Start     The Girl     Credits     Reviews     Blogvorstellung     Blogging Friends     PR/Partner     Goodbye

{Blogging Sonntag} Was sind meine No Go's auf Blogs?

Sonntag, 13. September 2015 / /

Diesmal kommt mein Beitrag zum Blogging Sonntag des Blogger Treff erst eine Woche später, da wir letztes Wochenende Besuch von der Familie hatten und ich somit einfach nicht dazu kam einen Beitrag zu tippen. Zum Thema selbst habe ich jedoch einiges zu sagen, weshalb ich einfach mal frech nachgefragt habe, ob ich nicht auch noch etwas später mitmachen kann. War natürlich kein Problem und somit gibt es heute meine No Go's auf anderen Blogs. 


Werbung: 
Die Werbung ist natürlich ein wichtiges Thema für jeden Blogger, vor allem wenn man gerade erst am Anfang steht. Gerade dann ist es wichtig, dass man auf sich aufmerksam macht, bekannter wird und versucht auch Leser für sich zu gewinnen. Dabei gibt es aber viele Fehler, die für mich mit zu den größten No Go's zählen:
  • Follow4Follow: Ich habe zwar schon öfter in Beiträgen betont das ich von diesem System kein Fan bin, aber Anfragen dieser Art bekomme ich von anderen Blogger trotzdem. Meistens sind es jedoch keine unbekannten Blogs die diese Frage stellen, sondern welche die teilweise über 1000 Leser haben und das schockiert mich wirklich. Ich frage mich dann immer, ob das überhaupt "echte" Leser sind oder nur Blogger, die halt von der Gegenleistung profitieren wollen und selbst einfach mehr Follower an der Seite stehen haben möchtne. Zwar versuche ich trotzdem freundlich zu bleiben, aber ich selbst nehme Abstand von dieser Art der Werbung. Aus einem einfachen Grund - ich möchte ehrliche Leser haben, die meinem Blog folgen weil sie ihn gut finden, die Themen sie ansprechen und sie sich hier wiederfinden. Denn genau diese Leser schauen auch öfter vorbei und werde oftmals richtige Stammleser. 
  • Zu offensichtliche Werbung: Hiermit möchte ich niemanden die Werbung verbieten, denn auch ich mache sie auf anderen Blogs, aber sie kommt dezenter platziert bei allen Bloggern besser an. Kommentare a la "Schöner Post, schau mal bei mir vorbei" oder "Besuche doch mal einen Blog", an denen man merkt das der eigene Beitrag nicht einmal gelesen wurde, machen mich traurig. Ich stecke einfach viel Zeit und Herzblut in meine Posts, an manchen sitze ich sogar 2 Stunden oder länger. Wenn der Beitrag dann nicht einmal gelesen wird, sondern man nur das Ziel verfolgt eigene Werbung zu machen, dann ärgert mich das wirklich. Wollt ihr auf euch aufmerksam machen und Leser gewinnen, werdet ihr dieses Ziel in der Form nicht erreichen, denn ich bleibe bei den Bloggern hängen die etwas Interessantes zur Diskussion beitragen und wo ich merke, sie haben  sich meinen Post auch durchgelesen. Diese Blogs besuche ich immer, klicke mich durch die Themen und wenn mir der Blog gefällt, dann werde ich auch sehr schnell leser. 

Aufbau der Beiträge:
Viele Fehler kann man aber auch bei der Gestaltung der Posts selbst machen und die meisten davon sind menschlich und können ganz schnell geändert werden. Dies ist ein Grund, warum ich mich immer über sachliches Feedback zur Struktur meiner Beiträge freue. Mir ist wichtig  zu wissen, was für meine Leser angenehm zu lesen ist, ob ich Rechtschreibfehler im Text habe und freue mich deshalb über Rückmeldungen eurerseits. 
  • Zu viele Rechtschreibfehler: Wie oben schon angesprochen ist dies ein Punkt, den ihr schnell ändern könnt. Rechtschreibfehler sind in meinen Augen menschlich und sie passieren jedem. Wir alle sind ja nicht perfekt und oftmals liest man einen Blogbeitrag selbst so oft, dass einem die Fehler einfach gar nicht mehr auffallen. Ist der gesamte Text aber mit regelmäßigen Fehlern durchzogen, dann ist das für die Leser nicht mehr angenehm zu lesen und viele schreckt das auch ab. Fordert also das Feedback von euren Lesern und lasst vielleicht manche Beiträge auch einfach mal gegenlesen, um zu vermeiden, dass sich zu viele Fehler in eurem Text tümmeln. 
  • Kaum Absätze, keine Formatierungen: Anstregend zu lesen sind jedoch auch Texte, die aus einem reinen Fließtext, ohne Absätze oder Hervorhebungen. Als Besucher verspüre ich meistens überhaupt keine Lust mir einen solchen Text durchzulesen, denn für das Auge ist das einfach zu anstregend. Deshalb ist es wichtig, dass ihr euren Post ansprechend gestaltet. Hebt wichtige Stellen fett hervor, unterstreicht mal ein Wort oder schreibt es kursiv. Achtet auf ausreichend Absätze, die ihr gezielt platziert. Wie ich könnt ihr aber auch Aufzählungszeichen oder Zitate verwenden, die einfach mal eine Unterbrechung zum Fließtext darstellen und etwas hervorheben. Sowas fällt nicht nur ins Auge und ist leichter zu lesen, sondern macht in der Regel auch neugierig auf den Text.

