SOCIAL MEDIA

Samstag, 7. November 2015

Monatsrückblick Oktober - Geburtstagsmarathon, Private Probleme und zurück in den Alltag

Das Jahr neigt sich erneut seinem Ende entgegen und ehrlich gesagt bin ich darüber auch gar nicht Traurig, denn 2015 war nicht unbedingt mein Jahr. Klar es gab viele schöne Moment, mehr als mir vielleicht gerade bewusst sind, aber auch einige Horrornachrichten und gesundheitliche Probleme. Das alles machte auch vor dem Oktober nicht Halt, bei dem ich somit erneut durch ein Wir War an Gefühlen gegangen bin, aber auch zurück in den Alltag musste. Die Uni ging wieder los, ich erfuhr was mich in diesem Semester erwartet und welche Prüfungsleistungen ich erbringen muss. Zwar habe ich in diesem Semester nur sehr wenig Uni, dafür aber umso mehr Zuhause zu tun. Jedoch tut mir der Alltag gut und somit hoffe ich, dass es im November erneut aufwärts geht. Nun erstmal zu all den schönen Momenten, die ich im Oktober hatte.


Mein Oktober via Instagram:
Durch den Start des neuen Semester war ich auf Instagram nicht mehr so aktiv wie im letzten Monat, da ich derzeit viel über Texten hänge, Referate vorbereite und es somit einfach nichts spannendes zu zeigen gibt. Doch trotzdem sind einige Bilder online gegangen, die einen Einblick in mein privates Leben geliefert haben. Wer mir folgen möchte kann dies unter Smalltownadventure tun. Ich freue mich über jedes Gesicht.


1. Gleich zu Beginn des Monats musste ich eine Klausur schreiben, die richtig gut lief und belohnt habe ich mich danach mit einem leckeren Donut. Wie ihr seht stammt dieser noch aus einem ganz süßen Laden und keiner großen Kette. Geschmeckt hat er bei einer Folge How to get away with Murder auch sehr.
2. Dazu gabs noch ein Selfie auf dem Heimweg mit richtig zersausten Haaren. Juckt in der Klausur ja niemanden, da ist man eher auf sich selbst fixiert.
3. Einen Samstagabend den ich im Kreise von Freunden verbracht habe und der sehr lustig war. 


4. Sonntag ist bei mir bekanntlich ja relaxen angesagt, denn so einen Tag braucht man auch einfach mal. Und was gibt es schöneres als nen leckeren Kakao und eine Folge der neusten Suchtserie. Zu dieser Zeit hatte ich mir die 1.Staffel von The Fosters angeschaut.
5. Vor meinem Geburtstag standen aber noch andere im Verwandtenkreis an, somit gab es echt extrem viel Kuchen in diesem Monat. 
6. Ein Selfie von meiner Geburtstagfeier. Freitags wurde mit der Verwandtschaft gefeiert, am Samstag folgte dann die Party im Freundeskreis. Waren wirklich zwei anstregende, aber sehr lustige Tage. Samstags war ich glaub ich erst um halb 5 im Bett. 


7. Mein Dad hat in diesem Monat auch ältere Bilder von unserem Hund entdeckt. Wir mussten ihn ja leider vor ein paar Jahren einschläfern, somit war das wirklich eine tolle Erinnerung. 
8. Throwback Thursday. Wie ihr seht wurde das Posen schon früh geübt und mutig war ich schon immer. 
9. Auf gehts zum Geburtstag meiner kleinen Nichte, die ein Jahr alt wurde. Am meisten hat sie sich übrigens über den Kuchen gefreut. 


10. Ich liebe Croissants, somit gibt es die auch öfter zum Frühstück mit Nutella und Cappucino.
11. Nachdem ich am Freitag richtig viel Stress hatte, bis ich nen Arzt gefunden habe, gabs danach ne leckere Pizza: Schinken, Tomaten und Artishoken. 
12. Zeit für einen Spaziergang und da ich meine Spiegelreflex Kamera wie immer vergessen hatte, habe ich mich mit dem Handy ausgetobt. 

Meine Outfits im Oktober:
Aufgrund des regnerischen Wetters und meiner Augenentzündung (die ja leider immer noch da ist), bin ich leider nicht so zum Fotos machen gekommen, wie ich es mir gewünscht hätte. Vor allem jetzt ärgert es mich natürlich, dass ich das schöne Wetter nicht für ein paar Outfitpost nutzen kann, sondern ständig Augentropfen träufeln muss. Ich hoffe, dass das Wetter noch etwas anhält und ich dann nächstes Wochenende ein bisschen was nach- und vorshooten kann. Trotz allem bin ich mit meinen Kombinationen zufrieden, weil sie mir richtig gut gefallen haben. Es gab typische herbstliche Looks, die ich auch wirklich im Alltag trage.



Gelesen / Gesehen im Oktober:

Urheberrecht: Carlsen Verlag

Gelesen: Zumindest ein neues Buch habe ich im Oktober angefangen, denn zeitlich passt der Jugend Mysterythriller "Sag nie ihren Namen" perfekt zu Halloween. Im Mittelpunkt steht ein Mädcheninternat, auf dem die Schülerin zu Mitternacht das Kinderspiel "Bloody Mary" spielen, immerhin tun Jugendliche auf der ganzen Welt das auch und was sollte also schon passieren. Jedoch beginnen sich bald mysteriöse Vorfälle zu häufen und die Gruppe zweifelt daran, ob das ganz wirklich nur ein Spiel ist. Zugegeben ich habe erst die ersten 3 Kapitel gelesen, die zwar interessant waren, aber noch nicht gruselig. Jedoch kann ich mir gut vorstellen, dass das ganze noch richtig interessant wird. Der Grund warum ich noch nicht weitergelesen habe ist der, dass ich derzeit sehr viele Texte für die Uni lesen muss und da bleibt das private Lesen immer etwas auf der Strecke.

