Start     The Girl     Credits     Reviews     Blogvorstellung     Blogging Friends     PR/Partner     Goodbye

Kino-Neustarts im Februar!

Freitag, 31. Januar 2014 / / 26 Kommentare

Edit: Da habe ich doch im ganzen Schulstress ganz vergessen, das heute wieder Zeit für meine monatliche Reihe der Kinoneustarts ist. Macht nichts, wird meine Kritik zu "Der Augenjäger" in die nächste Woche gelegt ;).

Und weiter geht es mit den Kino Neustarts. Wie immer habe ich mich durch die neusten Trailer, Interviews und Nachrichten geklickt und euch eine Auswahl der interessantesten Filme zusammengestellt, die im nächsten Monat im Kino anlaufen.

1. Vaterfreuden:
Inhalt: Felix genießt sein Leben als Jungeselle und denkt noch nicht einmal daran Kinder zu bekommen, jedoch nutzt er auf den Tipp seines Bruders hin das Samenspenden als zusätzliche Einnahmequelle. Nach einem Unfall erklären ihm die Ärzte, dass er zwar noch sexuelle Aktiv sein, jedoch keine Kinder mehr zeugen kann. Obwohl er sich bisher noch nicht mit dem Gedanken auseinandergesetzt hat Vater zu werden, wird der Wunsch nun immer größer, weshalb er sich auf die Suche nach der Frau macht, die die erste Samenspende von ihm erhalten hat. Diese möchte jedoch bald ihren Freund heiraten, was Felix jedoch nicht davon abhält, sie für sich zu gewinnen. 
Warum der Film gut werden könnte: Okay ich gestehe hauptsächlich möchte ich diesen Film wegen Tom Beck sehen. Ich mag ihn einfach als Schauspieler und freue mich, dass er nach Alarm für Cobra 11 nun auch auf der großen Leinwand zu sehen ist und bin gespannt wie die Kombi Schweighöfer und Beck ablaufen wird. Das Thema des Films an sich hört sich jedoch auch interessant an. Ich denke es dürfte eine lustige Liebeskomödie werden ,deren Ende wir alle schon wissen, aber wir Frauen stehen nun mal auf sowas. Start: 6.Februar 


2. American Hustle
Inhalt: New York, 1970, Irving Rosenfeld ist ein Betrüger, der versucht immer den größtmöglichen Gewinn für sich selbst raus zu hauen, hierbei kennt er seine Grenzen und weiß genau, wie weit er gehen kann, ohne in das Blickfeld des FBIs zu geraten. Zuhause hat er eine Frau und einen Sohn, die von seinen illegalen Aktivität und seiner Geliebten und Geschäftspartnerin Sydney Posser nichts wissen. Sydney möchte im Gegensatz zu Irving immer mehr Geld und zieht durch einen Fehler das FBI auf sich. Um nicht in den Knast zu gehen, handelt Irving einen Deal mit dem FBI Agenten aus: Er lässt andere Finanzbetrüger auffliegen. Doch sein Plan endet bald im Chaos...
Warum der Film gut werden könnte: In meinen Film- und Jahresrückblick hatte ich ja schon erwähnt, dass ich Jennifer Lawrence einfach klasse finde und ich möchte sie unbedingt auch einmal in einer anderen Rolle, als die taffe Katniss sehen. Für American Hustle hat sie durchweg positive Kritik bekommen und das hat auch der Film. Er ist einer der meist erwarteten Filme in diesem Jahr, was mich wirklich aufmerksam gemacht hat. Start: 13.Februar


