Start     The Girl     Credits     Reviews     Blogvorstellung     Blogging Friends     PR/Partner     Goodbye

{Outfitpost} Über das Erwachsen werden und Auflösung des Gewinnspiels

Montag, 24. August 2015 / /

Edit: Die Auflösung des Gewinnspiels findet ihr unter dem Cut.  
 
In meiner Kindheit und Jugend konnte ich es gar nicht erwarten endlich 18 zu werden. Volljährig, erwachsen, wie man immer so schön sagt. Endlich darf man ohne Aufsicht in einen Club und die ganze Nacht feiern, mit dem eigenen Auto herumfahren und darf Alkohol kaufen. Alles wird sich ab diesen Punkt ändern, immerhin trifft man dann seine eigenen Entscheidungen. Ich weiß noch, dass ich auf diesen Tag hingefiebert habe und als er dann da war, da habe ich mich gar nicht anders gefühlt. Ich war nicht plötzlich von einem Tag auf dem anderen erwachsen, sondern immer noch die Gleiche. Habe gemerkt, wie schwer es ist, wenn Mama und Papa nicht mehr alles für einen Regeln, sondern man seine Entscheidungen und deren Konsequenzen selbst tragen muss. Jede Handlung zieht einfach eine Reaktion nach sich und man muss lernen damit umzugehen. Fehler selbst wieder gut zu machen, die richtigen Entscheidungen zu treffen und sein Leben in die Hand zu nehmen. Doch auch heute mit 22 stehe ich noch nicht auf meinen eigenen Beinen, bin immer noch abhängig von meinen Eltern, da ich mich dazu entschieden hatte erneut die Schulbank zu drücken. 

Vor allem im Moment fällt mir auf wie unterschiedlich die Lebenswege sein können, denn viele meiner ehemaligen Klassenkameraden bekommen schon ihr 1.Kind. Bauen sich gerade ein eigenes Leben auf und haben eine Familie. Davon bin ich selbst noch weit entfernt. Sie haben einen Plan, während ich noch gar nicht weiß wohin mein Weg mich führt. Klar ich habe eine grobe Richtung in die ich gerne gehen würe, doch auf die Frage: "Was willst du nach dem Studium machen?" fällt mir die Antwort trotzdem schwer. Alles ist noch so unklar, denn ich weis nicht welche Chancen und Möglichkeiten sich mir eröffnen werden, ob ich nach dem Bachelor noch den Master dran hänge und wohin es mich verschlagen wird. Manchmal ist man neidisch auf all die Menschen um einen herum die unabhängig sind, sich von ihren Eltern losgelöst haben, fest im Leben stehen, oftmals gerade am bauen sind. Die wissen wie ihre Zukunft aussieht und einfach eine gewisse Sicherheit haben: die eigene kleine Familie. Bei mir ist das gerade noch nicht der Fall, dabei sollte ich mit 22 doch schon einen Plan haben. Zudem habe ich das Gefühl, dass je älter man wird die Zeit umso schneller vergeht. Früher kamen mir die Tage unendlich lang vor. Ich wusste gar nicht wie ich sie füllen soll. 6 Wochen Sommerferien, waren ein richtig langer Zeitraum, sodass man am Ende froh war wieder in die Schule zu gehen. Heute müssten meine Tage mehr als 24 Stunden haben, um all das was ich mir vornehme erledigen zu können. In den Semesterferien dreht sich die Uhr noch einmal schneller, als sonst und die Zeit verfliegt nur so. 

Ich sehne mich manchmal nach den unberschwerten Kindheitstagen, in denen meine Tage nicht von Problemen und quälenden Gedanken dominiert wurden. Als das wichtigeste war mit anderen zu spielen und Freunde zu finden. Wo selbst dass noch viel leichter war, denn irgendwie ist man mit jedem ausgekommen. Man hat den anderen so akzeptiert wie man ist. Es gab noch keine Vorurteile oder Lästereien. Heute ist alles so kompliziert - denn beides spielt nun eine Rolle. Freunde gehen, Freunde kommen. Viele entäuschen einen, nur wenige bleiben. Menschen verändern sich, irgendwie passt es nicht mehr. Dazu all die Erwartungen, die an einen heran getragen werden. Für jeden gibt es diesen groben Plan, den wan man heiraten, Kinder bekommen und eine Familien gründen sollte. Manchmal fühle ich mich dadurch eingeengt, denn nicht immer möchte ich das tun, was die Gesellschaft erwartet. Möchte selbst entscheiden, mir meinen eigenen Weg bahnen, nicht von Erwartungen vorherbestimmt. Vielleicht sollte ich mit 22 schon einen Plan von meinem Leben haben, aber ich habe ihn nicht. Ich kann nicht sagen, wo ich in 10 Jahren stehe. Klar ich habe Wünsche und Träume, werde versuchen diese zu erfüllen. Doch das Leben vorhersagen? Dass kann man einfach nicht. Alles wird so kommen wie es kommen muss. Ich werde mich einfach darauf einlassen, auf diese verrückte Achterbahnfart mit all ihren Höhen und Tiefen und bin gespannt, was mir die Zukunft bringt. Und auch wenn ich gerade noch nicht darüber nach denke eine Familie zu gründen, ein Haus zu bauen oder unabhängig bin, so bin ich mit meinem Leben doch zufrieden. 

