Start     The Girl     Credits     Reviews     Blogvorstellung     Blogging Friends     PR/Partner     Goodbye

Monatsrückblick November - der Geburtstagsmarathon geht in die nächste Runde und die ersten Schneeflocken

Dienstag, 1. Dezember 2015 / /

Der November war erneut ein Monat mit Höhen und Tiefen, privaten Tiefschlägen, aber auch guten Neuigkeiten und schönen Stunden mit Freunden. Irgendwie sind bei mir in der Verwantschaft und im Freundeskreis fast alle in diesem Monat zur Welt gekommen, weshalb ich von einem Geburtstag zum nächsten bin und somit auch viel zu viel Kuchen gefuttert habe. Ist zwar nicht gut für die Figur, aber ich kann bei sowas einfach nicht wiederstehen und bin zu dieser Jahreszeit eh strikt gegen eine Diät (wobei ich die auch im Sommer nicht durchhalte, ich esse einfach zu gerne). Nein im Winter da futtere ich mir etwas Winterspeck an, denn immerhin kann man sich unter weiten Pullovern verstecken und da sieht man auch das ein oder andere Kilogramm das man zunimmt nicht sofort. Neben Geburtstagen bin ich aber auch zum zweiten Mal Tante geworden (irgendwie fühlt man sich da langsam schon sehr alt), aber natürlich bin ich hin und weg von unserem kleinen Racker und könnte ihn rund um die Uhr knuddeln. Und was war noch so los? Es gab den ersten Schnee (wovon ich gar kein Fan bin), die Temperaturen fielen unter den Gefrierpunkt (brrr) und in der Uni stand das erste Referat an, dass zum Glück richtig gut lief. 

Mein November via Instagram:
Zwar war ich auf vielen Geburtstagen unterwegs, aber ich habe da immer vergessen all die Leckereien für euch festzuhalten, doch trotzdem gabs glaube ich genug Essensbilder auf meinem Instagram Account, gemischt mit Outfitpost, kleinen Einblicken und Selfies. Somit konnte ich euch hoffentlich wieder eine bunte Mischung an Bildern bieten und etwas Abwechslung rein bringen. Wer mir folgen möchte, kann dies übrigens unter smalltownadventure tun. Ich freue mich immer darüber neue Accounts und Blogger auf Instagram zu entdecken.


1. Der beste gekaufte Kuchen der Welt. Ich habe echt einen Faible für Coppenrath und Wiese, da schmecken die Torten wirklich gut.
2. Ich hatte ganz vergessen euch im Oktober meine Geburtstagsgeschenke zu zeigen. Das coolste war definitiv die Gummibären Torte, damit lagen meine Kommilitonen absolut Richtig. 
3. Meine Blogleser wissen, dass ich nicht gerne bastel, deshalb hab ich mir eine Fotowand für Faule gekauft und diesen Fotovorhang etwas aufgepeppt mit tollen Sprüchen in der Mitte und Fotos mit all meinen Liebsten.


4. Wenn Papa Frühstück macht kommt einfach immer etwas leckeres bei raus. So steht man doch gerne auf und startet in den Tag.
5. Ungeschminkt und ungestylt zeige ich mich ja nur äußerst ungern, aber hier ist es geschehen und ich war überrascht über all die positiven Rückmeldungen eurerseits. Somit scheint es doch noch viele zu geben, die Natürlichkeit mögen.
6. Selfie auf dem Geburtstag meines Besten, wo wir mit seiner Familie feierten, lecker gegessen haben und anschließend noch Kicker spielten. 


7. Nach der Feier im Kreise der Familie wurde der Geburtstag meines Besten natürlich auch noch mit unseren Freunden gefeiert. Somit gabs auch ma lein kleines Abspack Bild mit meiner Besten Freundin.
8. Wie gewohnt einmal im Monat das Pizza Bild. Diesmal zur nur Tiefgekühlte, aber Wagner schmeckt da auch super.
9. An unserer Uni gabs ne tolle Spenden Aktion, wo man Flüchtlinge helfen konnte und sich dafür Muffins oder Kuchen mitnehmen durfte. Tolle Sache und da habe ich auch gleich gespendet.


10. So langsam spiegelt sich Weihnachten auch im Essen wieder. Auf dem Bild seht ihr nämlich einen gefüllten Spekulations Donut, der wirklich richtig lecker war.
11. Nach einem Spaziergang in der Kälte kuschele ich mich gerne mit was warmen zu trinken und meiner kuscheligen Winter Leggins auf die Couch.
12. Ein kleines Füllerbild, da die Anzahl meiner Instagram Bilder mal wieder nicht aufgehen mag.


