SOCIAL MEDIA

Montag, 13. August 2018

Media Monday #372: Über The 100, Full House und das lineare Fernsehen!

 Media Monday, Filmblogger, Blogger Aktion, Serien, The 100, Full House, Lineare Fernsehen


Eine neue Woche liegt schon wieder vor uns und damit einher geht ein neuer Media Monday, der mittlerweile zum festen Bestandteil auf meinem Blog geworden ist. Wulf vom Medienjournal hat sich wieder einen interessanten, abwechslungsreichen Lückentext für uns ausgedacht, bei dem ich über einige Fragen etwas länger nachdenken musste. Seine Vorgaben sind wie gewohnt fett und rosa markiert. In dieser Ausgabe wird es bei mir sehr serienlastig, denn ich verrate euch, wieso "The 100" meine liebste Sci-Fi Serie ist und welchen Stellenwert das lineare Fernsehen für mich hat. Weiterhin geht es um "Full House", "Teen Wolf" sowie meinen Blog.



1. Bei all den Ausrichtungen, die Science-Fiction-Filme oder -Serien haben können, ist "The 100" aktuell immer noch mein absoluter Favorit, auch wenn die Jugendserie immer düsterer geworden ist. Persönlich mag ich das ja, aber ich kann auch verstehen, wenn dies einige verschreckt. Trotzdem ist die Produktion für ihr Genre ungewöhnlich, da man nicht vor ernsten Themen nicht zurückscheut, sich kaum Liebesgeschichten finden lassen und auch die Charaktere keine typischen Helden sind. Alle bewegen sich in einem Graubereich, haben ihre guten und schlechten Seiten und leben diese auch aus. Doch gerade was weibliche Charaktere anbelangt, setzt "The 100" für mich neue Maßstäbe, denn die sind ziemlich kickass und scheuen keinen Kampf. So muss das im 21. Jahrhundert auch sein. Ansonsten bin ich ein Fan von Zeitreiseserien, wie "Outlander" oder "Timeless", während ich im Filmbereich eher auf die großen Blockbuster a la "Guardians of the Galaxy", "Avatar", "Inception" oder "Independence Day" stehe.




2. "Teen Wolf" fällt für mich in die Kategorie der Serien, die immer einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen haben werden. Die MTV-Produktion wird  zwar gerne belächelt (die 1. Staffel ist auch echt nicht gut), aber sie steigert sich von Staffel zu Staffel und ist für mich (unerwartet!) zu meiner absoluten Lieblingsserie geworden. Es war schön mit anzusehen wie sich nicht nur die Figuren verändert haben oder die Handlungen düsterer wurden, sondern auch die Schauspieler haben ernorm dazugelernt und sich behauptet. Mittlerweile habe ich alle 6. Staffeln gesehen, aber trotzdem schaue ich regelmäßig meine liebsten Folgen erneut an, vor allem dann wenn es mir schlecht geht. "Teen Wolf" ist für mich immer wie Nachhause kommen, da die Figuren mich über eine lange Zeit begleitet und ich mit ihnen gelacht, geweint und gelitten habe. Dazu ist es ab und an schön etwas Vertrautes, Gewohntes zu sehen und dabei immer wieder neue Facetten zu entdecken.



3. Wie kommt es eigentlich, dass ich noch immer nicht Haus des Geldes gesehen habe? Immerhin schwärmen in meiner Twitter-Timeline derzeit alle von der spanischen Netflix-Produktion und selbst meine beste Freundin hat mich kürzlich auf die Serie angesprochen, weil sie nur Gutes hört. Aber: Meine Watchlisten sind aktuell prall gefüllt, dass ich generell etwas hinterhänge. Irgendwie aber auch schön, denn so weiß ich, dass mir der Serienstoff nicht so schnell ausgehen wird.



4. Das klassische Fernsehen hat sich ja irgendwie auch selbst überlebt, schließlich haben alle schon den Untergang der TV-Sender vorhergesagt. Natürlich spürt man die Auswirkungen des Streaming-Trends, vor allem bei Serien, wo die Einschaltquoten rückläufig, teilweise sogar desaströs sind, aber für viele Menschen hat das lineare Fernsehen immer noch eine wichtige Bedeutung im Alltag. Mein persönlicher Fernsehkonsum nimmt hingegen immer weiter ab, denn ich verfolge nur noch wenige, ausgewählte Formate über diesen Weg. Mit den ganzen Scripted-Reality Formaten, dem Trash-Tv und unzähligen Shows kann ich nicht viel anfangen. Mein TV-Konsum beläuft sich deshalb auf Serien, die noch im TV ihr Premiere feiern und bei denen ich nicht noch länger warten möchte, um sie zu sehen. Abseits davon schaue ich lediglich Dokus oder Nachrichtenformate, die man aber heutzutage auch alle in der Mediathek der Öffentlich-Rechtlichen konsumieren kan. Denn es nervt mich zunehmend zu einer bestimmten Uhrzeit vor dem TV sitzen zu müssen, von der Werbung will ich gar nicht erst anfangen und die Sendeplätze besagter Serien sind, bis auf wenige Ausnahmen, oftmals katastrophal.



