SOCIAL MEDIA

Mittwoch, 29. November 2017

Serien-Talk: Winterliche Neuheiten auf Amazon Prime und Netflix und TWD und FTWD Crossover!

Serien Talk Amazon Prime Netflix Neuheiten, Netflix Serien Dezember, Amazon Serien Dezember, Streaming Neuheiten Dezember, Netflix Eigenproduktionen, Amazon Prime Eigenproduktionen, Serienjunkie
Im Dezember versuchen Amazon Prime und Netflix vor allem mit neuen Eigenproduktionen zu punkten, denn nicht nur neue Serien laufen an, sondern auch altbekannte Lieblinge kehren mit neuen Staffeln zurück. Fans dürfen sich somit auf ein Wiedersehen mit Queen Elizabeth freuen, sowie mit Jean-Claude Van Damme. Dazu geht mit "Bright" auf Netflix der bisher teuerste eigenproduzierte Film online, der mit Will Smith und Joel Edgerton in den Hauptrollen versucht zu überzeugen. Da dürfte den Feiertagen nichts mehr im Wege stehen. Weiterhin erwarten euch spannende Serien-Neustarts im Free-TV, bei denen vor allem Comedy-Fans auf ihre Kosten kommen, sowie Casting-News. 


Dezember Neuheiten Amazon Prime & Netflix:


Netflix Serien Dezember, Amazon Prime Serien Dezember, Streaming Neuheiten Dezember, Netflix Eigenproduktionen, Amazon Eigenproduktionen, Serienjunkie


Netflix: Neue Eigenproduktionen im Dezember:


Im Dezember erwarten uns auf Netflix viele neue eigenproduzierte Inhalte, welche dem einen oder anderen sicherlich die Weihnachtszeit versüßen dürften. Zumindest für mich ist eine Serie dabei auf deren neue Staffel ich mich schon das ganze Jahr über freue und die ich mit einer Freundin gemeinsam anschauen möchte.


Netflix

  • Ab dem 1. Dezember: Dark (1. Staffel): Mit der Mysteriyserie "Dark" geht nun auch die erste deutsche Eigenproduktion bei Netflix an den Start und beim Trailer musste ich sofort an "Stranger Things" denken. Ob das ein gutes Zeichen ist, wird sich zeigen. Auf jeden Fall haben die Produzenten etwas gewagt und das möchte ich honorieren, weshalb ich natürlich mal reinschauen werde. Bei den Pressevertretern kam die Produktion übrigens verdammt gut an, das macht Lust auf den Start. Inhaltlich dreht sich "Dark" um ein vermisstes Kind, auf dessen Suche sich vier Familien machen. Dabei finden sie heraus, dass der Fall sich über mehrere Generationen zieht. 
  • Ab dem 1. Dezember: Easy (2. Staffel // Comedy)
  • Ab dem 8. Dezember: The  Crown (2. Staffel// Historie, Biografie): Die zweite Staffel von "The Crown", auf die ich schon gespannt gewartet habe, umfasst die Zeitspanne von 1956 bis 1964 und wird somit u.a. die Geburt der Prinzen Edward und Andrew beleuchten, aber auch Eheprobleme zwischen Elizabeth und Phillip sowie die neue Beziehung von Margaret. An prominenten Persönlichkeiten begegnen uns zudem John F. Kennedy und seine Frau Jackie Kennedy. Übrigens ist Staffel Zwei die letzte, die mit diesem Cast gedreht wird, denn für die dritte und vierte Staffel schlüpft die aus "Broadchurch" bekannte Olivia Coleman in die Rolle der Queen. Eine Fortsetzung ist damit schon beschlossene Sache. 
  • Ab dem 15. Dezember: The Ranch (4. Staffel // Comedy), El Chapo (2. Staffel // Drama)
  • Ab dem 22. Dezember: Fuller House (3. Staffel // Comedy), Dope (1.Staffel // Deutschlandpremiere): In letzterem wird der Kampf gegen Drogen beleuchtet. 
  • Ab dem 25. Dezember: Die Telefonistinnen (2. Staffel // Historie)
  • Ab dem 26. Dezember: Travelers - Die Reisenden (2. Staffel // SciFi)
 