Design:
Neben den Beiträgen ist aber auch euer Design wichtig. Es ist das Aushängeschild eures Blogs, denn es ist das Erste was der Leser auf euer Seite wahrnimmt und wie im echten Leben ist auch hier der erste Eindruck entscheidend. Viele lesen eure Beiträge nicht, wenn ihnen das Desig nicht zusagt. Ich selbst lege nicht ganz so viel Wert darauf, dass mir ein Profi Design präsentiert wird, da ich mich mit HTML und CSS überhaupt nicht auskenne und das somit auch von anderen nicht erwarte. Jedoch sollte alles stimmig sein und irgendwie zum Blog passen. 
  • Übergroßer Header: Was mir so gar nicht gefällt sind Header, die fast die gesamte Seite einnehmen. Ich mag es bei Layouts immer simpel und ein allzugroßer Header nimmt den Fokus weg von den Beiträgen. Die sollten aber immer das Hauptaugenmerk eines Blogs sein. Dazu finde ich es etwas nervend, wenn ich erstmal scrollen muss, bis ich sehe, welche Themen auf dem Blog behandelt werden.
  • Beißende Farbkombinationen: Ein noch größeres No Go ist es jedoch, wenn Hintergrund und Schriftfarbe nicht zusammenpassen, vielleicht sich sogar beißen oder die Schrift gar nicht mehr lesbar ist. Sowas schreckt mich sofort ab, da mir solche Texte dann einfach zu anstregend sind. Im Internet findet ihr viele Farbpaletten, die zeigen was ihr miteinander kombinieren könnt und euch so helfen ein Gefühl für Farbkombinationen zu bekommen.
  • Musik: Viele Blogs haben ein Plugin für Musik installiert. Es ist zwar für mich zwar kein Grund einen Blog nun nicht zu lesen, aber das ganze nervt leider schon etwas. Denn oftmals treffen die Lieder nicht meinen Geschmack und meistens habe ich nebenbei einfach selbst Musik oder den Fernseher laufen. Lasst das ganze also lieber weg, eure Besucher werden es meistens nicht missen. 

Sonstiges:
Und nun komme ich noch einmal zu einer paar No Go's die ich keiner der vorherigen Kategorien zuordnen konnte, jedoch unbedingt noch erwähnen wollte.
  • Beleidigungen: Dies bezieht sich sowohl auf Blogger, als auch auf Leser. In meinen Augen gibt es nicht schlimmeres, als wenn man als Blogger über Streitigkeiten auf dem eigenen Blog schreibt, damit vielleicht sogar andere Personen bloßstellt oder beleidigt. Solche Dinge haben für mich nichts im Internet zu suchen. Oftmals findet man solche Sachen ja auch auf Facebook und schon da schüttel ich über solches Verhalten nur den Kopf. Aber auch Leser sollten in den Kommentaren nicht ausfallend werden. Sachliche Kritik ist okay, aber niemand sollte Persönlich angegriffen werdet. Wenn ihr einen Blog nicht mögt oder die Person dahinter vielleicht nicht symphatisch findet, dann ist das okay, aber behaltet es für euch und klickt einfach auf das X am oberen Rand. Im übrigen ist das genau dafür da. 
  • Contentklau: Leider ein Punkt der auch immer mehr zunimmt in der Bloggerwelt. Ich selbst war bisher zum Glück noch nicht davon betroffen (wobei sowas ja auch immer sehr schwer herauszufinden ist), aber habe es schon bei anderen Bloggern mitbekommen. Es ist einfach schade, wenn andere die eigenen Beiträge klauen oder gesamte Designs kopieren, denn wie oben schon erwähnt steckt in jedem Beitrag sehr viel Arbeit und Mühe und die sollte wirklich gewürdigt werden. Wenn ihr euch Anregungen auf anderen Blogs in Bezug auf euer eigenes Design oder die Beiträge holt und mit einfließen lasst, ist das gar kein Problem, jedoch solltet ihr daraufhin den Blogger verlinken. Auch ich sehe manchmal Beiträge auf anderen Blogs, die mich zu meiner eigenen Version inspirieren. Doch ich setzte einen Backlink und finde den auch für den Leser sehr interessant ,da er somit gleich zwei Ansichten präsentiert bekommt. Das ganze hat also einen Mehrwert, nicht nur für euch, da ihr euch mehr mit anderen Bloggern vernetzt, sondern auch für den Leser. 

Was sind eure größten No Go's auf Blogs?

Kommentare:

  1. Ich bin gerade ganz zufällig von einem anderen Blog auf deinen Blog gestoßen und muss sagen, dass ich deinen Blog wirklich unglaublich schön finde. Vor allem dieser Beitrag gefällt mir unglaublich gut. Ich finde NO-Go's beim Bloggen sind auf jeden Fall, wenn man sich so gibt wie man eigentlich gar nicht ist. Manche Blogger kleiden sich völlig anders als im Alltag oder geben vor jemand ganz anders zu sein, als sie eigentlich sind und sowas finde ich einfach schade. Dieses Follow vor Follow ist zwar auch nicht so mein Ding, aber noch schlimmer finde ich es wenn man sich Follower kauft. Eigentlich traurig das es sowas überhaupt gibt ! Super Beitrag :)

    Liebe Grüße :)
    http://www.measlychocolate.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Awww Dankeschön, das freut mich wirklich zu hören <3. Über deinen Punkt ägere ich mich ja auch immer, aber habe jetzt wirklich ganz vergesse ihn hier mit reinzubringen. Ist für mich aber ebenfalls ein großes No Go. Wobei es bei dem halt sehr schwer ist einzuschätzen, wer sich nun wirklich so gibt wie er ist oder sich im Internet nur inszeniert. Persönlich folge eh meistens nur Fashionblogs, wo ich die Kleidung auch im Alltag wirklich tragen kann und mir somit auch Inspirationen holen kann. Das mit dem Follower kaufen verstehe ich bis heute nicht. Verstehe nicht was das einem bringen soll, außer das halt mehr Leser an der Seite stehen, aber man selbst weis ja das man die nicht auf ehrliche Weise bekommen hat oder aufgrund seiner qualitativ hochwertigen Arbeit.

      Löschen
  2. Danke für Deinen Kommentar und peinlich ist es wirklich nicht, dass Du mir nicht folgtest bisher =) Deine Kommentare halten meinen Blog gerade hauptsächlich am Leben. Nicht viele geben sich soviel Mühe, genau genommen aktuell niemand.

    Ich möchte schon lange auch anfangen am Blogging Sonntag teilzunehmen. Ich hab immer im Blogger Forum nachgeschaut, finde da aber nie das aktuelle Thema?! Kannst du mir da weiterhelfen?

    Deinen Beitrag dazu finde ich super. Und die meisten Punkte hätte auch ich genannt. Insbesondere Rechtschreibfehler, Follow4Follow und ein super unübersichtliches Design stören mich auch sehr und laden nicht zum Wiederkommen ein.

