Start     The Girl     Credits     Reviews     Blogvorstellung     Blogging Friends     PR/Partner     Goodbye

{Blogparade Film} It's a classic #15!

Samstag, 26. April 2014 / /

Das neue Thema der Blogger Film Parade ist wirklich ein kniffligeres, denn es dreht sich alles um die "Klassiker" der Filmgeschichte. Doch in meinen Augen, ist es trotz allem ein wichtiges Thema im Bereich Film, dass wir deshalb auch unbedingt in dieser kleinen Parade aufgreifen wollten. 


Was ist ein Klassiker für mich?
Fangen wir mal mit einer persönlichen Definition von "Klassikern" an, denn eine einheitliche im Netz zu finden, ist hier gar nicht so einfach. Jeder interpretiert "Klassiker" einfach anders und es ist schwer Film zu finden, die wirklich als Klassiker festgeschrieben werden. Oftmals sind versteht man darunter ja ältere Filme, da ich aber wirklich nie ganz alte Filme gesehen habe, möchte ich mich in meinem Beitrag auf neuere Filme konzentrieren. Ich gehöre einfach nicht mehr zum Jahrgang, der noch Filme aus den 70, 80er oder noch weit davor gesehen hat und ich kann mit diesen Filmen auch einfach nichts mehr anfangen. Man merkt einfach, dass sich die Technik weiterentwickelt hat und heut zu tage einfach andere Themen im Mittelpunkt stehen. Deshalb möchte ich auf Filme aus den letzten Jahren eingehen, die die Massen ins Kino gezogen haben, die jeder kennt und die immer noch im Gespräch sind, die ein Genre revolutioniert haben oder in eine vollkommen neue Richtung gegangen sind und deshalb den Film geprägt haben. Filme, deren Zitate und Nachricht auch nach Jahren noch jeder kennt und die einen bleibenden Eindruck gelassen haben. Denn das sind für mich eigentlich auch typische Klassiker, da es die Filme sind, über die eine ganze Generation gesprochen hat. 


Welche Filme sind oder werden für mich Klassiker:
Die Filme die für mich in diese Kategorie fallen oder in auch in der Zukunft darunter fallen werden, habe ich euch mal in einer Collage zusammengefasst. Alle Filme auf dieser Liste, haben die Massen ins Kino bewegt, viele davon zählen mit zu den erfolgreichsten Filmen der letzten Jahre und andere, an die denkt man auch heute noch und die sind immer wieder im Gespräch. 

Was sind für euch typische Filmklassiker?
Welche Filme muss man unbedingt gesehen haben?


Kommentare:

  1. Ich glaube die Vorliebe für Klassiker entwickelt sich erst später. In deinem Alter mochte ich Klassiker auch noch nicht so gerne, aber das hat sich inzwischen geändert. ;)

    Ich mag viele Filme aus den 80ern total gerne (auch wenn das für mich irgendwie auch noch(!) keine Klassiker sind), z.B. die Ghostbuster-Filme oder Die Glücksritter.

    lg
    Bearnerdette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja das glaube ich auch. Ich kann mit den älteren Filmen einfach im Moment noch gar nichts anfangen, deshalb habe ich mich einfach auf Filme konzentriert, die für mich das Potential haben, dies Klassiker zu werden.

      Die Ghostbuster Reihe kenne ich aber auch noch...

      Löschen
  2. "Die zwölf Geschworenen" ist einer DER Klassiker schlechthin. Dieser Film hat mich total umgehauen - und das Thema ist noch immer aktuell. Man sollte sich nicht von schwarz-weiß-Filmen oder dem Produktionsjahr (1957) abschrecken lassen.
    Ein weiterer Klassiker, den jeder kennt und den jeder gesehen haben sollte, der sich "Filmfan" nennt ;) : Psycho - aus heutiger Sicht wohl nicht mehr allzu gruselig, aber bahnbrechend für die damalige Zeit und mit einem großartigen Hauptdarsteller.

