SOCIAL MEDIA

Donnerstag, 5. Januar 2017

Kino Neustarts Januar: Auf in ein neues Filmjahr!

Das Kino Jahr 2017 startet genau heute und hat, wie ich in meinem Jahresrückblick deutlich gemacht habe, definitiv viel Sehenswertes zu bieten. Die ersten großen Blockbuster, mit namenhaften Darstellern, sind schon im Januar im Kino zu sehen und das Jahr verspricht, noch gigantischer zu werden. Ich freue mich darauf, dieses wieder mit euch jeden Monat in meinen "Kino Neustarts" etwas genauer unter die Lupe zu nehmen, und die Neuheiten vorzustellen, die interessant aussehen. Natürlich liegt das Urheberrecht des benutzten Promo Materials bei den genannten Filmverleihern. 


1.Passengers:
Sci-Fi, Action, Romanze mit Jennifer Lawrence, Chris Pratt, Laurence Fishbourne, Michael Sheen und Andy Garcia
Ein Raumschiff befindet sich auf dem Weg zu einer fernen Kolonie. Die Personen an Bord wurden bis zur Ankunft in Schlaf versetzt, doch Jim Preston und Aurora Lane wachen 90 Jahre zu früh auf. Warum dies passiert ist, lässt sie nicht los, weshalb sie sich bald auf die Suche nach Antworten machen. 

Sony Pictures Germany

Warum der Film gut werden könnte: An Passangers ist man in den vergangenen Wochen nicht vorbeigekommen, denn die Promotion läuft schon seit einiger Zeit. Der Trailer ist mir dabei im Tv schon ziemlich oft begegnet, genauso wie Interviews der beiden Hauptdarsteller, die ich generell beide ziemlich sympathisch finde. Aus diesem Grund freue ich mich auch, sie gemeinsam in diesem Film zu sehen und bin gespannt auf ihre Chemie. Die Storyline hört sich mysteriös und interessant an, genau das Richtige für mich, sodass ich Passangers auf jeden Fall anschauen werde. Wann, das wird sich noch zeigen, da direkt der Januar für mich leider ein ziemlich stressiger Monat wird. Bei den Kritikern kam der Film ja nicht ganz so gut an, bei einigen Zuschauern sah das aber anders aus, was mal wieder zeigt, wie unterschiedlich Geschmäcker sind. Letzten Endes passen für mich die Darsteller und das ist erst mal Grund genug, mal reinzuschauen. Start: 5.Januar


2. Bob, der Streuner:
Urheberrecht: Concorde Filmverleih


Biografie, Komödie mit Luke Treadaway, Anthony Head, Joanne Froggatt, Ruta Gedmintas, Beth Goddard, Darren Evans, Ruth Sheen und Caroline Goodall
James Leben läuft gerade nicht unbedingt perfekt: Er ist gerade erst aus dem Entzug entlassen, verdient als Straßenmusiker nur sehr wenig und wohnt in einer kleinen Sozialwohnung. Als er jedoch eine verletzte Katze findet, ändert sich sein Leben schlagartig. Denn Bob weicht ihm danach nicht mehr von der Seite und gibt seinem Leben eine positive Wendung. 








Concorde Filmverleih

Warum der Film gut werden könnte: Der Film basiert ja auf einer wahren Geschichte, die sich wirklich so abgespielt hat, und die wirklich berührt. Solche Geschichten kann einfach nur das echte Leben schreiben. Ich selbst hatte ja auch eine lange Zeit einen Hund und weiß somit, wie viel einem ein Haustier geben kann und stark die Bindung zwischen Tier und Mensch ist. Somit kann ich gut nachvollziehen, wie Kater Bob das Leben seines Herrchens ins Positive gewandelt hat und es Tag für Tag bereichert. Der Trailer sieht zudem richtig gut aus und ich glaube, dass das einfach ein schöner Film für die ganze Familie ist, der zeigt, dass man die Hoffnung nie aufgeben sollte und es irgendwann immer bergauf geht. Start: 12.Januar


3. Hell or High Water:
Drama mit Chris Pine, Jeff Bridges, Ben Foster, Gil Birmingham, Katy Mixon und Dale Dickey
Nachem ihre verstorbene Mutter ihnen eine hochverschuldete Farm hinterlässt, die kurz vor der Zwangsversteigerung steht, beschließen die Brüder Toby und Tanner gemeinsam mehrere Banken auszurauben. Hierbei glauben sie, dass sie sich dabei das Geld zurückholen, welches ihnen von den Banken gestolen wurde. Doch bald wird der Texas Ranger Marcus und dessen Partner Alberto auf sie aufmerksam und wittern die Chance noch einmal einen ganz großen Erfolg zu erzielen.

