SOCIAL MEDIA

Dienstag, 31. März 2015

Monatsrückblick März oder Ständig auf Achse

Noch knapp 14 Tage und dann neigen sich meine Semesterferien, oder eher gesagt die Vorlesungsfreie Zeit, sich dem ende entgegen. Während mir früher solche "Ferien" wirklich extrem lang vorkamen, vergingen sie diesmal wie im Flug. Vor allem da ich im März ständig unterwegs war und ansonsten die freien Minuten damit verbracht habe endlich mit Statistik anzufangen. Da steht ja Mitte April noch meine Nachschreiber Klausur an und diesmal möchte ich natürlich ein erfreuliches Ergebnis erzielen. Apropo Ergebnisse, die sind nun endlich alle online gegangen und bis auf Statistik habe ich auch alles bestanden. In Allgemeine Soziologie gab es eine 2,3 mit der ich wirklich glücklich bin, da die Klausur nicht ganz so einfach war und das System der Bundesrepublik Deutschland habe ich mit 1,7 bestanden. Auch hier war ich wirklich überrascht, da ich auch diese Arbeit nicht ganz so einfach fand. Somit verlief mein 1.Semester wirklich sehr gut und ich bin schon gespannt auf das zweite. An meinem Beitrag  zu den Inhalten meines Studiums arbeite ich übrigens schon. Der Text steht, jetzt überlege ich nur noch, welche Bilder ich so einfüge, damit es auch was zum gucken gibt. Aber nun genug über mein Studium, denn nun möchte ich mit euch mal kurz zurück auf den letzten Monat blicken.

Was bei mir im März so los war via Instagram:
Auch im letzten Monat gab es bei mir so einige Leckereien auf Instagram zu sehen und irgendwie kommen Essensbilder auch immer am Besten an. Da einige Geburtstage anstanden, ich shoppen war und mich mit Freunden auf einen Kaffee getroffen habe, gab es einfach wieder einiges zu schlemmen. Also macht euch gefasst darauf Hunger zu bekommen ;). Wer mir Folgen möchte kann dies übrigens unter smalltownadventure tun. 


1. Zeit totschlagen, während meine Mum beim Zahnarzt ist. Da wurde sich erstmal ein leckerer Cappucino zum wach werden gegönnt.
2. Dazu gab es dann noch eine Quarktasche und dabei wurde "Die Bestimmung" gelesen. 
3. Da ich noch einen 40 € Gutschein für Amazon hatte, habe ich mein Bücher- und Dvd Regal mal wiederaufgestockt. Neu eingezogen sind somit 3 Film (Ich steh auf Dich, The First Time, The Maze Runner) und 3 Büch (Grabesstille *jedoch ein Geburtstaggeschenk*, The Creation of Anne Boleyn und The Lying Game). 


4. Es folgt die monatliche Pizza, die es bei uns meistens dann gibt, wenn wir den ganzen Tag unterwegs waren und keiner Zeit / Lust zum kochen hat. 
5. Notenbekanntgabe von Statistik und danach gab es erstmal Frust Frühstück mit einer Kommilitonin.
6. Einen Tag später ging es dann auch Brunchen mit der Besten und im Anschluss dann noch mit dem Besten Freund zum örtlichen Radiosender. War definitiv mal spannend kurz hinter die Kulissen zu schauen.


7. Am selben Tag ging es dann gegen Nachmittag auch noch kurz was essen und die Amercian Strawberry Cheesecake hat mich einfach angelacht. 
8. Dazu gab es denn selbstgemachten Eistee des amerikanischen Cafes, der wirklich sehr süß, aber lecker war. 
9. Selfie, kurz bevor ich mit meiner Besten und ihrer Schwester den Horrorfilm Annabelle geschaut habe. 


10. Sonntag: Mein Tag zum ausspannen, meistens mit einem guten Buch und Haferflocken, bei denen ich mir noch Banane reingeschnippelt habe. 
11. Die ersten Sonnenstrahlen machen einfach Lust auf das erste Eis. Meine Wahl fiel dann auf die Sorte Cookies. 
12. Die ersten Erdbeeren gab es bei mir auch schon und die waren wirklich mega lecker. Gezaubert habe ich daraus dann einen Erdbeer Bananen Youghurt - der selbstgemacht einfach viel besser als gekauft schmeckt. 


13. Puhh was soll ich sagen: Kaffeesucht. Und ich freue mich jetzt schon darauf die neue Sorte Tea Latte zu probieren, während ich Mocha wirklich liebe. 
14. Papa hat Frühstüc mitgebracht bestehend aus Donouts und gefüllten Stangen mit Vannille oder Erdbeer.
15. Da wir bei uns eine neue Backstation haben, wurde auch der Puddingbrezel mal probiert. Danach habe ich mich dann mit meinen Studienkollegen getroffen, um unser Projekt zu beenden. Fühlt sich immer gut an, wenn man sowas dann weg hat und die freie Zeit wirklich genießen kann. 


16. Auch in diesem Monat habe ich wieder gerne beim Throwback Thursday mitgemacht. Hier ein älteres Outfitbild, das mir sehr gut gefällt. 
17. Piccolinis, wer liebt sie auch so wie ich? 
18. Alleine bin ich zwar nicht so gut im Kickern, aber im Team sieht das dann schon wieder ganz anders aus. War definitiv ein sehr lustiger Abend, bei dem ich mir auch mal wieder ein bisschen was von der Seele reden konnte. Wie heißt es so schön: der Beste Freund ist auch gleichzeitig der eigene Therapeut ;). 


