SOCIAL MEDIA

Donnerstag, 1. Dezember 2016

{Serien Talk} VoD Programm im Dezember und die ersten Serienstarts im Januar!

Es ist mal wieder ein neuer Monat angebrochen, der uns natürlich auch wieder spannende Serien und Filme im Tv und auf Amazon Prime und Netflix bringt. Die habe ich für euch gleich mal unter die Lupe genommen, denn gerade jetzt ist die perfekte Zeit, um sich einmal neuen Serien zu widmen und sich dabei in der Wärme auf die Couch zu kuscheln. Welche Serien euch dabei den Winter vielleicht etwas versüßen, erfahrt ihr nachfolgend.


Back for another Season - Fan Favoriten mit weiteren Staffeln:
Es ist zwar noch keine Verlängerung, aber NBC hat nun weitere Folge seiner Zeitreiseserie "Timeless" bestellt und diese somit auf 16 Folgen aufgestockt. Und das trotz Quoten, die im Moment eher mäßig sind, jedoch können gerade die zeitversetzten Quoten überzeugen. Darunter versteht man dann die Personen, die sich die Serie aufgenommen haben und zu einem späteren Zeitpunkt anschauen. Weitere Folge sind aber immer ein gutes Zeichen für eine weitere Staffel. Eine 4.Staffel gibt es hingegen für "The Night Shift", welches in Deutschland auf Vox zu sehen ist. Viel Vertrauen bringt man hingegen der britischen Serie "Call the Midwife" entgegen, die bei uns auf Netflix zu sehen ist, denn die Serie wurde nun auf einen Schlag um drei weitere Staffeln verlängert. Somit spendierte man ihr nun nicht nur insgesamt 9 Staffeln, sondern es wird auch noch ein Weihnachtsspecial geben.


Goodbye - Fan Lieblinge, von denen wir uns verabschieden müssen:
Doch natürlich trennt man sich nun auch schon wieder von den ersten Herbst Neustarts, getroffen hat das Quotenbeil dabei die Horrorserie "Dead of Summer", die diesen Sommer auf Freeform zu sehen war. Jedoch handelt es sich hierbei um eine Anthologie Serie, die in der neuen Staffel nicht nur eine komplett neue Storyline gehabt hätte, sondern auch einen neuen Cast. Fans von Horrorserien können sich die erste Staffel somit trotzdem ohne schlechtes Gewissen anschauen, da es ein abgeschlossenes Serienfinale gibt.

Unter dem Cut geht es mit den deutschen Serienstarts und dem Programm von Netflix und Amazon Prime weiter.


Deutsche Serien News - Was gibt es auf den heimischen Bildschirmen zu sehen:
Im Dezember gibt es, abgesehen von der 14.Staffel von "Navy CIS" in Sat.1 auf dem gewohnten Sendeplatz ab dem 5.Dezember, keine weiteren neuen Serienstarts. Etwas, was natürlich nicht überraschend ist, denn immerhin stehen die Weihnachtsfeiertage an. Dafür haben die Sender aber schon ihre Programme für den Januar bekannt gegeben:
  • Bei Prosieben geht es am 2.Januar mit der 10.Staffel von "Big Bang Theory" los, wie gewohnt sind die Nerds wieder Montags um 20:15 Uhr zu sehen. Am 4.Januar startet dann mit einer Doppelfolge die kurzlebige Serie "Litmitless",ebenfalls um 20:15 Uhr. Quotentechnisch konnte diese in den Usa nicht überzeugen, trotz wiederkehrender Gastauftritte von Bradley Cooper.
  • Sixx schickt hingegen zwei altbekannte Serien in die nächste Runde und zwar die 3.Staffel von "Reign", in der sich der Konflikt zwischen Mary Stuart und Elizabeth Tudor weiter zuspitzt und die 2.Staffel von Salem, auf die ich mich persönlich sehr freue. Beide Serien sind ab dem 5.Januar zu sehen. "Reign" um 20:15 Uhr und "Salem" um 22:10 Uhr. 
  • Weiterhin freue ich mich auf die Dramedy "Der Lehrer", wo die 5.Staffel am 5.Januar um 20:15 Uhr auf Rtl startet. Für mich ist die Produktion wirklich eine der besten deutschen Serien, weil sie es schafft wichtige und ernste Thematik mit ganz viel Humor aufzuarbeiten. Diesmal gibt es übrigens 13 Folgen zu sehen, in denen laut Wunschliste folgende Themen bearbeitet werden sollen: "Spielsucht, Homeschooling, sozialer Abstieg, autoagressives Verhalten, Pflegefamilien, Hochbegabung, Transgender, Demenz und der schwierige Umgang mit Trauer".
  • Während man bei Sat.1 auf bewährte Krimi Ware setzt und die 12.Staffel von "Criminal Minds" zeigt. Auch hier bleibt der Sendeplatz der Alte, denn los geht es donnerstags am 5.Januar um 20:15 Uhr. Übrigens ist dies die Staffel, in der einer der Hauptdarsteller die Serie aufgrund Auseinandersetzungen am Set, die aus dem Ruder liefen, verlassen muss. Eine richtige Konsequenz wie ich finde. 
  • Auch bei Vox folgt man diesem Vorbild und zeigt gut laufende Krimi Ware, da es hier die 5.Staffel von "Major Crimes" zu sehen geben wird. Los gehts ab dem 4.Januar um 22:10 Uhr, somit ändert sich auch hier der Sendeplatz nicht. 