    Etwas neuere Klassiker sind für mich dann zum Beispiel die (alten!) Star Wars-Filme. Und die Filme, die du aufgezählt hast, werden vielleicht mal Klassiker, würde ich aber heute noch nicht so bezeichnen. (Wobei ich da eh nur Herr der Ringe, Titanic, James Bond und vielleicht Harry Potter sehe eigentlich)

    Ich finde es eigentlich schade dass du schreibst "Ich gehöre einfach nicht mehr zum Jahrgang, der noch Filme aus den 70, 80er oder noch weit davor gesehen hat und ich kann mit diesen Filmen auch einfach nichts mehr anfangen." Klar hat sich die Technik weiterentwickelt, aber manche Filme haben einfach eine Aussage, die auch heute noch treffend ist. Und viele Ideen, mit denen heute gearbeitet wird, haben sich damals entwickelt und ich finde das interessant zu beobachten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die zwölf Geschwornen kenne ich jetzt gar nicht ,aber zumindest von Psycho habe ich schon gehört :P. Muss aber gestehen, dass ich auch diese Filme nie gesehen habe.
      Star Wars war nie meines, habe zwar die Filme gesehen (zwar nicht alle, aber zumindest ein Paar) und mich konnte die Reihe nie begeistern, weshalb ich auch den Hype nicht nachvollziehen kann. Aber das können ja viele bei Harry Potter auch nicht, somit vollkommen okay :D.

      Es ist nicht so, dass ich noch nie einen Film aus dieser Zeit gesehen hätte, ich habe ja auch den allerersten "A Nightmare on Elm Street" gesehen oder auch Poltergeist, der ist ja auch schon recht alt und mich überzeugen solche Filme einfach nicht mehr. Natürlich kann die Aussage immer noch heute Bedeutung haben, aber es ist irgendwie nicht meines...

      Danke auch für deine lieben Worte. Es freut mich zu hören, dass du der Bloggerwelt als Leser weiterhin treu bleibst, ich würde unsere Film- und Serien Diskussionen nämlich auch sehr vermissen ;).

      Löschen
  3. Was ist mit den Bis(s) Reihen? :D War ja auch ein großer Hype :D Päpstin, Gladiator, Freitag der 13., Sweeny Todd, The Sixth Sense kenne ich noch gar nicht ^^ Habe Ausschnitte von Jurassic Park im Fernsehen mitbekommen, hat mich nie angesprochen, mir die Teile mal anzusehen. Im Universal Hollywood gibt eine Wasserbahn die nach diesem Film genannt und gebaut ist. Habe mich sogar einmal erschrocken und am Ende ging es ziemlich steil bergab :D

    Ich muss ganz schön lange grübeln, welche Filme für mich die Klassikern sind... Also Harry Potter war bislang die einzige Filmreihe, die mich wirklich mitgerissen hat. Ansonsten fällt mir auf die Schnelle auch nichts ein.

    Beeindruckend ist James Bond - denn diese Reihe endet nach über 50 Jahren immer noch nicht! Gibt es denn irgendeine andere Reihe, die länger andauert? Ich wüsste nicht welche. Es gibt mittlerweile über 20 Teilen und ich glaube kaum, dass es jemals passieren wird, dass eine andere Filmreihe James Bond übertreffen kann. Aber nach einer kleinen Recherche sehe ich, dass der erste Film "Casino Royale" bereits 1954 rauskam, zwar nicht in die Kinos, aber ist gedreht worden, und nicht erst 1962? Und bei einer weiteren Recherche soll "Casino Royale" erst 2006 erschienen sein? Jetzt bin ich komplett verwirrt ._. "Casino Royale" muss demnach wohl neu gedreht worden sein und dann in die Kinos erschienen sein. Man kann's auch verkomplizieren... Egal. Fakt ist, dass es James Bond seit über 50 Jahren gibt xD