3. Winter's Tale:
Inhalt: Peter Lake ist ein Einbrecher, doch auf einem seiner Raubzüge verliebt er sich in sein steinreiches Opfer. Berverly ist wunderschön und wird von ihm verschont. Sie verbringen eine tolle  Zeit zusammen, in der Peter Gutes tun möchte. Jedoch erfährt Peter, dass Beverly sterben wird, da sie an Schwindsucht leidet. Peter landet nach ihrem Tod auf unerklärliche Weise in der Zukunft. Dort lernt er Virginia kennen, die ihm hilft seiner Vergangenheit auf den Grund zu gehen. Als Beide auf ein Foto von Beverly treffen, beginnt Peter sich zu erinnern.
Warum der Film gut werden könnte: Winter's Tale basiert auf einem Bestseller von Mark Helprin, welchen ich leider nicht gelesen habe, aber vielleicht jemand unter euch? Ich finde den Trailer wirklich wunderschön gemacht und mag Filme, die in die Fantasy Richtung gehen und dazu auch noch in einer anderen Zeit spielen, wirklich sehr gerne. Zudem bin ich jemand, der Zeitreise Geschichten wirklich mag und deshalb an keinem dieser Filme vorbei gehen kann. Start: 13.Februar


4.Monuments Men:
Inhalt: Gegen Ende des zweiten Weltkriegs erlässt Hitler den Befehl alle Kunstwerke  zu zerstören, mit dem Ziel ganze Kulturen auszulöschen. Doch 8 amerikanische Männer setzten sich zum Ziel, dies  zu verhindern. Selbst Künstler, müssen sie den Umgang mit einer Waffe oder das Verhalten im Krieg noch erlernen und müssen sich an der Westfront auch den Respekt erst verdienen. Doch keiner von ihnen möchte aufgeben.
Warum der Film gut werden könnte: 2014 kommt mir wirklich wie das Jahr für Historienfilme vor, mit Monuments Men folgt hierbei schon der nächste im Kino. Filme, die den zweiten Weltkrieg aufarbeiten, finde ich immer sehr spannend, da ich finde, dass man diesen Teil der deutschen Geschichte nicht totschweigen sollte. Mit diesem Film nimmt man noch einmal eine ganz andere Sichtweise auf das Thema, welche ich auch sehr interessant finde. Zudem ist der Cast klasse, denn George Clooney, Matt Damon und Cate Blanchett befinden sich in den Hauptrollen. Start: 20.Februar


5. Pompeii 3D:
Inhalt: Es ist das Jahr 79: Die römische Stadt Pompeii gehört zu den mächtigsten Städten der Antike. Sie ist ein Ort der Sünde, der Korruption und der Sklaverei. Als der  Vulkan Vesuv ausbricht, bedeutet dies der Untergang der Stadt. Der Sklave Milo befindet sich derzeit auf einem Schiff und sieht wie die Katastrophe ihren Lauf nimmt. Getrieben seine große Liebe Flavia, eine Kaufmannstochter, zu retten, kehrt er nach Pompeii zurück.
Warum der Film gut werden könnte: Ich denke jeder von uns kennt die Geschichte um Pompeii, zahlreiche Mythen werden um diese Stadt gesponnen und ich habe schon einige Dokumentationen über den Vulkanausbruch gesehen. Als Geschichtsliebhaberin, gehört Pompeii wirklich zu den Filmen, die ich in diesen Monat unbedingt sehen möchte, da mich der Trailer vollkommen überzeugt hat und sich hier der 3D Effekt auf jedenfall lohnen wird. Kit Harrington hat zudem schon in Game of Thrones bewiesen, dass er solche Rollen super spielen kann. Durch den Mix aus großer Liebesgeschichte, Action und Drama sollte hier für jeden Geschmack etwas geboten sein, sodass vielleicht nicht nur Historien Fans ins Kino gezogen werden. Start: 27. Februar



Wieder 5 unterschiedliche Genre - welcher Film gefällt euch am Besten?
Welcher sagt euch überhaupt nicht zu?
Wo wollt ihr ins Kino und bei welchem Film habe ich euch vielleicht neugierig gemacht?

{Blogparade Film} A True Story #9

Dienstag, 28. Januar 2014 / / 16 Kommentare

Diesmal möchte ich wieder an der Blogger Film Parade teilnehmen, da ich das Thema sehr interessant finde und es immer wieder für Gesprächsstoff sorgt. Alles dreht sich in diesem Post um Film, die auf "wahrer Begebenheit" basieren. 


