Start     The Girl     Credits     Reviews     Blogvorstellung     Blogging Friends     PR/Partner     Goodbye

{Bücher} Was befindet sich noch auf meinem SuB - Krimi Edition?

Donnerstag, 3. August 2017 / /

SuB Krimi Edition, Ungelesene Bücher, SuB den Sommer, Buchblogger

Schon länger hatte ich einen Post über all die Bücher geplant, die sich auf meinem SuB (Stapel ungelesener Bücher) befinden. Aus der Idee ist nun eine kleine Post-Reihe geworden (aufgeteilt nach Genre), denn ich habe festgestellt: Ich besitze verdammt viele ungelesene Bücher und ständig kommen neue hinzu. Mein SuB wächst also permanent, auch wenn ich versuche mich mit dem Kauf neuer Bücher zurückzuhalten, doch so ganz möchte mir das nicht gelingen. Schlechtes Gewissen? Habe ich deshalb aber nicht, denn es gibt so viele Bücher, die sich interessant anhören, die mich reizen, während ich auf einige Veröffentlichungen natürlich auch regelrecht hinfiebere. Klar, dass ich mir da dann irgendwann auch mein Wunschbuch zulege. Und während mein SuB wächst, fehlt mir oftmals die Zeit, diesen schnell zu leeren. Wieso einige der Bücher noch dort verweilen, mit welcher Intention ich sie mir damals gekauft habe und was ich mir erwarte, erfahrt ihr heute. Gerne dürft ihr mir mitteilen, welche Bücher lesenswert sind, falls ihr etwas davon schon gelesen haben solltet. Aber bitte ohne Spoiler ;).Den Start macht heute mein absolutes Lieblingsgenre: Krimi, weshalb die Anzahl der ungelesenen Bücher hier am höchsten ist.



SuB Krimi Edition, Ungelesene Bücher, SuB den Sommer, Buchblogger


Passagier 23 //  Sebastian Fitzek // Droemer Knaur Verlag // 432 Seiten
Ich muss gestehen, dass ich noch keinen Thriller gelesen habe, der auf hoher See spielt. Ehrlich gesagt hat mich die Thematik bisher nicht angesprochen. Doch diesmal musste ich natürlich eine Ausnahme machen, denn wie viele von euch wissen, bin ich ein großer Fan von Sebastian Fitzek. Ich liebe seine Bücher und habe schon oft gehört, dass "Passagier 23" ein absoluter Page-Turner sein soll. Schon die Aussage, dass 20 Menschen jedes Jahr auf hoher See spurlos verschwinden, macht mich als Krimi Fan neugierig. Passend dazu erleidet dieses Schicksal auch die Hauptfigur des Buches, dessen Frau und Kind auf dem Kreuzfahrtschiff Sultan bei einem Familienurlaub verschwanden. Der Polizeipsychologe ermittelt deshalb verdeckt auf besagtem Schiff. Okay auch Fitzek hat sich hier natürlich an bekannten Krimi Klischees bedient, aber da drücke ich mal beide Äuglein zu, weil ich weiß, dass seine Bücher bisher immer innovativ, frisch und voller Wendungen waren. Nicht ist so, wie es scheint, etwas was ich mir auch hier erhoffe. Zumal auch der Spielort einiges zum Nervenkitzel beitragen sollte, denn es gibt auf hoher See kein Entkommen. Übrigens habe ich mit diesem Buch im vergangenen Monat angefangen und habe schon über die Hälfte gelesen. Bisher kann ich nur Positives berichten, zumal es auch perfekt in die Jahreszeit und zum aktuellen Trend rund um Kreuzfahrtreisen passt. 