19. Endlich hat es mal geklappt, dass ich mich mal wieder mit Freunden treffe, die ich schon länger nicht mehr gesehen habe. Solche Treffen sind immer super und wir haben auch beschlossen, dass definitiv bald zu wiederholen. 
20. Besprechung eines Filmprojekts, bei dem ich ab und an mithelfen werde und worauf ich mich schon sehr freue. Dazu gab es dann natürlich was defitiges zu Essen. 
21. Shoppen mit der Besten und wenn ich mal in der Nähe eine Starbucks bin, dann muss ich auch unbedingt rein. Bin da ja ganz glücklich, dass alle etwas weiter weg von mir sind, weil sonst wäre ich wohl am Ende des Monats immer pleite. 


22. Nach dem Shoppen habe ich dann auch das erste Mal im Vapiono gegessen und es für gut empfunden. 
23. Bei Dunkin Donuts ist es bei mir ähnlich wie bei Starbucks, da der nächste recht weit von mir entfernt ist, kann ich auch hier nicht so einfach dran vorbei gehen und nehme immer für meine Eltern und mich eine 6er Box mit.
24. Definitiv der coolste Donut von allen, den es aufgrund von Ostern für kurze Zeit gibt. 

Hier nicht auf den Bildern zu sehen stand auch noch der Geburtstag meiner Besten Freund und von meinem Opa an und dazu gab es noch einen Zocker Abend im Freundskreis. Alles drei sehr lustige Tage und Abende, die ich sehr genossen habe.


Meine Outfits im März:
Im letzten Monat konnte ich euch zwei Outfits präsentieren, zu mehr bin ich einfach nicht gekommen, da ich in all dem Stress kaum Zeit zum fotografieren gefunden habe. Dazu haben die Wetterverhältnisse einfach nicht immer gepasst, was auch derzeit mein größtes Problem ist. Bei Hagel, Regen und Sturm kann ich mit meiner Kamera einfach nicht nach draußen und da ich kein Zubehör in Sachen Beleuchtung habe, fehlt mir für drinnen das Licht um gute Bilder zu machen. Eine Anschaffung einer 3 Punkt Beleuchtung ist zwar geplant, aber ich hoffe da, dass meine Eltern mir sowas vielleicht zu Weihnachten schenken. Wird also noch etwas dauern. Mit den Kombinationen selbst war ich aber im letzten Monat sehr zufrieden. Sie war beide sehr lässig und bequem - sind somit perfekt für den Alltag geeignet. Zudem haben sie perfekt zum wechselhaften Wetter gepasst, bei dem es mal Warm und dann schlagartig wieder recht frisch war: 



Gelesen / Gesehen im März:


Gelesen: Gelesen habe ich im März zwar 2 Bücher, aber bisher nur eines davon beendet. Und das war "The Creation of Anne Boleyn" von Susan Bordo. Zum Buch selbst gab es bisher noch keine Kritik, da ich mir unsicher war, ob euch das Genre selbst interessiert. Aber wenn ihr euch eine wünscht, dann setze ich mich da gerne noch dran. Ich selbst finde Geschichte ja überhaupt nicht langweilig und habe schon seit längerer  Zeit großes Interesse an der Zeit der Tudors, vor allem Anne Boleyn. Einfach weil sie eine Frau war, die ihrer Zeit voraus war und eigentlich viel mehr unsere modernen Ideale verkörpert. Dafür, dass sie eigene politische Ansichten hatte, sich nicht unterordnet wollte und ihre Meinung vertreten hat, hat sie leider einen hohen Preis zahlen müssen. 

Das Buch selbst fand ich wirklich sehr interessant, da es nicht nur die wichtigsten Schlüsselszenen von Annes Leben betrachtet hat, sondern auch auf damalig herschende Rollen, vor allem die der Frau eingegangen ist, Annes Darstellungsweiße durch die Jahrhunderte hinweg aufgearbeitet hat und zudem auch moderne Ansichten über sie zusammengefasst wurden. Das Buch ist auf jedenfall ein weiterer Beweiß dafür, dass Biografien nicht langweilig sein müssen, denn gelangweilt habe ich mich keine Sekunde. Jedoch ist das Buch nur auf Englisch erhältlich, wobei ich euch eh raten würde bei Mittelalterlichen Biografien bei der Originalsprache zu bleiben. Ich selbst hatte nur wenig Verständniss Probleme und musste nur ab und an mal das eine oder andere Wort nachschlagen, was jedoch den Vorteil hat, seinen eigenen Wortschatz auch mal um Wörter zu erweitern, die ihr vielleicht im alltäglichen Schulenglisch nicht in jeder Stunde braucht, die aber definitiv auch ab und an behandelt werden.

Ansonsten lese ich gerade noch von Tess Gerritsen - Grabesstille, welches diesmal in Chinatown spielt und uns das Leben der eingewanderten Chinesen mit all ihren Legenden und Ansichten etwas näher bringt. Ein Thema mit dem ich bisher nur selten in Kontakt gekommen bin, weshalb ich auch diesen Fall von Jane und Maura bisher sehr interessant finde. 

