SOCIAL MEDIA

Samstag, 31. Mai 2014

Kino-Neustarts im Juni!

Und schon wieder ein weiterer Monat ist vorbei, was bedeutet, dass ich nun auch meine Prüfungen hinter mir habe und ich hoffentlich auch mal wieder Zeit finde ins Kino zu gehen. Tolle Filme laufen ja zu genügend. Im Juni kommen leider nicht ganz so viele Filme dazu, weil wir uns einfach im typischen "Sommerloch" befinden. Doch trotzdem gibt es 2 Filme, die meine Aufmerksamkeit erhascht haben und zudem aus 2 ganz unterschiedlichen Genre stammen. 


1.Das Schicksaal ist ein mieser  Verräter:

Inhalt: Die 16-jährige Hazel leidet an Schilddrüsenkrebs, und muss deshalb immer einen Sauerstofftank zum Atmen bei sich haben. Durch diese Zeit, hat ihr ihr Lieblingsautor Peter van Houten geholfen. Bei einer Selbsthilfegruppe lernt sie den 17-jährigen Augustus kennen, der aufgrund eines Tumors sein Bein amputiert bekommen hat. Eigentlich möchte sich Hazel auf keine  Beziehung mit dem Jungen einlassen, da sie weiß das sie Sterben wird und ihm die Trauer ersparen möchte, doch irgendwann gibt sie nach und trifft sich mit ihm. Nach und nach freunden sich die beiden Teenager an und verlieben sich ineinander. Nachdem Hazel mehrere Tage mit einer Lungenentzündung im Krankenhaus liegt, fassen sie den Plan ihren Lieblings Autor in Amsterdam zu besuchen. Beide begeben sich somit auf ein spannendes Abenteuer...
Warum der Film gut werden könnte: "The Fault in Our Stars" habe ich schon auf vielen Blogs gesehen und immer war jeder sehr begeistert von diesem Jugendbuch, weshalb ich nun auch sehr neugierig auf den Film bin. Das Buch steht zwar auch noch auf meiner Leseliste, jedoch werde ich mir wohl zuvor den Film anschauen, der wirklich sehr emotional aussieht. Taschentücher sollten hier auf jedenfall eingepackt werden. Start: 12.Juni


2. Wolf Creek 2:


Inhalt: Die 3 Freunde Rutger, Paul und Katarina möchte den berühmten Meteroritenkrater Wolf Creek besuchen. Als sie in der Nacht dem Psychopathen Mick Taylor begegnen, wird ihr Ausflug jedoch zum Alptraum. Mick ist ein Massenmörder, der es nun auf die 3 jungen Leute abgesehen hat. Es beginnt eine endlose  Jagd durch das australische Outback, bei dem die Freunde um ihr Überleben kämpfen, und bereit sind alles dafür zu tun.
Warum der Film gut werden könnte: Ich habe den ersten Teil nicht gesehen und bisher auch noch nichts über dieses Horrorreihe gehört, jedoch waren die Pressekritiken wirklich positiv, was einfach mein Interesse geweckt hat. Es ist halt einfach ein typischer Teenie Horrorfilm, der für einen Filmabend mit Freunden immer wieder perfekt ist. Start: 19.Juni


Welche der 2 Filme wollt ihr sehen?
Welche Filme wollt ihr vielleicht noch aus dem Vormonat sehen?
Oder geht ihr im Sommer überhaupt nicht ins Kino?

Donnerstag, 29. Mai 2014

{Fotografie} Capture the Moment!

Mal wieder ein Fotografie Post, jedoch sind die Bilder schon vor einigen Wochen entstanden und zwar an einem Geburtstag in der Verwandtschaft, wo ich die Zeit genutzt habe ein paar Schnappschüsse zu machen. Auch diese Bilder sind wahrscheinlich noch nichts all zu besonderes. Sie sind noch im Automatik Modus gemacht, immer noch spiele ich mit Einstellungen herum, versuche schöne Aufnahmen zu bekommen und trotz allem bin ich doch ein klein bisschen Stolz auf meine Ergebnisse. Denn mir haben ein paar der Bilder wirklich gut gefallen, jedoch sind es natürlich Anfänger Bilder. Aber ich hoffe in den kommenden Jahren noch einiges dazu lernen zu können und mich stetig zu verbessern, denn die Fotografie macht mir auf jedenfall sehr viel Spaß. Es ist einfach etwas wunderbares, schöne Augenblicke festhalten zu können und sie immer wieder anzusehen. Sich an wunderschöne Stunden zu erinnern und vielleicht auch andere Menschen zu erreichen. Deshalb, Capture the Moment ;).












Edit: Außerdem habe ich auch das neue Thema der Blogger Film Parade für euch. Diesmal lautet es: Childhood Memories und alles dreht sich um die Filme eurer Kindheit und Jugend. Ein Thema auf welches ich mich schon seit Start der Parade freue, weshalb ich mich auch gleich am Wochenende an den Beitrag setzen werde. Orientierungsfragen sind hierbei: Bester Disney Film? Bester / Schlechtester Jugendfilm? Deine früheren Idole? Schaust du auch heute noch Jugend- und Animationsfilme? Was war dein erster Kinofilm? Welchen Film hast du in deiner Kindheit immer wieder angeschaut und warum?
Wie immer habt ihr nun 14 Tage  Zeit euren Beitrag zu verfassen und dürft alles schreiben was zum Thema passt. Ich wünsche euch viel Spaß und bin sehr gespannt, welche Filme ihr in jüngeren Jahren toll fandet und welche euch vielleicht auch geprägt haben. Wer noch einsteigen möchte, kann das übrigens jederzeit tun.


Über Tipps, Tricks und sachliche Kritik freue ich mich übrigens immer sehr ;). 

Dienstag, 27. Mai 2014

Prüfungen und Favorites of the Week!

Bei mir ist gerade Halbzeit angesagt, was heißt, dass ich die ersten zwei Prüfungen nun hinter mich gebracht habe. Deutsch am Montag kann ich leider gar nicht einschätzen, auch wenn ich mit meinem Aufsatz nicht unbedingt so zufrieden war, aber irgendwie lief mir die Zeit davon. Englisch heute lief hingegen sehr gut, zumindest der Texteil, der Writing Teil ist einfach sehr schwer einzuschätzen. Im Moment bin ich aber echt sehr aufgeregt, weil morgen Mathe ansteht und dies in diesem Jahr wirklich die schwerste Prüfung für mich wird. Ich bin ja eh kein Fan von den Stunden vor Prüfungen, da man sich unweigerlich fragt, ob man genug gemacht hat und man einfach immer das Gefühl hat, man hätte mehr lernen können. Die Gedanken sausen also gerade nur so kreuz und quer durch meinen Kopf und da ich einen Tag vor der eigentlichen Prüfung nicht mehr so viel mache, außer ein paar Baustellen durchzugehen, heißt es sich jetzt abzulenken ;). Ich werde also auch die restliche Zeit mich ablenken und auf andere Gedanken bringen. Nach der doch etwas längeren Ruhe auf meinem Blog, wollte ich euch hiermit nur ein kurzes Update geben und auch meine Favorites of the Week mit anhängen, da ich weiß, dass einige von euch ein Fan dieses wöchentlichen Features sind. 

{Favorite Tv-Series} Supernatural 9x23: Auch nach 9.Staffeln schafft es Supernatural noch mich zu schocken und komplett zu überraschen, denn genau das haben sie mit diesem Finale getan und nun bin ich doch schon sehr gespannt auf Staffel 10. 
Witches of East End 1x05: So langsam gefällt mir auch die neue Hexenserie auf Sixx immer besser. Ich bin ja eh ein Fan des Genres und freue mich, dass es so langsam wieder Trend wird, denn einen Charmed Ersatz wird schon lange gesucht. 
{Favorite Movie} Vielleicht, Vielleicht auch nicht ~ Eine wirklich wunderschöne Liebeskomödie, die genau meinem Stil entspricht und für einen Samstagabend, nach einigen Stunden lernen, echt perfekt war. 
{Favorite Song} John Legend - All Of Me, nicht nur wenn mein Bester Freund es singt eines meiner derzeitigen Lieblingslieder, sondern auch das Original hat es mir nun wirklich angetan.
{Favorite Album} Avril Lavigne - Avril Lavigne
{Favorite Neuerscheinung} Ed Sheeran - Sing, ja mal wieder hat es Ed auf diesen Platz geschafft, aber wie gesagt ich bin einfach ein sehr großer Fan seiner Songs. 



Wie war euer Start in die Woche?
Was habt ihr am Wochenende gemacht?

Samstag, 24. Mai 2014

{Blogger Filmparade} Pure Emotionen #17!

Nachdem ich beim letzten Thema aus Zeitgründen leider ausgesetzt hatte, wollte ich beim 17. Thema "Pure Emotionen" unbedingt wieder mitmachen, da man sich hier als Filmfan definitiv ausleben kann. Es ist auch echt krass, dass wir nun schon beim 17. Thema angelangt sind und ich danke allen, die so lange mitgemacht haben und hoffe, dass ihr auch die nächsten Themen weiterhin interessant findet. Wer Lust hat jetzt noch einzusteigen, kann dies übrigens auch noch tun ;). 