13. Da Mockingjay wieder in einem kleineren Kino in unserer Nähe gezeigt wurde, konnte ich den Film mit Freundinnen un doch schon etwas eher als geplant anschauen. Ich möchte noch gar nicht so viele Worte verlieren, da hier noch eine Kritik folgt. Auf jedenfall wars ein schöner Abend, an dem wir danach noch einen kleinen Mitternachtssnack bei Mc Donals gefuttert haben. Natürlich hatte ich mal wieder so richtig Pech beim Monopoly.
14. Selfie beim fertigmachen fürs Kino. Manchmal überkommts mich einfach und ich schieße wahnsinnig viele Bilder.
15. Am Ende des Monats stand dann auch noch mal ein runder Geburtstag an, an dem nicht nur meine Patin sondern auch meine Tante ein Jahr älter wurden. Die zwei feiern auch immer zusammen. Ich habe an dem Tag echt zu viel gegessen. Erst gabs Kuchen mit leckerer Spekulations Torte (Weihnachten Pur), anschließend Schnitzel mit Salaten und Nachtisch. War zwar alles nicht so förderlich für meine Laktos Intoleranz, aber an solchen Tagen ist sündigen erlaubt, da nimmt man dann auch Bauchschmerzen in Kauf. 


Meine Outfits im November:
Der erste Schnee und das anhaltende Regenwetter haben mir leider was Outfitfotos anbelangt einen Strich durch die Rechnung gemacht. Mit zwei gezeigten Looks waren die leider etwas Rar auf meinem Blog, da ich leider keinen Regenschutz für meine Kamera besitze, es nichts überdachtes gibt wo ich sie sicher unterstellen könnte um draußen Bilder zu machen und mir drinnen einfach die gut ausgeleuchtete Kulisse fehlt. Vielleicht sollte ich für solche Tage doch mal eine 3 Punkt Beleuchtung investieren. Jedoch haben mir dafür beide Outfits richtig gut gefallen. Beides waren Kleidchen (ich liebe die ja bekanntlich) und in beiden Looks wurden neu gekaufte Dinge ausgeführt. Kniehohe Stiefel sind gerade einer meiner absoluten Lieblingstrends, bei dem ich lange dachte er steht mir aufgrund meiner bescheidenen Größe nicht, aber falsch gedacht. In das Paar habe ich mich auch sofort verliebt und ihr wisst doch, sobald das Herz für einen Schuh schlägt muss man ihn einfach mitnehmen. In Kombination mit dem Roten Kleid fand ich das ganze auch sehr herbstlich und habe somit die letzten Sonnenstrahlen noch etwas gnossen. Beim zweiten Outfit habe ich euch meinen Geburtstagslook präsentiert, der ganz im Boho Chic daher kommt. Ich mag diesen Stil an mir sehr und habe bezüglich des Outfits auch viele Komplimente bekommen. Da bin ich immer ganz verlegen, aber natürlich freut es mich sehr. Zudem hatte ich mich gleich in den Fransen Cardigan verliebt, der auch wirklich sehr günstig war. 



Gesehen im November:
Ja gelesen fällt diesmal weg, da ich auch in diesem Monat nicht wirklich weitergekommen bin mit meinem Buch. Ich habe es mir fest vorgenommen, das im Dezember zu ändern, jedoch muss ich mich da auch durch Lektüre für mein Essay kämpfen, also mal abwarten und dann folgen noch 3 Referate die ich in den Weihnachtsferien anfangen möchte. 

Serien: Fangen wir wie immer mit meinen Serien an. Hier gabs eigentlich die altbekannten Favoriten. Übrigens könnt ihr nun auch in meiner Sidebar sehen welche Serien ich gerade schaue udn seit somit immer Up to Date. Bei mir gabs im letzten Monat wieder neue Folge von Vampire Diaries, The Originals, Reign, Finding Carter und The Flash. Dazu habe ich aber auch bei Revenge ein paar wenige Folgen mit meiner Mum geschaut. Bei letzterem lassen wir uns gerade etwas Zeit mit dem Anschauen, denn immerhin ist es die letzte Staffel und die möchten wir einfach noch mal so richtig genießen. Vampire Diaries gefällt mir übrigens immer noch ausgesprochen gut. Ich mag die Richtung einfach in die die Staffel geht und finde man hat es auch geschafft Candice Accolas Schwangerschaft auf kreative Weiße mit einzubinden. Das mag vielleicht nicht jedem gefallen, aber ich fands gut umgesetzt und zumindest fügen sich die Puzzleteile bezüglich der Ausschnitte aus der Zukunft in Bezug auf Caroline mehr und mehr zusammen. Auch Enzo und Bonnie gefallen mir gerade sehr gut. Mal schauen wie es da weiter geht und mich freut es, dass man bei Mama Salvatore nun auch mehr Facetten zeigt. Bitte mehr davon.