Gesehen:
Serien: Der Herbst bedeutet immer, dass meine absoluten Lieblinge zurück auf die Bildschirme kehren und so bin ich nun schon voll in den neuen Staffeln von "The Vampire Diaries", "The Originals" und "Reign". Gespannt war ich hierbei natürlich am meisten auf "Vampire Diaries", denn schon im Finale der letzten Staffel wurde deutlich das sich durch Ninas Ausstieg einiges verändern wird. Und die ganze Serie fühlt sich auch wirklich komplett anders an, aber positiv anders. Wir konzentrieren uns wieder mehr auf die Storyline, man schafft es endlich auch Enzo und Matt auf eine interessante Art und Weiße einzubringen und die Heretics bieten einige interessante Richtungen. Dazu noch der mysteriöse Blick 3 Jahre in die Zukunft, bei dem man unbedingt wissen möchte, was mit unseren Lieblingen passiert ist, macht das ganze wirklich richtig spannend.

Ebenfalls sehr gut gefällt mir auch die Richtung die das Spin Off geht. Erneut steht hier die Thematik "Familie" im Mittelpunkt und wer meint, dass man da schon alle Ideen ausgeschöpft hätte liegt falsch. Dazu begegnen uns viele Charaktere aus der Vergangenheit der Urvampire, die natürlich für viele Rückblicke sorgen und auch Cami gefällt mir immer besser. Auch "Reign" hat im Tempo ganz schön angezogen und in der 3.Staffel begegnet uns auch endlich Elizabeth I, die es definitiv in sich hat. Es ist kein Geheimnis, dass Mary und Elizabeth Rivalen sind, deren Rivalität in Marys Tod endet. Dem kann sich natürlich auch "Reign" nicht entziehen, weshalb es für Mary immer bedrohlicher wird. Zudem haben die Macher schon angekündigt, dass sich in dieser Staffel die Prophezeiung erfüllen wird, denn in diesem Punkt möchten sie die Geschichte nicht neuschreiben.

Auf Prime gabs bei mir die 1.Staffel von "The Fosters" und "Agents of Shield". Beides zwar sehr unterschiedliche Serien, die mir aber richtig gut gefallen haben. Vor allem bei letzterem hätte ich das nicht gedacht, aber ich kann wirklich sagen, dass ich zum Fan wurde. Im Comicbereich gabs bei mir übrigens noch das Finale von "Gotham", das ich sehr gelungen fand und "The Flash", das ja eh meine Liebling aus dem Genre ist.

Filme:


Letzten Monat gab es passend zur Jahreszeit wirklich einige Horrorfilme bei mir, den Anfang macht zu Beginn "Julias Eyes", ein spanischer Schocker, in dem Julia versucht den Selbstmord ihrer Schwester aufzuklären und bald herausfindet, dass diese kurz zuvor einen Mann kennengelernt hat. Dieser ist jedoch unauffindbar, während Julias Augenlicht immer weiter schwinded. Den Film selbst würde ich jedoch eher als Thriller, als als Horrorfilm bezeichnen, den wirklich schocken konnte er mich nicht. Vielmehr hat man mit den Ängsten der Zuschauer  gespielt und eine interessate Katz-Maus-Situation geschaffen, die sich im Finale entlädt. Julia war zudem eine wirklich symphatische Figur, deren eigenen Ängste man richtg gut nachvollziehen konnte. Als Psychothriller hat man somit gute Arbeit geleistet, als Horrorfilm geht das Ganze aber wie gesagt bei mir nicht durch. Somit soltet ihr ihn euch nur anschauen, wenn ihr Fan von Thriller seit.


Gefolgt wurd dies von "The Crazies", wo in einer Kleinstadt die Menschen plötzlich beginnen Amok zu laufen, weshalb sich das Militär auf brutale Weiße einschaltet und alle Infizierten ausschalten möchte. Dieser Horrorfilm ist zwar schon etwas älter und lief auch schon öfter im Tv, aber dort habe ich ihn bisher immer verpasst. Auch hier hat mir die Idee an sich super gefallen und die wurde auch wirklich gut umgesetzt, stellenweiße auch sehr actionreich. Die Erklärung für das ganze war gut gemacht, hätte aber an manchen Stellen noch etwas tiefer gehen können, trotzdem schockiert der Film an einigen Stellen und man fiebert mit den Überlebenden mit. Das Ende war leider sehr aprupt und somit gewöhnungsbedürftig, aber für einen Horrorfilm komplett ausreichend.


Um etwas Abwechslung rein zu bringen gabs den Fantasyfilm "Hüter der Erinnerung - The Giver", der in einer dystopischen Welt ohne Gefühle, Emotionen oder Farben spielt, um die Gleichheit der Menschen zu wahren. Durch dieses System konnte man den Frieden auf der Welt sicherstellen. Doch als Jonas zum nächsten Hüter der Erinnerung auserkoren wird, lernt er das es noch viel mehr gibt und beginnt das System in Frage zu stellen. Die Idee hatte mich damals schon gereizt, weshalb ich wirklich gerne ins Kino wäre. Da dies nicht klappte, habe ich mir den Film nun gemütlich auf Prime angesehen und bin etaws Zwiegespalten. Die Idee an sich finde ich immer noch super, auch das System an sich schockierte einen als Zuschauer und die Bilder aus unserem Leben, haben noch mal gezeigt wie schön dieses doch ist. Aber das Ende selbst war dann etwas lasch und abrupt. Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass da noch was kommen müsste und das man mehr hätte rausholen können. So wirklich viel Widerstand musste Jonas sich nämlich nicht aussetzten, da haben andere Filme aus diesem Genre einfach einen besseren Job gemacht. Jedoch weiß ich nun auch nicht, ob das im Buch ebenso gelöst wurde oder ob dieses spannender ist. Aber ich wurde 90 Minuten gut unterhalten, weshalb ich es nicht bereue den Film angeschaut zu haben.