Wenn ich ins Kino gehe, habe ich echt immer Taschentücher mit dabei, vor allem wenn es Liebes-, Drama oder Fantasy Filme sind, denn da muss man schon oftmals das ein oder andere Tränchen vergießen. Und ich bin da keine Ausnahme, denn bei manchen Filmen, da kann ich meine Emotionen nicht zurück halten. Generell bin ich ja jemand, der im Kino oder in der Öffentlichkeit ungern den Tränen freien Lauf lässt, aber bei vielen Filmen ist es wirklich schwer zu unterdrücken. Somit war das Thema "Pure Emotion" natürlich wie geschaffen für mich, da Filme bei mir wirklich eine Hülle an Emotionen hervorrufen, die die Männerwelt nicht immer nachvollziehen kann. Mein Dad schaut da doch schon öfter mal verwundert, wenn meine Mum und ich beide ins Taschentuch schnäuzen, während er so gar keine Regung zeigt. Natürlich wird das sofort kommentiert, mit der Frage, was denn nun so schlimm sei? Typisch Mann halt. Diesmal habe ich mich nun auch an den Orientierungsfragen entlang gehangelt und mich immer auf meine Top 3 beschränkt, denn wir wollen hier ja nicht den Rahmen sprengen. Wie immer habe ich versucht die Szene auf Youtube zu finden und diese dann auch verlinkt. 


Welche Filme haben dich besonders berührt?
  • Nur mit dir - A Walk To Remember (2002): Als ich den Film von einer meiner Besten Freundinnen auslieh, dachte ich gar nicht, dass er mich so berühren würde, doch beim anschauen habe ich echt ein Taschentuch nach dem anderen gebraucht, weil bei mir wirklich die Tränen in Strömen flossen. Die Geschichte des Filmes ist einfach unglaublich traurig und es gibt auch kein wirkliches Happy End, was die Sache auch nicht gerade besser macht. Ich glaube ich habe auch beim keinem Film mehr so sehr geweint, wie hier. 
  • Alles, was wir geben mussten (2010): Der Film erzählt die Geschichte von Kindern, die Klone sind und nur leben, um ihre lebenswichtige Organe an ihr Original zu spenden - und mit dieser Storyline hatte der Film mich schon. Als ich ihn im Fernsehen gesehen habe, hat er mich einfach nur schockiert und zum nachdenken gebracht, denn ein solches Szenario ist auch gar nicht so weit hergeholt. Es war wirklich hart zu sehen, dass diese Kinder nur dazu erzogen werden, ihre Organe zu spenden, unter ständiger Aufsicht stehen, wissen das sie nicht alt werden und trotzdem irgendwie versuchen zu leben. 
  • In meinem Himmel (2009): Auch ein unglaublich trauriger Film, der mich nicht so leicht los gelassen hat, da man mit Susie und ihrer Familie mit gelitten hat. Und auch wenn ihr Mörder am Ende selbst sein Leben lassen muss, so ist das Finale doch kein wirkliches Happy End. 

Bei welchem Film / welcher Szene hast du dich so richtig totgelacht?

  • Meine erfundene Frau (2011): Ich liebe Filme mit Jennifer Aniston, da sie immer meinen Geschmack treffen und ich mich vor Lacher kaum halten kann. Meine erfundene Frau war da damals keine Ausnahme: Die Geschichte war gut, die Schauspieler fantastisch und Lacher waren konstant vorhanden. 
  • Kill the Boss (2011): Nicht überraschend das auch mein 2 Film mit Jennifer ist, doch Kill the Boss war auch einiger der wenigen Filme, wo ich wirklich lachen musste. Ich stehe sowieso auf schwarze Komödien und somit hatte ich mich echt lange auf diesen Film gefreut, bin jedoch erst dazu gekommen ihn zu sehen, als er im Tv lief und habe es damals nicht bereut. Zugegeben der Plan seine Chefs zu killen musste ja schiefgehen, aber hierbei ging er nun mal auf eine lustige Art und Weise in die Hose ;). 
  • Fluch der Karibik 1 (2003): Hach Jack Sparrow, von mir aus könnten sie den nächsten Film auch nur mit Jonny Depp drehen, denn ich brauche hier gar nicht viel mehr um zum lachen gebracht zu werden. Ich liebe diesen Charakter, seine Sprüche, das Auftreten und die Kultfigur die damit erschaffen wurde. Jonny macht für mich hier einen grandiosen Job und Teil 1 wird einfach immer mit der Beste Film der Reihe bleiben, da er sich auch wirklich auf Jack Sparrow konzentriert. 

Wo hast du wie ein Schlosshund geheult?
  • Harry Potter & der Orden des Phoenix: Sirius Blacks Tod: Da ich oben auf ein paar Filme eingangen bin die mich berührt haben, kommen nun konkret ein paar Szenen. Bei Harry Potter hätte ich wohl noch mehr Szenen aufzählen können, jedoch hatte mich der Tod von Sirius nicht nur im Buch, sondern auch im Film selbst geschockt. Nicht nur, dass er sehr dramatisch umgesetzt wurde, sondern auch die Realisation, dass damit eine weitere Bezugsperson, wenn nicht sogar die wichtigste, von Harry stirbt. 
  • Mit Dir an Meiner Seite: Der Tod von Steve Miller: Auch hier habe ich Rotz und Wasser geheult, weil dieser Tod auch sehr dramatisch umgesetzt wurde. Es ist einfach immer sehr schwer ein Elternteil zu verlieren und wenn dies dann noch durch eine Krankheit wie Krebs geschieht, dann ist es umso schwerer und im Film wurde dies einfach sehr gut rüber gebracht. Man konnte mit Ronnie fühlen und hat sie auf diese letzte Reise mit ihrem Vater begleitet. 
  • Titanic: Der Tod von Jack: Okay Todesszenen dominieren hier eindeutig, aber auch bei dieser Szene konnte ich meine Tränen nicht zurück halten. Jack war einer dieser Charaktere, die man sofort ins Herz schloss und natürlich ist jedes Mädchen auch ein großer Fan der Romanze zwischen ihm und Rose. Somit war sein dramatischer Tod dann der Moment, wo glaub ich jedes Weibliche Wesen die Taschentücher ziehen musste - wobei ich mir auch heute immer wünsche, dass das Ende anders ist, leider wird es dann nicht. 

Welcher Film hat dir einen Schrecken eingejagt?
  • A Nightmare on Elm Street: Gut das gilt jetzt nicht mehr für heute, da ich die Reihe nun sehr gerne mag, aber als ich den Film zum ersten Mal gesehen habe, da hat er mir einen riesen Schrecken eingejagt. Vielleicht war es auch die Stimmung am Geburtstag einer Freundin, das gemeinsam kreischen (oh ja , sehr peinlich, aber wie oben schon erwähnt ich war echt noch sehr jung  zu dieser Zeit) oder das abgedunkelte Zimmer, ich weiß es nicht, aber nach dem ansehen des Filmes konnte ich echt erstmal nicht schlafen. Als ich dann jedoch nachts um 4 endlich einschlief, war es richtig tief und somit hatte ich diese Krise dann auch überstanden :D. 

Welcher Filme / welche Szene hat dich vor Freude zu Tränen gerührt?
  • Die Tribute von Panem -Catching Fire: Peetas & Katniss's Kuss: Ja ich bin ein Peeta/Katniss Shipper und hoffe, dass mir das alle Gale Fans verzeihen werden, jedoch haben für mich Josh Hutcherson und Jennifer Lawrence einfach mehr Chemie, wobei ich auch finde, dass Menschen die solche dramatischen Erfahrungen teilen irgendwie auch zusammengehören...somit bin ich echt gespannt, wie der Film in dieser Hinsicht endet und da ich das letzte Buch noch nicht gelesen habe, bitte nicht spoilern. Jedoch fand ich den Kuss im 2.Teil wirklich wunderschön, da es sozusagen ihr erster richtiger Kuss war, bei dem Katniss ihre Gefühle zugelassen hat und der nicht für die Kameras bestimmt war. Da gab es bei mir schon kleine Freudentränen wobei mehr gejauchzt habe. 
  • Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2: Harry vereint mit seinen Eltern und Freunden: Auch diese Szene hat mich sehr berührt und das nicht nur im Buch, sondern auch im Film, weshalb ich mich schon sehr darauf gefreut habe. Diese Unterstützung direkt  bevor Harry glaubt zu sterben, war einfach ein schöner Moment und hat uns noch einmal vor Augen geführt, dass er nie alleine ist. 
  • Für immer Liebe: Als Leo und Paige doch noch ihren Weg zueinander finden: Den ganzen Film fand ich einfach nur wunderschön und er hat mich immer wieder zu Tränen gerührt, einfach weil die beiden Hauptdarsteller so unglaublich gut miteinander harmonierten und diesen Film geprägt haben. Es war ein langer Weg für Paige zurück zu Leo und als sie ihn endlich gefunden hat, war wohl jeder Zuschauer glück und zufrieden :). Da ich hier kein Video zur Szene gefunden habe, gibt es einfach ein Video vom Pärchen selbst und all den schönen Momenten ;). 


Welche Filme haben euch berührt?
Bei welchen Filmen habt ihr geweint/gelacht/habt vor Freude geweint?

Mittwoch, 21. Mai 2014

{Outfitpost} Nothing worth having comes easy und Favorites of the Week!