Die Blutschule // Max Rhode aka Sebastian Fitzek // Bastei Lübbe // 272 Seiten
Als ich dieses Werk zum ersten Mal in der Hand hatte, da war ich gleich begeistert vom Klappentext. In diesem Moment hatte ich noch keinen blassen Schimmer, dass sich hinter dem Namen mein Lieblingsautor verbirgt. Für mich eine Bestätigung, dass mich Fitzeks Bücher allen voran immer noch aufgrund ihres Inhalts ansprechen. Der Mann trifft immer meinen Geschmack. Herausgefunden habe ich es dann Wochen später durch Zufall, als bei den neueren Ausgaben sein Name mit dabei stand. Inhaltlich dreht sich alles um eine Schule, die ihre Schüler nicht in normalen Fächern unterrichtet, sondern in Fächern wie: "Fallen stellen. Opfer jagen. Menschen tötet". In meinen Augen eine sehr interessante, neue Idee, aus der man einiges rausholen kann. Und bei dieser geringen Seitenanzahl erwarte ich mir deshalb einen rasanten Thriller, der schnell an Fahrt aufnimmt und den man als Leser somit auch in kurzer Zeit gelesen hat. 


Das Joshua Profil // Sebastian Fitzek // Bastei Lübbe // 430 Seiten
Zuerst wusste ich nicht, dass "Die Blutschule" und "Das Joshua Profil" aufeinander aufbauen. Aber dank einiger lieber Leser kann ich die beiden Werke nun in ihrer richtigen Reihenfolge genießen und freue mich, dass ich beide auch schon im Regal stehen habe. Bei "Das Joshua Profil" finde ich die Frage, ob wir die Fäden unseres Lebens wirklich selbst in der Hand haben oder nicht doch von außen gelenkt werden, ziemlich interessant. Denn die Hauptfigur des Thrillers soll bald einen Mord begehen, weiß jedoch davon bisher ziemlich wenig, dafür aber andere, die ihn nun töten möchten. Das Potenzial für einen spannenden Page-Turner ist auf jeden Fall gegeben und auch Platz für etwas Gesellschaftskritik. Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie beide Bücher zusammenhängen und freue mich auch auf die Verfilmung, die dazu geplant ist. 


Der Nachtwandler // Sebastian Fitzek // Knaur // 320 Seiten 
In diesem Werk dreht sich hingegen alles um die Thematik "Schlafwandeln". Etwas, was ich schon immer sehr interessant fand. Es ist wirklich erschreckend, welche Dinge einige Menschen im Schlaf tun, ohne es am nächsten Morgen noch zu wissen. Es ist aber auch beängstigend, was nicht nur ihnen selbst, sondern auch den Menschen um sie herum passieren könnte. Und genau damit spielt Fitzek in diesem Psychothriller, in der die Frau des männlichen Protagonisten über Nacht plötzlich spurlos verschwindet. Leon hat keine Ahnung, was mit ihr passiert ist, war jedoch in der Vergangenheit als Schlafwandler unterwegs und bei seinen Ausflügen sogar gewalttätig. Nun scheint ihn seine Vergangenheit erneut eingeholt zu haben.


Seelenangst // Veit Etzold // Bastei Lübbe // 414
Bei diesem Thriller handelt es sich um den zweiten Band einer Reihe um die Ermittlerin Clara Vidalis, einer Expertin für Pathopsychologie. Den Auftakt der Reihe, "Final Cut", fand ich extrem spannend, da der Thriller ein sehr aktuelles Thema aufgreift: unser Umgang mit den sozialen Netzwerken und den Dingen, die wir dort preisgeben. Das Buch hatte mich damals dazu gebracht, mein eigenes Verhalten zu reflektieren, da man gerade als Blogger sehr viel über sich preisgibt. Jedoch war beim Debüt trotzdem noch Luft nach oben, weil auch hier stellenweise auf Klischees zurückgegriffen wurde. Überzeugt hat es mich trotzdem, sodass ich die Reihe unbedingt weiterlesen möchte. In diesem Band verfolgt die Ermittlerin einen Mörder, der als "Der Drache" bezeichnet wird und es auf Menschen abgesehen hat, die nach außen hin scheinbar perfekt sind. Hört sich ebenfalls erstmal bekannt an, jedoch spielt laut Inhaltsangabe auch die Thematik rund um den Exorzismus des Vatikans eine Rolle und gerade das reizt mich.


