SOCIAL MEDIA

Mittwoch, 4. Mai 2016

Monatsrückblick oder der April, macht was er will!

Ich bin ehrlich gesagt froh, dass der April nun hinter uns liegt, und hoffe mit dem Beginn des neuen Monats wirklich auf besseres Wetter. Die letzten Wochen haben sich bei uns nämlich Schneeregen und Sonne abgewechselt, dazwischen gab es ganz viel Regen und sehr stürmische Tage. Fühlte sich somit eher an, als sei der Winter zurückgekehrt, was sich auch sofort auf meine persönliche Laune niedergeschlagen hat. Abseits davon war es bei mir im April aber auch nicht allzu spannend, denn die Uni ging wieder los und hat mich ganz schön beansprucht, was man leider auch hier auf dem Blog gemerkt hat. Ich habe etwas weniger als sonst gepostet, jedoch ist dieses Semester wirklich richtig stressig und das wird sich vorerst wohl auch nicht ändern. Es steht einfach einiges an, auch wenn ich im Mai zumindest erstmal keine Referate vor mir habe, dafür muss ich mich aber endlich an ein Essay setzten. Jedoch gab es auch schöne Nachrichten, denn ich werde erneut Tante und bin darüber natürlich richtig glücklich. Was es wird, ist bisher noch nicht bekannt, aber ich freue mich über beide Geschlechter. Abseits davon habe ich auch mein Blockseminar, welches ich Anfang des Monats belegt hatte, bestanden und das mit einer echt guten Leistung. Ansonsten standen im vergangenen Monat 4 Geburtstage an, die aber alle wirklich wunderschön waren, denn ich liebe es ja immer wenn die Familie zusammenkommt. Beim 18ten meines Cousin habe ich mich wirklich komplett überfuttert, aber das Essen war auch einfach zu gut. Im Mai steht hingegen nun das erste Mal Grillen in diesem Jahr an, worauf ich mich auch sehr freue, dazu kreisen meine Gedanken schon um den anstehenden Muttertag, bei dem ich natürlich auch meiner Mum eine Freude machen möchte und an den verlängerten Wochenenden möchte ich meinem Blog auch wieder etwas Zeit widmen. 



Mein April via Instagram:
Trotz Uni war ich jedoch recht aktiv auf Instagram, habe euch nicht nur leckere Essens- und Outfitbilder gezeigt, sondern darunter mischten sich auch einige Selfies und sonstige Aufnahmen. Wer übrigens, gerne hinter die Kulissen meines Blogs schauen möchte, der kann mir unter @smalltownadventure folgen.


1. Letzten Monat flammte bei mir endlich die Leselust wieder auf und somit wurde dieser Mysterythriller an nur wenigen Tagen ausgelesen. Dazu gabs Tee und Oreo Kekse.
2. Mit einer guten Freundin habe ich aber auch das schöne Wetter genutzt, um Eis essen zu gehen. War wirklich ein schöner Nachmittag, an dem wir über alles mögliche quatschen konnten.


3. Zeit für Frühstück, was für mich ja mit die wichtigste Mahlzeit am Tag ist, weshalb ich diese immer sehr genieße. Dabei wurde natürlich auch fleißig Greys Anatomy weitergeschaut.
4. Nach einer ausgiebigen Shoppingtour (bei der ich leider nicht viel gefunden habe), ging es mit einer Freundin noch Eis essen. Gehört zu den ersten Sonnenstrahlen einfach dazu.


5. Ich wäre ja nicht ich, wenn es nicht auch meine monatliche Pizza geben würde. Diesmal gabs Pesto / Mozarella. 
6. Auf dem Weg ins neue Semester, denn bei mir ging Mitte des Monats wie gesagt die Uni wieder los. 


7. #lazysunday. Als das Wetter mal wieder so gar nicht mitgespielt hat, habe ich mich einfach im Bett verkrochen und mit Greys Anatomy weiter gemacht.
8. Frühstück, die zweite. Diesmal mit leckerem Marmeladen und Gurkenbrötchen. Der morgendliche Cappucino darf natürlich nicht fehlen.


9. Und damit ihr nicht erneut denkt, ich ernähre mich nur ungesund, gab es auch mal wieder ein Bildchen von ner kleinen Vitaminspritze. Erdbeeren esse ich wirklich verdammt oft und kann an denen zurzeit einfach nicht vorbei gehen.
10. Train Selfie das zweite, diesmal auf dem Heimweg von der Uni. Da hatte ich mich nach nem anstregenden Tag, echt auf die Couch gefreut.


11. Train Selfie zum dritten, diesmal wieder auf dem Weg zu Uni, als wir noch mit herrlichem Sonnenschein überschüttet wurden.
12. Snack für zwischendurch: selbstgebackener Apfelkuchen, ein Schokomuffin und Capuccino. Und ihr dürft mal raten was ich dann geschaut habe: Greys Anatomy :D. 


