SOCIAL MEDIA

Freitag, 6. Juni 2014

{Blogger Filmparade}: Childhood Memories #18!

Heute geht es in der Blogger Filmparade um ein Thema, auf das ich mich schon sehr lange gefreut habe. Diesmal steht die Kindheit und Jugend im Vordergrund und all die Filme mit denen wir aufgewachsen sind und die uns auch geprägt haben. Ich glaube jedes Mädchen liebt hierbei vor allem die Disney Filme und auch heute bin ich noch ein großer Fan des Franchise und finde die Filme immer noch toll. Ich denke die Liste an meinen liebsten Disney Filmen wäre unendlich lang, weshalb ich mich im folgenden wirklich auf meine allerliebsten festlege.

"Laughter is timeless, Imagination has no age and dreams are forever" und mit diesen Worten hat der Mann hinter Disney definitiv recht, denn auch wenn ich mit meinen 21 Jahren nicht mehr unbedingt zur Disney Zielgruppe zähle, liebe ich die Filme auch heute noch.  Zwar hat sich meine Vorliebe hier von Animation zu Disneys Real Life Filmen gewandelt, aber auch hier bin ich ein großer Fan der meisten Jugendfilme die sie produzieren. Disney entführt uns immer wieder in ihre ganz eigene, kleine Welt und lässt uns für ein paar Stunden all die Probleme vergessen die wir selbst haben. Wer von uns liebt Filme wie "Cinderella Story", "Plötzlich Prinzessin" oder "Findet Nemo" nicht? Sie alle haben diesen ganz besonderen Charme und bringen mich immer wieder zum Lachen. Disney hat zwar als Kind meine Ansprüche an Männer ins Unermessliche getrieben - danke dafür ;), jedoch haben die Filme mir auch beigebracht das Richtige zu tun und gezeigt das Werte wie Freundschaft, Liebe und die eigene Meinung zu vertreten wichtig sind. Denkt nur mal an die ungewöhnliche Freundschaft zwischen Cap und Capper? Wie ihr seht, bei mir hat Disney in der Kindheit einen bleibenden Eindruck gelassen und in meinen Teenager Jahren waren es dann ihre "Real Life" Filme, bei denen ich dahin geschmolzen bin und meine Idole angehimmelt habe. 


Die besten Disney Filme (Animation):
Im folgenden habe ich mich nun einmal für 3 Animation Filme entschieden, die mir aus meiner Kindheit besonders in Erinnerung geblieben sind, einfach weil ich sie immer wieder geschaut habe:
  • Der König der Löwen (1994): Dieser Film oder eher gesagt die Filmreihe die folgte war definitiv mein Lieblingsfilm in der Kindheit. Ich weiß noch, dass ich den Film so oft angeschaut habe, dass ich schon fast mitsprechen konnte. Er lief bei uns echt in Dauerschleife, ich denke selbst meine Eltern konnten ihn auswendig. Und es blieb hier nicht nur bei den Filmen, denn bald hatte ich auch Spielzeug von den Filmen. Ja ich war halt ein Fan durch und durch. Ich fand diese Welt der wilden Tiere damals einfach sehr fasziniert und auch heute hält die Faszination noch an, da ich wirklich total gerne das Musical zu König der Löwen sehen würde. Mal schauen, ob ich mir diesen Wunsch bald mal erfüllen kann. 
  • Cap und Capper (1981): Wie oben schon erwähnt, hat mich bei diesem Film die ungewöhnliche Freundschaft zwischen Cap und Capper fasziniert. Ich weiß noch, dass ich als Kind den ganzen Film lang mit den beiden mitgefiebert habe und so glücklich war, dass es hier ein Happy End gab. Die Botschaft ist zudem eine ganz wichtige, und zwar, dass Freundschaft alles überstehen kann. 
  • Bambi (1942): Jetzt mal ganz unter uns: Wer hat nicht geweint, als Bambi seine Mutter verloren hat? Also ich fand das damals wirklich sehr schrecklich und hab mir echt die Augen ausgeweint. Natürlich habe ich auch diesen Film in meiner Kindheit sehr oft gesehen und ich weiß noch, dass ich daraufhin auch gerne ein Rehkitz als Haustier gehabt hätte, womit ich meinen Eltern dann natürlich gehörig auf die Nerven ging. 