The Originals ist für mich weiterhin gewohnt stark, denn man hat für diese Staffel nun mal eine sehr spannende Storyline gelegt, deren Roter Faden kontinuierlich gesponnen wird. Ich habe die Rückblicke in die Vergangenheit der Mikaelson sehr gemocht, finde die neuen Figuren äußerst interessant und auch sonst wieder jeder gut mit eingebunden. Hayley die zwischen Jackson und ihrer Familie schwangt, Camie die zur Zielscheibe wird, weil sie in einger Verbindung mit Klaus steht und Davina die sich im freien Fall befindet. Reign geht gerade auch in eine äußerst interessante Richtung, jedoch ist es hier schwer etwas zu schreiben, ohne zu spoilern, weshalb ich mich knapp halte und mich daran erfeue, dass man sich in einem Punkt an die Geschichte hält. Für Mary werden es in der dritte Staffel wirklich äußerst schwere Zeiten, aber Adelaide spielt dies einfach wieder sehr souverän und zeigt was in ihr steckt. Finding Carter ist eine der Serie die vielleicht nicht jedem zusagt, denn es ist nun mal eine Jugendserie. Aber ich mag das für zwischendurch sehr gerne und finde die Figur von Carter nun auch immer symphatischer. So langsam mausert sie sich, versucht ihren Weg zu finden und macht dabei auch mal Fehler. Das ging uns in der Jugend allen so und gerade deshalb kann ich mich gut mit ihr identifizieren. Dazu bin ich ein großer Fan von Max, der immer mehr mein Liebling in der Serie wird. 

Was The Flash angeht bekommt die Serie in der 2.Staffel viel mehr Tiefe und wird immer interessanter. Die Storyline zieht sich endlich wie ein roter Faden durch die Staffel, es gibt weniger "Fälle der Woche" und auch Barrys neue Romanze bringt einen immer wieder zum Schmunzeln. Ich bin wirklich gespannt wie es da weitergeht, vor allem da es im Dezember nach der Pause zwei Crossover Folgen geben wird. Ich verfolge zwar Arrow nicht, aber viele Fans sind gerade davon begeistert und im Gegensatz zu Vampire Diaries und The Originals, wo Crossover rar gesäht sind, liefert die Serie hier wirklich ab. Würde mir das bei diesen zwei Serien auch etwas öfter wünschen. Zu Revenge kann ich nur sagen, dass ich am Anfang von einigen Handlungen etwas genervt war, aber jetzt bin ich an einem Punkt, wo mir die ganze Serie wieder richtig viel Spaß macht und die ersten Geheimnisse endlich ans Licht kommen. Bitte mehr davon. 

Filme: 


Den Anfang machte in diesen Monat ein Familienfilm, denn mit "Paddington" gabs bei uns einen sprechenden Bären. Gut logisch ist das ganze nicht, aber nach der sollte man in diesem Film auch nicht suchen, denn es ist einfach ein wirklich gut gemachter Kinderfilm. Die Bären sehen super aus und man schließt sie auch sofort ins Herz. Am Ende habe ich wirklich mit gefühlt und Paddington die Däumchen gedrückt. Dazu gabs einfach eine Menge zu lachen, denn mit unserer Welt kennt sich der kleine Bär einfach überhaupt nicht aus, sodass ein überschwemmtes Bad zum Alltag gehört. Es war einfach ein bunter Mix aus Humor, Emotionalen und Traurigen Momenten, bei dem auch die Schauspieler für mich abgeliefert haben. Gut nur Nicole Kidman mocht eich nicht so, da sie für mich auch hier keinerlei Mimik zeigen konnte, aber dafür konnte der Rest sich sehen lassen. Für jeden der nun in der Weihnachtszeit einen schönen Familienfilm sehen möchte, der sollte sich Paddington nicht entgehen lassen. Übrigens wird der Bär von Elyas M'Barek gesprochen, eine Stimme die für mich unverkennbar ist. 


Weiter ging es dann mit einem kleineren Liebesfilm, der in der Welt Eliteuniversitäten spielt. Denn "Zugelassen - Gib der Liebe eine Chance" spielt Tina Fey eine Mitarbeiterin in einem Zulassungsbüro in Princeton. Dort möchten jedes Jahr 1000 von Studenten einen Platz ergattern und sie entscheidet, wer zugelassen wird und wer nicht. Die Auswahlkritieren sind hart, doch als sie eine neue Schule besucht trifft sie auf John der ihr mittteilt, das einer seiner Schüler ihr Sohn ist den sie vor Jahren zur Adoption freigegeben hat. Bald merkt Portia wie besonders der Junge ist und versucht ihn in die Elite Uni zu bekommen. Die Storyline ist vielleicht nicht so ausgefallen, denn das alles kennt man ja schon, aber es ist wirklich süß umgesetzt. Gerade die Thematik mit den Eliteunis wird auf lustige Art umgesetzt, gemixt mit etwas Gesellschaftskritik und der Darstellung des Bewerbungswahnsinns. Dazu sieht man wie Portia immer mehr auftaut und auch die Liebesbeziehung  zwischen ihr und John weiß zu überzeugen. Was ich dem Film aber hoch anrechne ist das Ende, dass dann doch etwas anders kommt als gedacht. Somit folgt der Film hier nicht dem typischen Schema und überrascht den Zuschauer. Alles in allem eine tolle Liebeskömodie, die stellenweise ihrem Genre treu bleibt, mit ihrem Ende dann aber überzeugt. 