Ich bin die Nacht // Ethan Cross // Bastei Lübbe // 398 Seiten
Auch hier handelt es sich um den Auftakt einer neuen Krimireihe. Das Buch hat mich damals schon aufgrund seiner optischen Gestaltung sofort angesprochen, denn das auch die Seiten unten und oben eingefärbt sind, lässt den Thriller einfach hervorstechen und wirkt ziemlich düster. Und was soll ich sagen, auch ich bin nicht frei von Coverkäufen und greife eher zu Büchern, die meine Augen magisch anziehen. Die Gestaltung eines Buches ist heutzutage wichtiger denn je und das wissen auch die Verlage. Doch auch der Klappentext konnte mich dann von sich überzeugen, der komplett aus der Sicht des Täters geschrieben war. Was ich bisher an Rezensionen über das Buch gelesen habe, hörte sich nicht schlecht an. Es soll zwar einige kleine Schwächen haben, aber welcher Auftakt hat das nicht? Dafür solle es aber wirklich überraschende Wendungen bieten, den Leser auf viele falsche Fährten führen und am Ende mit der Auflösung schocken. Das ist ja auch genau das, was man sich letzten Endes von einem Thriller erwartet.


SuB Krimi Edition, Ungelesene Bücher, SuB den Sommer, Buchblogger


Stirb, mein Prinz // Tania Carver // Ullstein //  528 Seiten
Von dieser Autorin habe ich bisher noch kein Buch gelesen, aber als ich den Thriller als Mängelexemplar günstig erwerben konnte, habe ich natürlich zugeschlagen. Denn die Handlung hört sich extrem spannend an. Es handelt sich aber schon um den dritten Teil einer Reihe, was mir beim Kauf nicht bewusst war, weshalb ich hoffe, dass das Buch auch ohne Vorkenntnisse gelesen werden kann. Abseits davon erwarte ich mir eine gute Recherche in Bezug auf den Ritualmord, eine spannende Storyline voller Überraschungen und Wendungen und eine logische Auflösung.


Das Dorf // Arno Strobel // S. Fischer Verlage // 368 Seiten
Von Arno Strobel wollte ich hingegen schon länger einmal ein Buch lesen, denn seine Psychothriller landen immer auf den Bestsellerlisten und sind auch sonst bei Fans des Genres äußerst beliebt. Das hat mich neugierig gemacht. Auch dieses Werk konnte ich günstig als Mängelexemplar erwerben, etwas, womit ich keine Probleme habe. Perfekt, um mich mit neuen Autoren vertraut zu machen. Die Handlung von "Das Dorf" hat mir sofort zugesagt,  denn ich mag diese Art von Psychothrillern sehr. Ein geheimnisvoller Ort, an dem die Freundin der Hauptfigur spurlos verschwindet und aus dem es kein Entkommen gibt. Erinnert auf den ersten Blick an populäre Krimiserien, aber ich bin solchen Storylines immer noch nicht überdrüsig. Da man mit dieser Storyline wirklich schön spielen kann und einem viele Wege offen stehen. Nicht zu vergessen all die pikanten Details der Dorfbewohner, die nach und nach an die Oberfläche gelangen können.