Im Moment passiert in meinem Leben nicht  viel, außer das ich über den Büchern sitze und auf mein anstehendes Abitur hinarbeite. Diesen Montag ist es dann auch schon so weit und meine Prüfungswoche startet, was jedoch auch heißt, dass es die nächste Woche auf meinem Blog etwas ruhiger werden wird. Zwar werde ich vorbereitete Beiträge aus meinem Dashboard veröffentlichen aber ich werde wahrscheinlich unter der Woche nicht dazu komme aktuelle, neue Beiträge zu verfassen. Viel mehr gibt es auch gar nicht zu sagen, weshalb nun auch schon die Bilder des Outfits folgen. Diese Kombination hatte ich in der Schule an einem sonnigen Tag an und da mag ich es doch lieber lässig, als aufgetakelt. 





*Shirt, Jeanshemd, Ring: H&M- Jeans: Only - Schuhe: NoName*

{Favorite Tv-Series} The Originals 1x22: Für mich das beste der ganzen Staffelfinale die ich am Wochenende gesehen hatte. Die Macher haben hier alles richtig gemacht, da die Handlungsstränge perfekt in einander laufen, es viele spannende, aber genauso viele emotionale Momente gibt. Ich habe bisher bei noch keinem Staffelfinale so viele Tränen wie bei diesem verdrückt...die Messlatte für die 2.Staffel liegt demnach sehr hoch. 
The Vampire Diaries 5x22: Auch mit diesem Finale konnten die Macher noch mal einiges rumreißen und eine stellenweise schwächelnde Staffel etwas aufwerten und über all angerissenen Storylines hinweg trösten. Die letzte Szene war definitiv ein Schock, den ich nicht so leicht verdauen konnte...
Reign 1x22: Auch Reign hat mit seinem Finale tolle Arbeit geleistet, auch wenn nicht jede Storyline die spannendste war, so hat das Finale doch viele traurige, schöne und starke Momente gehabt, die eine spannende Storyline für die 2.Staffel legen. 
Supernatural 9x22: Die Folge vor dem großen Finale konnte mich schon mal überzeugen und vor allem Deans Wandlung, der selbst immer mehr zum Monster wird, ist für mich ein wirklich interessanter Handlungsstrang, der laut dem Promo im Finale auch sein großes Ende finden wird. 
{Favorite Movie} Keiner :/
{Favorite Song} American Authors - Best Day of My Life, ich liebe diesen Song gerade sehr. Tolle Stimmen, toller Text und einfach ein Ohrwurm
{Favorite Album} Jason Derulo - Tattoos,  zwar schon etwas älter, aber läuft bei mir trotzdem noch sehr oft.
{Favorite Neuerscheinung} Bates Motel, nachdem die ersten 4 Folgen nun rum sind nimmt die Serie wirklich Fahrt auf und bisher finde ich sie wirklich sehr spannend. 


Was habt ihr am Wochenende gemacht?
Genießt ihr das schöne Wetter draußen?


Montag, 19. Mai 2014

{Review} Teen Wolf!

Auch Teen Wolf ist eine Serie, welche ich hier zwar schon vorgestellt habe, die ich jedoch beim Gastprojekt von Jana und mir noch einmal aufgreifen möchte, da ich hier einfach Kritiken anderer Art schreibe und auf meine Lieblingsfolgen, Szenen oder auch Zitate eingehe. Zudem werde ich nun auch auf die komplette 3.Staffel eingehen, die ich im Vorfeld noch nicht gesehen hatte. Ich weiß, dass viele der Show immer erstmal etwas kritisch gegenüberstehen, jedoch hoffe ich ein paar  von euch heute für sie begeistern zu können. Denn bei mir hat die Serie dies geschafft und gehört seitdem zu meinem kleinen Stamm meiner absoluten Lieblingsserien.



Um was geht es bei Teen Wolf?
Bei  Teen Wolf möchte ich einmal die Gelegenheit nutzen zu jeder Staffel eine kleine eigene Inhaltsangabe zu schreiben, denn mit 3 Staffeln, ist dies auch noch gut Möglich. Besonders toll finde ich es auch, dass jede Staffel hierbei unter einem bestimmten Motto steht, welches im Vorfeld schon viel Spielraum für Spekulationen bietet und dem die Macher über den gesamten Verlauf der Staffel immer treu bleiben.

Staffel 1 - Love.Be Afraid:
Als der Außenseiter Scott McCall von einem Alpha gebissen wird ändert sich seine Welt schlagartig, denn er wird zum Werwolf. Durch seine übernatürliche Stärke,Schnelligkeit und der äußerlichen Verwandlung bekommt er endlich einen festen Platz in der Lacrosse Mannschaft seiner Schule und wird bald sogar Team Kapitän dieser. Auch auf die neue Schülerin Allison Argent hat er ein Auge geworfen und verliebt sich in diese. Doch neben all den Vorteilen hat Scott auch damit zu kämpfen seinen normalen Alltag beizubehalten und Werwolf Dasein und Schule unter einen Hut zu bekommen, wobei ihm sein Bester Freund Stiles versucht zu helfen. Bald findet er heraus, dass der Vater seiner Angebeteten ein Jäger ist, doch viel wichtiger ist für Scott herauszufinden, wer ihn gebissen hat, da der Alpha bald eine Gefahr für all seine Freunde wird. 
Staffel 2- Trust Your Instincts:
Eine neue Kreatur bedroht die Einwohner in Beacon Hills und keiner weiß, um was es sich bei dem "Schlangen ähnlichen" Wesen handelt, welches jeden mit einem Kratzer im Nacken komplett paralysieren kann. Während Derek sich als neuer Alpha ein komplett neues Pack formt und die Außenseiter Isaac, Boyd und Erica zu Werwölfen verwandelt, muss er sich bald mit Scott zusammenschließen, um herauszufinden, wie man die Kreatur stoppen kann. Nachdem Lydia sich komplett von einem Werwolf Biss erholt hat, rückt sie in den Fokus von Derek. Auch ihre Halluzinationen und der komplette Verlust von Zeit sprechen dafür, dass sie die neue Kreatur ist, doch ist es wirklich Lydia oder steckt jemand ganz anderes hinter dem Wesen? Wie kann man es aufhalten und was treibt es an?
Staffel 3A - This Might Hurt:
In der 3.Staffel bekommen es Scott und seine Freunde nicht nur mit einem Alpha Pack zu tun, die darauf aus sind aus Derek einen von ihnen zu machen und dazu Erika und Boyd entführen, sondern auch mit einer ganzen Reihe von Todesfällen. Stiles findet hierbei heraus, dass es sich bei den Morden um Menschenopfer handelt. Mit Deatons Hilfe erfahren sie, dass sie von einem dunklen Druiden, einem sogenannten Darach verübt werden. Als dann plötzlich Menschen verschwinden, die ihnen am Herzen liegen, beginnt ein Rennen gegen die Zeit, um das Rätsel zu lösen. 
Staffel 3B - Lose Your Mind:
Nachdem Scott, Stiles und Allison als Ersatz opfer für ihre Eltern dienten spüren sie alle die Auswirkungen dieser Tat. Nicht nur das der Nemeton wieder mehr Macht erlangte und hierdurch alle übernatürlichen Wesen von Beacon Hills angezogen werden, sondern auch sie müssen mit einer Dunkelheit in ihren Herzen leben. Was dies heißt spüren alle 3 am eigenen Leib. Allison wird von Erscheinungen ihrer toten Tante Kate verfolgt, Scott kann sich nicht in einen Alpha verwandeln und Stiles wird von Alpträumen geplagt und hat Schwierigkeiten zwischen Fiktion und Realität zu entscheiden. Ihre Opferung führt jedoch dazu, dass Dämonen nach Beacon Hills kommen, die nach einer Person suchen die von einer dunklen Seele besessen ist - dem Nogitsune, einer Kreatur dessen  Ziel es ist Chaos, Schmerz und Streit zu verbreiten. Doch wer unter ihnen ist der Besessene?


Warum ich "Teen Wolf" so liebe?
Viele belächele diese Show immer wieder und das nur, weil sie auf MTV läuft. Doch mit Quoten von 2,50 Millionen Zuschauern, war die Serie in den Usa ein absoluter Überraschungshit und ist hier noch ein richtiger Geheimtipp. Besonders toll finde ich, dass sich die Show von vielen anderen Jugendserien unterscheidet und nicht Themen durchkaut, die wir alle schon 10 000 Mal in diesem Genre gesehen haben. Es gibt keine wirkliche Gruppenbildung, kein Liebesdreieck, keine Eifersucht, keine Streitereien die Freundschaften zerstören, Alkohol oder Drogen spielen keine Rolle und auch die Homosexualität ist in dieser Serie vollkommen normal. Dazu wächst die Show von Staffel zu Staffel. Wo in den ersten Folgen die Charaktere noch einige Klischees bedienten, wachsen sie aus diesen von Folge zu Folge heraus und auch über sich selbst hinaus. Auch sehen wir hier keine Helden, an denen alles einfach nur abprallt, wie es in anderen Shows häufig der Fall ist. Es wird gezeigt, dass es sich hier um Teenager handelt, die nicht alles einfach so unbeschadet überstehen, sondern auch mal über Situationen reflektieren und offen über ihre Ängste und Schwächen sprechen. Nicht nur die Charaktere werden über die Staffeln hinweg erwachsen, sondern auch die Show selbst. Staffel 3B hat hierbei einen Meilenstein gesetzt, in dem man einfach gemerkt hat, dass Teen Wolf aus seinem Teenie Image heraus gewachsen ist. Wirklich jede Folge konnte mich in der zweiten Hälfte der Staffel überzeugen. Der Ton wurde dunkler, die Storylines düsterer und jede Folge fühlte sich wie ein kleiner Horrorfilm an, der mit einem Cliffhanger endete.Die Zeile Lose Your Mind ist hierbei auch wörtlich zu nehmen, denn mir als Zuschauer ging es definitiv auch so. Zu lachen gab es in der letzten Staffel also nicht so viel, doch der Humor soll in Staffel 4 wieder etwas zurückkehren ;). Zudem setzte sich Teen Wolf in der gesamten 3 Staffel mit Themen auseinander, die für Jugendserien sehr ungewöhnlich sind. Ihr merkt ich kann gar nicht aufhören zu schwärmen, jedoch muss ich am Ende noch diesen unglaublich tollen Cast erwähnen, der von Staffel zu Staffel schauspielerisch wächst. Für mich hat Dylan O'Brien (Stiles) jedoch alle an die Wand gespielt, da er in 3B gezeigt hat was für ein toller Schauspieler er ist und das haben auch Produzenten außerhalb von Teen Wolf gemerkt ;). 