"Nach einer wahren Begebenheit..." Ein Satz den man am Anfang von vielen Filmen lesen kann und den man nicht immer für bare Münzen nehmen sollte. Denn was oftmals als eine "Wahre Geschichte" verkauft wird, durchläuft zuvor erst einmal die Hollywood Maschinerie. Dort werden Lücken gestopft, spannende Elemente dazugedichtet, Charaktere aufgeschönert und am Ende alles ein bisschen aufgepauscht, denn die Fakten nimmt doch eh keiner so genau. Man sollte also als Zuschauer nicht immer alles glauben, was einem als wahr verkauft wird. Denn recherchiert man einmal die Hintergründ einer angeblich so wahren Geschichte, findet man bald heraus, dass diese oft doch ganz anders abgelaufen ist. Das mag zwar nicht für alle Filme gelten, da es wirklich viele Geschichtliche Filme gibt, die versuchen aus den vorliegenden Informationen einen Film zu machen ,der nah an der Wirklichkeit ist, jedoch würde ich vor allem im Horror und Liebesbereich mit solchen Aussagen aufpassen. So geht man beispielsweise beim Amtyville Horror davon aus, dass es in diesem Haus nie gespuckt hat, sondern ein Ehepaar nur in den Medien wollte, oder auch der Exorzismus der Emily Rose, hat seine Geschichte etwas aufgebauscht. Die Vorlage für den Film lieferte eine Studentin namens Anneliese Michel, an ihr wurde wirklich mehrfach ein solcher Exorzismus durchgeführt ,jedoch ist es nicht wahr, dass sie dabei in einer fremden Sprache gesprochen hat und auch sonst wurden einige Fakten geändert, weshalb es vermied den Fall zu nennen, auf dem der Film basierte. Genau des selbe finden wir wieder bei "Das Haus der Dämonen", ein Film der erst 2009 erschien und bei dem die Familie, die im heimgesuchten Haus lebte, wahrscheinlich die Geschichte nur erfunden hat, da sie ganze 2 Jahre im Haus lebte und der Sohn der Familie bestätigte nie Geräusche gehört zu haben. Doch auch der ein oder andere Historienfilm versucht seine Handlung etwas spannender zu machen, als sie wirklich ist. Als Beispiel fällt mir hier sofort "Die Schwester der Königin" ein, der sich um Anne Boleyn, die zweite Frau von Henry VIII, und deren Schwester handelt. In diesem Film wurden wirklich alle Unwahrheiten über Anne  Boleyn mit eingearbeitet und eine fiktive Geschichte um die Schwester gesponnen, die so nie passiert ist. Wie ihr merkt, sollte man diesen Beisatz also immer etwas hinterfragen und sich nicht darauf verlassen, dass er richtig ist. Ich selbst recherchiere sehr oft die Hintergrundgeschichten ,wenn mich ein Film wirklich gefesselt hat und kann euch das auch empfehlen. Hier ist nun eine kleine Liste mit Filmen die ich aus diesem Genre gesehen habe:



Welche Filme ich noch sehen möchte:
Es gibt da immer wirklich noch den ein oder anderen Film aus diesem Bereich, den ich unbedingt sehen möchte unter anderem zählen hierzu 12 Years as a Slave, Wolf of Wall Street, Pompeji, The Bling Ring, The Conjuring und Lincoln. Denn irgendwie haben diese Filme etwas, dass uns fasziniert. Man schaut sie einfach mit einem anderen Gefühl, weil man weiß, dass die Geschichte wirklich passiert ist und man muss deshalb auch viel länger über einen solchen Film nachdenken. Ich denke sie werden, egal ob nun der komplette Film der Wahrheit entspricht, uns immer irgendwie in ihren Bann ziehen und weiterhin auf diesem Erfolgskurs sein. 

Welche Filme aus diesem Genre habt ihr schon gesehen?
Welche wollt ihr noch sehen?
Was haltet ihr generell von dem Zusatz: "Auf einer wahren Begebenheit"?

{Outfitpost} Life is like a camera. Just focus on what's important, capture the good times and develop from the negatives und Favorites of the Week!

