SOCIAL MEDIA

Dienstag, 28. Januar 2014

{Blogparade Film} A True Story #9

Diesmal möchte ich wieder an der Blogger Film Parade teilnehmen, da ich das Thema sehr interessant finde und es immer wieder für Gesprächsstoff sorgt. Alles dreht sich in diesem Post um Film, die auf "wahrer Begebenheit" basieren. 


"Nach einer wahren Begebenheit..." Ein Satz den man am Anfang von vielen Filmen lesen kann und den man nicht immer für bare Münzen nehmen sollte. Denn was oftmals als eine "Wahre Geschichte" verkauft wird, durchläuft zuvor erst einmal die Hollywood Maschinerie. Dort werden Lücken gestopft, spannende Elemente dazugedichtet, Charaktere aufgeschönert und am Ende alles ein bisschen aufgepauscht, denn die Fakten nimmt doch eh keiner so genau. Man sollte also als Zuschauer nicht immer alles glauben, was einem als wahr verkauft wird. Denn recherchiert man einmal die Hintergründ einer angeblich so wahren Geschichte, findet man bald heraus, dass diese oft doch ganz anders abgelaufen ist. Das mag zwar nicht für alle Filme gelten, da es wirklich viele Geschichtliche Filme gibt, die versuchen aus den vorliegenden Informationen einen Film zu machen ,der nah an der Wirklichkeit ist, jedoch würde ich vor allem im Horror und Liebesbereich mit solchen Aussagen aufpassen. So geht man beispielsweise beim Amtyville Horror davon aus, dass es in diesem Haus nie gespuckt hat, sondern ein Ehepaar nur in den Medien wollte, oder auch der Exorzismus der Emily Rose, hat seine Geschichte etwas aufgebauscht. Die Vorlage für den Film lieferte eine Studentin namens Anneliese Michel, an ihr wurde wirklich mehrfach ein solcher Exorzismus durchgeführt ,jedoch ist es nicht wahr, dass sie dabei in einer fremden Sprache gesprochen hat und auch sonst wurden einige Fakten geändert, weshalb es vermied den Fall zu nennen, auf dem der Film basierte. Genau des selbe finden wir wieder bei "Das Haus der Dämonen", ein Film der erst 2009 erschien und bei dem die Familie, die im heimgesuchten Haus lebte, wahrscheinlich die Geschichte nur erfunden hat, da sie ganze 2 Jahre im Haus lebte und der Sohn der Familie bestätigte nie Geräusche gehört zu haben. Doch auch der ein oder andere Historienfilm versucht seine Handlung etwas spannender zu machen, als sie wirklich ist. Als Beispiel fällt mir hier sofort "Die Schwester der Königin" ein, der sich um Anne Boleyn, die zweite Frau von Henry VIII, und deren Schwester handelt. In diesem Film wurden wirklich alle Unwahrheiten über Anne  Boleyn mit eingearbeitet und eine fiktive Geschichte um die Schwester gesponnen, die so nie passiert ist. Wie ihr merkt, sollte man diesen Beisatz also immer etwas hinterfragen und sich nicht darauf verlassen, dass er richtig ist. Ich selbst recherchiere sehr oft die Hintergrundgeschichten ,wenn mich ein Film wirklich gefesselt hat und kann euch das auch empfehlen. Hier ist nun eine kleine Liste mit Filmen die ich aus diesem Genre gesehen habe:



Welche Filme ich noch sehen möchte:
Es gibt da immer wirklich noch den ein oder anderen Film aus diesem Bereich, den ich unbedingt sehen möchte unter anderem zählen hierzu 12 Years as a Slave, Wolf of Wall Street, Pompeji, The Bling Ring, The Conjuring und Lincoln. Denn irgendwie haben diese Filme etwas, dass uns fasziniert. Man schaut sie einfach mit einem anderen Gefühl, weil man weiß, dass die Geschichte wirklich passiert ist und man muss deshalb auch viel länger über einen solchen Film nachdenken. Ich denke sie werden, egal ob nun der komplette Film der Wahrheit entspricht, uns immer irgendwie in ihren Bann ziehen und weiterhin auf diesem Erfolgskurs sein. 