Die besten Jugendfilme (Real Life):
Je älter ich wurde, umso mehr interessierte ich mich dann für die Jugendfilme von Disney, die dann einfach viel mehr meine Probleme wieder spiegelte. Wenn ich heute daran zurück denke was früher "Probleme" für mich waren, dann muss ich nun Lachen, weil ja alles halb so schlimm war. In meiner Jugend drehten sich meine Probleme meist um Streit mit Freundinnen, Pickel die nicht verschwinden wollten und Jungs. Alles heute eher Lappalien, aber hinter ist man immer schlauer. Jedoch werden auch genau diese Dinge in den Jugendfilmen von Disney adressiert, die ich auch heute noch sehr, sehr gerne schaue. 
  • Cinderella Story (2004) & Another Cinderella Story (2008): Teil 3 der Reihe habe ich leider noch nicht komplett gesehen. Das Prinzip hinter den Filmen, spricht mich definitiv an und ich finde es immer wieder interessant, wenn man Märchen in die Moderne überträgt. Beide Filme versprühen einfach diesen typischen Disney Charme und diese Leichtigkeit. Hilary Duff und Chad Michael Murray haben mir im ersten Teil sehr gut zusammen gefallen, ebenso wie Selena Gomez und Drew Seeley im zweiten. Besonders toll fand ich auch, dass man bei Another Cinderella Story die Geschichte mit Tanz und Gesang verbunden hat, denn mit Musikfilmen bekommt man mich sowieso immer. Drew der die Stimme für  Zac Efron in High School Musical war, hat hierbei sowieso eine tolle Stimme, weshalb ich sogar die Lieder abseits vom Film gehört habe. 
  • Plötzlich Prinzessin (2001): Es war der erste Film den ich mit Anne Hathaway gesehen habe und seitdem ging ihre Karriere wirklich steil bergauf. In Plötzlich Prinzessin hat sie mir richtig gut gefallen, denn ich hätte mir niemand anderen in der Rolle der Mia vorstellen können. Mein Lieblings Moment im Film war übrigens ihr Umstyling. Ich finde es immer  beeindruckend, was man aus Menschen heraus holen kann, selbst wenn dies jetzt nur gestellt für einen Film war - aber selbst dort hat man dann diesen Wow Effekt. Die Geschichte an sich ist auch eine sehr lustige und als kleines Mädchen wollten die meisten von uns ja auch eine Prinzessin sein. 
  • Ein Zwilling kommt selten Allein (1998): In diesem Film hat uns Lindsay Lohan wohl alle berührt und vom Hocker gehauen, schade dass sie dann bald so abrutschte, denn Talent hatte sie auf jedenfall und das hat sie hier bewiesen. Eine Doppelrolle zu spielen ist nämlich keine leichte Sache und sie hat jedem Charakter seinen eigenen Stempel aufgedrückt. Ich fand den Film damals unglaublich süß und schaue ihn auch heute noch sehr gerne an. 


Deine früheren Idole?
Ach Gott jetzt wird es peinlich, aber ich denke wir alle haben diese ganz fiesen Leichen im Keller ;):
  • Mary Kate und Ashley Olsen: Oh ja ich war ein riesiger Fan der Olsen Zwillinge und habe wirklich die meisten ihrer Filme gesehen und geliebt. Auch ihre Serien haben ich verfolgt. Mit zu meinen Lieblings Filmen von ihnen gehören hierbei auf jedenfall "Ein Verrückter Tag in New York", "When in Rome" "Winning London" und "It Takes Two". Während ich im Serienbereich ein großer Fan von "Ein  Zwilling kommt selten allein", "Full House" und "So Little Time" war. Ich fand einfach das sie wirklich tolle Schauspielerinnen waren und war umso eintäuschter, als es dann hieß, dass sie keine Filme mehr gemeinsam drehen. Jedoch schaue ich auch heute noch ihre Filme, sobald einer davon im Fernsehen läuft. Früher habe ich ja sogar Zeitungsartikel über sie gesammelt, Poster und mir auch ihre Fan Zeitung gekauft.
  • Miley Cyrus: Auch Miley Cyrus fand ich damals echt cool und zum Beginn ihrer Karriere war sie ja auch wirklich noch symphatisch. Heute höre ich zwar noch ihre Songs, aber bin kein Fan mehr. Mir ist sie jetzt zu abgehoben, produziert zu viele Skandale und will einfach um jeden Preis auffallen. Selbst wenn das alles nur kalkuliert ist, um mehr Aufmerksamkeit zu bekommen, haben Künstler für mich einfach immer eine Vorbild Funktion, die sie nicht vergessen sollten. Doch damals war ich wirklich ein  großer Fan ihrer Musik und liebevor allem die Songs "Goodbye" , "7 Things", "Fly on the Wall" , "The Climb", "When I Look At You" und "Wrecking Ball". 
  • Britney Spears: Eigentlich keine Überraschung, weil ich einfach in der Generation Britney groß geworden bin. Als ich angefangen habe mich wirklich für Musik zu interessieren war das einfach die Zeit, als sie ganz groß wurde. Mit meinen Freundinnen habe ich ihre Lieder und Alben rauf und runter gehört und dabei haben wir dazu getanzt und wollten einfach so sein wie sie - das typische Amerikanische Mädchen von nebenan. Songs wie "Evertyime", "Lucky", "Ops I Did It A Girl" oder "I Love Rock 'n' Roll" liefen bei uns rauf und runter und auch ihren Film "Crossroads" haben wir damals alle gemeinsam gesehen und geliebt. 