Sonntag, 26. Januar 2014 / / 22 Kommentare

Gestern Abend musste ich erstmal ganz erschrocken fest stellen, das es bei uns geschneit hat. Der erste Schnee in diesem Jahr - für viele wahrscheinlich ein Grund zur Freude, aber ich bin einfach kein Fan davon und bin ehrlich gesagt immer froh, wenn wir davon verschont bleiben. Aber leider nicht heute, denn als ich aufgewacht bin, war auch noch alles weiß. Eigentlich stellt sich bei mir schon die Vorfreude auf den Frühling ein, aber ich denke auf den wir müssen wir nun leider noch etwas warten. Dieses Wochenende habe ich mich dann auch weitestgehend auf die Couch gekuschelt, bewaffnet mit einer Decke und "Die Tribute von Panem - Band 1" und bisher finde ich das Buch wirklich super ,wobei ich finde, dass es dem Film wirklich sehr treu bleibt. Im Moment kann ich noch gar nicht nachvollziehen, warum so viele sich darüber beschwert haben, dass der Film vom Buch abweichen würde. Natürlich muss man beim Verfilmen von 400 Seiten ein paar Abstriche machen, aber die wichtigsten Punkte wurden für mich bisher alle abgedeckt, jedoch bin ich auch erst am Anfang der Spiele. Ansonsten war ich Freitag Abend mit meiner Besten Freundin unterwegs. Einfach einmal quatsche, nett was trinken und sich austauschen. Und wenn du gerade mit liest, du weißt ich bin immer für dich da Süße ;). Heute wartet jetzt noch einiges für die Schule auf mich, wo ich mich gleich dran setzten werde. Ansonsten wünsche ich euch noch allen einen schönen Sonntag und möchte euch hierbei noch mein Outfit von Freitag zeigen. Es ist wirklich ein ganz bequemen und  zum ersten Mal hatte ich meine Norweger Leggins an. Da sie aus Strick ist, hält sie wirklich richtig warm und ist auch sehr bequem. Mir fiel es ehrlich gesagt nach dem Kauf etwas schwer, sie zu kombinieren, aber bin ganz zufrieden was ich am Ende zusammen gestellt habe:

*Pulli: New Yorker, Top: H&M - Leggins, Schuhe: NoName - Kette: Primark*

{Favorite Tv-Series} The Vampire Diaries 5x11: Die 100. Folge von Vampire Diaries war wirklich eine ganz besondere, die in meinen Augen auch länger hätte gehen können. Es war toll, dass wirklich alle alten Gesichter mit dabei war über Vicky, Jenna, Alaric, John bis hin zu den "Originals". Zudem hat auch jeder Charakter seine "Screen Time" bekommen. Meine persönlichen Highlights waren jedoch Claroline (endlich), Matt und Rebekah (obwohl ich mir hier eine längere Szene gewünscht hätte) und natürlich all die Katherine Szenen. Das Ende wird euch auf jedenfall schockieren und für eine große Änderung sorgen ;). 
Pretty Little Liars 4x16: Ich liebe Folgen, in denen wir Allison sehen und diese war hierbei eine wirklich große Folge. Zudem bin ich auch sehr gespannt wie es zwischen Jake und Ezra weiter geht: Pass auf Ezra, da kommt dir einer ganz schön auf die Schliche. 
The Originals 1x11: Auch das Spin Off sorgte diese Woche für eine wirklich schockierende Folge, bei der es auf Schlag auf Schlag geht und deren Ende für eine große Veränderung sorgt. Wir haben unseren ersten großen Tod und genau wie bei Vampire Diaries, ist auch hier keiner sicher und es gab so viele emotionale Szenen. 
Teen Wolf 3x15: "Galvanize" legt den Auftakt für eine weitere ganz wichtige Storyline in dieser Staffel und führt einen Serienmörder ein, der einem einen Schauer über den Rücken laufen lässt. Zudem wird das Geheimnis um Kira Schritt für Schritt gelöst. Und wir haben wieder ganz tolle Stiles und Lydia Szenen. 
{Favorite Movie} Keiner
{Favorite Song} Lilly  Allen - It's Hard Out Here, ist durch das Dschungelcamp einfach mein derzeitiger Ohrwurm
{Favorite Album} Avril Lavigne - Avril Lavigne, ein wirklich tolles Album mit sehr vielen schönen Songs wie Falling Fast, 17 oder Let Me Go
{Favorite Video} 57 Reasons to Ship Klaus and Caroline, ich liebe diese Videos immer total
{Favorite Neuerscheinung} The Blacklist - die ersten 2 Folgen sahen sehr vielversprechend und spannend aus. Ich mag weibliche Hauptcharaktere die stark sind und auch mal austeilen können, zudem bin ich schon Fan von Reddington und möchte unbedingt wissen in welcher Beziehung er zu Elizabeth steht. Eine Vermutung habe ich schon ,aber die behalte ich noch für mich ;). 
{Favorite Outfit} Julianne Hough
{Favorite Outfits in a Tv Series} Mary (Reign), Elena (Vampire Diaries), Emily (PLL)