Gesehen: Beginnen wir wie immer mit den Serien, denn dort habe ich in diesem Monat endlich die 3.Staffel von Scandal beendet, bei der definitiv alles Schlag auf Schlag geht. Generell ist Scandal eine Serie, die ein sehr hohes Tempo aufweißt, was am Anfang vielleicht erstmal ungewohnt ist, aber sobald man sich reingefunden hat, ist diese Erzählweiße wirklich erfrischend und eine verrückte Achterbahnfahrt, da kein Handlungsstrang unnötig in die Länge gezogen wird. Das Ende war diesmal wirklich sehr ungewohnt und lässt viele Spekulationen für die 4.Staffel offen. Hoffentlich erscheint diese auch bald auf Prime. Ansonsten habe ich eher meine alten Verdächtigen gesehen: Reign, The Vampire Diaries, The Originals, Pretty Little Liars, Eye Candy oder The Lying Game. 

http://www.looper-derfilm.de/http://wwws.warnerbros.de/annabelle/
                             © concorde Filmverleih               © Warner Bros. Deutschland

An Filmen ging es in diesem Monat bunt gemischt zu. Bei einem Filmabend mit meiner Besten Freundin haben wir uns den kürzlich auf Dvd erschienen Horrorfilm "Annabelle" angeschaut. Wirklich begeistert ,war ich vom Spin Off zu "The Conjuring" jedoch nicht. Der Film sollte eine Art Vorgeschichte sein und den Hintergrund der Puppe mit dem Namen "Annabelle" beleuchten, dafür das die Puppe aber im Zentrum steht und uns das fürchten lehren soll, kommt sie aber wirklich selten zum Einsatz. Ich hatte da erwartet, dass wir mal ein gruseliges Grinsen bekommen, die Puppe wirklich diejenige ist, die agiert und die Menschen tötet, aber bis auf ein paar Szenen: Fehlanzeige. Auch die Spannung konnte bei mir nicht aufkommen. Es gab so gut wie kaum gruselige Momente und wenn welche kamen, steckte nicht viel dahinter. Und selbst die Story war irgendwie etwas diffus. Mich hat er also wie ihr seht nicht überzeugt. Horrorfilmanfänger dürften damit vielleicht ihren Spaß haben, aber wer sich wirklich gruseln will, der sollte die Finger davon lassen. 

© concorde Filmverleih   

Neben Annabelle habe ich mich auch endlich an "Django Unchained" gewagt und ärgere mich nun etwas, dass ich mir den Film nicht schon früher angeschaut habe. Das Genre "Western" hat mich einfach abgeschreckt, jedoch würde ich den Film nicht als solchen bezeichnen. Vielmehr nimmt er sich nicht all zu ernst und hat neben vielen brutalen, schockierenden Szenen, auch viele zum lachen. Obendrauf kommt natürlich noch die fantastische Besetzung bestehen aus Christoph Waltz (der für mich hier definitiv seine bisher beste Leistung abliefert), Leonardo DiCaprio (der sich wie immer selbst übetrifft), Jamie Foxx (den ich sonst nicht ganz so oft sehe, mir hier aber wirklich ausgezeichnet gefällt), Samuel L. Jackson (der immer Bestleistungen ablierfert) und Kerry Washington, die in diesem Film mal eine ganz andere Seite von sich zeigt. Dazu kam auch "Fantasy" nicht zu kurz, da ich mir endlich "Die Bestimmung" auf Dvd angesehen habe. Eine Kritik zum Filme, der mich nicht zu 100 % von sich überzeugen konnte. Findet ihr hier

Am Ende des Monats folgte dann noch der Action Film "Looper", der vor einiger Zeit auch schon im Tv zu sehen war, den ich mir aber lieber ohne Werbung auf Prime angeschaut habe. Hier fand ich es wirklich schön, dass der Film etwas anspruchsvoller war und man wirklich bei der Storyline mal mitdenken musste. Actionfans kamen natürlich mit all dem Geballer trotzdem nicht zu kurz. Generell kann ich den Film wirklich empfehlen.


Der März auf meinem Blog und in der Bloggerwelt:
Über meinen bunten Postmix im letzten Monat bin ich wirklich sehr zufrieden, vor allem weil ich einigen Posts auch mal etwas privatere, philosophischere Gedanken angeschlagen habe. Doch kommen wir erstmal zu euren All Time Favorites, bestehend aus den Kino-Neustarts, wo ich euch 6 ganz unterschiedliche Filme vorgestellt habe. Von der Neuverfilmung eines Disney Märchens, hin zu tieferen Stoffen, die sich mit Alzheimer und den katholischen Missbrauchsvorfällen auseinandersetzen zu Actionhaltigerem Stoff wie Insurgent oder Kingsman: The Secret Service. Auch im Serien Talk gab es in diesem Monat wieder einige Spannende Neuigkeiten, vom Update der Serien, die bald bei uns starten, hin zum Revenge Spin Off.


Um mal im Entertaiment Bereich zu bleiben, denn dort war im März wirklich einiges los, denn dazu habe ich euch auch noch das Historien Drama Reign vorgestellt, welches seit ein paar Wochen auf Sixx läuft und die Geschichte von Mary Stuart erzählt. Dazu habe ich Ende des Monats noch einmal ein kleines Fazit zur 5.Staffel von Pretty Little Liars gepostet, bin dabei auf die große Enthüllung von A eingegangen und habe fließig ein paar Spoiler für die kommende Staffel für euch gesammelt. Etwas Privater wurde es dann mit der Filmvorstellung von "Erinnerungen", der von einem Freund von mir gedreht wurde und bei einem Filmwettbewerb nominiert ist. Dieser dreht sich um die Spezialitäten aus Bayern und da haben wir definitiv einige zu bieten.



Private Töne habe ich jedoch auch in meinem letzten Monatsrückblick angeschlagen, dies war auch der Fall, als ich euch Bilder von einem spontanen Shooting gezeigt habe und dabei mal auf das Thema Schönheit eingegangen bin, die mehr umfasst, als nur das Aussehen. Etwas besser kennenlernen konntet ihr mich auch beim "Liebster Award", wo mich Diana nominiert hatte und den ich spontan mit ein paar älteren Bildern kombiniert hatte, die ich bisher noch nicht zeigen konnte.

