Start     The Girl     Credits     Reviews     Blogvorstellung     Blogging Friends     PR/Partner     Goodbye

{Blogger Filmparade} Pure Emotionen #17!

Samstag, 24. Mai 2014 / /

Nachdem ich beim letzten Thema aus Zeitgründen leider ausgesetzt hatte, wollte ich beim 17. Thema "Pure Emotionen" unbedingt wieder mitmachen, da man sich hier als Filmfan definitiv ausleben kann. Es ist auch echt krass, dass wir nun schon beim 17. Thema angelangt sind und ich danke allen, die so lange mitgemacht haben und hoffe, dass ihr auch die nächsten Themen weiterhin interessant findet. Wer Lust hat jetzt noch einzusteigen, kann dies übrigens auch noch tun ;). 


Wenn ich ins Kino gehe, habe ich echt immer Taschentücher mit dabei, vor allem wenn es Liebes-, Drama oder Fantasy Filme sind, denn da muss man schon oftmals das ein oder andere Tränchen vergießen. Und ich bin da keine Ausnahme, denn bei manchen Filmen, da kann ich meine Emotionen nicht zurück halten. Generell bin ich ja jemand, der im Kino oder in der Öffentlichkeit ungern den Tränen freien Lauf lässt, aber bei vielen Filmen ist es wirklich schwer zu unterdrücken. Somit war das Thema "Pure Emotion" natürlich wie geschaffen für mich, da Filme bei mir wirklich eine Hülle an Emotionen hervorrufen, die die Männerwelt nicht immer nachvollziehen kann. Mein Dad schaut da doch schon öfter mal verwundert, wenn meine Mum und ich beide ins Taschentuch schnäuzen, während er so gar keine Regung zeigt. Natürlich wird das sofort kommentiert, mit der Frage, was denn nun so schlimm sei? Typisch Mann halt. Diesmal habe ich mich nun auch an den Orientierungsfragen entlang gehangelt und mich immer auf meine Top 3 beschränkt, denn wir wollen hier ja nicht den Rahmen sprengen. Wie immer habe ich versucht die Szene auf Youtube zu finden und diese dann auch verlinkt. 


Welche Filme haben dich besonders berührt?
  • Nur mit dir - A Walk To Remember (2002): Als ich den Film von einer meiner Besten Freundinnen auslieh, dachte ich gar nicht, dass er mich so berühren würde, doch beim anschauen habe ich echt ein Taschentuch nach dem anderen gebraucht, weil bei mir wirklich die Tränen in Strömen flossen. Die Geschichte des Filmes ist einfach unglaublich traurig und es gibt auch kein wirkliches Happy End, was die Sache auch nicht gerade besser macht. Ich glaube ich habe auch beim keinem Film mehr so sehr geweint, wie hier. 
  • Alles, was wir geben mussten (2010): Der Film erzählt die Geschichte von Kindern, die Klone sind und nur leben, um ihre lebenswichtige Organe an ihr Original zu spenden - und mit dieser Storyline hatte der Film mich schon. Als ich ihn im Fernsehen gesehen habe, hat er mich einfach nur schockiert und zum nachdenken gebracht, denn ein solches Szenario ist auch gar nicht so weit hergeholt. Es war wirklich hart zu sehen, dass diese Kinder nur dazu erzogen werden, ihre Organe zu spenden, unter ständiger Aufsicht stehen, wissen das sie nicht alt werden und trotzdem irgendwie versuchen zu leben. 
  • In meinem Himmel (2009): Auch ein unglaublich trauriger Film, der mich nicht so leicht los gelassen hat, da man mit Susie und ihrer Familie mit gelitten hat. Und auch wenn ihr Mörder am Ende selbst sein Leben lassen muss, so ist das Finale doch kein wirkliches Happy End. 

Bei welchem Film / welcher Szene hast du dich so richtig totgelacht?