Beste Staffel?
Ich glaube die Frage habe ich oben schon mit beantwortet. Meine liebste Staffel bisher ist die 3. Und zwar 3A und 3B. Beide waren thematisch wirklich sehr interessant und haben gezeigt das Teen Wolf erwachsen geworden ist. Zudem gab es so viele emotionale, erschreckende, düstere, schockierende und traurige Momente, die einen als Zuschauer wirklich geschockt zurück gelassen haben. Es war aber auch die Staffel, in der sich die Charaktere am meisten weiterentwickelt haben und dies war als Zuschauer einfach sehr schön zu sehen. Scott der als "echter Alpha" über sich hinaus wächst, Allison, die ihren Code ändert, Lydia, die endlich erfährt was sie ist und versucht ihre Kräfte zu nutzen, Stiles der einen dunkleren Weg einschlägt und Derek, der Scott endlich wirklich hilft und ein Teil des Packs wird. 


Beste Folgen?
1x05: The Tell: Die Folge hatte einfach so unglaublich Süße Szenen zwischen Scott und Allison.
1x12: Code Breaker: Das erste Finale von Teen Wolf bringt endlich die ersehnten Antworten und sorgt wieder für eine sehr süße Szene zwischen Scott und Allison
2x08: Raving: Eine Folge, mit einem sehr dramatischen Ende, dass für Allison alles ändert.
2x09: Party Guessed: Lydias Geburtstag ist bekanntlich die Party des Jahres, auch die Folge schafft es in die Liste der Besten ;).
2x10: Fury: Eine weitere sehr spannend Highlight Folge der Staffel, die ich echt schon sehr, sehr oft gesehen habe.
2x11: Battlefield: Dieser Anfang, obwohl man nur Augen und Mund sieht schafft Dylan O'Brien es mal wieder, dass es einem wirklich eiskalt den Rücken runter läuft. Sehr emotional und toll geschauspielert.
2x12: Master Plan: Das Finale der 2.Staffel hat definitiv noch einen drauf gesetzt und wer fand die Szene zwischen Stiles und Lydia nicht toll?
3.06: Motel California: Eine der gruseligsten Folgen der ganzen Serie - dank Teen Wolf werde ich in keinem Motel mehr schlafen :D.
3x09: The Girl Who Knew Too Much: Die Folge der vielen Antworten: Was ist Lydia und wer ist der Darach?
3x10: The Overlooked: Dieser Kampf im Krankenhaus - einfach nur hammer!
3x11: Alpha Pack: Stydia! Mehr sag ich nicht - diese Folge war definitiv ein Highlight für alle Fans des Paares.
3x12: Lunar Ellipse: Was für ein Finale, dass den Grundstein für den zweiten Teil der Staffel legt.
3x18: Riddled: Oh Mein Gott diese Folge ist eine der Besten der ganzen Serie. Spannend, intensiv und sowas von düster.
3x19: Letharia Vulpina: Die Action reichste Folge der 3.Staffel, bei der nichts so ist wie es scheint.
3x20: Echo House: Und auch hier spielt Dylan wieder alle an die Wand und macht diese Folge zu dem was sie ist. 
3x22: De-Void: Die Reise in Stiles Gedanken wurde für mich super umgesetzt. 
3x23: Insatiable: Ein Held wird fallen und das ist in dieser Folge dann auch der Fall - Tränen vorprogrammiert.
3x24: The Divine Move: Ein fulminantes Finale für eine wirklich tolle Staffel ,bei der ich jede Folge als meine Lieblings Folge hätte angeben können. 


Die Besten Momente:
Es gibt so viele Momente, die ich bei Teen Wolf wirklich klasse finde. Eine die ich nicht vergessen werde, ist das erste Treffen von Scott und Allison in der Tierklinik, da es wirklich sehr süß umgesetzt wurde und die Chemie der beiden sofort spürbar war. Stiles Eröffnungsszene aus 2x11, da sie sehr emotional ist und seine Ansprache an Lydia in 2x12. Der Moment zwischen Scott und Stiles in 3.06, da musste ich echt weinen, Stiles und Lydias Kuss in 3.11, die Opferung unserer 3 Helden in 3x11, Stiles und Scotts Umarmung in 3x17, ihr Kampf in 3x18, Scotts Alpha Schrei in 3x22, der Fall des Heldens (Großer Spoiler) in 3x23 und die Finale Szene in 3x24. 


Die Besten Zitate: 
Allison: Remember what it feels like. All of those times in school when you see him standing down the hall, and you cannot breathe until you're with him. Or those times in class when you– you can't stop looking at the clock because you know that he's standing right out there waiting for you. Don't you remember what that's like?
Stiles: You know when you're drowning, you don't actually inhale until right before you black out. It's called voluntary apnea. It's like no matter how much you're freaking out, the instinct to not let any water in is so strong that you won't open your mouth until you feel like your head's exploding. But then when you finally do let it in, that's when it stops hurting. It's not scary anymore. It's- it's actually kind of peaceful.
Stiles: See, that's the problem. You–you don't care about getting hurt. But you know how I'll feel? I'll be devastated. And if you die, I will literally go out of my freakin' mind. You see, death doesn't happen to you, Lydia. It happens to everyone around you, okay? To all the people left standing at your funeral, trying to figure out how they're gonna live the rest of their lives now without you in it?
Scott: It all started that night, the night I got bitten. Do you remember the way it was before that? You and me, we were... we were... we were nothing. We weren't popular. We weren't good at lacrosse. We weren't important. We were no one. Maybe I should just be no one again. No one at all. 
Stiles: Scott, just listen to me, okay? You're not no one. Okay? You're someone, you're.. Scott, you're my best friend. Okay? And I need you. Scott, you're my brother. All right, so... so if you're gonna do this, then... I think you're just gonna have to take me with you.
Allison: But we're going to have a new code. We protect those who cannot protect themselves.
Melissa: Sweetheart, let me tell you something no teenager ever believes, but I guarantee you is the absolute truth. You fall in love more than once. It will happen again. It will be just as amazing and extraordinary as the first time and maybe just as painful. But it’ll happen again. I promise. But until then, be your own anchor.”
Derek: Scott's always been about one thing. Saving his friends. He will do anything and everything to save the people he cares about. When there's no chance of winning, he keeps fighting. When all hope is lost he finds another way and when he's beaten down he stands up again! You want to find a place in his pack? You want redemption? Find another way to stand and fight.
Stiles: You really have to learn not to trust a fox.
Stiles: See, a nogitsune feeds off chaos, strife and pain. This morning you took it from Isaac. Then you took it from coach. And then from a dying deputy. All that pain, you took it all. Now, give it to me.


Wer von euch kennt Teen Wolf?
Was sagt ihr zur Serie?
Wer hat schon die 3.Staffel gesehen?
Wen konnte ich neugierig machen?

Dienstag, 13. Mai 2014

{Outfitpost} Our imperfections and flaws make us human und Favorites of the Week!

Kurz vor den Abschlussprüfungen war das letzte Wochenende bei mir doch noch mal Action angesagt. Zwar habe ich auch angefangen zu lernen, da 14 Tage nun wirklich nicht mehr viel sind und so langsam doch die Panik Einzug hält, jedoch wurde auch mit Freunden gemeinsam der Eurovision Song Contest geschaut. Eine Tradition, die wir jedes Jahr aufrecht erhalten und wo natürlich auch das Essen immer eine große Rolle spielt. Wer mir auf Instagram folgt hat schon gesehen, dass wir diesmal Hot Dogs gefuttert haben und uns dabei von mal schrecklichen bis hin zu tollen Musik Acts berieselt lassen haben. Zugegeben der Eurovision Song Contest ist halt doch immer der Platz für Bunte Vögel und oftmals auch etwas fragwürdigere Musik, doch da zwischen gibt es immer wieder ein paar Künstler die mir wirklich gut gefallen. In diesem Jahr war das natürlich neben der Gewinnerin des Abends die Band aus Finnland (sie haben mich zwar stark an One Direction & Co. erinnert, aber ich stehe dazu, dass ich Boy Bands immer noch mag :D), doch auch der Ungarische Sänger Andras Kallay-Saunders war wirklich klasse, Aram hat mir auch sehr gut gefallen (zumindest die 2.Hälfte des Liedes, wo man dann gemerkt hat, was für eine geile Stimme er hat) und zu guter letzt noch Molly, mit der England man wieder eine tolle Teilnehmerin gestellt hatte. Den Auftritt von Polen finde allerdings immer noch etwas lächerlich, da ging es ja auch mehr um den Ausschnitt als um die Musik und Deutschland fiel für mich irgendwie kaum auf, weshalb ich von der Platzierung nicht überrascht war. Doch teilweise bin ich echt mal kurz eingeschlafen, weil die Show sonst echt etwas unspektakulär war, aber zumindest habe ich alle wichtigen Acts und die Punkteverteilung mitbekommen.