Paramount Pictures Deutschland

Warum der Film gut werden könnte: Der Cast ist wirklich richtig gut besetzt und auch der Film selbst wird in den Kritiken der Filmkritiker und amerikanischen Zuschauern sehr gelobt. Aus diesen wird deutlich, dass man hier keinen Film zu sehen bekommt, in dem die Gewalt mit Waffen im Vordergrund steht, sondern einen der Gesellschaftskritik an den Banken und deren System übt. In der heutigen Zeit, in der es immer wieder Bankenpleiten und Skandale gibt, ist dies ein wichtiges Thema, und wenn es dabei in einem spannenden Drama verarbeitet wird, das auch noch mit interessanten Figuren glänzen soll, dann ist es mir nur recht. Zudem stehen ja bald die Oscars an und "Hell or High Water" dürfte da wohl auch ein Kandidat für sein. Meine Neugierde wurde auf jeden Fall geweckt, wie sieht es mit euch aus? Start: 12.Januar


4. La La Land
Urheberrecht: Studiocanal

Romanze, Musical mit Ryan Gosling, Emma Stone, J.K. Simmons, John Legend, Rosemarie DeWitt und Finn Wittrock

Die leidenschaftliche Schauspielerin Mia (Emma Stone) und der charismatische Jazzmusiker Sebastian (Ryan Gosling) suchen das große Glück in Los Angeles. Sie halten sich mit Nebenjobs über Wasser und nachdem sich ihre Wege zufällig kreuzen, verlieben sie sich Hals über Kopf ineinander. Gemeinsam schmieden sie Pläne für ihre Zukunft auf der Bühne und genießen den Zauber der jungen Liebe in „La La Land“ – der Stadt der Träume. Doch schon bald müssen Mia und Sebastian einsehen, dass sie Opfer bringen müssen um ihren Träumen näher zu kommen. Kann ihre Beziehung diesem Druck standhalten? - Urheberrecht: Studiocanal






Studiocanal

Warum der Film gut werden könnte: Ryan Gosling, Emma Stone und John Legend in einem Film? Das kann nur gut werden und ist für mich auch einer der Gründe, warum ich diesen Film sehen möchte. Zumal es ja auch Legends Premiere in einem Film ist und gerade ein Musical ist da doch die perfekte Wahl, denn immerhin hat dieser Mann eine himmlische Stimme. Bei Ryan und Emma bin ich ziemlich gespannt auf ihr musikalisches Talent, welches aber in Berichten zum Film bisher sehr gelobt wurde. Auch sonst kann die Produktion schon mehrere Golden Globes Nominierungen aufweisen und dürfte auch für die Oscars ein heißer Anwärter sein. Interessant finde ich jedoch auch die Thematik an sich, denn viele versuchen in Los Angeles ihre Träume zu verwirklichen, und als Künstler oder Schauspieler durchzustarten. Doch nicht allen gelingt dies, somit hoffe ich, dass der Film auch die Schattenseiten etwas beleuchtet. Start: 12.Januar


5.The Great Wall:
Historie, Fantasy, Abenteuer mit Matt Damon, William Dafoe, Pedro Pascal, Andy Lau, Numan Acar und Jing Tian
Im Mittelpunkt steht die Geschichte der chinesischen Mauer, die zum Schutz der Menscheit erbaut wurde. Vor den sogenannten Tao Tie, eine Armee von Monstern, deren Ziel es ist die Menschheit zu vernichten.

Universal Pictures Germany

Warum der Film gut werden könnte: Auch hier sind die ersten Rezensionen nicht unbedingt positiv, was mich überrascht. Der Trailer sieht eigentlich verdammt gut aus und macht optisch Einiges her. Jedoch kann ich mir schon vorstellen, dass man auch genau darauf den Fokus gelegt hat und die Storyline dadurch vielleicht stellenweise etwas in den Hintergrund rückt. Passiert ist dies schon bei sehr vielen Filmen, wie "The Seventh Son" oder "I, Frankenstein", um nur zwei Beispiele zu nennen, die mir erst kürzlich begegnet sind. Jedoch mag ich Matt Damon als Schauspieler und möchte mir deshalb erst mal selbst ein Bild vom Film machen und diejenigen unter euch, die auf große Effekte stehen, die werden mit "The Great Wall" definitiv ihre Freude haben. Start: 12.Januar


6. Why Him?
Urheberrecht: 20th Century Fox

Komödie mit Bryan Cranston, James Franco, Zoey Deutch, Griffin Gluck und Megan Mulally

Als Ned (Bryan Cranston), ein überfürsorglicher aber liebender Vater, zusammen mit seiner Familie seine Tochter in Stanford besucht, trifft er auf seinen größten Alptraum: ihren Freund, den gutmeinenden aber nicht gesellschaftsfähigen Silicon Valley Millionär Laird (James Franco). Der zugeknöpfte Ned findet den peinlichen Laird absolut unangebracht für seine Tochter. Die einseitige Rivalität und Ned’s panische Reaktionen eskalieren als er feststellt, dass er keinen Einfluss in der glamourösen High-Tech Welt hat und Laird kurz davor ist, seiner Tochter einen Heiratsantrag zu machen. -Urheberrecht: 20th Century Fox





20th Century Fox

Warum der Film gut werden könnte: Ich finde die Thematik ziemlich interessant, denn sie ist wirklich aus dem Leben gegriffen. Es kommt immerhin ziemlich oft vor, dass Väter so gar nicht mit der Freundeswahl ihrer Tochter zufrieden sind und sich damit auch nur schwer abfinden können. Das bietet nicht nur Potenzial für ziemlich witzige und leicht überspitzte Szenen und Dialog, sonder auch viel zum Lachen. Gerade, wenn man dies vielleicht auch schon erlebt hat. Sicherlich werden sich auch hier einige Klischees wiederfinden lassen, aber der Cast sieht schon einmal ziemlich gut aus. James Franco geht bei mir eh immer, Bryan Cranston zählt für mich zur A-Liga Hollywoods und Zoey Deutch ist für mich eine der besten Newcomer im Geschäft, sodass ich mit der Besetzung mehr als zufrieden bin. Auch die ersten Rezensionen kommen ziemlich gut daher, was einfach neugierig macht. Start: 12.Januar


7. Hacksaw Ridge - Die Entscheidung:
Urheberrecht: Universum Film


Kriegsfilm, Biografie, Drama mit Andrew Garfield, Teresa Palmer, Vince Vaughn, Sam Worthington, Luke Bracey, Hugo Weaving, Ryan Corr und Rachel Griffiths

 Desmond T. Jones geht zur Armee, obwohl er gegen Gewalt ist und keine Waffen anrüht. Doch er fühlt sich seinem Land genauso verpflichtet, wie alle anderen Soldaten und nimmt sich den Vorsatz, Leben zu retten. Und trotz der Schwierigkeiten, die ihm dies einbringt, bleibt er sich und seinen Moralvorstellungen treu und wird so im Krieg zum Helden.







