Start     The Girl     Credits     Reviews     Blogvorstellung     Blogging Friends     PR/Partner     Goodbye

Kino Neustarts Juli: heiße Temperaturen, heiße Filme

Dienstag, 4. Juli 2017 / /

Auch im Juli ist bei meinen Kino Neustarts keine Spur von einem Sommerloch. Obwohl die Temperaturen nun stetig nach oben klettern, gibt es in den kommenden Wochen viele große Blockbuster in den Kinos zu sehen. Und einige davon wurden von den Kritikern wohlwollend aufgenommen. Wie immer stammt das verwendete Produktionsmaterial von den genannten Filmverleihern, denen auch die Urheberrechte gehören.


1. Ihre beste Stunde:
Urheberrecht: Concorde Filmverleih

Drama mit Gemma Arterton ("Hänsel & Gretel"), Sam Claflin ("Die Tribute von Panem"), Billy Nighy ("Harry Potter"), Jack Huston ("Ben-Hur"), Jake Lacy, Richard E. Grant ("Logan"), Jeremy Irons, Helen McCrory und Rachael Stirling
1940, London: Der 2.Weltkrieg ist in vollem Gange und auch England spürt die schrecklichen Verluste eines Krieges. Um den Hinterbliebenen jedoch aufzuzeigen, wie wichtig der Einsatz ihrer Männer an der Front ist, entscheidet sich das Ministerium dazu Propaganda Filme zu drehen. In ihren Augen benötigen solche Filme unbedingt einen "weiblichen Touch", weshalb sie Catrin Cole als Autorin für die weiblichen Dialoge anheuern. Gemeinsam mit dem Autor Buckley sollen sie einen epischen Film, über den Kampf in Dunkirk drehen.




Concorde Filmverleih

Warum der Film gut werden könnte: Viele werden nun genervt aufseufzen und sich denken: "Ein weiterer Kriegsfilm". Doch trotzdem wurde ich neugierig auf diesen Film, was dem Trailer geschuldet ist. Der wirkt nicht nur schockierend, sondern an vielen Stellen auch unglaublich charmant. Was mich daran aber noch reizt: Die Geschichte wird aus den Augen einer Frau erzählt, die damals schon mit einigen Vorurteilen zu kämpfen hatte. Auch im Trailer wird erwähnt, dass sie weniger Lohn als ihre männlichen Kollegen erhält, einzig und allein, weil sie eine Frau ist. Ein Problem, welches bis heute anhält. Das macht den Film in meinen Augen auch relevant für die heutige Zeit. Zumal auch Gemma Artertons und Sam Claflins Leistungen in diesem Film brillant sein sollen. Ich bin ein großer Fan von Claflin, seitdem ich ihn das erste mal in "Die Tribute von Panem" gesehen habe. Für mich ist war perfekt in der Rolle des Finnick, was seinem Talent als Schauspieler geschuldet ist. Er hat die Arroganz genauso gut rübergebracht, wie Finnicks fürsorgliche Seite. "Ihre beste Stunde" wird als seine bisher beste Leistung gehandelt und davon möchte ich mir als Fan natürlich selbst ein Bild machen. Start: 6.Juli




2. Die Erfindung der Wahrheit:
Urheberrecht: Universum Film GmbH

Politthriller mit Jessica Chastain ("Zero Dark Thirty"), Mark Strong ("Kingsman"), John Litgow ("The Crown"), Alison Pill ("The Newsroom"), Michael Stuhlbarg ("Broadwalk Empire"), Jake Lacy und Gugu Mbatha-Raw ("Die Schöne und das Biest").
Elizabeth Sloane ist die erfolgreichste Lobbyistin in Washington D.C. Sloan gilt als skrupelos, raffiniert und kann unzählige Erfolg vorweisen. Sie tut alles was nötig ist, um zu gewinnen. Jetzt soll sie für die Waffenlobby verhindern, dass ein Gesetz zur Verschäfung des privaten Waffenbesitzes verabschiedet wird, und muss sich fragen, welchen Preis ihr Erfolg sie kostet.