Meine Outfits im April:
Aufgrund all des Stress und des sehr wechselhaften Wetters gabe es im letzten Monat dann leider auch nur zwei Outfitposts. Jedoch könnten beide nicht unterschiedlicher sein. Während ich euch beim ersten Beitrag einen sehr glamorösen Look präsentierte, gab es im nächsten eine etwas lässigere Kombination. Ersteres würde ich definitiv auch eher zu besonderen Anlässen anziehen, während letzteres meinen persönlichen Stil für die Uni beschreibt, da muss es einfach bequem sein. Ganz stolz bin ich natürlich auf die Frisur des ersten Posts, für die ich mich noch einmal bei einer guten Freundin bedanken möchte. Ich spiele gerne öfter Frisurenmodel, auch wenn ich erstmal immer etwas kritisch bin.



 Gelesen / Gesehen im April:
Carlsen Verlag

Gelesen: Zur Abwechslung konnte ich wirklich einmal über ein Buch berichten, welches ich vergangenen Monat ausgelesen habe. Gerade in die letzte Zeit kam ich ja gar nicht zum Lesen und bin froh, dass mich meine gemeinsame Blogparade mit Jana wieder dazu angespornt hat. Für diese wollte ich nämlich unbedingt "Sag nie ihren Namen" beenden, da es perfekt zum letzten Motto Horror / Mystery gepasst hat. Mit dem hatte ich nämlich schon vor längerer Zeit angefangen, aber aufgrund der Uni Lektüre, all den Fachbüchern für die Hausarbeit oder Seminare, lag es dann leider lange Zeit auf meinem Nachttisch und wurde nicht weitergelesen. Jedoch hat mich vergangenen Monat wirklich die Leselust gepackt, und da ich auch wirklich Spaß dabei hatte, ging es dann recht flott. Eine ausführliche Kritik findet ihr übrigens hier. Als kurzes Fazit kann ich nur sagen, dass das Buch zwar nicht schlecht war, ich mir aber gewünscht hätte, man fügt der Legende von Bloody Mary auch noch etwas Eigenes hinzu. Die Auflösungen an sich waren einfach nicht so überraschend und man hätte wirklich mehr rausholen können. 

Gesehen:
Serien: Was Serien anbelangt war ich im letzten Monat echt fleißig, denn ich bin ganz schön voran mit "Greys Anatomy" gekommen. Das ist ja nun leider bei Amazon Prime rausgelaufen und somit wollte ich noch so viel wie möglich schauen und habe mir nun Staffel 8 und 9 auf Dvd zugelegt, um im Anschluss dann hoffentlich mit der zehnten Staffel wieder auf Prime weitermachen zu können. Die Serie kommt ja immer wieder rein und ich denke mal, da müssen einfach die Lizenzen erneuert werden. Generell ist mir schon aufgefallen, dass die Lizenzen der Abc Serien einen viel kürzen Zeitraum umfassen, als die von anderen. Bisher gefällt mir die Serie übrigens immer noch richtig gut, da ich die Neuzugänge wirklich mag. Ich bin ein großer Fan von April und Avery und freue mich immer, ihre Geschichte zu verfolgen. Übrigens warte ich schon sehr gespannt auf den Zeitpunkt, wo die beiden endlich das Daten anfangen, denn ich finde sie perfekt füreinander. Abseits davon finde ich Sola richtig süß und liebe es, dass Mark sich als Charakter durch seine Vaterrolle so wunderschön entwickelt hat. Somit finde ich die Serie zu diesem Zeitpunkt immer noch richtig gut und kann der Aussage, dass die Qualität abnimmt, jetzt noch nicht zustimmen. Aber ich bin mir sicher, dass dieser Moment bei so vielen Staffeln irgendwann kommen wird. 

Ansonsten ging es kürzlich auch mit einigen meiner Lieblingsserien weitern. Absoluter Liebling ist derzeit bei mir übrigens "The Flash", da die Serie sich einfach ernorm gesteigert hat, es immer wieder wunderschöne, emotionale Momente gibt und gerade die Darsteller diese auch glaubhaft rüberbringen. Grant Gustin hat sich einfach so entwickelt, obwohl es ja kein Geheimnis ist, dass ich ihn schon ab der ersten Folge toll fand, aber Barry bekommt mittlerweile einfach immer mehr Tiefe und zeigt weitere Ecken und Kanten. Auch die Handlung an sich gefällt mir einfach verdammt gut, ich mag den neuen Bösewicht, finde es toll, wie man Caitlin mit eingebunden hat und auch das wir mehr und mehr über Ciscos Kräfte erfahren. Auf das Finale bin ich übrigens schon jetzt gespannt. Ein weiterer Favorit von mir ist derzeit auch "The Originals", klar manche Entwicklungen in den letzten Folgen waren vorhersehbar, aber das finde ich nicht schlimm, weil diese nun mal wichtig waren, um eine wirklich spannende Handlung in Gang zu setzten und dann ist das auch verzeihbar. Vor allem Davinas Handlungsstrang sagt mir im Moment sehr zu und ich bin froh, dass man sie endlich wieder mehr in die Serie integriert. Gerade gemeinsam mit Kol funktioniert das richtig gut. Bei Aurora hoffe ich ja, dass sie uns auch nächste Staffel noch erhalten bleibt, denn ich finde, die Schauspielerin macht hier einen verdammt guten Job und es macht einfach Spaß sie zu hassen. Endlich mal wieder ein Gegenspieler, der es wirklich in sich hat und den ich mir auch bei Vampire Diaries wünschen würde. Zu früheren Zeiten, gab es die dort nämlich auch. Schön war auch zu sehen, was für ein gutes Team und Hayley und Klaus hermachen, denn gerade hier finde ich eine Entwicklung in der Beziehung in Anbetracht der gemeinsamen Tochter echt wichtig.  Und über die letzte Folge möchte ich gar nicht so viele Worte verlieren, denn die war definitiv eine emotionale Achterbahnfahrt und für mich die traurigste der ganzen bisherigen Staffel.