    Ghost

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe gerade am kommentieren immer eine Menge Spaß. Für mich gehört das einfach dazu und ist beim bloggen mit das wichtigste ;). Ich komme zwar nicht immer sofort zum anworten, aber das geht uns allen so. Finde es etwas schade, dass sich nicht mehr jeder die Zeit zum kommentieren nimmt, vor allem da ich deine Beiträge wirklich immer super geschrieben finde.

      Das aktuelle Thema findest du immer unter Aktionen, da gibt es dann einen Reiter für den Blogging Sonntag. Das letzte kam leider von den Admins etwas knapper, somit war die Beteiligung nicht ganz so hoch. Lag aber nur daran, das gerade jeder etwas im Stress war und wird beim nächsten wieder anders sein ;).
      Ich hab dir mal den Link eingefügt: http://www.blogger-treff.de/viewforum.php?f=41

      Löschen
  3. Stimme dir da zu 100 % zu vorallem im Thema Werbung, das nervt einfach soooo mega! Ich gebe mir nämlich auch immer sehr viel Mühe, grade bei meinen Reisen versuche ich immer auf alles einzugehen und da kann der Text schon mal länger werden, aber wenn man sich dann für das nicht interessiert, sollte man sich das Kommentar bitte auch verkneifen :D also lieber hab ich 2 Kommentare die meinen Beitrag auch gelesen haben als 10 Kommentare mit 8 davon Werbung! Schlimm sowas! Ansonsten ist deinem Artikel nichts mehr hinzuzufügen, find ich. :)

    Liebe Grüße
    Jasmin von nimsajx.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich zu hören ;). Ja genauso denke ich auch. Ich habe lieber interessante Kommentare, wo ich merke, dass jemand den Text gelesen hat, als dafür eine Menge, wo halt keiner wirklich auf den Beitrag eingeht. Für mich hat das auch etwas damit zu tun, dass ich die Mühe und Arbeit des Bloggers wertschätze und somit im Kommentar nicht nur Werbe. Meine Eltern haben da in der Erziehung gute Arbeit geleistet xD.

      Löschen
  4. Interessantes Thema. Deinen Ansichten stimme ich voll und ganz zu!
    Was ich zusätzlich richtig ätzend finde, ist, wenn Blogger ihre Leser nur noch als Einnahmequelle sehen. Bei vielen geht es nicht mehr um den Austausch untereinander, sondern nur noch um Follower, Reichweite und möglichst viele Kooperationen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, das freut mic h zu hören :). Ja das finde ich auch schlimm, das wirft dann ja auch immer dieses negative Bild auf die Bloggerszene und das ist echt schade. Kooperationen sind aufkeinenfall irgendwie schlimm, aber wenn man sollte nicht nur aus diesem Grund bloggen und das tun ja leider viele, die dann einfach nur kostenfreie Produkte abstauben wollen.

      Löschen
  5. Super hilfreicher Post.
    Das mit der Werbung stört mich auch genauso. Immer dieses ganze follow4follow, was in allen sozialen Netzwerken kursiert. Man möchte doch Leser, die die ganze Arbeit wertschätzen und gerne wieder kommen.
    Ich bin auch gerade so am Rumprobieren mit meinem Design...
    Hab noch einen schönen Sonntag Abend,
    <3 Violet
    www.violetsfashiongarden.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :). Genau die Art von Leser wünsche ich mir auch, diejenigen die meinem Blog folgen, weil er ihnen gefällt, sie sich vielleicht mit meinen Beiträgen identifizieren können oder sie einfach die gleichen Hobbies teilen. Diese Leser kommen ja dann meistens auch regelmäßig wieder und das ist mir mehr wert, als 1000 Leser an der Seite stehen zu haben ,von denen kein einziger wieder vorbei schaut. Mit diesen ganzen Folgespielen kann ich auch auf Facebook und Co. echt nichts anfangen. Finde die auch immer richtig schlimm.

      Löschen
  6. Ohja, das kann ich eigentlich alles genauso auch unterschreiben. :)
    Vor allem Rechtschreibfehler und Contentklau find ich gehen gar nicht. Aber auch automatisch abspielende Musik ist für mich ein absolutes NoGo. :)

    Liebste Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, freut mich zu hören, dass wir einige gemeinsame Ansichten haben :)

      Löschen
  7. Ich hatte letztens auch Kommentare, die waren so "Interessanter Post, ich finde XY auch super. Ich habe da auch schon mal drüber gebloggt, hier ist der Link: ... " - das ging in meinen Augen gar nicht, das war irgendwie noch schlimmer als das simple "Schöner Beitrag". Es kam von einer Bloggerin, die ich überhaupt nicht kannte und die meines Wissens nach noch nie bei mir kommentiert hat und einfach dreist Werbung machen wollte. Ein kurzer Satz zu meinem Beitrag (den man schreiben konnte, ohne den Beitrag wirklich gelesen zu haben), und dann der eigene Link zu nem ähnlichen Beitrag.
    Sowas würde ich total in Ordnung finden, wenn das jemand macht, der regelmäßig bei mir kommentiert (du zum Beispiel). Bei dir und anderen weiß ich, ihr lest was ich schreibe, kommt immer wieder vorbei und gebt auch eure Meinung ab. Da würd ich es cool finden, wenn ihr schreibt "Hey, cool, darüber hab ich letztens auch gebloggt, guck mal hier ... " - aber jemand den ich gar nicht kenne? -> Ich hab den Link gelöscht, weil mir die Werbung zu dreist war.

