SOCIAL MEDIA

Freitag, 22. Juni 2018

{Buch-TAG} Witchborn: Eine Welt voller Magie!

Buch-TAG: Witchborn, Buchblogger, Blogger TAG, Magie Bücher, Young Adult Fantasy

Vor ein paar Tagen habe ich euch den "Witchborn TAG" auf meinem Blog in den Lieblingsklicks vorgestellt, weil ich die Fragen äußerst interessant und kreativ finde. Natürlich möchte ich den Tag, der von Jule und Philip gemeinsam kreiert wurde um auf die Veröffentlichung des gleichnamigen Buches von Nicholas Bowling aufmerksam zu machen, auch selbst beantworten. Das Buch selbst klingt übrigens auch spannend, denn in diesem wird die 14-jährige Alyce, die sich aufgrund ihrer besonderen Gabe auf der Flucht befindet. Denn im Jahre 1577 hält eine brutale Hexenjagd England in Atem, die schon unzählige Opfer gefordert hat, darunter auch Alyce Mutter. Nun ist sie die Gejagte und wird dabei auch noch Teil einer königlichen Intrige gegen die zwei rivalisierenden Cousinen Elizabeth I und Mary Stuart, die Anspruch auf den englischen Thron erheben. Für mich hat "Witchborn" mit diesem Plot alles, was ein guter Young-Adult-Fantasy Roman benötigt: Eine spannende Ausgangslage, Bezug zu reale historische Ereignisse, die schon länger mein Interesse geweckt haben und zum ersten Mal seit Langem scheint der Fokus definitiv auf der Storyline zu liegen. Denn von einer "mysteriösen Love Interest" ist im Klappentext zum Glück noch keine Rede und das Werte ich als gutes Zeichen, denn ich hätte definitiv Lust auf eine neue Fantasy Reihe im Stile von "Die Tribute von Panem" oder "Harry Potter", wo man die Story und die Welt in den Mittelpunkt rückt. Der "Witchborn TAG" orientiert sich natürlich an der Handlung des Buches und rückt einige der bekanntesten fiktionalen Magier / Magierinnen in den Mittelpunkt. Einige der Namen werden euch somit bekannt vorkommen, aber ihr müsst keine Angst vor Spoilern haben.



Dienstag, 19. Juni 2018

1000 Fragen an mich selbst #5: Über Lieblingsbücher, Whats App und Gerüchte!

1000 Fragen an mich selbst, Blogparade 1000 Fragen, Bloggeraktion, About Me TAG Blogger, Über mich Blogger, Lieblingsbücher

Ich hänge ziemlich hinterher mit den Posts zur Blogaktion "1000 Fragen an mich selbst", deshalb möchte ich heute unbedingt mit dem 5. Teil weitermachen. In dem dreht sich nicht nur alles um meine Lieblingsbücher, sondern ich plaudere auch aus dem Nähkästchen was die Nutzung von WhatsApp und der Umgang mit Gerüchten anbelangt. Ihr merkt: Erneut bietet der Beitrag eine ganz bunte Mischung an Fragen. Wer die Fragen auch auf seinem Blog aufgreifen möchte, kann dies übrigens jederzeit tun, denn die Blogparade, die von Johanna (zumindest glaube ich das) ins Leben gerufen wurde, hat kein Anfangs- oder Enddatum. Ihr könnt jederzeit einsteigen. Was ich an der Aktion super finde? Ihr lernt mich besser kennen und ich komme auf Dinge zu sprechen, die hier sonst keinen Platz finden.




Freitag, 15. Juni 2018

{Geständnisse eines Serienjunkies} Riverdale Staffel 2: Ein wildes Auf und Ab!

Serienrezension Riverdale Staffel 2, Riverdale Staffel 2 Recap, Riverdale, Serienjunkie

Etwas über 3 Wochen ist es nun her, dass ich das Finale der zweiten Staffel von Riverdale auf Netflix angeschaut habe. Da wird es Zeit das ich meine Gedanken zu der kompletten Staffel auf meinem Blog teile. Während mir die erste Staffel unglaublich gut gefallen hat, konnte mich die Fortsetzung nicht komplett von sich überzeugen. Ihr fehlte genau das, was ich an der ersten Staffel so mochte: Dass man sich selbst nicht allzu ernst genommen hat. Während Staffel 1 ein klassisches "Wer hat es Getan"- Rätsel war, das zum Glück schon am Ende logisch aufgelöst wurde, verzettelte sich die zweite Staffel mit der ganzen Mafiosi-Nummer rund um Hiram und auch die Black-Hood-Storyline ist viel zu langgezogen. Der Grund dafür könnte natürlich die Aufstockung der Folgen von 13 auf 22 sein. Allgemein habe ich zu oft den roten Faden vermisst, der sich so schön durch die erste Staffel geschlängelt hat. Jedoch soll dies kein Rant-Post werden, denn es gab einige Entwicklungen und Handlungen die mir gut gefallen haben und die möchte ich hier nicht außen vor lassen. Trotzdem war die 2. Staffel von Riverdale für mich persönlich ein wildes Auf und Ab, wo mir einige Folgen gut, andere weniger gut gefallen haben. Bevor ihr weiter lest aber noch ein Hinweis in eigener Sache: Unter dem Cut erwarten euch Spoiler, da ich die zweite Staffel Revue passieren lasse, somit solltet ihr sie komplett gesehen haben. 



