichen Lieblingsfotos, gefolgt von unseren Lieblingsfotoblogs und nun zum Abschluss gibt es noch einmal Tipps und Tricks rund um die Fotografie. Da ich aber selbst noch nicht so lange am knipsen bin kann ich euch noch gar nicht so viele persönliche Tipps geben, deshalb kam mir die Idee eine kleine Linkliste mit hilfreichen Tutorials zu erstellen, die mir zu  Beginn durch den Fotografie Dschungel geholfen haben. Viele der Links habe ich damals von Cora geschickt bekommen, die auch sonst eine meiner Ansprechpartnerinnen ist, wenn ich mal wieder nicht weiterkomme. An dieser Stelle auch noch mal ein Dankeschön, dass ich dich da ständig nerven darf. 

Als ich mir meine Spiegelreflex Kamera Canon Eos 600D kaufte, erfüllte ich mir damit einen langgehegten Traum auf den ich wirklich erstmal sparen musste. Doch als sie dann zuhause eintruddelte stellt ich fest, dass das fotografieren damit gar nicht so leicht ist. Die ganzen Einstellungen überforderten mich etwas und Begriffe wie Blende, ISO und Schärfen waren mir noch komplett fremd. Somit musste ich mich in all diese Begrifflichkeiten erstmal einlesen und bin dann natürlich im Automatik Modus verblieben. Erst vor ein paar Monaten habe ich mich an eigene Einstellungen heran getraut und hierbei natürlich die unterschiedlichsten Erfahrungen gemacht. Über unscharfe, über- und unterbeleuchtete Bilder war alles dabei. Ihr merkt also ich bin selbst noch im Lernprozess und fände es somit töricht euch Tipps zu geben, wo ich doch selbst kaum etwas über die Fotografie weiß. Somit lasse ich hier mal andere Blogger sprechen, die sich etwas mehr auf diesem Gebiet auskenne und hoffe das euch die Liste auch weiterhilft. 


Allgemeine Tipps:
  • Zu Beginn gibt es erstmal allgemeine Tipps zur Fotografie, die die unterschiedlichsten Themen ansprechen und den Start macht hier ein Post von magnoliaelectric, die wirklich 10 unterschiedliche Tipps gibt über den Hintergrund, die Bearbeitung, Formate oder auch Beleuchtungen. Ich fand diesen Post eine gute Basis, da er einen groben Überblick über viele Themen gibt, mit denen man sich dann noch intensiver auseinandersetzen kann. 
  • Sehr interessant fand ich auch Neontraumas Beitrag zur richtigen Optimierung von Fotos für den eigenen Blog. Zu Beginn hatte ich mir darüber überhaupt keine Gedanken gemacht, aber bald die Rückmeldung bekommen, dass mein Blog sehr lange Ladezeiten hat. Etwas was viele Besucher abschreckt und das wollte ich natürlich nicht. Somit habe ich mich nach Beiträgen umgesehen, die mir erklären, wie ich diese Ladezeiten etwas reduzieren kann. 

Ausrüstung:
  • Bei Christine, deren Fotos ich ja wirklich richtig  toll finde, gab es vor kurzem Informationen zu Objektiven. Gerade hier ist man als Laie oftmals etwas überfordert, da es einfach eine rießige Auswahl gibt und man vor allem zu Beginn noch gar nicht so viel mit den Beschreibungen anfangen kann. Ich bin da immer etwas überfordert und war somit glücklich über Christines Post, der etwas Licht ins Dunkel bringt. 