Urheberrecht: Warner Bros. Germany

Nachdem viele von "The Conjuring - Die Heimsuchung" geschwärmt haben, habe ich mir vor kurzem den Film auch endlich auf Dvd zugelegt. Erzählt wird hier der prominenteste Fall der paranormalen Ermittler Ed und Lorraine Warren, die versuchen einer Familie zu helfen, an die sich ein Geist geheftet hat. Bis dahin hört es sich nach einem typischen Film aus dem Genre an, jedoch  zählt "The Conjuring" für mich zu den besten Horrorfilmen der letzten Jahren. Nachdem er sich kurz warm gelaufen hat, kommt auch ein Schocker nach dem nächsten und das ganze gipfelt in einem wirklich spannenden Finale. Hier waren wir uns alle einige ,dass dieser Film wirklich der Hammer ist und der Kauf der Dvd sich gelohnt hat. Das liegt natürlich vor allem auch an der talentierten Vera Farmiga, die mich nicht nur in Bates Motel von sich überzeugen kann, sondern auch hier. Sie spielt die Rolle einfach verdammt gut und glaubhaft. Schade, dass die Vorgeschichte von Annabelle, die ja auch im Film erwähnt wird, bei diesem Tempo, der Spannung und den Schockern nicht mithalten konnte. Da fand ich die Puppe ja fast schon in den paar Szenen, die sie hier hatte gruseliger als im gesamten Spin Off. Allen Horrorfans kann ich diesen Film also wirklich nur empfehlen.


Liebestechnisch gabs im letzten Monat "Alles eine Frage der Zeit", der schon länger auf meiner Amazon Watchliste stand. Ich habe hier ja schon öfters betont wie sehr ich Rachel McAdams mag und auch hier spielt sie eine Hauptrolle. Interessanterweiße verbindet dieser Film das Element Zeitreisen mit einer wunderschönen Liebesgeschichte, in dem Tim mit 21 Jahren von seinem Vater erfährt, dass alle Männer ihrer Familie durch die Zeit reisen können. Kurzerhand nutzt er dies um die wunderschöne Mary für sich zu gewinnen und alle peinlichen Momente zu seinen Gunsten zu verändern. Jedoch bringt das auch Risiken mit sich, die einem im Film erläutert werden. Zwar fand ich "Alles eine Frage der Zeit" etwas langgezogen ,doch trotzdem war es eine lustige und schöne Geschichte, bei der man natürlich mit Tim und Mary mitfiebert. Beide sind zwar sehr unterschiedlich, passen aber gerade deshalb richtig gut zusammen. Im Film begleiten wir beide fast ihr gesamtes Leben: über das Kennenlernen, das Zusammenziehen, die Hochzeit, bis hin zu den eigenen Kindern. Gerade Tims Zeitreisen sorgen dann immer wieder für die lustigen und spannenden Momente, da man sich immer fragt, was er verändert hat und ob sich vielleicht mehr änderte, als er das möchte. Von mir gibt es eine klare Ansichtsempfehlung, für alle die auf das Genre stehen.


Ein Film an den ich so gar keine Erwartungen hatte war "Elysium", hier hatte ich eigentlich mit einem typischen Actionfilm gerechnet, wurde dann aber wirklich überrascht. In der Zukunft ist die Erde kaum noch bewohnbar und während die Reichen sich ins All abgesetzt haben, um weiterhin im Luxus leben zu können, bleiben die Armen zurück. Diese versuchen alle durch harte Arbeit irgendwann nach oben zu gelangen, wo  die Menschheit zudem auch Ewig lebt, während die Zeit auf der Erde begrenzt ist. Als Max mit Strahlen verseucht wird und nur noch wenige Tage zu leben hat, begibt er sich auf eine Gefährliche Mission, die beide Welten zusammenbringen könnte. Bei einem solchen Film hätte ich gar nicht so eine gute Gesellschaftskritik erwartet, doch genau die liefert er und lässt uns an vielen Stellen, wo die Reichen jegliche Krankheiten heilen und die Menschen auf der Erde an genau demselben Leiden sterben, wirklich schockiert zurück. Neben vielen Actionreichen Szenen war dies für mich auch die Stärke des Filmes, dadurch gibt es nicht nur Geknalle, Explosionen und Kämpfe, sondern auch eine wichtige Tiefe, die ich in solchen Filmen ab und an vermisse. Zu lachen gibt es hier nur wenig, dafür wird die Spannung aber konstant aufrecht erhalten, sodass ich mich  zu keinem Moment gelangweilt habe. Matt Damon hat mir übrigens in diesem Film äußert gut gefallen, auch wenn ich sonst eher wenig mit ihm anfangen kann. Empfehlen würde ich den Film jeden, der mal etwas anderes als den typischen Actionfilm sehen möchte.


Ein Actionfilm der wirklich seinem Genre treu bleibt war bei mir im letzten Monat "White House Down". Als bekennender Channing Tatum Fan, konnte ich mir diesen Film natürlich nicht entgehen lassen und wurde auch hier nicht enttäuscht. Klar im Gegensatz zu "Elysium" kracht und knallt es hier ganz schön, aber ab und an muss so was auch mal sein. Zumal die Storyline selbst auch nicht mehr hergibt, denn wie der Name schon sagt, fällt im Film das Weiße Haus, während der Personenschützer Cale gerade durch dieses ein Tour mit seiner Tochter macht. Als der Angriff geschieht versucht er nicht nur sie zu schützen, sondern auch das Leben des Präsidenten zu retten. Sehr gelungen fand ich hier vor allem die humorvollen Momente, die den Film etwas leichter machten und einen Kontrast zu all den actionreichen Szenen bildeten. Dazu haben Jamie Fox und Channing Tatum für mich einfach gut harmoniert, ein Grund warum ich den Film wirklich genossen haben. Jedoch sollte man definitiv auf Action stehen, um mit diesem Film warm zu werden, denn eine wirklich ausgefallene, innovative Storyline gibt es hier nicht.


Und anlässlich von Halloween gabs bei mir noch einmal zwei weitere Horrorfilme. Bei "Inside the Darkness - Ruhe in Frieden" handelt es sich um einen Teenie Horrorfilm, bei dem zwei Jugendliche den Tod ihres Freundes rächen wollen. Zugegeben es dauert etwas bis er anläuft, so richtige Innovationen habe ich vermisst, aber zumindest Dennis Quaid hat den Soziopathen der mit allem davon kommt gut gespielt. Die Storyline an sich unterscheidet sich aber kaum von schon gesehenen Filmen, somit konnte er mich nicht komplett von sich überzeugen, war aber nun auch nicht so schlecht ,dass ich mich geärgert hätte ihn gesehen zu haben. Für jemanden der halt auf den typischen Teen Horror steht, ist der Film sicherlich gut geeignet, andere sollten lieber die Finger davon lassen.

