SOCIAL MEDIA

Dienstag, 21. September 2021

Serien-Neustarts im Herbst/Winter: Auf welche Produktionen von Netflix, Amazon Prime und Disney+ ich mich freue


Serien-Neustarts Herbst Winter, Serienjunkie, Serienherbst Netflix Amazon Prime Disney+, Filmblogger

 

 

Im Herbst und Winter schicken nicht nur die Networks, sondern auch die großen Streamingdienste ihre größten Zugpferde, oft Eventserien mit riesigen Budgets, ins Rennen. Serien, die besonders viele Neukunden anlocken, aber auch Bestandskunden begeistern, sollen und eventuell den nächsten großen Hype generieren. Immerhin werden die Tage wieder kürzer, die Temperaturen wechselhafter und viele Aktivitäten verlagern sich ins Warme. Da nehmen auch die Streaming-Aktivitäten wieder zu und die meisten von uns sitzen wahrscheinlich etwas länger als im Sommer vor dem TV-Gerät, Laptop oder Tablet. In den letzten Wochen wurden seitens Netflix, Amazon Prime und Disney+ einige Startdaten für Serien bekanntgegeben, die uns in den kommenden Wochen präsentiert werden, sodass sich bei mir natürlich schon eine gewisse Vorfreude auf neue Produktionen, aber auch die Rückkehr liebgewonnener Favoriten eingestellt hat. Gerade mit Blick auf die erste Jahreshälfte, wo gerade für Netflix und Amazon Prime keine wirklichen Hype-Serien dabei waren, bin ich gespannt, ob mich die nun noch startenden Serien etwas mehr überzeugen. Gefühlt zeigen sich schon die negativen Folgen des massenhaften Contents, der sich a) in einer schlechteren Qualität vieler Serien niederschlägt, b) dazu führt, dass ich mich von den neuen Serien erschlagen fühle und c) gerade Nischenproduktionen das Leben schwer macht, denn generieren Streamingserien zu wenige Neukundenabos oder begeistern nicht die Massen, sind sie schnell wieder Geschichte. Das lässt mich vorsichtig werden, in welche Formate ich tatsächlich meine kostbare Zeit stecke. Nichts ist schlimmer als einer oder mehrere Cliffhanger, die nie aufgelöst werden. 





Freitag, 10. September 2021

Monatsrückblick August: Erlebt, Gesehen, Gebloggt

 

Monatsrücbklick, Erlebt Gesehen Gebloggt, Filmblogger, Serienjunkie, Monatsrückblick Blogger

 

 

 

Monatsrückblick: Erlebt im August:


Nach einem aufregendem, vollgepackten Juli wurde es im August bei mir wieder etwas ruhiger. Die zweite Corona-Impfung mit Moderna hatte mich leider etwas ausgeknockt, weil mich anhaltende Kopfschmerzen plagten, sodass ich zum MRT geschickt wurde. Lange Rede kurzer Sinn: Alles in Ordnung, bei Moderna halten die Nebenwirkungen teilweise nur etwas länger an, das ist zumindest die Info, die ich oft in Gesprächen mit medizinischem Personal bekommen habe. Auf Twitter haben mich einige mit gleichen Symptomen und Unsicherheiten angeschrieben und um Rat gebeten, meine Empfehlung lautet zum Hausarzt zu gehen. Dieser kann am ehesten einschätzen, wie der nächste Schritt aussieht und ob ihr euch Sorgen machen müsst bzw. ob man dies zur Sicherheit einmal genauer anschauen sollte, so wie das dann bei mir der Fall war. Sicherlich ist ein MRT nicht angenehm, aber es gibt Gewissheit, dass alles in Ordnung ist. An dieser Stelle möchte ich noch einmal betonen, dass ich die Impfung trotzdem zu keinem Zeitpunkt bereut habe und es wieder tun würde, denn etwas länger anhaltende Nebenwirkungen, sind immer noch besser als eine Corona-Infektion, die entweder einen starken Verlauf annehmen oder mit langfristigen Symptomen (Long-COVID) einhergehen könnte. Zudem finde ich es wichtig meinen solidarischen Beitrag zur Herden-Immunität zu leisten, um nun diejenigen in der Gesellschaft zu schützen, die sich nicht impfen lassen können. Das alles hat aber dazu geführt, dass ich es die Tage nach der Impfung etwas ruhiger habe angehen lassen und viel Zeit im Bett oder auf der Couch verbrachte habe. Dadurch habe ich meine Liebe für "Downton Abbey" entdeckt (ich weiß, ich bin etwas spät dran), da es die komplette Serie nun auf Netflix gibt, darüber hinaus aber auch einige Dokus von meiner Watchlist befreit. 