Wie war euer Wochenende?
Bei wem schneit es auch?

MyStyleHit - Bronze Paket!

Freitag, 24. Januar 2014 / / 24 Kommentare

Erst ein paar Monate bin ich auf der Internetplattform MyStyleHit angemeldet und habe schon ganz aufgeregt auf dieses Paket gewartet, dass man erhält, sofort bald den Bronze Status erreicht hat. Und ich bin wirklich sehr glücklich über den Inhalt, da das Team von MyStyleHit sich die Blogs der Empfänger immer noch einmal genau anschaut und so versucht, auf persönliche Vorlieben einzugehen. Auch der beiliegende Brief war eine tolle Aufmerksamkeit und sehr nett geschrieben. Weshalb ich mich auch hier noch einmal offizielle für dieses tolle Geschenk bedanken möchte. Doch für alle, die MyStyleHit nicht kennen, gibt es vorab erst einmal eine kurze Erklärung zur Seite:

Was ist MyStyleHit?
"Stylische Outfits, entspanntes Shoppen, eine aktive Blogger-Community und täglich neue Artikel über Mode und Beauty – es gibt mehr als einen Grund, warum MyStyleHit keine gewöhnliche Mode-Seite ist! Bei uns könnt Ihr Euch nicht nur von den schicken Looks anderer inspirieren lassen und sie direkt nachkaufen, Ihr könnt auch eigene Outfits posten und problemlos im Stylegenerator nachstylen. Bloggern bieten wir bei MyStyleHit die optimale Plattform, sich im Netz zu präsentieren, Ihre Leidenschaft fürs Bloggen zu professionalisieren sowie sich mit Unternehmen und anderen Bloggern zu vernetzen. In unserem MSH-Magazin findet Ihr täglich neue Artikel, Tipps und Tricks zu den Themen Fashion und Beauty, Promi Styles und vieles mehr. " - MyStyleHit

Nun kommen wir jedoch zum Inhalt meines Paketes, wer jedoch noch auf sein Bronzepaket wartet und noch nicht wissen möchte, was eventuell drinnen sein könnte, der sollte lieber nicht allzu genau auf das folgende Bild schauen:


Von Links nach rechts:
-weinroter Rock: Die Macher der Seite haben sich zu Herzen genommen, wie oft ich betont habe, dass ich diese Farbe im Moment total gerne mag und mir sofort einen leicht ausgestellten Rock in dieser Farbe dazu getan. Ich finde ihn wirklich super und freue mich schon, ihn in meine neuen Kombinationen einzubauen. 
-2 Masken: Die Masken finde ich auch super, da auf beiden wirklich lustige Sprüche drauf gehen und sie sehr interessant anschauen. Da ist der nächste Beauty Abend wohl gebongt ;).
-kleine Naschereien: über die habe ich mich als kleine Naschkatze natürlich riesig gefreut, jedoch glaube ich, werden sie schon bald verputzt sein ;).
-Bürste zum Saubermachen des Laptops: Habe ich bisher noch nie so eine schöne Zuhause gehabt und sie passt farblich auch perfekt in mein Zimmer.
-Kette: Auch die Kette finde ich super, da sie scher schlicht gehalten ist und farblich zu vielen Kombinationen passt. Ich selbst trage ja auch gerne diese große Ketten, jedoch immer in sehr dezenten Farben und bin deshalb sehr glücklich, meiner Schmucksammlung ein weiteres Stück dieser Art hinzufügen zu können.