VoD - Was es bald auf den Online Plattformen zu sehen gibt:
Während es im November wirklich viele Highlighs bei Netflix und Amazon Prime gab, ist im Dezember für mich diesmal etwas weniger dabei, was aber gar nicht schlimm ist, denn erneut bin ich noch mit der Ware aus dem Vormonat vollkommen ausgelastet. Los geht es aber nun erst mal wie gewohnt mit Netflix:

Was erwartet uns bei den Eigenproduktionen von Netfilx:
Am 9.Dezember erwartet uns hier die 2.Staffel von "Fuller House" und obwohl ich das Original ja wirklich geliebt habe, muss ich gestehen ,dass ich die Fortsetzung bisher noch nicht beendet habe. Irgendwie reicht es für mich nicht an die frühere Version heran, wo die Witze einfach noch innovativer waren und immer auch eine lehrreiche Botschaft beinhalteten. Aber ich wünsche allen, die immer noch mit dabei sind viel Spaß mit der neuen Staffel. Am gleichen Tag geht auch die 2.Staffel der spanischen Eigenproduktion "Club de Cuervos" online, bei der ein Fußballverein im Mittelpunkt steht. Auch am 9.Dezember geht dann "White Rabbit Project" online, bei dem ein Team verschiedene Themen der Popkultur unter die Lupe nimmt, wie beispielsweise futuristische Technologien. Könnte je nach Thema interessant werden, wenn die Moderatoren das Ganze gut umsetzten und spannend gestalten.


Frische Lizenzware?
Auch hier ist diesmal wieder ein bisschen was für mich dabei und man merkt, dass der Fokus von Netflix erneut mehr auf Serien liegt. Manches davon ist wohl Geschmackssache, aber auf zwei Produktionen bin auch ich sehr gespannt, beim Rest schaue ich wahrscheinlich eher mal rein, wenn ich Langweile haben sollte. Sehr gefreut habe ich mich aber über die finale Staffel von "The Musketeers", die Ende November online ging. Bin schon sehr gespannt zu sehen, wie die Serie endet:
  • direkt zum Monatswechsel gibt es die Deutschlandpremiere der 1.Staffel der Drama Serie "The Good Witch", bei der ein Mutter-Tochter-Gespann im Mittelpunkt steht, die Hexen sind. Hinzu kommt die dänische Krimiserie "Dicte", in der eine Kriminalreporterin nicht nur über ihre Fälle schreibt, sondern auch selbst ermittelt und die 1.Staffel von "Schmianski".
  • ab dem 2.Dezember Fauda: Eine israelische Actionserie, in der Hamaskämpfer im Mittelpunkt stehen und deren Ziel es ist, gegen gängige Klischees anzukämpfen. 
  • ab dem 11.Dezember Dirk Gently's Holistic Agency mit Elijah Wood in der Hauptrolle, der dabei der Chef einer Detektei ist, die sich übernatürlicher Fälle annimt und hierbei nicht nur auf verrückte Figuren trifft, sondern auch viele Rätsel lösen muss. Übrigens wurde diese Serie schon um eine 2.Staffel verlängert und feiert bei Netflix seine Deutschlandpremiere. 
  • ab dem 15.Dezember gibt es endlich die finale Staffel von "Hannibal" zu sehen. Auf die hatte ich wirklich schon länger gewartet, sodass ich mir über Weihnachten Staffel 2 und 3 anschauen kann. 
  •  ab dem 16.Dezember gibt es die Deutschlandpremiere der neuen Produktion des Misfits Schöpfer. Bei "Crazyhead" handelt es sich um eine Horror-Komödie, in der zei junge Teenager zu Exorzistinnen werden. 
  • Den Abschluss bildet am 23.Dezember dann die Zeitreise Serie "Travelers", in der eine Gruppe von Menschen in der Zeit zurückreist, um die Menschheit vor einer Katastrohpe zu bewahren. Mich hat die Serie ja schon aufgrund ihrer Thematik. 