Universum Film

Warum der Film gut werden könnte: Lobbyismus findet immer noch hinter verschlossenen Türen statt. Die Öffentlichkeit soll von dem Treiben der Unternehmen nichts mitbekommen, was der Grund dafür ist, wieso "Lobbyismus" als etwas Negatives gesehen wird. In meinem Studium habe ich mich intensiv mit unterschiedlichen Arten des Lobbyings beschäftigt, kürzlich sogar erst eine Hausarbeit über "Public Affairs" verfasst, eine umfassendere Lobby-Strategie. Gerade deshalb, ist "Die Erfindung der Wahrheit" für mich extrem interessant, denn auch die Waffenlobby war in einigen meiner Seminare schon Thema. Nicht nur in den USA hat diese Lobby extrem viel Einfluss, auch in Deutschland. Ich bin gespannt, auf Jessica Chastain in der Rolle der skrupellosen Lobbyistin, die für den Erfolg ihre Seele verkauft. Im Trailer macht sie sich verdammt gut, wobei sie für mich zeit "Zero Dark Thirty" eh zur Schauspiel-Elite zählt. Auch die Kritiker loben ihre Leistung in "Die Erfindung der Wahrheit", der sonst ein rasanter Thriller ist. Ich finde das Thema auf jeden fall interessant, und hochaktuell. Start: 6.Juli


3. Begabt - Die Gleichung deines Lebens:
Drama mit Chris Evans, McKenna Grace ("Designated Survivor"), Octavia Spencer ("Hidden Figures"), Lindsay Duncan ("Rome") und Jenny Slate ("House of Lies")
Frank zieht seine Nichte Mary alleine groß und wünscht sich für diese ein normales Leben. Doch sein Plan scheitert, als herauskommt, dass Mary hochbegabt ist. Sie kann schwerste Mathematikaufgaben in nur wenigen Sekunden lösen. Als seine Mutter von Marys Begabung erfährt, zettelt sie einen Sorgerechtsstreit an. In ihren Augen muss Marys Begabung auf einer Schule für Hochbegabte gefördert werden.

20th Century Fox

Warum der Film gut werden könnte: Ich würde ehrlich gesagt jeden Film mit Chris Evans schauen, weil ich ihn verdammt gut finde. Aber auch die Thematik von "Begabt" ist interessant, die sich darum dreht, was das Beste für Mary ist: Eine normale Schule oder eine, die speziell auf ihre Fähigkeiten ausgerichtet ist? Wie so oft in solchen Fällen passiert es, dass die Erwachsenen das Wohl des Kindes komplett aus den Augen verlieren. Das dies auch in "Begabt" passiert macht schon der Trailer deutlich. "Begabt" ist dabei ein Film, der auf Realismus, anstatt auf übertriebene Dramatik setzt. Sorgerechtsstreitereien gibt es leider täglich und wir alle wissen, wer unter diesen zu leiden hat. Start: 13.Juli


4. Spider-Man: Homecoming:
Comicverfilmung, Action mit Tom Holland ("Wolf Hall"), Robert Downey Jr., Micheal Keaton, Marisa Tomei ("Empire"), Zendaya ("Shake It Up") und Donald Glover ("Community")
Peter Parker ist zurück und versucht mit seiner Identität als Superheld klarzukommen. Nach seinem Abenteuer mit den Avengers ist Peter ganz aufgeregt, fällt jedoch unter der Beobachtung seines Mentors Tony Stark und seiner Tante May zurück in den Alltag. Doch er möchte beweisen, dass er mehr ist als der nette Spider-Man in der Nachbarschaftm und legt sich mit Vulture an, der alles und jeden bedroht, der Peter wichtig ist.

Marvel Deutschland

Warum der Film gut werden könnte: Sicherlich werden auch jetzt einige mit den Augen rolle, denn bei diesem Film handelt es sich um die 3.Verfilmung der "Spider-Man" Comics. Ich persönlich war ein Fan der Originalfilme, mochte dann aber auch die Variante mit Andrew Garfield, der mir wesentlich besser als Toby Maguire in dieser Rolle gefallen hat, vor allem auch in Kombi mit Emma Stone. Somit traure ich dem nicht vorhandenen dritten "Spider-Man" Film mit Garfield & Stone nach. Ob ich mir die Variante mit Tom Holland ansehen werde, weiß ich ehrlich gesagt noch nicht, denn ich bin mir nicht sicher, ob es diese Neuverfilmung wirklich gebraucht hätte. Aber sollten die Rezensionen extrem gut ausfallen, dann kann sich meine Meinung diesbezüglich auch noch ändern, weil ich die Grundstoryline von "Spider-Man" sehr unterhaltsam finde. Jedenfalls wollte ich euch diesen Kino-Start natürlich nicht vorenthalten, weil ich weiß, dass es da draußen viele Fans des Franchise gibt. Start: 13.Juli