Zerrissen // Juan Gomez-Jurado // dtv // 480 Seiten
Ein weiterer Autor, von dem ich bisher noch kein Buch gelesen habe, aber die Handlung mich sofort neugierig gemacht hat, denn die verspricht spannend zu werden. Der Autor spielt mit der Frage, wie weit man für einen geliebten Menschen gehen würde. In meinen Augen immer eine sehr spannende Prämisse für einen Psychothriller. Konkret geht es in diesem Buch um die Tochter der Hauptfigur, die spurlos verschwindet. Ihr Vater, ein erfolgreicher Neurochirurg, wird sie nur dann lebend wiedersehen, wenn sein nächster Patient bei seiner Operation stirbt. Der Patient ist jedoch der mächtigste Mann Amerikas. Ich erwarte mir hier also Hochspannung pur, da Dave Evans seine Entscheidung in nur 55 Stunden treffen muss und das Ganze somit sehr rasant voranschreiten könnte. Schön wäre natürlich, wenn der Autor das Buch als Countdown aufgebaut hätte, der nach unten läuft. Auch bei der Intention des Täters erhoffe ich mir etwas Innovatives und keine aufgewärmte, bekannte Lösung.


Broken Dolls // James Carol // dtv // 384
Und noch ein Auftakt zu einer neuen Reihe. Mir war gar nicht bewusst, dass ich noch so viele Bücher im Regal stehen habe, mit denen ganz neue Reihen beginnen. Vielleicht ist auch dies einer der Gründe, warum ich manche davon noch nicht gelesen habe. Denn mein nächstes Buch wähle ich immer nach meinem Bauchgefühl und bisher hatte ich einfach noch keine Lust, eine neue Reihe anzufangen, weil ich erst einmal ein paar angefangene beenden möchte. "Broken Dolls" war dabei ein Spontankauf, weil ich es ebenfalls als Mängelexemplar ergattern konnte und es die Wochen davor schon ständig in der Bahnhofsbücherei in der Hand hatte. Der Klappentext hört sich ebenfalls gut an, auch wenn er mich etwas an Teen Wolf erinnert. Denn auch hier entfernt der Mörder ein Teil des Gehirns, bei dem viele davon ausgehen, dass es der Sitz der Seele sei. Jefferson Winter wird als Profiler für diesen Fall hinzugezogen und auch seine Figur finde ich überaus spannend, da er der Sohn eines Serienmörders ist und von der Frage umgetrieben wird, ob er nicht etwas von dieser Dunkelheit geerbt hat? Sicherlich eine Frage, die im Verlauf des Buches sehr viel Potenzial besitzt und aus der man ebenfalls einiges rausholen kann.


Das Mädchen auf der anderen Seite // Achim Freudenberg // rowohlt Verlag // 400 Seiten
War hingegen ein Wunschbuch meinerseits, welches ich von Jana als Weihnachtsgeschenk bekommen habe. Danke noch einmal dafür. Genretechnisch fällt es in die Sparte Krimi, aber auch Mystery, was mich generell immer neugierig macht. Der Beste Freund der Journalistin Eva verschwindet nach einem Treffen mit einem Informanten spurlos. Bald schon sieht Eva immer wieder ein Mädchen in roten Gummistiefel, doch dieses möchte niemand außer ihr gesehen haben. Und genau das ist auch der Satz, der mich hier am meisten neugierig macht. Ich denke jetzt zwar nicht, dass wir eine Geistergeschichte geliefert bekommen, aber man weiß ja nie. Aber ich gespannt auf andere Erklärungen für das mysteriöse Erscheinen und Verschwinden des Mädchens. Vielleicht eine große Verschwörung oder Menschen, die Eva gezielt in die Irre führen möchten, um ihre eigene Tat zu verschleiern. So oder so reizt mich hier das Mystery Element und ich hoffe, dass ich da auch voll auf meine Kosten komme und es sich hier um einen etwas anderen Thriller handelt.


Kennt ihr eines der Bücher?
Wie groß ist euer SuB? 
 

Kommentare:

  1. Lies schnell "Ich bin die Nacht"!! Das is sooo toll. Ich liebe die Reihe *__* Hach.

    Liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich zu hören, da bin ich schon gespannt, ob er mir auch so gut gefällt.