Universum Film

Warum der Film gut werden könnte: Kriegsfilme sind ja nicht jedermanns Sache, gerade wegen der Gewalt. Natürlich spielt sie auch hier eine Rolle, denn alles andere würde hier nicht funktionieren, aber ich finde es interessant, dass uns hier eine Geschichte gezeigt wird, die so wirklich passiert ist. Denn der echte Desmond wurde für seinen Einsatz im Krieg, bei dem er keine Gewalt anwendetet, aber trotzdem seinen Kameraden zur Seite stand, und ihnen half, zum Helden. Es ist eine berührende und interessante Geschichte, die wie für das Kino geschaffen und hier auch noch ziemlich gut besetzt ist. Ich ziehe meinen Hut davor, dass Desmond seinen Idealen auch in einer solchen Situation treu geblieben ist, und würde mir mehr Menschen wie ihn wünschen. Andrew Garfield gefällt mir im Trailer schon sehr gut in der Rolle, Teresa Palmer hab eich shcon in vielen Filmen gesehen und zu Vince Vaughn muss ich wohl nicht mehr viel sagen. Auch von den Kritikern wird dieser Film zur Abwechslung einmal gelobt, für die interessante Handlung und den tollen Cast. Start: 26.Januar


8. Jackie
Urheberrecht: Tobis Film


Biografie, Drama mit Natalie Portman, Peter Sarsgaard, Caspar Phillipson, Greta Gerwig, Billy Crudup, John Caroll Lynch, Richard E. Grant und John Hurt

Jackie Kennedy - Ein Name, den jeder von uns schon einmal gehört hat und hinter dem sich die Geschichte einer beeindruckenden Frau verbrigt. Schon zu ihrer Zeit galt sie als Idol. Schön, klug und Elegant, dass sind die Schlagwörter die man mit ihr verbindet, aber auch ein Attentat, bei dem ihr Mann John F. Kennedy ums Leben kommt und sie in tiefer Trauer zurücklässt.







 Tobis Film

Warum der Film gut werden könnte: Bestimmt hat jeder schon einmal vom sogenannten "Kennedy-Fluch" gehört, denn in der Familie häufen sich die Tragödien und eine der größten, war hierbei natürlich das Attentat auf John F. Kennedy. Der Film erzählt eine Geschichte, die wir alle in Ansätzen kennen, aber hinter deren Kulisse man vielleicht bisher eher weniger geschaut hat. Er zeigt eine Frau, die nach außen hin eine Legende ist und scheinbar das perfekte Leben führt, aber in der Realität, ist ihr Weg von vielen Schicksalsschlägen gekennzeichnet. Natalie Portman wird hierbei für ihre Darstellung der Jackie Kennedy sehr gelobt, was definitiv keine leichte Rolle ist. Aber ich finde, dass sie genau die Dinge verkörpert, mit denen man diese Frau immer beschreibt. Denn Portman ist elegant, wunderschön und definitiv ziemlich klug, sodass für mich auch ziemlich gut in diese Rolle passt. Natürlich wirft dies auch gleich die Frage auf, ob sie dafür vielleicht auch bald den nächsten Oscar in der Hand halten könnte? Start: 26.Januar


9. Kundschafter des Friedens
Urheberrecht: Majestic Filmverleih
Kömödie mit Henry Hübchen, Michael Gwisdek, Thomas Thieme, Winfried Glatzeder, Antje Traue und Jürgen Prochnow

Siebenundzwanzig Jahre nach dem Mauerfall ist der Alltag des einst legendären Top-Spions der DDR-Auslands-aufklärung, Jochen Falk (Henry Hübchen), ziemlich eintönig geworden. Doch da bittet der ehemalige Erzfeind BND überraschend um seine Hilfe. Falk wittert die Chance, eine offene Rechnung mit dem West-Agenten Kern (Jürgen Proch-now) zu begleichen und stimmt dem Einsatz zu. Natürlich braucht er dazu sein altes Team und dem BND bleibt nichts anderes übrig, als den Rest der so genannten Kundschafter des Friedens zu reaktivieren: den verschrobenen Tüftler Jaecki (Michael Gwisdek), den windigen Logistiker Locke (Thomas Thieme) und den nicht mehr ganz taufrischen Romeo-Agenten Harry (Winfried Glatzeder). Widerwillig begleitet von der jungen BND-Agentin Paula (Antje Traue), wird die Rentner-Gruppe nach Katschekistan eingeschleust. Doch dort ist nichts mehr wie es einmal war und die Mission droht, im Chaos zu versinken. Da besinnen sich die vier auf ihre alten Fähigkeiten... .- Urheberrecht: Majestic Filmverleih