Kommen wir aber nun zum heutigen Outfitpost. Letzte Woche gab es leider keinen, da ich eigentlich keine Bilder mit meinem derzeitigen Hautausschlag machen wollte. Jedoch haben mir nun Familie und Freunde versichert, dass man den gar nicht bemerkt, wenn man nicht gezielt darauf achtet, somit habe ich mich doch überwunden. Und auf den Bildern sieht man zum Glück auch nichts. Das Outfit selbst ist auch schon 1 Woche alt. Ich habe es getragen, als wir ein Volksfest besucht haben und die Temperaturen erneut an der 30 Grad Marke krazten. Da versuche ich mich immer so luftig wie möglich zu kleiden und selbst dann hat man noch das Gefühl zu zerlaufen. Für mich geht das Outfit etwas in die Richtung "Girl next Door", denn die Phrase kam mir einfach sofort in den Kopf als ich die Bilder bearbeitet habe. Das pinke Top hatte ich mir letztes Jahr im Italien Urlaub gegönnt, wo ich wirklich sehr oft shoppen war und viel mehr Geld gelassen habe, als ich eigentlich wollte. Aber ganz ehrlich Urlaub macht man nur einmal im Jahr, da darf man sich auch mal etwas mehr gönnen. Ich finde der Kauf hat sich definitiv gelohnt. Dazu gibt es diesmal flache Schuhe, da wir viel gelaufen sind und mit hohen Hacken kann ich dann nichts anfangen. 


















*Top: aus Italien - Schorts: H&M - Schuhe: NoName - Kette: Sixx*

Edit: Gestern ging auch mein Gewinnspiel zu Ende. Zu gewinnen gab es zum Kinostart von Boy 7 einmal das Kino Poster und das Hörbuch. Bevor ich nun bekannt gebe wer gewonnen hat, möchte ich mich noch einmal kurz bei PureOnline für diese Möglichkeit bedanken. Wie immer habe ich den Gewinner / die Gewinnerin über Random.org ermittelt und dafür vorab nach Eingang der Bewerbungen jedem von euch eine Nummer zugeordnet. Der Generator hat dann per Zufallsprinzip eine dieser Nummer gezogen. Die Liste sah hierbei wie folgt aus:




1 Diana
2 Mandy
3 Jasmin
4 Katharina
5 Mary
6 Jana
7 Franzi
8 Anastasia



Wie ihr sehen könnt hat der Generator die Nummer 2 ausgespuckt, somit steht die Gewinnerin fest und es ist: Mandy. Du hast übrigens auch gleich eine Mail von mir in deinem Postfach. Allen anderen drücke ich dann beim nächsten Gewinnspiel wieder die Daumen und freue mich trotz allem über euere Teilnahme, hoffe aber ihr seit nicht all zu traurig, dass ihr nicht gewonnen habt.

Wie geht es euch, denkt ihr auch manchmal sehnsüchtig an die Kindheitstage zurück?
Wie sieht euer Plan im Leben aus? 

Kommentare:

  1. Ein schönes Outift, vor allem die Shorts finde ich klasse. Es ist schwierig ein paar gute kurze Hosen zu finden, entweder sind sie direkt zu kurz oder haben eine komische Länge, welche die Beine dann so füllig aussehen lässt. Da habe ich ja auch immer meine lieben Komplexe mit... Beine... ein furchtbares Thema XD

    In dem Text finde ich mich auch direkt wieder. Ich konnte es auch nie erwarten 18 zu werden und feiern zu gehn. Im Endeffekt war ich danach nie groß feiern, irgendwie hat dann der Reiz gefehlt. Allerdings habe ich auch Tinnitus, seitdem ich 15 bin und dementsprechend sind laute Partys immer etwas schwierig. Trotzdem bin ich aber immer gerne dabei, wenn meine Freunde losziehen. Wo genau ich in einigen Jahren stehen werde, weiß ich auch noch nicht. Allerdings habe ich doch eine gewisse Wunschvorstellung und hoffe das sie sich erfüllt. Bei mir haben auch viele alte Klassenkameraden schon Kinder und ein Haus... das fühlt sich irgenwie immer etwas komisch an. Aber ich bin auch sehr froh, dass es bei mir noch nicht so ist. So habe ich das ganze wundervolle noch vor mir.

    Vielen Dank auch für dein liebes Kommentar <3 In letzter Zeit habe ich auch immer wieder den Spruch gelesen, dass man im Alter das am meisten bereut, was man nicht getan hat. Da gibt es auch noch so einige Dinge die auf meiner Wunschliste stehen, oder Lebens To-Do Liste. Irgendwann muss ich auch unbedingt mal Bungee springen oder aus einem Flugzeug hüpfen. Allerdings ist das ja gar nicht so günstig und bisher hat mir auch der 100% Wille gefehlt. Ein bisschen Angst hat man dann ja doch :D aber trotzdem würde ich es echt gerne mal tun.

    Ich habe auch ganz viele negative Kommentare darüber gelesen. Sehr schade eigentlich, da die Serie doch immer sehr beliebt war. Zumindest habe ich oft davon gehört oder gelesen. Ich konnte jetz nicht anders und habe das Ende mir selbst gespoilert, nachdem ich die ganzen Kritiken gesehen hatte. Irgendwie wars mir klar, dass es am Ende irgend jemand ist der für Tot gehalten wurde oder eben ein verschollener Zwilling. Das ist irgendwie einfach die billigste Lösung für alles und nicht besonders spannend. Und da mich die Serie dann auch nicht mehr sooo gereizt hatte, hatte ich damit irgendwie gerechnet.