  • Meine erfundene Frau (2011): Ich liebe Filme mit Jennifer Aniston, da sie immer meinen Geschmack treffen und ich mich vor Lacher kaum halten kann. Meine erfundene Frau war da damals keine Ausnahme: Die Geschichte war gut, die Schauspieler fantastisch und Lacher waren konstant vorhanden. 
  • Kill the Boss (2011): Nicht überraschend das auch mein 2 Film mit Jennifer ist, doch Kill the Boss war auch einiger der wenigen Filme, wo ich wirklich lachen musste. Ich stehe sowieso auf schwarze Komödien und somit hatte ich mich echt lange auf diesen Film gefreut, bin jedoch erst dazu gekommen ihn zu sehen, als er im Tv lief und habe es damals nicht bereut. Zugegeben der Plan seine Chefs zu killen musste ja schiefgehen, aber hierbei ging er nun mal auf eine lustige Art und Weise in die Hose ;). 
  • Fluch der Karibik 1 (2003): Hach Jack Sparrow, von mir aus könnten sie den nächsten Film auch nur mit Jonny Depp drehen, denn ich brauche hier gar nicht viel mehr um zum lachen gebracht zu werden. Ich liebe diesen Charakter, seine Sprüche, das Auftreten und die Kultfigur die damit erschaffen wurde. Jonny macht für mich hier einen grandiosen Job und Teil 1 wird einfach immer mit der Beste Film der Reihe bleiben, da er sich auch wirklich auf Jack Sparrow konzentriert. 

Wo hast du wie ein Schlosshund geheult?
  • Harry Potter & der Orden des Phoenix: Sirius Blacks Tod: Da ich oben auf ein paar Filme eingangen bin die mich berührt haben, kommen nun konkret ein paar Szenen. Bei Harry Potter hätte ich wohl noch mehr Szenen aufzählen können, jedoch hatte mich der Tod von Sirius nicht nur im Buch, sondern auch im Film selbst geschockt. Nicht nur, dass er sehr dramatisch umgesetzt wurde, sondern auch die Realisation, dass damit eine weitere Bezugsperson, wenn nicht sogar die wichtigste, von Harry stirbt. 
  • Mit Dir an Meiner Seite: Der Tod von Steve Miller: Auch hier habe ich Rotz und Wasser geheult, weil dieser Tod auch sehr dramatisch umgesetzt wurde. Es ist einfach immer sehr schwer ein Elternteil zu verlieren und wenn dies dann noch durch eine Krankheit wie Krebs geschieht, dann ist es umso schwerer und im Film wurde dies einfach sehr gut rüber gebracht. Man konnte mit Ronnie fühlen und hat sie auf diese letzte Reise mit ihrem Vater begleitet. 
  • Titanic: Der Tod von Jack: Okay Todesszenen dominieren hier eindeutig, aber auch bei dieser Szene konnte ich meine Tränen nicht zurück halten. Jack war einer dieser Charaktere, die man sofort ins Herz schloss und natürlich ist jedes Mädchen auch ein großer Fan der Romanze zwischen ihm und Rose. Somit war sein dramatischer Tod dann der Moment, wo glaub ich jedes Weibliche Wesen die Taschentücher ziehen musste - wobei ich mir auch heute immer wünsche, dass das Ende anders ist, leider wird es dann nicht. 

Welcher Film hat dir einen Schrecken eingejagt?
  • A Nightmare on Elm Street: Gut das gilt jetzt nicht mehr für heute, da ich die Reihe nun sehr gerne mag, aber als ich den Film zum ersten Mal gesehen habe, da hat er mir einen riesen Schrecken eingejagt. Vielleicht war es auch die Stimmung am Geburtstag einer Freundin, das gemeinsam kreischen (oh ja , sehr peinlich, aber wie oben schon erwähnt ich war echt noch sehr jung  zu dieser Zeit) oder das abgedunkelte Zimmer, ich weiß es nicht, aber nach dem ansehen des Filmes konnte ich echt erstmal nicht schlafen. Als ich dann jedoch nachts um 4 endlich einschlief, war es richtig tief und somit hatte ich diese Krise dann auch überstanden :D. 

