Start     The Girl     Credits     Reviews     Blogvorstellung     Blogging Friends     PR/Partner     Goodbye

Der große musikalische Jahresrückblick!

Dienstag, 30. Dezember 2014 / / 30 Kommentare

Bevor es los geht möchte ich mich noch bei der lieben Diana bedanken, denn diese hatte mich als eine der Bloggerinnen im Yves Rocher Bloggerwichteln genannt und heute traf dann auch mein Geschenk ein. Diana hat wirlich eine tolle Auswahl getroffen und damit voll meinen Geschmack getroffen, vor allem die Cranberry Seife, das Birnen Karamell Duschgel und die Handcreme mit Orangenduft riechen einfach nur richtig gut. Auf die Cranberry Maske bin ich persönlich schon richtig gespannt und möchte sie bald austesten. Mit rotem Nagellack liegt man bei mir auch immer richtig, ebenso wie Lippenpflege, da ich im Winter wirklich immer sehr trockene Lippen habe, aber einfach nichts so wirklich geholfen hat. Mal schauen ob sich dies nun ändert. Von den Teelichtern & der Decke bin ich auch ganz begeistert. Bevor ich euch nun die Bilder zeige, möchte ich mich auch bei Yves Rocher bedanken, die diese tolle Aktion ermöglicht haben.




Wie in jedem Jahr bleibe ich mir bei meinen Jahresrückblicken weiterhin treu und gliedere sie in 3 Teile. Als Erstes blicken wir gemeinsam noch einmal auf das musikalische Jahr zurück, danach folgt eine kleine Reise in die Film- und Serienwelt des vergangenen Jahres und im Anschluss ziehe ich noch einmal ein persönliches Fazit mit all meinen Ups and Downs. Die Fragen dürfen gerne von euch verwendet werden, jedoch bitte ich euch  zu erwähnen, dass sie von mir stammen. Ansonsten freue ich mich über jeden, der sie beantwortet und ihr dürft euren Beitrag dann auch gerne in den Kommentaren verlinken.

2014 war definitiv das Jahr der DJs - selten gab es so viele Lieder mit Electro Beats in den Charts, die einen komplett neuen Trend hervorbrachten. Vor allem Songs im Stil von Avici waren Kult und haben uns vorallem den Sommer versüßt. So sehr, dass sogar ich den Beats verfallen bin, obwohl ich sonst kein Fan dieser Musik bin. Natürlich hat auch die Weltmeisterschaft ihre musikalischen Einflüsse auf das letzte Jahr gehabt, weshalb es viele rhytmische Melodien gab, die zum tanzen aufforderten. Dazu gab es wieder einige interessante Newcomer, die dieses Jahr perfekt abgerundet haben. 


1. Bester Song:
Ich weiß ich sage es jedes Jahr, aber mich hier auf einen Song zu einigen fällt mir wirklich immer wieder schwer. Es gab einfach so viele Lieder, die mir im Kopf geblieben sind, die mein Jahr dominiert haben und für besondere Momente sorgten. Letztendlich habe ich dann meine Wahl getroffen und ein Lied gewählt, welches ich auch heute noch gerne höre und dem ich einfach nicht überdrüssig werde.
  • One Republic - Love Runs Out: Es war die Fußball Hymne schlechthin, was eigentlich bedeutet, dass man nach der Wm den Song eigentlich nicht mehr hören kann. Doch mit diesem Song ging es mir ganz anders. Nicht nur zur Wm war er Top, sondern auch danach ließ er mich nicht so einfach los und brachte mich immer zum mitsingen. 

2. Ohrwurm des Jahres: 
Ich bekomme generell sehr schnell einen Ohrwurm, somit gibt es auch hier wieder einige Kandidaten, die ich euch aufzählen könnte, aber um mich nicht ständig zu wiederholen und etwas Abwechslung mit rein zu bringen, habe ich mich auch hier auf einen Kandidaten festgelgt.
  • Ed Sheeran - Dont: Er gehört einfach mit zu meinen absoluten Lieblingskünstlern und seine Lieder bleiben mir generell im Kopf. Die Texte sind wirklich immer gut gewählt, die Melodien einprägsam und dazu kommt noch diese göttliche Stimme.

3. Sommerhits des Jahres:
Da gab es in diesem Jahr so einige und ich glaube selten hatte ich so viele Favoriten auf einmal. Deshalb kann und will ich mich hier auch nicht einen festlegen, sondern die besten 3 küren. 
  • Mr. Probz - Waves: Ein Lied, das für mich alles hatte was ein Sommerhit braucht. Einen Text, der uns in die Ferne entführte, einen Beat bei dem man sofort tanzen muss und dazu eine wirklich tolle Stimme, die den Song aus der Masse gehoben hat. 
  • Nico & Vinz - Am I Wrong: Zwar von der Melodie sehr änlich wie Mr. Probz aber genau das gefiel mir irgendwie im Sommer, denn es war leicht, locker und man konnte sofort mitträllern. 
  • Clean Bandit - Rather Be: Ihr merkt Electro Sound war in diesem Sommer definitiv meines und Clean Bendit hat mich wirklich über den gesamten Sommer begleitet, nicht nur weil der Song ein rießiger Ohrwurm ist, sondern diese Frau auch wirklich toll singen kann. 

4. Bester Pop Song:
  • Ella Henderson - Ghost: Ohne viel Vorgerede, da dieser Song mir bei dieser Kategorie sofort in den Kopf kam. Ich liebe ihn einfach und Ella hat so eine tolle Stimme, dass ich mir hier sehr sicher bin, das wir noch viel von ihr hören werden. 

5. Schönste Balladen:
Doch 2014 hatte auch viele schöne, ruhige Töne zu bieten und präsentierte uns Lieder, die man nicht nur bei Herzschmerz, sondern wirklich immer hören kann. 
  • George Ezra - Budapest: Ein weiterer Song der mich über den Sommer begleitet hat, obwohl er wirklich sehr zurückgefahren ist und kaum Bass besitzt. Jedoch braucht dieses Lied das auch gar nicht ,denn George Ezra überzeugt einfach mit einer wunderschönen Stimme. 
  • Hozier - Take me to Church: Es ist das erste Lied das ich bisher von ihm gehört habe, aber ich habe mich auf Anhieb in seine Stimme verliebt und werde diese Karriere nun definitiv weiter verfolgen
  • Sam Smith - Stay With Me: Wenn jemand so viel Gefühl in ein Lied packt, dann muss er definitiv auch in diese Kategorie. 
  • Marlon Roudette - When the Beat Drops Out: Ich liebe es einfach. Toller Text, tolle Stimme und einfach alles hat gepasst.

6. Bester Country Song: 
Im letzten Jahr habe ich eigentlich nicht wirklich viel Country gehört, jedoch gibt es trotzdem einen Song der es in diese Kategorie geschafft hat:
  • Lucy Hale - You Sound Good to Me: Wer ein Fan von Pretty Little Liars ist, der sollte sich auch mal Lucys Musik anhören, denn sie wird zurecht als die neue Hoffnung am Country Himmel gefeiert. 

7. Bester Rock / Pop Hit: 
Meine absolute Lieblingskategorie, denn dies ist einfach mein bevorzugtes Genre und ich höre echt viele Rock / Pop Songs:
  • Daughtry - Waiting for Superman: Ich liebe diese Band und jedes Mal begeistert sie mich mit ihren Songs, so geschehen auch in 2014, denn dieses Lied habe ich ständig beim Autofahren gehört und laut mitgeträllert.
  • Maroon 5 - Maps: Eine weitere meiner Lieblingsbands, mit einem wirklich ganz tollen Song. Auch sie liefern für mich immer ab, denn in den letzten Jahr gab es echt kein Song, der mir nicht gefallen hat. 
  • Nickelback - What Are You Waiting For: Ein Text mit dem sich glaube ich jeder identifizieren kann, denn er spricht unsere eigenen Selbstzweifel an, die uns vieles verbauen und genau das gefällt mir an diesem Lied einfach super. 
  • The Script - Superheroes: Auch diese Band trifft immer meinen Geschmack mit ihren Liedern, weshalb ich diesen Song auch rauf und runter gehört habe. 

8. Bester deutschsprachiger Song:
In diesem Jahr gab es einfach viele Lieder, die mir auch aus unserer Heimat sehr gut gefallen haben, obwohl ich nicht unbedingt der größte Fan von deutschsprachigen Songs bin. Aber da ich diesmal einige Favoriten habe, wollte ich diese Kategorie unbedingt mit einbringen. Habe mich dann jedoch auf einen beschänkt.
  • Andreas Bourani - Ein Hoch Auf Uns: Nicht nur zur Wm ein toller Song, sondern war auch perfekt als unsere Abi Hymne, weshalb ich mit diesem Lied wirklich viele Erinnerungen verbinden. Es ist echt traurig  zu hören, dass Andreas schon kurz davor war mit der Musik aufzuhören, weil der Erfolg einfach nicht kam, dabei hat er doch so eine tolle Stimme.

9.Bestes Album: 
Auch hier gab es 2014 wieder sehr viel gutes, weshalb ich mich nicht nur auf eines beschränken kann. 
  • Sam Smith - In the Lonely Hour: Ein toller Sänger, der den Erfolg definitiv verdient hat und uns im vergangenen Jahr ein wunderschönes Album präsentiert hat, welches ich immer noch ständig höre.
  • Ed Sheeran - X: Man merkt das Ed nun beim zweiten Album viel mehr freie Hand bekommen hat, denn dieses Album ist komplett anders als sein Debüt, dafür aber wirklich mega geil. Ich mag diese Mischung aus Balladen und poppigen Sounds, gemixt mit etwas Rap. Weiter so!
  • Sia - 1000 Forms of Fear: Auch eine dieser absoluten Ausnahmestimmen, wo das Album einfach nur der Knaller ist. Jeder Song hat einfach etwas ganz eigenes und bleibt somit im Kopf. Ich bin echt froh, dass Sia nun endlich Karriere macht, denn ich kenne sie schon seit ein paar Jahren und fand schon ihre ersten Lieder große Klasse.