 Urheberrecht: Capelight Pictures 

Erneut eingangen bin ich dann leider mit "Der Babadook", diesen Fim hatte ich ja zum Geburtstag geschenkt bekommen, da er ja sehr gelobt wurde. Gefallen hat er mir aber leider gar nicht. Es gab einfach viel zu viele Längen im Film und auch mit den Charakteren wurde nicht warm. Samuel ging mir eigentlich am Anfang nur auf die Nerven und die Mutter hat das ganze auch nicht besser gemacht. Was soll ich sagen, wenn die Charaktere schon nicht passen, dann hat es die Storyline nun mal auch mehr und bei der dachte ich, dass man mehr in die Monsterrichtung gehen würde, aber am Ende war es ja eher Besessenheit. Besagtes Ende fand ich dann leider auch noch mal richtig unpassend und auch unrealistisch. Somit war es wirklich nicht mein Film und ich kann all den positiven Meinungen einfach nicht zustimmen.


Der Oktober auf meinem Blog:

Bleiben wir gleich mal bei Serien & Filmen, denn zu dieser Thematik gab es bei mir im letzten Monat wieder einige Beiträge. Angefangen natürlich mit meinem Serien Talk, bei dem ich euch diesmal erneut einige neue Serienprojekte vorstellte und euch die Amazon Pilot Season näher brachte. Anlässlich des Serienfinales von "Under the Dome", gab es dazu auch noch meine Gedanken zur kompletten Verlauf der King Serie und der Auflösung an sich. Denn die verstehe ich immer noch nicht so ganz und wirkliche Antworten konnte ich leider auch mit euch nicht finden. Dazu war ich aber auch erneut ein Teil von Katies Serienblogparade, die drehte sich diesmal um unsere sogenannten "Guilty Pleasures", also Serien die man verfolgt, obwohl sie vielleicht nicht unbedingt die logischsten Storylines haben. Ich habe euch 3 Serien vorgestellt, die allesamt etwas leichter sind, die ich aber trotzdem gerne schaue. Am Ende des Monats gab es dann noch mal ein kleines Filmspecial zum Thema "Halloween", wo ich euch mal Horrorfilme vorstellte, die noch auf meiner Watchliste stehen. Eine lustige Idee war hingegen der Tag "Rip it or Ship it", bei dem man  ganz wild Serienfiguren mit einander paart. Bei mir gab es definitiv eingie lustige Kombinationen, bei denen ich es nicht immer leicht fand zu entscheiden, ob es nun wirklich passt oder nicht. Aber am Ende habe ich glaube ich nen guten Job gemacht. Und fast hätte ich es vergessen: einen Rückblick zur letzten Vampire Diaries Staffel gab es ja auch noch, denn die hat mir persönlich wirklich sehr gut gefallen und bietet aufgrund von Ninas Ausstieg sehr viele emotionale Momente.


Persönlich wurde es dann erneut in meinem "Monatsrückblick", bei dem ich mal wieder die Highlights des letzten Monats beleuchtet und euch auch zeigt, was auf Instagram bei mir los war. Philosphischere Töne gabs wie immer in meinen Outfitpost, bei dem ich einmal über das Thema "Streit" geschrieben habe und wie ich damit umgehe und euch im nächsten noch die Vor- und Nachteile des Landlebens näher gebracht habe. Denn auch wenn ich in meiner Jugend manchmal richtig unzufrieden war, weiß ich nun die Vorteile des Landlebens zu schätzen. Anlässlich meines Geburtstages habe ich euch aber auch auf eine modische Reise eingeladen und mal ein paar meiner Modesünden ausgepackt. Gut so schlimm waren die gar nicht, aber trotzdem schäme ich mich nicht für meine alten Bilder, immerhin ist ja gerade die Entwicklung schön anzusehen.

Was die Vernetzung mit anderen Bloggern anbelangt gabs den zweiten Teil meienr kleinen Blogparade mit Janine, Tenzi und Lea. Diesmal stellte ich euch meine Lieblingsfotoblogger vor und bin froh, dass ich sogar einige von euch auf die Blogger aufmerksam machen konnte. Und auch ein neues Feature gibt es in diesem Bereich: meine Lieblingsklicks, bei denen ich euch nun monatlich Blogbeiträge vorstelle, die mir im letzten Monat besonders gut gefallen haben.


Was war bei euch im letzten Monat los?
Was ist euch besonders in Erinnerung geblieben?
Welche  Bücher habt ihr gelesen?
Welche Filme / Serien gesehen?


Kommentare :

  1. Super interessanter Post. :) Man merkt einfach wie viel Mühe du dir beim Verfassen gegeben hast! :)
    Ich habe letzten Monat eigentlich nur gelernt daher hab ich mir in den Ferien mal eine Auszeit von dem ganzen Stress genommen, war im Ikea, in Frankfurt etc. :)

    Bei mir findet übrigens momentan eine Blogvorstellungsaktion statt. Würde mich freuen, wenn du teilnimmst! :)

    Liebe Grüße,
    Alina von Cup of dreams

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aww Dankeschön, das freut mich wirklich sehr zu hören <3.
      Also das hast du dir dann aber auch wirklich verdient, kenne diese stressigen Lernzeiten nur zu gut und dann genießt man die Zeit, wo man mal wieder was für sich tun kann, umso mehr.

      Löschen
  2. Der letzte Monat war anstrengend, irgendwie. Halloween ist mir in Erinnerung geblieben und auch meine Backarien, sowie mein aktueller Weiterbildungskurse. Mich nervte alles und niemand. Zum Buch lesen, außer dem Selbstfindungsbuch kam ich leider nicht :((( hole ich jetzt im Nov nach. Filme habe ich keine geschaut, dafür in ein paar US-Serien angeschaut, wenn ich abends nicht zu müde war. Hoffen wir der November ist etwas lebhafter!!!
    Dir ein schönes Wochenende
    Liebe GRüße
    Franzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hört sich wirklich nicht so gut an. Dann hoffe ich mal, dass es bei dir nächsten Monat wirklich besser wird. Dieses genervt sein von allem kenne ich aber auch nur zu gut ;).