      Löschen
  2. Da muss ich mir mal ein paar Titel merken... gerade was gute Krimis und Thriller angeht, hab ich nämlich gerade Ebbe im Schrank. Wobei zum Glück mein Stapel eh immer sehr klein ist und ich mich da mittlerweile gut im Griff habe. ;)

    Eine Freundin hat sich auch etwas viel mit der Bachelorarbeit etc. zugemutet. Die hat dann halt all ihre Prüfungen und Pflichtveranstaltungen in das Semester davor gelegt, weil sie pünktlich fertig werden und sich ganz dem Schreiben widmen wollte. Das artete aber gerade in dem einen Semester dann wirklich in üblen Stress aus. Aber jetzt hat sie's ja sehr gut hinter sich gebracht.
    Wo geht's denn bei dir zum Praktikum hin?

    Haha, ich hab gerade erst mit Westworld angefangen und bin schon süchtig. Gäbe es keine Vernunft, Aufstehzeiten und Arbeit hätte ich gestern einfach alles am Stück durchgeschaut...

    Das ist aber auch ein deutsches Problem, weil man hier ja doch öfter mal fürs Hilfesuchen auch blöd angeschaut oder eine doofe Reaktion bekommt...

    Wenn man bei Amerikanern in einem Restaurant essen geht, bekommt man ein gigantisches Frühstück. Aber was Hotels und Frühstück angeht, ist bei denen einfach noch keine europäische Kultur angekommen. Da gibt's wirklich nix bis wenig... Und dann auch gerne nur süßes, abgepacktes Zeug.

    Klar, gekaufte Bewertungen gibt es. Aber es gibt ja auch mittlerweile so viele, die Bilder reinstellen usw. Wenn man also ein bisschen recherchiert, landet man zumindest nicht im Bunker.
    Tatsächlich ist die eine Unterkunft, die für uns auch wirklich nicht schön und fast grenzwertig war, mittlerweile sogar von der Plattform runter... Zumindest wird also versucht die Sache ehrlich zu halten.

    Was das Problem mit den Kommentaren angeht, bin ich übrigens dran. Aber die, die meine Homepage betreut arbeitet Vollzeit was anderes, das dauert also. ;) Und das ist leider kein Standartproblem.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag es ja sogar so viel Auswahl zu haben, auch wenn ich dadurch so langsam voran komme und nicht immer alle Titel direkt nach Erscheinung lese, aber so kann ich echt spontan nach Stimmung entscheiden was ich lese, weil ich von allem was da habe xD.

      Deshalb habe ich meine dann doch lieber noch mal geschoben, weil das wäre auch in ziemlichen Stress ausgeartet, da ich parallel noch zwei Seminare hatte, wo ich eingie Sachen für schreiben musste, ein Referat anstand und noch ne Klausur und dazu fing ja dann sofort mein Praktikum an. Ich mache meines gerade in einer Online Redaktion, die sich auch mit Filmen, Serien und allem was so im Fernsehen läuft, aber auch den Quoten beschäftigt. Falls du neugierig bist: quotenmeter heißt das Unternehmen ;). Möchte aber im Anschluss auch über meine Erfahrungen bloggen und noch ein paar Beiträge, die ich in der Zeit dort geschrieben habe verlinken.

      Das hätte ich auch geschafft, aber ich habe mir die Serie dann gut eingeteilt, damit ich auch etwas länger davon habe. Wo bist du denn gerade?

      Wobei die Amerikaner süßes, abgepacktes Zeug ja lieben. Nicht, dass ich sowas nicht auch manchmal zum Frühstück essen würde, aber das sind Ausnahmen. Ansonsten bevorzuge ich da echt Brot, Brötchen, Rührei oder halt Yoghurt.