    Und auch ansonsten kann ich dir nur zustimmen. Das sind eigentlich alles Sachen, die ich ähnlich sehe.
    Da deine Beiträge immer recht lang sind (was ich gut finde!) würde ich dir layouttechnisch übrigens empfehlen, die Schrift vielleicht ein kleines bisschen größer zu machen und nicht den Blocksatz zu verwenden, sondern "Flatterrand". Ich weiß, Blocksatz sieht so schön ordentlich aus, ich hatte den auch lange auf meinem Blog, aber beim Flatterrand kann man sich beim Lesen einfacher in der Zeile "festhalten" und verrutscht nicht so schnell. Nur so als Tipp, weil du ja gesagt hast, du bist Kritik gegenüber offen :) Aber, wie du merkst, ich lese und kommentiere trotzdem, also es ist jetzt nicht so dramatisch ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sowas ist definitiv auch überhaupt nicht schön für einen selbst, weil da merkt man ja komplett, dass derjenige wirklich nur an der eigenen Werbung für seinen Beitrag interessiert ist. Toll finde ich sowas, wenn man vorher Bezug auf den Beitrag genommen hat, kurz seinen Standpunkt vilt. niederschreibt und dann kurz darauf hinweist, dass man auch mal darüber geschrieben hat, damit ich dann den Beitrag bei Interesse auch lesen kann. Es ist halt immer eine Frage wie man es macht. Im Prinzip geht bei der Werbung vieles, man muss es halt echt nur freundlich und anständig Verpacken ,dann wird das ganze auch nicht Negativ aufgenommen.
      Ich melde mich ja auch immer kurz bei euch, wenn ich mal wieder ein Gewinnspiel laufen habe. Das mache ich aber auch wirklich aus dem Grund, weil ich damit vor allem meinen Stammlesern dann gerne eine kleine Freude machen würde und somit weise ich da kurz drauf hin. Aber selbst da ist es mir wichtig, dass ich vorher Bezug auf den Beitrag nehme. Wird bei mir also eher nicht draufkommen, das ich bei dir mal nur einen Beitragslink hinterlasse (bei Blogparaden natürlich schon :P).
      Ich überlege ja auch immer ob ich das ganze dann löschen soll oder nicht, meistens lasse ich es dann und sage trotzdem kurz danke.

      Was ist den Flatterrand? Habe ich noch nie gehört xD. Ich nehme Blogsatz gerade auch immer, weil der halt so schön aussieht xD. Ich freue mich immer über eure Rückmeldung, denn ihr sollt die Beiträge ja auch angenehm lesen können. Wenn man dadurch Menschen abschreckt, dann ist das sehr schade, weil sowas hat man ja wirklich sehr schnell geändert.

      Löschen
  8. Ich muss ganz ehrlich sagen zum Thema: Design. Ich achte darauf, dass es mir gefällt, nicht anderen. Zumal ich gesehen habe, dass viele die bei Wordpress sind oder auf s/w bloggen, jetzt wirklich immer ein und dasselbe Design verwenden, da kann ihre Sidebar noch so individuell sein... da langweilt mich das vorgegebene Design. Aber das ist nicht mein Hauptmerk, also lese ich viele Blogs die sich im Design ähneln, gerade deshalb mag ich mein einfaches Bloggerdesign.

    Werbung mag ich überhaupt nicht. Also Kooperationen sind ja gut, aber nicht wenn sie überhand nehmen und die ganze Palette links oder rechts einen erschlägt... Ich mein Shoptipps sind ja ok, aber im gewissen Ausmaß.

    Und die Leseranzahl ist für mich unwichtig, ich versuche aber möglichst, wenn Kommentare stattgefunden, den Blog, den ich noch nicht kennen ebenfalls zu besuchen, einen Kommentar dazulassen... bei Blogs, welche ich gerne folge, poste ich ja dann auch mehr... ! Und ich antworte immer auf Kommentare und lese dann auch deren Beiträge.. bei 15 Blogs kann ich sagen, bin ich laufend unterwegs! Bei 10 sicherlich überwiegend (Darunter auch hier..)

    Liebe Grüße und Dir eine wunderbare Woche!
    Franzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beim Design ist es definitiv auch wichtig, dass es mir gefällt, sonst würde ich mich einfach nicht wohlfühlen. Für mich ist das ja wirklich das Aushängeschild des Blogs und ich mag es da auch immer etwas simpler. Nicht all zu grelle Farben, kein übergroßer Header - alles einfach etwas zurückgenommen und nicht ganz so aufdringliche Muster. Lese auch viele Blogs, wo das Design sehr schlicht ist, aber mir gefällt das gut, weil der Fokus dann einfach auf den Beiträgen liegt.

      Das mit der Werbebanner ist echt so eine Sache, auf manchen Blogs wird man wie du schon sagtest leider echt davon erschlagen. Kann mich dir da anschließen. Wenn es ihm Rahmen ist, dann ist es okay, aber es sollte halt nicht die ganze Zeit zuplakatieren.

      Das freut mich zu hören, dass du hier regelmäßig vorbeischaust. Ich versuche das auch, aber in stressigen Zeiten komme ich leider nicht immer so zum lesen von Blogs, wie ich gerne hätte, das wird dann in ruhigen Zeiten aufgeholt. Dafür antworte ich aber immer sehr ausführlich auf Kommentare und finde das auch sehr wichtig ;).

      Löschen
  9. Du bringst es sehr genau auf den Punkt & ich schließe mich deinen No-Go's an. Das überhaupt schlimmste ist für mich die Musik. Ich habe immer mehrere Tabs geöffnet und wenn dann von irgendwo Musik her kommt, könnte ich schon die Krise kriegen. Dann gibt es tatsächlich noch Seiten auf denen man nicht offensichtlich erkennt, dass sie Musik abspielt und man muss alle Tabs schließen, bis man den Übeltäter findet. Horror!

    Und vielen Dank für dein Kommentar, du darfst natürlich gerne auf die Antworten posten, die ich bereits geschrieben habe :D ich warte meistens immer auf einen neuen Beitrag & poste dann erst darunter.
    Das glaube ich sofort xD ich bin auch ein unheimlich großer Fan von Städtetrips und habe mich sehr über Schweden gefreut. Ich vermute auch, dass es nächsten Sommer erstmal keinen Urlaub geben wird, denn im Sommer steht die Bewerbungs- und Umzugsphase an. Aber das finde ich sogar noch besser ich liebe alles Neue. Sei es ein neuer Arbeitsplatz, neuer Wohnort etc. Ach, ihr wisst noch gar nicht, welche Kurse ihr habt?! Die lassen sich aber Zeit. So langsam würde man es ja dann doch gerne mal wissen…

    Hoffentlich, hoffentlich gibt es die 5te Staffel bald bei Amazon Prime. Ich würde sie ja so gerne direkt anfangen. Das stimmt, keine Freundschaft ist immer perfekt. Das wäre auch irgendwie langweilig. Trotzdem erleichtert es mich, dass du schreibst das alles wieder gut wird xD ein Ende der Gruppe wäre nicht schön.