5. Valerian - Die Stadt der tausend Planeten: 
Urheberrecht: Universum Film GmbH

SciFi, Action, Fantasy, Drama mit Dane DeHaan ("A Cure for Wellness"), Cara Delevigne, Rihanna, Clive Owen, Ethan Hawke und John Goodman
Im 28.Jahrhundert obliegt die Aufrechterhaltung der Ordnung einem Team aus Spezialagent. Valerian und Laureline sind zwei davon und erhalten vom Verteidigungsministerium den Auftrag, eine dunkle Macht im Zentrum der Stadt Alpha zu bekämpfen. Einer Stadt, in der seit jeher Lebewesen aus der gesamten Glaxie friedlich zusammenleben. Doch nun steht die Zukunft auf dem Spiel.








Universum Film

Warum der Film gut werden könnte: Eigentlich sind solche Filme nicht unbedingt Meins. Aber "Valerian" hat mich sofort an "Avatar" erinnert und den wollte ich eigentlich auch nie anschauen, war dann aber begeistert. "Avatar" zählt für mich seitdem zu den besten Filmen, die ich gesehen habe und deshalb möchte ich auch "Valerian" eine Chance geben. Vom Film selbst habe ich schon vor Monaten gehört, da auch diese Produktion sich einer großen Fanbase erfreut, die die Comics gelesen haben. Ich zähle da wie immer nicht dazu, bin aber offen für die Verfilmungen. Neugierig machen mich hier die zwei Hauptdarsteller. Delevigne fand ich in "Margos Spuren" überraschend gut, weil sie jemand ist, der alle Blicke auf sich zieht und einfach edgy wirkt. Während ich von Dane DeHaan noch keinen Film gesehen habe, aber durch "A Cure for Wellness" ist auch er mir ein Begriff, wo er für seine Leistung gelobt wurde. Ansonsten scheint der Film ein optisches Meisterwerk zu sein, welches in 3D sicherlich auch gut rüberkommt. Gerade solche Welten bieten sich für diesen Effekt an. Und ihr wisst ja, dass ich bin sonst kein Verfechter dieser Technik bin. Doch hier hat es den Vorteil, dass der Zuschauer intensiv in diese außergewöhnliche Welt eintauchen kann und so das Gefühl hat, ein Teil davon zu sein. Start: 20.Juli


6. Baby Driver:
Action, Thriller mit Ansel Elgort, Kevin Spacey, Jami Foxx, Jon Hamm ("Mad Men"), Jon Bernthal ("Daredevil"), Lily James ("Cinderella", "War & Peace") und Eiza Gonzales ("From Dusk Til Dawn")
Baby ist als Fahrer für einen Kriminellen tätig und seine Aufgabe besteht darin, dass Fluchtauto zu fahren. Hierbei verlässt er sich jedoch ganz auf seinen persönlichen Soundtrack, der ihm dabei hilft, erfolgreich die Polizei abzuhängen. Doch nun möchte er aussteigen, was seinem Chef überhaupt nicht gefällt. 

Sony Pictures Germany

Warum der Film gut werden könnte: Über "Baby Driver" habe ich bisher nur positives gehört, denn er war das Highlight auf diversen Filmfestivals. Einen Score von "100" auf Rotten Tomatoes zu erreichen, ist ebenfalls verdammt schwer. Aber dieser Film hat genau das geschafft und macht mich schon deshalb neugierig. Hinzu kommt der unglaublich coole Trailer, der schon eine ganze Menge Action und Humor bereithält, gepaart mit brillanten Darstellern und einem unglaublichen Soundtrack. Was will man mehr? Übrigens überzeugt der Film mich auch mit seiner Laufzeit von 90 Minuten. In meinen Augen komplett ausreichend für einen schnellen Actionfilm. Ansel Elgort gönne ich es übrigens sehr, dass er es geschafft hat, sich als ernst zu nehmender Schauspieler zu etablieren. Denn mit "Baby Driver" spielt er nun ganz oben in der A-Liga Hollywoods mit. Start: 27.Juli


7. Dunkirk:
Kriegsfilm mit Tom Hardy, Mark Rylance, Kenneth Branagh, Cillian Murphy ("The Dark Knight", "Peaky Blinders"), Barry Keoghan, Harry Styles, Aneurin Barnard ("The White Queen"), Jack Lowden, James D'Arcy ("Agent Carter") und Fionn Whitehead
 "Dunkirk" basiert auf wahren Begebenheit und zeigt die Evakuierung der Allierten Truppen in einer französischen Stad namens Dunkirk.