Majestic Filmverleih

Warum der Film gut werden könnte: Als Erstes würde ich gerne kurz darauf eingehen, wieso ein Agentenfilm "Kundschafter des Friedens" heißt, denn so wurden damals die Agenten der DDR bezeichnet, weshalb man dies auch als Titel aufgegriffen hat. Ihr wisst, dass ich ja eigentlich kein Fan der deutschen Komödie bin, aber ich finde, dass diese etwas unkonventioneller ist. Nicht nur, dass der Trailer ziemlich lustig wird und mir die vier älteren Agenten sehr sympathisch sind, sondern man greift auch eine wichtige politische Thematik auf und beleuchtet, welche Schwierigkeiten es immer noch zwischen Ost und West gibt, und dass nicht jeder mit dieser neuen Gesellschaftsordnung zurechtkommt. Es ist auf jeden Fall mal wieder seit Langem eine Komödie, die mich richtig neugierig gemacht hat und bei der ich das Gefühl habe, dass sie meinen Humor treffen könnte. Somit werde ich dem Film definitiv irgendwann auf Dvd oder in Prime bzw. in Netflix mal eine Chance geben. Start: 26.Januar


10. Mein Blind Date mit dem Leben:
Urheberrecht: Studiocanal

Komödie, Biografie mit Kostja Ullmann, Jacob Matschenz, Alexander Held, Anna Maria Mühe, Johann von Bülow, Nilam Farooq, Kida Khodr Ramadan und Sylvana Krappatsch

Saliya hat einen Traum: im Luxus Hotel Bayerischer Hof in München zu arbeiten. Jedoch ist er blind und verschweigt dies bei seinem Vorstellungsgespräche, in der Hoffnung das er sich auch durch diesen Lebensabschnitt mogeln kann, ohne dass sein Handicap auffällt. Unterstützung bekommt er dabei bald von seinem Kollegen Max, der als Einziger merkt, dass mit ihm etwas nicht stimmt. Gemeinsam lernen sie Handschläge oder zählen die Anzahl der Treppenstufen im Hotel. Kompliziert wird es erst, als Saliya sich verliebt.





Studiocanal

Warum der Film gut werden könnte: Und noch eine deutsche Komödie hat es auf diese Liste geschafft, weil ich die Handlung ziemlich interessant finde. Nicht nur, dass man hier eine wahre Geschichte verfilmt hat, sondern ich finde auch die Botschaft des Filmes unglaublich wichtig. Denn man sollte seine Träume nie aufgeben, sondern für diese kämpfen und genau das macht Saliya im Film. Er lässt sich vor allem durch seine Blindheit auch nicht davon abhalten, seinen Traum zu verwirklichen und das finde ich ernorm wichtig. Da auch der Zuschauer vieles aus den Augen von Saliya sieht, hoffe ich, dass man auch ein Gefühl dafür bekommt, wie das Leben eines Blinden aussieht und mit welchen Problemen diese konfrontiert sind. Denn genau solche Dinge regen zum Nachdenken an, über ein Thema, mit dem man sonst vielleicht nicht unbedingt in Kontakt kommt. Start: 26.Januar


11. Split
Thriller mit James McAvoy, Anya Taylor-Joy, Haley Lu Richardson, Kim Director, Jessica Sula und Betty Buckley
Kevin leidet an einer mutliplen Persönlichkeitsstörung und hat sich hierbei 23 unterschiedliche Persönlichkeiten erschaffen, doch die 24 Persönlichkeit droht auszubrechen, als er drei junge Mädchen entführt. Er nennt diese neue Persönlichkeit nur die Bestie, während die Mädchen verzweifelt versuchen ihm zu entfliehen.

Universal Pictures Germany

Warum der Film gut werden könnte: "Split" ist definitiv keine leichte Kost, denn die Thematik hat es wirklich in sich, genauso wie der Trailer. Somit dürfte der Film nicht für jeden etwas sein, aber gerade diejenigen die Fans von "The Sixth Sense", "Signs" oder "The Visit" sind, sollten sich die Produktion genauer anschauen, denn sie stammt vom gleichen Produzenten. Was die Kritiken angeht, sind diese wieder leicht gespalten, der überwiegende Teil war jedoch Positiv und lobt dabei vor allem das gelungene Ende des Filmes und den unvorhersehbaren Twist, denn der Produzent eingebaut hat. Ich finde es auf jeden Fall ein ziemlich gewagtes Thema, welches vor allem Hauptdarsteller James McAvoy einiges abverlangt. Immerhin spielt er in diesem Film eigentlich 24 unterschiedliche Rollen. Etwas, was wirklich nur ein richtig guter Schauspieler beherrscht, somit ist für viele wahrscheinlich schon alleine seine Performance der Grund sich den Film anzuschauen. Start: 26.Januar

*noch zu sehen sind am 19. Januar der neue xXx Teil und am 26.Januar die Fortsetzung zu Resident Evil.


Welche Filme möchtet ihr im Kino sehen?
Was interessiert euch gar nicht?
Was werdet ihr abseits meiner Liste anschauen?

Kommentare :

  1. Ich muss ja sagen, ich stehe diesen ganzen Bob-Stories etwas skeptisch gegenüber. Mittlerweile sind das schon mehrere Bücher und nochmal Kinderbücher und sogar ein Wimmelbildbuch, glaube ich. Das wirkt ziemlich so, als würde der Autor die eigentlich ja rührende Geschichte sehr ausschlachten.
    Aber da ich für Katzen auch nix übrig habe, interessiert mich der Film sowieso nicht.

    Emma Stone und Ryan Gosling haben ja schon mal bewiesen, dass sie sehr gut zusammen spielen. Der Film klingt wirklich süß :).