Sonntag stand dann nicht nur Muttertag an, sondern auch die Konfirmation meiner Cousine und zum Glück entstanden die nachfolgenden Bilder noch vor dem Essensmarathon, denn man hat uns wirklich gemästet. Vom leckeren Mittagsbuffet mit anschließendem Eis und Obstsalat, hin zu ganz vielen Torten und zum Abendessen erneut Buffet. So voll gegessen war ich echt schon lange nicht mehr. Wie gerade schon erwähnt, stammt mein heutiges Outfit auch von diesem Tag und auch wenn ich gerne ein Kleid getragen hätte, habe ich mich aufgrund des kühlen, regnerischen Wetters dann doch für eine wärmere Kombination entschieden. 





*Top: H&M - Jeans: Only - Blazer, Schuhe: NoName - Ohrringe: Takko*


{Favorite Tv-Series} The Originals 1x21: Ich weiß gar nicht was ich zu dieser Folge sagen sollte, denn sie war wirklich der Hammer und setzt die Maßstäbe für das Finale sehr hoch...wobei ich einfach nicht glauben kann, dass sie wirklich in diese Richtung gehen oder zumindest hoffe ich es nicht. Um nicht zu spoilern, versuche ich mal nicht ganz so extrem rein zu gehen, jeder der die Folge gesehen hat, der weiß sicher was gemeint ist.
The Vampire Diaries 1x21: Omg Omg Omg ist das Einzigste was mir zu dieser Folge einfällt, denn sie war einfach richtig gut und endet mit einem wirklichen Schocker. Mit dieser Folge haben die Macher wieder alles richtig gemacht.
Reign 1x21: Auch Reign hat eine tolle Folge vor dem Finale abgeliefert, bei der sich die Storylines immer weiter zuspitzen und das Promo für nächste Woche verspricht das dass Finale richtig gut wird.
Supernatural 1x21: Irgendwie dachte ich zwar das man den Handlungsstrang um Abaddon erst im Finale beendet, weshalb ich etwas überrascht war, dass man sich schon in dieser Folge dafür entschieden hat, doch trotzdem hat sie mir sehr gut gefallen. Generell gefällt mir gerade jede Folge mit Crowley. 
Spartacus 3x10: Ich fand das Finale wirklich sehr emotional und die ganze Staffel über fand ich es schon schlimm zu wissen, dass Spartacus und alle die man lieb gewonnen hat, am Ende sterben werden. Umgesetzt war es jedoch wirklich gut und die Tränchen rollten bei mir auch erwartungsgemäß über die Wange. 
{Favorite Movie} Die 3 Musketiere, war ich damals schon im Kino und finde ich immer noch toll. 
{Favorite Song} Madeline Juno - The Unknown, ein toller Song der bei mir schon zum absoluten Ohrwurm wurde.
{Favorite Album} Katy Perry - Prism
{Favorite Neuerscheinung} Ed Sheeran - All of the Stars, ein so toller Song. Ed ist einfach immer klasse.



Wie war euer Wochenende?
Was sagt ihr zum Gewinner des ESC und wer waren eure Favoriten?

Montag, 12. Mai 2014

{Gastbeitrag Katha} Bandvorstellung: Fünf vor der Ehe!

Auch diesen Monat habe ich wieder einen Gastbeitrag für euch, aber keine Angst meinen sonst gewohnten Outfitpost wird es diese Woche auch wieder geben, denn er folgt morgen, jedoch hat mich Katha von bananenmarmelade-im-bauwagen angeschrieben und gefragt, ob ich nicht Lust hätte eine Band vorzustellen für die sie ehrenamtlich arbeitet. Da ich finde, dass man sich als Blogger wirklich auch gegenseitig unterstützen sollte, habe ich ihr somit sofort die Gelegenheit gegeben und bin gespannt, ob der Eine oder Andere von euch Fan wird. Und nun übergebe ich auch schon das Wort an Katha:


Hallo ihr lieben Leser von Scandal Teen! Ich freue mich sehr, dass Nicole mir die Möglichkeit gegeben hat, für sie und für euch einen Gastpost auf ihrem Blog zu schreiben. Ich bin Katha und schreibe auf meinem Blog „Bananenmarmelade“ über Selbstgemachtes, Kreatives und Rezepte. 

Doch für euch habe ich etwas anderes im Gepäck: Fünf hübsch anzusehende junge Männer mit ganz wunderbaren Stimmen! „Fünf vor der Ehe“ ist eine A-capella-Band, die schon seit einigen Jahren mein CD-Regal bevölkert. Heute möchte ich euch die Jungs einmal näher vorstellen. Einfach, weil ich sie sehr gerne mag und finde, dass noch mehr Menschen sie kennen sollten



Um wen genau geht es jetzt? 
Chris, Tobi, Martin, Sascha und Til (v.l.n.r) bilden die Band „Fünf vor der Ehe“(Und wer sich jetzt fragt: „Hä? Was’n das für’n Bandname?!“ sollte sich mal dieses Video [https://www.youtube.com/watch?v=OzLobbMhB-w] ansehen! ), alle Fünf sind studierte Musiker. Mit ihren unterschiedlichen Stimmlagen und Imitationen von Instrumenten füllen sie (nicht nur) akustisch ganze Konzertsäle. Man hört eine komplette Band mit Schlagzeug und E-Gitarren und allem drum und dran, sieht aber einfach nur fünf Männer mit Mikrofonen. 



Was für Musik machen die eigentlich genau? 
Von sich selbst sagen die Jungs, sie machen A-cappella-Pop. Meiner Meinung nach ist das aber irgendwie nicht aussagekräftig genug, sie machen eigentlich viel mehr. Ihre eigenen Songs haben einen ganz besonderen Charakter mit hohem Wiedererkennungswert. Neben den typischen Themen wie Beziehungen, Liebeskummer und die unübersehbaren Unterschiede zwischen Männern und Frauen, besingen sie auch Alltäglichkeiten wie das Internet, die Berliner Spätromantik oder einfach nur das Wetter ;) Ihre Texte sind teils ironisch/satirisch, teils tiefgründig und treffen bei mir immer genau ins Schwarze. Man merkt einfach, dass dort Leidenschaft drin steckt. 




Und aktuell so? 
Das aktuelle Album „Tigerbaby“ und die gleichnamige Single erschienen mit einem fetten Release-Konzert im Februar 2013. Abwechslungsreich, spannungsgeladen und unvorhersehbar. Beim ersten Hören des Albums war ich teilweise sehr überrascht, wie anders es ist. Anders, aber gut. Besonders eben. Hier [https://www.youtube.com/watch?v=4XL5tGWYK2U] könnt ihr mal reinhören und hier [https://www.youtube.com/watch?v=3L2VzzfdCWA ] findet ihr das Musikvideo zur Single „Tigerbaby“. 



Wer a capella bisher irgendwie langweilig fand und in die klassische Schublade gesteckt hat, sollte Fünf vor der Ehe definitiv eine Chance geben, zu zeigen, wie geil das sein kann. Ich glaube, ich muss nicht dazu sagen, dass keine Aufnahme an ein Live-Konzert herankommt. Die Atmosphäre, die Akustik und die Nähe zu den Musikern ist einfach durch nichts zu ersetzen. Die Jungs bieten eine super Show, in die man als Zuschauer ganz schnell mal eingebunden werden kann. Sascha sucht in den ersten Reihen hin und wieder nach einem Date für den Abend, Martin verschenkt CDs, wenn man Quizfragen richtig beantwortet. Und mitsingen und mittanzen muss man sowieso. Und den Augen und Ohren der Jungs entgeht nichts. O-Ton: „Ihr da, dritte Reihe von hinten, ihr dürft auch mitmachen, ich seh euch! Wo sind eure Hände?“ 

Und für die Lesefaulen unter euch: 
Fünf vor der Ehe sind auf Youtube durch ihren eigenen Podcast sehr stark vertreten. Wer sie jetzt sofort in bewegten Bildern näher kennen lernen möchte, sollte sich dort mal umschauen. 


Meine Empfehlungen: 
- Nummer 59: Lustiges aus dem Tourleben [https://www.youtube.com/watch?v=WnqupONCVaI
- Nummer 66: Choreographietraining [https://www.youtube.com/watch?v=QbyFXhaEoCg
- Nummer 39: Ein ganz normaler Tag auf Tour [https://www.youtube.com/watch?v=cVnOC8mW9Rg

Und wer jetzt Bock hat, die Jungs mal live zu erleben, kann hier mal in die Terminliste [www.vorderehe.de/termine.html] schauen, ob was in seiner Nähe stattfindet. 

Die nächsten Termine sind 17.05. (32278 Kirchlengern), 24.05. (19055 Schwerin), 07.06. (26871 Papenburg/ Landesgartenschau) und 11.07. (27321 Thedinghausen). Die Konzertkarten kosten zwischen 10 und 20 Euro und sind meist noch an der Abendkasse erhältlich.

Alle Bilder wurden mir von Katha selbst zur Verfügung gestellt ;). 

Wie gefallen euch die Jungs?
Euer Musikstil oder eher nicht?

Freitag, 9. Mai 2014

{Review} Sebastian Fitzek - Amokspiel!