Und welche Filme erwarten uns?
Wie immer konzentriere ich mich hier nur auf die Highlights, denn alles andere würde den Rahmen spregen. Jedoch finde ich, dass gerade die Filmauswahl in diesem Monat sehr mager ist und nicht viel Neues bietet. Vor allem hätte ich mir ein paar neue weihnachtliche Produktionen gewünscht, die sich aber bei keinem der beiden Anbieter so wirklich finden lassen.
  • ab dem 7.Dezember: Das Verschwinden der Eleanor Rigby (2013): Ist einer der wenigen Film, die mich in diesem Monat wirklich interessieren, denn mit Jessica Chastain, Viola Davis und James McAvoy ist der Film wirklich ziemlich gut besetzt. Inhaltlich geht es um ein Paar, welches nach dem Verlust ihres Sohnes auseinnaderdriftet, denn Eleanor flüchtet zu ihren Eltern und beginnt erneut zu studieren. 
  • ab dem 9.Dezember: Spectral: Eine neue Netflix Eigenproduktion, in der der Kampf gegen Geister im Vordergrund steht. Könnte nett werden, mal abwarten. 
  • ab dem 16.Dezember: Barry: In dieser Eigenproduktion von Netflix stehen die Studentenjahre von Barack Obama an der Columbia Universität im Mittelpunkt. Gerade Fans des amerikanischen Präsidenten dürften hier voll auf ihre Kosten kommen. Ich werde Obama ja sehr vermissen, da ich ihn immer sehr charismatisch und humorvoll fand. 
  • ab dem 21.Dezember: Pacific Rim (2013): Eigentlich nicht unbedingt mein Genre, da im Mittelpunkt eine technische Bedrohung aus dem pazifischen Ozean steht, aber mit Idris Elba und Ron Perlman ist der Film nicht schlecht besetzt. Dazu kommt, dass ich die Arbeiten von Guillermo Del Toro immer sehr mag. 
  • ab dem 21.Dezember: Der Krieg des Charlie Wilson (2007): Eine schon etwas ältere Politsatiere, die ich aber bisher noch nicht kenne und für so etwas bin ich immer zu haben. Dazu spielt Tom Hanks die Hauptrolle und poträtiert hier einen demokratischen Kongressabgeordneten aus Texas, der Drogen konsumiert, zu viel Alkohol trinkt und als Frauenheld gilt. Der weitere Cast besteht übrigens auch so hochkarätigen Namen wie Julia Roberts, Amy Adams oder Emily Blunt.


Bei Amazon liegt der Fokus in diesem Monat wirklich auf den Eigenproduktionen, wo gleich einige an den Start gehen, doch auch hier ist für mich filmtechnisch diesmal nicht so viel mit dabei. Aber das ist nun mal Geschmackssache. Sehr gefreut habe ich mich jedoch darüber, dass es schon den letzten Teil von "Die Bestimmung" zu sehen gibt, denn da ich mit der Reihe angefangen habe, möchte ich diese natürlich auch zu Ende bringen. 

Amazon stockt die Eigenproduktionen auf:
Bisher gibt es nur wenige Eigenproduktionen, die mich von Amazon wirklich überzeugt haben. Netflix hat hier thematisch bei mir die Nase etwas weiter vorne, weil mich die Plots dort mehr ansprechen. Doch "The Man in the High Castle" fand ich nicht schlecht und auf "Sneaky Pete" freue ich mich auch schon, genauso wie auf die 1.Staffel von "Good Girls Revolt", bei der ich den Piloten ziemlich gut fand, da sich hier alles um die Entwicklung des Journalismus dreht, bei dem sich nun auch Frauen ihre Rechte erkämpfen. Los geht es hier am 2.Dezember, dazu kommt noch die 2.Staffel von "Red Oaks" am 9.Dezember


Frische Lizenzware?
Hier gibt es diesmal nicht so viel. Ab dem 1.Dezember gibt es wöchentlich eine neue Folge der 4.Staffel "Vikings", wo ich ja wirklich sehr hinterhänge. Ich müsste da irgendwann mal mit der dritten Staffel anfangen. Ansonsten gibt es noch die 1.Staffel von "Ku'damm 56", welches auch schon auf Netflix verfügbar ist und die 1.Staffel der deutschen Produktion "Verbrechen". Beides ging hier auch am 1.Dezember online. 


