SOCIAL MEDIA

Sonntag, 28. Juni 2015

{Blogvorstellung} Wunderland

Heute stelle ich euch eine Bloggerin vor, bei der mir nicht nur ihr Design super gefällt, sondern deren Blog ich auch aufgrund ihrer Ehrlichkeit sehr symphatisch finde. Franzi ist einfach wie sie ist und verstellt sich auch nicht, etwas was für mich sehr wichtig ist, damit mich ein Blog anspricht. Ihr Blog ist aufgrund der Themen, der tollen Gestaltung und ihres besonderen Typs sofort auf meine Leseliste gewandert und ich hoffe der Eine oder Andere tut es mir gleich, denn sie hat wirklich viel mehr Follower verdient. Auch Franzi stand mir in einem kleinen Interview Rede und Antwort. Wenn ihr mal vorgestellt werden möchtet, findet ihr alle Infos dazu hier!

http://abinswunderland.blogspot.it/

1. Hallo Franzi, danke das du dich für ein kleines Interview bereit erklärt hast. Stelle dich und deinen Blog doch erst einmal kurz vor.
Mich freut es genauso, dass du mich ausgewählt hast! Hatte es im ersten Moment gar nicht glauben können. Aber jedenfalls ist mein Name Franzi, ich bin 18 Jahre jung und geboren sowie aufgewachsen in Südtirol/Italien und hatte somit auch die Chance zweisprachig aufzuwachsen. Zum Bloggen kam ich schon im Jahr 2013, doch mein erster Blog besteht aus persönlichen Gründen leider nicht mehr. In meinem neuen Blog, nämlich Ab ins Wunderland von mir jedoch Wunderland genannt, schreibe ich über alles, das mir Freude bereitet. Egal ob Fashion, Food, Kosmetik oder doch die Fotografie. In Zukunft möchte ich auch über ernstere Themen schreiben, doch da ich auch mehr Menschen erreichen möchte, warte ich auf eine höhere Aufruf bzw. Leserzahl um auch genügend Leute für Diskussionen zu haben.


2. Ich finde es wirklich toll, dass du dir selbst treu bleibst und finde hierbei vor allem Bilder von dir immer große Klasse, weshalb mich interessieren würde, woher du die Ideen für diese Shooting nimmst und welche Ausrüstung du besitzt?
Hm... Ideen kommen und gehen, jedenfalls bei mir. Ich stöbere auch viel auf Pinterest, deviantART und vor allem auch auf anderen Blogs um mir Ideen und Inspiration zu holen. Dabei versuche ich aber trotzdem meinen Stil beim Fotografieren zu behalten, ich denke, dass ich nun seit 5 Jahren doch allmählich einen eigenen Stil entwickle. Ansonsten wäre das ganze wohl in die Falsche Richtung losgegangen! Angefangen hat es bei mir übrigens mit einer Kompaktkamera von Nikon, meine erste Spiegelreflex, die Canon EOS 500D kaufte ich mir dann nach langer Zeit des Sparens selbst und da diese nach gut 2 Jahren ihren Geist aufgab, muss aber auch gestehen, die musste viel aushalten und hat ihre Dienste getan, habe ich mir die Canon EOS 7D zugelegt, welche ein Geschenk war. Inzwischen besitze ich dazu "nur" noch das Canon 50mm f/1.4 und das Tamron 60,, f/2 Makro. Ich stehe auf große Blenden, wie man merkt.