Viele von euch wissen, das ich ein großer Fan vom deutschen Autor Sebastian Fitzek bin und Amokspiel stand schon länger auf meine Leseliste. Als das Buch nun bei uns in der Bücherei eingezogen ist, musste ich es mir natürlich sofort ausleihen und habe dies auch nicht bereut. Nun möchte ich wie immer meine Gedanken über das Buch mit euch teilen. 

Allgemeines:
Titel: Amokspiel
Autor: Sebastian Fitzek
Seiten: 448
Ersterscheinung: 1.April 2007
Verlag: Knaur
ISBN: 978-3426637180


Inhalt: Heute ist ein guter Tag zum sterben...Im Radiosender 101Punkt5 findet eine Geiselnahme statt, bei der der Geiselnehmer ankündigt jede Stunde eine Geisel  zu töten, sollten sich die wahllos angerufenen Menschen nicht mit folgender Parole melden: "Ich höre 101Punkt5 und nun lass eine Geisel frei". Ira Samin, die eigentlich in Ruhe ihren eigenen Selbstmord durchziehen wollte, findet sich bald als Unterhändlerin in der Verhandlung wieder und wird bald mehr in das Geschehen verwickelt als ihr lieb ist .Zwar ist die Forderung von Jan May einfach, man soll seine Verlobte in das Studio bringen, jedoch ist diese schon seit Monaten tot. Ira versucht verzweifelt die Geiseln zu retten und das Rätsel um Jans Verlobte zu lösen...


Kritik: Ich bin immer noch ganz begeistert von diesem Psychothriller, denn Fitzek hat mal wieder ein Werk geschrieben, welches man einfach nicht mehr aus der Hand legen kann. Jedes Kapitel endet mit einem gemeinen Cliffhanger und generell ist einfach nichts so, wie es scheint. Immer wieder gibt es spannende Wendungen und Entwicklungen, mit denen man als Leser nicht immer gerechnet hat und die mich wirklich überraschen konnten. Jedoch bin ich das auch von Fitzek gewöhnt, da es auch eines seiner Markenzeichen ist. Auch bei Amokspiel muss sich der Leser unweigerlich fragen, ob das was er liest nun der Wirklichkeit entspricht oder etwas viel Größeres dahintersteckt.

Das Thema der Geiselnahme hat er für mich wirklich sehr gut umgesetzt und es war interessant diese durch die verschiedenen Perspektiven zu beleuchten. Denn man liest aus der Sicht von Ira (der Unterhändlerin), Jan (dem Geiselnehmer), Diesel (der Chefredakteur des Senders), Kitty (Iras Tochter), Oberstaatsanwalt Faust und Götz (einem SWAT Agenten) und wer jetzt denkt, dass dies doch sehr viele Charaktere sind, muss keine Angst haben. Kein einziges Mal verliert man hierbei den Überblick und auch beim Lesen muss man sich nicht anstrengen, sondern der Perspektiven Wechsel sorgt nur dafür die Lage von verschiedenen Gesichtspunkten zu beleuchten und ist wichtig für die Motive der einzelnen Charaktere.

Wo mir vor allem der Hauptcharakter Ira zu Beginn noch richtig unsympathisch war, wuchs sie mir Seite um Seite mehr ans Herz. Sie hat zwar eine tragische Hintergrundgeschichte, doch wächst im Verlauf der Geschichte über sich hinaus, und ist dabei trotz allem nicht perfekt, begeht Fehler und handelt blind vor Liebe. Auch der verrückte Chefredakteur, der eine Vorliebe fürs zündeln hat, hat sich sofort in mein Herz geschlichen, da er ein wirklich gutes Herz hat. Zwar war mir Gegen Ende dann schon klar, welcher Charakter ein falsches Spiel spielt, doch hat dies der Spannung keinen Abbruch getan, da es einfach so viele Fragen gibt, die man als Leser noch beantwortet haben wollte.

Der Schreibstil selbst war gewohnt flüssig und im typischen Fitzek Stil. Wer also ein Fan seiner vorherigen Werke ist, der sollte Amokspiel auf jedenfall auch lesen, wobei ich das Buch auch allen Nicht Fitzek Lesern ans Herz lege, da es wirklich sehr spannend ist.

Fazit: Ein spannender Thriller, den man wie von Fitzek gewohnt, einfach nicht mehr aus der Hand legen kann und bei dem nichts so ist, wie es zu Beginn scheint - Unerwartete Wendungen und Überraschungen sind garantiert. 5 von 5 Sternen!



Wer von euch hat das Buch schon gelesen?
Wie fandet ihr es?
Wen konnte ich neugierig machen?

Mittwoch, 7. Mai 2014

Mein Monat auf Instagram und Favorites of the Week!

Einige von euch haben es vielleicht schon mitbekommen, dass ich nun auch auf Instagram unterwegs bin und anders als zu Beginn gedacht, bin ich dort auch fleißig am posten. Ich war ja nie so begeistert von diesem Netzwerk, aber nun macht es mir richtig Spaß ein paar Private Einblicke mit euch zu teilen. Wer mir also folgen will, kann das unter Smalltownadventure tun. Nun möchte ich euch ein paar der geposteten Bilder auch auf meinem Blog zeigen und wer weiß vielleicht wird ja jemand von euch neugierig und möchte mir folgen:


1. Der Frühling ist endlich da   //   2. älteres Selbstportrait von mir


3. Frühstücken mit meiner Patin   //   4. Throwback Thursday 


5. Kleiner Snack für zwischendurch   //   6. Spacken mit dem Bestem


7. Outfit Sneak Peak   //   8. Endlich die letzte Staffel von Spartacus


9. Einen guten Krimi auf der Terasse lesen   //   10. Throwback Thursday mit der Besten

 

11. Mein erster Frischgrätenzopf   //   12. Outfit Sneak Peak #2



Wer von euch ist auf Instagram unterwegs?
Hinterlasst mir doch euren Link, dann könnten wir uns verfolgen, denn ich bin immer auf der Suche nach Bloggern, denen ich folgen kann.


Montag, 5. Mai 2014

{Gastbeitrag Silberkettchen} Sex and the City Kritik!

Und weiter geht es mit meiner Gaspostreihe von Jana und mir. Sie stellt euch hierbei eine Serie vor, mit der ich leider noch nie etwas anfangen konnte, was jedoch umso besser ist, da ihr hier dann auch mal ein etwas anderes Genre auf meinem Blog vorfindet. Und nun übergebe ich das Wort schon an sie:

Heute möchte ich euch, liebe Leser von Nicoles Blog, meine absolute Lieblingsserie vorstellen - Sex and the city. Einige von euch kennen diese Serie sicherlich, manche auswendig, manche nicht wirklich. Doch ich kann sie jedem ans Herz legen! Doch überzeugt euch einfach mal selbst, ich hoffe, meine kleine Zusammenfassungen überzeugen euch oder ihr seid mit mir einer Meinung. Viel Spaß beim Lesen!

Image and video hosting by TinyPic

Inhalte & Entwicklungen
laut Rückseite der DVDs
Staffel 1:
Können Frauen so einfach Sex haben wie Männer? Kolumnistin Carrie Bradshaw will das herausfinden in einer der erfolgreichsten Comedyserien überhaupt. Mit ihren drei besten Freundinnen & sich selbst als Versuchskaninchen geht Carrie der Sache auf den Grund. Wie können Frauen um die dreißig richtig Spaß haben mit Single-Männern, die denken, feste Bindungen sind nur was für Typen, die an die Leine wollen?
Begleiten Sie Carrie, Sam, Miranda & Charlotte bei ihrer praktischen & theoretischen Erforschungen der wichtigsten Fragen unserer Zeit: Sind Beziehungen die Religion der 90er? Ist der Dreier die letzte sexuelle Herausforderung? Wenn ja, wer macht dann was mit wem - & wann? & wenn Single-Frauen Sex haben können, mit wem, wann & wo sie wollen, wie können verheiratete Frauen dann sicher sein, dass es nicht immer & überall mit ihrem Mann geschiet?


Staffel 2:
Die Mädels sind zurück... & sie machen weiter. Noch mehr Antworten auf die wichtigsten Fragen unserer Zeit gibt es in der zweiten Staffel der erfolgreichen TV-Comedyserie. Star-Kolumnistin Carrie Bradshaw & ihre Freundinnen zelebrieren wieder Sex, Sinnlichkeit & Schwesternschaft.
Alles ist möglich - als Single muss man einfach nur zugreifen! Es ist Zeit für neue Entdeckungen. Aber die konfuse Carrie ist gerade wieder mal an einem Wendepunkt, die romantische Charlotte glaubt immer noch an die Liebe auf den ersten Blick, die misstrauische Miranda ist vollauf damit beschäftigt, es nicht zu tun, & Sexbombe Sam ist hoch explosiv wie immer. Single sein ist wohl doch nicht ganz so einfach...


Staffel 3:
Sie sind intelligent, erfolgreich & immer noch Single. Carrie & ihre Crew sind zurück. Auch die dritte Staffel der mehrfach ausgezeichneten Comedyserie ist schock wie ein Guccianzug & strahlend wie die Seventh Avenue im Sommer.
Ja klar! Unabhängigkeit ist etwas sehr Schönes. Doch die sexuelle Revolution ist schon längst vorbei & die Schwestern werden auch nicht jünger. Während Miranda dem Ticken ihrer biologischen Uhr lauscht, entscheidet sich Charlotte für ein Leben im Luxus. Sam befürchtet, dass sie sich in einer Überraschungsphase befindet & Carrie gerät in ein "Big"-Dilemma.