5. Bei Full House hätten sie es wohl besser bei einer Staffel dem Original belassen sollen, anstatt noch eine Fortsetzung auf den Weg zu bringen. "Full House" ist und bleibt meine liebste Sitcom. Sie war ein fester Bestandteil meiner Jugend, sodass ich viele der Folgen wohl schon komplett mitsprechen kann und einige der Gags sind in meinen Augen legendär. Die Fortsetzung kann da nicht mithalten und hat mit dem Charme des Originals nicht viel gemeinsam. Die Witze sind mir persönlich zu platt, die Storylines nicht packend genug, weshalb ich nicht mal die erste Staffel zu Ende geschaut habe. Ich werde "Full House" so wie es war in Erinnerung behalten und habe hinter die Neuauflage einen großen Haken gemacht.


 Blogger Freundschaft, Blogger Treffen, Blogparade, Blogvernetzung, Blogging Tipps





6. Bei meinem eigenen Blog bin ich ja besonders stolz darauf, dass sich durch ihn so viele Kontakte und auch Freundschaften ergeben haben. Ohne meinen Blog hätte ich Jana und Jasmin nie getroffen, würde mich nicht mit Cora über unsere Lieblingsserien austauschen und auch das Buchliebenetz sowie der neue Podcast BingeHype wären nie entstanden - was extrem schade wäre. Doch eure Kommentare haben mir noch viel mehr gegeben, denn ich bin dadurch auch gewachsen und selbstbewusster geworden. Habe gemerkt, dass ich mit meinen Leidenschaften nicht alleine dastehe, aber setze ich mich auch mit bestimmten Themen intensiver auseinander.



7. Zuletzt habe ich ganz viel fotografiert und das war fantastisch, weil ich vor allem beim Shooting mit Freunden eine Menge Spaß hatte. Die Ergebnisse gibt es natürlich auch bald auf dem Blog sowie Instagram zu sehen, denn den Sonntag habe ich komplett mit Bildbearbeitung verbracht. Denn nicht nur die Bilder vom Shooting mussten bearbeitet werden, sondern auch ein Satz Blümchenfotos sowie ein neues Outfit. Jetzt fehlen nur noch die Texte dazu.



Mögt ihr Sci-Fi Serien?
Welche Serie hätte in euren Augen nie über eine Staffel hinausgehen dürfen?
Ist euer TV-Konsum auch zurückgegangen?

Kommentare :

  1. Zu den Streamingdiensten habe ich eine ganz andere Meinung. Sei mir nicht böse, aber wem beim Stichwort TV nur der ganze Käse auf den Privatsendern einfällt, der sieht nur die eine Seite der Medaille und denkt nicht an die vielen Dokus oder Filme und Serien auf den öffentlich-rechtlichen Kanälen.

    Was ich befürchte, ist ein Monopol, das die Streamingdienste irgendwann haben, wenn immmer mehr verkünden, das Fernsehen sei tot. Und irgendwann bekomme ich vielleicht auch gar keine DVD-Rohlinge zum Brennen der Filme, die ich mit dem Festplattenrecorder aufgenommen habe. Saturn hat ja jetzt schon sein Angebot verkleinert.

    Mich werden weder Amazon Prime noch Netflix als Kunden gewinnen können. Da bleibe ich doch lieber als Dinosaurier bei der BBC, die kann ich über Satschüssel ohne Werbung genießen.

    LG
    Ulrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für dein liebes Kommentar Ulrike. Ich bin dir da doch nicht böse, jeder darf da seine eigene Meinung haben ;). Ich meinte damit aber auch ganz gezielt die Privatsender, denn die öffentlich-rechtlichen Kanäle schaue ich auch immer noch oft und gerne. Finde die auch wichtig, denn auch da wird ja oft wegen GEZ diskutiert. Aber sie erfüllen eine unglaublich wichtie Funktion in unserer Gesellschaft. Gerade die politischen Formate und geschichtlichen Dokus schaue ich total gerne, weshalb ZDF, ZDFinfo und auch ZDFneo bei mir sehr oft laufen. Mir ging es da also auschließlich um die Privatsender, deren Programm ich nicht gutheiße, weil da halt wirklich nichts mehr anspruchsvolles zu sehen gibt - mit Ausnahme weniger Formate.

      Also das mit den DVD-Rohlingen ist mir noch gar nicht augefallen. Eine Freundin meinte mal zu mir, dass die DVDs bestimmt ausstreben und das fände ich auch schade. Ich habe gerne meine Lieblingsserien und Filme im Regal stehen, um sie immer wieder anzuschauen. Die Angst vor einem Streaming-Monopol habe ich aber nicht, denn das ist in meinen Augen eine ganz normale Entwicklung, da die Technik halt neue Möglichkeiten eröffnet. Ist ja nicht so, dass die öffentlich rechtlichen da nicht nachziehen, denn ihre Mediathek finde ich gut und habe erst kürzlich wieder gelesen, dass man das modernisieren möchte.