Mit Bloggern vernetzt habe ich mich im letzten Monat nicht nur, durch zwei Blogvorstellungen, sondern auch durch eine neue Bloggerparade die ich gemeinsam mit Juliane geplant und organisiert habe. Diese dreht sich um das Thema Kindheitserinnerungen und nun werden euch 4 Monate lang, jeweils 4 Bloggerinnen, verschiedene Themen dazu näher bringen. Den Start haben unsere Lieblingsserien und Filme gemacht. Mich hat es vor allem gefreut euch im letzten Monat zwei Bloggerinnen vorstellen zu können, deren Blogs ich auch richtig gerne lese. Bei Mandy liebe ich den bunten Mix aus Beiträgen bestehend aus Fotografie, persönlichen Gedanken, Beauty oder auch Sport. Während ich bei Tina vor allem die Serienpost liebe, da wir doch einige gemeinsame Favoriten haben. Aber auch sie macht wirklich richtig tolle Fotos und teilt oft ihre Gedanken in diversen Beiträgen, wo sie mir auch einfach oft aus der Seele spricht.

Bevor ich nun zu den 5 Beiträgen aus der Bloggerwelt komme, die ich im letzten Monat interessant zu lesen fand, muss ich doch noch auf etwas eingehen, was ich im März wirklich erschreckend fand, nämlich was manche bereit sind  zu tun, nur um mehr Leser zu bekommen.Ich glaube ich muss jetzt nicht betonen, auf welches tragische Ereignisse ich hier anspiele, doch solche Beiträge lassen mich wirklich fragen, was manche bereit sind für ein paar Leser mehr zu tun? Dieses streben nach mehr und mehr Followern nimmt bei manchen Ausmaße an, die wirklich nicht mehr schön sind. Klar freue auch ich mich darüber, wenn ich einen weiteren Leser habe, aber einiges ging dann doch zu weit. Es gibt einfach Grenzen die sollte man nicht überschreiten, einfach schon weil es der Respekt und Anstand gebührt. In diesem Fall all den Angehörigen die vom Absturz des Germanwings Airbus betroffen waren. Reicht es denn nicht, wenn schon die Medien in ihrer Sensationsgeilheit alles veröffentlichen, was nur geht - egal ob wahr, unwahr oder offiziell bestätigt. Nun müssen sich auch noch einige Blogger einbringen, und den tragischen Vorfall für sich selbt nutzen, dazu mit Werbung in Facebook Gruppen. Für mich geschmacklos und deshalb musste es mal raus, obwohl ich mich sonst bei sowas zurückhalte und Themen dieser Art sonst nicht anspreche. 

Aber abseits davon, gab es wirklich einige Blogger, die sehr interessante Beiträge online gebracht haben, hier sind 5 davon:
1. Bei Frau Margarete gab es im letzten Monat einen wirklichen tollen Post über Leonardo DiCaprio und mal ehrlich, wer findet diesen Mann nicht toll? Mein Herz schlägt definitiv für ihn und seine Filme sind für mich Pflicht!
2. Auch bei Fadenvogel habe ich einen sehr interessant Beitrag zum Thema Film gefunden, denn sie schreibt über Liebespaare in Filmen, die sie nicht  verstehen kann. Persönlich gar keine so leichte Frage, aber bei einigen der genannten Beispiele muss ich ihr definitiv zustimmen.
3. Während Vita im März über den (Ehr-)geiz in der Bloggerwelt geschrieben hat, ein Thema welches gerade einige  Blogger beschäftigt - mich auch und bei dem ich gut finde, dass manche doch noch andere Ansichten haben.
4. Philosophisch geht es auch bei Mandy zu, die über Fragen  bloggt, die sich jeder mal gestellt haben sollte. Einige davon habe ich mir sogar schon gestellt, andere widerrum sind jedoch sehr interessant und gar nicht so leicht zu beantworten. Wer sich also mal selbst reflektieren möchte, sollte unbedingt ihren Beitrag lesen.
5. Während Cora uns Anfang März Lust darauf machte, mal wieder auszubrechen und einen Urlaub zu buchen, mit ihrem Travelguide über die italienische Stadt Verona. Ich habe jedes Detail daraus aufgesaugt, da wir es leider in unserem letztne Urlaub am Gardasee nicht in die Stadt geschafft haben, weshalb sie noch auf meiner Reiseliste steht. Und blickt man dazu derzeit aus dem Fenster, ist  Fernweh bei diesem Post vorprogrammiert.

Wie war bei euch der März?
Was habt ihr unternommen?
Was lief nicht so gut?
Welche Filme habt ihr gesehen und welche Bücher gelesen?

Kommentare :

  1. Herzlichen Glückwunsch zu den Klausuren! :) ♥
    Hat mein Daumen drücken also doch geholfen :)

    Den Film "Anabelle" fand ich auch nicht so toll. Den ersten Teil konnte er nicht schlagen^^

    Ich schaue momentan die Serie "The Returned" auf Netflix, ist scheinbar noch nagelneu, da es seit heute erst die 4. Episode von Staffel 1 online gibt und so spannend! Nur mein Freund ist nicht so begeistert von, daher schau ich die Serie alleine (was bei gruseligem Zeug wirklich selten vorkommt). :)

    Grüsse ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, ja allerdings. Jetzt müsst ihr nur noch mal ganz dolle am 15.April daumen drücken, wenn ich Statistik nachschreibe :P.

      The Conjuring kenne ich ja noch gar nicht, da habe ich aber schon von vielen gehört, dass der extrem gut sein soll. Ja die ist erst in diesem Jahr rausgekommen und da dort Mark Pellegrino von Supernatural mitspielt reizt die mich auch sehr. Zudem finde ich die Storyline von "The Returned" sehr interessant, ist aber die amerikanische Verfilmung von einer Französichen Serien, die auch gut sein soll.