"Vampire Diaries" schwächelt in meinen Augen dafür leider im Moment sehr. Gerade zu Beginn der Staffel, fand ich die Handlung vielversprechend, jedoch weil man sich auf die Familie konzentriert hat, das war ja dann recht schnell nicht mehr möglich und seitdem geht es wieder bergab. Ich hoffe wirklich, dass die achte Staffel hier die Letzte wird und das die Macher bei dieser noch mal ihr Bestes geben und für überraschende Wendungen sorgen. Mein Problem ist im Moment das, dass eigentlich nur die Figuren sich in Gefahr befinden, bei denen wir wissen, dass sie nicht sterben werden, weil die Serie sonst zu Ende wäre. Somit kann ich da dann einfach nicht mitfiebern. Abseits davon nervt es mich, dass jeder mal wieder Damon hasst und Stefan erneut, als der Held gezeichnet wird, der er für mich aber nicht ist. Und gerade in den letzten Folgen gab es leider einige Logiklücken, denn die ganzen freigesetzten Vampire haben mir einfach  zu wenig Beachtung bekommen und waren dafür, dass sie ja die schlimmsten ihrer Art sein sollen, wirklich zu leicht zu besiegen. Los ging es dann auch wieder mit "Reign", wo es aber im April bisher nur eine Folge gab. Manche Storylines fühlen sich ab und an eher wie eine Soapopera an, wo man sich in meinen Augen dann einfach etwas zu viel Freiheit von der eigentlichen Geschichte nimmt. Aber andere Handlungsstränge haben wiederum wieder viel Potenzial. Kennt ich aber von Reign schon, da es mir bisher in jeder Staffel so erging, dass ich manche Handlungen richtig, richtig gut fand, von anderen aber sehr genervt war. Mal schauen, wie sich das Ganze weiter entwickelt. Ich glaube ja, das Reign einer der Kandidaten ist, die in der nächsten Tv Season keine volle Staffel erhalten werden. 

Beendet wurde hingegen "Shadowhunters", wo ich vom Finale aber auch sehr enttäuscht war. Da hätte ich mir auch etwas mehr gewünscht und gehofft, dass die Serie mit einem großen Knall endet, der einen wirklich geschockt zurücklässt. Aber anstatt diesem, wusste ich genau, wie das Ende aussehen würde und somit hat mich da auch nichts mitgerissen. Gut vielleicht wird dafür die zweite Staffel so richtig gut werden, aber mal schauen, erhofft hätte ich mir wie gesagt einfach mehr. Jace mag ich übrigens auch in der Serie nicht, schon im Film zählte er nicht mit zu meinen Lieblingen und auch hier wurde ich einfach nicht warm mit ihm. Mein Lichtblick waren in den letzten Folgen zumindest Alec und Magnus, die finde ich nämlich echt toll und ihre Chemie ist wunderbar. Bitte mehr davon in der kommenden Staffel. Neu angefangen habe ich hingegen mit "The Night Manager" und was soll ich sagen? Ich find die Serie toll. Schade, dass es davon nur so wenige Folgen gibt, denn die Handlung ist wirklich interessant und der Cast bombe. Tom Hiddleston macht nicht nur optisch was her, sondern überzeugt auch schauspielerisch in jeder Szene. Und generell mag ich solche Actionserien, in denen man hofft und bangt, dass die Hauptfigur nicht auffällt, einfach sehr. Funktioniert natürlich nur, wenn die Produzenten schaffen, dass wir Sympathien für die Hauptfigur entwickeln und die habe ich einfach. Somit kann ich richtig schön mitbangen. 

Filme:
Filmisch gab es bei mir im letzten Monat etwas weniger, da die Serien einfach doniminiert haben, ist aber nicht schlimm und wird sich sicherlich auch wieder ändern. Ein paar spannende waren jedoch trotzdem mit dabei. 

