SOCIAL MEDIA

Mittwoch, 14. August 2013

{Review} American Horror Story - Staffel 1

Die erste Staffel habe ich komplett auf Sixx verfolgt, doch schon davor hat mich American Horror Story immer interessiert und ich wollte sie schon so oft einmal anschauen. Als dann die Deutschlandpremiere angekündigt wurde, habe ich mich deshalb auch gefreut wie ein kleines Wiesel und wurde als echter Serienjunkie nicht eintäuscht, so dass ich sie euch heute vorstellen möchte.

Allgemeines über American Horror Story:

Urheberrecht: FX
Titel: American Horror Story
Produktionsland: Usa
Produktionsunternehmen: 20th Century Fox Television
Seit: 2011
Produzent: Ryan Murphy, Brad Falchuk
Staffeln: 7
Folgen: 25
Länge: 43 Minuten
Genre: Horror, Thriller, Drama
Cast für Staffel 1: Dylan McDermott ("Practice - Die Anwälte"), Taissa Farmiga, Connie Britton ("Friday Night Lights"), Denis O'Hare ("Good Wife"), Jamie Brewer ("Soutland"), Evan Peters ("Invasion"), Jessica Lange ("King Kong"), Zachary Quinton ("Heroes"), Frances Conroy ("How I Met Your Mother"), Kate Mara ("24") und Lily Rabe
Sonstiges: Jede Staffel erzählt eine abgeschlossene Geschichte, Gewann 1 Golden Gobe & 1 Emmy Award
Deutsche Ausstrahlung: erfolgt auf Sixx, Online Verfügbar auf Netflix


Inhalt: 

Im Zentrum der ersten Staffel steht die Familie Harmon, bestehend aus Ben, seiner Frau Vivien und deren Tochter Violet. Nach einem Seitensprung von Ben und einer Fehlgeburt wollen sie in Los Angeles neu anfangen und ziehen in ein altes Haus. Doch von dessen Vergangenheit wissen die Harmons nichts. Als Teil einer Horror Sightseeing Tour, ist das Haus ein beliebtes Ziel der Touristen. Unzählige Morde sind Teil der Geschichte des Hauses, das heutzutage als Spukhaus zählt. Neben den mysteriösen Nachbarn Constance und deren unter dem Down-Syndrom leidenden Tochter Adelaide, die sich immer wieder im Haus rum treiben, macht Ben auch die Haushälterin Moria Sorgen, die einmal als Sexbome und einmal als alte Frau erscheint. Doch auch weitere Wesen treiben sich im Haus und vor allem dessen Keller herum, dazu verliebt sich auch einer von Bens Patienten Tate in seine Tochter Violet. 

Chad: It's not your house. We know it, you know it, and the house knows it. Frankly, you don't deserve it.

Meine Meinung: Gekonnter Grusel angelehnt an die Horrorfilme der 80er Jahre:

Die ersten Folgen von American Horror Story werfen verdammt viele Fragen auf ("Was hat es mit der Haushälterin auf sich, die nur Ben als Junge Frau sieht?" "Warum sind die Geister an das Haus gebunden?" "Wie wurde es zum Spuk Haus?" "Was hat es mit Tate und dem Latex Mann auf sich?"), verwirren den Zuschauer und bieten einige Momente, bei denen man sich wirklich fragt, ob mit den Figuren noch alles richtig im Kopf ist. Aber genau das ist es, was die Menschen vor dem Fernseher vielleicht am Ende fesselt und sie Woche für Woche einschalten lässt. Hierbei wird dem Zuschauer zwar schneller klar, als den Bewohnern, dass es im Haus spukt und Geister ihr Unwesen treiben, doch dadurch beginnt ein heiteres Rätsel raten, welche der Figuren eigentlich noch am leben ist oder schon längst unter den Toten wandelt. Besonders interessant finde ich, dass bei American Horror Story nicht nur die Lebenden mit ihren Problemen zu kämpfen haben (der Seitensprung von Ben, die Fehlgeburt von Vivien, Violet die depressiv ist und ständige Streitereien und Vertrauensprobleme), sondern auch die Toten eine Geschichte erzählen, die berührt. In kleinen Portionen erfahren wir konitnuierlich etwas über die Geschichte des Hauses, dessen vorherige Bewohner und jetzige Geister. So ist jede Folge geprägt von einem Rückblick in die Vergangenheit, der jedes Mal einen anderen Bewohner und dessen grauenvolles Ableben zeigt.