 Urheberrecht: Constantin Film

Auf Dvd habe ich mir dann endlich mal "City of Bones - Chroniken der Unterwelt" angeschaut. Den hatte ich mir ja im Sommer gekauft und ein Schnäppchen gemacht. Gefallen hat mir die Verfilmung wirklich überaus gut, weshalb ich nicht nachvollziehen kann, warum der Film an den Kinokassen so gefloppt hat. Einen Vergleich zwischen Buch und Film kann ich zwar nicht ziehen, aber als Nicht Buchleser war ich wirklich begeistert. Der Cast passte für mich, ob er das optisch in Bezug auf die Buchvorlage tut kann ich nicht beurteilen, aber schauspielerisch haben alle einen guten Job gemacht. Lily Collins mochte ich schon in "Spieglein, Spieglein" wo sie für mich das bessere Schneewittchen darstellt (Kristen Stewart mochte in dem Jahr nämlich in der Rolle gar nicht), doch zu ihr passte es und auch im Fantasy Film hat sie für mich abgeliefert. Besonders toll waren hier die Effekte, die gezeigt haben, wohin das Geld geflossen ist. Die waren echt beeindruckend und bildgewaltig und da wird es die Serienversion, die bald in den Usa zu sehen ist, wirklich schwer haben. Doch auch die Storyline an sich hat mir zugesagt, da ich wirklich ein Fan dieses Genres bin. Man hat also meinen Geschmack getroffen und ich werde mir die Dvd wohl noch mehrmals anschauen. 


Bei einem Dvd Abend mit meiner Besten Freund haben wir uns auf Prime dann "Insidious 2" angeschaut. Da wir schon gemeinsam den ersten Teil bei ihr zuhause gesehen hatten, war es dann ganz passend, dass wir die Fortsetzung nun bei mir angeschaut haben. Vom Inhaltlichen her wird die Geschichte des ersten Teils fortgeführt und etwas ausgebaut. Teil 1 hatte mir ja damals nicht gefallen, da für mich die Schockmomente zu wenig waren und ich auch den Dämon nicht angsteinflössend fand. Gefürchtet hatte ich mich also nicht, da solche Darstellungen halt oftmals ins lächerliche gehen können. Das war auch beim Vorgänger das Problem für mich, doch beim zweiten Teil hat man wirklich einen richtig guten Job gemacht und konnte mich überzeugen. Es gab einige Schockmomente, wo ich wirklich richtig erschrocken bin, die Geschichte selbst war zwar zu Beginn noch etwas verwirrend, aber nach und nach fügten sich die Puzzleteile logisch zusammen und auch das Ende war passend. Man konnte mich mit diesem Teil einfach viel mehr überzeugen und es ist definitiv eine Steigerung zum ersten Teil. Aus diesem Grund bin ich auch äußerst gespannt auf den dritten Teil. Vielleicht hat man sich da ja noch etwas mehr gesteigert? Würde mich freuen, wenn es den also auch wieder bei Prime gibt. 


Eine weitere Komödie gabs dann mit "The Big Wedding". Der Film lief vor kurzem auf Vox, aber ich wollte ihn mir ohne Werbung auf Prime anschauen. Im Starbesetzten Film geben sich nämlich große Namen wie Katherine Heigl, Robert De Niro, Amanda Seyfried oder Diane Keaton die Klinke in die Hand. Das hat für mich auch den Charme des Filmes ausgemacht, denn die Storyline ist nun wirklich keine neue. Missy und Alejandro wagen den Weg vor den Traualter, doch dieser hat seiner lieblichen, streng katholischen Mutter nicht gebeichtet, dass seine Adoptiveltern geschieden sind. Aus diesem Grund spielen sie für ein Wochenende das glückliche Ehepaar, doch da Don schon eine neue Parterin hat, gibt es Komplikation. Ich denke man kann den Verlauf des Filmes schon anhand der Beschreibung recht gut vorhersagen und kann sich ebenfalls auch denken wie er ausgeht. Somit ist die Handlung selbst nicht unbedingt innovativ, sorgt jedoch für einige Lacher und gerade die Schauspieler holen für mich noch mal einiges raus. Die Chemie passte einfach, die Familie war symphatisch und es ist einfach eine schöne Liebeskomödie für zwischendurch. Man muss nicht groß nachdenken und kann sich mitreißen lassen. Wer auf solche Filme steht (was ich tue), der wird definitiv seine Freude daran haben. 