      Genau die Bilder schaue ich mir auch immer an, die helfen schon viel. Ich finde es aber auch lustig, über was sich manche in den Bewertungen so beschweren. Die Zimmergröße sorgt da ja immer für Unmut. Etwas, was mich jetzt nicht stört, weil man eh nur dort schläft und sonst unterwegs ist. Jeder setzt da halt die Prioritäten anders, mir ist Sauberkeit immer ganz wichtig, somit achte ich bei den Bewertungen auf den Punkt dann echt am meisten und nehme dann lieber ein kleineres Zimmer in Kauf, das aber dann auch geputzt ist.

      Mach dir keinen Stress, findest meine Antwort ja auch immer hier auf meinem Blog ;). Dein Blog ist aber nicht der einzige Wordpress Blog, wo ich das Problem habe. Vielleicht liegt es auch einfach am Browser?

      Löschen
  3. So Nicole - ich hab gleich die Evernote-Notiz mit dem Titel "Leseliste" geöffnet, bevor ich begonnen habe, deinen Post zu lesen... wobei ich ja kein Krimi-Fan bin, also mal sehen, ob ich die Notiz überhaupt erweitern muss.

    Bei mir wächst ja, da ich zu geizig zum Buchkauf bin, nur die digitale Liste weiter und weiter, weil ich mit dem Lesen nicht hinterher komme. Aber ich muss auch bald mal wieder in die Bücherei, ich habe nur noch um die 50 Seiten eines schnell lesbaren Buches... Vielleicht schaue ich mal, ob die morgen früh auf haben (haben sie an manchen Samstagen).

    Pasagier 23 steht seit einer Rezension von Jana auf meiner Wunschliste... aber leider habe ich das Buch in meiner Bücherei noch nie gesehen :( Irgendwie klingt der Inhalt hier einfach zu spannend, um das Buch zu ignorieren - auch mit Krimi-Abneigung.

    Die Blutschule ist gerade auf meine Liste gewandert! Das klingt ja mal nach etwas, was man noch nie in ähnlicher Form gelesen hat!

    Schlafwandeln ist irgendwie etwas, was mir befremdlich vorkommt.. daher landet das Buch nicht auf meiner Liste...

    Das Thema von Seelenangst klingt dagegen hochspannend - aber eigentlich will ich ja nicht so viele Bücher lesen, die aufeinander aufbauen, weil ich eh schon zu viele Einzelbände auf meiner Leseliste habe.

    Aus dem gleichen Grund ist auch Ich bin die Nacht nichts für mich - auch, wenn die Perspektive hier durchaus ein ist, aus der ich gern auch mal einen Krimi lesen würde, weil ich es mir interessant vorstelle, mitzubekommen, was im Geist des Verbrechers vorgeht. Das frage ich mich nämlich bei Straftaten ständig.

    Also bei Das Dorf klingt mir die Story doch zu "gewöhnlich"... also es ist zwar nichts, was man selbst erlebt, aber eben doch in mehreren Krimis lesen kann.

    Die Frage von Zerrissen ist ja echt spannend... Und auch die Storry klingt daher total lesenswert aber ist mir wohl doch zu heftig für meine Krimi-Abneigung ;) Das ist nicht gut für meine Nerven, fürchte ich.

    Also, ich bin dann mal auf den Rest der SuB-Reihe gespannt ;)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass bei dir trotzdem ein paar Bücher auf den SuB gewandert sind, auch wenn es nicht dein Genre ist. Also Passagier 23 bin ich nun schon fast am Ende und mir gefällt es ebenfalls super. Ich hoffe das ich das Buch diesen Monat noch beende, weil die Thematik natürlich gerade für die Sommermonate sehr aktuell ist. Würde gerne deshalb auch passend dazu die Rezension dann bringen. Sonntag ist bei mir im Moment immer Lesetag, mal schauen wie weit ich morgen komme. Das Buch ist aber schon länger auf dem Markt, somit dürftest du das gebraucht bei Rebuy oder Momox sicherlich um einiges günstiger bekommen. Den Kauf ist es nämlich echt wert.