    Ach herjie, das klingt ja nicht schön. Meine Mutter hatte genau dasselbe Problem 2 Jahre, dieses Jahr hatte sie ihn gott sei Dank noch nicht. Sie ist dann auch zu jedem Hautarzt gerannt, hatte etliche Termine und Tests. Im Endeffekt wissen sie bis heute nicht was es ist bzw war... super ärgerlich und psychisch total anstrengend. Da hoffe ich und drücke dir die Daumen, dass es bald besser wird!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe mir jetzt erstmal das Buch "die erfolgreiche Abschlussarbeit für Dummies" ausgeliehen. Das war bei Amazon sehr gut bewertet und jetzt bin ich direkt beruhigter. Da hat man dann etwas woran man sich entlang hangeln kann und weiß wo man anfangen soll. So ein paar Tipps und Tricks stehen da auch drin. Also solltest du soweit sein, ein guter Anfang, ist ein hilfreiches Buch zu dem Thema. :D

      Ja, das denke ich auch! Sie wären mit Sicherheit wieder zusammen gekommen. Darauf hatte ich auch richtig gehofft und war deshalb ganz traurig, als Allison starb. Jaaaa, so ist das bei mir auch. Werwölfe darf man gar nicht erst sagen. Ich vermute das hängt alles mit Twilight zusammen xD danach haben Vampire/Werwölfe irgendwie so einen riesen Hype gehabt, das es jetzt viele nicht mehr sehen oder lesen wollen. Oh, wie schön das ihr die Serien gemeinsam schauen könnt. Meine Mum hat immer nur ARD/ZDF geschaut, weshalb wir eigentlich nie groß zusammen Filme oder Serie geschaut haben. Das fand ich auch irgendwie immer sehr schade, wir waren auch noch nie zusammen im Kino, weil die meisten Filme sie gar nicht interessieren. Wenn ich mal Kinder habe, werde ich das definitiv anders machen =) ich finde das wirklich toll, dass deine Mum da so offen ist.

      Das ist wirklich viel besser und ich genieße das bei meinem Studiengang total, dass wir viele Module selbst auswählen dürfen. Es gibt zwar immer wieder welche, die fest vorgeschrieben sind und die irgendwie blöd sind... aber so ist das nun mal :D dafür gibt es dann auch wieder mal interessantere. Gerade die Module in den letzten Semestern jetzt finde ich nicht so spannend, dafür sind wir ja aber bald fertig. Bei uns gab es sogar eine Theater AG aber ich glaube es gibt sie mittlerweile nicht mehr. Ich denke, wenn man das Schulsystem dem amerikanischen mehr anpassen würde, würden auch mehr Kinder gerne in die Schule gehen. Es wird alles einem zu 100% aufgezwungen und egal welche Voraussetzungen der Mensch hat, er wird in eine Form gepresst. Seinen Interessen nachgehen kann er auch nicht und im Endeffekt macht kein Schulfach richtig Spaß. Passt er nicht ins System, wird er runtergestuft. Ich finde das Schulsystem in Deutschland richtig ätzend... solltest du mal politisch aktiv werden, dabei unterstütze ich dich sofort!

      Oktober ist aber spät für eine Klausur. Bei uns ist immer alles Ende Juli rum un dann kommen auch direkt die letzten Noten. Die Noten der Rechtsklausur kamen online, während wir in Schweden waren. Da hatte ich dann eine 2,0 und bin auch sehr zufrieden damit. Deine Noten klingen ja auch super. Die 3,3 lässt sich bestimmt noch verbessern. Bei uns ist das ähnlich und wenn wir mehrere Vorlesungen zu einem Modul haben, werden die Noten zusammengerechnet. Ich drücke dir die Daumen, dass diese Note dann gut ausfällt ;-)

      Löschen
    2. Dankeschön. Die Shorts habe ich ehrlich gesagt schon ewig, aber liebe sie noch genauso wie am ersten Tag. Das ist einfach genau der Stil, den ich hier total gerne mag. Ich mag meine Beine aber auch nicht. Finde immer ohne hohe Schuhe und ungestreckt wirken die wie Stampfer xD.

      Haha ja genauso ging es mir auch. Bei mir fehlte dann auch recht schnell die Lust zum feiern, heute sitze ich lieber gemütlich mit Freunden beisammen, gehe mit ihnen was trinken oder essen, ins Kino oder im Sommer wird auch viel gegrillt. Alles eher entspannte Sachen, wo man sich einfach auch unterhalten kann. Das nervt mich nämlich in Discos immer so, selbst wenn ich jemanden kennenlerne den ich interessant finde, verstehe ich die Hälfte von dem was er sagt nicht und meistens sind die Menschen ja auch schon komplett betrunken. Ist nicht mehr so meine Welt, vor allem seitdem ich aufgrund von Lebensmittelunverträglichkeiten keinen Alkohol mehr trinken kann. Das mit dem Tinitus tut mir Leid. Ich weiß nicht, ich könnte jetzt noch gar keine Mami sein, irgendwie würde das gerade bei mir nicht passen und ich möchte mein Leben ehrlich gesagt noch genießen. Gerne in den nächsten Jahren noch etwas reisen und die Welt erkunden. Hört sich zwar egoistisch an, aber ich wäre noch nicht bereit dazu. Auch wenn man öfter mal denkt, dass es doch schön wäre schon eine eigene kleine Familie zu haben. Sowas gibt halt auch viel Halt.

      Ohjee ich oute mich da mals als keiner Angsthase, denn für mich wäre das gar nichts xD. Meine To-Do-Liste sieht dann etwas anders aus :P. Da stehen eher so Dinge drauf wie endlich mal London zu besuchen, die Harry Potter Themenpark und vor allem eine Set Tour zu machen, mich mal als Schauspielerin zu versuchen und zu schauen wie es hinter den Kulissen eines Filmes aussieht. Alles so Dinge, die jetzt nicht den größten Adrenalin Kitzel bringen. Achja und ich hätte total gerne ein altes Herrenhaus, in dem ich mal Lebe xD. Aber mir geht es heute schon so, dass es einige Dinge gibt, bei denen ich mich ärgere, dass ich sie damals nicht gemacht habe oder mich auf gewisse Situation nicht einfach eingelassen habe. Denke das hat man immer im Leben. Es gibt immer diese "Was wäre wenn" Situationen über die man noch mal nachdenkt und sich fragt, habe ich richtig entschieden.