Damit auch die Action nicht zu kurz kommt habe ich mir mit meinem Dad dann noch die Neuverfilmung von "Robocop" auf Amazon Prime angeschaut. Der Film folgt seinem Original und zeigt, wie aus einem Polizisten der sogenannte Robocop wird: Eine Mischung aus Mensch und Roboter, der fortan für die Sicherheit der amerikanischen Bevölkerung sorgen soll. An sich keine schlechte Idee, aber man legt den Fokus zu Beginn sehr stark auf die Entstehnung des Robocops. Da mag zwar für einige interessant sein, war es für mich aber nicht und sorgte somit zu Beginn für einige Längen und etwas Langweile. Danach nimmt der Film aber an Fahrt auf und baut auch eine interessante Gesellschaftliche Kritik mit ein, denn während zu Beginn im Fokus stand das Leben des Polizisten Alex Murphy zu retten in dem er zum Robocop wird, geht es bald nur noch um das Geld und den Erfolg der "Maschine", die nicht mehr selbst denken soll. Ausgeblendet wird bald, dass in der Maschine noch ein Mensch steckt und das schockiert den Zuschauer definitiv. Schauspielerisch hat Hauptdarsteller Joel Kinnaman als Robocop einen verdammt guten Job gemacht, ebenfalls gut war wie gewohnt Gary Oldman, der für mich einen der symphatischsten Charakteren des Filmes spielt. Wie gewohnt stark waren aber auch Samuel L. Jackson und Jackie Earle Haley. Am Ende hat der Film das Ruder für mich also noch mal rumgerissen und trotz etwas langatmigen Anfang, habe ich es dann nicht bereut ihn gesehen zu haben, auch wenn es nicht der typische Actionfilm ist. 

Im Kino gabs dann noch "Die Tribute von Panem - Mockingy Teil 2" und hier möchte ich noch gar nicht so viele Worte verlieren, da es einfach noch eine ausführliche Kritik dazu gibt. Weiterhin habe ich diesen Monat "Jurassic World" gesehen, jedoch habe ich hierzu schon viele Worte in meiner veröffentlichten Kritik verloren. 

Der November auf meinem Blog:
Was war sonst noch so los? Bleiben wir gleich bei Filmen und Serien, denn auch in diesem Monat gabs zu diesem Bereich wieder einige interessante Beiträge (zumindest hoffe ich, dass sie das auch für euch waren). Den Anfang machten hier meine zwei festen Reihen: der Serien Talk, in dem es vor allem viele große Blockbuster bei Amazon Prime gab, aber auch einige Staffelverlängerungen und die Kino Neustarts. Dort gabs wieder 6 interessante Filme, aus den unterschiedlichsten Genres und einen davon habe ich ja nun schon gesehen. Dazu habe ich euch 5 neue Serien vorgestellt, die in der nächsten Zeit in den Usa anlaufen. Auch hier habe ich versucht euch einen bunten Genremix zu bieten, sodass für jeden Serienjunkie hoffentlich etwas dabei war. Highlight war hier natürlich City of  Bones, auf das in den Usa wirklich schon viele gespannt warten. Den Abschluss machte eine Kritik zum Sommerblockbuster "Jurassic World", bei dem ich der Meinung bin, dass viele ihn schlechter gemacht haben, als er wirklich ist. Mich konnte der Film überzeugen, sodass ich nun gespannt auf eine Fortsetzung warte und ihn jeden, der sich für Dinosaurier interessiert, nur empfehlen kann. 


Persönlich wurde es dann in meinem letzten Monatsrückblick, in dem es erneut einige Höhen und Tiefen gab, die ich beleuchtet habe und meinen Outfitposts. Zum einen war es mir hier wichtig endlich einmal über die besondere Freundschaft von mir und meinem Besten Freund zu schreiben, da wir uns einfach schon ein Leben lang kennen und immer füreinander da sind. Gerade sein Geburtstag hat sich da angeboten, um einmal Danke zu sagen. Jedoch war ich auch ehrlich in Bezug auf meine Kurven: ich bin nun mal kein Skinny Model, sondern habe Rundungen. An manchen Tagen liebe ich die, an anderen eher nicht und somit gabs mal einen ganz ehrlichen Beitrag zu dieser Thematik. Im letzten Monat habe ich euch aber auch erneut an meinem Studium teilhaben lassen und die Inhalte des 2.Semesters vorgestellt. Hierbei freut es mich sehr, dass der Beitrag bei euch so angekommen ist und immer wieder euer Interesse weckt. Es sind auf jedenfall noch einige Posts für die Reihe geplant. 


In Sachen Vernetzung gabs 4 Blogvorstellungen: Helena, Anastasia, Tenzi und Tami. Alle Blogs lese ich hier diesmal auch selbst und hoffe, dass die Mädels ein paar Abonennten dazu gewinnen konnten. Dazu hat sich unsere kleine Blogparade "Fotografische Reise" dem Ende entgegen geneigt. Unter dem Motto "Rund um die Fotografie" gabs von mir eine kleine Linkliste mit Tipps und Tricks. Und wenn wir schon bei Linklisten sind, natürlich gabs im letzten Monat auch wieder meine Lieblingsklicks, die erneut prall gefüllt waren.  