      Löschen
  3. Ui, wieder so süße Bilder von dir! Ich mag das in der Mitte ganz oben total =) Ich hoffe, es geht dir inzwischen wieder besser! Wir müssen vllt doch mal Nummern tauschen...=)

    Ghost

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aww Dankeschön, da ganz oben in der Mitte waren meine Haare echt richtig wirr, aber hat auch seinen Charme xD. Ich hatte da ja Klausur geschreiben und da ist das Styling ja eh komplett Nebensache. Jaa ich bin auf dem Weg der Besserung, dankeschön der Nachfrage. Sehr gerne ;).

      Löschen
  4. Yeah The Conjuring! Der war wirklich der Hammer! Und mir fällt tatsächlich jetzt erst auf, wo du es schreibst, dass da ja Norma Bates mitgespielt hat. Aber schade, dass die der Babadook nicht so gefallen hat. Ich war dafür im Kino (was ja, wie ich finde, auch noch mal viel ausmacht) und da fand ich ihn wirklich ganz gut.

    Und wo ich dein Pizza-Bild sehe, fällt mir ein, dass ich schon lange kein Burger-Bild mehr gemacht habe. Da hänge ich im Moment etwas hinterher :/

    Das Herbst-Outfit Bild ist übrigens toll. Bei schönem Wetter macht der Herbst echt Spaß - war letzte Woche hier im Park unterwegs und das war so eine tolle Atmosphäre mit den vielen bunten Bäumen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Film war echt klasse, bin froh das ich mir den auf Dvd zugelegt habe. Den schaue ich auf jedenfall mehr als einmal. Ich weiß nicht, der konnte mich komplett nicht mit reißen. Die Storyline hat mir überhaupt nicht zugesagt und die Charaktere auch überhaupt nicht. Schade, aber ist ja manchmal so.

      Dankeschön für das liebe Kompliment. Ja das könnte mit den warmen Temperaturen so weiter gehen, ich brauche keinen Winter ;).

      Löschen
  5. Erstmal zu deinen Kinoneustarts, die ich ja bekanntlicherweise so mag :)

    In Spectre geh ich auf jeden Fall mit meinem Freund rein. Haben ja in letzter Zeit auf Sky 007 zig Bonds gesehen und waren eigentlich gar nicht sooo schlecht. Also müssen wir auch da rein und ich werde davon berichten :)
    Deine Meinung dazu kann ich auch nur unterschreiben! Bin auch auf die Bonddame gespannt und ebenfalls, ob es sein letzter Film ist... Weil so lange macht er das ja noch gar nicht... Den Waltz mag ich auch sehr :)
    Scouts & Zombies finde ich irgendwie lächerlich :D Hab den Trailer schon im Kino gesehen und naja... Ich werde nicht reingehen :D
    In den letzten Panemfilm werde ich jedoch definitiv mit einer Freundin gehen! Es wird sehr gewalttätig und mit viel Blutvergiesen enden, einige werden sterben und ich glaube auch nicht, dass man mit trockenen Augen rauskommt. Den Cast mag ich auch total gerne und freue mich ihn das letzte Mal so zu sehen.
    Und ich liebe die letzten Töne im Trailer <3
    Ich und Earl und das Mädchen klingt wirklich herzzerreisend und traurig, aber auch wieder sehr schön - einfach ein Film über Freundschaft :) Würde zwar nicht unbedingt reingehen, finde es ist eher ein Film für Teenies.
    Der Unterhändler finde ich gut, weil es eben auf einer wahren Begebenheit beruht und gerade wegen der Regie und der Besetzung, aber reingehen werde ich eher nicht. Und nein, ich hätte die Synchronstimme nicht erkannt :D
    The gift klingt wirklich gruselig! Der Trailer ist wirklich gut gemacht, also mein Interesse ist schon geweckt. Was hat er getan und warum ist Gordon so ein gruseliger Freak? Könnte aber glaub nachts nach dem Film nicht schlafen :D

    Und nun zu deinem Rückblick:
    Meine Liebe, ich hoffe, dass das Jahr 2016 bei dir weniger nervenaufreibend ist und es dir gesundheitlich besser gehen wird. Hab ja vieles mitbekommen, wies dir dieses Jahr ging und was so passiert ist und möchte, dass du dich von mir ganz dolle gedrückt fühlst.

    Deine Selfies und dein Essen sind wie immer grandios und like sie ja auch immer in Insta direkt ;)
    Die Outfits sind beide klasse, aber wie du ja weißt, mag ich die Jacke total gerne <3
    Bin schon gespannt auf das Buchreview ;)
    Hüter der Erinnerung hab ich auch gesehen und war wie du zwiegespalten. Die Idee und zum Teil die Umsetzung fand ich gut, aber mir hat auch so einiges gefehlt - vor allem am Ende... Man hätte noch so viel mehr rausholen können, aber da wäre der Film wohl zu lange geworden...
    Alles eine Frage der Zeit habe ich auch schon gesehen und fand ihn echt gut, aber man hätte glaub auch noch ein wenig mehr drauß machen können. Aber die Besetzung war auf alle Fälle genial!
    White House Down habe ich mal zusammen mit meinem besten Freund geschaut und fand ihn richtig gut - klar auch durch die heiße Besetzung, aber auch die Story an sich :) Typisch Ami halt :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann wünsche ich dir und deinem Freund schon mal vie Spaß bei Spectre ;). Bisher kursieren ja unterschiedliche Aussagen, es war mal die Rede davon, dass es ja sein letzter Teil sei und kürzlich hieß es dann wieder, doch nicht. Ist also alles etwas verwirrend. Ich denke mal das hängt für Craig wohl eher davon ab, wie gut das Drehbuch der Fortsetzung ist und vor allem ob das finanzielle stimmt. Bleibt also weiterhin spannend.
      Haha bei Scout vs. Zombie dachte ich mir, dass das so gar nicht deines ist. Da muss man halt echt auf Zombies stehen. Tue ich, somit hat der halt echt gleich meine Aufmerksamkeit geweckt, aber auch nicht fürs Kino.
      Panem ich freue mich so, ich werde ja auch mit Freunden reingehen ,aber wsl wenn der erste Andrang abgeklungen ist, denn das man jetzt schon vorbestellen muss finde ich wirklich krass. Ist mir dann auch einfach zu viel los im Kino, um den in Ruhe anschauen zu können. Ich habe ja das Buch gelesen und weiß somit was mich erwartet, wird hart werden.
      Gut das ich es erwähnt habe :P. Ich erkenne Syncronstimmen irgendwie immer wieder, manche sind so markant, da fällt mir das sofort auf.
      Ob der Gruselig wird weiß ich gar nicht, mehr halt ein Mysterythriller, der wsl mit einem interessanten Twist aufwartet. Der reizt mich halt auch sehr, mal schauen wenn ich es mehr als einmal ins Kino schaffe, kommt der bei mir auf jedenfall in die engere Auswahl.