Welche Filme aus diesem Genre habt ihr schon gesehen?
Welche wollt ihr noch sehen?
Was haltet ihr generell von dem Zusatz: "Auf einer wahren Begebenheit"?

Kommentare :

  1. Naja, bei Horrorfilmen die auf wahren Begebenheiten beruhen, glaube ich das eh nie, zumindest nicht wenn es um Geister/Dämonen oder sonstwas übernatürliches geht, weil es das für mich einfach nicht gibt, ganz egal was manche Leute hören oder sehen ;)

    Ansonsten hab ich ja Titanic ganz vergessen, aber bis auf die Tatsache, dass das Schiff gesunken ist, ist die Liebesgeschichte ja auch nur erfunden. (Aber schööön!)
    Slumdog Millionair, The Social Network und Die Welle sind auch gute Beispiele, bei denen ich zuerst überlegt habe, ob ich sie in meinem Beitrag nenne, aber dann hab ich mich ja doch für andere Filme entschieden :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich glaub da auch nicht dran, aber gibt sicherlich Leute die das tun oder den Film dann gleich ganz anders anschauen. Bei Horrorfilmen zieht der Spruch aber doch irgendwie immer wieder und er treibt die Menschen ins Kino...

      The Social Network finde ich aber trotzdem nicht die gelungenste Verfilmung. Zudem hat man Zuckerberg doch ganz schön übertrieben fies dargestellt, konnte ich auch nicht ganz glauben aber okay. Wobei mir der Sinn des Filmes immer noch nicht ganz klar wurde :D. Ich habe aber übrigens auch lange überlegt, welche Filme ich da nun gesehen habe und mich ehrlich gesagt auch durch Listen geklickt, sonst hätte ich auch nie und nimmer alle Filme die ich je aus dem Genre gesehen habe aufzählen können und ich bin mir sicher trotzdem fehlt der ein oder andere, der mir einfach nicht im Kopf geblieben ist.

      Löschen
  2. Horrorfilme mag ich ja nicht - ob Fiktion oder wahre Begebenheit xD
    Und Historienfilme müssen ja immer irgendwie auf wahren Begebenheiten beruhen und das finde ich toll. Da lernt man dann gleich noch was beim "unterhalten sein".

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wobei man sich auch hierauf nicht immer verlassen sollte. Es gibt Historienfilme die haben wirklich die Lücken sehr Kreativ gefüllt oder jedes Gerücht mit in den Film mit eingebaut ;). Da sollte man, wenn man sich für die Geschichte interessiert, doch immer noch mal richtig recherchieren und sich über alles informieren. Aber falls dich auch die Tudors Zeit interessiert, würde ich dir eh eher die gleichnamige Serie empfehlen. Die bleibt nämlich näher an den Tatsachen als mein aufgezählter Film.

      Löschen
  3. Vielen lieben Dank für deinen Kommentar. Ich habe mich grad sehr darüber gefreut :)
    Aber bist du dir sicher, dass du Leser geworden bist? Seh dich irgendwie nicht unser der Leserliste bzw.hat sich die Leserzahl nicht verändert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann ist da mal wieder was schief gegangen, passiert öfter mal.

      Löschen
  4. Der Post kommt bei mir nächste Woche online :)

    So historische Filme sind oftmals wahre Begebenheiten. Aber wusste nicht, dass es so viele Horrorstreifen gibt, die auf einer wahren Begebenheit beruhen :D
    Aber stimmt natürlich, dass man immer aufpassen sollte, da vieles zu einer wahren Geschichte noch hinzugedichtet werden kann - seh ich ja auch grad bei Oth, bei der Verfilmung von Lucas Buch. Da wollen sie ja auch viel hinzufügen, weil es für die Zuschauer spannender wäre^^