Anlässlich von Weihnachten gabs dann auch mal wieder was zum Thema "Food", denn auch diesen Advent lasse ich es mir nicht nehmen meine Plätzchenrezepte mit euch zu teilen. Den Anfang machen Kakao Haufen, die wirklich richtig einfach und flott gemacht sind, aber dafür umso besser schmecken.

Was war bei euch im November los?
Welche Filme / Serien habt ihr gesehen?
Welche Bücher gelesen?
Und auf was freut ihr euch im Dezember?
 

Kommentare:

  1. Wieder ein sehr interessanter, ausführlicher Rückblick. Schön, dass Du soviel Mühe hineinsteckst, das muss ich immer wieder anerkennen. Danke auch, dass Du mir erhalten bleibst =) und ich verstehe, dass Du mit der Blogvorstellung etwas warten willst.

    Nerique

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für deine liebe Worte, ich freue mich jedes Mal sehr darüber. Danke auch für dein Verständnis. Ich würde sagen wir verbleiben so, dass du mir Anfang Januar einfach noch mal ne Mail schreibst, dann schick dir die Fragen zu ;).

      Löschen
  2. Haha, das mit dem ausführlichen Rückblick wollte ich auch gerade schreiben, das lass ich das Nerique mir zuvor kam. Wirklich schön, wieviel Zeit Du dir immer nimmst ;-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Herzlichen Glückwunsch zum Zweittantendasein! Einen schönen Rückblick hast du da geschrieben... aber als ich "The Flash" gelesen habe, musste ich direkt mal schnell weiterscrollen, die Serie hab ich nämlich vor ein paar Tagen angefangen =)
    Love, Héloise
    Et Omnia Vanitas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für die lieben Worte :). Uih dann wünsche ich dir mit The Flash noch ganz viel Spaß, die Serie ist echt super. Hat wirklich die passende Mischung aus Humor, Spannung und Action.

      Löschen
  4. Deine Outfits haben mir am besten gefallen bisher! Trifft einfach total meinen Geschmack und stehen dir beide super :) bei mir war im November so mittelviel los, wie du sicherlich weißt war ich ja im Urlaub für ne Woche und danach pleite haha :D wie das halt so ist nachm Urlaub. Also ging nicht mehr viel außer Filmabenden mit Freunden oder meinem Papa xD mein eines Buch hab ich auch endlich fertig gelesen, hab dafür irgendwie viel zu lang gebraucht weil ich immer so fertig war nach dem arbeiten. Aber habs trotzdem geschafft mein 2 Bücher pro Monat Pensum zu erreichen und nebenbei auch jede Menge Zeitschriften gelesen, bin voll süchtig geworden haha :D im Dezember freu ich mich natürlich aufs Weihnachtsessen, das ist das beste an dem ganzen kitschigen mediengeilen übertriebenen getue von heiler Welt ;) und natürlich die freie Zeit mit der Familie!!!

    Hab übrigens auch grad meinen Monatsrückblick der letzten zwei Monate veröffentlicht und würde mich sehr über deine Meinung/Rat freuen, da ich nicht weiß ob ich es nächstes Jahr weiterführen soll oder monatlich machen soll?!?!?! Weiß nicht ob ich dazu zu faul bin :D also kommt auf meine Leser an xD

    Liebe Grüße <3
    deine Jasmin von nimsajx.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, das freut mich sehr zu hören :). Ich muss aber auch sagen, dass ich was Outfits anbelangt sich da durch den Blog auch einiges getan hat. Ich werde da einfach etwas sicherer, probiere auch mal was aus und vor der Kamera werde ich auch lockerer. Am Anfang war ich echt etwas verkrampft, unsicher und wusste nicht so recht wie ich jetzt posen soll. Aber sowas spielt sich ja dann doch sehr schnell ein.

      Sehs positiv: Dafür warst du im Urlaub und hast da ja einiges erlebt, das toppt einfach nichts. Haha ich freue mich auch am meisten aufs Weihnachtsessen xD. Da schlag ich mir echt immer den Bauch voll, aber gehört irgendwie dazu.

      Löschen
  5. Das currently watching an der Sidebar finde ich klasse! Bisher ist es mir noch gar nicht aufgefallen, also gut das du es erwähnt hast ^^ Coppenrath und Wiese liebe ich auch total und Kuchen sowieso... und Kekse.. und Schokolade.. Plätzchen?! ALLES :D Ich bin so ne total süße, ich brauch auch immer nach allem irgendeinen Nachtisch und wenn's nur en Stück Schokolade ist. Ich freue mich richtig am Wochenende jetzt nach Hause zu fahren, denn da gibt es schon ein paar Plätzchen. Ach und einen runden Geburtstag, da gibts dann bestimmt auch viel zu essen.

    Und vielen Dank für dein Kommentar ;-)
    Schade aber wenn du mal ein Rezept findest, bei dem die Plätzchen weich werden, sag mir unbedingt Bescheid! Danach bin ich immer auf der Suche aber gefühlt gibt es das gar nicht so oft. Ich habe mich aber auch schon oft gefragt, woran es liegt das manche weich werden und andere nicht… dann könnte man ja gezielter suchen.