Vom Gruselfaktor orientiert sich die Serie den Horrorfilmen der 80er Jahre und überzeugt so mit düsteren Atmosphäre, dunklen Ecken im Haus und immer wieder kurz auftauchenden Geistern, die plötzlich im Augenwinkel oder hinter einem Protagonisten erkennbar sind. Vor allem im Keller spielen sich so gut wie alle Szenen im Dunkeln ab, und man sieht immer nur kurze Ausschnitte mit quälenden Geräuschen. Besonders toll ist, dass am Ende alle Handlungsstränge logisch erklärt werden und perfekt ineinander laufen. Ich war persönlich positiv überrascht vom Staffelfinale, dass auf seine ganz eigene Weise, doch noch ein Happy End beinhaltete.

Musikalisch wurde übrigens beste Arbeit geleistet und vor allem das Intro lehrt einem das Grauen und lässt eine unheimliche Stimmung aufkommen. Als Fan von Intros, die in meinen Augen immer mehr in Vergessenheit zu geraten scheinen, habe ich mich darüber, dass man darauf Wert gelegt hat, besonders gefreut. Von den Schauspielern bin ich durchweg begeistert, vor allem Dylan McDermont kann mich ständig aufs neue überzeugen, da er derjenige ist, der sich durch das Haus auch am meisten verändert. Nett anzuschauen ist er ja auch, wusstet ihr eigentlich, dass er schon 50 Jahre alt ist. Wirklich krass, denn ich hätte ihn so um die 30 geschätzt. Er hat sich definitiv gut gehalten. Ob nun so viele Ideen vorhanden sind, dass die Serie auch noch nach 3 Staffeln überzeugt, kann ich im Moment noch nicht sagen. Doch Staffel 1 hat Potenzial und wirft viele Fragen auf, die den Zuschauer dazu zwingen dran zu bleiben, auch wenn manches bisher noch etwas übertrieben oder unlogisch wirkt und oftmals daraus auf ist für Furore zu sorgen., doch am Ende, dass kann ich euch versprechen, gibt es wirklich eine zufriedenen Erklärung.
Fazit: Eine gelungene Gruselserie, die nicht mit Blut um sich spitzt, sondern durch eine interessante, neugierig machende Storyline überzeugt und auf jedenfall für Kontroverse sorgt. 4/5 Sternen! Wer nun Neugierig wurde, jede Staffel hat eine abgeschlossene Handlung, weshalb man Staffel 2 im Notfall auch ohne Vorkenntnisse anschauen kann. 

Wer hat die Serie auf Sixx verfolgt?
Wen konnte ich neugierig machen?

Kommentare :

  1. Gehört habe ich bisher noch nicht von der Serie und habe sie daher auch noch nicht verfolgen können.
    Ich bin ja eigentlich jemand, der vor Gruselgeschichten, sei es im Buch oder Tv, einen großen Bogen macht. Aber ab und an packt es mich und ich habe total Lust auf sowas. Deswegen, auch wenn es eigentlich nicht meinem Geschmack entspricht, werde ich vielleicht doch mal reinschauen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Werbung zur Serie hier in Deutschland war auch etwas bescheid, wer selten Sixx schaut, hat von ihr nämlich leider nichts mitbekommen und das obwohl, die Serie schon einige Emmys erhalten hat und richtig gut ist. Für die 2.Staffel wird auch eine größere Werbekampagne geplant, die aller erste Folge wird diesmal auf ProSieben laufen und dann geht es auf Sixx weiter. Ich kann sie dir nur empfehlen, den blutig ist sie nicht ,sie setzt wirklich auf Schockeffekte und eine spannende Geschichte.