3.Dazu hast du auf deinem Blog vor kurzem über Festivals geschrieben. Auf welchen warst du bisher? Welches hat dir hierbei am besten gefallen und wie sieht der perfekte Festival Look für dich aus?
Oh, das ist eine schwierige Frage! Nein, eigentlich gar nicht, aber ich denke, die meisten werden die Musik nicht kennen. Vor wenigen Jahren war ich sehr gerne auf Progressive Trance, Psytrance Festivals unterwegs, habe dort zum Beispiel auch einige DJs gesehen, die ich total gerne gehört habe. Ein Mal war ich bereits fast in der Schweiz oben, war für mich damals ganz großes Kino, weil ich noch nie so weit für ein Festival gefahren war. Inzwischen bin ich sehr gerne auf Reggae Festivals unterwegs, mag es eher gemütlich und nette Leute um mich herum. Nicht, dass es auf den Goa Festivals anders gewesen wäre, aber bei den ganzen Reggae Verrückten fühle ich mich einfach wohler. Die Leute haben eine ganz andere Ausstrahlung! Sehr angenehm. 
Der perfekte Festival Look wäre für mich auf jeden Fall ein Crop Top in Häkeloptik! Ich finde, das ist ein Muss, kombiniert mit Mum Jeans als Shorts und gemütliche braune, ausgelaugte Lederboots wäre es perfekt. Auf Festivals mag ich persönlich nicht viel Schnick Schnack, da soll es bequem sein und Schmuck empfiehlt sich meiner Meinung auch nicht, da man ja oftmals viel in der Sonne ist und es dann böse Bräunungsstreifen gibt. Was bei mir aber immer dabei ist, ist eine Mütze, da ich keinen Sonnenstich riskieren mag!


4. Auf deinem Blog habe ich auch gelesen, dass du dich bevorzugt vegan ernähren möchtest. Warum möchtest du auf diese Lebensform umsteigen, auf was muss man hierbei achten und welches Rezept würdest du weiterempfehlen?
Ich bin mein Leben lang mit Tieren aufgewachsen und kenne es nicht anders sie als Freunde zu bezeichnen. Für mich fühlen, denken und träumen Tiere genauso wie wir. Sie sind Lebewesen mit Herz und Hirn, mit Empfindungen, Sehnsüchten und Gefühlen. Ich bin ein sehr spiritueller Mensch, ich befasse mich viel mit dem Buddhismus, bin aber nicht gläubig was Gott anbelangt. Für mich steckt Gott viel mehr in der Natur, denn sie bestimmt ja auch unser Leben. Ohne Natur würden wir ja schließlich nicht mehr lange leben. Aber um auf das Thema zurück zu kommen, mein Gewissen und meine Moral lassen es nicht zu, dass ich Tiere verspeise oder sie ausnutze. Es widerspricht meiner Art zu denken und zu Handeln und ich lege sehr viel Wert auf mein Karma. Bei mir werden sogar Bienen so lange mit Zuckerwasser versorgt, bis sie wieder davon fliegen.

Bei der Ernährung ist es wichtig viel auf Hülsenfrüchte zurück zu greifen, Linsen, Nüsse und vor allem auch grünes Blattgemüse versorgt unseren Körper mit allen wichtigen Stoffen. Um Vitamin B12 mache ich mir die wenigsten Sorgen, denn diese sind, wie Fleischesser gerne behaupten nicht im Fleisch, sondern viel in der Erde zu finden, in welcher unser Gemüse wächst. Das heißt, wenn man einen eigenen Garten zu Hause hat, hilft es nur mal nicht ganz so gründlich mit dem Abwaschen des Gemüses zu sein, denn dann nehmen wir das Vitamin B12 auf. Den Masttieren in der Massenhaltung wird es meist nur künstlich beigefügt. Das meiste Vitamin B12 im Tier steckt übrigens in der Leber, da diese jedoch andere Schadstoffe beinhaltet, da sie ja unseren Körper reinigt, sollte diese aber nicht allzu oft verzehrt werden. Also liebe Fleischesser, Gemüse versorgt euch mehr als ihr denkt! 

Ich bin übrigens keine von diesen Vegetarierinnen oder Möchtegern Veganerinnen, die jedem vorhalten er würde Fleisch essen. Leben und Leben lassen. Das einzige, es wäre gut wenn man bewusst Fleisch ist, sprich vom Bauern um die Ecke, aus dem Bioladen oder vom Jäger das Fleisch kaufen, dort findet ihr nämlich das Beste und das, mit den wenigsten Schadstoffen. Mein Lieblingsrezept für den Winter ist eine vegane Erbsensuppe, von dieser wird sicherlich noch irgendwann ein Post auf meinem Blog veröffentlicht. Und wer Milchreis gerne hat, sollte einfach mal die Kuhmilch mit Reismilch austauschen, es lohnt sich!