So und wer von euch Lieben noch nicht bei MyStyleHit angemeldet ist, der sollte das wirklich unbedingt tun, denn neben Outfits kann man als Lifestyle Blogger auch immer wieder Rezepte und DIY's in der Community zeigen. 

Wer von euch ist auf der Seite angemeldet?
Wer hat Interesse bekommen?
Welche Communities und Seiten für Blogger könnt ihr noch empfehlen?


{Musik} Die schönsten Songs aus Tv-Serien #4

Mittwoch, 22. Januar 2014 / / 27 Kommentare

Da nun die Herbstseason im Tv begonnen hat, gibt es auch allerhand neue Musik aus meinen Lieblingsserien. Ein paar Neustarts sind gleich mit in meine Liste der Favoriten gewandert, jedoch habe ich heute wieder eine bunte Mischung aus Pop, Pop/Rock, Dance und Country für euch und hoffe es ist ein interessantes Lied für den ein oder anderen dabei. Ein paar davon, haben sich bei mir nämlich schon zu absoluten Ohrwürmern gemausert. Die meisten stammen jedoch diesmal aus The Vampire Diaries und The Originals, die Macher dieser Shows beweisen einfach immer wieder ihr Talent bei der Musikauswahl und machen damit die Serienmomente zu etwas ganz Besonderem. 


01. Candice Accola - Graduation (The Vampire Diaries)
04. Cary Brothers - Run Away (Vampire Diaries)
05. In Flight Safety - Destroy (Vampire Diaries)
07. Metric - Breathing Under Water (Vampire Diaries) 
08. Randall Breneman - Bad Sometimes (Vampire Diaries, Promo)
09. Rachel Rabin - Raise the Dead (The Originals)
10. Rae Morris - Glow (The Originals)
11. The Heavy - Long Way From Home (The Originals)
12. Plumb - Don't Deserve You (Vampire Diaries)
13. Tyrone Wells - This Moment Now (Vampire Diaries)
14. Yeah Yeah Yeahs - Sacrilege (The Originals)
15. Birdy - Without A Word (The Vampire Diaries)


Edit: Und nun folgt noch kurz, das neue Thema unserer Blogger Forum Film Parade. Diesmal unter dem Titel: True Story. Hierbei dreht sich alles um Filme, die auf "wahrer Begebenheit" beruhen. Orientierungsfragen sind hierbei: Magst du Filme, die auf einer wahren Begebenheit beruhen? Welche Filme dieser Art hast du schon gesehen? Welche davon waren gut / schlecht? Welche wahre Geschichte würdest du gerne verfilmt sehen? Auf welche neuen Filme aus diesem Genre freust du dich? Wie immer könnt ihr aber eurer Kreativität freien lauf lassen und habt ab morgen 14 Tage Zeit um mitzumachen. Einsteigen könnt ihr jederzeit ;).

Schaut ihr auch eine der oben genannten Serien?
Welches Songs gefallen euch, welche nicht?
Wo findet ihr immer wieder Songs? 

{Outfitpost} Let your smile change the world, but don't let the world change your smile and Favorites of the Week!

Sonntag, 19. Januar 2014 / / 25 Kommentare

Endlich wieder Dschungelzeit und das bedeutet Lästerzeit. Ich gebe offen und ehrlich zu, dass ich der Show schon seit ihrem Start vor 10 Jahren verfallen bin und auch wenn jeder sagt, so einen Scheiß schau ich nicht, kann aber doch irgendwie jeder mitreden...komische Sache :D. Lustigerweiße finde ich die Auswahl der Kandidaten immer erstmal nicht so der Brüller, aber genau diese bunt zusammengewürfelten Truppen, mit so vielen unterschiedlichen Charakteren, sorgen immer für sehr viele Lacher. Bei Larissa bin ich aber wirklich gespannt, ob ihr Hirn irgendwann nochmal im "echten" Dschungel ankommt und sie endlich die Antwort auf die Frage findet, warum die Zuschauer sie erneut in die Dschungelprüfung gewählt haben? Liegt sicherlich an ihrem unsagbar tollen Charakter und das professionelle Verhalten vor und nach der Prüfung, bei dem nicht mal der Wendler mithalten kann. Wobei der müsste ihr ja für ihre Teilnahme danken, denn so schafft er es vielleicht doch noch sein Image aufzupolieren. Was haltet ihr von dieser Staffel Dschungelcamp und welchen Kandidaten könnt ihr schon jetzt nicht mehr sehen oder habt ihr vielleicht jemanden schon in euer Herz geschlossen? Also ich bin ja ein Fan von Jochen geworden ;). 