Capelight Pictures

Gleich zu Beginn des Monats habe ich mir mit meiner Mum endlich einmal die Fortsetzung zu "3 Meter über den Himmel" angeschaut. Der erste Teil der spanischen Liebesreihe hat mir ja richtig gut gefallen. Konnte die Fortsetzung mithalten? Ich fand sie zwar etwas schwächer, als den Vorgänger, aber trotzdem sehr gelungen. Die Figuren waren mir ja im ersten Teil alle schon sehr ans Herz gewachsen und somit habe ich mich darauf gereut, sie noch etwas länger zu begleiten. In "Ich steh auf Dich" kehrt Hugo nach 2 Jahren in seine Heimat zurück und verliebt sich dort angekommen, in die lebensfrohe Gin. Doch als er erneut Babie über den Weg läuft, droht die Vergangenheit ihn wieder einzuholen. Für mich hatte auch dieser Teil die richtige Mischung aus Humor, Romantik und Action, weshalb ich den Film wieder sehr genossen habe. Auch finde ich es schön, dass einige Figuren sich etwas verändert haben, während dies bei Hugo positiv der Fall ist, hat Babie sich für mich zum negativen verändert. Während ich sie im ersten Teil richtig mochte, verkehrte sich dies in der Fortsetzung wirklich zu Hass. Aber so ist einfach auch das echte Leben, denn Menschen verändern sich nun mal und das nicht immer zum positiven. Mit Gin brauchte ich etwas, bis ich mit ihr warm wurde, aber am Ende mochte ich sie wirklich gerne. Das Ende ist hier erneut gut gelungen, sodass ich sagen würde, dass ich mir hier auch einen dritten Teil anschauen würde. 


Wild Bunch Germany

Darauf folgte sogleich ein weiterer Frauenfilm, da wir uns über Netflix "Working Mum" angeschaut haben. Ich denke der Name erklärt den Inhalt schon ganz gut, denn wir begleiten hier eine erfolgreiche Karrierefrau und Mutter in ihrem Alltag und spielen dabei mit den Klischees über arbeitende Mütter. Die wurden zwar manchmal wirklich sehr übertrieben dargestellt, aber das hat mir persönlich super gefallen, da dies ja auch die Intention des Filmes ist. Sarah Jesscia Parker fand ich in der Rolle auch ziemlich passend und somit konnte ich hier das Ganze auch abkaufen. Jedoch muss ich anmerken, dass es sich hierbei um leichte Unterhaltung handelt, die nun nicht unbedingt im Kopf bleibt oder zum Nachdenken anregt. Es ist einfach ein schöner Film für zwischendurch, der nicht unbedingt aus dem Genre ausbricht, aber einige lustige Szenen zu bieten hat. Auch die Chemie mit Pierce Brosnan passte für mich gut und generell ist der Mann ja auch optisch ein absoluter Blickfang für Frau. Somit gibt es auch jemanden zum Anschmachten. Das Ende ist dann doch etwas anders, als man es erwarten würde. Somit ein typischer, kurzweiliger Frauenfilm, der es wirklich schafft auf etwas mit den Klischees zu spielen und das Leben einer arbeitenden Mutter, mit all den Aufgaben und Pflichten, sehr gut einzufangen. 


Mit "Don't Be Afraid of the Dark" gab es dann noch einen Horrorfilm aus der Feder von Guillermo Del Torro, dessen Produktionen ich bisher immer sehr mochte. Für alle, die ihn nicht kennen, er steht hinter Projekten wie The Strain, Pans Labyrinth oder Mama.  Meine Erwartungen waren also dementsprechend hoch, da ich einfach schon viel Gutes von ihm gesehen haben. Inhaltlich geht es um die kleine Sally, die bei ihrem Vater und dessen neuer Freundin in ein altes Haus einzieht. Doch schon bald vernimmt sie Stimmen, die aus dem Keller kommen. Dort scheinen mysteriöse Kreaturen ihr Unwesen zu treiben, und als Sally diese befreit, bricht die Hölle über sie herein. Es handelt sich hier also um einen Monsterfilm und die haben es bei mir generell nicht leicht, weil ich mich selten bei so was grusel. Die kleinen Kreaturen konnten mich ebenfalls nicht wirklich schocken. Doch bis wir diese wirklich in Aktion sehen, dauert es auch etwas, denn der Film braucht seine Zeit, um sich warm zu laufen. Danach geht aber dann alles Schlag auf Schlag und es gibt die eine oder andere Schockszene. Die Darsteller fand ich aber alle sehr gut gewählt. Katie Holmes gefällt mir in diesem Film zur Abwechslung mal richtig gut und auch Bailee Madison war mir keine Unbekannte, ich finde jedoch, dass sie in diesem Film definitiv die beste Leistung abliefert und den Rest in den Schatten stellt. Abseits davon konnte mich vor allem das Ende überzeugen, denn das ist erneut ziemlich untypisch, was bei diesem Produzenten jedoch für mich schon mit dazugehört. Somit ein durchschnittlicher Horrorfilm, der stellenweiße zu überzeugen weiß, gut besetzt ist, aber einfach etwas braucht, bis er sich wirklich warm läuft. Dazu konnten mir die Monster nun einfach keine Angst einjagen, was natürlich immer Schade bei Filmen dieser Art ist.