Welche Filme erwarten uns?
Neben älteren Produktionen wie "Momo" am 2.12, "Tatsächlich...Liebe" am 5.12 und "E.T.-Der Außerirdische" am 23.12, gibt es noch:
  • ab dem 6.12: Mein Leben mit Robin Hood (2015): Ein Film, von dem ich bisher noch gar nichts gehört habe, der aber mit Dakota Fanning und Susan Sarandon ziemlich gut besetzt ist und sich um das Hollywood der 50er Jahre dreht. 
  • ab dem 7.12: Ein Mann namens Ove (2015): Die schwedische Komödie war ja im Kino recht erfolgreich, denn im Mittelpunkt steht der Rentner Ove der seinen Nachbarn ziemlich auf die Nerven geht. Denn er hat es sich zur Aufgabe gemacht fleißig Falschparker aufzuschreiben, doch einen Sinn sieht er im Leben schon lange nicht mehr, bis eine junge chaotische Familie nebenan einzieht. Hört sich nach einer tollen Tragikkomödie an, mit einer wunderschönen Botschaft und Geschichte. 
  • ab dem 15.12: Fast & Furious 7 (2015): Ich glaube inhaltlich ist nach sieben Teilen klar worum es geht, nur mich haben die Filme nie begeistern können. 
  • ab dem 21.12: Gods of Egypt (2016): Die Prämisse des Filmes klang ja interessant, weil hier ein Sterblicher im alten Ägypten gegen einen Gott kämpft und mit Gerad Butler und Nikolaj Coster-Waldau ist er auch ziemlich gut besetzt, doch im Kino ist er trotzdem gefloppt und auch die Kritiken waren alles andere als positiv. Schade eigentlich.
  • ab dem 26.12: Rampage 1 - 3: Eine Reihe, die mir bisher noch gar kein Begriff ist, inhaltlich soll hier ein Amokläufer im Mittelpunkt stehen. 
Für alle dies es noch nicht gehört haben, kommt zum Abschluss noch eine allgemeine Meldung im Bereich VoD, denn Amazon Prime wird ab dem kommenden Jahr die Preise erhöhen. Das betrifft erst einmal nur Neukunden, alle die schon ein Abo haben können dieses bis zur nächsten Abbuchung weiterhin zum alten Preis  benutzt. Ab 2017 sehen die Preise dann aber wie folgt aus:
  • 34 € im Jahr für Studenten, umgerechnet also 2,83 € pro Monat
  • der Normalpreis liegt jedoch bei 69 € im Jahr, umgerechnet hier also 5,75 € pro Monat
  • Zusätzlich (wobei ewas heißt zusätzlich, diese Variante gab es auch vorher schon) gibt es auch die Möglichkeit eines monatlich kündbaren Abos, für alle die sich kein ganzes Jahr binden möchten. 
Grund für die Preiserhöhung ist, dass man einfach qualitativ hochwertigere Produktionen anbieten möchte und diese auch noch schneller als bisher. Das man diesen Grund auch ernst meint hat Amazon sofort mit der Bekanntgabe eines Exlusivdeals mit TMG gezeigt. Durch den neue Filme des Filmverleihers schon wenige Monate nach Kinostart im Prime Abo angeboten werden können. Auch der erst kürzlich hinzugekommen letzte Teil von "Die Bestimmung" war im Deal enthalten, genauso wie "Ein Mann namens Ove", weitere Highlights sind der letzte Teil der "Edelstein" Trilogie oder "Die Unfassbaren 2". Dies sind aber nur einige wenige Bespiele, der Deal dürfte wohl noch einige Produktionen mehr umfassen, sicherlich auch Serien. Natürlich werde ich die Preise auch in meinem großen Amazon Prime und Netflix Vergleich gegen Ende des Jahres noch anpassen.

Quellen: Wunschliste, Amazon Presse, Serienjunkies

Was sagt ihr zum steigenden Preis von Amazon Prime?
Auf welche Filme und Serien freut ihr euch?