Natürlich gibt es auch wieder einige eigenproduzierte Filme, die diesmal auch teilweise das Fest der Liebe in den Mittelpunkt rücken:


Netflix

  • Ab dem 8. Dezember: El Camino Christmas: Macht mich durch seinen verdammt genialen Cast neugierig, denn hier gibt es Jessica Alba, Vincent D'Onofrio und Tim Allen gemeinsam auf der Leinwand zu sehen. Inhaltlich ist das ganze definitiv etwas klischeehaft, aber das sind doch alle Weihnachtsfilme irgendwie. Denn Chris macht sie auf die Suche nach seinem Vater und endet dabei am Weihnachtsabend gemeinsam mit fünf anderen Menschen in einer Schnapsbar. 
  • Ab dem 15. Dezember: Die Weihnachtskarte: Fans von "The 100" sollten sich diesen Film auf jeden Fall anschauen, denn Eliza Taylor aka Clarke spielt dort die Hauptrolle. Sie schlüpft in die Rolle von Ellen, die nur dann das Geschäft ihres Vaters erbt wenn sie eine besondere Weihnachtskarte in ihre Heimatstadt bringt. Adressiert ist diese an den ehemaligen Geschäftspartner ihres Vaters. Doch aus dem kurzen Aufenthalt wird ein längerer, nachdem sie durch einen Schneesturm dort gestrandet ist. 
  • Ab dem 22. Dezember: Bright: Kommt passend für die Feiertage ins Programm von Netflix, denn es ist im Filmbereich das diesjährige Prestigeprojekt aufgrund der grandiosen Besetzung. Neben Will Smith konnte Joel Edgerton als Hauptdarsteller verpflichtet werden. Die beiden schlüpfen dabei in die Rolle von zwei Polizisten, die unterschiedlicher nicht sein könnten, aber trotzdem Partner sind. Denn während Scott Ward ein ganz normaler Mensch ist, handelt es sich bei seinem Partner um einen Ork. 
  • Ab dem 29. Dezember: The Climb: Ein Film, zu dem ich bisher leider keine Infos gefunden haben, somit müssen wir uns hier überraschen lassen. 


Frische Lizenzware?


Auch hier dürfte mach einer auf seine Kosten kommen, da es einige Staffeln gibt, die schon länger sehnsüchtig von Fans erwartet wurden. Leider ist Dynasty, welches in Amerika gerade eine volle erste Staffel bestehend aus 22 Folgen erhalten hat, erneut nicht gelistet. Laut diverser Medienmagazine wollte Netflix die Serie auch in Deutschland noch in diesem Jahr veröffentlichen:


Freeform

  • Ab dem 12. Dezember: Manhunt (1. Staffel // Krimi): "Manhunt" ähnelt "Mindunter" ein kleines bisschen, da auch hier in jeder Staffel ein berühmter Krimineller im Mittelpunkt steht. Da es sich hier um eine Anthologieserie handelt fokussiert sich jede Staffel auf die Ermittlungen zu einem bestimmten Fall und ist somit jeweils abgeschlossen. Hört sich spannend an und wird bei mir definitiv auf die Liste wandern.
  • Ab dem 19. Dezember: The Indian Detective (1. Staffel // Dramedy // Deutschlandpremiere): Im Zentrum der kanadischen Cop-Comedy steht der Polizist Doug D' Mello, der seinen Vater in Indien besucht und dort in einen Mordfall hineingezogen wird. Als Außenseiter versucht er nun eine Verschwörung aufzudecken.  
  • Ab dem 21. Dezember: Pretty Little Liars (7. Staffel // Dramaserie, Mystery) und Peaky Blinders (4. Staffel // Historie)
  • Ab dem 31. Dezember: Elementary (5. Staffel // Krimi) und Jane the Virgin (3. Staffel // Comedy // Deutschlandpremiere)


Netflix: Neue Filme im Dezember:


Die Serien stehen zwar erneut klar im Fokus, doch für die Feiertag gibt es trotzdem ein paar Film-Highlights:

Warner Bros. Deutschland

  • Ab dem 10. Dezember: Drive (2011): Hauptdarsteller des Filmes ist Ryan Gosling und das dürfte für langjährige Leser meines Blogs schon die Antwort darauf sein, wieso ich diesen Film unbedingt sehen möchte. Gosling schlüpft dabei in die Rolle eines Stuntmans, der nachts das Fluchtauto bei Einbrüchen fährt. Doch als ein Überfall schief geht, wird er zum Gejagten.
  • Ab dem 26. Dezember: Der geilste Tag (2016): Ich bin nicht unbedingt der größte Fan deutscher Komödien, aber hier schlüpfen Matthias Schweighöfer und Florian David Fitz in die Rollen zweier todkranker Menschen, die nicht mehr lange zu Leben haben und deshalb zum letzten Mal den "geilsten Tag" ihres Lebens erleben möchten. Bei diesem Film erwarte ich nicht nur lustige Szenen, sondern auch emotionale und berührende, die einen nicht so schnell loslassen.
  • Ab dem 27. Dezember: Highway to Hellas (2015): Eine weitere deutsche Komödie, die mein Interesse aufgrund des Hauptdarstellers Christoph Maria Herbst geweckt hat, denn ich liebe ihn als Schauspieler. Dieser kommt als Kredithai nach Griechenland, wo er überprüfen soll ob für gewährte Kredite wirklich die angegebenen Sicherheiten erfüllt wurden. Die Bewohner von Palidicki sind davon gar nicht begeistert und machen ihn deshalb sein Leben zur Hölle. Doch bald entdeckt Jörg Geisner (Christoph Maria Herbst), dass es zwischen ihm und den Bewohnern einige Gemeinsamkeiten gibt.
  • Ab dem 28. Dezember: Dope (2015): Reizt mich aufgrund der Handlung, denn im Film werden ein paar Jugendliche ungeplant in Drogengeschäfte verwickelt, als auf einer Party ein Deal schiefgeht. Bei den Kritikern kam der Film damals ziemlich gut an, weil er eine Subkultur behandelt, die sonst selten Thema in Kinofilmen ist und mit einigen Anekdoten aus den 90er Jahren aufwarten kann.
  • Ab dem 28. Dezember: Southpaw (2015): Werde ich zwar definitiv nicht Anschauen, da ich kein Fan vom Boxen bin, aber wollte ich euch natürlich nicht vorenthalten, denn immerhin wartet "Southpaw" mit einem talentierten Cast bestehend aus Jake Gyllenhaal, Rachel McAdams und Forest Whitaker auf. Gyllenhaal schlüpft dabei in die Rolle des Boxers "Southpaw", der sich nach einem Schicksalsschlag zurück in den Ring kämpft. 


Amazon: Neue Eigenproduktionen im Dezember:


Auch Amazon konzentriert sich im Dezember auf Eigenproduktionen und füllt sein Portfolio mit neuen Staffeln bekannter Lieblinge:


Amazon Prime

  • Ab dem 1. Dezember: Lore (1. Staffel): Schon im vergangenen Monat gab es die Horror-Serie im O-Ton zu sehen, nun folgt die deutsche Synchronisation. Inhaltlich handelt es sich bei der Serie um die Verfilmung des gleichnamigen Podcasts, der sich in jeder Ausgabe einer urbanen Legende widmet. Auch in der Serie erwarten euch sechs unterschiedliche Geschichten, da sich jede Episode mit einem neuen Thema befasst. In der ersten Staffel bekommen es die Zuschauer unter anderem mit der Horrorpuppe Robert zu tun, einem Arzt der den psychisch Kranken helfen möchte und dafür eine neue Behandlungsart zurückgreift, die Jag auf einen Werwolf, einer Frau die von einer Fee besessen ist, sowie einem Geisterhaus oder der Rückkehr von Verstorbenen. Da die Serie nicht nur vom Genre her meines ist, möchte ich mir die Amazon Eigenproduktion in diesem Monat unbedingt anschauen, jedoch im Original. Dazu hat auch Holland Roden, die die meisten von euch aus Teen Wolf kennen dürften, in der Serie eine Hauptrolle - ein weiterer Grund für mich einzuschalten. Und auch der Stil der Serie, die wie eine Mischung aus Doku und Serie wirkt, gefällt mir, da die ganzen Legenden so wesentlich realer wirken.
  • Ab dem 15. Dezember: Jean-Claude Van Johnson (1. Staffel): Hier kam die Pilotepisode bei den Zuschauern damals verdammt gut an, sodass die Actionserie in der Jean-Claude sich selbst auf den Arm nimmt eine volle Staffel erhalten hat. 
  • Ab dem 19. Dezember: Der Lack ist ab (4. Staffel // wird von Amazon Prime fortgeführt, lief davor als Webserie bei Myvideo)
  • Ab dem 22. Dezember: Red Oaks (3. Staffel)
  • Ab dem 31. Dezember: The Collection (1. Staffel): Ich hatte mich schon länger gefragt, wann wir diese Amazon Eigenproduktion auch endlich in Deutschland beim VoD Anbieter zu Gesicht bekommen. Ihre Premiere hat sie damals im Pay-TV gefeiert. In der britischen Serie dreht sich nämlich alles um Haute-Couture, weshalb Modefans sich auf unglaublich schöne Kostüme gefasst machen dürfen. Angesiedelt ist sie in der Pariser Nachkriegszeit und erzählt die Geschichte der Brüder Paul und Claude, die ihr Modehaus wiederbeleben möchten.  