5. In deiner Mail hast du mir auch geschrieben, dass du in nächster Zeit ernstere Themen auf deinem Blog ansprechen möchtest. Auf was können sich die Leser hier freuen? Und wie entscheidest du was zu privat ist?
Ja, das stimmt. Aber hier möchte ich vor allem darauf warten, bis ich mehr Personen anspreche. Ich finde, wir als Blogger sollten eine Vorbildfunktion haben und als Vorbild sollte man auch über ernste Dinge sprechen können. Egal ob Krankheiten wie Magersucht, welche durch die Medien einfach stärker geworden ist, ob es die Umwelt betrifft oder einfach die Ernährung oder das Leben allgemein. Meine Leser können sich auf jeden Fall auf das Thema Essstörung "freuen" und eventuell werde ich irgendwann auch etwas zum Thema Mobbing schreiben, es sind zwei Themen die immer Tod geschwiegen werden und ich finde das wirklich sehr traurig, denn eine Gesellschaft hat das Recht auf eine Aufklärung und wenn es die Medien nicht machen sondern nur verschlimmern, dann müssen wir Blogger das wohl übernehmen, schließlich haben wir einen ganz anderen Bezug zu unseren Lesern als die Medien zu ihren Fernsehschauern, Radiohörer, etc. 

Wenn ich solche Beiträge schreibe, denke ich immer sehr viel darüber nach, was ist privat und was ist sowieso offensichtlich. Wenn ich über eine Essstörung schreibe, dann gebe ich gerne zu, dass mein geringstes Gewicht Mal 36kg betrug und ich mich heute mit Konfektionsgröße 32 noch als dick ansehe. Es bringt mich in diesem Fall den Betroffenen einfach näher, ich möchte auch Leute darüber aufklären, dass eine Krankheit wie Magersucht nicht schnell zu sehen ist, denn diese ist psychisch bedingt und beginnt im Kopf, egal ob es das zählen von Kalorien ist, sich dafür bestrafen zu wollen gegessen zu haben oder vieles mehr und genau das ist das gefährliche an dieser Krankheit. Sie wird erst bemerkt, wenn sie weit fortgeschritten ist. Wenn man nicht beginnt über eigene Krankheiten, Erfahrungen, etc. zu schreiben und zu sprechen, wie will man dann für Aufklärung und Akzeptanz sorgen, sich Menschen näher bringen und anderen helfen? Ich denke, dass man da das private wirklich nicht bedenken muss und auch Selbstlos sein ist in einer solchen Situation richtig, andere über sich selbst stellen, wenn auch nur für einen Moment, denn es ist in diesem Moment wichtiger jemand anderem zu helfen und sei es alleine diese Aufklärung. Und über eines muss man sich immer bewusst werden: Es wird immer Leute geben, die einen versuchen deswegen fertig zu machen und zu haten. Die Kunst darin liegt nur, es sich nicht nahe kommen zu lassen. Wie meine Mutter so schön zu sagen pflegte, ins eine Ohr rein und ins andere sofort wieder raus.


6. Ich bedanke mich nun für das kleine Interview, aber du darfst jetzt noch mal loswerden, was dir auf der Zunge brennt.
Ich bedanke mich ebenso! Ich stehe mit meinem Blog noch sehr am Anfang und freue mich deshalb über wirklich jeden einzelnen Besucher und hoffe auch inständig, dass ich jemanden für mich gewinnen konnte! Mein Blog wird, meiner Meinung nach, mit sehr viel Herz und Liebe geführt, mir sind gewisse Dinge wichtig und ich bin ein sehr offener und Mensch und habe immer Platz für Spaß. In einer so ernsten Welt, braucht es diesen schließlich auch!

Kommentare :

  1. Vielen Dank nochmals! Hat mich wirklich riesig gefreut, dass du mich ausgewählt hast! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin froh, dass du dich beworben hast, dadurch habe ich deinen Blog ja auch sofort meine Leseliste setzten können ;)

      Löschen
  2. Wirklich eine schöne Blogvorstellung. Der etwas ernste Ton ist auch mal was anderes, dass sind wirklich Themen die doch viele betreffen und auch eher weniger auf Blogs anzutreffen sind.