      Löschen
  2. Ja, ich mag SciFi Serien auch ganz gerne. Haus des Geldes moechte ich mir unbedingt auch noch anschauen, ist auch noch weit oben auf meiner Watch List, aber genau wie Du bin ich noch nicht dazu gekommen. Ja, mei TV Konsum ist auch stark zurueck gegangen. Vor allem diese ganzen Shows im TV, also wo Publikum mit im Studio sitzt, finde ich einfach nur schrecklich. Ich habe die Serie House of Cards immer sehr gerne geguckt, muss aber auch sagen, dass ich sie bei jeder Staffel schlechter fand, an die grandiose erste Staffel kamen die weiteren einfach nicht mehr ran. Und jetzt ohne den Charakter von Frank Underwood kann ich mir die Serie gar nicht mehr so richtig vorstellen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann mit den Shows auch nichts anfangen bzw. sind mir das mittlerweile einfach zu viele. Schaue da eigentlich nur ab und an Wer wird Millionär, weil ich Günther Jauch klasse finde. Er moderiert das immer sehr unterhaltsam und man kann mitraten. Beim rest bin ich aber raus, vor allem weil manches auch extrem dämlich ist.

      Bei House of Cards habe ich ja nie reingefunden. Bin nicht durch die erste Staffel gekommen, weil ich die so zäh fand.

      Löschen
  3. In unserer Familie ist mein Vater der große Film- und Serienjunkie. Das geht so weit, dass meine Freunde in der Regel nicht fragen:"Hey Nessa, hast du XY schon gesehen?" sondern: "Hey Nessa, hat dein Vater XY schon gesehen?" Und ich dann berichten darf, wie die Meinung meines Vaters zu dieser oder jener Serie ist *lach*
    Ich kann bei aktuellen Dingen also wenig bis gar nicht mitsprechen, habe früher Full House aber auch sehr geliebt, genau so wie den Prince of Bel Air.
    Grüße
    Nessa
    https://ichdupasst.blog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dein Vater ist mir jetzt schon sympathisch, ich glaube mir dem würde ich mich gut verstehen, da ich die Funktion in meinem Freundes aber auch Familienkreis übernehmen :P. Somit würden da bestimmt spannende Gespräche entstehen.

      Prince of Bel Air habe ich dafür nie gesehen.

      Löschen
  4. Oh, The 100! :)
    Ich liebe, liebe diese Serie so sehr. Und natürlich stimme ich dir absolut zu. Sowohl was die Serie selbst angeht, als auch die weiblichen Charaktere. Octavia, Madi, Raven, Diyoza sind alles so tolle Charaktere.
    Für mich hat das Fernsehen ordentlich abgenommen, weil ich zum einen nicht mehr oft zu einer bestimmten Zeit vorm TV sitze, um etwas zu gucken und weil ich einfach durch Serien, Netflix, Amazon so viele Auswahlmöglichkeiten habe, dass Tv an sich den Reiz verloren hat. Trotzdem gibt es einige Formate, die ich sehr gerne gucke. Höhle der Löwen, Das große Backen, aber auch sowas wie Lets Dance oder seltener mal Shopping Queen.
    Liebe Grüße,
    Yvonne :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann mich da auch nur schwer für einen Liebling entscheiden, auch wenn mir Octavia immer als erstes einfällt, aber Raven ist auch so unglaublich stark und bewundernswert. Sie lässt sich auch von niemandem was sagen und schämt sich nicht für ihr Wissen. Das bewundere ich an ihr, dass sie trotz Rückschlägen nicht aufgibt und davon hatte Raven ja weiß Gott die meisten in der Serie.

      Shopping Queen schaue ich aber auch extrem gerne, schon alleine weil ich Guio so unterhaltsam und toll finde. Finde aber auch die Idee dahinter klasse. Höhle der Löwen schaue ich ab und an mal, finde aber auch das mal ne Show mit nem interessanteren Konzept. Nur nervig, dass jetzt jeder Sender sich an so einer Gründer Show versucht. Für mich bleibt die Höhle der Löwen das Original. Ansonsten gucke ich immer mal wieder Wer Wird Millionär, das mag ich auch gerne. Oder aktuell This Is Us auf Sixx.

      Löschen
  5. The100 hat für mich eine absolut sinnvolle Wandlung durchgemacht, wie die 100 erwachsen wurden, so wurde es auch die Serie mit. Gehört definitiv zu meinen Lieblingen aktuell. Und nach dem Staffelfinale fehlt es mir schon richtig.
    Liebe Grüsse Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe ja die aktuelle Staffel noch gar nicht gesehen, warte da noch auf die Ausstrahllung von Sixx, aber das Staffelfinale soll wohl wieder ganz schön schockierend gewesen sein, was mich schon mega neugierig macht.

      Löschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.smalltownadventure.net/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Solltest du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren, informiert dich Google jeweils durch eine Mail an die in deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Sobald du den Haken entfernst, löscht du dein Abbonement wieder und es wird dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Alternativ hast du aber auch die Möglichkeit dich in der Mail, die dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.