      Dankeschön für deine lieben und aufmunternden Worte, ich versuche wirklich derzeit positiv zu denken, mich auf das kommende Jahr zu fokussieren und mehr für meine Gesundheit zu tun. Jetzt freue ich mich erstmal auf die Vorweihnachtszeit, da gibt es ja meistens immer viele schöne Momente und vor allem auf unser Treffen. Bin schon ganz gespannt, dich in echt zu sehen :).

      Dankeschön auch für das liebe Kompliment <3. Ich hoffe ich komme mal zum weiterlesen, aber wir müssen echt so viele Texte für die Uni lesen, dass das einfach liegen bleibt. In den nächsten Tagen werde ich definitiv nicht weiterkommen, weil ich durch die Augenentzündung jetzt in den nächsten zwei Tagen viele Texte noch lesen muss. Da schau ich mir dann abends lieber nen Film / Serien an um abzuschalten als weiterzulesen.
      Ich frage mich halt ob das Buch da mehr abliefert, weil das war ja auch ein Bestseller und muss somit ja schon was haben, was die Leute so gefesselt hat. Ich hätte bei Alles eine Frage der Zeit mir gewünscht, dass der etwas kürzer ist. Dann wäre die Storyline so wie sie war auch aufgegangen, aber was die Risiken anbelangt, hätte man da echt noch tiefer gehen können. White House Down war halt ein typischer Actionfilm und hat in dem Genre definitiv abgeliefert. Mir hat er gut gefallen, aber ich steh ja auch auf Action und auf Channing Tatum xD.

      Löschen
  6. Och sehr schade. Aber naja, die Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude :)

    Da hast du recht, es ist ja regelrecht warm draußen. Finde ich auch sehr schön, doch dafür wird der Winter, wenn der Schnee kommt umso härter :D

    Haha ja er ist wieder gesund und ich hatte letzte Woche irgendwie die ersten drei Tage einen durchhänger, aber habe Sinupret genommen und mir gehts schon wieder besser zum Glück :) Und dir?

    Also manche Kinder laufen schon rum, aber recht wenige :D

    Hab Revenge jetzt durch und bin eigentlich ganz zufrieden. Am Ende weiß man irgendwie solangsam wies dann ausgehen wird - aber werde dir nichts verraten :D Es wird dramatisch ;)

    Ach die von DSDS engagieren manche Leute ja auch, die dann Geld bekommen um sich lächerlich zu machen... Das finde ich halt schon alleine lächerlich...
    Und dein Bester wusste echt nichts davon? Dachte halt: ok hat nicht geklappt, aber darf wenigstens zur Show?
    Und das wird alles an einem Tag gedreht oder? Die haben nämlich immer die gleichen Klamotten an :D
    Doof ists nur für die, die am Ende drankommen und die Teams dann schon zum Teil voll sind...
    <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich will jetzt noch gar nicht an den kalten Winter mit Schnee denken, ist echt nicht meine Jahreszeit. Viel lieber würde ich bei den Temperaturen auf die Weihnachtsmärkte gehen, denn da bibbert man nicht ohne Ende und kann das irgendwie mehr genießen.

      Das freut mich zu hören, mir geht es auch wieder besser. Die Tropfen schlagen erst nach einer Woche an, aber nach dieser Woche ging es dann stark aufwärts. Jetzt nehme ich sie halt einfach noch ein paar Tage länger, steht auch so im Beipackzettel, aber reduziere halt Tag für Tag die Menge, bis ich sie dann ganz absetze.

      Hihi das es dramatisch wird denke ich mir, das ist ja kennzeichnen für die ganze Serie. Wir sind aber leider immer noch nicht über die ersten zwei Folgen hinausgekommen. Wir schauen immer weiter, wenn wir zu zweit zuhause sind. Wenn mein Dad abends da ist, dann wird nen Film geschaut, weil er Revenge ja nicht schaut und somit dann nichts mit anfangen kann xD. Aber bin schon gespannt wie es weitergeht.

      Ja das habe ich auch schon gehört, aber ich frage mich immer ,wer das freiweilig für ein bisschen Geld macht. Immerhin blamiert man sich ja schon vor dem ganzen Land und ich könnte mir schon vorstellen, dass die dann auch drauf angesprochen werden auf der Straße. Mir wäre das ja unangenehm, aber wenn man wsl mit allen Mitteln berühmt werden möchte und kein Talent besitzt, dann freut man sichdarüber wohl. Hat man ja sein Ziel auch erreicht. Finde das eh immer schlimm, wenn solche Leute dann gehyped werden und immer wieder im Tv auftauchen. Das nervt sehr.
      Nee der wusste echt gar nichts davon. Wir haben uns alle echt ins Zeug gelegt und ein dickes Lügennetz gestrickt. Eingeweiht waren ja nur seine Familie, ich, meine Eltern und ein paar der engsten Freunde. Ich war ja von Anfang an eingeweiht, weil ich ja zur Blind Audition dann mit seiner Familie nachgekommen bin und wir mussten das ja auch noch nebenbei organisieren, ohne dass er es merkt. Er meinte nur, dass er stellenweiße sich schon gefragt hat, was mit uns los ist und das irgendwas im Busch sei, aber damit hat er dann nicht gerechnet. Er dachte echt er darf sich halt mal die Show anschauen.
      Nee in einem Tag nicht, es sind schon mehrere Tage am Stück, aber generell ist das nur ein ganz kurzer Zeitrum in dem die die Blind Auditions drehen. An dem Tag von meinem Besten war vorher auch schon mal ne Gruppe dran, dann kam seine, am nächsten Tag dann wieder zwei. Das sind halt einfach ein paar auf einander folgende Tage, wo dann meistens zwei Gruppen am Tag dran kommen.