Frische Lizenzware?


Gibt es diesmal nur wenig, denn angekündigt ist hier bisher lediglich Staffel Eins und Zwei von "Agent Carter", die ab dem 15. Dezember erneut ins Programm aufgenommen werden. Hier kann aber noch unangekündigt etwas hinzukommen, wie dies im November da Fall war, wo Amazon Prime einige bekannte Krimiserien wieder ins Programm aufgenommen hat. 

Dafür gibt es Neuigkeiten für 2018, denn Amazon Prime hat sich nicht nur die neue Thriller-Serie mit Castle-Star Stana Katic gesichert, sondern auch den Output-Deal mit AMC verlängert. Somit dürfen Abonnenten sich kommendes Jahr auf "Absentia" freuen, in der Katic in die Rolle einer Ermittlerin schlüpft die auf der Jagd nach einem berüchtigten Serienkiller plötzlich spurlos verschwindet und deshalb für Tod erklärt wird. Doch sechs Jahr später teilt ihr Mann mit, wo seine Frau zu finden ist: In einer Hütte im Wald, halbtot und im künstlichen Koma ohne Erinnerung an ihr früheres Leben. Mit ihrer Rückkehr muss sie sich nicht nur an ihr altes Leben gewöhnen, dass sich stark verändert hat, sondern wird auch zur Tatverdächtigen in einer neuen Mordserie. 

Durch die Verlängerung des AMC-Deals dürfen sich die Abonnenten auf Ridley Scotts neue Serie "The Terror" freuen. Die Horror-Anthologieserie beleuchtet in jeder Staffel eine neue Geschichte. Im der ersten steht die auf wahrer Begebenheit basierende Artik-Expedition der Royal Navy im Jahre 1847 auf der Suche nach einem kürzeren Seeweg von Europa nach Asien. Was damals am Bord der Schiffe passiert ist, ist bis heute mysteriös, doch die Fahrt endete für die gesamte Crew tödlich. Weitere Serien des AMC-Deal wurden bisher nicht genannt. Hinzu kommt noch der französische Thriller "Black Spot", welcher sich um das kleine Dorf Villefranche dreht in dessen Wald immer wieder auf ungeklärte Weise Menschen spurlos verschwinden. Alle Serien sind noch ohne konkreten Ausstrahlungstermin. Ich bin übrigens gespannt, wie Netflix 2018 nachziehen wird, denn die neuen Deals von Amazon Prime dürften den Konkurrenzkampf der beiden Anbieter zugunsten der Nutzer erneut ankurbeln.