Mein erster Kinofilm:
War lustigerweise gar kein Disney Film, sondern Harry Potter und der Stein der Weisen. Zwar hatte ich vorher schon Kinofilme bei uns im Ort gesehen, da wir aber kein Kino haben, liefen die bei uns immer nur auf einer Leinwand in unserer Halle - somit kam da einfach nie das richtige Kino Feeling auf. Hier ging es dann nun das erste Mal ins Kino. Wir wollten den Film sowieso sehen, haben aber lustigerweise dann auch noch Karten dafür gewonnen gehabt. Mit diesem Film habe ich mich auch wirklich in die Reihe verliebt. Von da an wurden alle Bücher mehrmals regelrecht verschlungen und bis auf den 6.Teil alle Filme im Kino angeschaut. Eigentlich ist es auch ganz passend dass dieser Film mein erster Kinofilm war, da damit irgendwie meine Jugend begann und diese mit dem letzten Teil endete. Ich wurde erwachsen mit den Filmen und Darstellern und musste oftmals ähnlich schmerzliche Erfahrungen machen. 



Was sind eure liebsten Disney Filme?
Wer waren eure früheren Idole?
Wo wart ihr zum ersten Mal im Kino?

Kommentare :

  1. Plötzlich Prinzessin sagt mir auch noch was! Allerdings war das für mich nicht wirklich ein Film meiner Jugend :) Da lag meine "Jugend" schon etwas hinter mir :)
    König der Löwen ist wirklich ein toller Film, allerdings ist mein Favorit eher der 1. Teil davon. Ich meine, davon gab es später sogar noch eine Serie, bin mir aber nicht sicher.
    LG, Yvi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den ersten finde ich auch immer noch am schönsten, habe jedoch als Kind auch Teil 2 gemocht. Echt da gab es ne Serie von? Habe ich noch nichts gehört von, aber war wahrscheinlich dann auch schon wieder nach meiner Zeit...

      Löschen
    2. Ja ich mein schon, wenn ich nach googel finde ich einmal die Abenteuer von Timon und Pumba sowie Simba der Löwenkönig, von der wusste ich allerdings bis grade noch nichts :)
      Geguckt habe ich diese allerdings nie, wie gesagt - ich fand auch nur den 1. Teil wirklich gut und wenn dann meist aus einen Film eine Serie gemacht wird, kommt es arg selten vor das ich diese gucke.

      Löschen
  2. Hach ist das ein süßes Film-Parade-Thema :)
    Disneyfilme Zeichentrick habe ich irgendwie nie wirklich (gerne) geschaut. Klar, Der König der Löwen ist ein Klassiker, den jeder kennt. Die Jugendfilme habe ich mir dann natürlich schon eher angeschaut. Von deinen drei genannten oben, fand ich Plötzlich Prinzessin am aller aller besten & hab mich total auf den zweiten Teil gefreut :D
    Mary Kate & Ashley Olsen waren ebenfalls meine Idole. Bei Full House totaaaaaal süß & dann erwachsen bildhübsch :)
    Miley fand ich irgendwie nie sonderlich gut...
    Haha süß, also mein erster Film war glaube ich Benjamin Blümchen mit meiner Cousine, die dabei eingeschlafen ist, weil sie schon älter war :D

    Pull & Bear ist genau neben Forever21 aufm Ku'damm! Gibts glaube ich auch auf Zalando ;) Find die Sachen recht teuer..
    Mh ne, also gut es war auch recht voll bei Forever21, aber vielleicht liegts an den aktuellen Trends. High Waist ist genauso wenig für mich wie die kurzen Shirts xD An an deren gefällts mir echt nicht schlecht, aber zu mir passt es nicht.