20th Century Fox Germany

Zum Abschluss gab es bei mir dann noch "Das Schicksaal ist ein mieser Verräter". Diesen Film hatte ich ja nun etwas länger in meinem Dvd Regal stehen, jedoch muss ich für dieses Genre einfach in der Stimmung sein, um es mir anzuschauen. Vor Kurzem war ich das und bin immer noch ganz hin und weg von dieser Produktion. Für mich einer der schönsten und traurigsten Filme, die ich seit Langem gesehen habe. Da mich der Film, aber so von sich überzeugen konnte, möchte ich ihn auf meinem Blog noch eine etwas längere Kritik widmen und somit jetzt noch gar nicht all zu viel vorwegnehmen. 


Und was war bei mir auf dem Blog los? 

Entertainment:
  • Hier folgte zu Beginn sofort der nächste Serientalk, in dem es vor allem einige Serienverlängerungen, jedoch auch Absetzungen gab. Dazu gab es diesmal neben den Tv Highlights der kommenden Wochen und dem Programm der VoD Anbieter auch ein paar Serienspoiler, die dem PaleyFest geschuldet waren. 
  • Fehlen dürfen in dieser Kategorie natürlich auch nicht die Kino Neustarts, bei denen ich euch erneut 7 spannende Filme vorgestellt habe. Der letzte Monat hatte mit Captain America, How to be Single oder Das Dschungelbuch wirklich einige Filmperlen zu bieten. 
  • Doch auch Kritiken gingen im letzten Monat wieder einige online, neben der Filmreview zur Fortsetzung von "The Maze Runner", die für mich nicht komplett mit dem Vorgänger mithalten konnte, gab es noch einige Kurzkritiken im Bereich der Serien. Dort stellte ich euch u.a. die Hexen Mysteryserie "Salem", die Fantasyproduktion "The Shannara Chronicles" oder die Jugendserie "Shadowhunters". 

Persönliches:
  • Im persönlichen Bereich erwartete euch gleich zu Beginn, ein Fazit über meinen letzten Monat in Form eines Instagram Rückblicks, meinen geposteten Outfits und natürlich all den gesehen Filmen und Serien. 
  • Im Rahmen der Blogging Days des Mein Blogger Forum, ließ ich euch aber auch in meine To-Do-Liste für den Frühling / Sommer spitzen, denn die wächst immer weiter und ich hoffe in diesem Jahr wirklich einige Punkte streichen zu können. Und erinnerte mich im nächsten Outfitpost, an meine ersten Wochen an der Uni zurück. Die Zeit ist hier einfach so verdammt schnell vergangen, sodass ich mich nun schon im vierten Semester befinde und über die Hälfte hinter mir habe. Jedoch weiß ich noch genau, wie unsicher und hilflos ich mich zu Beginn gefühlt habe. 


Vernetzung:
  •  Letzten Monat hat auch das neue Motto von Janas und meiner Blogparade auf euch gewartet. Diesmal haben wir uns das Horror / Mysterygenre vorgenommen und hierzu habe ich euch ein Buch vorgestellt, welches ich erst kürzlich beendet habe und dazu eine kleine Wunschliste mit Büchern gepostet. 
  • Fehlen durften ebenfalls nicht meine Lieblingsklicks, in denen ich erneut interessante und wirklcih tolle Beiträge anderer Blogger verlinkt habe. 
  • Besonders gefreut habe ich mich darüber, dass ich auch eine kleine Gastpost Aktion mit Neri gestartet habe. Während ich auf ihrem Blog über meine neue Liebe zu Greys Anatomy berichtet habe, hat sie für mich einen wunderschönen Beitrag über Disney Filme verfasst. 

Was war den letzten Monat bei euch so los?
Welche Filme / Serien habt ihr gesehen?
Welche Bücher gelesen?
Und worauf freut ihr euch nun im Mai?
 

Kommentare :

  1. Schöner Rückblick! Ich bin eigentlich auch recht froh, dass der April nun vorbei ist und hoffe ebenfalls auf ein wenig Sommerfeeling. :) Herzlichen Glückwunsch auch zum Nachwuchs in der Familie! Babys sind einfach so süß. :)

    Vielen Dank! Ich freue mich auch schon sehr auf die Taufe, da es endlich mal wieder eine schöne kleine Feier innerhalb der Familie ist. Die letzte Hochzeit ist ja schon wieder ein paar Jahre her. :D Ist echt immer richtig doof, wenn man beim Shopping nicht fündig wird. Allerdings wollte ich bewusst keine Shorts o. Ä. kaufen, weil ich schon so viele Sommerteile im Schrank habe und aber fast nie tragen kann. Dafür habe ich mir jetzt die Kette von meiner Wishlist gegönnt. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön <3. Das Sommerfeeling bekommen wir ja im Moment schon in vollen Zügen, ich hoffe bei euch ist das Wetter auch so toll, wie bei uns? Dankeschön, da ist der Nachwuchs aber noch nicht, sie ist ja erst ca. im 5 Monaten, aber die Zeit vergeht ja auch so verdammt schnell, dass es schneller da ist, als man gucken kann. Ich freue mich auf jedenfall drauf.