10. Newcomer des Jahres 2014:
Ich bin jemand der sich immer sehr über neue Künstler freut, denn sie bringen immer wieder frischen Schwung in die Musikwelt und sorgen für Abwechslung. Auch im letzten Jahr gab es einige Gesichert, die allesamt eine ganz besondere Stimme haben und aus der Masse hervorgestochen sind: 
  • Sam Smith: Es ist wohl der Newcomer des Jahres, denn er hat wirklich einen Hit nach dem anderen gelieft und gezeigt, dass er eben kein One Hit Wonder ist und auch Gefühlvoll sein kann. Ich mochte wirklich jede seiner Single Auskopplungen und freue mich hier schon sehr auf das 2.Album.
  • George Ezra: Auch dieser Mann hat eine ganz besondere Stimme, die in meinen Augen diesen gewissen Widererkennungswert  besitzt und auch hier  bin ich mir sicher das er mehr als nur ein One Hit Wonder ist. Es ist zudem auch schön zu sehen ,dass auch ruhige Töne überzeugen können und ein Lied gar nicht viel braucht, um die Menge anzusprechen. 
  • Ella Henderson: Für mich auch eine der besten Newcomer in diesem Jahr. Ich liebe Ghost einfach und bin unglaublich dankbar dafür, dass England auch Talente gefördert werden, die die Casting Show nicht gewonnen haben.   
  • Echosmith: In Deutschland wird die Band gerade erst bekannt, doch ich kenne ihren Song "Cool Kids" schon seit dem Sommer und fand ihn sofort toll. Mit dem Text kann man sich sofort identifizieren, er bleibt im Kopf und dazu hat Sydney wirklich eine tolle Stimme. 

11. Bestes Musik Video 2014:
  • Talyor Swift - Blank Space: Ich bin immer wieder ein großer Fan ihrer Videos, denn sie sind einfach wirklich immer gut gemacht. Denn auch Blank Space wirkt wieder als wäre es aus einer anderen Zeit und ich mag das einfach sehr.
  • Maroon 5 - Animals: Zwar sehr creepy gemacht ,aber wiederum auch extrem cool. 

12. Nervigster Song des Jahres 2014:
Für mich definitiv Helene Fischer - Atemlos. Ich weiß sie hat sehr viele Fans, aber ich kann mit ihrer Musik persönlich einfach nichts anfangen und mag ihre Stimmfarbe auch nicht unbedingt ,selbst wenn ich sie als Person sehr symphatisch finde. Doch Atemlos wurde dazu auch noch einfach zu oft gespielt und irgendwann konnte man es dann auch nicht mehr hören. 


13. Bester Werbesong 2014:
Auch hier fällt mir ehrlich gesagt nur einer ein, der im Moment auch konstant in der Werbung  zu hören ist und zwar Jonah -All We Are. Generell finde ich hat Vodafone immer ein super Händchen bei der Auswahl ihrer Werbesong, denn bisher wurden diese immer zum Hit. 


Edit: Ich wünsche euch heute allen einen guten Rutsch ins neue Jahr und viel Spaß bei der Feier mit Familie & Freunde.

Was sind eure Lieblings Hits des letzten Jahres?
Welche Alben fandet ihr Top?
Wer sind eure Newcomer 2014?
Und welches Video fandet ihr richtigt gut gemacht?

{Outfitpost} Weihnachts Look!

Samstag, 27. Dezember 2014 / / 26 Kommentare

Es ist unglaublich wie lange man auf Weihnachten hinfiebert, sich darauf vorbereitet und Plätzchen backt, einen Geschenke Marathon Kauf startet, den Baum aussucht, das Haus schmückt und den Ablauf plant, dann ist der ganze Zauber innerhalb von 3 Tagen wieder  vorbei und man darf erneut 1 Jahr auf das nächste Weihnachtsfest warten. Ich bin dann immer etwas melancholisch, weil die Zeit in meinen Augen viel zu schnell vergangen ist, ich gerne noch ein paar Stunden mehr im Kreise der Familie verbracht und gefeiert hätte und ich irgendwie noch gar nicht zurück in den Alltag möchte. Aber der kam dann heute in Form von lernen auf mich zu, denn wie ihr einige von euch wissen, stehen bei mir im Januar die Prüfungen an der Uni an und als Erstsemester werden da natürlich die ganzen Grundlagen geprüft. Nun heißt es Definitionen, Theorien, Politik Ansätze und Strömungen auswendig lernen und irgendwie den Stoff in die Birne zu kloppen. Da mich gleich 5 Prüfungen Ende Januar erwarten, wird es wohl Anfang des Monats auch hier ein kleines bisschen ruhiger. Ich hoffe dass ich nun in den Ferien noch ein paar Outfits vorshooten kann, die ich euch dann im Januar zeige, damit immer mal was Aktuelles kommt, ansonsten habe ich aber ein gutes Polster an Beiträgen im Dashboard, sodass es hier hoffentlich spannend bleibt. 

Heute möchte ich auch noch einmal zurück auf Weihnachten kommen und hoffe ihr habt auch schöne Feiertage im Kreise der Familie gehabt, wurdet reich beschenkt und habt hoffentlich beim Weihnachtsessen zugeschlagen? Ich selbst habe glaube ich Unmengen an Plätzchen gefuttert und wurde auch sonst gut versorgt. Was meine Geschenke angeht bin ich total zufrieden, denn für mich geht Weihnachten eh nicht um materielles, sondern um die Zeit die man gemeinsam verbringt. Trotzdem gab es natürlich kleine Aufmerksamkeiten in Form von Büchern (die ich euch alle in einem New In Post vorstellen möchte), einem mega süßen Cupcake Backbuch, Bettwäsche, Schokolade, das Gesellschaftspiel My Monopoly, Geld und von der lieben Caro auch einen süßen Kalender + Mix Cd (Danke noch einmal dafür, denn ich habe mich wirklich sehr gefreut) und auch eine große Aufmerksamkeit nämlich mein Tablet von Amazon für die Uni. Also wirklich einiges, von dem ich Teile schon wusste, andere eine Überraschung waren, aber gefreut habe ich mich definitiv über alles.

Doch wie der Titel verrät möchte ich euch heute auch mein Outfit zeigen, welches ich an Heiligabend getragen habe. An diesem Tag schmeiße ich mich ja gerne in ein Kleidchen und es darf auch gerne etwas schicker sein. Kurz vor dem Fest hatte ich bei H&M dieses Spitzenkleid im Sale entdeckt, welches sogar schon länger auf meiner Wunschliste stand - ein Glückgriffs also, bei dem gleich klar war zu welchem Anlass ich es tragen würde. Kombiniert habe ich es bei dem nass-kalten Wetter der letzten Tage mit bequemen Boots und einer Statment Kette.




*Kleid: H&M - Cardigan: NoName - Schuhe, Kette: Tropics*

Frohe Weihnachten

Mittwoch, 24. Dezember 2014 / / 14 Kommentare

Bevor ich mich nun in eine kleine Blog Pause verabschiede, möchte ich euch allen natürlich noch Frohe Weihnachten wünschen und hoffe ihr genießt die Zeit im Kreise eurer Familie. Ich werde das definitiv tun und mich somit erst nach den Weihnachtsfeiertagen wieder bei euch melden, danach gibt es aber Bilder meiner Outfits von Heiligabend und den Feiertagen und wie gewohnt mein 3-teiliger Jahresrückblick.

Passend zum heutigen Tag möchte ich euch jedoch etwas von meinem Weihnachtsfest erzählen, denn das letzte Thema unserer Bloggerparade dreht sich eigenen gelebten Traditionen und Bräuche. Zugegebenermaßen hat sich das Weihnachtsfest bei uns in den letzten Jahren etwas verändert, da ich keine kleineren Geschwister mehr habe und somit bei uns niemand mehr an das Christkind glaubt. Doch früher haben sich meine Eltern wirklich ins Zeug gelegt, um für ein unvergessliches Weihnachten zu sorgen. Das fingt schon damit an, dass sie über das ganze Jahr darauf geachtet haben, was wir uns denn so wünschen und davon dann auch etwas unter dem Weihnachtsbaum lag. Kreativ mussten sie im Vorfeld auch schon beim Verstecken der Geschenke sein, denn ich war wirklich ein neugieriges Kind, welches immer nach den Weihnachtsgeschenken gesucht hat. Gefunden habe ich sie dann meist verpackt hinter einer verschlossenen Tür und der Schlüssel lag an Stellen, wo ich nicht hinkam. Da hieß es dann: Pech gehabt. Wobei ich auch bei meinen Freunden nicht untätig war, denn mit meinem Besten habe ich auch immer die Geschenke gesucht und gefunden. Unvorsichtiger wurden meine Eltern erst, als ich ein kleines bisschen älter war, denn da entdeckte ich öfter mal meine Geschenke vorab, jedoch dann auch wirklich durch  Zufall. Denn das Suchen habe ich irgendwann aufgegeben - nimmt ja auch die ganze Freude und Spannung und je älter man wird, umso mehr merkt man einfach auch das Weihnachten sich nicht um Geschenke dreht, sondern die Zeit die man zusammen verbringt viel wichtiger ist. 

Am Weihnachtsabend selbst ging es dann Mittags immer zu meinen Großeltern, meiner Patin, meinem Onkel und Tante, um die erste kleine Bescherung zu machen und leckere Plätzchen zu naschen. Etwas was wir heute immer noch machen, leider ohne meine Großeltern. Sobald wir zurück waren wurde dann der Tisch gedeckt und es ging ab in die Kirche. Lustigerweiße kam mein Dad immer zu spät, angeblich weil er dem Christkind helfen musste die Geschenke unter dem Baum zu legen, aber als Kind wurde mir dann früh klar, dass er das wohl ohne eine zweite Person tut. Der schwerste Teil war dann immer abzuwarten, bis wir gegessen und gespült hatten, denn erst dann wurden bei uns die Geschenke ausgepackt. Für ein ungeduldiges und neugieriges Kind wie ich, echt ne Qual. Ich denke bei den meisten lief das Ende des Abend dann aber ähnlich ab wie bei uns, denn wir ließen ihn mit einem schönen Weihnachtsfilm ausklingen. 

Viele dieser Traditionen haben wir auch heute noch beibehalten, zwar geht es nicht mehr zur Kirche, dafür besuche ich aber am Nachmittag immer noch meinen Besten um mit ihm Geschenke zu tauschen. Bescherung wird weiterhin nach dem Essen Bescherung gemacht und da nicht mehr so viele Weihnachtsfilme im Fernsehen laufen, spielen wir heute Gesellschaftsspiele wie Tabu. An den Weihnachtsfeiertagen gibt es immer lecker Essen bei Oma und Opa mit der ganzen Verwandtschaft, worauf ich mich jedes Jahr erneut freue und dieses Jahr haben wir auch dazu noch ein kleines Baby mit dabei, wo durch natürlich in den kommenden Jahren wieder diese alten Traditionen gelebt werden.