Dienstag, 12. Juni 2018

Lieblingsklicks Juni

Der Juni ist schon wieder fast zur Hälfte vorbei, da wird es Zeit für meine Lieblingsklicks in denen ich euch Beitrag von Bloggerin präsentiere, die mir nicht so schnell aus dem Kopf gegangen sind. Diesmal sind zu meiner Freude auch viele neue Gesichter mit dabei, da ich durch das Litnetzwerk (eine Vernetzungs-Aktion die ich jedem nur empfehlen kann) viele neue Blogger/innen entdeckt habe. Das bringt auch etwas Abwechslung in meine Lieblingsklicks, wo sich in den letzten Monaten häufig die gleichen Blogs wiederholt haben. Das finde ich nicht schlimm, denn es gibt Blogger die lese ich extrem gerne und da freue ich mich über jeden Beitrag, sodass sie natürlich hier öfter auftauchen und das auch weiterhin tun werden. Aber das zeigt mir auch: Dass ich mich, wie jeder von uns, auch in meiner kleinen Bloggerblase bewege und ab und an möchte ich aus der auch mal ausbrechen und ein paar neue Gesichter in ihr Willkommen heißen. Deshalb möchte ich an dieser Stelle Elena noch einmal herzlich danken, die das Litnetzwerk organisiert hat und die somit meinen Blogger-Horizont wieder etwas erweitert hat. 


Was sind die Lieblingsklicks?

Lieblingsklicks Juni, Lieblingslinks, Blog Vernetzung, Blogbeiträge Favoriten, Blog Favoriten, Blog Roll
In meinen monatlichen Lieblingsklicks verlinke ich Posts von Blogger/innen die ich im letzten Monat persönlich interessant, anregend oder unterhaltsam fand. All diese Beiträge haben in meinen Augen eine Wertschätzung verdient, ohne das man eine Gegenleistung erwartet. Gestartet habe ich das Ganze, um mich noch mehr mit Bloggern zu vernetzten und euch aber auch einen weiteren Mehrwert auf meinem Blog zu bieten.



Persönliches - Was hat euch bewegt?

  • Janika teilt mit uns auf ihrem Blog "5 Erkenntnisse aus 5 Tagen Irland" und vor allem den letzten Punkt sollte ich mir auch mehr zu Herzen nehmen, denn ich bin eine Meisterin darin mich unter Druck zu setzten. Die Perfektionistin lässt Grüßen. 
  • Eine Reihe zum Thema "Nachhaltigkeit und Umweltschutz" hat Jana auf ihrem Blog gestartet und macht ihn diesen darauf aufmerksam wie wir alle der Umwelt etwas gut tun können. Den Anfang macht das Badezimmer und hier nennt Jana Alternativen zu den herkömmlichen Gebrauchsgegenständen. Was ich aber super finde ist, dass sie offen und ehrliche ihre Erfahrungen teilt. 
  • Sehr persönlich wird es auch bei Jasmin, die über das Thema "Schönheit" geschrieben hat und den Spruch "Wer schön sein will muss leiden". Sicherlich kommt der einigen von euch bekannt vor und ihr habt ihr schon mehr als einmal gehört. Doch was bedeutet das eigentlich? Darauf versucht Jasmin eine Antwort zu finden und teilt dazu noch wunderschöne Bilder, die bei einem Shooting entstanden sind.


Freitag, 8. Juni 2018

{Rezension} Jumanji - Willkommen im Dschungel: 119 Minuten Lachen garantiert!

Rezension Jumanji Willkommen im Dschungel, Jumanji 2, Filmblogger, Dwayne Johnson, Kevin Hart


Es gibt einen Schauspieler bei dem wird selbst mein Dad zum Fanboy: Dwayne Johnson. Deshalb darf ich mir auch regelmäßig begeisterte Lobeshymnen über den Hollywood-Star anhören, aber zum Glück mag auch ich den Schauspieler echt gerne. Er kommt in Interviews immer sympathisch und lustiger rüber und (fast) alle die mit im gearbeitet haben, haben nur positives über ihn zu verlieren und das spiegelt sich auch in seinen Filmrollen wieder. Dort spielt er oft den lustigen Helden, was auch in "Jumanji - Willkommen im Dschungel" wieder der Fall ist. Aufgrund der Leidenschaft meines Dads, war der Film aber auch das perfekte Geschenk zum Vatertag, weshalb wir uns kurz darauf alle auf der Couch wiederfanden um in das Abenteuer einzutauchen. Wir alle haben übrigens den Originalfilm gesehen, weshalb unsere Erwartungen an die Fortsetzung nicht gerade gering ausfielen. Ob "Jumanji 2" mit seinem Vorgänger von 1995 mithalten kann, erfahrt ihr in meiner ausführlichen, spoilerfreien Rezension zum Film. So viel vorweg: 119 Minuten Lachen garantiere ich euch.