    Hm, was das Jackie-Biopic angeht, bin ich ebenfalls wieder skeptisch. Nachdem man ihren Mann oft genug in den Medien ausgeschlachtet wird, ist sie jetzt dran? Ich kann mir nicht so wirklich vorstellen, was daran so spannend sein soll, auch wenn ich Natalie Portman wirklich gut finde. Ich hoffe nur, sie stellen die Kennedys realistisch dar. JFK und Robert werden in der Erinnerung ja gerne mal glorifiziert. (Ich hab mich für meine Präsentationsprüfung in Mittleren Schulabschluss mit Kennedy und der Diskrepanz zwischen Realität und Darstellung in den Medien befasst.)

    "Mein Blind Date" mit dem Leben würde ich gerne sehen, da ich schon den Trailer extrem niedlich fand und Kostja Ulmann gerne sehe. Ist bestimmt gute Unterhaltung, auch wenn er sicher nicht allzu anspruchsvoll ist :).

    Ich glaube, "Split" muss ich mir ansehen. Erstens bin ich ein großer Fan von James McAvoy und zweitens von Psychologie ^^. Von 24 verschiedenen Persönlichkeiten hab ich noch nie gehört. Möchte mal wissen, wie sowas zustandekommt, auch wenn ich befürchte, dass das im Film eher nicht erklärt werden wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wusste gar nicht, dass es davon so viele Bücher gibt. Dachte da gäbe es Eines, aber ich habe von der Geschichte auch nur einmal im Fernsehen gehört. Somit bin ich da nich so bewandert und deshalb auch noch nicht so genervt. Aber stimmt, das ist dann schon eher Ausschlachtung.

      Stimmt sie waren ja schon in Crazy Stupid Love und Gangste Squad gemeinsam vor der Kamera, beides Filme die ich auch ziemlich gut fand, weshalb ich mich umso mehr freue, dass sie wieder gemeinsam in dem Film zu sehen sind. Was ich nur lustig finde ist, dass man ihnen nun gleich wieder eine Affäre andichtet. Irgendwie traurig, dass man dann jedes Mal so eine Story erfinden muss, nur um was zu berichten.

      Wenn du da natürlich deine Prüfungsleistung mit abgelegt hast, dann kennst du dich da wesentlich besser aus. Ich bin da gar nicht so bewandert was die Kennedys anbelangt und kenne nur die gängen Fakten. Somit kannst du das wesentlich besser beurteilen. Finde es aber immer schade, wenn da Realität und Darstellung so auseinanderklaffen.

      Kostja Ullmann gehört bei mir auch zu meinen liebsten deutschen Schauspieler, den mag ich einfach gerne, schon deshalb fand ich den Film interessant. Aber die Geschichte ist auch echt ziemlich niedlich, aber auch beeindruckend, weil da ja ein wahres Schicksaal dahintersteckt.

      Ich glaube so viele Persönlichkeiten gab es auch noch nie, das wurde auch in der Beschreibung des Filmes betont. Finde aber den Fakt auch sehr interessant, weil ich mich Psychologie ja auch sehr interessiert. Somit bin ich mal gespannt, in wie weit sie da auch wert auf die psychologischen Fakten legen oder ob das, wie du schon sagtest, dann nicht erklärt wird. Das fände ich schon sehr schade, weil dann hätte man das auch nicht so auf die Spitze treiben müssen, wenn man sich dem dann im Film nicht auch widmet.

      Löschen
  2. Da wird echt richtig viel geboten im Januar, da muss man sich wohl entscheiden, was man sich anschaut. Bei mir ist es heute Nachmittag erst einmal Passengers. Aber da sind ja eigentlich noch mindestens 3 andere Filme dabei, die ich gerne sehen würde :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, blöd nur, dass ich in dem Monat so gar keine Zeit fürs Kino habe. Ist mal wieder die Zeit der ganzen Prüfungsleistungen an der Uni, da wird wohl wieder Prime dann herhalten müssen, sobald manche der Filme zum leihen verfügbar sind.

      Und wie fandest du Passengers? Ich fidne Cast & Trailer ja gut, war deshalb etwas überrascht, dass die ersten Meinungen zum Film dann gar nicht so überragend waren.

      Löschen
  3. Schöner Beitrag!
    Da sind bestimmt ein paar Filme dabei die mir auch gefallen werden! Ich freue mich schon auf schöne Filmeabende dieses Jahr :)

    Liebe Grüße
    AnnaLucia
    http://annalucia.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für das liebe Kompliment, das freut mich natürlich zu hören. Wünsche dir auch ganz viel Spaß, bei all deinen Filmabenden.

      Löschen
  4. Uh da sind wieder gute Filme dabei! Dabei muss ich noch so viel von letztem Jahr aufholen haha :D aber in Bob der Streuner gehe ich an meinem Geburtstag, dass wünsche ich mir von meinem Freund haha xD lese nämlich auch gerade das Buch und ich als crazy Catlady kann so einige Situationen sehr gut nachvollziehen hihi! Ist bisher echt ein schönes Buch :) war vor paar Monaten bei Rewe für 4 € zu haben und dachte, dass muss ich sofort haben, hatte die Geschichte nämlich auch schon in den Nachrichten gehört, ist ja immerhin ein Bestseller, sonst wäre es ja nicht verfilmt worden. The Great Wall will ich auch unbedingt angucken, der schreit geradezu nach mir :D Action, China/asiatische Kampfkunst und Fantasy - eine super Mischung! Und La La Land möchte ich unbedingt wegen den Schauspielern sehen, die Story klingt aber auch sehr interessant :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vom letzten Jahr muss ich auch noch so viel aufholen, ganz vorne mit dabei sind da bei mir: The Girl on the Train, Phantastische Tierwesen und The Purge 3. Uih dann wünsche ich dir natürlich bei dem Kinobesuch dann besonders viel Spaß. Ich wusste ja nicht mal, dass das auf einem Buch basiert, hatte nur mal von der Geschichte im Fersehen gehört und fand die irgendwie süß, auch wenn ich etwas mehr der Hundefan bin.