      Gut ein Zwilling ist A ja jetzt nicht, aber es war wie du schon sagtest trotzdem jemand der zur Familie gehört. Den Punkt finde ich ja jetzt gar nicht so schlimm. Auch nicht wer die Person nun ist. Mich stören wie gesagt eher die Logiklücken. Kann dir da gerne mal ein Link zu einem Video schicken, wo ein Fan die alle gesammelt und gezeigt hat und da merkt man noch mal wie unlogisch die Auflösung wirklich ist, auch von den Daten und vorherigen Aussagen. Sowas hätte hier einfach passen müssen. Da ja wie gesagt mit jeder Aussage gespielt wurde, viel Gewicht auf alles gelegt wurde und mit einigem auch geworben wurde.

      Ich habe halt das Glück das bei mir nichts juckt, somit ist er einfach nur da, aber ist halt immer noch nicht verschwunden. Ich hoffe jetzt einfach, dass er von alleine wieder weg geht. Was leider bisher nicht der Fall ist. Beim Arzt war ich schon, da konnte man mir aber auch nicht helfen und das ist irgendwie dann immer ein doofes Gefühl.

      Die For Dummies Bücher mag ich auch total, die sind halt echt richtig gut geschrieben. Leicht verständlich und bringen vor allem Beispiele mit denen man sich identifizieren kann. Ich hatte das ja damals für meine Statistik Klausur mit Übungen, Checklisten und sowas und hatte mir mit dem Buch meine Zusammenfassung geschrieben und dann auch bestanden.

      Löschen
    3. Ich finde es schade, dass sich viele da so von Vorurteilen leiten lassen, denn wenn ich mir die derzeitigen Serien mit Vampiren und Werwölfen anschaue, sind die ganz anders als Twilight. Vampire Diaries, The Originals und auch Teen Wolf haben da ja wenig mit zu tun. Da wird das alles nicht so romantisiert dargestellt und vor allem werden ja auch viele weitere Mythologien mit eingebunden. Bei Vampire Diaries ja Doppelgänger und nun Hexen und Vampire zugleich, bei Teen Wolf Kitsunes. Banshees usw. Geht ja alles über Twilight hinaus und ist irgendwie schade, dass sich viele da nicht drauf einlassen. Persönlich ist das echt mein liebstes Seriengenre. Meine Eltern schauen da zum Glück mehr, denn mit Zdf und Ard kann ich nun persönlich nicht so viel anfangen. Nachrichten und Dokumentationen schaue ich da sehr gerne, aber Filme und Serien nicht wirklich xD. Ins Kino gehen sie aber auch nicht. Wir schauen halt viel gemeinsam auf Dvd und nun auch auf Prime. Kino finde ich aber vor allem schön wenn man noch kleine Kinder hat. Für die ist das ja dann immer was besonderes, war es zumindest für mich, da man ja auch nicht jedes Wochenende ins Kino geht.

      Ich glaube auch, dass je weiter man im Studium kommt, umso spannender die Module werden. Aber das liegt halt auch daran, dass man immer tiefer in bestimmte Thematiken einsteigt und das dann einfach viel interessanter ist, als die wo man immer erstmal nur nen Groben Überblick erhält. Das sind dann immer so viele Ansätze, Theorien, wo man einfach das Gefühl hat es erschlägt einen und so wirklich weiß man doch nicht was darunter zu verstehen ist.
      Das freut mich zu hören, aber ob ich mich wirklich als Politiker versuche, weiß ich nicht. Die wenigsten aus unserem Studiengang landen in der Richtung. Ich würde mich glaube ich zu sehr aufregen und zu oft eiskalt meine Meinung raushauen. Denke damit würde ich heut zu tage nicht mehr unbedingt weit kommen. Finde aber ebenfalls wie du, dass man in unserem System etwas eingeengt wird. Es geht halt alles nach Leistung, wo der Druck auch immer höher wird und wer dem nicht standhält, der muss gehen. Ist in meinen Augen nicht der Richtige weg. Vor allem finde ich das Schule zu theoretisch ist, das meiste braucht man im späteren Berufsleben auch gar nicht mehr. Finde man könnte das etwas mehr an die wirklichen Anforderungen anpassen und vor allem in Fächern wie Phsysik vilt. auch mehr Exkursionen machen. Da fand ich das damals alles sehr schwer greifbar, weil ich mich mit so Sachen nicht auskenne. Generell fehlt einem manchmal in der Schule der Realitätsbezug. Wir haben dann vor allem während der Bos immer wieder gefragt, für was man die Sachen in der Realität braucht und immer etwas gebohrt. Aber in der Realschule macht man so was noch nicht, dass man da so hartnäckig ist.

      Die zweite Note ist ja von einer Gruppenarbeit und ich fand meine Gruppe hat echt keine schlechte Arbeit gemacht, somit denken wir da schon, dass wir da etwas gutes bekommen werden. Aber mal abwarten. Gut ich glaube das ist ja auch wieder von Bundesland zu Bundesland verschieden. Ist ja abhängig von den Semesterferien. Die im Oktober ist auch eine Nachklausur, die hatte ich ja wegen meiner Bronchitis, wo ich recht lange flach lag zeitlich gleich geschoben gehabt. Aber 2,0 ist doch auch super ;).