Einstellungen: 
  • Bei Riverside gibt es einen kurzen, knackigen Beitrag der euch etwas mehr über die Blende erzählt. Ich bin ja persönlich kein Fan von langen Betriebsanleitungen und mag somit auch kurze Tutorials viel mehr. 
  • Während Vanessa einen tollen Überblick über Iso, Blende und Belichtungszeit gibt. 3 Einstellungen die für mich gar nicht so leicht unter Kontrolle zu bringen waren, die jedoch sehr wichtig sind. 
  • Auf Bekleidet habe ich einen Beitrag gefunden, der sich mit der Brennweite und Blende in Bezug auf Outfitpost auseinandersetzt. Da ich euch ja meistens einmal pro Woche (wenn das Wetter es zulässt) einen Look präsentiere war dieser Post wirklich wichtig für mich. Natürlich möchte ich euch qualitativ hochwertige Bilder bieten. Toll finde ich auch, dass am Ende noch Kaufempfehlungen für Objektive folgen, die ich mir in Amazon nun schon auf meine Wunschliste gesetzt habe. 
  • Eine etwas spezifischere Einstellung habe ich für Silvester gesucht, denn auch ich wollte das Feuerwerk festhalten und genau dafür gibt es auf Copy Paste Love ein interessantes Tutorial.

Bildbearbeitung:
  • Und noch ein Beitrag von Christine, denn auch ihr Tutorial zur Bearbeitung der Haut in Bildern fand ich richtig interessant und hatte es damals sogar selbst nachgemacht. Dank ihren Schritten bin ich wirklich gut zurecht gekommen. Bei meinen Outfitbildern setze ich zwar auf Natürlichkeit und nur kleine Retourschierungen (wie meine immer präsenten Augenringe), aber privat finde ich sowas immer eine lustige Spielerei. 
  • Sabrinas Bilder gefallen mir auch immer richtig gut, denn sie sind immer hell und strahlend und ziehen somit sofort alle Blicke auf sich. Vor kurzem hat sie nun einen Beitrag dazu getippt, wie es dazu kommt und wie sie ihre Bilder bearbeitet. 
  • Und wer in Bezug auf sein Design etwas in Photoshop herumspielen möchte, denn kann ich nur folgendes Tutorial von Copy Paste Love empfehlen, in dem erklärt wird wie man ein Bild zur Schrift umfuntkionert. Ich habe das Tutorial sofort getestet und dank der tollen Erklärung auch ein super Ergebnis erzielt. Abgespeichert habe ich es mir übrigens, um  diesen Effekt vielleicht mal in einem kommenden Layout anzuwenden.  

Kennt ihr noch gute Tutorials aus diesen Bereichen?
Welchen Fotoblog findet ihr wirklich gut? 
Und habt ihr zu Beginn auch Tutorials gelesen oder selbst mit den Einstellungen gespielt? 
 

Kommentare :

  1. Puh da sind ja viele Sachen dabei wo ich mir persönlich noch gar keine Gedanken drüber gemacht hab haha :D also ich knipse immer so drauf los und versuche alles durch. braucht man halt geduld. aber mein freund hat mir auch schon paar sachen gezeigt, grade als wir die sterne in der wüste fotografieren wollten, was ja mal mega schwer ist ohne stativ! oder diese taschenlampen bilder :D ist bei uns also eher learning by doing, aber werde mir trotzdem mal deine Links speichern/merken!!!

    Liebe Grüße :)
    Jasmin von nimsajx.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich mache aber auch einiges per Learning by Doing, finde das für manches auch mit am effektivsten und für viele ist das ja auch echt eine der besten Arten Dinge zu lernen. Nur bei Iso, Blende und so hatte ich ohne Tutorials einfach nicht so den Durchblick und habe mir dann halt kurz ein paar Beiträge dazu durchgelesen. Tue mir zwar immer noch schwer damit ,dass die Einstellungen auf Anhieb passen, aber denke das ist zu Beginn auch ganz normal ist und kommt mit der Zeit. Ja manches geht echt nicht ohne Stativ, wobei ich das auch nur zu Outfitpost verwende, wenn ich spontan Bilder mache habe ich das halt echt nie dabei und ärgere mich vor allem bei Auftritten meines Besten immer, dass ich es zuhause liegen habe. Gerade da fällt einem echt irgendwann die Hand ab, wenn man jeden Song so aufnimmt.