Warner Bros. Deutschland

Warum der Film gut werden könnte: Eigentlich würde ich dem Kriegsfilm gar keine weitere Aufmerksamkeit schenken, weil es nicht unbedingt mein bevorzugtes Genre ist. Aber "Dunkirk" stammt aus der Feder von Christopher Nolan und dessen Filme finde ich genial. Mein Favorit ist hierbei ja "Inception", anspruchsvoll, bildgewaltig und atemberaubend. Ob er mit "Dunkirk" bei mir genauso Eindruck schinden kann, bleibt abzuwarten. Der Trailer legt da schon mal ganz gut vor und wirkt sehr schockierend und emotional. Aber der Film hat auch was die Besetzung anbelangt viel zu bieten. Ein Name: Tom Hardy. Und immerhin ist dies das Schauspieler Debüt von Harry Styles (Btw: Ich liebe "Sign of Times", mein absoluter Lieblingssong im Moment), mal schauen, ob er auch in diesem Bereich Talent besitzt. Start: 27.Juli


8. Wish Upon
Urheberrecht: Splendid Film

Thriller mit Joey King ("The Conjuring"), Ryan Phillipe, Sydney Park, Shannon Purser ("Stranger Things", "Riverdale"), Elisabeth Röhm ("Jane the Virgin"), Sherylin Fenn ("Twin Peaks"), Ki Hong Lee ("The Maze Runner"), Daniela Barbosa, Alice Lee ("Switched at Birth") und Mitchell Slaggert
Clare wird in der Schule gehänselt, doch als ihr Vater ihr eine alte Spieluhr schenkt, ändert sich alles. Denn die Box scheint magische Kräfte zu besitzen und erfüllt ihr alle Wünsche: Geld, Ansehen und auch ihr Schwarm verliebt sich in sie. Doch was anfänglich wie ein Traum für Clare ist, wird bald tödlich, als immer mehr Menschen die ihr Nahe stehen auf grausame Weise den Tod finden.






Splendid Film

Warum der Film gut werden könnte: Ich mag Horrorfilme, die neben der typischen Gruselgeschichte, auch ernstere Themen ansprechen. Im Fokus von "Wish Upon" steht Mobbing in Schulen, das heutzutage ein großes Problem ist. Die Handlung erinnert mich zwar in groben Zügen an Carrie, die Produzenten schlagen aber mit der Erfüllung der Wünschen einen anderen Weg ein. Und wer von uns wäre schon nicht versucht, die eigenen Wünsche Realität werden zu lassen? Eine spannende Grundprämisse, wie ich finde. Denn wie weit geht Claire für ihr eigenes Glück? Was ist sie bereit zu opfern? Dazu kommt ein Cast, der gespickt mit Namen aufstrebender Jungschauspieler ist. Allen voran Shannon Purser, die mit "Stranger Things" ihren Durchbruch feierte, mir aber durch "Riverdale" ein Begriff ist. Ki Hong Lee, den ich schon in "The Maze Runner" mochte, während Joey King trotz jungen Alters auf eine lange Karriere zurückblicken kann: "Fargo", "The Flash", "White House Down", "The Dark Knight Rises", "Crazy, Stupid, Love" oder "Quarantäne", um mal ein paar ihrer Serien und Filme zu nennen. "Wish Upon" könnte also wirklich ganz gut werden und überzeugt mit einem soliden Trailer. Start: 27.Juli


Welche Filme möchtet ihr sehen?
Was interessiert euch überhaupt nicht?
Und wo wartet ihr lieber auf die DVD oder den VoD-Start?
 

Kommentare:

  1. Hach - wie schön, wieder in die Welt der Filme entführt zu werden, auch wenn ich mich am Ende doch nie aufraffe, auch nur einen Film von der Liste wirklich anzuschauen. Kino kann ich mir eh nicht mehr leisten, weil ich ja das Pony habe. Wunsch ist Wunsch ;)

    Trotzdem habe ich übrigens eben an dich denken müssen, als ich vom Erfolg von "Wonderwoman" erfuhr - weil du mir ja die Augen dafür geöffnet hast, dass wir mehr Chancen für Frauen in der Filmindustrie brauchen. Interessant ist ja, dass Ihre beste Stunde das Thema auch anschneidet... auch wenn ich von Krieg gerade nicht zu begeistern bin, egal, wie er verpackt ist. Für mich ist der zweite Weltkrieg eher ein grausames Vergehen an Juden als dass ich mich mit dem militärischen Kram auseinandersetzen mag...