      Löschen
  2. Mensch - ausgerechnet Statistik! Tsss

    Ok gut zu wissen, dann kann ich mir Annabelle also wirklich sparen. Schade, dabei war Conjuring so gut! Der Hauptdarsteller von Looper dreht übrigens grade in München, was dazu führte, dass wir vor zwei Wochen im gleichen Lokal unseren Lunch hatten. Kam der da auf einmal rein geschneit...

    Die Vapiano-Pizza finde ich auch nicht schlecht. Aber so viele Bilder, wie du von Pizzen hast, habe ich wahrscheinlich von Burgern :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja Mathe war halt nie so meines. Für euch Männer wahrscheinlich nicht so nachvollziehbar, ist das doch alles soo logisch :P, aber wir Frauen tun uns da ja bekanntlich immer etwas schwerer. Ich hoffe dieses mal läuft es anders, zumindest habe ich derzeit wirklich schön Zeit mir das alles mal sehr genau anzuschauen und so langsam lüftet sich der Nebel im Kopf schon etwas :D.

      Ja das kannst du allerdings, wenn du einen Film mit ner Gruselpuppe sehen willst, dann sollte man doch zu Chucky greifen. Wobei ich auch sagen muss, dass das mit diesen Puppen eh nicht so mein Stoff ist. Mich schocken solche Filme nie wirklich. Chucky finde ich auch eher komisch, also wirklich furchteinflößend. Ahh wie geil, da beneide ich dich nun wirklich drum. Wobei ich jetzt auch niemand wäre, der die Person dann wirklich beim Essen stören und ihn da wegen Fotos und Autogramme belästigen würde. Finde ich immer etwas übetrieben, da die ja auch einfach mal ihre Ruhe bei solchen Sachen haben wollen.

      Haha gut zu wissen. Bei mir gab es gestern übrigens schon wieder Pizza :P.

      Löschen
  3. Herzlichen Glückwunsch zu deinen tollen Noten :) die andere Klasur packst du sicher locker, wenn du grad so fleißig bist! Deinen Monatsrückblick finde ich auch sehr interessant und vor allem ausführlich. Ehrlich gesagt kann ich mich aber an kaum was erinnern weil mich dein Essen so sehr angesprochen hat haha :D da sind aufjedenfall sehr viele leckere Dinge dabei! ;) meine Freundin und ich haben gestern auch spontan ein 3-Gänge-Menü gekocht und waren danach im Fress-Koma, aber es war richtig lecker. Werde ich wahrscheinlich auch posten, mal sehen :) irgendwie wollte ich grad was anderes schreiben aber ist mir nicht mehr eingefallen, bin wohl zu müde! :D in diesem Sinne, gute Nacht, guten Morgen oder eher guten Tag, wann auch immer du das liest xD <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für die lieben Worte und die Aufmunterung. Ja im Moment kann ich recht entspannt lernen. Danke auch für das liebe Kompliment zu meinem Monatsbericht, der ist nämlich auch echt immer ganz schön viel Arbeit. Uih das hört sich auch sehr lecker an.

      Löschen
  4. Hey Glückwunsch zu den guten Noten! Ich musste Soziologie ja leider damals wiederholen, habe danach aber auch eine 2,3 geschrieben, das weiß ich noch. Politik ist ja gar nicht mein Thema, wir haben im moment auch Sozialrecht und beschäftigen uns mit den verschiedenen Versicherungen und auch allg. etwas mit Deutschland. Ich finde es etwas trocken, wobei das auch irgendwie immer von dem Dozenten abhängt. Also auch Glückwunsch zu der 1,7 =)
    Mein März war auch wahnsinnig schnell rum, dadurch das mein Studium schon wieder losgegangen ist und ich den neuen Nebenjob habe aber beides macht mir sehr viel Spaß und ich kann mich nicht beschweren. Was nicht so gut lief war mein Computer... leider ist der wegen Überhitzung des öfteren mitten im spielen/schreiben ausgegangen... sehr ärgerlich. Aber das Problem konnte ich vor 2-3 Tagen beheben. Ach... un das Wetter lief auch nicht gut. Bei uns spielt es total verrückt, Sonne - Wind - Regen - Hagel - bewölkt. Teilweise ändert es sich innerhalb von 30min...
    Zu Ende gelesen habe ich Eve & Caleb und lese an Selection. Letztes Wochenende waren wir in Kingsmen. Mir hat er unheimlich gut gefallen und den 3 Freunden mit denen ich war teilweise noch mehr als mir. Also ich kann ihn empfehlen :)

    Vielen Dank für dein Kommentar und deine Verlinkung! =) Es freut mich sehr das dir der bunte Mix gefällt.
    Das stimmt, dass Deckelchen zu finden ist gar nicht einfach. Ich musste auch erst in eine andere Stadt dafür ziehen... wobei ich komischerweise das Gefühl hatte ihn hier zu finden. War etwas komisch und schwer zu beschreiben... als so langsam die Hochschulzusagen kamen hatte ich nur das Gefühl "ich muss aufjedenfall nach Koblenz".
    Von dem Weihnachts-/Mittelaltermarkt in Fürth habe ich auch schon gehört. Er soll wirklich sehr schön sein. Nachdem Studium, wenn ich hoffentlich wieder ein Auto besitze will ich ihn auf jeden Fall mal selbst besuchen.
    Liebe Grüße Mandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. Ja Soziologie ist zwar mega spannend, aber wirklich gar nicht so leicht. 2,3 finde ich da ein super Ergebnis. Bei Politik kommt es auf das Thema an. Da gibt es viele spannende, aber auch wirklich ein paar trockene Themen. Das gut ist ja, dass wir in den Seminaren dann selbst wählen können, wo wir unsere Schwerpunkte setzten und da versuche ich natürlich erstmal in die reinzukommen, die mich thematisch auch am meisten interessieren.