    Freue mich schon auf deinen nächsten Blogparade-Post! Da kann ich so toll mit dir austauschen (:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Casino Royale" war der erste James Bond Roman (1953/54), der erste Film war "James Bond jagt Dr No" (1962). Und Casino Royale wurde dann erst 2006 verfilmt. *klugscheißer modus aus*

      @Nicole: Ich wollte dir auch noch für deinen Kommentar auf meinem Blog danken, das hab ich vorhin vollkommen vergessen! Deine lieben Worte haben mich wirklich sehr gefreut, und ich werde meine liebsten Blogs auf jeden Fall weiterhin lesen, also deinen auch! :) Schon allein um meinen Senf zur Blogparade abzugeben :D

      Löschen
    2. Die Biss Reihen habe ich zwar gesehen und klar gab es um diese Filme einen großen Hype, aber ich bezweifel, dass es wirklich langfristig Filme sind die als "Klassiker" gesehen werden oder zumindest wären sie das nicht in meinen Augen. Dazu finde ich die Story zu ausgelutscht und auch schauspielerisch konnte mich der Film jetzt nicht überzeugen. Ich weiß alle Twilight Fans werden mich dafür hassen ,du wahrscheinlich auch, aber es ist einfach nicht meines. Natürlich respektiere ich auch die andere Seite ;). Bei Jurrassic Park kommt bald ein weiterer Teil ins Kino, vielleicht spricht dich ja der Trailer an. Ist halt etwas sehr spezifisches. Wenn man Dinos nicht mag, dann ist der Film auch nichts für einen. Aber für seine Zeit ist der Film halt mal in eine ganze andere Richtung gegangen und ist immer noch einer der erfolgreichsten Kinofilme aus dem letzten Jahrzehnt ;).

      Ich fand das Thematisch auch sehr schwer...ich habe mich einfach für Filme entschieden gehabt, die mir entweder im Kopf geblieben sind, die die Massen ins Kino bewegt haben und die irgendwie immer eine gewisse Relevanz in der Filmwelt haben. Man hört zumindest die Namen öfter mal fallen.

      Ich habe meine Jahreszahlen ehrlich gesagt jetzt nur von Wikipedia, da ich nicht jeden Teil der Reihe gesehen habe. Ich bin mehr Fan der neueren Teil mit Daniel Craig als James Bond. Ich mag ihn als Bond und für mich ist er der beste in dieser Rolle :D. Auch wenn viele mir hier widersprechen würde. Aber ich bin mir auch sehr sicher, dass es auch noch weitere Bond Teile geben wird ;). Sie treiben halt doch immer die Massen ins Kino.

      Uih das freut mich, ich tausche mich auch immer super gerne mit euch aus. Ich habe kaum Filmfreaks im Freundeskreis, somit freut es mich, dass ich hier immer wieder diskutieren kann :). Man kann über solche Themen nun mal auch Ewigkeiten reden.

      Löschen
  4. Filmklassiker klingt für mich nach Filmen vor 2000 so was wie Frühstück bei Tiffany :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich sind Klassiker sogar noch viel ältere Filme. Da ich aber davon selten welche anschaue. Ist einfach nicht ganz so meines, habe ich mich mehr auf die Filme konzentriert, die in meinen Augen mal Klassiker werden könnten. Einfach Filme über die man ständig etwas hört, die die Massen ins Kino gezogen haben und von den Kritikern oftmals gelobt wurden. Viele Filme die ich hier genannt habe, gehören deshalb zu den erfolgreichsten Kinofilmen der letzten Jahren und haben einige Milliarden eingespielt...
      Frühstück bei Tiffany habe ich zum Beispiel auch nie gesehen...