    Ui freut mich, dass dir der Blog SO gut gefallen hat :)

    Genau, muss einfach bequem sein :)

    Gut, dass der Schnee bei euch zurückgegangen ist :D Bei uns ists dafür irgendwie zu warm :D Ich hoff auch, dass es so bleibt. Dann lieber Regen, aber Schnee ist grausam! Wobei der zum Bildermachen nicht schlecht wäre :)

    Klar sieht es von daheim immer einfacher aus. Aber man weiß doch, dass es da nicht wie im Hotel ist. Es ist dreckig, es gibt eklige Tiere, man muss dumme/schwere/eklige Prüfungen absolvieren. Das weiß man doch alles vorher.

    Aber leider sind die "normalen" Frauen langweilig & werden gleich rausgewählt ;)

    Stimmt, der Julian ist wirklich ganz süß ;)
    Aber hey, gerade hatte Peyton einen Autounfall. Also ich finde, das ist einfach bisschen zu übertrieben mit ihren Unfällen usw :D So viel Pech kann man doch nicht wirklich haben^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin schon sehr gespannt, mal schauen, ob wir den ein oder anderen Film beide gesehen haben :).

      Wobei es halt auch bei Historienfilme auch immer wieder sehr kreative Ansätze gibt historische Lücken zu füllen oder jedes Gerücht mit eingebaut wird, da sollte man dann auch nicht immer alles glauben. Es gibt da wirklich sehr viele, tolle Filme, die sich wirklich an die wahren Begebenheiten halten ,aber manche übertreiben es auch ein bisschen. Persönlich recherchiere ich da immer noch mal die wirkliche Geschichte dahinter, wenn mich die Zeit und Epoche interessiert. Ja es gibt echt sehr viele Horrorfilme mit diesem Zusatz, aber man kann das da einfach nicht für bare Münze nehmen, weil der Fall einfach aufgepauscht wird. Die meisten "Hounted Houses" Geschichte, sind erfunden, damit die Bewohner der Häuser Aufmerksamkeit bekamen. Bei Horrorfilmen nimmt man sich da schon sehr viele Freiheit, damit ein Film spannend wird.
      Schade das es Lucas Buch nicht wirklich für Fans zu kaufen gibt :D. Wäre bestimmt eine tolle Sache...

      Ich bevorzuge da auch Regen, Schnee ist einfach nicht meines. Hoffe aber das es dieses Jahr bei so wenig Schnee bleibt und es nicht noch im März dann so richtig losgeht. Verschiebt sich ja alles etwas nach hinten im Moment. Über Fasching wäre das echt blöd...dann wüsste ich wieder nicht wie ich mich verkleiden soll, weil ich ja echt ne kleine Frostbeule bin.

      Ich bin sehr gespannt, wer nun heute Abend gewinnt. Ich denke es entscheidet sich zwischen Meli und Larissa. Jochen wird auf jedenfall als Erster gehen.

      Eine Favoritin habe ich ja und zwar die, die die Rose eigentlich nicht wollte. Sie ist einfach so normal und am Boden geblieben. Beim Rest finde ich einfach, dass da jeder schauspielert und seine Show abzieht.

      Na ja ist halt eine Drama Serie, da durchleben die Charaktere ja generell sehr viel und ohne solche Ereignisse wäre es nun mal für den Zuschauer langweilig und man hätte keinen Grund dran zu bleiben ;). Du bist jetzt gerade bei Staffel 5 oder staffel 6? Weiß das gerade nicht mehr ganz genau...weil in Staffel 6 steigen die beiden ja dann eh aus.

      Löschen
  5. Einige von diesen Filmen habe ich mir auch angeschaut, aber keines der Horrorfilmen. Eine alte Freundin kann so ziemlich jeden Horrorfilm gucken ohne sich... wie soll ich sagen, sie sagt dann hinterher, dass es nur ein Film ist, der spannend war :D Aber bei Texas Chainsaw Masacre hat sie echt Schiss bekommen.