      Bei The Great Wall mag ich auch die Mischung, die hört sich einfach gut an und der Trailer ist halt optisch Wow. Mein Dad ist auf den Film auch sehr neugierig. Schon alleine das Gosling und Stone in dem Film singen ist für mich ein Grund, mir den anzuschauen.

      Löschen
  5. Eine deutsche Komödie, spannend. Das Cover schaut hingegen sehr amerikanisch aus =)

    Neri von Lebenslaunen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Welche davon meinst du, es sind ja diesmal zwei mit dabei?

      Löschen
  6. Wie schön, dass dieses Jahr einiges zu bieten hat! Ich hoffe, da komme ich dann auch ein paar Mal ins Kino ;)

    Passengers ist jetzt eher nichts, was mich interessiert. Und auch Bob, der Streuner würde ich nicht sehen wollen, weil mich das Buch schon nicht so sehr beeindruckt hat, wie ich aufgrund seiner Beliebtheit erwartet hatte. Klar - die Geschichte ist rührend, aber irgendwie nicht so sonderlich spannend, finde ich. Aber als Familienfilm ist das sicher keine schlechte Wahl, das stimmt.

    Die Geschichte von Hell or High Water klingt für mich etwas komisch und suspekt. Bankpleiten und sowas sind zwar wie du sagst ein wichtiges Thema, aber irgendwie interessieren sie mich leider gar nicht.

    La La Land klingt für mich irgendwie doch ein bisschen gewöhnlich - eben wie eine Romanze. Aber die Schauspielerwahl ist da schon ein Argument, den Film schauen zu wollen, das stimmt.

    The Great Wall reizt mich dann wieder gar nicht - die Mauer hat für mich einfach keine Bedeutung...

    Why Him? klingt aber doch ganz lustig, das wäre sicher was für mich! Mein Vater wollte nämlich früher immer (und wohl auch jetzt noch ;)), dass ich einen Bauern heirate, weil er selbst der Landwirtschaft verfallen ist.

    Kriegsfilme kann ich dann aber wieder gar nicht ausstehen - Gewalt und Waffen sind einfach nichts für mich.

    Mein Blind Date mit dem Leben klingt allerdings super spannend - den MUSS ich sehen! Blind zu sein, stelle ich mir nämlich sehr schwer vor.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wusste nicht mal, dass es dazu ein Buch gibt. Hatte von der Geschichte in den Nachrichten gehört und fand die einfach ziemlich süß. La La Land ist ja eher auch ein Musikfilm, ich will ihn schon alleine deshalb sehen, weil beide Hauptdarsteller ja singen und da sie keine Sänger sind, ist es immer spannend zu sehen, ob sie das können.

      Dann gibt es sowas also noch, wobei ich glaube das alle Eltern da bestimmte Wünsche für die Partner ihrer Kinder haben. Sie kommunizieren sich vielleicht nicht immer, man jeder hat da ja irgendwelche Eigenschaften, die er an anderen schäzt und gerade die Eltern wollen ja, dass das Kind gut versorgt ist und geliebt wird. Wobei meine Eltern da echt ziemlich offen sind, was ich super finde. Somit ist das halt echt wie aus dem Leben gegriffen.

      Dann wünsche ich dir da viel Spaß, falls du ihn dir anschaust. Ich finde ja auch beeindruckend, dass es halt echt eine wahre Geschichte ist.

      Löschen
  7. LaLaLand und Passengers interessiert mich. Mit diesem Bob kann ich gar nichts anfange, ich mag zwar Katzen, aber diese Bücher, die es mittlerweile überall als Mängelexemplar für 2 Euro gibt, liegen überall in den Geschäften rum. Da nervte mich der Kater schon, keine Ahnung warum. Jackie finde ich auch noch interessant, weil ich solche Biografien gerne mag, wenn sie gut gemacht sind. Ganz toll finde ich auch noch "Lion" der aber erst im Februar startet, mit Nicole Kidman und dem Titel Song von Sia "Never give up" ;-)
    Erstmal schauen am Sonntag die Golden Globes.
    Liebe GRüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wusste nicht mal, dass das auf einem Buch basiert. Hatte von der Geschichte nur kürzlich in den Nachrichten gehört und fand sie ziemlich süß, somit bin ich da noch nicht so bewandert und deshalb wahrscheinlich auch noch nicht so genervt.

      Stimmt, die Golden Globes sind ja auch schon wieder, da bin ich schon sehr gespannt, wer da eine Preis mit nach Hause nimmt. Ist ja auch so ein Indikator für die Oscars.