      Löschen
  2. Wow, da hast du dich ja schon mit vielen Themen beschäftigt, aber das sieht man deinen Fotos auch an.
    Danke für die vielen interessanten Links. Da werd ich mich ein wenig durchlesen, denn bei mir ist echt noch einiges an Bedarf ;)
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? Ich finde meine Fotos ja meistens noch nicht so gut, wenn ich da die Bilder anderer Fashionblogger sehe, wo der Hintergrund so schön unscharf ist und sie richtig toll im Fokus bin ich etwas neidisch. Ich weiß jetzt nicht, ob das bei mir nicht klappt, weil ich halt nur das Standardobjektiv verwende, aber ich bekomme das nur bei Blumenbilder so hin, aber nicht bei mir selbst.

      Das freut mich aber sehr zu hören, dass ich bei den Links dein Interesse wecken konnte.

      Löschen
    2. Doch ich finde es wirklich, dass man sieht, die Bilder sind gut gemacht. Und was denkst du erst wie gut die dann noch in einem Jahr werden :-)
      Bei vielen von diesen Fotos mit dem unscharfen Hintergrund bin ich nicht sicher ob da nicht Photoshop am Werk ist. Mit einem Klick hat man das in der neuen Cloudversion hingekriegt und sieht wirklich gut aus.

      Löschen
  3. Die Christine hätte ich dir auch empfohlen. Schon an der Art wie sie schreibt merkt man einfach, wie sie es doch drauf hat und dann noch ihre Fotos - da sieht mans dann ;)

    Ich hab zum Thema Frequenztrennung übrigens auch mal ein Video gemacht mit der vorgefertigten Aktion, wenn es mal schneller gehen soll :) Das ist für Anfänger meist ganz interessant :)
    Wenn ich also verlinken darf (ich fühl mich so dumm, weil das so nach Eigenwerbung klingt:)

    a) Was sind Aktionen?
    https://youtu.be/3Tx2kzN-zvk
    b) Aktionen Retusche (in der Beschreibung gibts den Link zur Aktion)
    https://youtu.be/kWYtbn9dr6s

    Und ich bemerke gerade, dass ich ganz vergessen hab jemals das Dodge & Burn Video hochzustellen. Das werd ich gleich mal machen. Kannst du dir aber aufjedenfall merken, dass sind so die gängigsten Aktionen, die man beim fotografieren verwendet :)

    Wünsch dir aufjedenfall ganz viel Erfolg noch auf deinem Fotografie Weg. Mal gespannt, wie sich das bei dir noch entwickerlt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ihre Bilder finde ich auch mega toll, deshalb freue ich mich immer sehr, wenn sie dann ein paar ihrer Tipps und Tricks mit uns teilt.

      Ach was ich habe ja extra nach euren Links gefragt und da dürft ihr natürlich gerne auch eigene Tutorials verlinken ;). Ich freue mich über jedes Video und jeden Text. Somit dankeschön, werde mir deine Videos auf jedenfall alle mal in Ruhe anschauen. Und Danke auch für die lieben Worte, da bin ich auch gespannt. Finde es auf jedenfall immer toll, wenn man nach einer Zeit mal zurückblick und die Veränderung dann auch sieht.

      Löschen
  4. Eine sehr coole Zusammenstellung, danke dir! Einige von den Tutorials kannte ich schon, andere muss ich mal noch nacharbeiten. Besonders das zum Feuerwerk interessiert mich - ist ja bald auch wieder ein aktuelles Thema :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr zu hören das für dich was dabei ist. Ja genau deshalb dachte ich mir nehme ich das mit dem Feuerwerk definitiv auch mit auf, da es einfach bald wieder so weit ist :).

      Löschen
  5. Ui, sehr guter und informativer Beitrag für alle Hobbyfotografen wie mich, die sich stets verbessern wollen. Schöne Zusammenstellung der Links.