Staffel 4:
Hinreißend, glamourös, hochtourig...Manhattens schillerndes Quartett ist zurück - in der 4. Staffel dieser schicken, einzigartigen Comedyserie. Kokett & sexy haben Carrie, Samantha, Charlotte & Miranda nach wie vor jede Menge Spaß, doch wirft das Leben einige neue Fragen auf.
Das fruchtbarkeitsgestresste Paar Charlotte & Trey versucht weiterhin verzweifelt, eine Familie zu gründen, während die karriereorientierte Miranda sich mit ihrem Babywunsch selbst überrascht. Nun, ihr Leben ist garantiert nicht jugendfrei, da zwei ihrer Ex-Lover, Mr. Big & Aidan, immer noch im "Gespräch" sind. Also mach dich gefasst auf einen Wirbelsturm voller Dates, Dramen & fabelhafter Kleider.


Staffel 5:
Dann nehme ich Manhattan... Die vier Freundinnen sind zurück & bereit, sich in neue romantische Abenteuer zu stürzen. Allerdings sind die vier nun zu fünft: Mit Mirandas Baby Brady an Bord ändert sich einiges.
Vor allem für Miranda, deren Leben nun von Stillen & der Bekämpfung ihres Babyspecks beherrscht wird. Die frisch geschiedene Charlotte nimmt sich einen Tipp aus Samanthas Sex-Ratgeber zu Herzen & findet plötzlich Geallen am "puren Sex". Samanthas jagt ihren Freund zum Teufel & kehrt zu ihren alten Gewohnheiten zurück, was niemanden überrascht - umso erstaunlicher ist ihr Angebot, auf Brady aufzupassen. Und Carrie? Nach einer Menge desolater Dates beschließt sie, sich ihrem geliebten New York zuzuwenden & ein Buch zu schreiben, das sich nach einer glanzvollen Veröffentlichungsparty zum Bestseller mausert. Die glamourösen Girls garantieren viele Höhen & Tiefen - & keine Sekunde Langeweile!


Staffel 6:
Ist Manhattan mehr als nur Amour? Oder bedeutet weitergehen vielleicht wegziehen? Immer noch temperamentvoll, immer noch fabelhaft - aber nicht mehr ganz so unabhängig - kämpfen unsere Broadway-Schönheiten mit den Veränderungen.
In der sechsten und letzten Staffel der mehrfach preisgekrönten Erfolgsserie beschreibt Kolumnistin Carrie Bradshaw mal wieder das Auf & Ab einer extremen Achterbahnfahrt in der New Yorker Dating-Szene.
Die Mädels glauben alle, sie hätten den "Richtigen" gefunden. Aber hat das Paradies nicht seinen Preis? Charlotte findet es leichter, sich zu verlieben, als schwanger zu werden; Sam entdeckt, dass es noch mehr Schmutzwörter gibt; & eährend Miranda herausfindet, dass auch außerhalb der Lexington Street noch Leben existiert, muss sich Carrie zwischen der alten & der neuen Welt entscheiden. Also, zieht zum (wahrscheinlich) letzten Mal eire Manolos an & seid dabei, wenn die vier Verfechterinnen von Liebe & Leidenschaft über folgende Fragen grübeln: "Ist der Spaß jetzt wirklich vorbei?"


Sex and the City - Der Film:
So lange schon hat Carrie Bradshaw an den falschen Orten nach der wahren Liebe gesucht... aber immer in den richtigen Schuhen. In diesem schon sehnsüchtig erwarteten Film-Event kehren sie vier Jahre nach Ende der TV-Kultserie zurück: Carrie, Samantha, Charlotte & Miranda. Während sie versuchen, Karriere, Beziehungen, Muttersein & das Leben in Manhattan unter einen Hut zu bringen, begreifen sie Mädls, dass wahre Freundschaft nie aus der Mode kommt.


Sex and the City 2:
Fun, Fashion & Friendship spielen auch in Sex and the City die Hauptrolle - & damit nicht genug: In diesem wahrhaft prickelnden Sequel beißen Carrie, Samantha, Charlotte & Miranda erneut kräftig in den Big Apple. Wenn man "Ja" gesagt hat - wie geht es dann eigentlich weiter? Die Ladys haben sich jeden Wunsch erfüllen können, aber so wie wir Sex and the City kennen, beschert ihnen das Leben dennoch neue Überraschungen. Manchmal muss man einfach alles hinter sich lassen - aber natürlich nicht die Girls.

Image and video hosting by TinyPic

Charaktäre & Schauspieler

Carrie Bradshaw (Sarah Jessica Parker):
Carrie ist die wohl bekannteste unter den 4 Freundinnen. Sie schreibt in ihrer Kolumne über Liebe, Beziehungen, den Richtigen & Sex. Außerdem erlebt sie viel mit ihren 3 Freundinnen. Sie gehen lecker essen, trinken in Cosmopolitans & stehen einander bei. Carrie ist eher die ruhigere Person, die sich viele Gedanken macht & auf der Suche nach Mr. Perfect ist. Immer mal wieder trifft sie Männer, doch zwei ganz besondere haben ihr Herz erobert: Mr. Big & Aidan. Für meinen Geschmack ist Carrie echt zu "machosüchtig". Aidan ist nämlich an sich der perfekte Mann (s.u.) & Mr. Big eignetlich noch wie ein Junge, der noch nicht wirklich erwachsen geworden ist. Aber okay, so sind wir Frauen zum Teil - wir wollen die bösen Jungs! & so ist Carrie leider auch. Bis zum Schluss (der 2. Sex and the city Film) ist es schwer zwischen Carrie & Mr. Big, doch irgendwann kommen beide an.


Samantha Jones (Kim Cattrall):
Sam hingegen ist unabhängig, vögelt sich durch alle Betten, hat viele junge Liebhaber, verliebt sich zwei Mal. Einmal in einen viel jüngeren als sie & in einen, der vom Alter zu ihr gepasst hätte. Doch nichts liebt Sam mehr als ihre Freiheit & so ist es schwer den perfekten Mann zu finden. Trotz ihren vielen Sexpartnern, ist sie eine treue Seele ihren Mädels gegenüber. Beruflich gesehen ist sie ziemlich erfolgreich & bekannt durch ihre PR-Agentur. An sich ist sie die Starke & Taffe der Mädels, doch auch sie hat ihre Tiefen, durch die alle helfen.


Charlotte York (Kristin Davis):
Sensibel, sanft, kinderlieb. So & noch viele weitere Worte würden mir zu Charlotte einfallen - natürlich nur positive & sehr softe Charaktereigenschaften bestimmen ihren Charakter. Okay, vielleicht ist sie auch mal hysterisch & möchte auch, dass alles perfekt läuft, was natürlich nicht der Fall ist. Auch sie ist auf der Suche nach ihrem perfekten Ehemann, der Kinder möchte & einfach sie sehnt sich nach einem perfekten Familienleben. Ihre 3 Freundinnen fragt sie oft etwas naiv aus & hat eine eher konservative Ansicht, was manchmal ein Problem zwischen Sam & ihr sein kann.


Miranda Hobbes (Cynthia Nixon):
Kurzes rotes Haar, Anwältin, taff, ebenfalls auf der Suche nach dem Mr. Right. Miranda ist zwar nach Außen taff, kann jedoch auch ziemlich einfühlsam sein. Für sie steht ihre Arbeit im Mittelpunkt & genau wie Sam liebt sie ihre Unabhängigkeit. Ihre große Liebe Steve (s.u.) lässt sie manchmal etwas verunsichert, da sie eben nicht so der Gefühlsmensch ist. Als sie dann noch schwanger wird, wird alles etwas komplizierter & konkreter. Doch dank ihrer 3 Mädels wuppt sie die Arbeit & auch das Kind.


Stanford Blatch (Willie Garson):
Oh ich hätte manchmal auch wirklich einen Stanford - einen schwulen besten Freund. Er ist mit Carrie befreundet, total sensibel, nett & immer mit knallbunten Hemden unterwegs. Leider nicht allzu attraktiv, doch trotzdem findet er irgendwann seinen perfekten Liebhaber.


Anthony Marentino (Mario Cantone):
Anthony ist Charlottes schwuler bester Freund, oftmals recht zickig & sehr direkt. Er kann anfangs Stanford so gar nicht leiden, aber Gegensätze ziehen sich eben an...


John James Preston "Mr. Big" (Chris North):
Er ist DER Mann der Serie. Die meiste Zeit geht es um ihn & Carrie. Er ist ein erfolgreicher Geschäftsmann, hat das gewisse Etwas, Charme & leider auch ein totales Machogehabe. Mr. Big spielt mit Carrie, verletzt sie einige Male & sie kommt einfach nicht von ihm los. Bis er letztendlich merkt, dass Carrie doch die Richtige für ihn ist...


Aidan Shaw (John Corbett):
Mein absoluter Liebling war Aidan. Er ist total lieb & vergöttert Carrie von Anfang an. Vielleicht war er einfach zu nett, denn Carrie hat es immer mehr zu Mr. Big hingezogen. Schade eigentlich. Aidan wird nämlich der perfekte Ehemann & Vater - aber Carrie ist eh keine Mutterfigur...