      Löschen
  8. Haaaach, mein Lieblingspost ist online *hihi
    Passengers wurde totaaaal promoted! Aber trotz des coolen Casts interessiert es mich nicht so wirklich. Ist mir wohl zu viel Sci-Fi...
    Bob, der Streuner habe ich bereits bei Buchvorstellungen gesehen. War mir irgendwie zu tierlastig, aber ist ja fast so wie Hachiko, der immer auf sein Herrchen wartet... Und wie du ja schon geschrieben hast, wenn man weiß, wie es ist einen super tierischen Freund zu haben, ist der Film sicher toll :)
    Mich nerven zur Zeit so die ganzen Bank und Raubfilme irgendwie :( Deswegen werde ich mir Hell or High Water auch nicht ansehen - außer, mein Freund will unbedingt rein :D
    La La Land hingegen klingt total süß und toll! Dass der Film schon so zahlreich nominiert ist, ist auch grandios und der Cast selbstverständlich auch :D
    Den Trailer zu The Great Wall habe ich auch bereits gesehen und sieht echt nicht schlecht aus. Aber irgendwie mir trotzdem ein Touch zu übersinnlich!
    Why Him? klingt einfach total lustig und kann zu einem Knüller werden xD Gerade auch wegen dem Cast!
    Hacksaw Ridge - Die Entscheidung ist so ein typischer Amifilm! Krieg, Landestreue usw. Finde es zwar gut, dass die gerade so einen Menschen zeigen, der nicht auf Waffen zurückgreifen will. Aber dieses ganze: ich muss denen helfen, weil sie für uns alle in den Krieg ziehen - Gelaber mag ich einfach nicht!
    Jackie ist so ein typischer Arthausfilm bei uns. Finde ich aber gut, dass auch die Geschichte modern verfilmt wird. Portmann mag ich auch total gerne und drücke ihr für den Oscar die Daumen!
    Kundschafter des Friedens klingt echt witzig, wobei ich in den Film nicht gehen würde. Das Ganze West/Ost etc ist schon ziemlich ausgelutscht, wobei es ja wirklich innovativ gestaltet wurde.
    Ahhhh den Trailer zu Mein Blind Date mit dem Leben habe ich bereits gesehen und finde den Cast klasse uuuund die Thematik :D Einfach genial!!! Und, dass es auch noch auf einer wahren Geschichte beruht ist es einfach der Hammer. Da will ich unbedingt rein :)
    Ohhhhh mein Gooooott! Split klingt wirklich krass!!! Das ist ein grandioses schauspielerisches Talent! Ich habe mal ein Buch gelesen, bei dem sich ein Mädchen in mehrere Persönlichkeiten gespaltet hat und ich war total geschockt. Werde das nie vergessen und finde das so interessant und schrecklich zugleich! Ob ich jetzt in den Film gehen würde, weiß ich nicht, ist mir vielleicht doch etwas zu hart xD

    Auf die Aktion freue ich mich auch schon total :)
    Ich habe schon ein ebook ausgesucht, das perfekt passt ;) Musste aber auch erst überlegen. Wollte eigentlich Wie Monde so silbern. Aber das gibt es leider in unserer Mediathek nicht und neu kaufen wollte ich es auch nicht. Aber hab noch ein ebook gefunden, was ich bereits runtergeladen habe :P

    Ja das ist manchmal nicht von Vorteil auf dem Land zu wohnen, hat aber auch seine guten Seiten :)

    Wo würdest du noch von dir aus hinkommen ohne groß umzusteigen?

    Blätterteig ist einfach ein Allrounder ♥

    Ich mochte Teamarbeit immer gerne, denn manche waren eben so wie ich xD Aber wenn einer nicht mitzieht, ists halt echt scheiße! Aber in so größeren Projekten bin ich auch nur mit gescheiten in eine Gruppe gegangen :)

    Das klingt nach einem echt coolen Spiel :D Ich mag eher so Kniffel oder Phase 10! Aber Activity ist ein super Klassiker!
    Ja und mein Freund mags eigentlich nicht so, sonst würde ich Kniffel öfter mit ihm daheim zocken :D Habe ich früher daheim gerne mit meiner Mama gespielt.

    Genau, auf solche Tipps würde ich mich freuen ;) Da braucht auch jeder so seine Motivation und sein Lieblingssport, weil sonst zieht man es definitiv nicht durch! So ists nun mal bei mir mit Zumbaaaaa :)
    Oh ja, es war einfach super mit der Kleinen zu tanzen und wir wiederholen das unbedingt :P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich echt sehr, dass du so ein Fan der Reihe bist :).
      Ja Sci Fi muss man bei dem Film echt mögen, somit kann ich auch verstehen, wenn er nichts für einen ist. Bei mir kommt es bei dem Genre immer auf die Handlung an, ob mir das zusagt oder nicht. Bei Passengers passt die für mich.
      Ich denke halt, dass es ein schöner Familienfilm ist, mit einer schönen Botschaft, aber ins Kino gehe ich dafür jetzt auch nicht.
      Es gibt halt echt immer so Trends, da kommt dann ziemlich viel dazu. Ich schaue mir in dem Bereich erstmal The Big Short an, der der so ja das ja auf ziemlich lustige Art und Weise aufgreifen. Ist ja jetzt auch kein unkompliziertes Thema.
      Vor allem singen Emma Stone und Ryan Gosling ja auch zusammen in dem Film, schon alleine das ist für mich ein Grund, mir den anzusehen. Bin immer so gespannt darauf, wie Schauspieler singen. Manchmal hauen die einen dann wirklich um, weil man gar nicht erwartet, dass sie dann oftmals richtig gut sind.
      Ich drücke ihr auch für den Oscar die Daumen, sie ist halt auch sehr sympathisch und am Boden geblieben.
      Blind Date mit dem Leben reizt mich auch total, echt seit Langem mal wieder eine deutsche Komödie bei der ich richtig Lust verspüre, mir die anzuschauen, schon alleine weil ich die Geschichte sehr beeindruckend finde, wie man es schafft, das so lange vor anderen dann wirklich zu verheimlichen, das verlangt einem ja echt viel ab. Wobei ich es aber auch traurig finde, dass man überhaupt das Gefühl hat, dass man sonst keine Chancen hat und es deshalb verheimlicht, da muss sich echt noch viel ändern in der Gesellschaft.
      Oh ja ich finde das auch richtig heftig. Ich weiß auch noch nicht, ob ich mir Split anschaue oder nicht. Der Trailer hatte es schon in sich, aber ich muss halt gestehen, dass ich mich sehr für Psychologie interessiere. Jedoch ist halt dann auch die Frage, wie stark dann diese psychologischen Hintergründe überhaupt beleuchtet werden. Das würde mich halt am meisten interessieren. Aber schauspielerisch ist es eine Meisterleistung, schon im Trailer, finde ich die richtig gut und es sehr schade, dass solche Filme bei den Oscars ja nicht unbedingt beachtet werden. Schade, denn das hat dem Darsteller einiges abverlangt und sollte dann auch honoriert werden.