    Lobbyismus ist echt was, was ich sehr spannend finde - da wüsste ich gern mal besser drüber Bescheid, aber ich habe mich bisher noch nicht dazu aufgerafft, mich zu informieren. Vielleicht wäre das für dich aufgrund deines Studium-Wissens auch ein Thema für eine Kolumne?
    Naja, der Film landete auf der Liste... hoffentlich kann ich ihn irgendwann mal abhaken ;)

    Der Film Begabt erinnert mich an einer Situation in der neunten Klasse: ich hatte wegen guter Noten eine Einladung fürs Eliteinternat bekommen... Mein Vater wollte unbedingt, dass ich mich dort bewerbe und da die Oberstufe mache... meine Mama hat meinen Wunsch akzeptiert, bei meinen Freunden und meinem Pony zu bleiben. Ich war Mama sooo dankbar... aber einen Sorgerechtsstreit gab es kurz nach meiner Geburt, als ich ca. 1 Jahr war, trotzdem schon. Von daher ist das echt eine interessante Thematik, denn ich finde, man sollte immer zu Gunsten des Kindes entscheiden.

    Spider-Man lässt mich völlig kalt - Superhelden kann ich eben nichts abgewinnen... und auch Valerian ist nicht meine Film-Welt.

    Wish Upon klingt ja interessant... da kommt einem ja bei der Beschreibung augenblicklich die Frage, warum alle sterben und wie das mit den erfüllten Wünschen zusammenhängt.

    Irgendwie wundert mich gerade, dass diesen Monat gar keine Komödie es in deine Neustarts geschafft hat.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gibt ja zum Glück immer die Möglichkeit einen guten Film auf Dvd anzuschauen oder halt zu leihen. Letzteres ist ja eine tolle günstige Alternative. Jeden Film kann ich mir auch nicht im Kino leisten, somit überlege ich da auch gut, wo es rein geht und wo nichts. Den Rest schaue ich mir dann einfach etwas später an. Das deine Wahl auf dein Pony gefallen ist, finde ich verständlich. Ich wollte ja auch immer eines.

      Das freut mich aber, dass du da gleich an meinen Beitrag denken musstest, dann habe ich da ja mein Ziel erfüllt ;). Kriegsfilme sind wie gesagt auch eigentlich nicht so mein Fall, aber hier ist die Perspektive interessant und im Fokus steht ja auch eher die Propaganda, die betrieben wurde.

      Ist nur die Frage, ob das die Mehrheit meiner Leser wirklich interessiert, zumal ich mich ja auch nur auf die Literatur stützen kann, aber vieles hinter geschlossenen Türen passiert. Da kann man dann nur mutmaßen und Schüssen aufgrund das handelnder mancher Akteure ziehen.

      Oh wow, das ja krass, aber kann dich da auch verstehen, dass du lieber bei Freunden, familie und deinem Pony bleiben wolltest. Wäre mir genauso gegangen. Aber ich finde, dass du da trotzdem stolz auf dich sein kannst, überhaupt so eine Einladung erhalten zu haben, das bekommen ja nur ganz wenige. Finde ich auch, aber leider verlieren viele die Wünsche des Kindes dabei ja immer komplett aus den Augen. Wirklich schade.

      Ich mutmaße jetzt mal mit großer Sicherheit, dass bei "Wish Upon" für jeden Wunsch ein Opfer gebracht werden muss, denn nichts gibt es einfach so. Und da es ja Menschen sind, die der Hauptfigur nahe stehen, ist das dann natürlich besonders groß.

      Jetzt wo du es sagst, fällt es mir auch auf. Aber da war einfach nichts dabei, was wirklich anspruchsvoll und qualitativ hochwertig wirkte.

      Löschen
  2. Puh, so richtig springt mich dieses Mal nichts an. Valerian und Dunkirk würde ich von diesen Filmen noch am ehesten wählen - oder Baby Driver, der ja wirklich überall gute Kritiken bekommt..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Baby Driver hatte ich auch gar nicht auf dem Schirm, aber den Trailer fand ich jetzt unglaublich unterhaltsam und dazu die Kritiken, das könnte echt gut zum Sommer passen. Aber ansonsten ist das doch auch positiv, denn das schont den Geldbeutel und bei schönem Wetter ist man ja eh mehr draußen, als im Kino.