    Was ist mit dem Fall von Natascha Kampusch? Ich habe das Buch gelesen und die Verfilmung würde ich mir auch angucken wollen.

    Dann wird aber bald Zeit herumzureisen ;) Sollte aus deinem Studium wieder nichts werden, weil die Direktoren oder wer auch immer entscheidet, wer aufgenommen werden soll, viel zu blöd sind um zu wissen, wer es wirklich ernst meint, mach doch ein Auslandsjahr (: Na, du warst immerhin schon mal in Italien, wo ich noch nicht war.

    xoxo;

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Texas Chainsaw Masacre war halt ein typischer Splasher Film, der die typischen Klischees bedient hat. Ich fand ihn sehr vorhersehbar ;). Da kommt ja nun auch ein Remake ins Kino, was nicht wirklich gelungen sein soll.

      Den Film habe ich persönlich nicht gesehen und oben wollte ich ja nur die Filme aufzählen, die ich bisher gesehen habe. Meine Liste an Filmen, die ich aus dem Genre noch sehen möchte wäre wahrscheinlich sehr, sehr lang, deshalb habe ich es auf die Filme beschränkt, die mir einfach sofort in den Kopf kamen. Finde da die Verfilmung von aber auch sehr ansprechend. Viele haben ja danach auf ihr rumgehackt, warum sie das verfilmt, aber ich denke für sie ist das einfach eine Möglichkeit gewesen ,damit auch in gewisser Weise abzuschließen und ihre Geschichte mit anderen zu teilen.

      Also in diesem Jahr wird das denke ich was werden, denn ich werde mich auch in Studiengänge einschreiben, wo der NC unter meinem Schnitt liegt, sodass ich in die sicher rein komme. Zudem sind Auslandsjahre echt teuer, ich spiele mehr mit dem Gedanken dann mal ein Auslandssemester einzulegen. Da wird man ja dann super betreut, ist an der Parnter Uni und bekommt wenn man Glück hat auch noch Auslands Bafög und geht mit mehreren Studenten dann dort hin. Finde ich persönlich einfach besser und zudem möchte ich echt endlich studieren ;).

      Löschen
  6. "Slumdog Milionaire" war ein wirklich toller Film, den ich total geliebt habe. Aber als ich da ein wenig recherchiert habe, war ich doch ein wenig enttäuscht. Wahre Begebenheiten... tja... ^^
    Und ich glaube bei diesem seltsamen Horrorfilm den ich meinte, handelte es sich um "Haus der Dämonen"? Bin mir jetzt aber gar nicht mehr so ganz sicher. Weißt du zufällig ob es da einen zweiten Teil gibt? ^^ Na ja, meine Schwester und ich haben irgendwie eine ganz andere Auffassung von Horror und daher sieht die jeweils andere oftmals ziemlich komische Sachen, mit denen sie nicht anfangen kann...

    Ich hatte das eben auch nicht sonderlich unterschiedlich im Kopf. Allerdings muss man eben sagen, dass ich das Buch ziemlich früh nach Erscheinen gelesen habe und das daher sicherlich schon 3 oder 4 oder noch mehr Jahre her ist (eher noch mehr...). Und der Film ist ja auch schon etwas älter. Hätte es was gegeben, was mich wirklich gestört hätte, hätte ich das sicherlich noch im Kopf...

    Das ginge mir genauso. Mir wäre wohl auch total kalt und so... also ich mache das, wie du, auch nur für besondere Anlässe oder so und wenn ich weiß, das sich drinnen sein werde. Draußen ist das echt nicht schön und ich kann mich noch gut an Silvester erinnern. Da war ich fürs Feuerwerk auch etwas zu dünn angezogen... wer schön sein will... ;) Aber im Alltag ginge das einfach gar nicht, ich wäre da auch zu vorsichtig und hätte wirklich immer Angst krank zu werden.
    Und davon habe ich ja mehr als nur genug!