Welcher Filme / welche Szene hat dich vor Freude zu Tränen gerührt?
  • Die Tribute von Panem -Catching Fire: Peetas & Katniss's Kuss: Ja ich bin ein Peeta/Katniss Shipper und hoffe, dass mir das alle Gale Fans verzeihen werden, jedoch haben für mich Josh Hutcherson und Jennifer Lawrence einfach mehr Chemie, wobei ich auch finde, dass Menschen die solche dramatischen Erfahrungen teilen irgendwie auch zusammengehören...somit bin ich echt gespannt, wie der Film in dieser Hinsicht endet und da ich das letzte Buch noch nicht gelesen habe, bitte nicht spoilern. Jedoch fand ich den Kuss im 2.Teil wirklich wunderschön, da es sozusagen ihr erster richtiger Kuss war, bei dem Katniss ihre Gefühle zugelassen hat und der nicht für die Kameras bestimmt war. Da gab es bei mir schon kleine Freudentränen wobei mehr gejauchzt habe. 
  • Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2: Harry vereint mit seinen Eltern und Freunden: Auch diese Szene hat mich sehr berührt und das nicht nur im Buch, sondern auch im Film, weshalb ich mich schon sehr darauf gefreut habe. Diese Unterstützung direkt  bevor Harry glaubt zu sterben, war einfach ein schöner Moment und hat uns noch einmal vor Augen geführt, dass er nie alleine ist. 
  • Für immer Liebe: Als Leo und Paige doch noch ihren Weg zueinander finden: Den ganzen Film fand ich einfach nur wunderschön und er hat mich immer wieder zu Tränen gerührt, einfach weil die beiden Hauptdarsteller so unglaublich gut miteinander harmonierten und diesen Film geprägt haben. Es war ein langer Weg für Paige zurück zu Leo und als sie ihn endlich gefunden hat, war wohl jeder Zuschauer glück und zufrieden :). Da ich hier kein Video zur Szene gefunden habe, gibt es einfach ein Video vom Pärchen selbst und all den schönen Momenten ;). 


Welche Filme haben euch berührt?
Bei welchen Filmen habt ihr geweint/gelacht/habt vor Freude geweint?

Kommentare:

  1. Hach ja, die Blogger Forum Filmparade.. da muss ich auch noch ein paar Themen nachholen. Wenn die Uni es zulässt, werde ich das bald auf jeden Fall machen!
    Das Thema "Pure Emotion" finde ich gut, aber auch schwierig, ich kann mich immer so schlecht auf ein (oder auch drei) Filme festlegen ;) Zu den Filmen die du genannt hast kann ich auch leider gar nicht viel sagen, weil ich davon kaum welche kenne :D So Liebes- und Fantasyfilme sind ja nicht so mein Ding..! Meine Antworten kannst du dann hoffentlich ganz bald in meinem eigenen Beitrag nachlesen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du darfst auch gerne mehr benennen :P. Ich wollte mich jetzt halt pro Kategorie auf 3 Filme festlegen, damit es nicht zu viel wird. Ich hätte hier auch noch mehr Momente und Filme aufzählen können. Aber ich habe halt dann wirklich darüber nachgedacht, welche Szene mir einfach näher ging als der Rest und dann die Top 3 gewählt. Liebesfilme haben es bei mir aber auch nicht ganz so einfach, ich mag da auch nicht jeden Streifen. Aber es gibt Produzenten, deren Filme ich in diesem Genre wirklich sehr gerne mag.
      Ich bin schon sehr gespannt auf deinen Beitrag, aber mach dir keinen Stress, du kannst die Themen auch ganz in Ruhe nachholen, wir wollen mit der Parade keinen unter Druck setzen und es soll ja dem Spaß dienen ;).

      Löschen
    2. Ja, "The Help" solltest du dir auf jeden Fall mal ansehen. Wer mag Emma Stone nicht? ;) Aber im Ernst: Ich finde sie in diesem Film wirklich grandios, es ist eben auch mal ein ernster Streifen, in dem sie (noch mehr) zeigen kann was in ihr steckt. Ich selbst habe den Film erst am Wochenende gesehen, und er hat mich wirklich berührt und mitgenommen.

      Ich freu mich jetzt drauf die übrigen Themen nachzuholen, zumindest ein paar davon :)

      Löschen
  2. Achje, das Thema habe ich gar nicht mitbekommen. Aber habe zur Zeit leider auch keine Zeit dazu & habe noch so viele andere Posts in der Reserve, die zuerst mal raus müssen :D
    Hast aber toll geschrieben & ich stimme dir auch wieder mal bei ein paar Filmen zu! Bei Titanic & Mit dir an meiner Seite fand ich auch sehr bewegend. Geheult habe ich aber auch bei Beim Leben meiner Schwester & Wie ein einziger Tag :'(
    Für immer Liebe war auch bewegend ♥

    Oh dann hast du echt Glück! Bei uns laufen im Moment ganz viele neue Filme an! Wir müssen uns da immer ranhalten, dass wir noch in die Filme kommen, in die wir wollen :D

    Da sind wir also wieder einer Meinung ;) Änderungen okay, nur nicht zu dolle :D
    Ui dann warst du ja schnell durch & super, wenn du dich so ablenken kannst. Cool, dass das Ende genauso im Film wie im Buch ist! Bin auch schon gespannt auf den dritten Teil :)

    Ich hatte immer Ballerinas mit dünnen hautfarbenen Strümpfen an, dann ging es auch morgens.