      Das mit den Reihen kenne ich. Denke ich mir auch jedes Mal, aber gerade im Krimibereich gibt es da unglaublich viele und einige sollen halt auch echt gut sein, sodass ich mich dann doch irgendwann drauf einlasse. Aber im Moment habe ich das Gefühl, dass es auch vermehrt wieder Einzelbände gibt und sogar etwas weniger Reihen. Kann aber auch sein, dass mich mein Gefühl da trügt. Wenn es wirklich so ist, dann wäre das auf jeden Fall positiv. Bei Fitzek bist du aber auf der sicheren Seite, dass es immer Einzelbücher sind, er hat nur eine ganz kleine Reihe, die besteht aber nur aus zwei Büchern, die in meinen Augen sogar seine besten Werke sind. Der Rest ist aber abgeschlossen.

      Das Dorf wäre sicherlich auch nicht mit nach Hause gewandert, wenn es kein Mängelexemplar gewesen wäre. So war es halt echt günstig und da ich so viel Gutes über Arno Strobel höre, habe ich es mitgenommen. Der Autor soll echt gut sein und seine Bücher sind glaube ich auch Einzelbände. Wobei ich jetzt hoffe, dass ich mich hier nicht täusche, verliere bei all den Reihen auch manchmal den Überblick.

      Bei Zerrissen bin ich echt gespannt, denn ich finde das wirklich ein sehr brisantes Thema. Mal schauen, wie es umgesetzt wurde.

      Löschen
  4. Passagier 23 und Das Joshua Profil stehen auch auf meiner Liste!

    Neri, Leselaunen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also Passagier 23 kann ich bisher wärmstens weiterempfehlen. Ich nähere mich dem Ende und bin immer noch begeistert. Auf das Joshua Profil bin ich auch gespannt.

      Löschen
  5. Die Bücher von Fitzek habe ich alle selbst bereits gelesen - große Empfehlung. Lediglich die Blutschule war das erste Buch von ihm, von welchem ich irgendwie enttäuscht war :/ Vielleicht bin ich da einfach mit den falschen Erwartungen an die Story ran, aber so gepackt wie die anderen Bücher von ihm hat es mich einfach nicht :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Okay, da bin ich gespannt, was ich über die Blutschule sagen werde. Ich habe ja mittlerweile auch schon den großteil der Fitzek Bücher gelesen und wenn nicht, sie zumindest im Regal stehen, sodass ich weiß auf welchem Niveau er sich so bewegt. Ich war ja bisher nur von Splitter enttäuscht, das konnte mich nicht so begeistern.

      Löschen
  6. Schöne Auswahl, davon kenne ich tatsächlich auch schon einiges! CodyMcFadyen finde ich immer total fesselnd, seine Bücher könnte ich nie im SUB liegen lassen ^_^ Die "Blutschule" fand ich persönlich superschwach, ziemlich trivial und blöd (sry fürs verderben ^_^). Ich könnte schwören, dass ich "Ich bin die Nacht" auch gelesen habe, aber irgendwie ist davon nichts hängengeblieben... =/
    Love, Héloise
    Et Omnia Vanitas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich zu hören ;). Das Buch liegt bei mir ehrlich gesagt länger auf dem Sub, weil ich die Grundgeschichte ja schon kenne. Habe ja damals mit Band drei der Reihe losgelegt, weil ich mal wieder nicht gerafft habe, dass es sich um eine Reihe handelt. Was sagst du denn eigentlich zu seinem neuesten Werk, falls du das schon gelesen hast? Weil davon waren ja viele nicht sonderlich begeistert.

      Ach was du verdirbst mir das Buch doch nicht, ich habe ja auch schon gemischte Meinungen gehört, die mich aber nicht abschrecken. Die Geschmäcker sind ja unterschiedlich und ich bin dann immer gespannt herauszufinden, ob ich mich der Mehrheit anschließe oder eben nicht.

      Löschen
  7. Gute Sammlung. Ich plane auch etwas von Sebastian Fitzek zu lesen.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...