    "Frozen Ground" ist wirklich nicht schlecht, den kann man empfehlen. Ich fand es eben besonders gut und realistisch, wie sie einfach diesen Kerl kriegen wollten und genau wussten, dass er es ist, ihnen aber halt keine Chance gegeben hat. Man hat dieses deprimierende und aussichtslose gut gespürt.

    Ich bin eben sehr ungeduldig! Und irgendwo habe ich dann auch oft keine Lust mehr darauf zu warten. Wenn ich eine Reihe anfange, will ich sie lesen. Manchmal sind die Abstände zum Erscheinen schon groß, aber wenn man auch noch auf das Taschenbuch wartet, vergeht manchmal nochmal über ein Jahr oder mehr Zeit. Da verliert man gerade bei Reihen halt wirklich auch etwas den Überblick und die Faszination schwindet etwas...
    aber bei Thrillern usw. kaufe ich echt nur die Hardcoverausgaben von zwei Autoren, beim Rest warte ich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Slumdog Millionaire habe ich jetzt ehrlich gesagt nie recherchiert, da fand ich den Film war sehr toll und berührend, aber der Film hat mir da echt ausgereicht ;).
      Jup da gibt es einen zweiten Teil, aber ich hatte nur den ersten gesehen und den fand ich damals gar nicht schlecht ;). Habt ihr da den ersten oder zweiten Teil geschaut gehabt? Horror ist auch echt so ein Genre, wo ich mich nicht auf die Meinung anderer verlassen ,weil jeder einfach eine andere Auffassung von Grusel und Horror hat, da gehen die Meinungen schon immer weit auseinander.

      An Silvester schmeiß ich mich ja eigentlich auch immer in ein Kleid oder einen Rock ,aber dieses Jahr hatte ich auch mal ganz lässig eine Jeans mit Bluse an, weil ich echt mal nicht frieren wollte und wir sind halt dann zum Jahreswechsel doch immer recht lange draußen. Bis dann die Knaller weg sind und man jedem ein frohes neues gewünscht hat, dauert dann doch immer etwas...

      Okay dann setze ich den auch mal auf meine "Must-See-Liste", die wächst im Filmbereich auch immer mehr an, aber irgendwie schaue ich im Verhältnis dann doch mehr Serien als Filme. Filme sehe ich dann eher im Kino mal.

      Ich bin immer überrascht, dass das so lange dauert bis das die Taschenbuch Version rauskommt, bei Panem dachte ich echt ,da wären schon alle Bücher in der Version vorhanden und war dann echt etwas traurig, als das jetzt nun nicht der Fall war. Weil 20-30 € für ein Buch ist wirklich viel und finde ich persönlich auch leicht übertrieben, immerhin sollte sich jeder das Lesen leisten können.
      Bei Thrillern kann ich auch immer sehr gut auf die Taschenbuch Versionen warten. Das drängt bei mir da auch nicht so.

      Löschen
  7. Danke! :) Ich muss sagen, ich bin auch ganz verliebt in die Muster und würde am liebsten nochmal doppelt so viel kaufen! :D Aber das geht dann doch ein bisschen ins Kleingeld. Ein paar der Sachen habe ich auch schon verwendet, um die Titelseite für mein neues Memory Book zu gestalten.

    Ich sehe auf Tumblr zwar auch immer viele Zitate, vergesse es aber ständig, sie mir zu merken und wenn ich dann mal einen Spruch bräuchte, finde ich nichts mehr. Ich muss mir die Zitate in Zukunft unbedingt auf Pinterest pinnen.

    Ich freue auch schon sehr auf den Frühling! Bei gutem Wetter kann man einfach besser fotografieren. Aber besser es schneit jetzt, denn in unserer Gegend kommen wir meistens nicht um eine Kältewelle herum. Als es vor einigen Wochen so mild war, sind die Blumen in unserem Beet nämlich schon etwas herausgekommen und hätte es nicht geschneit, wären sie wahrscheinlich noch weiter gewachsen. Dann hätte sie wahrscheinlich irgendwann der Frost kaputt gemacht.