Kommentare :

  1. Ich finde es echt sooo schade, dass ich kein Amazon Prime habe! Die vierte Staffel Vikings würde ich nämlich echt liebend gerne sehen! Aber vor allem weil sie den Preis jetzt erhöhen, wird das wohl eher nichts :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Preiserhöhung kam aber jetzt in meinen Augen nicht überraschend, weil solche Lizenzen schon teuer sind, finde aber auch, dass 34 € für Studenten im Jahr immer noch sehr günstig ist. Bei Netlix zahlt man da immer noch wesentlich mehr pro Monat.

      Löschen
  2. "Der Lehrer" muss ich mir unbedingt mal anschauen! :) Hab das irgendwie immer total verpasst. Auf "The Good Witch" und die 3. Staffel von "Hannibal" freue ich mich schon sehr :)

    Zu deinem Kommentar:
    Das freut mich sehr :) ♥

    Bei TWD bin ich zurzeit bei der 7. Staffel und etwas enttäuscht bisher, die anderen Staffeln haben mir alle besser gefallen. :/ Jeffrey Dean Morgan verkörpert da doch den Negan oder?

    Bei "PLL" geht's mir genauso zurzeit, fand die anderen Staffeln viel stärker und bin froh, dass es bald endet. Das mit Grimm hoffe ich auch sehr, da mir die Serie sehr gut gefallen hat.

    Das stimmt, die anderen Genres sind gut gefüllt :)

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann ich dir wirklich nur empfehlen, die Serie ist echt richtig super. Im Moment definitiv meine liebste deutsche Produktion.

      Jap genau das ist Jeffrey Dean Morgan, ich bin ja jetzt an dem Punkt, wo ich glaube, dass man Negan in der nächsten Folge endlich mal sieht. Bin ja noch bei Staffel 6 und da haben sie gerade diesen Deal geschlossen der anderen Gruppe Negan vom Hals zu halten. Ich weiß ja leider schon, dass das böse endet.

      Ich hoffe halt jetzt einfach, dass wir da zumindest noch mal ein tolles Serienfinale erhalten, dass das alles wieder wett macht. Ein Kumpel von mir schaut sich auch gerade Grimm an und ist richtig begeistert von der Serie.

      Löschen
  3. Ach wie ich deinen Serien Talk liebe ♥ Ich freu mich schon mega auf Good girls revolt, da mir bereits der Pilot sehr gut gefallen hat.
    Als kleinen Tipp für dich: Schau dir auf Amazon Prime den Film Being Charlie an. Ich fand den mega gut, vielleicht ist er ja was für dich.
    Liebe Grüße, Verena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aww Dankeschön für das liebe Kompliment <3. Jap auf Good Girls Revolt freue ich mich auch sehr, ist ja mittlerweile schon online und das werde ich mir auch bald vornehmen.

      Being Charlie habe ich sogar schon auf meiner Watchliste, war mir noch unsicher, ob ich ihn mir jetzt anschaue oder nicht, aber nach deinem Tipp werde ich das wohl doch mal tun.

      Löschen
  4. Ui da freu ich mich aufjedenfall auf Reign!!! :) und deine Weihnachtsplätzchen im aktuelle Post sehen übrigens sehr lecker aus! Kam bisher leider noch gar nicht dazu welche zu backen, aber möchte ich aufjedenfall noch vor Weihnachten. Aber vielleicht backen meine Schwestern und ich auch einfach für unsere Tante am 2. Weihnachtstag als Geschenk... ist immer schwierig Verwandten was zu schenken und über Essen freut sich jeder :D

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da wünsche ich dir mit Reign ganz viel Spaß. Ich verschenke ja auch immer Plätzchen und da freut sich wirklich immer jeder. Würde ich auch.

      Löschen
  5. So, jetzt komme ich doch endlich dazu, deine Inspiration für meine persönliche "Will ich sehen"-Liste durchzulesen ;)

    Das Verschwinden der Eleanor Rigby klingt zum Beispiel nicht schlecht. Und gleiches gilt für Ein Mann namens Ove.