    Ich glaube auch sehr fest daran. Weil einfach beide Seiten es wollen & von beiden Seiten auch Termine kommen, wo man was unternehmen kann. Morgen gehen wir z.B. Eisessen :)
    Viel Spaß euch beim Shoppen & quatschen & find ich super, dass ihr immer noch Kontakt haltet, da merkt man auch, dass ihr euch echt gern habt.
    Du weißt ja, dass ich schon schlechte Erfahrungen mit meinen alten & auch schon längeren Freundinnen gemacht habe, aber so werde ich auch schneller merken, ob sies ernst meinen oder nicht.

    Genau, ich muss wirklich nach vorne schauen, Doch irgendwie muss die Wut raus. Es ist wirklich total ärgerlich & ja, dass gerade erwachsene Menschen so lügen & es dann letztendlich doch rauskommt, finde ich echt traurig! Aber so kommen sie durch & viele andere gemeine, hochnäsige Menschen auch. & gute Mitarbeiter müssen gehen (also nicht unbedingt auf mich bezogen^^ :D)

    Jaaa die Couch ist total schön, in U-Form & schwarz-weiß^^ Was eben im Moment so modern ist!
    Ich habe gestern The Life of Pie mit meinem Freund auf Sky angeschaut. Eigentlich dachte ich, der Film ist irgendwie langweilig, aber im Nachhinein fand ich ihn klasse! Echt empfehlenswert!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du kannst das Thema auch gerne mal nachholen, sobald du Zeit und Lust hast. Wir wollen nämlich nicht, dass ihr euch hier rein stresst, sondern die Parade soll ja Spaß machen und es ist auch nicht schlimm, wenn Beiträge nachgeholt werden ;). Also kannst dir das ja noch überlegen, ich würde mich freuen, zu sehen welche Filme dich berührt haben.
      Bei Wie ein einziger Tag hab ich auch wie ein Schlosshund geheult :D. Ist dieser typische Mädelsfilm, bei dem wohl alle Tränen lassen. Beim Leben meiner Schwester habe ich bisher nicht gesehen, da ich auf solche Filme echt Lust haben muss, denn sonst sind sie mir einfach zu traurig.

      Gut unser Kino ist auch recht groß, dafür muss ich halt weiter fahren, aber dafür gibt es halt zumindest immer viel Auswahl. Die Neuen Filme laufen nämlich auch immer sofort an ;).

      Beim dritten Teil bin ich nun auch schon bei Teil Zwei und habe schon die ersten ca. 160 Seiten hinter mir gelassen. Die Bücher sind halt echt Page Turner und vor allem möchte ich auch wissen, wie die Reihe komplett endet und das spornt natürlich nur noch mehr zum lesen an. Denke mal, dass ich das Buch nun nach den Prüfungstagen innerhalb von 1-2 Tagen wohl durch habe. Man kann einfach nicht aufhören :D.

      Dann hoffe ich mal, dass du viel Spaß beim Eis essen hattest ;). Hihi Dankeschön, auch wenn noch kein Termin steht, da müssen wir einfach mal schauen wann sie Urlaub hat und ich dann auch Zeit habe. Aber geplant ist es schon mal und ich habe da keine Bedenken, dass das nicht umgesetzt wird.
      Schlechte Erfahrungen habe ich auch schon echt viele gemacht, oftmals wurde ich von Leuten, die ich richtig gerne hatte, wirklich vertraut habe und denen ich alles gesagt hatte, richt geschockt als sie dann wirklich ihr Gesicht gezeigt haben. Ich habe aber jetzt in letzter Zeit gelernt, diese Leute dann auch gehen zu lassen, da man sich sonst nur selbst schadet und man sich einfach mit Menschen umgeben sollte, die einen so nehmen wie man sind und auf die man sich verlassen kann und wenn das halt dann nicht ganz so viele sind, dann ist das halt so. Lieber wenige, aber dafür richtige Freunde, die dann wirklich durch dick und dünn gehen ;).

      Das glaube ich dir das die Wut da raus muss. Kannst dich bei sowas auch immer an mich wenden, egal ob hier oder in Facebook, wenn es mal was privateres ist ;). Ich bin da auch immer genauso schockiert wie du und manchmal zweifelt man dann auch echt am eigenen Menschenverstand, von dem man eigentlich dachte, man kann sein Gegenüber einschätzen, aber oftmals halt doch nicht. Ich finde es auch immer schade, dass dann genau solche Leute weiter kommen im Leben...aber sowas kann man ja leider nicht ändern.