      Löschen
  2. Sehr interessanter Post. Ich stimme dir da voll und ganz gut. Erwachsen werden und sein ist nicht immer ganz einfach, dennoch hat man die Freiheit selber zu entscheiden, wohin der Weg gehen soll.
    Und wieso bekommen so viele deiner Schulfreunde schon Kinder? Bei mir ist das noch nicht der Fall, aber mal sehen was in den nächsten Jahren alles passieren wird ;)

    Liebe Grüße, Julia
    Juliettas Photos

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für das liebe Kommentar <3. Das war für meine Eltern aber erstmal gar nicht so leicht, dass ich nun selbst alles entscheide. Es sind nicht alle ,aber ein paar und lustigerweise genau die, wo man es nie gedacht hätte. Ich habe mit den meisten privat leider auch nicht mehr so viel zu tun ,aber man sieht das dann immer über Facebook das da jemand schwanger ist und ist dann doch immer ganz überrascht. Ich war damals ja auf der Realschule und viele haben dann ausbildung gemacht und sind im Betrieb geblieben, die stehen jetzt einfach schon sehr gut auf eigenen Beinen und haben auch schon einige Jahre gearbeitet, sodass das wohl für viele auch schon ein passender Moment ist. Ich studiere ja gerade und bei mir wäre das jetzt eher ne Katastrophe xD.

      Löschen
  3. Ohja, wenn ich daran denke, dass ich nächstes Jahr 30 werde, graut es mir schon :D. Ach, nein ich freue mich... und Kind sein kann ich noch, durch meine Nichte.. gehe mit ihr ins Kino "Minions", shoppen, basteln und schaue mir ihr Serien, die ich in meiner Kindheit sah (Chip u. Chap, Glücksbärchis, Gummibärchen).. macht schon Spaß!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mittlerweile freue ich mich auch nicht mehr darüber ein Jahr älter zu werden. Ab einem gewissen Punkt ist man da nicht mehr so euphorisch xD. Wobei ich mit 22 ja noch ein junger Hüpfer bin, aber die Zeit rennt trotzdem so schnell. Das doch super, finde auch man sollte sich dieses Kind Sein auch immer etwas bewahren. Einfach lustig bleiben, das tun was einem Spaß macht. Immer ernst zu sein ist doch langweilig.

      Löschen
  4. Ich finde Outfit-Posts mit Jeans-Shorts immer gut :)

    Mit der Verantwortung und den Konsequenzen kann man so oder so umgehen. Ich finde es ja eher befreiend, wenn man mehr oder weniger selbst für sein Schicksal verantwortlich ist und sich nicht in einer Abhängigkeit befindet. Aber gut, ich habe dafür auch immer noch keinen Fünf-Jahres-Plan, von 10 Jahren ganz zu schweigen. Aber wenn man sein Leben halbwegs seriös angeht, sollte es schon irgendwie hinhauen. Und wenn es dann läuft und du irgendwann dein erstes eigenes Geld verdienst, ist das ein echt starkes Gefühl :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, das freut mich zu hören ;).

      Eigenes Geld habe ich ja schon mal in meiner Ausbildung verdient (gut nicht ganz so viel wie wenn man dann fertig ist), aber da hatte ich ja dann auch eine eigene Wohnung und stand auf eigenen Beinen. Ist definitiv ein schönes Gefühl, wenn man diese Unabhängigkeit hat. Ich habe sie ja jetzt leider im Moment nicht durch das Studium und finanziell sieht es bei mir typisch Student immer schlecht aus xD. Aber irgendwie klappts schon. Man weiß ja für was man das ganze macht und es war ja auch immer ein großer Wunsch von mir zu studieren, um später das machen zu könenn, was mir Spaß macht und dafür sind mir die Jahre der Abhängigkeit dann wert. Ich verstehe mich zum Glück ja auch super mit meinen Eltern und habe da wirklich ein gutes Verhältnis.

      Löschen
  5. Ich mag deine Beine total =)

    Ghost

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, wobei ich sie echt so gar nicht mag xD.

      Löschen
  6. Ja, wo sind die Zeiten hin, in denen sich alle Probleme lösen ließen, indem man einmal kräftig in den Gameboy pustet? Das frage ich mich auch gerne mal. Wie ich zu meiner Kleinen zu sagen pflege: "Werd bloß nicht erwachsen, das ist eine Falle!". Alles wirkt so toll bei Erwachsenen und man kann es nicht erwarten dazu zu gehören und dann auf einen Schlag, Boom, Miete, Rechnungen, Arbeit, Verantwortung... da war die Kindheit doch wesentlich spaßiger. Ich denke irgendein Problem in die Richtung wird da wohl jeder haben. Manchmal, wenn meine Kleine mal wieder anfängt über irgendwelche banalen Sachen zu jammern und zu heulen ertappe ich mich auch dabei, wie ich mir denke: "Stell dich doch nicht so an, immerhin musst DU hier nicht 'ne ganze Familie organisieren.".
    Was die Zukunft angeht kann ich nur sagen lass dich doch von der Gesellschaft gar nicht einengen. Du hast eine grobe Richtung in die du willst? Ist doch super, reicht vollkommen. Es gibt nunmal auch Menschen, die nicht jede Sekunde ihres Lebens vorausplanen wollen. Wozu auch, ist doch so viel spannender, das Leben einfach so zu nehmen, wie es eben kommt. Wo bleibt denn da der Spaß, wenn man wirklich alles schon vorher weiß. Vor allem die Sache mit dem, wann heiraten, finde ich sehr interessant, denn wie will man das bitte planen? Man steht ja nicht morgens auf und denkt sich "Jap, heute finde ich einen perfekten, heiratsfähigen Partner!" und findet den dann auch noch XD .
    Dein Outfit finde ich übrigens super. Ich selbst trag ja nicht so gerne so weite Tops, die tragen bei mir immer zu sehr auf. Aber dir steht es gut, auch die Farbe :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha jaa einen Game Boy hatte ich auch und was waren das schöne Zeiten, wo man sich nur darum sorgte endlich das nächste Level zu erreichen xD. Und bei uns waren die Dinger ja sowas von modern und grafisch wirklich top. Meine Eltern haben mir das auch immer gesagt, dass Erwachsen Sein nicht so toll ist, aber als Kind wollte ich das natürlich nicht glauben :P. Ich glaube aber so denkt ab und an auch mal jedes Elternteil. Früher habe ich wirklich alles geplant, aber mittlerweile gelernt dass man das nicht kann. Immer wieder begegnem einen Chancen und Möglichkeiten, die man nicht planen kann, sondern einfach ergreifen muss ;). Aber natürlich fragt immer jeder: was man dann nach dem Studium tun möchte, aber die Antwort ist dann wie gesagt gar nicht so einfach. Haha ja das denke ich mir auch. Ich bin jemand der sagt ich möchte nur einmal heiraten, also dann wirklich den Richtigen und bis man dann wirklich weiß, ob man den gefunden hat dauert das dann doch etwas. Ich würde nie nach kurzer Zeit heiraten oder spontan. Da muss ich mir einfach ganz sicher sein und es muss eine langjährige Beziehung als Grundlage vorhanden sein. Das finden ist aber bei mir gerade mit das größte Problem xD. Irgendwie stehe ich nur auf den A****.
      Danekschön für das liebe Kompliment <3. Ich mag so weite Tops bei mir ja immer sehr ,da ich damit etwas meine Hüfte kaschieren kann xD.