      Löschen
  7. Dann wünsche ich dir mal, dass das nächste Jahr besser wird! Ich habe Anfang Dezember auch noch eine fiese Prüfung vor mir, für mich können die Weihnachtferien gar nicht schnell genug kommen... =/
    Love, Héloise
    Et Omnia Vanitas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, dann drücke ich dir für die Prüfung mal die Däumchen. Bin mir sicher du schaffst das ;). Bei mir geht der Stress dann erst so richtig im Januar los. 3 Referate und Anfang Februar eine Klausur. Aber die Themen für Referate gegen Ende waren auch die Spannendste, das waren dann einfach die etwas modernen Theorien und Ansätze.

      Löschen
  8. Schöner Rückblick! :) Ich wünsche dir natürlich, dass es bald wieder etwas bergauf geht bei dir und das Jahr 2015 doch noch gut endet. Bei mir lief es ja Anfang des Jahres auch nicht so gut.

    Danke dir! <3 Ich bin selbst ein bisschen stolz auf die Bilder und mag ebenfalls die Fotos mit den Reflexionen im Wasser besonders gerne. Meiner Meinung nach ein richtig cooler und dennoch simpler Effekt. Außerdem war das Wetter an diesem Tag so unglaublich schön!

    Echt? Man muss vorbestellen? Ich habe gerade mal auf der Homepage unseres kleinen Dorfkinos (ist kein so großes, wie Cineplex oder so) nachgesehen und tatsächlich gibt es da für Mockingjay einen Vorverkauf. Boah, nee! Darauf habe ich keinen Bock! :D Ich gehe viel lieber spontan ins Kino und habe den Saal größtenteils für mich. In Paper Towns beispielsweise, saßen meine Freundin und ich fast alleine im Kino. Fand ich wesentlich angenehmer!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, das hoffe ich auch. Ich konzentriere mich jetzt auf Weihnachten, da gibt es ja immer viele schöne Momente, auf die ich mich jetzt wirklich schon freue.

      Ja leider, aber das war bei uns schon letztes Jahr so. Wir hatten dann nur am Startwochenende Karten, weil in eine eineres Kino bei uns in der Nähe noch viele Plätze frei waren. Die meisten sind dann doch in die größere Stadt gefahren und da konnten wir den etwas ruhiger anschauen. Wir werden aber wsl auch noch etwas warten, weil wir es auch nicht mögen, wenn das Kino so überfüllt ist. Ich bin da ja persönlich auch kein Fan von und bin froh, dass es meinen Freunden auch so geht. Wenn man das Kino für sich hat, ist das echt immer richtig cool. Geht uns ganz oft so, wenn wir ein paar Wochen nach den Kinostarts dann gehen. Vor allem da es bei uns auf dem Land meistens nur an den Startwochenenden oder an Feiertagen so richtig voll ist. Ansonsten ist das immer recht entspannt bei uns.

      Löschen
  9. Ich schließe mich direkt an... irgendwie bin ich auch gar nicht traurig, dass sich das Jahr dem Ende neigt... denn so langsam neigt sich dann auch das Studium dem Ende zu. Ich finde die Studentenzeit sehr angenehm, bin aber auch froh, wenn ich wieder richtig Geld verdienen kann und eine eigene Wohnung habe. Rachel McAdams mag ich auch super, super gerne. Bin mir gerade nicht ganz sicher, ob ich den Film kenne. Dafür hat mir der Hüter der Erinnerung total gut gefallen, auch das Ende. =) also da schließe ich mich nicht ganz an. Wir waren damals im Kino gewesen und der Film ist mir wirklich in guter Erinnerung geblieben.

    Und vielen Dank für dein liebes Kommentar!
    Das stimmt! Achtsam und mit offenen Augen durchs Leben zu gehen, zahlt sich doch immer wieder aus. Man entdeckt so viel mehr. Am Wochenende in Mailand, mal ganz ohne Handy und Internet, habe ich auch direkt den Herbst & das Wetter viel mehr genossen. Die Sonne hat jeden Tag geschienen und die Temperaturen waren so richtig schön mild.

    Das Ende fand ich sehr überraschend, insbesondere den Tod einer nahestehenden Person. Um nicht zu Spoilern, falls jemand hier mit liest, schreibe ich mal nicht den Namen aber du weißt bestimmt wen ich meine ;-) Das hat mir irgendwie gar nicht gefallen, natürlich ist es immer blöd, wenn Charaktere sterben, die man gerne hatte aber der Tod schien auch irgendwie so sinnlos, weil alles schon vorbei war. Aber ich gebe dir Recht, mit dieser blöden Zweiteilung hat man alles wieder in die Länge gezogen… finde ich richtig blöd gemacht! Aber es ist ja doch jedes Mal wieder das Gleiche… ich muss da immer direkt an Harry Potter denken, weil sie es da auch gemacht hatten und es super blöd war auf den letzten Teil dann zu warten.

    Oh wow, 9 Staffeln sind ja doch einiges. Irgendwie reizt mich die Serie doch sehr gerade. Den Trailer kann ich mir gerade nicht ansehen, dass mache ich aber auf jeden Fall, wenn ich daheim bin Irgendwie mag ich es super gerne, wenn Alltagsprobleme aufgegriffen werden. Deshalb mag ich Sex and the City so gerne. Die Probleme der Beziehungen/Freundschaften etc. kommen mir immer sehr bekannt vor und wenn ich sie nicht selbst erlebt habe, kenne ich jemanden der sie erlebt hat. Es fühlt sich dann immer alles so „normal“ an, dass eben auch die eigenen Probleme ganz normal sind und nichts total verrücktes, wo man am Ende noch an sich selbst zweifelt.