      Das hört sich doch trotzdem toll an. So lange etwas Spaß macht, ist das doch super. Uh das ist wirklich ärgerlich. Aber was Laptop und so angeht, bin ich auch gerade etwas genervt, weil mein Akku scheinbar schon wieder seinen Geist aufgibt. Sehe nicht ein, da nach nicht mal einem Jahr schon wieder nen neuen zu kaufen, also hängt er halt nun etwas öfter am Netz. Die Leistung liegt ja jetzt nicht bei 0%, aber sind halt auch nicht mehr die 100 %, die meldung kommt ja meist wenn er noch 30 % Leistung hat. Ja bei uns ist es ebenfalls genau so und wenn es Hagel, dann sind es leider auch so richtig große Körner. Da will man gar nicht wirklich nach draußen gehen.

      Das freut mich zu hören, fand da den Trailer aber auch schon sehr spannend und unterhaltsam. Dafür musst du dich noch nicht bedanken. Ich fand deinen Beitrag einfach sehr informativ und wirklich eine tolle Idee. Ach was ich finde das nicht komisch, immerhin sagt man doch: "Man sollte auf sein Gefühl vertrauen". Das tue ich auch übrigens bei jeder Entscheidung die ich treffen. Wenn ich merke, dass ich bei einer Sache einfach wirklich kein gutes Gefühl habe, dann entscheide ich mich dagegen. Habe damit bisher auch noch nichts falsch gemacht.

      Löschen
  5. Das ist ja die Hauptsache und die einzige Person, die ich zeigen würde, weil sie auch "mich" betrifft, wäre mein Freund, aber der ist durch sein Spidermankostüm so getarnt, dass man ihn sowieso nicht erkennt. :D

    Es lief auf jeden Fall gut. Es war ziemlich interessant und ich kann mir gut vorstellen dort anzufangen. Meine Stimmt, die leider weg ist, hat es mir teilweise sehr schwer gemacht, aber ich hab es auf jeden Fall überstanden und hoffe sehr, dass das klappt :)

    Vielleicht gibt es ja Organisationen, die Jobs für ihre Teilnehmer klären und sie unterstützen, aber bei vielen meiner Freunde war es so, dass sie sich das selber suchen mussten und teilweise echt Probleme hatten, da es nicht einfach ist einen Job zu finden (nicht nur in Deutschland gibt's das).
    Auslandsaufenthalte, egal ob Au Pair, oder sonst was sind immer risikoreich, finde ich. Ein Bekannter von mir war mal in England für ein paar Monate, austauschprogrammmäßig und wurde da echt schrecklich behandelt. Ich habe mal einen Austausch nach Frankreich mitgemacht, der zum Glück nur eine Woche war, da ich mich da echt nicht wohl gefühlt habe und einfach nach Hause wollte.
    Man muss auf jeden Fall vorher wissen, worauf man sich einlässt und ggf. auch den Mut haben abzubrechen, anstatt da zwangsweise "abzuhängen". Organisationen sind da ein guter Anbieter, da die sich in solchen Fällen auch um "Ersatz" kümmern und man seine Erfahrung nicht komplett aufgeben muss.

    Da hast du Recht. Über- oder Unterfürsorge führt oftmals zu Krisen (Hab in Pädagogik aufgepasst, haha :D). Es ist auch ziemlich schade, wenn das Verhältnis zu Eltern doof ist - deswegen bin ich sehr froh, dass meins gut ist. Aber bei meinen Freunden gibt es da auch wenig Probleme.
    Meine Eltern lassen mich auch hier wohnen, ohne irgendwas zu bemängeln. Sie meinen so lange ich nicht gammel, sondern Geld verdiene ist das okay. Ich möchte ungern jetzt ausziehen, da ich anch meinem FSJ nicht mehr so viel Geld hätte, um eine Wohnung zu finanzieren. Und ein duales Studium wird es mir wahrscheinlich auch nicht möglich machen, aber das wird alles toleriert, was ich auch gut finde. Ich würde mich verlassen fühlen, wenn ich von jetzt auf gleich auf mich selbst gestellt wäre.

    Ich liebe Cappucino, der sieht super lecker aus. Den hätte ich jetzt auch gerne, gerade bei so einem Wetter ist das wirklich top.
    Super süßes Bild auch von dir, das lächeln ist schön! :-)
    Erdbeeren liebe ich auch, aber ich trau mich im Moment nicht welche zu kaufen, da die nach nichts schmecken, weil einfach keine Erdbeerzeit ist. Hatten die Geschmack? Kann ich mir kaum vorstellen. :/ Im Sommer kaufe ich mir aber dauernd Erdbeeren, bin süchtig danach glaub ich *_*
    Der Poncho oder Cardigan gefällt mir auch super, die Outfits sehen auch schön aus - wären mir nur viel zu kalt gewesen.

    Ich muss mir mal angewöhnen auch Monatsrückblicke zu machen .. Ich komme nie dazu und vergesse einfach immer, was ich in dem Monat getan habe :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde aber dadurch das du trotzdem hin bist, hast du definitiv schon gezeigt, wie gerne du dort arbeiten würdest. Denke mal dass du damit definitvi positiv in Erinnerung bleibst ;). Drücke dir nun mal die Daumen, dass sich der Einsatz auch gelohnt hat.