    Ghost

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, das freut mich zu hören :)

      Löschen
  6. Sehr tolle und hilfreiche Links - muss ich mich nachher mal durchklicken. Manche kenne ich auch schon :)
    Ich habe einfach persönlich oftmals ein Lichtproblem... Ich geh morgens, wenns dunkel ist und komm abends heim, wenns schon dunkel ist in dieser Jahreszeit... Da muss ich wirklich das Wochenende benutzen und da hab ich auch nicht immer Zeit und Lust :D

    Klar interessiert mich so ein Post auch, wenn ich schon meinen Beruf habe. Es ist immer interessant, was andere so arbeiten/studieren/lernen :)

    Gut, je nachdem wie alt der Lehrer dann ist, kann er auch noch persönlich was dazu beitragen, aber oftmals sind diese Lehrer dann schon kurz vor der Rente xD
    Unser Lehrer war noch recht jung, aber hatte es einfach drauf mit den Medien zu spielen und Unterrichtsstoff mit aktuellem Stoff zu kombinieren.
    Oh das ist natürlich echt praktisch. Würde dann auch zwei Tage vollpacken und dann den Rest der Woche frei haben. Für 90 Minuten lohnt sich das Aufstehen und Hinfahren ja wirklich nicht. Hatte früher zur Abizeit auch ne Zeit lang freitags nur 90 Minuten (3.+4. Stunde). War schon sehr chillig, aber das Aufstehen war so doof :D Zum Glück habe ich aber nur 10 Minuten von der Schule weggewohnt.
    Na dann bin ich ja schonmal gespannt, was da noch alles zu dem Thema kommen wird ;)

    Meine Mama hat den Vor-vorgänger und war schon immer begeistert davon. Ich habe eigentlich früher nie damit gekocht, aber jetzt dafür umso mehr ;)
    Die Ansprechpartnerin ist auch total goldig und da war es auch wirklich einfacher für mich mich für das Gerät zu entscheiden :)

    Genau so ist das :D Aber irgendwie genieß ich es auch beide Varianten zu haben :D Einen männlichen Teil, den ich jeden Tag um mich hab und einen, den ich ab und zu bei mir habe :D Haben also beide Ihre Vor- und Nachteile xD
    Haha ja solche Diskussionen kenne ich auch. Da muss ich nicht mal lange mit meinem besten Freund zusammen sein. Wenns ums Thema Bundeswehr geht, könnte ich andauernd dagegen und er dafür sprechen. Er macht ja dort grad seine Grundausbildung und will sich dann verpflichten. Für mich ist das ja das Schlimmste was man machen kann (mein Freund wollte es anfangs auch machen, hat sich dann aber doch für eine Banklehre entschieden :D). Bei diesem Thema gibt es also immer Diskussionsstoff bei uns, aber wir akzeptieren auch die Meinung des anderen und mögen uns trotzdem ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Lichtproblem habe ich aber leider auch. Es ist ja im Moment generell immer recht grau draußen und das sind nun mal auch nicht die besten Farben für Bilder. Somit gestehe ich, dass ich im Winter echt ungern Outfitfotos schieße und es auch nie schaffe jeden Monat 4 zusammen zu bringen. Ich habe ja leider keinen Schutz für meine Kamera gegen Regen und Schnee und kann deshalb wenn es durchgehend schneit / regnet auch keine Bilder machen. Zudem könnte ich durch den Schutz dann ja auch nichts mit meinem Selbstauslöser machen und bräuchte immer jemanden der sich bereit erklärt Bilder zu machen und da hat halt auch am Wochenende jetzt niemand so wirklich Lust. Ich muss mich aber echt mal durchringen und dieses Wochenende irgendwie Bilder machen, wenn nicht vielleicht sogar drinnen. Hatte noch ein schönes Outfit das ich festhalten wollte und das ist nun mal ein Kleid mit dickerem Cardigan, das ich auf einem Geburtstag anhatte.

      Genau so geht es mir auch. Ich fand die Posts über deine Arbeit auch mega interessant, weil ich es einfach spannend finde mich mal in andere Berufsfelder reinzulesen. Man nimmt aus solchen Posts finde ich auch immer was mit.