Wie feiert ihr die Weihnachtstage?

{Outfitpost} It's the most wonderful time of the year und Cover meines Besten von Last Christmas!

Sonntag, 21. Dezember 2014 / / 19 Kommentare

Seit ihr schon alle in Weihnachtsstimmung? Ich freue mich schon sehr auf kommenden Mittwoch und kann es gar nicht mehr erwarten. Da werde ich einfach wieder zum kleinen Kind, das gespannt auf die Geschenke ist, gerne Plätzchen futtert und begeistert von all den Lichtern ist. Die letzten Tage standen bei mir schon ganz unter dem Motto Weihnachten. Es ging mehrmals auf den Weihnachtsmarkt mit Freunden um Crepe zu essen (was ich ja eh jeden Tag könnte), die letzten Geschenke einkaufen und dazu wurde schon fleißig Geschenke eingepackt. Da können die Feiertage nun also wirklich kommen und ich hoffe natürlich, dass ich mit meinen Ideen für Freunde & Verwandte richtig lag und ihnen die kleinen Aufmerksamkeiten gefallen. Da bin ich nämlich jemand der sich sehr viele Gedanken macht und erst erleichtert ist, wenn man das Strahlen im Gesicht sieht. Dazu ist es auch das erste Weihnachten mit meiner kleinen Nichte und darauf freue ich mich auch einfach sehr. Zwischendrinnen habe ich es dann auch noch zum Friseur geschafft (endlich ist mein Pony zurück) und war mit Freunden frühstücken und zum Abendessen verabredet, was beidesmal sehr lustig war. 

Aber nun ersteinaml genug von mir, denn ich hatte ja versprochen euch über die musikalische Reise meines Besten Freundes auf dem Laufenden zu halten. Passend zur Weihnachtszeit durfte er im Rahmen seines Praktikums bei unserem heimischen Radiosender nämlich ein Cover zu Last Christmas aufnehmen und nun auch ein kleines Video dazu drehen. Ich konnte an diesem Tag leider nicht dabei sein, da ich auf Geburtstag war, aber er hatte trotzdem tatkräftige Unterstützung aus unseren Freundeskreis und von Passanten und daraus wurde einfach ein süßes Video gezaubert, welches euch vielleicht nun auch noch einmal die letzten Tage vor Weihnachten versüßt. Ich bin ganz froh, dass es nun ein Cover gibt, welches dafür sorgt, dass ich diesen ausgeleierten Song wieder toll finde, denn es geht einfach in eine ganze andere Richtung und frischt ihn wieder etwas auf. Wer auch weiterhin auf dem Laufendem gehalten werden möchte, darf gerne seine offizielle Facebook Seite liken oder ihm auf Youtube folgen.
.

Dazu bin ich nun am Wochenende doch noch einmal kurz raus gekommen, um ein paar Bilder zu machen. Gerne hätte ich noch ein paar Nahaufnahmen meiner neuen Leggins dazu gepackt, aber ihr ahnt es: der Regen kam mir mal wieder dazwischen. Denn diese besteht aus unterschiedlichen Stoffen und ist eine Mischung aus Leder und normalen Legginsstoff. Trotzdem bin ich mit den Bildern irgenwie zufrieden. Das Outfit selbst hatte ich auch erst in der letzten Woche in der Uni getragen und da mag ich es einfach bequem und lässig. Vor allem Karo ist für mich in diesem Jahr wieder einer der großen Trends, weshlab ich mir noch unbedingt einen Rock und ein Kleid in diesem Stil zulegen möchte.





{Tag} Liebster Award!

Samstag, 20. Dezember 2014 / / 10 Kommentare

Ich weiß hier ist es gerade etwas ruhiger als normal und auch zu meinen wöchentlichen Outfitpost komme ich einfach nicht regelmäßig, doch gerade passt das Wetter draußen einfach gar nicht um Fotos zu machen (bei uns ist es so gut wie nur am regnen), dazu stehen Ende Januar meine ersten Prüfungen an der Uni an und deshalb ist bei uns wirklich der Stress ausgebrochen. In den Weihnachtsferien habe ich dann wieder etwas mehr  Zeit und komme hoffentlich dazu ein paar Outfits vorzuschooten, um den Januar zu überbrücken, dazu habe ich natürlich einige Postideen die ich neben dem lernen ausarbeiten werden.


In den letzten Monaten wurde ich merhmals getaggt, bin aber einfach nicht wirklich dazu gekommen, die Fragen zu beantworten und online zu bringen. Dies möchte ich nun nachholen, da ich finde, dass Tags eine gute Möglichkeit sind um Dinge über mich zu erfahren, die ich in normalen Beiträgen wohl nie erwähnen würde. Getaggt wurde ich jeweils von Cora , Jana und Michelle mit dem "Liebster Award" getaggt und möchte nun alle gestellten Fragen in einem Beitrag beantworten ;).


Die Regeln:
Natürlich gibt es auch ein paar einfache Regeln zu beachten. Jeder Teilnehmer muss dem Blogger danken, der ihn nominiert hat und die 11 Fragen beantworten, sowie 11 Fakten zur eigenen Person nennen. Anschließend denkt man sich 11 neue Fragen aus und gibt diese an wiederum 11 andere Blogger weiter, die weniger als 200 Leser haben. Selbstverständlich müssen diese über ihre Nominierung benachrichtigt werden.

Da ich aber gar nicht so viele Blogs zum taggen habe, tagge ich euch hiermit alle, egal wie viele Leser ihr habt. 


11 Fakten über mich: 


1. Da ich meine Naturhaarfarbe wirklich sehr gerne mag, habe ich mir bisher nur einmal blonde Strähnchen ins Haare gemacht und sie in einem anderen Braunton getönt. Ansonsten setzte ich auf Natur.
2. Seit diesem Jahr studiere ich Political and Social Studies und bin gespannt, ob mir dieser Studiengang liegt.
3. Ich bin jemand, der selten still ist und ab und an von Freunden beim Reden gebremst werden muss, doch dadurch fällt es mir leicht neue Menschen kennen zu lernen und offen auf diese zuzugehen.


4. Heimlich träume ich immer noch davon, mal eine Rolle in meiner Lieblingsserie oder meinen Lieblingsfilm zu ergattern. Was soll ich sagen, die Welt des Filmes hat mich schon immer fasziniert, egal ob hinter oder vor der Kamera.
5. Bisher  bin ich kaum in der Welt herumgekommen und möchte dies definitiv noch nacholen. Eines meiner bevorzugten Reiseziele ist hierbei London oder die Usa.
 6. Fakten über mich preis zu geben fällt mir echt sehr schwer, da mir dazu einfach die Kreativität fehlt. Somit kämpfe ich mich hier gerade wirklich durch.


7. Ich bin sehr ehrgeizig in meinem Leben und setze mir immer wieder Ziele, um in meinem Leben etwas zu erreichen und aufzubauen.
8. The 100 ist seit kurzem meine neue Serien Sucht und ich kann euch diese Show nur ans Herz legen.
9. Mein Abitur habe ich über den zweiten  Bildungsweg gemacht und war über diese Chance sehr glücklich.

10. Ich bin ein kleiner Sturkopf, der in Diskussionen immer das letzte Wort haben muss und generell diskutiere ich einfach sehr, sehr gerne...zum Leidewesen meiner Eltern und Freunde.
11. Zwar bin ich gerne unter Menschen, doch ab und an brauche ich einfach ein bisschen Zeit für mich alleine, um einfach einmal runter zu kommen und meinen Hobbies nachzugehen.

Da ich ja gleich 3 Fragebogen beantworten habe, findet ihr alle Fragen übrigens unter dem Cut.

{Geständnisse eines Serienjunkies} Pretty Little Liars Theorien - Round-Up!

Mittwoch, 17. Dezember 2014 / / 17 Kommentare

Wie übersteht man die unendlich lange Pause seiner Lieblingsserien am Besten? Richtig, in dem man über sie schreibt und sich auch weiterhin austauscht, dadurch kommt einem die Zeit bis es weiter geht, manchmal gar nicht mehr so quälend lange vor. Auch in meinem Feature "Geständnisse eines Serienjunkies" möchte ich nun auf solche Dinge eingehen. Zum Start habe ich mir überlegt, mich durch all die interessanten A-Theorien von Pretty Little Liars zu klicken und diejenigen vorstellen, die wirklich nahe an der Wahrheit sein könnten, Sinn ergeben, einfach nur in eine sehr interessante Richtung gehen würden oder in Fankreisen beliebt sind. Unten findet ihr übrigens Links zu den Seiten, woher die Theorien stammen, denn wie oben erwähnt, sind sie nicht von mir ausgedacht, sondern von anderen brillianten Fans, die einfach viel mehr Hinweise sehen als ich und generell jede Info über "A" sofort abspeichern und in Verbindung mit anderen Handlungen bringen. Ich persönlich tappe wirklich immer im Dunkeln und bin jedes Mal schockiert über all die Enthüllungen. Ja ich muss beschämt zugeben ,dass ich so gut wie immer daneben liege und mich deshalb nur noch überraschen lassen. Zudem fällt es mir auch echt schwer, immer den Überblick über alles zu behalten, was so passiert ist.

Bevor wir jedoch wirklich loslegen, möchte ich noch kurz darauf hinweisen, dass dieser Text Spoiler für all diejenigen enthält die Staffel 5 bisher noch nicht gesehen haben. Weiterlesen also wie immer auf eigene Gefahr.


1.Mona hat ihren eigenen Tod inszeniert: (Quelle)
Im Moment kursiert im Netz die Theorie, dass Mona gar nicht wirklich tod ist, sondern diesen nur inszeniert hat. Und diese Theorie ist auch eine der populärsten aus den letzten Monaten. Ich denke wir alle wünschen uns Mona als Hauptcharakter zurück. Aber schauen wir uns mal an was dafür spricht und was eher nicht.