Amazon Prime: Neue Filme im Dezember:


Dafür kann sich der Filmbereich erneut sehen lassen, was sicherlich den Weihnachtsfeiertagen geschuldet ist, an denen die meisten User wohl auf Blockbuster zurückgreifen dürften: 


 Concorde Filmverleih

  • Ab dem 4. Dezember: My Big Fat Greek Wedding 2 (2016): Ich habe schon Teil Eins auf Amazon Prime gesehen und fand den recht unterhaltsam, sodass ich mir wohl auch die Fortsetzung anschauen werde. Ist ein typischer Frauenfilm für zwischendurch. 
  • Ab dem 6. Dezember: Die Hütte - Ein Wochenende mit Gott (2017): Dieser Fantasyfilm mit Sam Worthington, Octavia Spencer und Tim McGraw passt perfekt in die Weihnachtszeit, denn inhaltlich handelt er von einer Familie deren Tochter spurlos verschwindet - ihre Spur verliert sich dabei bei einer Hütte im Wald. Vier Jahre später erhält ihr Vater eine rätselhafte Einladung zu genau dieser Hütte. Beim Absender handelt es sich um Gott höchstpersönlich. 
  • Ab dem 16. Dezember: Suffragette - Taten statt Worte (2015): Einer meiner Must-See-Filme im Dezember, denn im Museum of London bin ich erst kürzlich in die Geschichte der bürgerlichen Frauenbewegung von 1903 eingetaucht. Diese Frauen kämpften damals nicht nur für ihr Recht zu wählen, sondern verlangten auch im Alltag die Gleichstellung der Frau. Um dieses Ziel zu erreichen radikalisierten sie sich immer mehr und versteckten sich vor dem brutalen Vorgehen des Staates im Untergrund. Nicht nur die Storyline hört sich hier spannend an, sondern auch die Besetzung ist hochkarätig: Carry Mulligan, Meryl Streep, Helena Bonham Carter und Brendan Gleeson zählen zu den Hauptdarstellern. 
  • Ab dem 18. Dezember: The Huntsmen and the Ice Queen (2016): Dieser Fantasy-Blockbuster eignet sich hingegen perfekt für die Feiertage. Nachdem ich ihn damals, aufgrund des schlechten Vorgängers, nicht im Kino angeschaut habe, freue ich mich mir ihn über Amazon Prime anschauen zu können. Da Kristen Stewart nicht mehr Teil des Casts ist und sie auch die Schwachstelle des ersten Teils war, habe ich doch etwas höhere Erwartungen, zumal der Cast diesmal neben Charlize Theron und Chris Hemsworth um Jessica Chastain und Emily Blunt ergänzt wurde, die ich beide ebenfalls gerne sehe. Vom Inhalt her erzählt die Produktion die Vorgeschichte von Ravenna und zeigt deren Konflikt mit ihrer Schwester der Eiskönigin. 
  • Ab dem 25. Dezember: 4 Könige (2015): Mit diesem Film liefert Prime passend zum Fest noch einen Film, der sich um Weihnachten dreht. "4 Könige" greift das Fest der Liebe aber etwas ungewöhnlicher auf, in dem wir vier Familien begleiten, bei denen kurz vor Weihnachten die innerfamiliären Konflikte eskalieren und dazu führen das vier Jugendliche Heiligabend gemeinsam in der Psychiatrie verbringen. An der Seite ihres Arztes erleben sie dann jedoch einen Abend, den sie so schnell nicht mehr vergessen werden. Hört sich mal nach einem anderen Weihnachtsfilm an, in dem sich nicht nur eine wichtige Botschaft, sondern auch viele tiefgründige Momente verstecken. Besetzt ist er zudem ebenfalls gut, denn Jella Haase, Jannis Niewöhner und Clemens Schick sehe ich persönlich gerne. 
  • Ab dem 31. Dezember: Gold (2017): In "Gold" schlüpft Matthew McConaughey in die Rolle des Kleinkriminellen Kenny Wells, der sich nicht nur nach einer Menge Gold, sondern auch seinem Durchbruch sehnt. Gemeinsam mit einem Geologen hofft er ersteres im indonesischen Dschungel zu finden, um endlich sein Ziel zu erreichen. Mit ihrem Fund sorgen sie im Anschluss an der Börse für Aufsehen.
  • Ab dem 31. Dezember: Z - Die versunkene Stadt (2017): Im Stile von "Indiana Jones" steht hier der britische Forscher Percy Fawett im Zentrum, der zu Beginn des 20. Jahrhunderts das Amazonasgebiet erforschte. Doch seine Entdeckung einer bisher unbekannten Zivilisation wird in England nur belächelt, weshalb er sich erneut in das Gebiet begibt und 1952 spurlos verschwindet. Wollte ich damals schon aufgrund des Casts, bestehend aus Charlie Hunman, Robert Pattinson, Tom Holland und Sienna Miller schon im Kino sehen, da auch der Trailer überraschend gut aussieht.