    Dankeschön für den Tipp! Das werde ich auf jeden Fall machen. Mit 2 Broke Girl bin ich schon wieder durch. Das geht aber auch so schnell, weil die Folgen immer nur 20min. lang sind. Bei mir gibt es auch immer mal Leseflaute und dann wieder Tage / Monate, wo ich total dabei bin. Momentan lese ich gerne und habe mir den neuen Band von Selection in unserer Stadtbib. vorgemerkt. Ich habe gar nicht mitbekommen, dass es noch einen zu der Reihe gibt… Jetzt freue ich mich darauf ihn zu lesen.

    Da hast du Recht, es geht wohl jedem so. Das tröstet dann auch wieder etwas =) da gibt es ja auch diesen schönen Spruch, irgendwie in die Richtung – wir sind nicht alle gleich, kämpfen aber alle gelegentlich gegen dieselben Monster.
    Jaaaaa, ah stimmt. The Snow White and the Hundtsmen war echt eine Katastrophe. Irgendwie hat das einfach den ganzen Film schlecht gemacht. Die Story / Kulissen & die anderen Schauspieler waren ja ganz gut aber dadurch das sie die Hauptrolle hatte, war der ganze Film irgendwie so joaaa, geht so.

    Oh, da bin ich auch einmal böse darauf rein gefallen, mit dem Link. Aber da war es schon zu spät und dann haben sie darauf bestanden. Ich hatte es nicht richtig gelesen, was in der Mail stand. Ich glaube ich hatte sie sogar unterwegs gelesen. Das mache ich auch nie mehr. Irgendwie war ich aber auch so naiv und dachte, dass so was (was man ja eigentlich nicht darf/sollte) keiner macht oder überhaupt anfragen würde. Da habe ich mich so unendlich drüber geärgert… Ich informiere das Bafög Amt gar nicht. Lediglich in dem Bogen am Anfang, bei der Beantragung, schreibe ich rein was ich ungefähr erwarte und das ich einen Nebenjob habe. Da schreibst du eine ungefähre Auflistung von deinem Verdienst in den Bogen. Das ist der einzige Kontakt, den ich mit dem Bafög Amt habe =) Genau richtig, deshalb ist das mit der Krankenkasse halb wo Wild, die wollen es einfach nur wissen.

    Das ist auch wieder wahr. Ich habe auch einige aus meiner Leseliste gestrichen aber es gibt auch viele die monatelang nichts mehr von sich hören lassen. Da bin ich mir nie sicher aber bevor meine Leseliste super lang wird, Sorge ich lieber ab und an für Ordnung. Meiner Freundin habe ich gestern bei der Erstellung ihres Blogs geholfen. Sie weiß allerdings nicht, ob es etwas für sie ist. Ich bin gespannt, interessante & gute Themen hätte sie auf jeden Fall. Sie macht ihn jetzt erstmal Privat und schaut mal. Auch immer eine gute Möglichkeit rauszufinden, ob man daran Spaß hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kenne ich, das irgenwo Musik oder ein Video los geht und man weis gar nicht wo und muss dann alles schließen. Ist für mich auch der absolute Horror, bei dem ich dann die Krise bekomme. Vor allem wenn im Hintergrund bei mir selbst gerade was läuft oder ich nebenbei was erledige ist das noch mal nerviger.

      Ach so okay. Ich hatte sie nur gesehen und dachte mir: Komm da antwortest du gleich mit drauf xD. In Bayern geht das Semester ja erst Mitte Oktober los. Ist somit noch etwas Zeit ;). Aber wir sind auch alle schon gespannt, wo wir nun rein gekommen sind und jeder fragt schon nach, ob schon jemand was weis. Aber dann steht ja erst nochmal eine zweite Losphase an und erst in der 3.Phase geht es danach wer sich am schnellsten anmeldet. Hast du denn schon einen Plan was du dann beruflich machen möchtest oder vilt. sogar schon Ideen wo du dich bewirbst?

      Die Staffel ist ja leider in 2 Hälften geteilt mit jeweils 10 Folgen und jetzt ist ja leider erstmal bis Anfang 2016 Pause und dann kommen die nächsten 10 Folgen. Wenn Amazon Prime wartet bis alles durch ist und dann synchronisiert, könnte das echt noch dauern. Kommt halt drauf an wie sie das machen, ob sie jetzt schon die erste Staffelhälfte anbieten und dann die zweite nachschießen. Also in der ersten Hälfte ist leider gar nichts gut, aber laut Jeff Davis, wird im zweiten Teil dann wieder an an der Freundschaft gearbeitet werden und der muss es ja wissen ;).

      Dann wünsche ich dir dabei viel Spaß. Ich hatte auch schon länger überlegt die Reihe anzufangen, habe da sie ja doch recht kitschig sein soll, werde ich wohl doch erstmal andere Bücher lesen, auf die ich mich mehr freue. Im Moment schaue ich aber einfach wieder etwas mehr Serien, vor allem da ich ja nun auch wieder für eine Klausur lernen muss und da ist das perfekt um mal abzuschalten. Neben Tut bin ich nun richtig begeistert von The Affair, da gefällt mir das Konzept der Serie richtig gut. Ist mal was ganz anderes.

      Also für mich hatte nur Charlize Theron und Nick Hemsworth den Film gerettet, aber zum Kristen Verhängnis hat man halt gesehen, dass sie nicht mit Charlize mithalten kann. Die Frau ist nun mal richtig talentiert und hat die Rolle super gespielt. Da hätte dann einfach ein starker Gegenspieler her gehört.

      Das geht leider am Anfang vielen so, dass sie sich noch nicht so auskennen und dann diese Art von Link posten. Ich wusste auch lange Zeit nicht was No Follow Links sind, hatte aber das Glück das ich in vorherigen Kooperationen nie aufgefordert wurde diese Links zu setzten und bei der Verlosung von Dvds auch gar nichts verlinken muss. Da nennt man ja nur die Werbeagentur mit der man zusammenarbeitet, aber ohne Verlinkung. Jetzt sage ich schon in der ersten Mail, das ich nur mit No Follow Links kooperieren und viele haben das auch positiv aufgenommen, von anderen habe ich darauf dann leider gar nichts mehr gehört. Aber ist halt dann so. Ach okay ,wobei ich das auch echt schwer einschätzen könnte, wie viel ich da erwarte. Das geht dann wahrscheinlich auch eher wie viel man Pro Monat erwartet. Denn da würde ich dann ca. 30 - 50 € schätzen, aber wie gesagt auch nur mal in einem Monat oder so xD.