      Ich habe ja auch viel zu viele Sommerteile im Schrank, muss dieses Wochenende aber auch mal wieder ausmisten, weil ich gar nicht mehr weiß, ob mir davon noch alles passt. Aber generell bin ich jemand, der lieber Sommer- als Winterklamotten kauft und somit kann ich mich da selten zurück halten. Mir gefällt dann einfach immer so verdammt viel. Sich was von seiner Wunschliste zu gönnen, ist aber auch immer schön. Habe ich vor zwei Tagen auch mit ein paar Filmen gemacht, die bei Amazon auf meinem Wunschzettel stehen.

      Löschen
  2. Ich bin ja ein totaler Sommermuffel, weswegen mir der Frühling nicht zu lange gehen kann =) damit steh ich ziemlich allein da, aber so bin ich nunmal. Hitze und zuviel Sonne vertrage ich einfach schlecht. Ich mag lediglich die Sommerabende, ansonsten ist es mir too much...! Deine Rückblicke sind immer sehr ansprechend, ich muss auch mal damit beginnen.

    Neri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, da gibt es noch weitaus mehr die so denken. Ich mag den Sommer sehr gerne, bekomme aber leider auch immer Kopfschmerzen, wenn es dann zu heiß ist und die Sonne sehr agressiv ist. Aber trotzdem bin ich ein Sommerkind und liebe die Temperaturen. Die Abende sind nämlich wirklich einfach nur wunderbar, die verbringe ich dann gerne mit Freunden draußen. Am Tag, ziehe ich mich dann auch gerne mal zurück, wenn es zu viel wird.

      Dankeschön, freut mich zu hören <3.

      Löschen
  3. wow, ein sehr ausführlicher Monatsrückblick :) Ich hab mich mal durch dir Trailer geklickt und finde Ich steh auf dich echt interessant. Den muss ich unbedingt mal im Hinterkopf behalten :)
    Liebe Grüße
    Lea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aww Dankeschön ;). Bei diesem Film kann ich dir aber eucht nur raten, dir auch den ersten Teil "3 Meter über dem Himmel" anzuschauen, da der zweite Teil komplett darauf aufbaut, immer wieder Bezug zum ersten Teil nimmt und uns natürlich einige Figuren daraus begegnen. Der Vorgänger ist aber wirklich auch wunderschön und lohnt sich sehr.

      Löschen
  4. Mit dir würd ich gern mal Frühstücken gehen auch wenn ich dafür nicht so Typ bin, krieg ich bei denen Bildern immer mega Lust drauf :D wieder mal ein toller Rückblick! Das Schicksal ist ein Mieter Verräter ist wirklich unglaublich schön und traurig, hab damals das Buch gelesen und schon Rotz und Wasser geheult, bin ja eigentlich nicht so der Jugend-Liebesroman Typ :D aber da bereue ich es nicht es gelesen zu haben! Wurde auch super verfilmt, wie ich finde. Die anderen Filme kenne ich leider nicht aber halte mal nach ihnen Ausschau, klingel nämlich nicht schlecht! Und das schicke Outfit mag ich super gern an dir! Das lässt dich richtig glänzen :)

    Schönes Wochenende dir <3
    Deine Jasmin von nimsajx.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube wir hätten auch ne Menge Spaß, selbst wenn frühstücken sonst nicht so dein Ding ist ;). Meine Mum und ich haben auch Rotz und Wasser geheult, aber weil der Film so schön ist, möchte ich ihn unbedingt eine eigene, etwas größere Kritik widmen. Das hat er einfach verdient. Dankeschön auch für das liebe Kompliment <3.

      Wünsche dir auch ein schönes Wochenende und hoffe, du hattest gestern schon einen schönen Feiertag?