    Ich finde man muss sich sowas auch nicht leisten können. Die ganzen Markensachen sind eh viel zu überteuert! Da machen solche bodenständigen Outfits eindeutig mehr Spaß ;)

    Klar ist es schwer, wenn man so jung auszieht. Hät ich mir gar nicht vorstellen können :D
    Mit 22 ist das jetzt natürlich was anderes ;) Da freut man sich drauf :P
    Okay, dann mal schauen wie schnell ich in die Hausarbeit reinkomme & wie viel mir mein Freund dabei hilft^^
    Das mit der Küche & dem Ausprobieren sehe ich genauso :D Darauf & dass ich dann natürlich mit meinem Freund ungestört bin, freu ich mich am meisten! Ich hoffe, dass ich da mehr zum leckeren Kochen komme & viele schöne Rezepte ausprobieren & posten kann :)
    Oh ja, meine Mama wohnt ja im gleichen Dorf, wenn ich da irgendwelche Probleme oder Fragen habe, ist das ja gar kein Problem zum Glück :)

    Ostseefluch habe ich gerade gelesen. Habs fertig bekommen & hab auch schon das Review geschrieben. Irgendwie hatte ich in letzter Zeit nicht wirklich gute Bücher xD Freue mich drauf, endlich mal wieder ein gutes Buch in die Hände zu bekommen.
    Die flow ist auf Blogs aber auch recht oft vertreten bzw. in Instagram. Kannst auch mal bei google suchen, die hat sogar eine Website :)

    Mh also meine Freundin musste dann eben die passende Uni finden, damit sie es anrechnen lassen konnte im Ausland. Das geht nicht soooo einfach, wobei das natürlich schon gewünscht ist.

    Stimmt, über Tiere haben wir schon geschrieben. Fand es echt enttäuschend. Irgendwie habe ich ja gerne weitergelesen, weil man immer dachte, es passiert noch was spannendes - aber vergebens!

    Doch doch also der Film ist wirklich sehr emotional & die Typen, die da mit im Kino waren, sind wirklich keine Weicheier :D
    Welche Horrorfilme haben denn gefloppt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf das Thema habe ich mich ja schon von Anfang an gefreut.
      Oh ja ich fand die Olsen Zwillinge auch schon bei Full House toll. Michelle war da einfach zuckersüß und dann ihre lustigen Sprüche noch. Ich finde es auch jetzt noch schade, dass die beiden keine Filme mehr machen. Sie hatten echt sehr viel Talent.
      Jetzt finde ich sie auch nicht mehr gut :D. Benjamin Blümchen konnte ich als Kind irgendwie nie leiden. Ich fand die Filme und Serie (ich glaube da gab es eine) ganz schrecklich.

      Den habe ich gar nicht gesehen, als wir im Forever21 waren, aber wir hatten ja Anfang des Jahres nicht so viel Zeit zum shoppen und uns dann auf Forever21 begrenzt, somit habe ich da gar nicht so die Augen offen gehalten. War aber mal im Online Shop und ich fand eigentlich, dass sie ein paar schöne Sachen haben, die vom Preis her gehen. Aber einiges ist schon sehr teuer. Echt wir hatten richtig Glück, obwohl wir an einem Samstag drinnen waren, war überhaupt keiner vor mir an den Kabinen und man konnte flott durch gehen. Musstest du lange anstehen? Dieser Trend ist halt echt nicht jedermanns Sache, auch High Waist, das ist Geschmackssache und du musst dich ja wohlfühlen in deinen Sachen. Ich habe High Waist nur immer schon sehr gemocht ,da ich doch Hüfte habe und man dass dann somit auch etwas wegmogeln kann :D.

      Bei vielen Marken gefallen mir die Klamotten nicht mal wirklich. Die sind meistens schon so ernst und einfach nicht so ausgefallen und im Moment suche ich doch etwas mehr nach ein paar bunten, ausgefallenen Sachen. Ganz schrecklich finde ich ja in manchen Schulen oder auch Städten diese Marken Geilheit, wo man nur cool ist, wenn man Marken Klamotten trägt. Konnte ich persönlich noch nie nachvollziehen.