      Löschen
  3. Wieder tolle Filme dabei ;) Werd ich alles auf DVD nachholen müssen! Erstmal aber Ich unverbesserlich - 3 mit meiner Nichte! Ich hoffe du hast einen schönen Sommer!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da wünsche ich dir natürlich mit deiner Nichte einen schönen Kinonachmittag ;). Im Moment ist es bei mir leider etwas stressig, weil das Semester an der Uni bald endet, aber ich genieße das Wetter trotzdem. Hoffe du auch?

      Löschen
  4. "Die Erfindung der Wahrheit" mag ich unbedingt sehen, allein weil ich Jessica Chastain toll finde und die Story super spannend klingt.

    Vielleicht besuchst Du unseren Blog mal, wir sind ganz neu in der Bloggerwelt (zumindest mit einem reinen Buchblog) und freuen uns immer über neue Leser =)

    Neri
    www.leselaunen.net

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch ein goßer Fan von ihr als Schauspielerin und aufgrund meines Studiums bin ich natürlich sehr gespannt auf die Umsetzung der Storyline ;). Freut mich aber, dass ich dich auf den Film aufmerksam machen konnte.

      Löschen
  5. Baby Driver kann ich nur empfehlen, sehr sehr geiler Film, lief bei uns letzte Woche Donnerstag in der Sneak. Vor allem die Musik in dem Film macht mega Spaß – seitdem läuft der Soundtrack bei mir auch rauf und runter! 😊 Von den anderen Filmen werde ich mir auf jeden Fall Spiderman, Valerian und Dunkirk anschauen. Kriegsfilme sind eigentlich auch gar nicht meins, aber Christopher Nolan macht einfach verdammt gute Filme und bei Tom Hardy kann ich sowieso nicht nein sagen 😏 Ich hoffe nur, dass der Film nicht so amerikanisch patriotisch wird. Bin gespannt! Wird auf jeden Fall ein guter Kinomonat!

    Liebe Grüße,
    Eleonora {my blog}

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hört sich aber super an, dass der Soundtrack gut ist, dachte ich mir aber schon, weil der Film sich darum ja auch dreht. Du machst mich auf jeden Fall neugierig, zumal so ein flotter und lustiger Actionfilm auch gut zum Sommer passt. Wünsche dir bei den drei Filmen ganz viel Spaß und hoffe, dass sie dir gefallen. Bei Dunkirk geht es mir wie dir. Eigentlich nicht mein Genre, aber Nolan macht halt geniale Filme, da muss ich mir denn dann doch irgendwann mal anschauen.

      Löschen
  6. Ooooh, Sam Claflin spielt in "Ihre beste Stunde" mit? Dann muss ich ihn wohl sehen. Aus Prinzip :D. Gemma Arterton finde ich aber auch immer ganz charmant und es klingt mal nach einem ungewöhnlichen Ansatz zum Thema Zweiter Weltkrieg.

    Ich werde mir "Begabt" wohl nicht im Kino ansehen, finde aber die Fragestellung, die dort offenbar behandelt wird, wirklich gut. Ein tolles und ungewöhnliches Thema für einen Film. Den würde ich mir durchaus mal bei VoD oder so ansehen.

    Den neuen Spiderman werde ich mir sicher nicht ansehen, was daran liegt, dass mich die Figur einfach nicht interessiert. Ich habe schon die Filme mit Toby Maguire nicht gesehen und mit Andrew Garfield nur den einen, den ich ganz okay fand. Superhelden sind aber sowieso nicht so mein Ding.

    "Baby Driver" reizt mich von der Story her jetzt so gar nicht und ich stehe auch nicht auf Actionfilme, aber dieser Cast, Mannomann. Da sind einige dabei, die ich in anderen Produktionen super fand und gerne nochmal in einem anderen Genre sehen würde.

    Ich mag auch einige von Nolans Filmen sehr gerne ("Inception" ist auch einer meiner Lieblinge und "Prestige" finde ich auch super), aber Kriegsfilme sind nun so wirklich gar nicht meins, vor allem nicht, wenn es um den Zweiten Weltkrieg geht. Bei "Dunkirk" werde ich also eher passen.



    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...