Dienstag, 5. Juni 2018

Kino Neustarts Juni: Die Dinos sind wieder los!

Kino Neustarts Juni, Kino Zeit, Filmblogger, Neu im Kino, Jurassic World 2, Love Simon

Zwar gibt es im Juni einige lang ersehnte Blockbuster im Kino zu sehen, aber die Sommerpause macht sich auch in diesem Monat bemerkbar. Lediglich sieben Filme haben es auf meine Liste geschafft, darunter aber einige auf die ich mich schon das ganze Jahr freue. Als Kind der 90er fiebere ich natürlich dem zweiten Teil von "Jurassic World" entgegen, denn der Dino Hype ist weiterhin ungebrochen, aber auch der Cast von "Oceans 8" kann sich sehen lassen (Frauenpower!) und "Love Simon" soll hingegen der Jugendfilm der heutigen Generation sein. Trotz schönem Wetter wird es mich somit in den nächsten Wochen ins Kino ziehen, euch auch? Unter dem Cut erwartet euch bei meinen Kino Neustarts im Juni wieder eine bunte Genre-Mischung aus Action, Comedy, Liebesfilm, aber auch zwei Horrorfilme schaffen es ins Kino. Wie immer gilt: Das Urheberrecht für das verwendete Promomaterial liegt bei den genannten Filmverleihen.



Freitag, 1. Juni 2018

Monatsrückblick Mai: Erlebt, Gesehen, Gebloggt!

Pünktlich wie ein Uhrwerk geht in diesem Monat mein Monatsrückblick für den Mai online. Was soll ich sagen? Abseits der DSGVO-Panik die unter Bloggern kursierte, durften wir uns zumindest wettertechnisch über herrlichen Sonnenschein und zweistellige Temperaturen freuen. Beides hat sich auch auf meinem Blog bemerkbar gemacht, denn ich habe nicht nur das fantastische Wetter mit Freunden genossen, sondern auch fleißig daran gewerkelt die Datenschutzgrundverordnung umzusetzen, weshalb ich nicht dazu gekommen bin Beiträge vorzubereiten. Das soll sich nun im Juni wieder ändern, denn ich habe ein paar neue Ideen und Beiträge im Kopf, die ich dieses Wochenende umsetzen möchte. Auch ein neues Outfit will ich in den nächsten Tagen noch fotografieren. Ansonsten war der Mai für mich kein schlechter, aber auch kein spektakulärer Monat, aber es gibt schlimmeres als den gewohnten Alltagstrott, denn der tut manchmal auch gut. Auf jeden Fall habe ich in den letzten Wochen viel Eis gegessen und nein, das bereue ich nicht, schöne Stunden auf der heimischen Terrasse mit Freunden und beim Lesen verbracht und natürlich gab es wie in jedem Jahr eine kleine ESC-Party. Achja und Teil des Litnetzwerkes war ich am Ende des Monats auch. Dabei handelt es sich um eine Aktion von Buchbloggern, die der Vernetzung gilt. Ein Kommentierwochenende, bei dem ich erneut auf viele mir unbekannte  Blogs gestoßen bin und durch das meine Blogliste etwas länger geworden ist. Was ich sonst noch so Erlebt, Gesehen (das war in diesem Monat echt einiges, freut euch auf Kurzkritiken zu "Thor 3", "American Assassin" oder "The Kissing Booth") und Gebloggt habe, erfahrt ihr nun in meinem ausführlichen Monatsbericht.



Erlebt: Mein Mai via Instagram:


Auch auf Instagram findet ihr mich unter smalltownadventure.

Monatsrückblick erlebt gesehen gebloggt, Monatsrückblick Instagram, instalove, Blogger Monatsrückblick


1. Backen macht glücklich: Letzten Monat habe ich spontan nach der Arbeit gebacken und erneut "Yoghurt-Mandarinen-Muffins" gezaubert. Die gehen nicht nur einfach, sondern schmecken unglaublich gut. Das Rezept findet ihr auf meinem Instagram Account.  // 2. Erdbeer Zeit: Meine Mama hat dann kurz darauf Erdbeer-Törtchen gezaubert, die auch verdammt genial waren. Wobei ich ja eh alles mit Erdbeeren verschlinge. // 3. Frühstücksliebe: Mit "Harry Potter and the Cursed Child" bin ich nun ebenfalls endlich durch und möchte meine Gedanken noch in einer Rezension verarbeiten. // 4. Auf in die örtliche Bücherei, wo ich mir ein neues Buch mitgenommen habe // 5. Brückentag: Den ich ganz entspannt verbracht habe // 6. ESC-Fieber: Es ist zu einer kleinen Tradition geworden das ich den ESC immer im Kreise meiner Liebsten schaue. Dabei haben wir wie immer vorab getippt auf welchem Platz Deutschland landen würde und ich war mit Platz 5 nah dran. Trotzdem schön, dass wir mal wieder Punkte erhalten haben, denn ich wusste schon gar nicht mehr wie sich das überhaupt anhört.