      Das hört sich aber echt interessant an. Also ich muss gestehen, dass der Unterricht bei den jungen Lehrern bei uns auch immer am meisten Spaß gemacht hat. Ich denke aber, dass das auch daran liegt, dass die Schulzeit für sie noch nicht so weit entfernt ist und man noch gut weiß, was man damals selbst langweilig fand und was gut ankam. Bei uns gabs bei den Lehrern dann immer viel zu lachen und in der Bos waren wir ja sogar an Weihnachten mit zwei unserer Lehrer was essen und dann noch feiern. Da hat man da eine ganz andere Beziehung zu einander und alles ist etwas lockerer, aber trotzdem hat man die Person im Unterricht als Lehrer respektiert und sich benommen. Hatte bei uns echt sehr gut geklappt. Die hatten aber auch immer viel mit Filmen, Dokumentationen und allem gearbeitet und das gut verbunden. Ich finde aber wenn man nur 10 Minuten wegwohnt ,dann geht das echt noch eher. Aber ich fahr halt echt ca. ne Stunde, dann kommt noch Wartezeit am Bahnhof dazu oder halt an der Uni wo ich zu früh da bin und das dann schon immer nervend. Bin ganz froh, dass das nun so gut geklappt hat. Ich würde ja auch total gerne bei der Uni wohnen, aber dadurch das meine Strecke vom Studententicket abgedeckt wird komme ich in kein Wohnheim und Private Zimmer sind extrem teuer. Hab also gar keine andere Möglichkeit als zu pendeln, was mich sehr nervt. Weil ich natürlich viele Leute nun in meinem Studienort kenne und das wirklich toll wäre, wenn wir Abends noch mehr machen könnten.

      Wie kommt denn dein Freund eigentlich mit deinem Besten Freund klar? Oftmals gibt es da ja auch das Problem, das die dann eifersüchtig werden? Oder sind die beiden auch befreundet? Mir wäre es zum Beispiel auch sehr wichtig, dass mein Freund mit meinem Besten Freund klarkommt, weil er halt zur Familie gehört und mir so wichtig ist. Damit müstse meine bessere Hälfte dann wirklich klar kommen und auch mit ihm auskommen. Das kann ich aber sehr gut nachvollziehen, dass es da Diskussionen gibt. Ich hätte da echt die gleiche Ansicht wie du, aber glaube das geht viel Frauen so. Aber am Ende des Tages weißt du ja das es halt doch seine Entscheidung ist und akzeptierst das und das ist schon wichtig ;). Glaub dir aber, dass du froh warst ,das dein Freund sich für die Banklehre entschieden hat. Je nachdem was er bei der Bundeswehr macht ist man ja als Paar auch sehr lange getrennt und das ist nicht so leicht.

      Löschen
  7. Ach wie cool :D
    Oha bei Robert Downey Jr hätte ich das nicht gedacht. Vin Diesel ist ja auch krass xD Also ich muss sagen, die die ich kenne habens auch echt verdient oder haben was besonderes an sich. Aber da sind ja echt viele so indische (?) Schauspieler dabei.
    Bei den Frauen sind eigentlich alle sehr bekannt und man kann sich auch denken, dass die viel bekommen. Außer bei Melissa McCarthy hätte ich es nicht gedacht, aber ich mag die richtig doll - kenn die ja noch von Gilmore Girls und fand sie da schon klasse :)
    Haha krass mit den überbezahlten Schauspielern. Aber so pauschal kann man das ja eigentlich gar nicht sagen. Es sind ja oftmals nicht die Schauspieler schuld, wenn die Story an sich flach ist... Da haben sich die Regiseure vielleicht gedacht, dass mit einem guten Schauspieler, der einfach richtig bekannt ist, mehr Geld eingenommen werden kann - trotz flacher Story....

    Eiter ist einfach ein Zeichen, dass das Auge nicht gesund ist. Egal, ob es noch andere Beschwerden aufzeigt... Oh man! Weiterhin also gute Besserung <3
    Aber wenns eitert, geh doch ins Krankenhaus. Vielleicht kümmern die sich schneller drum?