      Ja die Männer wollen sich ja gerne vor Hausarbeit drücken ,da musst du gleich Regeln setzen :P, Meine Mum hat das gut hinbekommen, denn mein Dad macht sehr viel, wenn sie viel arbeiten muss, wie jetzt gerade über Pfingsten. Wir teilen uns das dann immer. Mehr ausprobieren und Kochen wirst du sicherlich, darauf hat man eigentlich mit die größte Lust. Selbst entscheiden, was es zu essen gibt und mal Sachen zu probieren, die Zuhause halt nicht gekocht wurden.

      Das Buch kenne ich gar nicht. Bin mal gespannt, was du dazu sagst. Das war jetzt das, welches du nicht so gut fandest? Ja manchmal hat man echt nen Run mit tollen spannenden, Büchern und ab und an folgen dann auch mehrere aufeinander die nicht so der Kracher sind. Ich bin zum Glück gerade in einer Zeit wo ich nur Page-Turner lese. Bin nun beim nächsten Rizzoli & Isles Band und der ist auch wieder sehr spannend und hat eine interessante Thematik, die mich anspricht. Haha an mir ist die Flow irgendwie vorbei gegangen, habe sie auch auf keinem Blog noch gesehen. Aber muss ich mal schauen.

      Also ich möchte mein Auslandsjahr ja an der Partner Schule machen und das wird dann schon als normales Semester gezählt. Du kannst ja dann wählen, ob du an die Partner Uni gehst oder halt das Praktika machst ;). Wie das ist, wenn man nicht an eine Partner Uni geht, weiß ich ehrlich gesagt gar nicht, weil ich das sowieso nicht vorhatte.

      Die meisten die ich so in letzter Zeit gesehen hatte. Das letzte mal im Kino war ich glaub ich bei Cabin in The Woods, da waren die Kritiken ja so positiv und jeder fand den Film so gut, aber ich fand ihn wirklich schrecklich und meine Freunde auch. War so überzogen und einfach zu viel. Die Grundidee war vielleicht gut, aber das war es dann auch schon. Ansonsten habe ich in letzter Zeit noch einige im Tv gesehen, die wirklich grottenschlecht waren. Irgendeiner der sich dann um fleischfressende Pflanzen drehte, die dann auch noch spreche konnte...da weiß man dann nicht mehr ob man lachen oder weinen soll.

      Löschen
  3. Oooooooooh mein Gott, König der Löwen. Was war ich wahnsinnig danach! Ich hatte ALLES. Schulmäppchen, Bettwäsche, Kuscheltiere, Bleistiftanspitzer... Und ich erinnere mich noch so gut daran. Meine damalige beste Freundin und ich, haben uns einen Spaß daraus gemacht, den Film von A bis Z auswendig mitzusprechen. Wir konnten ihn wirklich, wirklich auswendig. Und dann schaute ich mit der Familie damals "Wetten das?!", als sich da ein kleines Mädchen hinstellte und behauptete: "Ich wette, das ich den König der Löwen auswendig sprechen kann". Mja. Ich war ja sowas von gar nicht beeindruckt ... :D

    Viel davon hängen geblieben ist jedoch nicht. Ich habe mir um die Weihnachtszeit rum den Film noch mal angesehen und festgestellt: Heute kann ich den dann doch nicht mehr auswendig :D

    Die Olsen-Twins waren übrigens früher auch meine Idole. Wir haben das selbe Alter und fand sie so beeindruckend und schön. Ach, so toll fand ich die :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann schlägst du mich mit den Fanartikeln. Ich hatte mehr Spielzeug davon, welches ich heiß und innig geliebt habe. Ich glaube das ist aber auch keine Kunst, den mitsprechen zu können, das können bestimmt sehr viele kleine Kinder. König der Löwen war ja so gut wie bei fast jedem der absolute Favorit.

      Also heute könnte ich das auch nicht mehr...ist schon so lange her als ich den Film das letzte mal gesehen habe. Ich glaube ich wüsste auch gar nicht mehr jedes Teil der Handlung.

      Dann bin ich zumindest da schon mal nicht die einzigste, die die beiden so toll fand. Ich finde es übrigens auch heute noch schade, dass sie keine Filme mehr zusammen drehen.

      Löschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3