      Löschen
  2. Naja in Berlin habe ich im Juni nicht wirklich viel gefunden, aber in Spanien im Juli schon ;)

    Ja klar, da gabs alle Fast Food Ketten :D Aber da kannst ja nicht jeden Tag essen gehen xD
    Es gibt auch Paella mit Hähnchen oder Gemüse. Ganz normale Fleischgerichte mit Kartoffeln usw.

    Ui wie hieß die Sekte? Find sowas total interessant, aber natürlich nur aus der Ferne^^ Aber ja, die Amis haben da total komische Ansichten & Denkweisen. Aber da wird man auch nicht mehr viel ändern können.

    Och ich freu mich immer noch auf meine Geburtstage :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi das freut mich. Aber im Urlaub kauft man ja irgendwie auch generell mehr, da ist man irgendwie lockerer mit dem Geld, weil man genau weiß, man kommt da nicht mehr so schnell hin. Geht mir zumindest so. In Italien habe ich auch viel mehr nach schicken Kleidern Ausschau gehalten und mir doch mehr gegönnt als zu Hause.

      Nee jeden Tag würde ich da auch nicht essen, aber ab und an zwischendrinnen schon :D. Aber solange es auch ganz normales Fleisch mit Kartoffeln gibt ist das okay, da kann ich mich mit abfinden und das mag ich. Aber so die typischen Sachen wie Paella da bin ich halt dann kein Fan von. Man könnte nun auch sagen: Was der Bauer nicht kennt isst er nicht, aber ich bin halt im Essen etwas Eigen.

      Den Namen kann ich dir gar nicht mehr sagen, aber was da abging war echt krass. Da wurde die Frau wie im Mittelalter behandelt und hatte gar nichts zusagen. Im Fernsehen hatten sie von jemanden berichtet, der von dort abgehauen ist und seine Mutter und Geschwister mitgenommen hat. Aber trotz seinem Video über die Zustände dort, hat sich da nichts getan. Fand ich wirklich krass, dass so etwas einfach weiter existieren darf, weil was da abging, hatte nichts mehr mit Ansichten, Denkweisen oder irgendetwas Religiösem zu tun.

      Ich mich auch, aber ich feier nicht mehr groß. Das habe ich in den letzten Jahren immer wieder gemacht, irgenddwann kam es aber so weit das entweder immer viele krank waren, die anderen nicht abgesagt hatten, andere gar nicht da waren oder keine Lust hatten und es dann doch beim "harten Kern" blieb. Mich hat es dann immer nur geärgert, weil ich ja irgendwie planen musste und Alkohol und Essen auch irgendwie berechnen musste, deshalb werden jetzt einfach alle nur noch zum Kuchen essen eingeladen und gut ist! Ist ja jetzt auch kein Besonderer Geburtstag den ich in diesem Jahr habe...

      Löschen
  3. Fand die Staffel auch ganz toll! Und ja - das Intro ist klasse gemacht und verbreitet gleich die richtige Stimmung :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin schon mega gespannt auf das Intro von Staffel 2, das wird ja komplett neu sein und diesmal nicht so viele Hinweise auf die Story verraten. Aber ich finde das Intro von AHS trägt auch schon zur Stimmung der ganzen Serie mit bei und das zeigt mal wieder wie wichtig sie eigentlich sind.

      Löschen
  4. jetzt hast du mir aber wirklich neugierig auf die serie gemacht! :) hätte ich vielleicht doch gucken sollen, als es auf sixx kam. aber normalerweise stehe ich nicht so auf horror.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi das freut mich. Wie gesagt die allererste Folge von Staffel 2 wird erstmal auf ProSieben ausgestrahlt und die kannst du auch schauen, ohne das du Staffel 1 kennst. Da dreht sich jede Staffel um eine ganze neue Story und auch die Darsteller schlüpfen dann in komplett andere Rollen und Charaktere. Ein weiterer Punkt den ich richtig interessant finde, weil jeder der in Staffel 1 zu den Guten gehörte, wird in Staffel 2 mal die böse Seite beleuchten, etwas was ja auch für die Schauspieler sehr spannend ist.