      Löschen
  7. Ohje, ich kann mich noch gut daran erinnern, als ich 18 wurde. Wollte auf einen Schlag alles alleine regeln... Hat nicht immer ganz geklappt. XD Das waren Zeiten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und wie man auf den 18 Geburtstag hingefierbert hat xD. Heute fiebere ich nicht mehr so euphorisch auf meine Geburtstage hin, irgendwann mag man es nicht mehr wieder ein Jahr älter zu werden xD.

      Löschen
  8. Mir ging es genau so, als ich dann 18 war! Vom Gefühl ändert sich nichts, aber auf einmal merkt man, was man alles selbst machen muss, wofür sonst die Eltern gesorgt haben! Und das Gleiche kommt noch einmal nach dem Studium: Denn wie du schon sagst, als Student ist man noch immer nicht richtig selbstständig, sondern noch abhängig von den Eltern. Ich bin gespannt, was da nächstes Jahr nach dem Master auf uns zukommt!
    Wow, krass, dass bei euch schon welche mit 22 eine Familie gründen! Ich bin 24 und das ist bei mir noch weit weg, denn nach dem Studium möchte ich zunächst einmal im Berufsleben Fuß fassen. Aber ich denke, wenn man eine Ausbildung gemacht hat, ist das ganz anders. Dann ist man mit 22 fertig, hat bereits durch die Ausbildung Praxiserfahrung und was verdient... So hat man eine ganz andere Ausgangssituation für eine Familie als wir Studenten ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja wie es bei mir nach dem Studium weiter geht da bin ich auch schon sehr gespannt. Es ist halt wieder diese Ungewissheit über die man nun nachdenkt. Was studierst du denn? Ich komme jetzt im Oktober ja erst ins 3.Semester, da mache ich mir über Master jetzt noch gar nicht so den kopf, aber irgendwann muss ich mich mit der Frage auch auseinandersetzen.

      Ich bin da auch immer sehr überrascht, wenn ich das dann in Facebook sehe, dass da einige schon Kinder bekommen, denn genauso wie du möchte ich nach dem Studium dann auch erstmal im Berufsleben Fuß fassen und mir etwas aufbauen. Wird also bei mir noch dauern. Aber genau die haben alle Ausbildung gemacht und sind dann im Unternehmen geblieben und haben somit schon ein paar Jahre im Berufsleben gestanden, da passt das dann wsl einfach schon besser.

      Löschen
  9. Tolle Bilder ❤️ Ich finde es irgendwie nicht so wichtig 18 bzw älter zu werden. Natürlich kann man dann ein paar Sachen machen, die man vorher nicht tun konnte, aber irgendwie reizt es mich trotzdem nicht so :P

    xoxo Ally von http://allyshiny.blogspot.de ❤️

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube da hat jeder eine ganz andere Einstellung, aber so viel wird sich auch gar nicht ändern ;). Du darfst dann zwar ein paar Sachen ganz offiziell, aber feiern etc. geht man ja auch vorher schon.

      Löschen
  10. Kann den Text so gut nachvollziehen! Ich wollte auch so schnell wie möglich unabhängig sein, ausziehen und mein eigenes Leben leben aber bin wie du 22 und mache ja jetzt erst eine Ausbildung! Klar ist das nicht optimal aber ich bin zufrieden und dankbar und weiß auch nicht was die ZUkunft für mich bereit hält. Das finde ich aber gut, denn für mich gibt es kein morgen oder gestern, für mich zählt heute. Wo ich heute bin, was ich heute tue, was ich heute erreichen möchte. Klar plane ich trotzdem aber wie du schon sagtest alles kann man einfach nicht planen! Mann muss einfach auf das heute vertrauen und das Beste daraus machen.

    Liebe Grüße <3
    Jasmin von nimsajx.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass du dich im Text wiedergefunden hast. Wobei wir ja auch noch Jung sind, gerade da kann man die Möglichkeiten ja auch noch nutzen und noch mal eine Ausbildung machen, ein Studium beginnen, denn irgendwann ist der Zug dann wirklich abgefahren. Dafür ist man zwar etwas länger abhängig, aber man hofft ja dass es sich später dann auszahlt ;). Deine Einstellung finde ich super. Einfach im heute leben.