Was spricht dafür:
  • Ihr Ohnmachts Anfall beim Casting und das offensichtlich plazierte Pflaster. Mona könnte also ihr eigenes Blut entnommen haben, um damit ihren Tod zu inszenieren. Auch in der 3.Staffel hatten wir schon einmal ein ähnliche Szene, für die wir keine Erklärung erhalten haben. 
  • Zudem wurde Monas Tod auch recht offensichtlich angekündigt. In der Episode selbst ist schon von Anfang klar, wenn es erwischen würde und selbst eine Folge davor, gibt es Andeutungen von Mona selbst. 
  •  Mona selbst nicht nur Alisons Tod gefakt, sondern auch Tobys. Somit ist sie auf dem Gebiet nicht gerade eine Unbekannte und hat schon mehr als einmal Leute an der Nase herumgeführt. 
  • Marlene Kings Hinweise gehen auch in diese Richtung, sie spricht nämlich von einer "Newborn" Queen in einem ihrer Tweets und hat kurz vor dem Finale noch den Begriff "Fatal" erläutert. Auch die Jesus Figur, die A am Ende in die Grippe legt, könnte auf eine Wiederauferstehung hindeuten. 
  • Das blaue Auto könnte ein weiterer Hinweis sein. Man sieht in der Folge nur die Farbe, weshalb es natürlich viele Speklulationen gibt u.a. das es Paiges Wagen ist, doch auch Mona selbst fährt ein blaues Auto. 
Die Motivation: Was Mona antreiben könnte, finde ich schon wieder logisch und einleuchtend, denn es könnte sein, dass sie Alison den Mord an sich selbst anhängen möchte. Passen dazu würde natürlich ihre Angst vor dieser, die wir über die gesamte Folge sehen konnten und selbst ihre Mom scheint sie zu fürchten. Mona muss ganz genau gewusst haben, warum ihre Mum bei ihrem Rektor war und sie hat auch das Gespräch von ihr und Hannah belauscht. 
Meine Meinung: Die Theorie an sich ist im Moment eine der populärsten und so sehr ich mir auch wünsche, dass Mona nicht tod ist, denke ich nicht, dass sie ihren eigenen Tod inszeniert hat. Zwar gibt es Punkte die darauf hindeuten, aber ich finde, dass vor allem Janel Parrish in den Interviews deutlich gemacht hat, dass Mona wirklich Tod ist und wir sie fortan nur in Rückblicken sehen werden. Aber ganz ehrlich, bei den Machern von Pretty Little Liars weiß man nie so recht wohin sie gehen, das ganze könnte auch ein gut eingefädelter Plan sein, bei dem auch Janel eingeweiht ist und uns an der Nase herumführt. Ein Schocker wäre es wohl allemal und einer den die Fans lieben würden.


2.Wer steckt hinter der Ermordung von Mona Vanderwaal? (Quelle 1)
Bleiben wir mal weiterhin bei Monas Ermordung, denn hierzu gibt es einfach sehr viele Theorien im Netz. Natürlich wird heiß spekuliert, wer dahinter steckt und ich präsentiere euch nun ein paar der Versionen und Ali spielt in beiden eine Rolle. 
  • CeCe und Ali: Viele sind der Meinung, dass CeCe und Ali gemeinsame Sachte gemacht haben. Wir wissen zumindest schon einmal sicher, dass zwei Personen im Haus waren. Zwar waren beide Blond, aber die einen Haare länger, die anderen kürzer. Die längeren blond gelockten Haare sehen einfach verdächtig nach Alis Haaren aus (vielleicht auch einfach schon wieder zu verdächtig), während die zweiten kürzeren eher wie eine Perrücke aussehen. Viele glauben jedoch trotzdem, dass sie zu CeCe gehören. Schon in der Vergangenheit haben wir gesehen, dass beide eine enge Beziehung haben und Ali CeCe sogar bei ihrer Flucht geholfen hat, umgekehrt hat CeCe auch einiges für Ali getan, warum sollte sie also nicht erneut an ihrer Seite stehen? Zudem ist bekannt das CeCe in der Weihnachts Folge zu sehen sein wird, ist also definitiv in Rosewood unterwegs.
  • Alison und ein mysteriöser Mann: Vom Körperbau her denken jedoch viel mehr Fans, dass es sich bei der zweiten Person um einen Mann handelt. Dieser könnte dann natürlich auch "Big A" sein. Bei dem Kampf, den Mona von sich gegeben hat, wäre es für Alison alleine wohl auch unmöglich gewesen, sie zu besiegen. Dass ein Mann also mit am Tator war, der Mona viel leichter überwältigen kann, ist also aufjedenfall logisch. Und da es auch noch aussieht, als wären die blonden Haare eine Perrücke, unterstützt dies nur die Theorie. 
Meine Meinung: Ich glaube nicht, dass CeCe hinter dem Mord von Mona steckt. Irgendwie wäre es nicht unbedingt der größte Schocker und ich denke auch nicht, dass sie zu einer blonden Perrücke greifen würde. Immerhin hat sie ja schon blondes Haare. Der Körperbau hat für mich auch mehr nach einem Mann ausgesehen, weshalb ich einfach merh der zweiten Theorie zustimme. Ali hat einfach so viele Helfer und ich denke von den meisten wissen wir noch nicht einmal etwas. Da werden bestimmt auch viele Männer dabei sein, die sie für ihre Zwecke manipuliert hat.


3. Bethany Young ist die Tochter von Mrs. DiLaurentins und Byron: (Quelle)
Über Bethany wissen wir bisher nur sehr wenig, außer dass sie eine Patentin in Radley war, eine Rolle im Tod von Tobys Mutter gespielt hat, eine Beziehung zu Mrs. DiLaurentis hatte, die mit ihrem Vater eine Affäre hatte und von Alison nach Rosewood gelockt wurde, um dann in ihrem Grab zu enden. Wobei irgendwie ist dies doch eine Menge, aber es fehlen einfach immer noch die Zusammenhänge und vor allem die Frage, warum sie das gleiche wie Alison gertragen hat, beschäftigt die Fans. Über Bethany gibt es also wirklich einige Theorien und hier ist eine die ich auch eine, die ich nach dem lesen irgendwie sehr interessant war. Sie stammt von der Tumblr Seite Rosewood Clues, die ich euch wirklich nur emfehlen kann.

Was dafür spricht:
  •  Psychische Krankheiten: Byron hat in 2x09 erwähnt, dass sein Bruder Selbstmord begangen hat. Somit war dies auch schon ein Problem in der Familie und viele dieser Krankheiten sind ja erbar. Dass man dies einfach am Rande erwähnt, ist einfach sehr auffällig, auf allem da man damit in eine bestimmte Richtung gegangen ist.
  • Beide waren schon untreu: Mrs. DiLaurentis ist nicht unbedingt für ihre Treue bekannt, doch auch Byron hat seine Frau schon betrogen. Warum sollte nicht auch mehr zwischen den beiden gelaufen sein.
  • Bethanys Vater wird nicht erwähnt: Komisch ist auch, dass der Name von Bethanys Vater bisher noch nicht erwähnt wurde. Wäre es ein komplett Unbekannter Charakter, der mit Rosewood und den Liars nicht zu tun hat, hätte er doch schon längst fallen können. Das hieraus ein solches Geheimnis gemacht wird ist einfach verdächtig.
  •  Alis Erpressung: Vielleicht steckt hinter der Erpressung wirklich mehr un Ali wusste dass Byron auch ein Verhältnis mit ihrer Mum hatte. Somit könnte sie ihn nicht nur wegen Meredith sondern auch wegen dieser Geschichte unter Druck gesetzt haben. 
  • Ein Fotoalbum: Auf Rosewood Clues sehen wir auch ein Fotoalbum, in dem Aria als Kind neben einem anderen blonden Mädchen sitzt. Natürlich könnte dies nur eine Verwandte sein, aber vielleicht ist es auch Bethany.
  • Detektive Tanner: Der Besuch von Tanner in 5x12 bei Byron war wirklich komisch und wir haben sie bei keinem der anderen Elternteile zuvor gesehen. Jedoch betont sie hier, dass ein Elternteil die Ermittlungen behindert und vielleicht spielt sie hierbei auf Byron an. 
  • Die Autoren: Selbst die Autoren sehen Byron nicht als einen guten Charakter, sondern eine Person mit vielen falschen Seiten
Meine Meinung: In diese  Richtung bin ich vorher gedanklich noch nicht gegangen, jedoch ist Byron immer einer der Charaktere die definitiv etwas zu verbergen haben und somit auch Teil des Spiels sein könnten. Er hatte immerhin kein Problem von seiner eigenen Tochter zu verlangen für ihn zu lügen. Und im Geheimnisse bewahren ist er nicht gerade ungeübte. Er könnte also wirklich schon vorher seine Frau betrogen haben oder die Geschichte startete bevor er Ella kennenlernte.


4. Aria ist A: (Quelle)
Natürlich gibt es auch immer wieder Theorien, wer denn nun hinter A steht. Eine Theorie, an die ich auch glaube ist, dass Aria A ist. Es gibt einfach sehr viele Punkte die darauf hindeuten:

Was dafür spricht:
  • Psychische Krankheiten sind erbar: Wie schon bei der vorherigen Theorie spielt auch hier die Andeutung von Byron erneut eine Rolle. Scheinbar ist dies ein Thema in seiner Familie und auch Aria könnte somit an einer Persönlichkeitsstörung leiden. 
  • Die Promos: Zudem ist Aria in den Promos immer diejenige, die aus der Reihe fällt. Im Trailer ist sie es die das shh macht (wobei hier jedes der Mädchen dafür in betracht gezogen wurde), viel wichtiger ist in meinen Augen das sie im Promoshoot für die 2 oder 3 Staffel die einzige mit Fußfessel war. Etwas das schon damals für viel Furore sorgte und einfach eigenartig war. Der Fokus liegt hier also immer ganz klar auf Aria.
  • Marlenes Andeutungen: Und auch Marlene King hat einfach schon sehr viele Twitter andeutungen gemacht, die auf Aria hindeuten könnten. Zum Beispiel hat sie getwettet, das A in der Folge "Unmasked" auch unmaskiert sein würde. Doch die einzig unmaskierte Person war am Ende Aria. Zudem gab es auch einen Tweet zum Black Swan Kostüm, der auf A hindeutete und hier war es auch wieder Aria, die das Kostüm trug. Marlene tweetete als Spoiler zu A auch "BigA" und genau so wurde Aria von Mona auf dem Schulgang gerufen. Irgendwie sehr viele Tweets, die auf Aria hindeuten, uns aber wieder in die Irre führen sollen. 
  • Arias Vorliebe für Puppen: Ihr Zimmer ist zudem voll mit Puppen, die wirklich angsteinflößend aussehen. Ich persönlich würde sie mir nicht ins Zimmer setzen. Viel wichtiger ist jedoch, dass auch A diese Vorliebe für Puppen teilt und sie immer wieder verwendet. 
  • Aria ist die beste Lügnerin: Im Verlauf der Show wird auch immer wieder deutlich gemacht, dass Aria von den 4 Liars die beste Lügnerin ist. Das erwähnen nicht nur Emily, Spencer und Hanna, sondern auch sie selbst folgt dem Mantra, dass man manchmal eine Freunde anlügen muss. 
  • Aria wird von A meist in Ruhe gelassen: Während die Beziehungen der anderen durch A schon öfter beendet wurden oder pausierten, lief Arias Beziehung mit Ezra 1A. Dabei hätte A diese Beziehung ganz einfach auffliegen und damit komplett zerstören können. Bis auf den Vorfall im Zug in der Halloween Folge, ist Aria auch nie in den Fokus von A geraten, dafür aber die 3 anderen Liars. Auffällig oder nicht?
  • Sie besitzt mehrere Handys: Dies ist ein Punkt der mir selbst noch nicht aufgefallen ist, dafür aber vielen Fans. Bisher haben diese 4 unterschiedliche Handys gezählt. Warum sollte ein Mensch 4 Handy haben, die er auch konstant verwendet? 
  • Weitere Hinweise: Es gibt noch so viel mehr was auf Aria deutet, zum Beispiel Grunswald die sagt, dass Ali den Mädchen vielleicht nicht vertrauen kann, die Aussage im Puppenladen, das jemand mit brauen Haaren, wie Arias vor ihr da war und auch das sobald eine Persönlichkeitsstörung erwähnt wird, jede Kamera auf Aria zeigt.
Meine Meinung: Wie ich oben schon erwähnt habe, ist dies die einleutendste Theorie für mich und zudem fände ich sie auch sehr interessant. Die Reaktionen der Mädchen auf diesen Vertrauensbruch, wären einfach sehr interessant zu sehen und ich finde einfach, dass vieles auf Aria deutet. Natürlich kann man uns hier auch einfach gezielt in eine falsche Richtung führen, damit die Enthüllung dann noch schockierender ist, aber diesen Punkt hat man einfach bei jeder Theorie.


Natürlich gibt es noch einige Theorien mehr und wenn euch der Beitrag gefällt, dann halte ich gerne auch weiterhin Augen und Ohren offen und präsentiere euch diese.


Habt ihr auch eigene Theorien?
Welche ist für euch logisch?
Welche Theorie habe ich hier nicht aufgeführt, die auch sehr interessant ist?

{In der Weihnachtsbäckerei} Espresso Schoko Muffinchen

Sonntag, 14. Dezember 2014 / / 15 Kommentare

Heute stelle ich euch ein Rezept vor, welches ich in diesem Jahr von meiner Patin geschickt bekommen habe, nachdem ich die Muffinchen bei ihr probiert habe. Die kleinen Pralinen schmecken nämlich wirklich super und deshalb wollte ich sie auch sofort selbst machen. Es ist zwar kein Weihnachtsrezept, kann somit das ganze Jahr über gemacht werden, aber passt in meinen Augen auch super auf einen Plätzchenteller. Zuhause werden wir sie definitiv aber auch zu Geburtstagen oder anderen Anlässen machen, denn die Zubereitung ist wirklich nicht schwer und das sage ich als Schussel in der Küche.


Was ihr braucht:
100 g Magarine
60 g Zucker
1 Prise Salz
1 Ei
5 Stück Espresso Schoko Pralinen (z.B. Pocket Coffee)
100 g Mehl
1/2 TL Backpulver
50 g gemalhene Mandeln
1 EL Kakaopulver
ca. 70 Pralinenförmchen aus Papier
 

Wie es funktioniert:
1. Backofen auf 160 Grad (Umluft 140 Grad) vorheizen. Immer 2 Pralinenförmchen ineinander auf ein Backbleck setzen. 
2. Magarine, Zucker und Salz schaumig schlagen, danach das Ei unterühren.
3. In die Espresso Schoko Pralinen jeweils ein Loch stechen und den flüssigen Inhalt in die Masse geben und unterühren. Die leeren Schokohüllen müsst ihr dann kleinhacken und mit Mehl, Backpulver, den Mandeln, und dem Kakao unter den Teig rühren. 
4. Danach den Teig in die Papierförmchen füllen.
5. Die Muffinchen im Ofen ca. 15 Minuten backen.


Für das Topping:
1. Weiße Kuvertüre schmelzen und jeweils einen Klecks auf die Muffins geben.
2. Anschließend könnt ihr sie mit Schokotropfen, einer Kaffeebohne oder Espressobohne verzieren.


Was habt ihr bisher gebacken?
Wollt ihr die Espresso Schoko Muffinchen auch einmal ausprobieren?

{Geständnisse eines Serienjunkies} Serien-Talk: Neuer Hauptdarsteller für The Originals, PLL Ende nach Staffel 7, neues von Prime und viele Erstaustrahlungen!

Donnerstag, 11. Dezember 2014 / / 11 Kommentare


In Development - Neue Serienhighlights:
Im Moment lassen sich immer mehr große Filmstars in Serienproduktionen wiederfinden, diesmal handelt es sich um Reese Whiterspoon und Nicole Kidman, die gemeinsam für die Serie "Big Little Lies" vor der Kamera stehen. Hierbei werden sie auch hinter der Kamera tätig. Inhaltlich geht es in der Miniserie um 3 Mütter von kleinen Jungen, deren perfekte Welt durcheinandergebracht wird. 

Mein Interesse hat zudem noch die Mini Serie "Tut" von Spike TV erweckt, denn diese wird sich um den ägyptischen Pharao Tutanchamun drehen und soll die Machtspielereien am ägyptischen Hofe zeigen. Nicht nur, dass ich die Ägypitische Kultur schon immer interessant fand und gerne dort einmal Urlauben machen würde um mir alles anzuschauen, auch große Schauspieler wie Ben Kingsley oder Nonso Anozie sind mit dabei. Die Tele München Group hat sich zudem schon die Deutschen Rechte gesichert, sodass wir die Serie wohl auch bald sehen dürften.


Goodbye - Fan Lieblinge die sich verabschieden:
Alle Fans der Mystery Serie "Pretty Little Liars" müssen nun ganz stark sein, denn Lucy Hale, die in der Serie Aria verkörpert, hat nun in einem Interview  verraten das die 7.Staffel auch die letzte sein wird. Einziges Trostpflaster für die Fans sind die Gerüchte um einen Kinofilm, der derzeit im Gespräch ist, aber bisher noch nicht fest beschlossen ist. Als Fan der Serie finde ich es ehrlich gesagt gar nicht so schlimm, dass die Serie nach 7 Staffeln endet, denn die 5.Staffel hat schon etwas gebraucht bis sie an Fahrt aufgenommen hat und irgendwann muss man uns auch einfach einmal Antworten geben.


Casting Geflüster - Welche unserer Lieblingsstars sehen wir bald in neuen Rollen?
 Bei The Originals gibt es in der 2.Staffel einen neuen Hauptdarsteller, denn Yusuf Gatewood wurde nun befördert. [Spoiler] Somit bleibt ein weiteres Mitglied der Mikaelson Familie länger in der Stadt und ich bin gespannt, ob wir in The Originals noch mehr Facetten von Finn zu sehen bekommen [Spoiler Ende]

In der 2.Staffel von True Detective wird diesmal Rachel McAdams eine der Hauptrollen übernehmen und hierbei in die Rolle einer Polizistin schlüpfen, die mit ihren Kollegen an einander gerät.


Was gibt es bei uns neues auf den heimischen Bildschirmen - Deutsche Serien News:
Und auch in diesem Monat habe ich wieder Neuigkeiten zu Serien, die man bald auch bei uns sehen wird. Diesmal sind es vor allem zwei Produktionen, die wirklich eine sehr hohe Qualität haben und auf deren Ausstrahlung ich mich wirklich schon freue. 

Zum einen hat sich ZDFneo die Rechte für "The Knick" gesichert. Ein Termin für die Krankenhaus Serie mit Clive Owen steht jedoch noch nicht konkret fest. Sicher ist nur, dass wir sie 2015 zu sehen bekommen werden. Die Serie selbst erzählt von den Anfängen der modernen Medizin und ist deshalb nicht immer etwas für leichte Gemüter. 

Super RTL hat sich hingegen zum 20-jährigen Jublium des Senders im Apirl "Da Vinci's Demons" gesichert. Im Mittelpunkt steht hier der Künstler und Erfinder Leonardo DaVinci, der in seiner Zeit über den Tellerand hinausblickt und sich somit nicht nur Freunde macht. Bisher gibt es 3 Staffeln der Serie. Mich freut dieser Neustart ganz besonders, da ich ihn damals auch bei meinen "Serien Neustarts" vorgestellt hatte.

Und auch ProSieben möchte endlich wieder mehr Vielfalt in sein Programm bringen und hat sich deshalb für Februar die beiden US-Neustarts "Gotham" und "The Flash" gesichert. Beides Comicverfilmungen, die von dne Kritikern hochgelobt werden und somit wohl auch sicher eine 2.Staffel erhalten werden, da die Quoten konstant gut sind. Ich freue mich zwar darüber, dass wir beide Serien schon so früh im deutschen Tv sehen werden, da sie für mich mit zu den interessantesten Neustarts in der letzten Season zählen, aber "The Flash" ist nun mal das Spin-Off von "Arrow" und hat deshalb auch einige Crossover Folgen, die in Paarung mit der Mutterserie viel beser funktioniert hätten. Da Vox und ProSieben auch nichtr zur gleichen Sendergruppe gehören, wird es auch schwer beide Serien zeitnah auszustrahlen.  Ich hoffe nur, dass dies den Quoten der Serie bei uns nicht schadet.

Während Sixx ab dem 6.Februar die Sci-Fi Serie "The Tomorrow People" zeigen wird, die zwar sehr gelobt wurde, aber aufgrund mangelnder Quoten nach einer Staffel eingestellt wurde. Inhaltlich dreht sich die Serie um Jugendlichen, die die nächste Stufe der Menschheit erreicht haben und alle über spezielle Fähigkeiten verfügen, dadurch aber auch von der Regierung gejagt werden.