    Ach, der G7 Gipfel.... das war wie in einer Parallelwelt zu leben. Ganz seltsam. Im Vorfeld war die Stimmung komisch aufgeheizt und auch wirklich nicht sonderlich gut. Aber dann lief es ja zum Glück doch wesentlich friedlicher ab als gedacht. Trotzdem war alles im Ausnahmezustand.
    Die Demonstranten haben aber auch einfach etwas unterschätzt, mit was sie es hier zu tun haben. Die Märsche zum Beispiel waren lustig geplant. Jeder Einheimische hat sich schon gedacht: das halten die doch nicht durch. Und so war es dann ja auch. Vielleicht zum Glück. ;) Aber da es an sich recht friedlich war, war's dann auch eher lustig zu sehen, dass die Demonstranten so fertig waren von all dem Gehen... ^^

    Ich habe halt meistens auch gar nicht die Zeit dafür noch mehr Folgen am Stück zu schauen. Das mache ich wirklich total selten. Bei mir sind es meistens nur zwei Folgen oder so. ^^ Allerdings gibt es dann auch echt welche, wo ich wirklich durchschauen könnte und es halt nur an der Zeit scheitert.
    Utopia ist super! Wirklich ganz große Klasse und ich kann die zweite Staffel kaum erwarten. Ich finde es auch oftmals etwas schade, dass solche Serien nicht wirklich zum Streaming angeboten werden. Aber gut, wir haben hier mit dem Internet eh so viele Probleme, dass Streamen an sich einfach noch sehr nervt und nicht die tollste Idee ist... Generell wäre aber kein Dienst für mich wirklich attraktiv, weil einfach keiner viele Serien zeigt, die ich gern schaue. Sind immer nur jeweils ein paar und dann komme ich mit dem Kauf der DVDs dann echt besser weg. Grade, weil die meisten auch der Freund meiner Schwester schaut und der die dann noch bekommt usw.

    Mhm... hast du mal irgendein Update auf deinem PC oder so gemacht? Ist ja komisch, dass die SIMS jetzt nicht mehr bei dir laufen... aber SIMS war halt auch schon immer so ein Spiel, dass extrem viel Speicherplatz genommen hat und die Anforderungen doch recht hoch sind. Daher kann das halt auch einfach sein, dass dein jetzt "älterer" PC nicht mehr ganz damit klar kommt. Aber ich bin echt keine Expertin bei so was.

    Ich warte auch nicht so gern auf Bücher. ;) Aber grad bei Tess Gerritsen habe ich die Reihe ja schon vor Jahren angefangen zu lesen und warte daher auch schon lange immer wieder auf einen neuen Band...
    Aber die Bücher sind jetzt auch wieder sehr gut. Zwischendrin gab es meiner Meinung nach mal einen Hänger und ein, zwei Teile die ich nicht so mochte. Jetzt sind die Bücher aber wieder richtig spannend.

    Dark Angel hatte zwei Staffeln und hörte extrem offen auf. Da hat man definitiv gemerkt, dass eigentlich noch etwas kommen sollte. Das Ende nervt mich bis heute. ;)
    Pushing Daisies war einfach mit so viel Witz und Liebe gemacht... ich habe diese Serie geliebt. Neulich haben die aber auch wieder bei so einer Umfrage gewonnen, bei der es darum geht auf welche Serie die Leute bis heute noch warten... Bei Dark Angel gab es ja auch immer wieder Gerüchte, dass sie zumindest einen abschließenden Film machen oder so. So was wäre bei Pushing Daisies auch super... ^^

    Also Rec ging noch... den hab ich mir mit meiner Schwester mal angeschaut. Aber ich kann dieses Found Foutage Zeugs mittlerweile nicht mehr sehen. Es ist halt auch immer schlechter gemacht und ach... Dieses Gewackel und alles ist manchmal echt schwierig. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich zu hören. Ich finde Franzis Blog auch richtig toll und bin gespannt auf die Themen die sie anspricht.

      Es wurde ja vorher auch sehr viel Berichtet über die Demonstrationen und was passieren könnte, das heizt das alles natürlich sehr an, aber freut mich, wenn dann alles glatt gelaufen ist und es für euch doch nicht so schlimm wie gedacht war. Ja ich glaube dir sofort, dass die alle aus der Puste waren xD. Ist bei euch ja doch sehr steil, das geht auf die Kondition, wenn man es nicht gewöhnt ist.