Deutsche Serien News - Was gibt es auf den heimischen Bildschirmen zu sehen:


Für den Dezember habe ich bis auf die 2. Staffel von "Die Bibel", die ab dem 14. Dezember um 20:15 Uhr auf Super RTL zu sehen ist und der nahtlosen Ausstrahlung der 15. Staffel von "Navy CIS" auf Sat.1, keine weiteren Neustarts gefunden - aber ihr dürft mich gerne korrigieren sollte ich etwas übersehen. Überraschend ist dies nicht, da bald die Weihnachtsfeiertage anstehen, wo die meisten Serien dann auch pausieren oder ausgelaufen sind. Dafür gibt es schon die ersten Ankündigungen für 2018, die ich für euch gelistet habe - für mich ist hier übrigens nichts dabei, weshalb ich froh über meine Streaming Abos bin:
  • Etwas schade finde ich als Mystery-Fan, dass der Donnerstag im neuen Jahr bei Sixx erstmal zum "Sitcom-Donnerstag" mutiert, dabei warte ich doch noch sehnsüchtig auf die letzte Staffel von "Reign", sowie das Finale von "Salem". Ich hoffe ja, dass ich da nicht mehr all zu lange warten muss. Neu im Programm sind dann allerdings ab dem 4. Januar gibt es die letzten Folgen der 5. Staffel von "New Girl" ab 20:15 Uhr, ab dem 25. Januar folgt dann die 6. Staffel. Noch ohne konkretes Startdatum sind "Super Fun Night" mit Rebel Wilson und "The Good Place" mit Kristen Bell. Letzteres war hierbei ein absoluter Quotenerfolg in den USA, weshalb erst kürzlich eine dritte Staffel bestellt wurde. Die Ausstrahlung beider Serien erfolgt im Februar. 
  • Netflix ist mit der 4. Staffel von "Peaky Blinders" schon etwas früher dran, doch im Januar zieht auch Arte nach und beschenkt die Free-TV-Zuschauer mit den neuen Folgen. Los geht es am 18. Januar um 20:15 Uhr
  • Bei ProSieben bleibt der Dienstag der Nerd-Abend mit der neuen Staffel von "The Big Bang Theorie" ab 20:15 Uhr und dessen Spin-Off "The Young Sheldon". Los geht es hier am 8. Januar. Nur zwei Tage später, am 10. Januar, folgt die Ausstrahlung der dritten und letzten Staffel von "Zoo" um 20:15 Uhr. 


Casting News: Welche unserer Lieblingsdarsteller/innen gibt es bald in neuen Projekten zu sehen?