    Klar muss man auch einen Schauspieler nehmen, der gut ist, aber für mich passt Josh einfach nicht als Peeta. Ich finde den Film deswegen nicht schlechter und er macht seine Sache ja auch gut, aber für mich passt er einfach nicht. Dieses Gefühl kann ich auch nicht loswerden.

    Ich habe die Vorlage Minima Lefty verwendet, aber im Original sieht die komplett anders aus. Da habe ich also schon sehr viel verändert. Ist aber wirklich nicht schwer und der Blog Copy Paste Love hilft mir auch immer sehr weiter bei solchen Sachen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das glaube ich dir, die Sachen sind ja doch nicht gerade billig. Uih da bin ich schon sehr, sehr gespannt, wie sie aussieht :).

      Pinterest bin ich jetzt gar nicht angemeldet, ich finde einfach Tumblr deckt auch alles ab, was man dort auch findet. Ist dann am Ende in meinen Augen doch alles recht ähnlich.

      Also bei uns hat sich der Schnee nun wieder verzogen ,aber es ist echt sehr kalt draußen...weißt ja ich bin auch eine absolute Frostbeule...ich wünsche mir nun echt wieder mildere Temperaturen, vor allem fühlt es sich ja gleich noch mal viel kälter an, dadurch das wir nun mal so lange so schönes Wetter hatten und es nicht wirklich kalt war. Ich hoffe ja das der Schnee nicht an Fashing dann kommt, weil das verschiebt sich ja leider alles etwas nach hinten.

      Okay danke ;). Gerade bin ich eh etwas ideenlos für ein neues Layout und mag mein derzeitiges einfach richtig gerne und jetzt wo der Abistress los geht, werde ich eh nicht wirklich dazu kommen mir Gedanken darüber zu machen. Aber auf Copy Paste Love bin ich auch sehr oft wegen dieser Tutorials unterwegs. Ich finde aber auch, dass sie immer wieder auch sehr schöne Blog Templates anbieten.

      Löschen
  8. Also grade wenn bei Horrorfilmen steht es sei eine wahre Geschichte denke ich mir auch immer nur '...Ja, ne...is klar...'. Ansonsten muss ich sagen, die Welle habe ich als Film noch nicht gesehen, aber das Buch in der Schule gelesen und finde die Geschichte wirklich gut, kann allerdings nichts zu deren Wahreheitsgehalt sagen, da ich um ganz ehrlich zu sein im Unterricht nicht wirklich aufgepasst habe.
    Das einzig wahre an Titanic ist wohl meiner Schätzung nach das sinken des Schiffes und auch das rettet den Film nicht, den fand ich so unglaublich grottenschlecht. Viel zu schnulzig, ist nicht meins. Slumdog Millionaire dagegen fand ich richtig gut, auch wenn sich hier wohl auch über den Wahrheitsgehalt streiten ließe, da müsste ich erstmal recherchieren. Ansonsten muss ich leider sagen, die restlichen Filme habe ich noch nicht gesehen. Ein paar davon muss ich aber dringend noch nachholen.

    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha das gleiche denke ich mir auch :D. Aber der Trick funktioniert halt trotzdem für die Macher immer wieder und treibt die Menschen ins Kino und solange dies der Fall ist, bleibt man da auch dahinter.

      Wie kannst du da nur im Unterricht nicht aufpassen :P. Ich hatte das Buch privat gelesen, weil wir das leider nie als Schullektüre hatten ,aber nach dem Wahrheitsgehalt habe ich da nun auch nie recherchiert gehabt. Der Film hat jedoch ein komplett anderes Ende als im Buch, deshalb wurde im Film definitiv schon mal von der eigentlichen Geschichte abgewichen.

      Stimmt ,aber wenigstens diesem Fakt sind sie treu geblieben :D. Da er aber einen wahren Kern hat, musste er halt mit drauf. Ich persönlich habe den Film schon zu oft gesehen, sodass ich ihn einfach nicht mehr sehen kann.

      Löschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3