      Das freut mich, dass du fündig geworden bist ;).
      Für mich wäre der Film trotzdem nichts, weil es echt nicht meines ist. Mir haben da schon die Trailer und Ausschnitte nicht zugesagt. Ich war mit Vielleicht, Vielleicht auch nicht, dafür auch sehr glücklich. Der Film hat mir richtig gut gefallen. Einfach ein süßer, leichter Liebesfilm, bei dem man schön mit raten konnte wer die Mutter ist.

      Löschen
  3. "Alles was wir geben mussten" muss ich mal anschauen. Solche Stories mag ich ja auch total gern, das würde mich echt reizen.

    Oh ja! Der letzte Abend ist immer total doof. Ich kann eh nicht mit Abschieden umgehen und meine Begleitung und ich wohnen ja an sich total weit auseinander. Da ich Abschiede nicht mag, war das Abreisen dann doppelt doof, weil ich nicht nur Schottland auf Wiedersehen sagen musste. Ich hasse so was. Dementsprechend hat sich in dem Fall wirklich viel gesammelt und ich fand das Heimkommen daher doppelt doof. ;)
    Der letzte Abend ist auch schon immer so eine Sache... wenn man schon wehmütig wird und so... hach...

    Hast du Mathe denn schon hinter dir? Oder wann genau ist die Prüfung?
    Ich hoffe, dass du dein Horrorfach bald gut überstanden hast und es dann für dich leichter wird.
    Wenn man mal das Schlimmste weg hat, ist es ja schon was.

    Ich bin zwar schon öfter geflogen, aber das macht die Sache an sich einfach nicht besser. Ich hasse fliegen. Ich hab's von Anfang an nicht gemocht und mich nie daran gewöhnt... ;) Daher kann ich gut darauf verzichten in Zukunft alleine zu fliegen, das mache ich nach Möglichkeit echt nicht mehr. Und wenn dann ein Tag mehr für Anreise drauf geht, egal.. nächstens Mal fahre ich vorher zu meiner Begleitung oder so.

    Ich trinke auch nicht wirklich was. Aber meine Mama halt auch nicht. Daher fährt dann meine Mama. ;) Aber letztlich ist das gar nicht so oft der Fall und mein Papa kann generell fahren. Ich mag es gar nicht, wenn meine Eltern im Auto sitzen, das macht mich irgendwie nervös, wenn ich fahren muss. Daher bin ich froh, dass das auch meine Schwester jetzt machen könnte. Wobei ich ihre Ruhe dabei einfach nicht verstehen kann.

    Pff, was von der Schule braucht man anschließend schon noch? ;) Also ganz ehrlich, man braucht doch echt nur einen Bruchteil davon und nur je nachdem welchen Beruf man dann ergreift, kann man überhaupt was damit anfangen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stelle ich mir dann auch noch mal schlimmer vor ;). Aber Abschiede egal ob nun Urlaub oder von Menschen mag ich auch so gar nicht...denke das mag keiner.

      Nein Mathe steht jetzt morgen an und im Moment kommt die Aufregung schon sehr, weshalb ich versuche mich abzulenken. Möchte später noch mal ein paar kleine Schwachstellen durchgehen, aber mich jetzt noch in Prüfungsaufgaben zu vertiefen bringt es für mich nicht mehr. Da macht man sich nur noch mehr verrückt und lernt eh nichts mehr, zudem bin ich auch platt von den letzten zwei Prüfungen. Ich bin aber dann echt froh, wenn ich morgen raus komme und es ist hinter mir, denn dann kommt ja auch nur noch eine Prüfung und das macht es gleich noch schöner ;).

      Ich würde jetzt das erste Mal auch ungern alleine fliegen wollen und ich glaube das sich das bei mir auch generell weiter fortsetzten wird. Vor allem bei langen Flügen, hätte ich dann doch lieber jemanden an der Seite, mit dem man sich dann auch mal austauschen und unterhalten kann.

      Während meiner Ausbildung habe ich das auch gemerkt, dass ich so gut wie fast nichts mehr brauche von dem was ich gelernt habe. Aber ist halt leider so. Man behält das meist ja eh nur für die Prüfungen und dann ist es wieder weg.

      Löschen
  4. Never Let me Go (Alles was wir geben mussten) zählt zu meinen Lieblingsfilmen. Eine absolute Film-Perle!

    lg
    Bearnerdette

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...