      Ja ich kann mir vorstellen, dass das definitiv im Ausland nicht so leicht ist. Vor allem wenn dann vielleicht nirgendwo was gesucht wird, dazu kommen vielleicht kleine Sprachliche Probleme. Zwar vebessert man seine Sprachkenntnise wirklich erheblich, aber es ist nun mal nicht die Muttersprache und dann ist die Frage was für Anforderungen gestellt werden. Wäre mir definitiv auch zu unsicher. Ich finde mit Gastfamilien ist es immer ein kleines Risiko, weil man halt immer irgendwo landen kann, wo man sich nicht wohlfühlt. Bin ganz froh, dass man im Studium dann am Campus sein Zimmer hat, somit kann es das Problem nicht geben und man hat halt seinen geregelten Tagesablauf, mit einem Ansprechpartner der für das Auslandsstudium zuständig ist und mit dem man dann eigentlich auch im Normalfall seinen Stundeplan vor Ort zusammenstellt.

      Duales Studium ist auch verdammt schwer zu bekommen, weil es nur so wenige Plätze gibt ;). Für mich war das damals schon sofort klar, dass ich da wohl eher nicht reinkommen werde. Haha Dankeschön für das liebe Kompliment <3. Also die die wir hatten, haben überraschenderweiße richtig gut geschmeckt, man hat da nicht mal Zucker gebraucht. Kommt immer etwas drauf an aus welchem Land die stammen. Die Outfits habe ich auch an den schönen Tagen getragen, da gab es bei uns im letzten Monat doch ein paar und in beiden habe ich sogar geschwitzt nach einer Zeit :D.

      Löschen
  6. Super! Danke für die Buchvorstellung :))) ich bin gerade auf der Suche nach neuen!!

    AntwortenLöschen
  7. Danke für dein nettes Feedback zum letzten Post. Freut mich, dass du was Mode und Stil angeht, ähnlicher Meinung bist. Als mädchenhaft hätte ich deine Outfits auch beschreiben. Dass ich deinen Modegeschmack, auch wenn er von meinem üblichen abweicht, trotzdem unglaublich hübsch und toll finde, brauche ich ja nicht zu sagen. Viele sehr feminine Looks! :)
    Ja, ich werde mir nächste Woche mal Zeit nehmen und eine neue Serie anfangen! Vielleicht ja dann wirklich PLL.. Kann ja nicht jedes Mal aufs Neue Gossip Girl schauen, haha.
    Du hattest einen wirklich gut gefüllten März! Ahhhh! Sehr, sehr viele leckere Essensfotos. Gut, dass ich gerade nebenbei frühstücke Auch alles gelesene, unternommene und geschaute klingt interessant Bei deinen Linktipps schaue ich auch gleich mal vorbei.
    Zu meinem März wird es wie immer auch einen Rückblick geben, falls du nächste Woche mal vorbei schauen magst :)

    Allerbeste Grüße und einen wunderbaren Aprilbeginn!

    mtrjschk.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Awww Dankeschön für die lieben Worte ;). Jaa ich glaube meinen Stil erkennt man recht gut, da ich ja Kleider und Röcke über alles liebe :D. Generell würde ich das ganze Jahr damit rumlaufen, wenn ich nicht so ne Frostbeule im Winter wäre.

      Uih also falls du anfängst, musst du mir natürlich unbedingt ein Feedback geben, wie dir die Serie so gefällt. Joa, lag aber auch an den Semesterferien. Im April wird das dann auch wieder etwas weniger auf Instagram werden, wenn der Tag dann wieder aus Uni und Aufarbeiten der Vorlesungen besteht. Ich bin schon sehr gespannt auf deinen Rückblick, finde den auch immer wieder super gestaltet.

      Das wünsche ich dir auch und hoffe du musstest gestern keine Aprilscherze über dich ergehen lassen :P.

      Löschen
  8. Sieht ganz danach aus als wäre es ein abwechslungsreicher und schöner Monat gewesen!
    "Die Bestimmung" fand ich jetzt auch nicht zu 100% überzeugend. Seltsamerweise war der zweite Teil jetzt aber richtig gut. War eigentlich skeptisch und bin nur reingegangen, weil ich mal wieder abschalten gehen wollte. Aber dann war er wesentlich besser als das zweite Buch und auch besser als der erste Film. Hat mich sehr überrascht.
    Maze Runner finde ich sowohl als Buch als auch als Verfilmung ziemlich gut. War mal wieder eine wirklich gute Jugendbuchverfilmung.

    Danke für dein großes Lob zu den Fotos. :) Für mich sind die Fotos jetzt schon wieder so alt... aber es ist halt immer so eine Sache. Da man nicht immer alles gleich zeigen darf, woran man so arbeitet, gerät auch vieles schnell wieder in Vergessenheit. Man ist halt schon drei Schritte weiter und irgendwie vergisst man das mit dem posten dann auch wieder... ^.^

    Schön, wenn du das so empfindest. Es ist halt immer so eine Sache. Die einen wollen mehr Fotos sehen, die anderen Alltagskram. Und manchen bin ich auch nicht privat genug. Da fragt man sich dann manchmal schon was die richtige Mischung ist. ;)

    Ich bin bei der Serie ja nie sonderlich weit gekommen... irgendwie fand ich die Längen bei PLL schon immer recht anstrengend und daher weiß ich nicht so ganz. Ich werde vielleicht mal weiter schauen, wenn Flaute an der Serienfront herrscht. Grad schaue ich aber endlich die vierte Game of Thrones Staffel und bin erst mal wieder bedient.

    Ich hatte wirklich grässlich langweiligen und gewöhnlichen Geschichtsunterricht. Bis auf das eine Jahr mit einem anderen Lehrer haben wir auch nie die Bücher fertig bekommen, sind permanent mit dem Stoff hinterher gehinkt und hatten daher sowieso Probleme. Der Lehrer hat auch immer ewig ausgefragt und war dabei total pingelig. Man musste quasi einfach Buchseiten so gut es geht auswendig lernen. War super langweilig und hat mir jegliche Freude an Geschichte genommen.
    Noch dazu war der Lehrer einfach auch oft unfair und ach... war eins der nervigsten Fächer überhaupt.