  • Teen Wolf Fans dürfen sich auf ein Wiedersehen mit Arden Cho freuen, denn die junge Schauspielerin übernimmt eine wiederkehrende Rolle in "Chicago Med". Dort mimt sie die Schwester von einem der Ärzte und wird als "Spielerin bezeichnet, die versucht ihren Lebensunterhalt zu finanzieren indem sie sich an reiche Männer ranmacht. Charakterlich wird sie als lustig, sympathisch, energisch und extrem unvorhersehbar beschrieben" (Quelle: TVLine). Ich habe bisher zwar noch keine Folge von "Chicago Med" gesehen, aber Ardens Rolle klingt spannend, denn sie ist ein extremer Kontrast zu dem was sie in "Teen Wolf" gezeigt hat, wo sie über drei Staffeln lang die etwas unbeholfene Kitsune Kira porträtierte. 
  • Der Cast  von Greg Berlantis ("The Flash") neuer Serie "You" nimmt weiter gestalt an. Nachdem bekannt wurde das Penn Badgley ("Gossip Girl"), Elizabeth Lail ("Once Upon A Time") und Shay Mitchell ("Pretty Little Liars") für Rollen verpflichtet wurden, gesellt sich nun auch "Full House" Urgestein John Stamos zum Cast. Er schlüpft in die Rolle eines Arztes, der ein wichtiger Fixpunkt im Leben von Becks wird - natürlich zum Missfallen ihres Stalkers Joe.  
  • Neu zum Marvel-Universum darf sich hingegen Wilson Bethel zählen, der den meisten von euch aus "Hart of Dixie" oder "How to get away with Murder" bekannt sein dürfte. In der dritten Staffel von "Daredevil" übernimmt er eine neue Hauptrolle, die eine tragende Rolle im Konflikt zwischen Murdock aka Daredevil und dessen Erzfeind Wilson Filsk. Der Name seiner Figur wurde noch nicht veröffentlicht. Bekannt ist bisher nur so viel: Es handelt sich um einen FBI-Agenten. Viele Medienmagazine spekulieren derzeit, ob er in die Rolle des Sin-Eater schlüpft, der eine wichtige Rolle in den Comics inne hat und Sündiger bestraft. 
  • Nach langen Spekulationen wurde nun auch der Crossover-Charakter von "The Walking Dead" und "Fear the Walking Dead" bekannt gegeben: Morgan Jones. Für seine Rolle wird es deshalb die letzte Staffel von "The Walking Dead" sein, da er dauerhaft zur Spin-Off-Serie wechselt. 
  • Erst kürzlich wurde bekannt, dass es im April 2018 mit der 2. Staffel von "The Handmaid's Tale" weitergeht. Nun gibt es auch die erste Casting Neuheit: Sydney Sweeney. Die junge Schauspielerin schlüpft in die Rolle der 15-jährigen Eden, die laut Variety als religiös und gehorsam gilt und zur nächsten Generation der echten Gläubigen in Gilead zählt. Deshalb träumt sie auch davon später einmal die Frau eines Kommandanten zu werden. Doch ihr blinder Glaube bringt nicht nur die Menschen um sie herum in Gefahr, sondern macht sie selbst naiv und gefährlich. Hört sich spannend an, zumal die zweite Staffel sich noch intensiver mit der Rebellion beschäftigen wird, aber auch die Hintergrundgeschichten einiger Figuren erläutern wird.

Auf welche Serien freut ihr euch im Dezember?
Was wird bei euch an den Feiertagen laufen?
Und über welche Casting-News freut ihr euch?

Kommentare :

  1. Danke danke danke für diesen Post! Da ich sowohl amazon prime, als auch netflix habe hilft mir dieser Post besonderns, vor allem weil ich die dritte Staffel von How to get away with murder schon längst fertig habe und dass meine absolute Lieblingsserie war und ist. Ich brauche unbedingt die vierte Staffel :D ABer durch deinen Post kann ich jetzt vielleicht mal eine andere Serie anfangen. Kannst du da irgendetwas empfehlen?
    Ich wusste auch gar nicht das es nächstes Jahr die letzte Staffel von Zoo gibt. Ich mag die Serie auch total und freue mich jetzt schon da drauf. :)

    LG Pierre von Milk&Sugar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine lieben Worte ;). Ich warte bei "How to get away with murder" auch schon sehnsüchtig auf die vierte Staffel. Da die Ausstrahlung in Deutschland ja immer so lange dauert, bin ich da leider nur schon immer gespoilert durch die Sozialen Netzwerke. Echt nervig :/.

      Das kommt natürlich darauf an, welches Genre du bevorzugst. Bei den Netlfix Eigenproduktionen kann ich zum Beispiel "Stranger Things", "The Crown" oder "Mindhunter" empfehlen. Im Krimibereich ist "The Blacklist" nicht schlecht und bisher habe ich nur gutes über "Dark" gehört - bin da aber selbst noch nicht dazu gekommen reinzuschauen.

      "Zoo" ist leider etwas an mir vorbeigegangen, aber meine Eltern schaue das auch gerne.

      Löschen
  2. Auf Dark bin ich schon sehr gespannt - auch wenn ich Stranger Things bisher immer noch nicht gesehen habe :) Sonst ist für mich dieses Mal nicht so viel dabei.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stranger Things ist unglaublich toll, schau es dir an. Ich bin dem Hype mittlerweile auch verfallen. Hast du denn in "Dark" schon reingeschaut? Ich habe es bisher noch nicht geschafft.