      Löschen
  11. Ich mag den Post und deinen Blog. Du strahlst in deinem Blog eine gewisse Natürlichkeit aus und das gefällt mir. Gerne bleibe ich als Leserin
    kiss, cleo
    www.creativschreiben.blogspot.ch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Awww Dankeschön für das liebe Kompliment das freut mich wirklich sehr zu hören, weil ich immer hoffe, dass genau das auch bei euch ankommt. Man selbst kann das ja immer nur schwer einschätzen ,aber ch möchte einfach ich selbst sein und dabei offen und ehrlich. Danke auch, dass du Leserin geworden bist.

      Löschen
  12. Das Outfit ist so schön sommerlich und steht dir richtig gut!
    Was hast du denn für einen Hautausschlag? Sonnenallergie-mäßig?
    Dein Text über das Erwachsen werden ist wirklich sehr persönlich und emotional geschrieben. Ich seh das bei mir im Freundeskreis ja auch. Manche ziehen mit ihrem Freund ins Ausland, manche bauen, manche sind schon verheiratet und manche haben sogar schon ein Kind. Da bin ich schon froh, dass ich ausgezogen und mit meinem Freund zusammengezogen bin. Ich steh auf eigenen Beinen, verdien mein eigenes Geld und bin nicht mehr auf meine Eltern angewiesen, wie du wegen deines Studiums. Aber da ist eben jeder anders und jeder möchte etwas anderes erreichen. Und die Mehrheit ist wie du und "genießt" die Studienzeit und möchte eben weitermachen und sich weiterbilden. Da ist gar nichts verwerfliches dran <3

    In Für immer Adaline wollte ich auch unbedingt, aber der läuft nirgends mehr, sodass ich mir das wohl als DVD holen werden.
    The Duff kommt bei uns gar nicht mehr und Margos Spuren fände ich auch noch interessant, aber da will mein Freund nicht rein xD

    Find ich auch richtig toll, dass wir uns so gut verstehen <3

    Ich muss gestehen, dass ich auch eher der Filmetyp bin. Fantasybücher sind halt alle recht ähnlich geschrieben, aber Filme können irgendwie anders rübergebracht werden.

    Finde ich nochmal besser, wenn neue Schauspieltalente gefunden werden. Jennifer Lawrence hats dadurch echt geschafft und ich find die auch richtig klasse!

    Bei mir ists grad recht stressig, weil ich viel unter der Woche zu tun hab. Aber ich hätte da auch große Lust.
    Bin grad Mitte Staffel 3. Über welche Familie würdest du gerne schreiben und warum?

    Ich nehme mal an, dass die diese futuristischen Dinge nicht wirklich tiefergehend beleuchten, weil die Bücher vorwiegend für Teenies geschrieben werden, die eine Liebesgeschichte wollen... Aber man könnte echt einiges herausholen.

    Und was esst ihr da für Fertiggerichte? Also meine Mama hat früher auch viel von Bofrost gemacht, weil wir auch wussten, es geht schnell und die Qualität ist wirklich richtig gut.
    <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für die lieben Worte zum Outfit aber auch zum Text. Ich muss jetzt gestehen, dass ich niemanden mit Sonnerallergie kenne, ich weiß also gar nicht wie du aussieht. Aber bei mir kam der Ausschlag ja zu der Zeit, wo es die meisten Tage regnete und ich denke mal dass der Hausarzt eine Sonnenallergie glaube ich auch erkannt hätte (so Fällen haben die wsl auch öfter). Ich habe eigentlich nur an meiner Linken Hand, dem unterarm, Bauch, Brust und oberschenkel rote Pünktchen, an der Hand selbst sind es teilweise auch wie so kleine Pusteln. Aber im Moment geht er zurück. Ist zwar noch nicht ganz verschwunden, ich hoffe aber dass sich das nächste Woche weiterhin so gut entwickelt. Eine Freundin von mir hatte ein Foto vom meinem Ausschlag einem Bekannten gezeigt, der auch erst einen hatte. Bei ihm sah das genauso aus und es war eine Grippe die nicht ausgebrochen ist.

      Es ist immer nur so erschreckend erstmal, wenn dann jemand schon ein Kind bekommt. Vor allem weil es oftmals auch die Personen sind, von denen man das nie so früh gedacht hätte. Aber wie gesagt bei diesen sieht die Situation ganz anders aus. Die haben schon länger gearbeitet, stehen fest im Leben und ich denke, dass man sich darüber dann von ganz alleine etwas früher Gedanken macht. Ich wüsste gar nicht ob ich heutzutage überhaupt noch Bauen würde. Wäre irgendwie nicht meines, weil ich finde, dass man beruflich so mobil sein muss. Es ist ja nicht mehr so ,dass mein sein ganzes Leben in einem Unternehmen verbringt, dass sind ja heutzutage leider meistens die Ausnahmen und da finde ich es besser wenn man ungebundener ist. Ins Ausland würde ich ja wie gesagt super gerne gehen, könnte mir auch vorstellen später dort zu arbeiten, aber mal schauen, will das nun erstmal in der Studienzeit vilt. machen. Ich finde auch das jeder Lebensweg gut ist. Kann es gar nicht verstehen, wenn manche immer anfangen den Weg von Menschen zu kritisieren. Da hatten wir es ja mal bei dir mit Ausbildung / Studium drüber, wo du so Gegenwind von Mitschülern bekammst und sowas kann ich null nachvollziehen. Jeder sollte das tun was er möchte. Ob er nun früh eine Familie gründet, baut, ins Ausland geht, Studiert, Ausbildung amcht ist doch egal, man selbst muss glücklich sein.