    Mich nerven Lückenfüller-Folgen ja eh. Bin daher mittlerweile auch kein großer Fan mehr von Krimiserien, die einfach eeewig weiter gehen. Viele haben ja dann doch so eine Rahmenhandlung und alle zig Folgen kommt mal ein bisschen was dazu und dann geht's wieder ewig nicht weiter. So was nervt mich mittlerweile und ich habe es lieber so richtig kompakt und spannend.

    Na ja, die Sache ist einfach die, dass ich auf der einen Strecke (so ziemlich die einzige, wo ich dann doch öfter mal Zug fahre) nicht mit dem Fernbus fahren brauche. Wäre zwar schon oft einfacher, aber das Ding ist einfach, dass ich dafür eh erst mal nach München kommen müsste. Und dann dauert die Fahrt drei Mal so lange wie mit dem Zug und kostet auch beinahe das Gleiche. Da lohnt sich das dann wirklich gar nicht mehr... grad wenn man nur für ein Wochenende fährt macht es schon einen Unterschied, ob ich um 17 Uhr oder 22 Uhr ankomme... Und wie gesagt, nach München muss man halt auch erst mal kommen. Da ist es fast einfacher hier in den Zug einzusteigen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt, denn komischerweiße fand ich den Trailer von Teil 2 so gar nicht ansprechend. Weiß auch nicht warum, aber da waren einfach keine Stellen drinnen wo ich nur dachte: Wow sieht toll aus. Aber nun machst du mich doch neugierig ,da wir ja doch nen ähnlichen Geschmack haben. Werde aber erstmal Buch Nummer 2 lesen, das liegt hier schon zuhause und ihn mir dann eher wieder auf Dvd anschauen.
      Ich bin froh da jetzt die Dvd zu haben ,da wir ja leider im Kino die ersten 20 Minuten ein paar besoffene mit drinnen hatten, die laut rumgeschrieben haben. Somit wollte ich mir den noch mal ganz in Ruhe anschauen.

      Das kann ich aber verstehen, geht mir ähnlich. Ich bin da dann auch schnell etwas vergesslich, aber für mich ist das Alter bei deinen Fotos kein Thema, finde sie trotzdem immer sehr interessant und klasse. Ich finde da solltest du einfach auf dich hören und das posten, was dir am meisten Spaß macht. Klar sollte man immer etwas nach den Lesern schauen, aber man sollte sich auch nicht nur nach ihnen richten, immerhin ist es ja dein Blog und vor allem musst du entscheiden, wie viel Privates du teilen möchtest. Nicht jeder möchte ja unbedingt alles im Internet verbreichten und gerade bei uns Bloggern finde ich es immer ein schwerer Spagat, etwas preizugeben, aber dann doch nicht zu viel. Ich überlege da immer sehr intensiv was ich dann wirklich poste und was nicht. Und ich finde schon, dass du viel Privates mit reinbringst, kleine Details über die man dich ganz gut kennenlernt und die dich sehr symphatisch machen. Alles von der Person hinter dem Blog muss ich aber persönlich auch nicht wissen, ich mag so kleine Details immer viel mehr ;).

      Ich habe bei Serien ja generell nen langen Atem und bin jemand, der das was er anfängt eigentlich auch zu Ende schaut. Wobei ich bei meiner absoluten Lieblingsserie Supernatural gerade auch mal ne Pause einlegen musste. Nach 10 Staffeln kommt im Moment einfach nichts mehr neues und da hatte mich die Lust nicht so gepackt. Kenne das also auch, aber bei Pll bin ich komischerweiße doch noch sehr geduldigt, selbst wenn ich mich in dieser Staffel schon sehr geärgert hatte. Aber Staffel 6 hört sich wirklich vielversprechend an und ich hoffe man hält das auch, dann hat man es wieder etwas gut gemacht. Ansonsten kam bei mir gestern erst neuer Serienstoff reingeflattert, weil ich wirklich mal Glück hatte und Revolution die 1.Staffel gewonnen habe. Hatte mal spontan bei einem Gewinnspiel mitgemacht und nie gerechnet auch wirklcih mal zu gewinnen.

      Das hört sich aber generell nicht so Knallermäßig an und auch nicht wirklich nach ner guten Organisation des Unterrichts. Lehrer wo man komplett ein Buch auswendig lernen muss kenne ich auch. Finde das auch immer sehr übertrieben und so wirklich einen Lerneffekt hat das eignetlich nie, aber man passt sich halt an und macht das dann so, um gute Noten zu bekommen, auch wenn es nicht wirklich sinnvoll ist.

      Ja das bei Krimiserien einfach sehr oft das Problem, der Rote Faden, der ab und an mal aufgegriffen wird und dann kommen zwischenrein wieder nur Fälle, die einen dann gar nicht so interessieren, weil man lieber was zum roten Faden sehen würde. Ist halt immer sehr schwer, dazu haben die meisten halt dann auch echt noch sehr viele Staffeln. Ich habe nur wenige Krimiserien die ich regelmäßig schaue, beim Rest schalte ich immer ein, wenn sonst nichts läuft, weil man ja auch so immer sehr gut mitkommt. Gut dann würde ich auch lieber Zug fahren, bei uns war Fernbus nur ab und an sogar schneller als die Bahn, da wir ja nur Regionalbahn fahren, denn Ice ist für uns einfach zu teuer und da hat sich das dann schon immer gelohnt, da wir halt beim Fernbus keine Wartezeiten durch umsteigen hatten.

      Löschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3