      Löschen
  5. Eine tolle Zusammenfassung :) Nr. 13+14 kenne ich aber so gar nicht :D Aber es empfindet eben jeder was anderes als Klassiker. Titanic ist für mich auch so ein typischer Klassiker & Avatar wird es später auch mal sein :)

    Oh ja, Pesto ist einfach etwas Feines! V.a. selbstgemacht schmeckts nochmal besser :P
    Dankeschön! Die ganzen vier Varianten waren auch super lecker!

    Eigentlich haben wir die Wohnung schon, trotzdem steht noch eine Antwort aus :D Ist grad etwas kompliziert, aber sagen wir mal zu 80% haben wir die Wohnung sicher.

    Ja so ist das, deswegen möchte ich von mir eigentlich auch keine Bilder zeigen :D Ich bin 1. nicht wirklich fotogen & 2. ist mir das irgendwie zu persönlich xD
    Also ich mach auch gerne Fotos oder mach Gruppenbilder, aber jetzt so ein Shooting wo es nur um mich geht ist manchmal schon unangenehm :D Hatte ja schon einmal eines bei zwei Kumpel & das lief schon sehr professionell ab, was mir sehr geholfen hat xD

    Das ist es. Es ist wahrscheinlich so viel (heute) logisches passiert, was eben für die Menschen früher unlogisch war. & dann haben sie gesagt, dass muss etwas übernatürliches sein & haben Gott erfunden. Kann ich mir einfach nicht anders vorstellen. & die Geschichten sind einfach so entstanden wie du gesagt hast: wie Stille Post & einfach weil es einige nicht anders zuordnen konnten. Weil seien wir mal ehrlich: heutzutage spricht Gott nichtmehr zu den Leuten (okay, zu den phanatischen vielleicht schon :D) oder es passieren komische Dinge. Das lässt sich heute alles erklären.

    Ist das bei Vampire Diaries dann so wie bei Twilight? :D Mit Edward, Jacob & Bella :D Ja, also wenn ich irgendwann mit meinen Familienserien durch bin, werde ich mich vielleicht mal solchen Serien widmen :P

    Na also & wenn sowas dann nicht angerechnet wird ist doch blödsinnig! Du hast vor dem Studium schon Erfahrung gesammelt & das sollte doch ein Pluspunkt sein!
    Mh das kann gut sein :D Die kaufen sich dann wieder irgendwo ein & gut ist :D
    Verständlich, dass sowas nervt. NCs müssen halt v.a. heutzutage sein, da es so viele junge Leute gibt, die eben studieren wollen. & die Unis sind eben ausgelastet. Sie haben die freie Auswahl & wollen eben nur die guten, die sicher gute Noten schreiben & durchkommen. Was aber nicht heißt, dass es für gute Schüler dann wirklich der richtige Studiengang ist trotz guter Noten... Ach ist doch alles doof :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wobei dir Pans Labyrinth wirklich empfehlen würde. Ist ein sehr intensiver und wirklich gut gemacht Film, aber auch sehr dunkel von der Storyline her. Ist aber einer der Filme, der mir wirklich nicht aus dem Kopf geht, aufgrund dieser traurigen, dunklen und emotionalen Storyline. Oh ja Klassiker ist halt echt etwas was jeder anders interpretiert. Ich würde auch nie sagen, dass das echte "Klassiker" sind, es sind einfach Filme, bei denen ich denke, sie könnten es mal werden oder die es für mich persönlich sind.

      Okay dann drück ich weiterhin mal die Daumen. Sobald du sie zu 100 % hast, werden wir das bestimmt auch auf dem Blog erfahren oder du meldest dich einfach kurz per Facebook. Ich freu mich aber für dich ;).