Donnerstag, 2. September 2021

Kino Neustarts September: Marvel, Buchverfilmungen und 007

 

Kino Neustarts September, Neu im Kino, Filmblogger, Horrorfilme, September Kino

 

Während Paramount erst heute angekündigt hat aufgrund der steigenden COVID-Zahlen einige der geplanten Filme ins Jahr 2022 zu verschieben (darunter z.B. Top Gun: Maverick und Mission-Impossible), sieht der September kinotechnisch recht gut aus, zumindest meine Kino Neustarts sind gut gefüllt. Ich gebe aber keine Gewähr, dass am Ende auch alle Filme starten werden, denn durch die Pandemie kann es natürlich noch kurzfristige Änderungen geben. Marvel-Fans dürften aber erleichtert aufatmen, denn "Shang-Chi And The Legend Of The Ten Rings" ist heute planmäßig gestartet und wird exklusiv im Kino laufen. Es wird somit also nicht zu allen Filmen parallel einen VIP-Zugang geben. Ein Trend, der im September hervorsticht: Es gibt überraschend viele heimische Buchverfilmungen, sodass auch hierzulande viele Werke in den kommenden Jahren ihren Weg auf die großen und kleinen Bildschirme finden dürften. Amazon Prime arbeitet beispielsweise eng mit Sebastian Fitzek zusammen und hat einen Content-Deal für mehrere seiner Bücher geschlossen, die verfilmt werden. Im September soll auch Daniel Craigs letzter James Bond Film das Licht der Welt erblicken, wieso das für das Studio dringend notwendig wäre, verrate ich in meinem Beitrag.

 

 

 

Mittwoch, 1. September 2021

Serien Talk: Streaming-Neuheiten September: American Horror Stories, Y: The Last Men, Midnight Mass, Cinderella


Serien Talk Streaming Neuheiten, Amazon Prime Netflix, Serien Talk, Netflix Neue Serien, Amazon Prime Serien, Serienjunkie, Filmblogger


Sommerloch bei Amazon Prime? Scheint zumindest so, denn das Angebot fällt im September eher Mau aus und vor allem die Fans der Serie "Lucifer" dürften ziemlich enttäuscht gewesen sein. Denn während die finale Staffel bei Netflix weltweit im September ihre Premiere feiert, gibt es sie hierzulande erst ca. sechs Wochen später bei Prime zu sehen. Ihr könnt es ahnen: Die Fans fanden das überhaupt nicht lustig, die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Social Media Auftritte brauchten da ein dickes Fell. Wer nun gedacht hat, dass es im September dafür einen anderen Serien-Knüller zu sehen gibt, wird leider enttäuscht, angekündigt sind bei den Serien und Film-Neuheiten lediglich zwei Serienproduktionen. Die Filmauswahl ist ebenfalls durchwachsen, aber zumindest mit "Cinderella" liefert der Streamer eine Heimkino-Premiere. Beim Kampf der Streaming-Dienste hat für mich in diesem Serien-Talk übrigens Disney+ die Nase vorn, da mich die Serien-Neustarts hier am meisten überzeugen. Ich bin schon gespannt auf "American Horror Stories" und "Y: The Last Men", auch die neuen Staffeln "Empire" sind für mich ein Must-Watch. Bei Netflix gibt es zwar viel Content, aber irgendwie ist nichts dabei, was bei mir so richtig für Begeisterung sorgt - dies war aber bei mir auch schon letzten Monat der Fall. Für die meisten dürfte "Sex Education", das ich bislang noch nicht gesehen habe, eines der Highlights sein. Filmisch gibt es einige Buchverfilmungen und viele Netflix-Originals. Ansonsten erwarten euch in diesem Serien-Talk einige Serien-Starts im Free-TV sowie ein paar Serien-Verlängerungen, zumindest letzteres sind ja schöne Nachrichten.