Zudem kehren im neuem Jahr einige unserer alten Lieblinge in den Tv zurück. "Saving Hope" wird  ab dem 6.Januar immer Dienstags auf Sixx zu sehen sein, die auch ab dem 5.Januar die 5.Staffel von "The Good Wife" zeigen, während die 3.Staffel von "Elementary" wird auf Kabel Eins ab dem 9.Januar um 20:15 zu sehen ist und eine weitere Staffel "Der Lehrer" am 8.Januar um 20:15 startet. Bei letzterem freue ich mich schon sehr auf die 10 neuen Folgen, da ich die Serie wirklich sehr unterhaltsam finde und sie für mich eine der besten Deutschen Produktionen neben Doctor's Diary ist. Auch "Rizzoili & Isles" kehrt am 21.Januar endlich auf die Bildschirme zurück.


VoD - was es bald neues auf den Online Plattformen zu sehen gibt:
Diesmal gibt es Neuigkeiten von Watchever, der Streaming Dienst der in letzter Zeit etwas strauchelte, hat nun bekannt gegeben sein Portfolio mit 200 neuen Serien und Filmen aufzufrischen. Die neuen Serien und Filme werden hierbei in den kommenden Wochen nach und nach online gestellt. Unter anderem hat man sich als erster deutscher Streamingdienst die 4.Staffel von "The Walking Dead" gesichert, dazu kommen zum Beispiel auch noch alle Staffeln von "Desperate Housewives" oder die 4.Staffel von "Community". Bei Filmen gibt es ein paar Klassiker unter anderem sollen "Kill the Boss" oder "King Kong" im Portfolio landen.

Auch Amazon Prime Instant hat nun seine Dezember Highlights bekannt gegeben. Im Serienbereich zählt dazu die Deutschland Premiere der 4.Staffel von Teen Wolf, dazu kommt die 4.Staffel von Being Human, die gerade erst auf Sixx zu sehen ist. Beide Serien sind in der synchronisierter, aber auch im O-Ton vorhanden. Zum Monatswechsel gab es auch Staffel 1-8 von Desperate Housewives im Portfolio.

An Filmen wird ab dem:
  •  07.12 der 2014 erschienene Sci-Fi-Actionfilm Robocop, in dem der Polizist Alex zum Prototyp eines neuen Überpolizisten: Halb Mensch, Halb Roboter gemacht wird.
  • 08.12: Voll abgezockt, eine Komödie in der Melissa McCarthy die Identität von Sandy Patterson, einem Mann, stiehlt und diesen in finanzielle Schwierigkeiten bringt.
  • 15.12 Oblivion: einem Sci-Fi Film, wo die Menschen in schwebenden Städten leben, da der Boden komplett zerstört ist und der Bodentechniker Jack auf das düstere Geheimnis der Städte stößt
  • 24.12: Gangster Squad, das in den 40er Jahren spielt und wo der Ganster Boss Mickey das Sagen in Brooklyn hat. Jedoch lässt sich eine Gruppe von Polizisten nicht einschüchtern und möchte gegen ihn vorgehen.
  • 24.12: Happy Christmas: eine lustige Weihnachtskomödie, in der Jenny nach der Trennung von ihrem Freund zu ihrem Bruder zieht und bald merkt, dass sich in ihrem Leben etwas ändern muss.
  • Seit Anfang des Monats sind  zudem Asterix & Obelix - Im Auftrag ihrer Majestät, On The Road, 600 Kilo pures Gold und Transit online
Bei Netflix gingen zum Monatswechsel Filme wie "Chloe", "Das leuchten der Stille" oder "Das Hundehotel" online. Im Bereich der Serien hat man sich alle 8 Staffeln von "How I Met Your Mother" gesichert. Dazu wird noch die Eigenproduktion Marco Polo kommen, die eine der teuersten Serien der Welt ist.

Während es auf Maxdome Serien wie "Remedy" (1.Staffel), How I Met Your Mother (Staffel 1-8), Desperate Housewives (Staffel 1-8) und Friends with Better Lives (Staffel 1) zu sehen geben wird. 

An Filmen hat man sich "Drive Angry" mit Nicolas Cage und Amber Heard gesichert, in dem Milton aus der Hölle zurückkehr zum Rache für den Tod seiner Tochter zu nehemn, dazu "Silver Linings" die Oscar nominierte Tragikkomödie mit Jennifer Lawrence und Bradley Cooper, dazu noch "Reel Steel", "Staatsfeind Nr.1" und der Horrorfilm "Signs".


Auf welche der Serien freut ihr euch im Januar / Februar?
Welche Serien Neuentwicklungen haben euer Interesse erregt?
Wer von euch hat auch Prime, was sagt ihr zu den neuen Highlights im Dezember?


Quellen: Quotenmeter, Serienjunkies, Digitalfernsehen.de, Amazon Newsroom, Netflix Deutschland, Maxdome Blog


{Outfitpost} Winter ist the time for Comfort und Favorites of the Week!

Dienstag, 9. Dezember 2014 / / 18 Kommentare

Weihnachten rückt immer näher und nun kann ich es wirklich kaum erwarten, denn ich bin schon so richtig in Weihnachtsstimmung. Zuhause werden immer Plätzchen gefuttert, dazu eine heiße Schokolade getrunken und auch sonst war ich am Wochenende auch auf dem Weihnachtsmarkt unterwegs. Ich liebe einfach diese Stimmung, die dort herrscht, dazu gibt es immer super leckerer Essen, tolle warme Getränke und ganz viele Lichter. Es wird in diesem Jahr auch nicht mein letzter Besuch auf einem Weihnachtsmarkt gewesen sein. Ansonsten gibt es bei mir gar nicht wirklich viel Neues, außer das ich endlich mal wieder dazu gekommen bin ein Outfit zu fotografieren. Nach dem Shooting war ich dann zwar eine kleine Frostbeule und mit den Lichtverhältnissen bin ich auch nicht unbedingt zufrieden, aber dieses dunkel, kühle Wetter gehört nun mal zum Winter dazu. 

Wie ihr seht habe ich mich dick eingepackt und beneide immer all die Frauen, die auch jetzt noch mit Röcken und Kleidern unterwegs sind, denn ich wäre bei den Temperaturen schon erfroren. Ich stecke lieber warm und greife dann zu kuscheligen Cardigans und Pullovern. Diesen hier habe ich auch erst vor kurzem neu erstanden und somit meine Wintergardarobe etwas aufpoliert. Verliebt habe ich mich aber sofort in das Teil und es wird definitiv in den nächsten Jahr ein treuer Begleiter in dieser Zeit werden. 





{Blogparade} Fröhliche Weihnacht überall...

Sonntag, 7. Dezember 2014 / / 10 Kommentare

In unserer kleinen Blogparade wollen wir an jedem Advent ein anderes Thema beleuchten, diesmal dreht sich unter dem oben genannten Motto alles um Weihnachten in der Film- & Musikwelt. Ihr wisst ja alle, dass ich ein kleiner Film-und Serienjunkie bin und ohne Musik nie leben könnte, somit war klar, dass ich auch bei diesem Thema wieder mitmache. Jedoch möchte ich mich heute mal auf Filme konzentrieren und euch meine liebsten Weihnachtsfilme vorstellen. Die meisten davon sind Klassiker und dürften vielen von euch bekannt sein, aber alle davon könnte ich immer wieder anschauen. 

*Ich hoffe mein Bild erzeugt etwas Weihnachtsstimmung*


1. Der Grinch (2000)
mit Taylor Momsen, Jim Carrey, Jeffrey Tambor, Anthony Hopkins, Christine Baranski, Lacey Kohl
Für mich der Weihnachtsfilm schlechthin, weil die Story einfach wirklich wunderschön ist und der Film uns in eine ganze andere Welt entführt. Zudem hat mir  Taylor Momsen zu dieser Zeit noch um einiges besser gefallen, da ist sie noch so richtig süß und unschuldig und passt somit perfekt in ihre Rolle. Die ist wirklich einer der Filme, die ich jedes Jahr erneut anschauen kann und bei dem mir einfach nie langweilig wird. Man hat einfach eine ganz eigene Storyline geschaffen, die sich aus der Masse der Weihnachtsfilme abhebt.


2.Kevin Allein zu Haus (1990)
mit Macaulay Culkin, John Heard, Chatherin O'Hara, Kieran Culkin, Senta Moses, Devin Ratray, Joe Pesci, Hilary Wolf
Ich glaube jeder findet Macaulay Culkin in diesem Film einfach nur putzig und das war auch der Grund, waurm diese Filme so unglaublich gut fuktionierten. Es ist schade zu sehen, dass heute davon nicht mehr viel übrig und er leider den Drogen verfallen und an seinem Kinderruhm zerbrochen ist. Doch in Kevin Allein zu Hause hat er sich definitiv in unsere Herzen gespielt und bleibt deshalb ein fester Bestandteil der Vorweihnachtszeit. Der Film ist amüsant, leicht und man kann dabei super abschalten. Ich habe auch alle 3 Teile gesehen und fand jeden davon genauso gut wie Teil 1. 


3.Santa Clause - Eine schöne Bescherung (1994):
mit Tim Allen, Eric Lloyd, Wendy Crewson, Jugdge Reinhold, David Krumpholz, Peter Boyle
Kaum zu glauben, dass dieser Film schon 1994 erschienen ist, doch trotzdem bleibt er für mich einer der Weihnachtsfilme, die jeder gesehen haben sollte. Tim Allen, der plötzlich zum Weihnachtsmann wird, spielt seine Rolle einfach nur super und entführt uns in diese ganz bezaubernde Welt am Nordpol, wo der Weihnachtsmann Jahr für Jahr für ein tolles Fest sorgt. Und irgendwie wünscht man sich doch immer noch, dass es diesen Ort wirklich gäbe, somit ist es schön zu sehen ,wie manche Filmemacher ihn sich vorstellen. Auch hier habe ich die Folgeteile gesehen und war von diesen nicht enttäuscht, sondern begeistert.