      Während den Semester und, vorallem aber Mitte bis zum Ende fehlt mir für sowas auch komplett die Zeit, aber ich bin generell jemand, der nicht so viele Folgen am Stück hintereinander anschauen kann, 3 sind bei mir echt das höchste der Gefühle und das waren dann schon viele. Finde sonst wird es einfach zu anstregend, dazu ist man auch viel zu schnell durch. Ich habe lieber länger was von meinen Serien und schaue mir das alles etwas entspannter an. Vielleicht kommt das noch, vor allem im Prime ist ja gerade sehr am kommen. Ich bin mit meinem Account dort sehr glücklich, die bieten im Moment auch ganz tolle Filme vor einigen Tagen kam ja nun auch Can a Song save your life dazu, über den ich mich mega freue. Hatten es ja schon öfter über den Film und der steht ja schon seit längerem auf meiner Watchliste, dazu wartet da noch Non-Stop, Transformers, White House Down, Beautiful Creatures, Alles eine Frage der Zeit, Mindgames, Rubinrot uvm auf mich. Alles Filme die ich unbedingt sehen wollte. Auch an Serien gibt es da viele Deutschlandpremieren und viele, die nicht so bekannt sind. Aber ich glaube jeder hat da noch so seine Wünsche ,was er gerne bei den Anbietern sehen würde und es wird wohl nie einen Anbieter geben, dessen Angebot komplett auf einen zugeschnitten ist. Ich würde mir ja Salem noch irgendwo wünschen, das wollte ich schon länger sehen und spricht ja auch nicht die große Masse an. Würde sich für sowas also eigentlich anbieten. Aber die Internetverbindung muss dafür schon passen, ansonsten funktioniert das ja nicht wirklich. Wir haben da echt glück, dass das bei uns der Fall ist, wäre es das nicht würde ich mir auch die Dvds zulegen.

      Nee aber der Pc ist natürlich nun schon etwas älter, hatte jetzt die Grafikkarte mal geupdatet, hat aber trotzdem nichts geholfen. Laut Sims 3 würde das Spiel die Grafikkarte nicht erkennen, bei der Grafikkarte steht aber auf der Homepage das sie extra für die Sims 3 ausgelegt ist und das ärgert einen dann schon. Dass die damit werben, obwohl das dann doch nicht funktioniert. Bei dem Problem kann man aber glaube ich auch nicht wirklich was machen.

      Ja zwischendrinnen gab es ein paar Bücher, die fand auch ich nicht ganz so gut, aber trotzdem noch auf sehr hohem Niveau, wenn ich es mit anderen Krimis vergleiche. Bei Tess Gerritsen sind die Fälle dann doch meistens noch sehr ausergewöhnlich, egal ob sie mir nun komplett zusagen oder nicht.

      Achso, dachte da gäbe es viel mehr. Habe die Serie ja nie komplett gesehen, nur mal ein paar Folgen, weil Jensen Ackles da ja mitgespielt hat und in Supernatural finde ich den super. Das mit den Filmen passiert ja leider dann doch nur sehr selten, Gerüchte gibt es da immer für viele Serien, aber umgesetzt wurde es ja bisher noch bei keiner großartig. Ist halt immer doof für die Fans, wenn man dran geblieben ist und dann diese offenen Ende hat. Ging mir ja letztens mit The Lying Game und Jane By Design so. Da ist man schon genervt.

      Ist halt ein eigenständiger Trend, aber auch nicht komplett meines. Ich mag es auch nicht wenn es so wackelt xD. Hatten da letztens auch nen Film in Prime angemacht, der auch so war ging um Exorzismus und schon nach 10 Minuten haben wir auf was anderes gewechselt. Hat uns also schon sehr früh genervt.

      Löschen
  3. Wirklich ein tolles Interview mit einer tollen Bloggerin!
    Ich folge ihr auch schon eine Weile (durch das BloggerForum ;)) und finde sie sehr sympathisch.

    LG Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :). Ja ich finde es auch super, was für tolle Blogger man durch das Forum kennenlernt.

      Löschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3