      Ich werde den wohl auch auf Dvd kaufen, weil er bei uns ja auch urplötzlich verschwunden war. Hatte mich echt überrascht, da so Filme ja eigentlich doch immer etwas länger laufen und Blake Lively nun ja auch nicht so unbekannt ist. The Duff ist glaube ich bei uns nun auch ausgelaufen, Margos Spuren läuft aber noch ,zumindest noch letzte Woche. Weiß gar nicht, wie das nun aktuell schon wieder aussieht, gibt ja jede Woche einen neuen Plan. Ist halt auch echt kein Männerfilm xD. Und Kino ist halt schon teuer. Bei einer Dvd kann man die Männer dann doch eher mal breitschlagen mitzuschauen.

      Vor allem wird in Filmen ja auch immer mal was geändert, unwichtige Details weggelassen, somit ist das alles ja auch nicht immer ganz nach dem Buch verfilmt. Die Liebesszenen finde ich meist in den Büchern viel kitschiger als im Film xD.

      Wobei es da ja auch wieder zu Beginn viele Stimmen gab, ob sie auch nach der Trilogie noch Erfolg hat. Beim Twilight Cast war das ja nicht bei allen der Fall, aber ich finde auch, dass Jennifer halt auch um einiges besser Schauspielert, als das dort der Fall gewesen ist. Panem verlangt dann doch etwas mehr von ihr. Da gibt es ja doch viele intensive Nahaufnahmen von ihr, wo sie beweist, dass sie was kann. Somit hat es mich sehr gefreut, dass sie dann so viele Rollen bekommen hat und auch für den Oscar Nominiert wurde. Sobald das geschieht zählt man einfach zur A Liga Hollywood und die Gagen gehen noch mal extrem in die Höhe.

      Löschen

    2. Ich glaube ich würde lieber über die Kennishs schreiben, weil ich vor allem Bay sehr mag und ich mich mit ihr mehr identifizieren kann. Aber wir können das auch gerne anders rum machen, habe eigentlich mit beiden Familien kein Problem. Hätten wir dann noch ein paar wichtige Nebencharktare aufgeteilt? Sodass man sagt Ty bei kennish aufgrund der Beziehung zu Bay und Travis bei Daphnes Familie, weil er mit ihr den meisten Kontakt hat? Würde sagen das derjenige der Daphnes Seite der Famlie macht dann auch Emmett und seine Mum mitmacht, weil die ja praktisch zu ihrer Familie mitdazugehören.


      Ich finde es halt immer schade, dass in dem Genre dann alles auf die Liebesgeschichte reduziert wird. Da gibt es wirklich tolle Ansätze, wo man mal richtig tief eintauchen und die Leser zum nachdenken bringen könnte, aber das Potential wird komplett nicht genutzt. Vilt. stelle ich diese Ansprüche an Bücher, weil ich nun aus dem Teeniealter raus bin, aber kann das trotz allem nicht verstehen. Denn ich denke die Jugendlichen fänden das auch gut und die Bücher würden trotzdem verkauft werden. Irgendwie wagt sich in dem Gerne gerade kein Autor mehr was. Im Grunde sind sich die Bücher da alle einfach sehr ähnlich. Bei Harry Potter stand die Liebe ja nun auch nicht im Vordergrund und das ging stellenweise schon ganz schön in die Tiefe und die Bücher wurden Bestseller. Also denke ich, dass auch Jugendliche sich ab und an mal etwas mehr Tiefe wünschen würden. Panem regt ja mit den Spielen und vor allem im letzten Band auch sehr zum Nachdenken an.

      Also meien Mum ist definitiv ein Fan der Maggi Tütchen. Die Gewürzmischungen sind nun mal einfach sehr praktisch. Ab und an vertrage ich die sehr gut, manchmal aber auch gar nicht. Dann halt auch diese typischen Nudelfertriggerichte, die es überall zu kaufen gibt. Da kaufen wir eigentlich alle Marken mal. Ich denke das sind halt so diese Standard Fertiggerichte die jeder Deutsche kauft. Nicht zu vergessen Pizza. Wobei ich da keinerlei Probleme mit habe. Esse da aber auch viel von Wagner und die werben ja damit, dass sie kaum Konservierungsstoffe und Künstliches verwenden.

      Löschen
  13. Oja Girl next door passt gut zu den Bildern. Oder so ein American Sweetheart :)
    Ich muss sagen ich hätte gar keine Ambitionen schnell 18 zu werden. Ich durfte aber auch schon vorher so viel, dass ich nicht das Gefühl hatte dann beginnt die große Freiheit.
    Meinen Führerschein hab ich mit 17 gemacht und meine Eltern haben mir schon ab 16 viel Reisen und ausgehen ermöglicht.
    Ich wär trotzdem gern manchmal noch 12 und wüsste einiges über die Welt nicht. War so unbeschwert damals. Aber es hat einfach alles seine Vor- und Nachteile :)
    LG ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für das liebe Kompliment. Dann lag ich mit meiner Auffassung ja richtig. Ist mir auch gleich in den Sinn gekommen, als ich die Bilder bearbeitet hatte.
      Ich glaube jedem erging es da anders. Gibt da zwei Lager, die einen die es gar nicht ewarten können und die anderen die das etwas lockerer sehen. Freiheiten hatte ich aber auch zum Glück immer viele. Meine Eltern sind nun auch nicht von der strengsten Sorte.

      Löschen
  14. Tolles Outfit, dass Outfit wirkt durch das Top einfach total leicht und sommerlich.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...