Aleksandr Petrovsky (Mikhail Baryshnikov): 
Ein dritter Mann, mit dem Carrie mehr Zeit verbringt & viel rumreist & erlebt. Doch auch bei ihm merkt sie, dass ihr etwas fehlt. Er ist Künstler & mit der Zeit merkt man, wie egoistisch er ist & Carrie nur als Schmuckstück behandelt.


Richard Wright (James Remar):
DER Mann in Sams Leben. Er ist ein erfolgreicher Hotelgeschäftsmann, arrogant & bringt Sam um den Verstand - ganz zum Ärger ihrerseits. An sich ist er ein Gentleman, jedoch leider auch ein Playboy, der nicht die Finger von anderen Frauen lassen kann, obwohl er in einer Beziehung ist. Für Sam war es komischerwiese recht einfach monogam zu leben, aber er ist einfach nicht der Typ dazu, was Sam ziemlich verletzt hat.


Harry Goldenblatt (Evan Handler):
Charlottes zweiter Ehemann, der in der Scheidung eine Stütze als Anwalt war - & noch mehr. Ja, sie haben sich verliebt & sind später ein tolles Paar, das sich liebt, respektiert & Kinder adoptiert.


Steve Brady (David Eigenberg):
Steve ist the one and only für Miranda - auch wenn sie das sehr ungern zugeben möchte. Da sie einfach sehr selbstständig sein möchte, kommt er, bodenständig, lieb, familiär, ungelegen. Aber sie verliebt sich doch & wird von ihm sogar schwanger. Ein chaotisches & gegensätzliches Paar, das aber dennoch gut zusammenpasst.

Meine Meinung

ICH LIEBE DIESE SERIE! Ja, es ist meine erste richtige Serie, die ich gesehen habe & habe mich sofort verliebt. Die 4 Freundinnen sind meine absolute Traumvorstellung - solche Freundinnen hätte ich manchmal auch gerne (gehabt). Sie gehen durch dick & dünn, reden viel über die Liebe, Sex, kurriose Typen. Aber bleiben sich treu, sind verständnisvoll & helfen sich in jeder Lebenslage. Die Suche nach der wahren Liebe ist natürlich nicht neu erfunden, aber die Serie steckt voller tollen Geschichten, vielen lustigen Sexpartnern, eine gute Mischung aus Ernst & Dinge zum Lachen. Die Thesen, die Carrie in ihrer Kolumne zur Sprache bringt, lassen einen selbst oftmals nachdenken. Die Stadt New York ist ein weiteres Highlight. Man sieht tolle Ecken, jedoch befindet man sich eher in teuren Restaurants, Malono Blahnik-Läden & in den Wohnungen der vier Mädels. Ich kann euch diese Serie nur ans Herz legen. Neben One Tree Hill, ist dies definitiv eine meiner Favoriten!

Wer von euch ist ein Fan der Serie?
Was ist eure Liebste Staffel?
Wer kann damit so gar nichts anfangen?

Samstag, 3. Mai 2014

Monatsrückblick April oder nicht nur das Wetter ist turbulent und wechselhaft!

Wie jeden Monat gibt es auch nun wieder mein ganz persönlicher Rückblick auf die vergangenen 30 Tage, um ein kleines persönliches Fazit zu ziehen und zu sehen, ob der Monat wirklich so schrecklich war, wie er sich anfühlte. 

Was war schön im April?
Der April war eigentlich ein recht unaufgeregter Monat, da bei mir Privat nicht all zu viel los war. Es fand ein Geburtstag in der Verwandtschaft statt, was wie immer ein sehr schöner Tag wurde, bei dem wir alle viel gelacht haben und ich auch meine Canon auspacken konnte, um die Natur um mich herum festzuhalten. Ansonsten habe ich viel Zeit draußen mit einem guten Buch verbracht und einfach die Sonne und Ruhe genossen. Da Ostern bei uns wirklich keine allzu große Sache mehr ist, waren deshalb auch die Feiertage sehr ruhig und wir waren nur bei Freunden und haben einen Dvd Nachmittag gemacht- Die Tribute von Panem: Catching Fire, ein Film den ich auch ständig anschauen könnte. Zwar war das Wetter sehr wechselhaft (typisch April halt), jedoch gab es einige schöne Tage in den Ferien und das hat mich wirklich gefreut. Diese wurden dann auch gleich für Besuche in der heimischen Eisdiele genutzt - Eis geht ja immerhin immer. Und auch Privat gab es einige erfreuliche Nachrichten, die mir ein Lächeln ins Gesicht zaubern konnten ;). 


Was war nicht so schön im April?
Gesundheitlich war der April für mich einfach ein auf und ab, da ich einfach einige Wochen mit einer Blasenentzündung gekämpft habe und die mich dann auch ganz schön auf Trapp gehalten hat. Zudem standen ja auch meine Tests zur Lebensmittelunverträglichkeit an, bei denen ich mir erhoffte endlich eine klare Antwort zu bekommen, leider fielen diese Negativ aus. Weshalb ich irgendwie wieder am Anfang stehe und nun wieder nicht genau weiß was nun los ist. Ansonsten war der April, wie oben schon erwähnt ein ziemlicher langweiliger Monat für mich, bei dem nicht wirklich all  zu viel passiert ist. Gedanklich bin ich einfach schon bei meinem Prüfungen, sodass ich auch schon mit dem Lernen angefangen habe und deshalb auch nichts all zu spannendes unternommen hattet. Das wird dann nach den Prüfungen getan, denn wie sagt man so schön: "Erst die Arbeit, dann das Vergnügen" ;).


Meine Outfits im April:

Mit meinen Outfits im April bin ich persönlich sehr zufrieden, da ich endlich einige kürzere Sachen anziehen konnte. Irgendwie liegt mir der Frühling/Sommer in Sachen Outfit immer viel mehr, da ich hier mehr Ideen für Kombinationen habe und mich einfach auch mehr auslebe. Das schöne Wetter motiviert mich einfach ;). Meine Favoriten sind hierbei Kombination Nummer 1 und 3. Meinen Vokuhila Rock liebe ich wirklich und Ledershorts hatte ich ja schon lange, verzweifelt gesucht und nun habe ich diesen Glücksgriff gemacht. Ich liebe den Schnitt, dass sie lässig ist und einfach mal etwas anders als normal. 


Meine Kritiken im April: 
Und auch im April gingen zwei weitere Teile des Gastprojektes mit Jana von Silberkettchen online. Jana stellte euch diesmal die Drama Serie "One Tree Hill" vor, die auch zu meinen absoluten Lieblingen zählt und die ich jedem nur empfehlen kann, während ich euch "The Vampire Diaries" versuchte näher zu bringen. Vielleicht oder hoffentlich konnten wir den ein oder anderen von euch auf neue, spannende Serien aufmerksam machen. 


Der April auf meinem Blog und in der Bloggerwelt:
Endlich bin ich mit meinem Blog auf Instagram unterwegs und schon fleißig am Posten. Ich möchte euch durch dieses Netzwerk einfach ein paar private Einblicke gewähren. Wer mir folgen will, der findet mich unter ScandalTeen auf Instagram. Mein Account ist zwar privat, da ich einfach auch Bilder mit Freunden poste, jedoch dürft ihr mich gerne anfragen und werdet dann auch alle akzeptiert ;). Zudem bin ich wirklich froh weiterhin das Gastprojekt mit Jana machen zu können, da ich daran wirklich eine Menge Spaß habe und ich nun auch verkünden kann, dass wir dieses Projekt noch etwas länger weiter führen möchte. Wir haben einfach noch einige Serien, die wir euch in "etwas anderen Kritiken" näher  bringen möchten und hoffe ihr habt noch Spaß daran. Auch möchte ich wieder ein paar neue Leser begrüßen, die ihren Weg auf meinem Blog gefunden haben. Ich freue mich immer über jeden Einzelnen von euch und bin immer wieder überrascht, dass Leute an meiner Meinung und meinem Geschreibsel wirklich interessiert sind :). Ihr zaubert mir immer wieder ein Lächeln ins Gesicht mit all euren lieben Worten und Kommentaren. 
Nun möchte ich auch wieder 5 Beiträge von anderen Blogs zeigen, die ich im letzten Monat besonders interessant fand und die ihr mal anklicken solltet:
1. Auf FashionHippieLoves gibt es ein wunderschönes Outfit, welches ich auch sofort genau so tragen würde.
2. Ly berichtet auf ihrem Blog über ihre Sprachreise nach London und gibt hierbei einen ganz privaten Einblick über dieses Erlebnis. 
3. Auf strawberryred habe ich gerade ein Rezept für eine Double Cheescake gefunden, dass einfach nur super lecker aussieht. 
4.Auf 7hundert gibt es wunderschöne Frühlingsbilder, die Lust auf die warmen Temperaturen machen und einen selbst die Kamera hervor holen lassen. 
5. Lavie Deboite zeigt auf ihrem Blog ihren ultimativen Festival Look, den ich auch sofort tragen würde ;).


Was ich mir für den Mai wünsche:
Da im Mai meine Abschlussprüfungen anstehen ist mein größter Wunsch diese gut zu machen und die Noten zu erreichen, die ich mir als Ziel gesetzt habe. Einfach wird es dieses Jahr definitiv nicht, da Mathe wirklich so gar nicht meines ist, weshalb üben, üben, üben angesagt ist. Drück mir also die Däumchen ,denn am Ende des Monats ist es dann auch schon so weit ;). 


Wie war der April bei euch?
Was war toll, was eher nicht so?
Auf was freut ich euch im Mai?