    Momo dagegen reizt mich z.B. gar nicht, weil ich mal die Kinderserie geschaut habe vor Jahren und jetzt das Gefühl habe, die Story zur Genüge zu kennen, nachdem mein Exfreund mich damals auch noch überredete, das Buch zu lesen.
    Aber auch der Rest ist irgendwie nicht mein Fall. Gut, dass die Liste eh schon viel zu lang ist und mir wohl über ein Jahr reichen würde ;)

    Die Preiserhöhung ist natürlich ärgerlich für alle, die auch mit dem bisherigen Angebot zufrieden waren - aber immerhin ist die Begründung eine gute, sofern man dann auch sieht, dass sich was bessert. Und für das Geld bekäme man ja selbst beim Normalpreis nur einen halben Kinobesuch pro Monat, also finde ich das noch okay.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uih dann bin ich mal gespannt, was auf deine Liste wandert. Bei Ein Mann namens Ove bin ich mittlerweile auch sehr gespannt, weil die Storyline so wunderschön aus dem Leben stammt. Sowas gibt es ja doch immer wieder und das hat immer einen ernsten Grund dahinter. Schön, dass man das also mal aufgegriffen hat und zeigt, wieso manche das vielleicht tun und ihren Nachbarn damit ja ziemlich auf die Nerven gehen. Aber manche sind halt einfach nur alleine.

      Für mich ist diesmal wie gesagt auch nicht so viel mit dabei, aber das ist halt Geschmackssache und kein Anbieter wird es schaffen, da jeden Monat den Geschmack von jedem zu treffen. Das ist einfach auch unmöglich, aber es gibt ja auch noch Filme abseits der großen Ankündigungen die online kommen und da ist ja auch immer wieder was dabei, das man sehen möchte. Bei Prime gab es nun endlich Staffel 2 und 3 von Devious Maids die hatten meine Mum und ich im Tv verpasst und somit freuen wir uns darüber zum Beispiel rießig, jetzt können wir sie ganz entspannt nachholen.

      Der Monatspreis ist wie gesagt immer noch unschlagbar. Amazon Prime bleibt da echt immer noch der günstigste Anbieter auf dem Markt, aber mittlerweile gibt es halt Kino Filme noch flotter und man hat ja im Anschluss gleich einen neuen Deal abgeschlossen. Der letzte Teil von Die Bestimmung war ja dann sofort auch drinnen, bzw. die komplette Reihe. Somit hat man das auch gemerkt, dass sich da was getan hat. Für mich ist es wie gesagt weiterhin ziemlich praktisch, weil ich ja kein Kino im Ort habe und es generell nicht in jeden Film schaffe. Da bleibt Prime einfach meine Anlaufstelle Nummer 1 die sich finanziell für mich sehr lohnt.

      Löschen
  6. Drei weitere Staffel für "Call the Midwife"? Nicht schlecht. Ich kenne kaum jemanden, der das guckt. Und die Bücher haben sie schon in der dritten Staffel überholt, soweit ich weiß. Bin gespannt, wie das noch weitergeht.

    Ich finde die Preiserhöhung von Prime absolut berechtigt. Die Qualität, die dort angeboten wird, ist ja schon hoch und man kriegt ja auch noch kostenlosen Versand und Amazon Music und was weiß ich noch alles dazu. Und der Preis ist immer noch äußert niedrig und niedriger als bei Netflix.
    Ich hab kein Problem damit :).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe es bisher noch nicht geschaut. In meinen Freundeskreis schaut es auch keiner, aber ich habe von Bloggern schon gehört, dass es ziemlich gut sein soll. Steht auf jeden Fall auf meiner Watchliste, aber ich hatte einfach noch nicht die Zeit dafür. Demnächst enden bei mir aber ziemlich viele Serien, sodass ich wohl dann auch Zeit für neuen Stof habe.

      Jap ich finde den Preis immer noch unschlagbar, man muss das ja mal auf den Monat runterrechnen und mal schauen, wie viel man alleine für eine Serienstaffel bzw. für einen Film bezahlt. Das ist wesentlich mehr und niederiger als Netflix ist es immer noch. Die Musik bräuchte ich zwar nicht, aber ist natürlich ne schöne Sache, für alle die kein Spotify haben. Ich habe letzteres kostenfrei in meinem Handyvertrag mit dabei und brauche Amazon Prime Music somit gerade nicht. Ich habe aber mit der Preiserhöhung auch absolut kein Problem, weil man das auch gut begründet hat, ja gleich einen neuen Deal mit Constantin Film abgeschlossen hat, wo ich mich wieder auf einige Filme freue und ich schon bemerkt habe, dass viele Filme viel flotter angeobten werden. Spotlight gabs ja auch richtig schnell schon. Das ist mir das Geld echt wert, schon alleine deshalb weil im normalen Tv echt nicht mehr wirklich viel läuft, was ich schaue. Die ganzen Shows, Scripted Reality Formate und Promi Dokus interessieren mich einfach nicht.

      Löschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3