    Genau so sehe ich das auch! Und dann gibt es so oft etliche 3D Vorstellungen und kaum noch 2D, obwohl ich bis heute keinen kenne, der sich an dem Effekt erfreut. Ich frage mich, ob sie da jemals ne Umfrage gemacht haben oder einfach alles alleine umgestellt haben. Essen und Trinken hole ich mir mittlerweile auch gar nicht mehr. Früher ab und zu aber in Koblenz sind mir die Schlangen auch immer zu lange an der Theke.
    Och, ich bin da mittlerweile relativ resistent mit komischen Charakterhandlungen. Mich hat das früher so oft gestört und das bei fast jedem Film, dass ich es irgendwann mit „scheint ja normal zu sein“ abgehakt habe.

    Da hast du definitiv auch wieder Recht! Genau so muss man das auch machen, denn immerhin bloggt man für sich und weil man es eben gerne tut. Ich schreibe ja auch über den Happy Planner, wobei ich glaube, von meinen direkten Lesern besitzt ihn keiner. Aber ich liebe es einfach so sehr und lese auch super gerne auf anderen Blogs darüber oder schaue mir deren Gestaltung an. Oh ja, ich glaube da hast du dann ein spannendes Projekt für zwischen den Jahren. Ich freue mich auf jeden Fall sehr auf den Beitrag ;-) mich interessiert Geschichte ja auch unheimlich aber momentan bin ich echt mit dem Studium und den vielen Referaten so ausgelastet, dass für reines Interesse oder den Blog nicht mehr so viel bleibt. Umso schöner, dass ich es dann bei dir nachlesen kann!

    Das glaube ich auch, sie haben wirklich eine spannende Staffelendszene gewählt. Murphy ist mir immer noch unsympathisch, nach seinem unschönen Start, direkt nach der Landung auf der Erde. Mal schauen, ob ich mit ihm noch Frieden schließe.
    Ich schließe mich deiner Aussage komplett an, der König, der zukünftige König und Ophelia mag ich richtig gerne, deshalb verfolge ich die Serie auch weiter. Das andere drum herum, dieses intrigante ist nicht so meins. Ich arbeite immer Mittwoch in meinem Nebenjob und mag es mittlerweile super gerne, nach Hause zu kommen und eine Serie schauen zu können. Deshalb bleibe ich mal dran und schaue was noch passiert.

    AntwortenLöschen
    Antworten


    1. Da hast du allerdings Recht, Gestik und Mimik machen ja doch viel aus. Ich finde es immer unheimlich toll, wenn ein Mensch Humor hat und man mit ihm scherzen kann. Über das Internet würde da auch einfach das Lachen bzw. lächeln fehlen. Auch das zueinander hingezogen fühlen, geschieht denke ich nur, wenn man dem anderen gegenüber sitzt.

      Jaaa, ich habe es die Tage gesehen und kann es kaum erwarten anzufangen. Mit Lost bin ich seit gestern fertig und muss gestehen, dass mir das Ende auch nicht so gut gefallen hat. Ich fand die einzelnen Erinnerungsmomente der Personen super liebevoll gemacht und es hat mich auch sehr gerührt aber das Ende war einfach nicht Rund. Wie du auch geschrieben hast, zu vieles bleibt unbeantwortet, was einfach stört! Zu einem Ende das Zusammenpasst gehört es für mich dazu, dass man auch die ganze Serie verstehen kann. Obwohl wir ja relativ zeitnah, ohne große Pausen die Serie schauen konnten, haben wir beide viele offene Fragezeichen. (Also, wir sind noch in Kontakt, falls du dich gerade wunderst ^^) Die Serie an sich, die Idee dahinter fand ich wirklich klasse aber im Laufe der Staffeln haben sich die Produzenten wohl etwas zu sehr in der Geschichte verstrickt, schade.

      Löschen
    2. Dankeschön, ja dachte mir, dass das doch ne gute Idee ist um euch so mal auf dem Laufenden zu halten, was bei mir gerade läuft xD. Muss in der nächsten Zeit jetzt unbedingt noch meine Kritiken zu den Serien bringen, die ich im Sommer geschaut hatte. Ja ich brauch auch immer was Süßes zum Nachttisch, kenne ich nur zu gut. Da sind wir uns wirklich verdammt ähnlich. Auch nach nem langen Uni Tag brauch ich für die Heimfahrt unbedingt meinen Schokoriegel, da tanke ich dann irgendwie auch Energie auf xD. Und nach nem stressigen Tag ist Schokolade ja auch nicht so verkerht, ist ja schon bewießen das es in Maßen sogar gesund ist, weils einfach glücklich macht. Uih bei dem Runden Geburtstag wünsche ich dir viel Spaß, bei uns stand letztes Wochenende einer an und da habe ich auch zu viel gegessen über Kuchen und Torte, hin zum Abendessen und dann noch dem Nachtisch.