      Also ich habe ja ein Buch für das zweite Thema, denn da würde bei mir der Abschluss von die Bestimmung perfekt passen, das spielt ja in der Zukunft. Werde also versuchen da einzusteigen. Bis dahin muss ich mein derzeitiges Buch nämlich eh durchhaben und ab Mitte Februar sind ja dann auch erstmal Semesterferien, sodass das zeitlich auch sehr gut passt. Bin aber schon sehr gespannt, wer alles mitmacht.

      Definitiv. Ich mag mittlerweile die Ruhe hier, da kann man perfekt runter kommen und mal abschalten und ich liebe die Natur. Da kann man tolle Fototouren machen, hat aber auch im Sommer tolle Kulissen für Shootings, ohne groß zu suchen. Zudem mag ich es, wenn man die Menschen die einem jeden Tag begegnen kennt. Klar, manchmal ist es schöner, wenn alles anonym ist, aber ich würde es doch irgendwie missen.

      Kniffel habe ich früher oft gespielt. Ist auch lustig. Phase 10 habe ich dagegen noch nicht gespielt, obwohl ich immer höre, dass das ziemlich gut sein soll.

      Freut mich aber, dass du da mit Zumba auch das passende für dich gefunden hast. Stelle ich mir aber auch ziemlich lustig vor in der richtigen Gruppe.

      Löschen
  9. Passengers reizt mich so gar nicht, da schreckt mich die ganze Geschichte ab. Hell or High Water kann ich empfehlen, Split hingegen wirklich nur dann, wenn man James McAvoy sehr, sehr gern hat. Mein Favorit für den Januar (und wohl jetzt schon ein Kandidat für die Top3 2017) ist aber La La Land. Der ist wirklich grandios gewesen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Passengers ist Geschmackssache, schon mit dem Genrek ann ja nicht jeder was anfangen. La La Land ist auch echt der Film, den ich von allem am liebsten sehen würde. Habe viel Positives gelesen und die beiden Hauptdarsteller passen für mich einfach.

      Löschen
    2. Emma Stone und Ryan Gosling sind auch einfach perfekt. Ich glaub, den werd ich auch noch gerne ein zweites Mal im Kino geniessen :D

      Löschen
    3. Ihr macht mich alle so neugierig auf den Film und jetzt hat er ja auch bei den Golden Globes so abgeräumt. Blöd nur, dass ich gerade so gar keine Zeit für Kino habe. Echt schade. Aber glaube ich leih mir denn auf Prime wenn er dort verfügbar ist, das geht ja mittlerweile zumindest schon ziemlich flott.

      Löschen
  10. Passengers, Jackie, Beauty and the Beast, Guardians of the Galaxy 2, Thor, ... es wird ein tolles Kino Jahr ^_^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ein teures xD. Es läuft einfach echt zu vieles, auf das ich mich schon länger freue.

      Löschen
  11. Ich freue mich sooo unendlich auf La La Land :) Ein paar andere Filme werde ich sicher auch noch sehen, aber auf den bin ich wirklich sehr gespannt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist auch mein absoluter Favorit in dem Monat, schon alleine wegen den Hauptdarstellern.

      Löschen
  12. Auch dieses Jahr kommen wieder echt einige tolle Filme ins Kino, ich bin schon sehr gespannt. Bei deiner Vorstellung freue ich mich vor allem auf "Bob, der Streuner".

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja es wird ein echt teures Kinojahr, es läuft einfach zu vieles, auf das ich mich schon länger freue. Wünsche dir bei dem Film natürlich viel Spaß.

      Löschen
  13. Ich freue mich so auf Bob der Streuner, habe damals den ersten Band gelesen :)
    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann wünsche ich dir bei dem Film viel Spaß :)

      Löschen
  14. Irgendwie reizt mich momentan so gar nichts im Kino. Als nächstes werde ich mir vielleicht Manchester by the Sea anschauen, aber eigentlich warte ich nur darauf, dass es endlich Ende April wird und ich Guardians of the Galaxy 2 anschauen kann :D

    AntwortenLöschen
  15. Dann wünsche ich dir aber zumindest bei Manchester by the Sea viel Spaß. Jap Guardians da freue ich mich auch sowas von drauf. Hoffentlich ist er genauso gut wie der erste Teil.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3