4.Schöne Bescherung (1989)
mit Chevy Chase, Beverly D'Angelo, Randy Quaid, Johnny Galecki, Juliette Lewis
Und auch hier bin ich überrascht über das Erscheinungsdatum des Filme, es ist wirklich erstaunnlich wie schnell die Zeit vergeht, denn es kommt mir erst wie gestern vor, dass ich den Film zum ersten Mal gesehen habe. Ich war sofort begeistert von der Geschichte, bei der einfach so gar nichts funktionieren wollte und alles schiefgeht, sodass das Weihnachtsfest nicht wirklich berauschend wird. Irgendwie hat mich das alles etwas an mich selbst erinnert, da ich ja auch ein kleiner Schussel bin- natürlich nicht in diesem überspitzen Ausmaß. Aber gerade unperfekte Weihnachten, sind doch am Ende die schönsten.


5.Christmas Cupid (2010)
mit Ashley Benson, Chad Michael Murray, Christina Millian, Jackee Harry, Burgess Jenkins, Ashley Johnson, Justin Smith
Auch ein neuerer Film hat es in diese Liste geschafft, den ich damals sogar im O-Ton gesehen hatte. Weihnachten ist irgendwie auch immer die Zeit der Wiedergutmachung und darum geht es in diesem Film, womit er wirklich für viele schöne und berührende Momente sorgen kann. Natürlich fand ich hier den Cast auch sehr interessant, da Ashley Bensond und Chad Michael Murray auch zu meinen absoluten Lieblingsschauspielern zählen, aber der Film hält dazu was er verspricht. Es ist einfach ein süßer Weihnachtsfilm, der einen gut unterhält und süß gemacht ist.

Ihr seht also das ich mich mehr für die Klassiker, als für neuere Filme begeistern kann, denn die älteren Filme haben für mich irgendwie noch diesen ganz besonderen Charme und das gewisse Etwas. Zudem werden heutzutage auch immer weniger Weihnachtsfilme produziert, was ich einfach sehr schade finde, denn für mich sind sie ein fester Bestandteil in der Vorweihnachtszeit, die mich so richtig in Weihnachtslaune versetzen und meine Vorfreunde noch mehr steigern. Deshalb wollte ich auch unbedingt noch auf Filme eingehen, die ich mir noch anschauen möchte. Denn zum Glück gibt es noch ein paar neuere Filme ,die ich bisher noch nicht kenne, in diesem Jahr aber durch Amazon Prime anschauen werde:

  • Tatsächlich Liebe (2003): Ein sehr gelobter Weihnachtsfilm, den ich irgendwie bisher noch gar nicht gesehen habe, jedoch unbedingt in diesem Jahr nachholen möchte. Die Story klingt interessant, der Cast sieht gut aus und all die positiven Kritiken machen mich sehr neugierig. 
  • Mein Nachbar, der Weihnachtsmann (2013): Von diesem Film habe ich bisher noch gar nichts gehört, deshalb bin ich umso gespannter, ob er mir zusagen wird. Drehen soll er sich um die Familie, die Kraft des Vergebens und die Magie von Weihnachten. Hört sich doch nach einem typischen Weihanchtsfilm an, der durch Connie Britton definitiv schon meine Aufmerksamkeit erregt hat. 
  • A Christmas Cottage (2008): Diesen Film hatte ich schon länger im Blick, da Jared Padalecki hier eine der Hauptrollen spiel, nur da er noch nie in Deutschland lief, habe ich ihn bisher auch nicht sehen können. Das er nun auf Prime verfügbar ist, freut mich natürlich umso mehr. 
  • Happy Christmas (2014): Ab dem 24.Dezember wird dann auch ein brandneuer Weihnachtsfilm mit Anna Kendrick und Lena Dunham verfügbar sein, auf dem ich mich schon sehr freue, einfach weil er nicht ganz so typisch ist. Denn es handelt sich um eine Tragikkomödie, in der also nicht alles perfekt ist. Ich bin auf jedenfall gespannt und werde natürlich im Anschluss auch eine kleine Kritik dazu schreiben.

Welche Weihnachtsfilme zählen zu euren Lieblingen?
Welche Weihnachtsfilme wollt ihr euch dieses Jahr anschauen? 

{Blogvorstellung} Neriflow

Bevor wir heute zum nächsten Theme der Blogger Forum Weihnachtsblogparade kommen, habe ich erstmal eine weitere Blogvorstellung für euch im Gepäck und möchte ein einen Blog vorstellen, den ich wirklich auf Anhieb super fand. Neri schreibt auf ihrem Blog über viel Persönliches und spricht einem dabei sehr oft aus der Seele, zmindest ich kann mich mit ihren Worten immer sehr identifizieren. Dazu nimmt auch die Fotografie einen großen Stellenwert ein und sie hat da wirklich ein Händchen führ. Umso mehr freue ich mich nun euch ihren Blog vorzustellen. Wer auch mal vorgestellt werden möchte, findet alle Infos dazu hier!

http://neriflow.de

1. Hallo Neri, danke dass du dich für ein kleines Interview bereit erklärst. Stelle dich und deinen Blog doch erst einmal kurz vor.
Ich danke dir zunächst für diese Möglichkeit! Ich bin Neri, 26 Jahre alt und lebe seit mittlerweile über vier Jahren im schönen Hamburg. Beruflich arbeite ich als Erzieherin im Krippenbereich, d.h. mit den ganz Kleinen. Ich lebe noch alleine, werde aber demnächst mit meinem Lieblingsmenschen zusammenziehen. Mein Blog existiert erst seit Anfang November. Ich habe in den vergangenen Monaten schon Blogerfahrungen sammeln können, war jedoch nie so ganz zufrieden. Das lag vordergründig daran, dass ich mich nie wirklich für einen Schwerpunkt entscheiden konnte oder wollte. Inzwischen denke ich, habe ich mich gefunden. Ich liebe die Fotografie und möchte ihr mit meinem Blog einen Platz geben und erhoffe mir Feedback von anderen Bloggern/Hobby-Fotografen. Des Weiteren trete ich gerne in den Austausch mit anderen Menschen. Neben der Fotografie gehört meine Leidenschaft dem Bloggen als solchen. Ich berichte über Dinge, die mich bewegen, inspirieren und zum Nachdenken anregen.


2. Die Fotografie nimmt bei dir eine sehr wichtige Rolle ein. Wie kamst du zu diesem Hobby und welches Equipment verwendest du?
Es fing alles damit an, dass meine Mutter sehr fotografiebegeistert ist und ein stattliches Equipment besitzt. Mein Interesse wuchs stetig, beim Betrachten ihrer neuen Aufnahmen. Meine Begeisterung für gute Fotos wurde durch andere Fotografieblogs weiter erhöht. Und irgendwann dachte ich: das will ich auch. Von meiner Mutter konnte ich dann die Nikon D5100 und das Objektiv AF-S Nikkor 18 - 55 mm übernehmen. Die Liebe zur Fotografie teile ich mit meinem Freund. So oft es geht, ziehen wir los und fotografieren das, was uns unter die Linse kommt. Während er die Fotos meist noch mit Photoshop überarbeitet, mag ich die Rohfassung am liebsten. Ich genieße die Freiheit, mit den Objektiven zu experimentieren und Neues zu lernen. Seit kurzem zählt außerdem das Tamron 18 - 270 mm 1:3.5 - 6.3 zu meinen Objektiv-Schätzen.


3. Welche Tipps hast du an alle Fotografie Neulinge und woher nimmst du persönlich deine Inspiration?
Ich denke, dass kann man ganz simpel erklären. Man sollte die Fotografie lieben und bereit sein, Neues zu lernen. Viel Geduld und Eigenkreativität gehören dazu. Zunächst hilft es, die Grundlagen zu beherrschen, alles Weitere ergibt sich von allein. Fotografieren sollte niemals in zuviel Arbeit oder Stress ausarten. Freude und Inspiration sind das Wichtigste. Ich selbst lasse mich vom Augenblick inspirieren. D.h., wenn ich unterwegs bin und mir Ideen für Motive kommen, dann knipse ich drauf los. Dabei versuche ich das Objektiv so vielfältig wie möglich einzusetzen um neue Effekte zu erzielen. Die Natur zählt zu meiner größten Inspiration.


4. Du schreibst jedoch auch oftmals über Privates, teilst Gedanken und sprichst auch mal Themen wie "Selbstzweifel" an. Woher nimmst du diese Ideen und wie wägst du ab, was für dich zu Privat ist?
Eine gute Frage. Ich denke, ein Blog sollte in erster Linie etwas Persönliches sein. Denn nur so, gelingt es mir, ihn mit Hingabe und dauerhaftem Interesse am Leben zu halten. Die persönliche Note, welche sich durch Schreibstil, eigene Fotos - aber auch durch Themenschwerpunkte erkennen lässt, ist unabdingbar. Mir ist wichtig, dass ich mit meinen Texten möglichst viele Menschen anspreche. Heißt, es geht um Alltägliches. Um Zweifel, Ängste, Wünsche, Hoffnungen, Freude, unvergessliche Momente usw. Um den Leser zum aktiven Mitmachen zu animieren, sind Themen, die den Menschen als solchen ansprechen, genau das, was ich erreichen möchte. Zunächst schreibe ich aber immer erstmal über Dinge, von denen ich denke, dass ich sie loswerden „muss“, die Anderen Mut machen könnten oder auch andere Leser begeistern, ihnen Freude bereiten. 

Man sollte immer darauf achten, dass die Privatsphäre auch - oder gerade im Internet geschützt wird. Deshalb gebe ich zB keinen vollständigen Namen an und vermeide es, private Fotos online zu stellen, auf welchen ich oder meine Mitmenschen abgebildet sind. Was die Themen angeht, bin ich relativ offen. Ich achte beim Schreiben darauf, dass bei grenzwertigen Themen ungewiss bleibt, ob ich selbst involviert bin - oder mich eine Thematik einfach sehr bveschäftigt und ich sie deshalb anspreche. So schützt man die eigene Person und bleibt trotzdem authentisch. Letzteres, nämlich Authentizität ist mir beim Bloggen sehr wichtig.


5. Auf deinem Blog schmückt jedesmal ein Zitat den jeweiligen Post. Was ist denn dein persönliches Lieblingszitat und warum?
Diese Frage kann ich in einem Satz nicht beantworten. Nur soviel: ich begeistere mich sehr für Zitate und Gedichte, für alles Gute, was dem menschlichen Gedanken entsprungen ist. Mit dem Zitat am Anfang eines Eintrages, möchte ich den Leser gedanklich mitnehmen, anregen und auf die Thematik vorbereiten. Ich denke, das ist ein schöner Übergang.