      Ich wollte ja letztens mal wieder Blogs aussortieren, die es leider nicht mehr gibt und was ist: Blogger spinnt und ich kann die Liste mal wieder nicht bearbeiten. Irgendwann habe ich dann immer so Spam Seiten mit drinnen zu denen manche alte Blogs dann werden und die Sortiere ich lieber aus. Muss das aber auch mal wieder machen und hoffe das funktioniert zur Abwechslung dann auch mal. Uih dann bin ich gespannt ob sie dran bleibt, denn das ist ja echt das schwerste. Am Anfang bloggt man ja für sich selbst und viele halten das dann nicht durch und geben echt früh auf, auch wenn sie viel Potential hätten.

      Löschen
  10. Da hast du wirklich ein paar Sachen angesprochen, denen man sooo oft begegnet. Ich finde ja dieses ganze follow4follow Zeugs oder "schau auch mal bei mir vorbei" echt schlimm. Ich gehe da mittlerweile absichtlich schon gar nicht mehr drauf ein und klicke mich nicht mal hin. Vor allem, wenn der eigentliche Kommentar wirklich aus nichts anderem als "schöne Fotos" oder ähnlichem besteht. Und man den dann am besten noch in schönster Copy&Paste Taktik auf vielen Blogs findet. Das nervt.

    Und das mit der Musik nervt mich auch immer etwas. Das ist auch für mich jetzt nicht absolut schlimm, aber ich habe eigentlich immer selbst was im Hintergrund laufen und es nervt, wenn man dann erst mal erschrickt und das Zeug auf dem Blog ausstellen muss. ^^

    So, und somit bin ich übrigens wieder offiziell unter den Bloggern. ;)

    Japan war einfach ein totales Erlebnis. Und auch ein echter Schock, wenn man sich im Vorfeld damit auseinander gesetzt hat. Ist einfach eine komplett andere Kultur und einige Dinge kann man zwar in der Theorie wissen, aber dann ist doch alles live ganz anders... ^.^

    Ich habe ständig Probleme mit dem Internet. An sich geht es schon und ist halt nur langsam. Aber manchmal ist ein youtube Video schon zu viel! Wir haben in letzter Zeit trotzdem recht viel gestreamt und oftmals geht es gut. Allerdings sind die Male, wo dann nichts geht, erst recht richtig nervig!!
    Da möchte man dann echt schreien... Ein Mal konnten die kaum einen Satz sagen, schon war die nächste Ladezeit...

    Bei solchen Computerproblemen kenne ich mich null aus! Ich kann Photoshop. Das war's. ^^
    Hat sich dein Problem mit der Grafikkarte mittlerweile gelöst?

    Also Jeffery Deaver ist mein Krimigott. Der schreibst so abartig gut und bietet echt viel neues, selbst wenn man schon sehr viel in dem Genre gelesen hat. Er hat nur ein, zwei ältere Bücher, die nicht ganz so gut waren. Aber ansonsten ist einfach alles richtig gut. Es gibt sogar eins, dass er rückwärts erzählt hat. Das war vielleicht krass und faszinierend. Und hatte ein total unerwartetes Ende. Das war echt richtig, richtig gut gemacht.
    Von Stephen King finde ich die neueren oder ganz alten Sachen super. Revival war nicht schlecht, aber ich fand Mr. Mercedes etwas besser. Revival ist gut, aber das Ende schon sehr deprimierend. Ich hab auch schon sein neustes (Finderlohn) hier liegen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich überlege ja immer, ob ich nun darauf eingehen soll oder nicht aber am Ende tippe ich zumindest doch ein kurzes Danke. Versuche da immer freundlich zu bleiben, auch wenn ich es dann immer etwas schade finde, wenn nur so ein kurzer Copy & Paste Satz kommt. Man kann ja auch immer ausführen, warum man etwas schön finde oder welches Bild einem besonders gefällt. Ist ja wirklich keine große Sache.

      Bei der Musik finde ich es ja noch schlimmer, wenn man gar nicht weis wo die anging. Ich habe ja immer mehrere Tabs offen und manchmal ist das ganz schön versteckt, was dann gleich noch mehr nervt. Erschrecken tue ich da übrigens auch immer :P. Dachte ich wäre da die Einzige, die so schreckhaft ist.

      Gibt ja vor allem in Bezug auf Japan auch sehr viele Klischees und Vorurteile. Ich bin mir sicher, dass sich da nicht alle bewahrheitet haben werden und man somit wsl auch noch mal etwas überrascht ist. Das einzige was mir wohl zu viel wäre, wären die ganzen Menschenmassen. Das ist dort ja doch sehr extrem und ich würde mich wsl deshalb nicht so wohlfühlen. Bin aber schon gespannt auf deine Bilder. Ein paar habe ich ja schon in Instagram gesehen.

      Wobei das Streamen selbst bei uns ab und an mal spackt. Wir haben ja echt schnelles Internet und selbst da puffert das Video mittendrin mal kurz oder wechselt von HD zu normal. Liegt aber bei uns daran, dass wir es ja auf einem Blu Ray Player schauen und da liegt das dann eher an der Wlan Verbindung, die ja immer nicht so konstant ist. Nervt aber trotzdem ab und an etwas. Ist aber auch etwas nervend, dass der Internetausbau in Deutschland noch nicht so gut ist. Da hängen wir echt hinterher, vor allem wenn man mal andere Länder anschaut. In so einem hochmodernen Land wie unserem sollte es flächendeckend schon eine gute Verbindung geben.

      Jaa das hat sich zum Glück gelöst, dank meines Schwagers. Der kennt sich da aus und es lag lustigerweise an dem neuen Treiber. Wir mussten den alten wieder drauf spielen und seitdem funktioniert das Spiel wieder und auch alle Videos. Da ist der Pc gegen Ende nämlich auch abgestürtzt. Am Ende dann sogar bei als ich auf Amazon Prime einen Film anschauen wollte. Jetzt funktioniert aber wieder alles top.