      Löschen
  5. Zu unserem amazon-netflix-Beitrag muss ich ja nicht viel sagen - ich finde deinen klasse :)
    Dann schreibe ich dir lieber unter deinen Monatsrückblick :)
    Ohhh du wirst nochmal Tante? Ist ja goldig und herzlichen Glückwunsch ♥
    Bei mir gab es auch schon die ersten Erdbeeren und ganz viel Eis! Haben in der Stadt eine neue Eisdiele, die ist einfach der Hammer, total natürlich und ich kenne sogar den Inhaber, das macht es nochmal sympathischer :)
    Der Mai fängt ja schon super an mit dem genialen Wetter, denn der April war ja Horror :(

    Du bist immer so fleißig am (unterschiedliche) Serien schauen. Da sind wir uns wirklich nicht ähnlich, denn ich hänge an einer Serie und das dann komplett und du an zig verschiedenen und eins nach dem anderen :D

    Gibt es Working mum for free bei prime? Dann muss ich mir den wohl mal anschauen :)
    Ohhh un der Film "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" ist sooo schön und traurig zugleich :( Naja, freue mich da schon auf deinen ausführlicheren Beitrag ♥

    Vielen Dank auf für deine lieben Worte zu meinen Bildern. Das mit dem Vogel war purer Zufall und den haben mein Papa und ich bei unserer Fototour zum Schluss zuerst gehört und dann gesehen und ich hatte mein besseres Objektiv dabei (SIGMA 55-200m) und konnte den ganz gut einfangen!

    Weinrot mag ich zwar auch, finde es aber eher zu herbstlich. Genau wie dunkelgrün und braun. Ich möchte wieder mehr in die Richtung rosa/pink gehen vielleicht auch mintgrün etc :)

    Da hast du Recht, es ist dann vor allem schön zu wissen, dass die Freunde wieder gut angekommen sind und ganz viele tolle Erlebnisse mitgebracht haben.

    Wir waren am Vatertag wandern und zuerst im Waldfest bei uns in der Nähe und dann noch ein Festle weiter :D Danach saß ich ncoch gemütlich auf dem Balkon und habe gelesen und zum Abendessen waren mein Schatz und ich lecker Spargel essen.
    Leider hatte ich gestern kein Brückentag, sodass ich arbeiten musste und es einfach nichts los war :D Naja, Urlaubstag gespart!

    Freitags hatte ich in meinem letzten Abitursjahr auch (bzw. 2h und dann heim) und das war so so so genial :D Aber naja, dafür bekomme ich jetzt auch Geld und kann davon leben :P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, kann ich nur zurückgeben. Hatte wie immer auch sehr viel Spaß bei der gemeinsamen Aktion mit dir :). Wir sind einfach ein gutes Team ;).
      Dankeschön, ja im Oktober ist der geplante Geburtstermin, somit mal schauen, wann die oder der Kleine dann kommt. Wissen ja noch nicht was es wird.
      Das ist natürlich super, dann hast du ja jetzt auch den perfekten Ort für den Sommer gefunden :P.

      Also ich schaue ja meist, wenn die Folgen neu raus kommen, somit gibt es ja dann auch nur eine pro Woche und deshalb mische ich dann natürlich mehr Serien miteinander. Bei Fear the Walking Dead gibt es ja auch nur jeden Monat eine neue Folge. Parallel schaue ich dazu ja auch immer eine Serie, an der ich dann aber immer komplett dran bleibe. Die letzten Wochen war das ja Greys Anatomy und nachdem die ausgelaufen ist, dann The Night Manager. Bei mir ist das der Fall, weil ich jemand bin der bei seinen Lieblingsserien nie darauf warten könnte, bis die ganze Staffel durch ist. Ich möchte immer gleich wissen, wie es weitergeht und da auf dem aktuellen Stand sein. Warten ist nicht so mein Ding, generell nicht.

      Working Mum gibt es sogar bei Netflix und Amazon Prime. Somit hast du die freie Wahl, wo du ihn schaust. Wir hatten ihn damals bei Netflix angeschaut, weil die Prime App auf dem Blu Ray Player in der Zeit nicht so richtig funktionieren wollte und immer mal etwas gezickt hat. Auf Netflix lief der Stream einfach komplett flüssig.

      Ich habe ja bisher leider nur das Standardobjektiv, da kann man leider nicht so nahe ran zoomen, wenn das Studium hinter mir liegt, werde ich mir definitiv von meinem ersten Lohn auch mal ein besseres Objektiv gönnen. Nur gerade ist das einfach nicht drinnen, weil die ja doch alle sehr teuer sind.

      Mintgrün mag ich im Sommer auch. Rosa habe ich halt schon verdammt viel im Schrank, kann aber trotzdem nicht aufhören die Farbe zu kaufen xD. Uih das hört sich doch auch super und nach einer Menge Spaß an. Genau sehe es positiv. In meiner Ausbildung habe ich auch nur einen der zwei Brückentage frei nehmen dürfen und an dem wo man dann gearbeitet hat, war auch immer nichts los. War damals wirklich sehr entspannt, da zu arbeiten.

      Das ist halt der Nachteil am Studium, das Geld ist immer knapp und somit muss man halt gut haushalten und kann auch nicht immer alles machen, was man gerne möchte.