    Bei uns hats zum Glück noch nicht geschneit - kann das auch gar nicht gebrauchen :D

    Also es war schon ein rießen Spaß gemacht mit der Kleinen zu backen, aber irgendwann wars für sie nur noch langweilig, weil sie auch eher rumgematscht hat anstatt richtig zu helfen :D Dann hat mein Freund mit ihr gespielt und ihre Mama und ich haben die Teige fertig ausgestochen, verziert und gebacken ;)

    Ja fand ich sehr tragisch als Daniel gestorben ist. Weiß man da warum? Also wollte er nicht mehr oder musste das einfach sein? Mochte ihn als Schauspieler echt gerne.
    Schreib mir dann, wie es dir gefallen hat :)
    <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also Robert Downey Jr. bekommt für Iron Man immer sehr hohe Gagen, deshalb ist er da bei der Liste dabei. Dadurch zählt er ja schon länger zu den bestverdienendsten Schauspieler. Die Filme sind ja auch mega erfolgreich, wobei ich bisher noch keinen Teil davon gesehen habe. Ist irgendwie nicht so meines. Dazu lief Sherlock Holmes ja auch sehr gut, obwohl ich da beim ersten Teil eingeschlafen bin, also der war auch nicht so meines. Bin also jetzt kein Fan von ihm, aber viele schon. Ja da waren auch einige Namen dabei, die ich leider auch nicht kenne. Keine Ahnung was das für Schauspieler sind xD.
      Ich finde bei Melissa McCarthy ist es unglaublich schade, dass sie immer nur den gleichen Rollentyp spielt: die dumme Dicke. Weiß nicht warum sie sich das immer antut, weil das doch etwas diskriminierend ist und das finde ich immer Schade. Fände es toll, wenn sie sich da mal wehren würde und mal wieder Rollen spielt, wo sich nicht auf ihr Gewicht reduziert wird.
      Man muss aber auch dazu sagen, dass es bei Filmen jetzt auch nicht immer nur darum geht, ob ein Film an den Kinokassen erfolgreich ist oder nicht. Somit kann man den Erfolg nicht nur daran messen, denn viele Filme sind dafür im Vod Bereich oder durch die Dvd Verkäufe oder Verkäufe an ausländische Fernsehsender sehr erfolgreich. Somit ist das schwer woran das bei Forbes festgemacht wird. Die Liste ist somit etwas umstritten, weil viele auch so argumentieren.

      Also im Moment ist es eher gebliches Sekret, aber da kommt echt nur noch ganz wenig raus. Sieht man auch kaum .Somit scheint das besser zu werden. Werde das jetzt das Wochenende noch mal beobachten. Und falls es mehr wird wieder gehen. Sowas kann ja auch durch einen Zug kommen oder das das Auge halt überanstrengt wurde. Es wird gerade aber auf jedenfall besser. Hatte das ja bei beiden Augen und beim einen kommt nun schon gar nichts mehr.

      Ich glaube das war eine Entscheidung der Produzenten. Das diente der Storyline, zumal sie ja schon wussten, dass das die letzte Staffel werden würde und somit ist es natürlich leichter sich von Figuren zu verabschieden. Sorgt halt für den dramatischen Effekt. Ich bin nun übrigens endlich an dem Punkt wo Emily ihrem Vater gesagt hat wer sie ist und dann kam natürlich der Cliffhänger und wir konnten nicht weiterschauen. Bin somit gespannt wie es weiter geht.

      Löschen
  8. DANKE, danke, danke für diese Liste!!! Die kommt mir wirklich wie gerufen ^^ ab Weihnachten werde ich auch glücklich und stolze Besitzerin einer Spiegelreflex (es wird die Sony werden) sein und habe absolut keine Ahnung von dem ganzen Thema xD vermutlich werde ich, wie du, erstmal überfordert sein aber ich liebe es unheimlich mich in neue Themenbereiche einzuarbeiten. Also vielen Dank für die Liste! =) die wird gleich ein Lesezeichen und desöfteren wieder aufgerufen werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr, ich weiß ja das du dir schon länger eine wünschst und da auch lange drauf gespart hat. Wünsche dir dann viel Spaß mit der Kamera und hoffe, meine Links helfen dir dann genauso weiter, wie sie mir geholfen haben ;). Lass es einfach alles auf dich zukommen und das am Anfang nicht alle Bilder perfekt werden ist auch normal.

      Löschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3