      Uih das mit dem rückwärts erzählen hört sich echt interessant an. Weißt du da vielleicht noch den Titel? Ich weiß jetzt leider gar nicht wie das heißt was wir oben stehen haben. Du wirst lachen, dass hatten wir beim Schrottwichteln bekommen. Es war zwar für den Geschenkgeber kein Schrott, aber sie wusste nicht, was sie sonst rein tun sollte und da sie das Buch schon gelesen hatte, habe ich es dann gezogen. Für mich super, so kann ich mal ganz umsonst schauen, ob mir der Autor zusagt.
      Revival steht aber auch noch auf meiner Leseliste, weil ich da die Storyline generell sehr interessant finde. Doctor Sleep will ich aber auch noch lesen und ebenfalls mal ein paar ältere wie Das Mädchen oder Carrie. Bei letzterem hab ich ja vor kurzem den Film gesehen gehabt.

      Löschen
  11. Es dauert halt auch seine Zeit, bis so was erledigt ist. Bei mir wurde ja nicht nur der Blog erneuert, ich habe ja auch für die Arbeit eine ganz neue Homepage bekommen und letztlich wollte ich dann mit beidem online gehen. Quasi ein Internet-Neustart. ;)
    Daher dauerte das aber einfach etwas. Es ist schon erstaunlich was man da alles machen muss. Und ich musste halt unter anderem auch ein neues Webhosting Packet kaufen usw. Und die waren auch oft lahm etc.

    Also alleine hätte ich den Umzug ehrlich gesagt nicht gewagt. Mir wäre das etwas zu gefährlich gewesen. So war es halt einfach. Mit Webdesignerin an der Seite, kriegt man halt alles was man selbst machen muss, schön erklärt und hat immer eine Anleitung. Ich konnte halt auch nichts kaputt machen und meine Seiten waren vor Fertigstellung Passwortgeschützt usw. Solche Dinge könnte ich selbst niemals. Und gerade bei meinem Portfolio wäre es mir zu gefährlich gewesen...
    Ich war schon froh Hilfe zu haben und einfach meine Wünsche äußern zu können. Jetzt finde ich es auch viel einfacher und besser, aber na ja. Man muss sich auch selbst fragen, ob man die Zeit und Mühe wirklich dafür aufwenden will. Das Portfolio MUSSTE bei mir echt erneuert werden, daher wars dringend nötig. Aber ohne das wäre ich wohl auch nicht umgezogen. Jetzt bin ich natürlich happy damit. Aber alleine... puh...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist aber dann auch logisch das dann beides zusammen zu machen. Ich würde das alleine auch nicht wagen, wäre mir auch zu riskant, dass ich dann alle Daten verliere, nichts funktioniert und ich alles zerschieße. Vor allem da ich mict nicht mit sowas auskenne. Freut mich aber, dass du nun so zufrieden bist und es doch stressfrei lief.

      Gibt ja viele die den kompletten Umzug für einen machen, aber das kostet natürlich auch nicht wenig. Was ich nicht schlimm finde, denn ich würde bei so viel Arbeit mir das auch bezahlen lassen, aber sowas kann ich mir gerade nicht leisten, deshalb belasse ich alles beim alten. Bin gerade mit Blogger auch noch glücklich, selbst wenn ich manche Funktionen bei Wordpress etwas besser finde, aber wie du schon sagtest, alleine wage ich mich da auch nicht dran.

      Löschen
  12. Ich finde vor allem Follow4Follow richtig schlimm! Also wirklich: geht absolut gar nicht! Man sollte wirklich nur Blogs folgen, an deren Inhalt man auch wirklich interessiert ist. Was die Musik angeht, bin ich ebenfalls gleicher Meinung. Nett gedacht, stört aber leider viel mehr. Was ich ebenfalls absolut ungut finde, ist, wenn Blogger nur noch Posts hochladen, wenn Kooperationen anstehen. Also nicht mehr aus Lust am Bloggen und eigener Inspiration sondern nur noch "weil sie ja müssen".

    Danke für deine Antwort :) Ich finde einen richtig ruhigen Monat zu haben, kann gut tun, wäre nur nichts für mich. Mir ging es jetzt in meinen letzten Ferienwochen ähnlich. Alle schon in der Arbeit und ich die einzige, die noch daheim saß. Heute hatte ich allerdings meinen ersten Schultag und die Sommermelancholie hat auch ein Ende! Starte also mit Vorfreude in ein "neues Jahr".

    Viele liebe Grüße :)

    mtrjschk.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das gleiche denke ich mir auch. Ich als Blogger freue mich über solche Leser auch viel mehr, denn ich weis: sie kommen wieder und lassen auch mal Kommentare da. Bei Kooperationen ist es wirklich ein schmaler Grad. Ich finde so lange das nicht überhand nimmt, ist es okay. Ich gehe ja auch immer mal wieder welche an, aber es sollten halt nicht nur Beiträge in der Art kommen. Kann mich dir da also nur anschließen, vor allem weil ich finde, dass somit auch die Glaubhaftigkeit des Bloggers verloren geht. Ich kann der Person dann einfach nicht mehr glauben, dass sie wirklich hinter all diesen Produkten steht und das ist ja im Bereich Werbung eigentlich sehr wichtig.

      Dann wünsche ich dir Erfolg im neuen Schuljahr ;). Bei mir dauert es noch etwas bis das Studium wieder anläuft. Aber freue mich auch schon drauf.

      Löschen
  13. Ja, diese "Follow for Follow" oder "Schöner Beitrag- schau mal bei mir vorbei" finde ich echt schrecklich.
    Wir sind ja 5 Mädels die wirklich nur aus Spaß bloggen. Wir bloggen auch darüber wodrauf wir Lust haben- entweder es Interessiert Leute oder halt eben nicht. Schön finde ich dann auch immer "ich finde deinen Blog toll"- wo ich mich nur frage: hast du überhaupt irgendetwas von unserem Blog gelesen? Denn wenn das der Fall wäre, dann wüsste der jenige, das eben mehrere Personen hinter dem Blog stehen.
    Ich finde es von dir überigens Echt super, dass du sowohl hier auf deinem Blog auf unsere Kommentare antwortest, als auch auf unseren Blogs zu unseren Beiträgen etwas hinterlässt- das freut glaub ich jeden hier:)

    No Go finde ich auch Musik, da finde ich es gut, wenn Leute "Hintergrundmusik-Links" einfügen, wo man dann, wenn man möchte Musik hören kann, die der Blogger vielleicht mit dem Post verbringt.