      Löschen
  6. Herzlichen Glückwunsch zum nochmal's Tante werden :)) das sind ja tolle Nachrichten! Und auch zu der gut bestandenen Prüfung. Hach, da kam ja einiges an positiven neuen Nachrichten zusammen, wie schön. Da freue ich mich direkt mit <3 Mir gefallen die zwei Frauenfilme total gut :D ich muss direkt mal schauen und sie auf die Watchlist setzen. Solche Filme mag ich so, so gerne, finde aber selten welche die ich noch nicht kenne. Vielleicht suche ich auch nicht gründlich genug XD

    Ich schaue gerade Teen Wolf weiter und bin total verliebt in den zweiten Teil der Staffel. Gerade habe ich die Folge gesehen in der Crystal Reed nochmal vorkommt. Ich bin direkt wieder ein Fan von ihr, hat sie toll gemacht. Auch die Folge in der Lydia gerettet wurde, in der sie am Ende gesagt hat "Stiles hat mich gerettet Mama" hach *träum* total toll. Morgen will ich direkt mal einen kl. Marathon einlegen und jede Menge folgen schauen :)) man muss ja auch mal was anderes tun, als schreiben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da schreibe ich dir hier.... und stelle fest, dass ich schon wieder durch bin. Mir haben nur noch zwei Folgen gefehlt. Oh man, da ist man wieder richtig drin und freut sich auf jede Folge und dann ist es schon wieder rum. Das Leben ist so schwer xD Es war total schön, wie Allison am Ende nochmal eingebunden wurde und Scott's Leben gerettet hat. Jetzt weiß ich auch, was es mit dem Abschied von Kira auf sich hat. Ich find's okay, vllt. kommt sie irgendwann wieder, wenn nicht is auch okay :D Bis die nächste Staffel rauskommt dauert vermutl noch ne Weile =/ schade

      Löschen
    2. Dankeschön für deine lieben Worten :). Ja an Nachrichten gab es letzten Monat echt einige Gute. Also ich Steh auf dich habe ich ja gekauft, da würde ich dir auch raten erst den Vorgänger anzuschauen ,das baut nämlich direkt aufeinander auf. Aber beide Filme sind ihr Geld wirklich wert und richtig gut gelungen. Working Mum gibt es ja auch auf Prime ;). Also viele dieser Filme gibts ja auch oftmals direkt auf Dvd, von denen bekommt man dann in der Tat gar nicht so viel mit. Auf Drei Meter über dem Himmel, der Vorgänger von Ich steh auf Dich, bin ich ja durch eine Kooperation aufmerksam geworden, den durfte ich mir ja vor Dvd Start anschauen und rezensieren. War vom ersten Teil so begeistert gewesen, dass ich mir jetzt auch den zweiten gekauft hatte. Aber ohne diese Kooperation, hätte ich den Film wohl auch nie gesehen und ihn gar nicht gekannt.

      Jaa sie hat das echt super gemacht. Ich habe ja die Synchro noch nicht gesehen. Im Original hatte sie sich ja extra einen französischen Akzent zugelegt. War das im deutschen auch so? Jaa der Moment war so toll, weil ich finde, dass er noch mal deutlich gezeigt hat, dass Lydia Stiles jetzt mit ganz anderen Augen sieht und irgendwie realsiert, dass er immer für sie da ist. Holland Roden meinte ja auch, dass es in der sechsten Staffel viele tolle Momente zwischen Lydia und Stiles geben wird und irgendwie habe ich auch das Gefühl, dass sie endlich gemeinsam enden könnten. Vor allem da die Staffel die letzte sein könnte und ich einfach glaube, dass sie eines der Endgame Parings sind, sonst würde Jeff nicht ständig diese Andeutungen streuen.

      Wobei ich ja die Endauflösung etwas zu einfach fand, da hätte ich mir etwas mehr erwartet, dafür fand ich aber die Folgen zum Finale hin alle richtig gut, gerade weil man jedem Charakter eine Bühne gegeben hat. Kiras Ausstieg finde ich aber leider etwas doof gemacht, weil ihre Storyline mehr hergegeben hätte und man sie auch mit einem Knall verabschieden hätte können. Arden wusste ja erst vor Kurzem, dass sie kein Teil der 6.Staffel ist. Die Entscheidung ist ja gefallen, weil es zu viele Figuren waren und man sich nicht mehr auf alle konzentrieren konnte. Jedoch ist sie ja nicht gestorben und sollte es weitere Staffeln geben, könnte Arden ja auch zurück kommen. Eigentlich war ja gar nicht geplant, dass ihre Figur so lange bleibt, sondern man hatte ja ein Spin Off mit Kira geplant. Dann hat sie aber halt gut in die Serie gepasst und kam gut an und somit blieb sie dann.

      Also Teen Wolf läuft immer im Sommer auf Mtv, somit dauert das gar nicht mehr so lange. Die sind auch schon eifrig am drehen. Ist ja eigentlich ne Sommerserie. Nur ist halt jetzt noch nicht bekannt, wie viele Folgen die neue Staffel haben wird.

      Löschen
  7. Ich liebe es immer wieder Monatsrückblicke zu sehen / zu lesen. (:

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3