      Löschen
  3. Ich finde diese Übersichten echt klasse, weil ich immer zu faul zum selbst stöbern bin. Wobei mir auch immer wieder auffällt, dass Amazon irgendwie (fast) nie was gescheites für mich hat.
    Aber ich könnte auch verstehen, wenn dir das hier eines Tages zuviel Arbeit wird!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für das liebe Kompliment <3. Also im Moment bekomme ich das Zeitlich noch hin, sodass euch die reihe noch etwas erhalten bleibt. Da ich beide Anbieter ja auch abonniert habe, ist die Übersicht derzeit auch für mich praktisch.

      Löschen
  4. Ich würde echt alles verpassen, wenn ich deine Posts nicht hätte! The Crown ist an mir bislang total vorbeigegangen, dabei liebe ich solche Serien =) Jetzt muss ich den Post erst nochmal lesen und mir alles merken, was ich gucken will =D
    Love, Héloise
    Et Omnia Vanitas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich zu hören ;). The Crown musst du unbedingt anschauen. Ich finde die Serie super, gerade weil sie nicht so überdramatisiert ist sondern realistisch bleibt.

      Löschen
  5. Ich glaube, 4 Könige ist tatsächlich der einzige Film, den Ich davon sehen möchte. Aber mir gerade auch eher weniger nach Filmen, das echt Leben haut mich irgendwie um...

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann wünsche ich dir aber bei dem viel Spaß, falls du ihn dir an Weihnachten mal anschauen solltest. Oh ja jetzt ist gerade ja auch viel los mit all den Weihnachtsmärkten, dem Geschenkekauf usw.

      Löschen
  6. Hallo liebe Nicole,

    der Film "Der geilste Tag" hört sich tatsächlich gut an.
    Durch solche Filme merke ich immer wieder, wie wundervoll das Leben ist und wir keine Zeit vertrödeln dürfen. Sie zeigen aber auch, dass nichts für immer ist, so traurig das auch klingen mag.

    Danke für den Tipp :)

    Liebe Grüße, Anja
    www.loveanjalove.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann wünsche ich dir viel Spaß, falls du ihn dir anschauen solltest ;). Genauso geht es mir übrigens auch, wenn ich solche Filme sehe, weshalb ich für diese auch immer in der passenden Stimmung sein muss.

      Löschen
  7. Ui da sind ja wieder spannende Sachen dabei! Zum Glück hab ich Netflix und Amazon Prime, da wirds aufjedenfall nicht langweilig! Und Maxdome hab ich ja zum Glück auch, dann kann ich New Girl dort nachgucken haha :D einer der wenigen Sitcoms die ich richtig gerne mag, nach dem HIMYM ja beendet ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wünsche dir viel Spaß bei all den Serien und Filmen, die du im Dezember dann so anschauen wirst :).

      Löschen
  8. Wie immer ein toller Serienpost :-) Die Serie Dynasty gibts schon auf Netflix, jeden Donnerstag.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön <3. International gibt es Dynasty auf Netflix schon ,aber leider noch nicht in Deutschland. Hierzulande spricht netflix davon, dass es sie wohl noch vor dem Jahresende zu sehen geben wird.

      Löschen
    2. Oh wirklich? Das hab ich gar nicht mitbekommen. Kann doch nicht sein, dass ich es in Österreich sehen kann, in Deutschland aber nicht :-D

      Löschen
  9. "Dark" finde ich bis jetzt richtig super für eine deutsche Serie, bin gerade bei der 5. Episode. :) Kommt aber m.M.n. nicht an Stranger Things ran :D Schaust du es auch schon? :)
    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin leider noch nicht dazu gekommen, damit loszulegen. Schaue gerade noch "The Punisher", aber möchte noch im Dezember damit anfangen, weil ich so viel gutes gehört habe.

      Löschen
  10. Huch? 'Zoo' wird tatsächlich fortgesetzt? Ich fand die 2. Staffel schon furchtbar schlecht :( Mal sehen ob ich der Serie noch einen Chance gebe...

    Ich freu mich über die Rolle von Wilson Bethel. Den mochte ich nämlich in 'Hart of Dixie' nämlich echt gerne :)

    Liebe Grüße, Yvonne

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3