6. Danke für das tolle Interview. Zum Schluss möchte ich dir noch die Möglichkeit geben, etwas loszuwerden, was dir auf der Zunge brennt.
Ich bedanke mich nochmals herzlichst für die Möglichkeit der Blogvorstellung. Ich erhoffe mir dadurch ein paar Leser für Neriflow begeistern zu können oder zumindest den Einen oder Anderen angesprochen zu haben. Was deinen Blog betrifft, werde ich künftig oft vorbeischauen und sicherlich öfter an Diskussionen teilnehmen. Ich wünsche Dir persönlich und Deinem Blog alles Gute!

Kino-Neustarts im Dezember!

Donnerstag, 4. Dezember 2014 / / 21 Kommentare

Nun weihnachtet es also offizielle überall und auch im Kino lässt sich zumindest ein weihnachtlicher Film finden, den ich euch dann noch vorstellen möchte. Hier wünsche ich mir zwar jedes Jahr immer ein bisschen mehr, aber trotz allem eignet sich die Vorweihnachtszeit noch einmal wunderbar, um sich einen schönen Abend im Kino zu machen. Man kan der Kälte und dem Schnee entfliehen und sich so ins warme Kino verziehen, wo man mit anderen gemeinsam verschiedene Emotionen durchlebt und genau dafür gibt es diesen Monat wieder eine bunte Mischung an Filmen. 

1.Alles ist Liebe:
https://www.youtube.com/watch?v=Ww6VyVEwLvU

Inhalt: Das Fest der Liebe steht erneut vor der Tür und während es draußen Weihnachtet haben einige Paare Beziehungsprobleme. Hannes hat seine Freundin betrogen und bettelt nun um deren Verzeihung, Martin möchte seine Frau zurück erobern, während Klaus sogar daran zweifelt seinen Freund nun  zu heiraten und der Vater Kerem seiner Frau verheimlicht, dass sie finanziell vor dem Ruin stehen. Einzig Kiki ist frisch verliebt und versucht ihren Traumann für sich zu gewinnen. 
Warum der Film gut werden könnte: Es sind hier definitiv einige deutsche Schauspieler vertreten die ich gerne seh: allen voran Nora Tschirner als Kiki und Tom Beck, die einfach immer gut Arbeit machen. Aber auf diese Liste hat er es aufgrund seiner Thematik geschafft. Wie ich oben schon erwähnt habe, wünsche ich mir mehr weihnachtliche Filme im Kino und somit gibt es dieses Jahr zumindest einen Weihnachtsfilm auf der großen Leinwand. Für die Jahreszeit und jeden der in Weihnachtsstimmung kommen möchte natürlich perfekt. Start: 4.Dezember


2.Zeitgeist:
https://www.youtube.com/watch?v=MLLqi6XbE-s

Inhalt: Ein Film der uns in unsere Digitiale Welt entführt und hierbei zeigt, wie wir uns immer mehr im echten Leben voneinander entfernen. Hierbei beleuchtet er die Ehe von Helen und Don, die sich beide nach mehr Nähe sehnen und diese im Internet suchen, während ihr 15-jähriger Sohn von Internetponografie besessen ist. Während Donna den Wunsch ihrer Tochter, die unbedingt Schauspielerin werden möchte und sexuell frühreif ist, vollends unterstützt, in dem sie sie auf einer Modelwebseite anpreist. Allison kämpft durch das Internet mit Magersucht, während Patricia ihre Tochter Brandy, deren Verhalten im Internet normal ist, dauerhaft kontrolliert.
Warum der Film gut werden könnte: Nicht nur der Cast selbst ist mit Jennifer Garner, Adam Sandler und Ansel Elgort sehr interessant, sondern hinter dem Film stehen auch die Produzenten von "Juno" und die haben ja schon mehrfach gezeigt, dass sie immer wieder ein tolles Händchen für Filme haben. Diesmal probiert man sich an einer Tragikkomödie, die einfach unsere Zeit widerspiegelt und auf die negativen Seiten genauer eingeht. Das Internet hat uns  zwar viele Vorteile verschafft, aber die Nachteile kann man nun mal auch nicht von der Hand weisen. Das hierbei wirklich alles dabei von Pornografie, Magersucht, Cyber-Mobbing, Dating Seiten bis hin zu der Überkontrolle wird einfach alles beleuchtet und genau das finde ich interessant. Der Trailer wirkt durch seine Ruhe in meinen Augen auch noch schockierender und macht somit einfach neugierig. Ich denke das uns dieser Film, auch nach verlassen des Kinos, nicht loslassen wird. Start: 11.Dezember


3. The Loft:
https://www.youtube.com/watch?v=3SPcLT2d1Hc
Inhalt: Was wäre wenn es einen geheimen Ort gäbe, an dem du alles tun könntest und keiner würde je davon erfahren? Genau mit dieser Frage spielt "The Loft", das die 5 verheirateten Männer Chris, Vincent, Luke, Marty und Flip gründen, um dort ungestörten Sex mit ihren Affairen zu haben. Die Frauen bekommen von alldem nichts mit, doch als die Männer dort die Leiche einer Frau finden, läuft die Sache aus dem Ruder. Alle beteuern den Mord nicht begangen zu haben und sie beschließen gemeinsam als Freunde den Fall aufzuklären. Hierbei haben sie betrogene Ehemänner, abgewiesene Frauen und gekränkte Freundinnen im Kopf, doch bald beschuldigt jeder jeden und eine Hetzjagd beginnt.
Warum der Film gut werden könnte: Auch hier ist wieder ein brillanter Cast mit ihm Spiel, denn neben Wentworth Miller sind auch James Mardsen, Rachael Taylor und Margarita Levieva zu sehen. Alles Schauspieler die ich einfach sehr gerne mag und teilweise auch aus diversen Serien kenne, aber den Plot finde ich einfach noch viel interessanter. Ich liebe Thriller dieser Art, da man wirklich bis zum Ende rätselt, wer nun dahinter steckt und schon die Trailer Lust auf mehr machen. Das war auch hier der Fall und ich mag diese Dynamik, dass man keinen mehr trauen kann und bin schon jetzt gespannt auf die Auflösung. Start: 11.Dezember 


4.Nachts im Museum 3: Das geheimnissvolle Grabmal:


Inhalt: Im Mueseum of National History in New York erwachen die Ausstellungsstücke Nachts zum Leben. Doch als etwas mit der Tafel, die dahintersteckt nicht mehr stimmt muss Larry nach England aufbrechen, um das Museum und ihre Bewohner zu retten. Doch auch im Britischen Museum erwachen die Bewohner zum Leben und nicht alle sind von dem neuen Nachtwächter Larry und seine Begleiter Tedy Roosevelt, Miniatur Cowboy Jededia, Sacajewa, Attila der Hunne und Pharao Ahkmenrah begeistert.
Warum der Film gut werden könnte: Wer die ersten beiden Teil gesehen hat, der weiß das dieser Film nicht nur gut werden könnte, sondern es auf jedenfall ist. Die Thematik gefällt mir einfach in jedem Film sehr gut, da sie uns in eine ganz andere Welt entführt, Geschichte unglaublich charmant und lustig zum Leben erweckt und dies noch mit tollen Schauspielern verbindet. Adam Sandler gehört im Comedy Bereich einfach mit zu meinen absoluten Lieblingsschauspielern und es ist schon das er auch ein drittes Mal in die Rolle des Nachtwächters Larry geschlüpft ist. Wobei ich Owen Wilson in diesen Filmen immer klasse finde. Ich mag den Miniatur Cowboy sehr gerne, denn er hat immer die besten Sprüche. Start: 18.Dezember


5.Serena:
https://www.youtube.com/watch?v=tR_JSaAxegM
Inhalt: 1929 zur Zeit der großen Depression möchte das frisch verheiratete Ehepaar Serena und George in North Caroline in das lukrative Geschäft des Holzhandels einsteigen. Dort angekomen ist es jedoch nicht George der sich an das Leben dort anpasst, sondern seine Ehefrau, die das Geschäft durch ihre Leitung zum Erfolgsgranat macht. Doch während beide im Beruf glücklich sind, droht ihre Ehe zu scheitern, als George erfährt, dass Serena keine Kinder bekommen kann. Dadurch wächst deren Hass auf seinen unehelichen Sohn und sie beschließt Mutter und Kind zu töten.
Warum der Film gut werden könnte: Erneut schickt man das Erfolgsgespannt Bradley Cooper und Jennifer Lawrence auf die Leinwand und ich bin mir sicher, dass beide auch hier wieder gut miteinander harmonieren werden. Zudem bin ich einfach ein großer Jennifer Fan und freue mich immer auf Filme mit ihr und wenn diese dann auch noch einen historischen Hintergrund haben, ist das wirklich die perfekte Mischung. Mir persönlich gefällt der Trailer und ich bin sehr gespannt auf diesen Film. Start: 18.Dezember


6.Exodus: Götter und Könige:


Inhalt: Moses und Ramses wachsen beide in der gleichen Pharaonenfamilie auf, sind jedoch nicht blutsverwandt. Während Ramses der Sohn des Pharaos ist, hat man Moses als Baby gefunden und aufgenommen. Als Kinder waren beide wie Brüder, im Alter entfernen sie sich jedoch von einander. Ramses wird zum Pharao und Moses, der kein Ägypter hat, zur Stimme der Israeliten. Er möchte sie nach einer Vision aus Ägypten befreien und sie in das gelobte Land führen.
Warum der Film gut werden könnte: Jeder von uns kennt die biblische Geschichte von Moses und Ramses, doch trotz allem übt sie immer wieder eine Faszination auf uns aus und ist Vorlage für etliche Filme. Nun versucht man sich an einer weiteren bildgewaltigen Verfilmung, die mich schon interessierte, als ich den Trailer im Kino gesehen habe. Was bei Noah klappte, dürfte auch hier Erfolgsversprechend sein, denn die Vorschau ist wirklich bombastisch und die Story nach all den Jahren immer noch interessant. Dazu dürften auch die Schauspieler einige Menschen ins Kino locken. Start: 25.Dezember



6 ganz unterschiedliche Filme, welchen wollt ihr sehen?
Was ist nichts für euch?
Auf welchen Film konnte ich euch aufmerksam machen?
Wünscht ihr euch auch mehr Weihnachtsfilme zu dieser Zeit im Kino?
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...