      Den Schritt auf meinem Blog Bilder zu zeigen, da habe ich auch echt lange darüber nachgedacht. Ist halt immer so eine Sache im Netz, auf der anderen Seite kann man es auch nie verhindern, dass Bilder von einem irgendwie sind, also dachte ich mir, ist das jetzt auch egal. Ich stelle ja nichts schlimmes rein, sondern ganz normale Bilder von mir und daran ist ja auch nichts auszusetzen. Bilder mit Freunden gibt es hier ja nur mit Einverständnis derer. Aber kann das schon verstehen, wenn du sagst das ist dir zu persönlich und du das einfach nicht willst. Also ich bin da ja das komplette Gegenteil. Ich lasse mich gerne fotografieren und versuche verschiedene Shooting Ideen umzusetzen. Habe auch für die Zeit nach der Prüfung einige Ideen und meinen Besten schon gebeten, ob er mich dann fotografiert. Aber jeder ist da ja anders und man muss sich ja auch nicht immer vor die Kamera schmeißen :D.

      Haha die die das behaupten machen mir ehrlich gesagt nur Angst :D. Wie du schon sagtest, die fanatischen heißt und mit solchen ist dann oftmals auch nicht zu spaßen. Trotz allem denke ich werden die Bibelgeschichten immer eine Faszination auf uns ausüben und es wird auch immer wieder Verfilmungen davon geben und auch Dokumentationen, die versuchen der Wahrheit auf die Spur zu kommen. Es ist halt einfach diese Antwort, die wir nicht haben, die alles so interessant macht. Man konnte zu der Zeit ja auch nicht erklären wo der Wind herkommt oder wie Gewitter enstehen und wenn es dann solche Naturereignisse gab, dann hat man die auch oftmals mit etwas höherem in Verbindung gebracht, obwohl das ja gar nichts damit zu tun hatte. Aber man wollte halt einfach eine Erklärung haben.

      Nein Vampire Diaries ist ganz anders als Twilight. Da sind die Vampire nicht so romantisiert. Zudem kommen noch einige andere Übernatürliche Dinge wie Hexen, Doppelgänger und die Ur-Vampire mit ins Spiel. Es ist wirklich komplett anders als Twilight und viel besser. Auch das Liebesdreieck ist hier viel intensiver und schon ganz anders motiviert, da Damon und Stefan ja Brüder sind und da steckt auch viel mehr dahinter als nur das. Darum ist ein ganzer Handlungsstrang gespannt, der den von Twilight definitiv übersteigt. Und um das hier noch mal festzuhalten: Vampire Diares erschien vor Twilight. Viele meinten ja die Serie hätte abgeguckt ,nein die Bücher kamen schon Jahre vor denen von Sefanie Meyers raus :D. Also ist es wenn dann eher andersherum. Aber ich kann da auch keine großartigen Parallelen mehr sehen, außer das beides sich um Vampire dreht, aber die Kern Geschichten sind komplett verschieden und Vampire Diaries holt viel weiter aus. Da glitzert auch kein Vampire wie in Twilight. Was ich heute noch lächerlich finde :D. Oh ja du musst unbedingt mal reinschauen.

      Löschen
    2. Ich finde halt das Studium kann man wieder nicht mit der Schule vergleichen, weshalb auch die Noten wieder gar nichts mehr darüber aussagen, ob man im Studium erfolgreich ist oder nicht. Es gibt viele die kommen dort viel besser zurecht, weil man sich alles freier einteilen kann und auch das studiert, was einen interessiert und die sind dann viel besser als in der Schue. Wie es wiederrum andere gibt, die mit dieser Selbstbestimmtheit vielleicht gar nicht mehr klar kommen. Ist halt ähnlich wie bei der Ausbildung. Da habe ich ja auch komplett andere Noten als in der Realschule geschrieben gehabt, weil ich einfach viel besser zurecht kam. Somit kann man das eigentlich immer schwer an sowas festmachen. Das Schlimme ist halt, dass immer mehr studieren sollen ,aber wie du schon meintest, die Unis haben meist nicht mehr Spielraum für mehr Studenten und ich glaube das gibt irgendwann dann auch noch ein großes Problem.

      Löschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...