      Schau doch mal auf Chefkoch nach Rezepten. Hilfreich sind da immer die Kommentare, da gehen viele auch auf sowas ein und schreiben noch was dazu. Da hatte ich bisher wirklich nur Rezepte gefunden, die dann auch richtig gut waren und geschmeckt hatten.

      Naja 3D war halt damals einfach eine der neuen Filmtechniken, wo viele halt noch mehr Geld gewittert hatten. Es gab ja auch mal die große Diskussion, ob es das Kino der Zukunft werden wird, aber ich denke davon sind wir derzeit noch etwas entfernt. Irgendwann vielleicht mal, wenn das dann vom Geld her auch wieder etwas billiger wird und man keine Probleme davon bekommt ,aber gerade steckt das für mich auch erst in den Kinderschuhen.

      Ich glaube vor und über die Weihnachtszeit ist es wirklich an jeder Uni stressig. Ich muss gerade auch echt viel machen und auch in den Ferien 3 Referate vorbereiten. Wird also auch echt viel werden, aber man hat halt generell doch noch etwas mehr Zeit für den Blog und kann sich auch mal nen Tag Auszeit nehmen wo man sagt, da tippe ich mal was. Also ich mag deine Beiträge zu dem Planer auch sehr. Wie du schon sagtest habe ich zwar keinen, aber ich schaue mir gerne an wie andere das gestalten und finde das auch sehr interessant.

      Löschen
    3. Also ein Symphatieträger ist er für mich jetzt auch noch nicht ,aber in der letzten Staffel gab es gegen Ende dann doch noch ein paar Momente wo er gezeigt hat, dass er doch noch mit Menschen fühlen kann. Mal schauen, ich hoffe da findet noch eine Entwicklung statt und er bekommt noch ein paar Ecken und Kanten. Gerade weil dieser Handlungsstrang ja mit ihm aufgebaut wird, denke ich, dass wir da noch mehr Facetten sehen werden. Die Zwei erinnern mich aber sehr an William und Kate, die hat man für die beiden sicherlich zum Vorbild genommen. Für mich ist The Royals wirklich eine Serie, die man nebenbei schauen kann. Lustig für zwischendurch, nichts wo man viel nachdenken muss, aber dafür halt auch ohne wirkliche Tiefe. Die fehlt mir nämlich immer noch, auch wenn es hier und da mal durchblitzt. Aber ich glaube viel Tiefe ist da auch gar nicht gewollt.

      Das finde ich aber toll, dass ihr noch Kontakt haltet. Ist doch schön wenn daraus eine Freundschaft wird und man sich weiterhin über die Dinge austauscht die man gemeinsam mochte. Also für mich war das mit Lost von Anfang an des größte Problem, wie gesagt deshalb hatte ich ja auch irgendwann abgebrochen. Ich hatte es ja mit langen Pausen gesehen, da ich die Free Tv Ausstrahlung auf Pro Sieben verfolgt habe und somit war auch nicht immer alles noch im Gedächtnis und dann wurde es sehr verwirrend. Irgendwann habe ich dann gar nichts mehr geblickt, hatte auch keine Lust mir alle Dvds zu kaufen und das noch mal anzuschauen und habe dann aufgegeben. Vom Ende waren ja viele enttäuscht, somit verspüre ich auch gar nicht die Lust, mir das noch mal anzuschauen. Übrigens wird "The Shannara Chronicles" nun wohl doch nicht auf Rtl 2 sofort nach Us Start ausgestrahlt, sondern die Rechte daran hat sich nun Amazon Prime gesichert und bringt nach einen Tag nach Us Ausstrahlung jeweils die Folge im Originalton und der synchronisierten Version. Freue mich da im Januar schon sehr drauf, weil ich mir die dann auch wöchentlich anschauen werde. Prime wird echt immer besser und besser. Die sichern sich gerade echt einige Serien schon kurz nach dem Start.

      Löschen
  6. Oh so ereignisreiche Monate lassen mich auch immer alt fühlen ;) weil man da noch mehr das Gefühl hat, dass sie Zeit so schnell vergeht.
    Herzlichen Glückwunsch zum zweiten Mal Tante sein. Ich kann bei unseren Kleinen immer kaum glauben wie groß die schon geworden sind.
    Liebe Grüße und jetzt einen etwas erholsameren Dezember. Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, ich bin gerade ja fasziniert davon wie klein der Kleine ist xD. Aber natürlich geht das auch ganz schnell, dass sie dann schon laufen, die ersten Worte sprechen, da rennt die Zeit ja auch und jedes Mal sieht man wie sich so ein Kind mehr und mehr verändert.

      Löschen
  7. Toller Rückblick ♥
    Nun hast du mich auf "Paddington" aufmerksam gemacht, ich kenne den Bären bereits aus meiner Kindheit und der Film klingt lustig :)
    Grüsse ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, der ist auch echt wunderschön und passt perfekt in die Vorweihnachtszeit.

      Löschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...