      Löschen
  5. Yay, vielen Dank für deine Teilnahme bei der Blogvorstellung. <3 Die Serie hört sich echt interessant an! Bisher habe ich nur flüchtig davon gehört. Sollte ich vielleicht mal unter die Lupe nehmen. :) Was Serien angeht, bin ich immer ein wenig langsam. Letztens habe ich mit "Pretty Little Liars" angefangen und bin nun schon mit der ersten Staffel durch. Bevor ich etwas Neues beginne, möchte ich damit fertig werden. ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin schon sehr gespannt wen du so vorstellst, finde das ja immer eine super Möglichkeit um auch weitere Blogs zu finden ;).

      Wie gesagt Staffel 2 hängt überhaupt nicht mit der ersten zusammen. Es sind alles abgeschlossene Geschichten, sogar die Darsteller schlüpfen dann in neue Rollen. Spannend ist halt nur wenn man Staffel 1 kennt, das alle die in dieser Staffel die gute Seite verkörpert haben, nun mal die andere, die Böse Seite beleuchten. Ist ja auch für die Schauspieler super. Aber ansonsten ist da alles abgeschlossen und dreht sich um ein Komplett neues Thema. Staffel 2 befasst sich nämlich mit einer Psychatrie aus früheren Zeiten.

      Bei Pretty Little Liars kann ich dir nur sagen: Bleibe dran, die Serie wird wirklich von Staffel zu Staffel besser. Es werden zwar immer wieder Fragen aufgeworfen, aber es gibt auch viele "Teil Antworten". Aber genau das macht für mich den Reiz der Serie aus, dieses Rätsel raten.

      Löschen
  6. Die Serie klingt interessant :) Werde ich mir auf alle Fälle noch ansehen ♥ Bin jedoch gerade noch bei "Californication" (2. Staffel).

    Grüsse ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann sie dir wirklich nur ans Herz legen, wenn du mal Zeit hast. Ist auch recht schnell durch geschaut, da die Serie ja keine Volle Staffel mit 22 Folgen oder so hat. Sind glaub ich nur 12 Folgen in der der ersten Staffel.

      Löschen
  7. Eigentlich sind Horrorfilme ja so gar nciht meins, wie ich glaube ich schon mal erwähnte. Aber du hast mich jetzt wirklich neugierig gemacht. Die serie klingt wirklich interessant. Ich glaube da werde ich wohl oder übel mal reinschauen müssen ^^.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also es sind mehr Gruseleffekte, es sind ja keine Blutspritzenden Szenen zu sehen. Kannst dich da mehr an die früheren Horrorfilmen orientieren wie The Amtyville etc. das geht mehr in die Richtung der Serie. Es wird halt einfach viel mehr auf die Geschichte gesetzt und wie die Familie mehr und mehr herausfindet, dass sie im Haus nicht alleine sind. Auch die einzelnen Geschichten der Geister im Haus werden super beleuchtet, deshalb fängt jede Folge mit einem anderen Rückblick an. Man lernt viel über ihre Motive, Wünsche und Lebensabründe. Ist wirklich toll gemacht.

      Löschen
  8. davon habe ich noch nie gehört, da muss ich mal reinschauen :)

    AntwortenLöschen
  9. Oh, naja das ist ja nicht schlimm :) Jeder mag etwas anderes ♥ Bei mir hat's damals mit 18 begonnen.. :)
    Werd sie mir heute direkt bestellen und dann durchgucken :) Hoffe ich halte es durch, sie alleine zu gucken :D Ich liebe zwar Horror, Splatter und Thriller, jedoch habe ich bisher keinen alleine gesehen.

    Grüsse ♥

    AntwortenLöschen
  10. Hart of Dixie kenne ich leider noch gar nicht. Die Serie die mich am meisten interessiert von den neuen auf RTL ist das mit Diana Amft :) Ihre Rolle passt wie in Doctor's Diary einfach wieder perfekt zu ihr ♥ Doc meets dorf & die sekretärinnen werde ich mir auch mal ansehen und nach einer Folge entscheiden, ob es sich lohnt weiterzuschauen oder ob ich mir nur Christine.Perfekt war gestern ansehe :)

    Ich liebe Diskussionen, vorallem zu Filmen & Serien :) Bücher sind auch toll, nur habe ich einen Lesegeschmack, den ziemlich selten jemand mit mir teilt :D

    Grüsse ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du musst mir unbedingt erzählen, wie du American Horror Story fandest. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass du sie alleine schauen kannst, ohne dich unter die Bettdecke verkriechen zu müssen, das geht schon ;).