    Liebste Grüße
    Julia
    www.gefluester2ride.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich zu hören, dass es noch mehr Blogger gibt die da genauso denken wie ich. Man sieht das ja doch sehr oft und somit scheint viele das ja gar nicht zu stören. Ja das frage ich mich bei "Ich finde deinen Blog toll" leider auch immer. Was echt schade ist, weil man sich so gar nicht über das Kompliment freuen kann und eigentlich würde ich das gerne. Aber so kann ich das auch nicht glauben und es macht dann eher traurig. Ich hatte auch mal jemanden der dachte hier bloggen zwei Leute und wie der Eindruck entstehen konnte weiß ich auch nicht. Hat mir nur signalisiert, dass er sich meinen Blog nicht angeschaut hat, denn schon auf der The Girl Seite wird deutlich, dass ich alleine blogge und auch anhand der Posts und Bilder, wo man ja nur mein Gesicht sieht.

      Awww Dankeschön, das freut mich sehr zu hören, dass ich euch damit eine Freude machen konnte. Für mich ist das aber wirklich etwas ganz normales und ein wichtiger Bestandteil beim Bloggen. Ich blogge, weil ich mich mit anderen austauschen möchte, manchmal auch diskutieren und andere Ansichten lesen will. Das schöne dabei ist ja auch, dass man somit viele Menschen kennenlernt und mit manchen tauscht man sich wirklich regelmäßig aus und es entstehen auch Freundschaften. Hat also für mich selbst nur Vorteile.

      Löschen
    2. Bitte, bitte ich bin da immer ehrlich.:)
      Feedback und Kommentare sind immer wichtig- ja auch eine Wertschätzung für das, was man da tut.
      Daher gebe ich mir bei meinen Kommentaren immer Mühe etwas wirklich nettes zuschreiben.
      Und ich freue mich halt, wenn von anderen auch soetwas zurück kommt und ich hoffe, dass sich eventuell auch irgendwann Freundschaften oder Gemeiname Posts entstehen können.
      Die liebe Salo hatte ich damals über unsere Homepages kennengelernt und ich will sie auf keinen Fall mehr missen.

      Löschen
    3. Sehe ich genauso. Auch sachliche Kritik ist super, um sich weiter zu entwickeln.
      Ich hoffe auch mich bald mal mit einigen Bloggern im echten Leben zu treffen, ist einfach schön, wenn man dadurch neue Freundschaften knüpfen kann und sich dann regelmäßig auch mal trifft.

      Löschen
  14. Das ist finde ich ein sehr gutes Thema und bei den meisten Punkten stimme ich dir voll und ganz zu.
    Besonders nervig fällt mir auch immer der Punkt "Werbung" auf. Dabei meine ich aber nicht nur das Bewerben des eigenen Blogs (wobei es natürlich schade ist wenn man merkt, dass andere Blogger nur daran interessiert sind den eigenen Blog zu bewerben).
    Mich stört es aber auch, wenn ein Blogger zu viele Produkte oder Unternehmen bewirbt. Ich habe absolut kein Problem damit wenn Blogger Produkte vorstellen, die sie gut finden bzw. die thematisch zu ihnen passen. Aber wenn ich bei jedem Blog das Gefühl habe, dass der Inhalt einfach so hin gedreht wird, dass am Ende irgendeine Kampagne dazu passt, geht für mich dabei irgendwie die Glaubwürdigkeit verloren...und irgendwie finde ich das auch schade, weil man so letztebnendes gar nicht mehr weiß, welche Person oder welche Interessen hinter dem Blog stehen, sondern es einfach nur noch darum geht viel Profit aus der Sache zu schlagen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich zu hören <3. Bei Kooperationen achte ich auch immer darauf, dass das nicht Überhand nimmt. Ich finde das zwar immer eine tolle Chance und natürlich ist es auch für mich ein super Feedback wenn Firmen meinen Blog toll finden, aber am Ende muss das Produkt zu meinem Blog passen und ich muss auch dahinterstehen. Auf Blogs wo jeder Beitrag nur noch sponsored ist fällt es mir auch schwer das ernst zu nehmen. Für mich geht da ebenfalls die Glaubhaftigkeit verloren und gerade die ist in der Werbung ja wichtig. Meistens suchen Firmen ja gezielt nach Menschen, die zum Produkt passen und wo die Menschen dann auch wirklich merken das passt und somit zum Kauf bewegt werden. Aber leider gibt es ja viele, die deshalb sogar einen Blog starten. Ich denke mir nur, dass das dann meistens nicht lange gut geht, da man ja vor allem am Anfang erstmal hart arbeiten muss und das wird man nur tun, wenn man wirklich eine Leidenschaft fürs Schreiben hat.

      Löschen
  15. Nette Auflistung, und 99% glaube ich nervt jeden, oder mag nicht jeder - F4F wird heute ja "vernetzen" genannt; du hast aber z.B. Bilderklau vergessen, oder was ich auch schade finde, ist, wenn die Quelle der Bilder, wie Pixabay nicht angegeben wird, auch wenn es eben kein Muss ist.
    Was mich besonders nervt sind Affiliate-Links, die nicht als solche gekennzeichnet sind, ich hätte da gerne immer ein Sternchen, dann weiß ich Bescheid; Leser zu irgendwelchen Shops zu schicken, nur weil man wissen will, was da nun verlinkt wurde, find ich doof.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt Vernetzen ist da ja das neuste Trendwort, für mich hat es aber damit leider so gar nichts zu tun. Bildklau zählt bei mir unter Contentklau, wollte allgemein darauf anspielen, wenn Inhalte geklaut werden als Text und Bilder. Finde sowas nämlich auch sehr schlimm und gebe somit generell die Quelle an, auch wenn ich nur im Filmbereich Bilder verwende die nicht von mir stammen. Aber da wird auch immer brav die Produktions und Verleihfirma angegeben.

      Bei mir läuft das dann immer unter Sponsored, damit man da Bescheid weis. Man muss sowas aber doch auch kennzeichen. Ist ja rechtlich eigentlich so vorgeschrieben.

      Löschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...