    Wir waren tatsächlich jeden Tag ein wenig bummeln, da es gar nicht so viel zu sehen gab. Mein absolutes Highlight war auf jeden Fall der Dom. Wir sind aber auch direkt am ersten Tag sehr viel gelaufen und haben einiges angesehen. Trotzdem war am Ende immer noch Zeit um ein paar Geschäfte zu besuchen. Preislich gab es sogar einige gute Geschäfte, in die teuren sind wir auch gar nicht rein. Es gab diverse Bershka, Pull&Bear fand ich ganz toll… ja und die übliche H&M, Zara, Mango etc. Also auch für unseren Geldbeutel war viel dabei, dementsprechend haben wir auch etwas Geld dort gelassen. Aber alles im Rahmen und so wie ich es mir gewünscht hatte. Jetzt habe ich jede Menge tolle Erinnerungsstücke, denn insgesamt war es wirklich toll. Naja, nur die erste Nacht im Hostel war eine Katastrophe. Erst kamen super spät noch zwei Personen, waren total laut und sind auch morgens mit ach&krach wieder ausgezogen. Also hatten wir nicht wirklich viel Schlaf… das haben wir aber am nächsten Tag nachgeholt.

    Da hast du allerdings Recht, ich finde das merkt man auch sofort bei Youtube Videos. Ich mag die Personen unheimlich gerne, die authentisch sind und einen Einblick in ihr Leben gewähren, sich zeigen wie sie eben sind. Nicht die, welche permanente Kooperationen haben und man nicht mehr weiß, ob die Meinung echt oder gekauft ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wünsche ich wäre da schon am Ende, aber bin ja gerade erst in der Mitte angelangt und natürlich nervt mich das mit dem wenigen Geld auch total. Zwar studieren schon viele in meinem Umfeld, aber vor allem wenn ich shoppen gehe, dann denke ich etwas wehleidig an die Ausbildungszeit zurück, wo ich mir wirklich das kaufen konnte, was mir gefallen hat. Heute geht das einfach nicht mehr und manchmal ist das schon hart, aber ich weiß ja wofür ich das alles auf mich nehme.

      Im Urlaub habe ich mein Handy ja auch oftmals nicht dabei und wenn dann ist das definitiv Nebensache, will ma da wirklich dann auf die andere Kultur und all die neuen Eindrücke konzentrieren und nicht ständig am Handy hängen. Wie du schon sagtest, nimmt man dann auch vieles ganz anders auf und besinnt sich auf andere Dinge.

      Tode von Figuren ist ja eh immer so eine Sache, auf der einen Seite triggert gerade das die heftigsten Emotionen, auf der anderen Seite sind manche Tode aber wirklich unnötig. Sieht man auch immer in vielen anderen Serien und Filmen. Erst letztens bei The Walking Dead gab es einen Tod den ich überhaupt nicht verstehen konnte und den es nicht gebräucht hatte. Aber gut man weiß ja auch nie, warum solche Entscheidungen getroffen werden, bei Serien hängt das ja auch viel mit den Darstellern zusammen, die dann vielleicht von sich aus die Serie verlassen. Bei Filmen ist das natürlich nicht der Fall. Auf jedenfall wirds emotional im Kino werden. Wobei zwischen den beiden Pottern Filmen halt nur ein halbes Jahr lag, bei Panem fand ich nun 1 Jahr echt eine etwas zu lange Zeit.

      Also One Tree Hill hat schon viele Storylines mit denen man sich identifizieren kann, klar mit manchen ist das nicht möglich, gibt ja auch welche die halt den Höhepunkt der Staffel bilden und etwas dramatischer sind, aber von der Grundlinie her ist vieles dabei, das man kennt. Unsicherheiten, die überspielt werden, Mauern die aufgebaut werden ,die Maske die man Tag für Tag dreht, die erste große Liebe, gebrochene Herzen etc. ist eigentlich alles mit dabei. Wie gesagt ich finde die Serie toll und ich glaube du wirst dich in die Zitate davon verlieben ;). Ich glaube da sind viele dabei, die dir aus der Seele sprechen. Ich habe ja so viele Zitate von Oth in meiner Sammlung, das ist echt krass.

      Ich gehe ja in die teuren auch gar nicht erst rein. Weiß nicht demotiviert mich eher, weil ich weiß, dass ich mir dort eh nichts leisten kann. Zudem passe ich auch in solche Läden gar nicht, glaube da wird man dann auch etwas komisch beäugt. Bershka finde ich ja auch super <3. Da gehe ich auch super gerne rein. Das mit dem Hostel tut mir Leid, habe in sowas bisher noch nicht geschlafen, weil ich auch jemand bin der da einfach seine Ruhe braucht und somit meide ich das, aber kann auch nicht verstehen, dass man da nicht mehr Rücksicht aufeinander nimmt. Ist irgendwie schade dann.

      Leider kommt aber gerade letzteres viel besser an. Wenn man mal die Followerzahlen vergleicht, besitzt die Person die letzteren Ansatz verfolgt leider viel mehr, als jemand der authentisch und echt ist. Schockiert mich immer, weil es ja auch zeigt, was in unserer Gesellschaft wichtig ist und das sind ja gerade die falschen Werte.

      Löschen
  10. OH MEIN GOTT! Ich habe gerade entdeckt, dass du die gleiche Pinguin-Winter-Tasse besitzt wie ich :O Ich habe meine auf Arbeit und weiß aber gar nicht mehr wie ich dazu kam - ich muss nächste Woche gleich mal ein Foto davon machen und dir schicken, hahaha. Ich fühle mich dir so verbunden jetzt :DD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha wie geil, das finde ich jetzt echt ein lustiger Zufall. Ich glaube ich habe die mal geschenkt bekommen. Wir haben aber sogar zwei davon xD. Benutze die aber echt sehr gerne.

      Löschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3