      Hart of Dixie kann ich dir nur empfehlen, wenn du dieses Genre magst. Die Serie läuft derzeit auf Sixx. Man kann dort auch immer einige Folge nachschauen, wie viele weiß ich jetzt gar nicht. Aber sie ist echt lustig, leicht und super gemacht. Läuft gerade immer Montags um 21:15. Sekretärinnen werde ich bestimmt auch mal reinschauen, ich hoffe da nehmen sie einige Klischees der Arbeitswelt so richtig unter die Lumpe und machen sich darüber lustig. Habe also auch an diese Serie ein paar Erwartungen. Sind ja glaub ich beides Sitcoms und ich hoffe Christine und Sekretärinnen treffen eher meinen Geschmack, als all die ganzen Amerikanischen Versionen, weil mit denen kann ich gar nichts anfangen.

      Ich könnte darüber auch stundenlang diskutieren. Deshalb habe ich auch meine Reihe "Geständnisse eines Serienjunkies" ins Leben gerufen, die Gedanken müssen einfach raus :D.

      Was liest du denn für Bücher? Also ich liebe ja Krimi / Thriller und Psychothriller.

      Löschen
  11. Erstmal danke für das Kompliment ^^.

    Amytiville kenne ich leider nicht. Aber wie gesagt, das klingt alles sehr vielversprechend. Ich werde mir die Serie mal anchauen :) .

    AntwortenLöschen
  12. Das klingt super! :) Bei Pretty Little Liars habe ich zwar das Gefühl, dass sich die Frage um A. endlos zieht, allerdings bleibt die Handlung trotzdem sehr spannend. Momentan bin ich bei der 5. Folge der 2. Staffel. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du auch Recht, die Story die um A gestrickt wird, ist schon eine die bis zum Ende der Serie läuft. Jedoch wird es immer wieder Teilantworten geben, Wendungen aufgeklärt und einige Schocks kommen. Es ist also nicht so, dass man nie etwas erfährt, aber der Sinn hinter der Serie ist einfach, dass man rätselt wer nun "A" ist, ohne dieses Mysterium, würde ihnen wsl die Storyline fehlen.

      Löschen
  13. Okay, ich werds mir ansehen :) Auch wenn ich dann wohl nur noch ein paar Folgen sehen kann bis zum Ende?
    Ich mag den Pastewka auch gar nicht :)

    Grüsse ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja sind leider nicht mehr viele. Am Montag läuft schon Folge 20...

      Löschen
  14. Hallo Nicole,

    ich persönlich bin begeistert von American Horror Story und schaue momentan Staffel 4. Ich finde es toll, dass altbekannte Schauspieler immer wieder auftreten. Die Art, wie die Serie gedreht wird, ist einzigartig. Die Musik geht auch richtig unter die Haut.

    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  15. Ich habe bisher die ersten 3 Staffeln geschaut, die eine kleine Achterbahnfahrt waren. Staffel 1 fand ich ja richtig toll, mit der zweiten konnte ich nicht so viel anfangen und da fand ich wirklich nur die Finalfolge richtig gut, dafür hat mich Staffel 3 dann wieder überzeugt. Staffel 4 möchte ich mir demnächst in Ruhe auf Netflix anschauen, aber ich glaube da werde ich mich definitiv sehr gruseln, weil ich ja Clowns so gar nicht mag. Richtig gespannt bin ich aber auf Hotel, da kommen ja auch einige neue Darsteller zum Cast dazu, die ich allesamt super finde, schade aber dass uns ja dann auch Darsteller verlassen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Staffel 1 hat mir bisher am besten gefallen - Staffel 4 ist aber auch wirklich gut. Und der Clown... Oh jaaaa, der ist gruselig, das sag ich dir. ;-)

      Lieben Gruß

      Löschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3