Ansonsten gibt es von mir gar nicht wirklich viel zu erzählen, da ich seit Donnerstag mit einer angehenden Bronchitis im Bett lag, aber die zum Glück sofort behandelt wurde, sodass ich mich schon wieder viel besser fühle. Freitag wurde aber trotzdem etwas beim Geburtstag meiner Mum mitgefeiert, auch wenn ich mich öfters ins Bett verkrochen habe, aber beim Kuchen konnte ich dann nicht nein sagen. War aber trotz Krankheit ein schöner Abend und meine Mum hatte Spaß. Den Samstag habe ich dann auch nur im Bett verbracht und heute muss nun etwas für die Schule getan werden. Wie jeden Sonntag, möchte ich euch heute wieder ein Outfit von mir zeigen, welches mir persönlich richtig gut gefällt:

*Pulli, Kette: Tropics - Rock: H&M - Schuhe: NoName*
{Favorite Tv-Series} The Originals 1x10: Zurück aus der Pause und gleich geht es spannend weiter. Rebekkah ist einfach nur überwältigend in dieser Folge und teilt endlich einmal aus, Davina wird mehr und mehr zu einem meiner absoluten Lieblingscharakteren und ich beginne sie und Josh zu shippen. Die Frauen waren diesmal wirklich "Badass" und ich freue mich hier auf mehr tolle Szenen. Ansonsten bin ich natürlich auch immer offen für Hayley/Elijah Szenen. 
Teen Wolf 3x14: Nachdem "Anchors" mit einem fiesen Cliffhänger endete, bekommen wir in dieser Folge nun ein paar Antworten und am Ende natürlich erneut einen Cliffhänger. Der Ton dieser Staffel gefällt mir aber wirklich sehr gut - es ist dunkler, ernster und so spannend wie nie. Zudem kann ich nur betonen, dass Dylan O'Brien wirklich ein klasse Schauspieler ist. In der Szene, als er vor der Klasse lesen musste, war wirklich richtig intensiv. 
Pretty Litlte Liars 4x15: Ich liebe Bad!Ezra einfach nur und auch in dieser Folge hat man ihm wieder ein paar sehr beängstigende und verrückte Momente gegeben. Bitte mehr davon ;). 
Supernatural 9x10: Und auch Supernatural macht für mich weiterhin alles richtig. Ich mochte diesen verrückten Roadtrip von Dean, Cas und Crowley. Sie waren wirklich ein tolles Team und generell hat sich Crowley wirklich zu einem meiner Lieblinge entwickelt. Auch Abbadon zählt schon lange zu meinen Lieblingen. 
{Favorite Movie} Keiner :/
{Favorite Song} Olly Murs - Hand on Heart; ich liebe einfach alle seine Songs ;).
{Favorite Album} Olly Murs - Right Place, Right Time, ein Album das man immer wieder hören kann
{Favorite Neuerscheinung} Beyonce - Xo, toller Song, den ich gestern zum ersten Mal gehört habe, aber sofort super fand. 
{Favorite Video} Reign 1x09 Promo, ich freue mich wirklich sehr auf die Folge
{Favorite Outfits in a Tv-Series} Lydia Martin (Teen Wolf), Allison Argent (Teen Wolf), Emily (Pll)

Wer von euch schaut das Dschungelcamp?
Wer sind eure Favoriten, wer nervt euch?
Wie war euer Wochenende?

{Blogvorstellung} Libellenschwarm

Eine weitere Anmeldung zu einer Blogvorstellung flatterte Ende des Jahres in mein Postfach. Karlas Blog ist zwar noch sehr neu, doch trotzdem wollte ich sie euch unbedingt vorstellen. Libellenschwarm ist ihr ganz persönliches Tagebuch, das aus ihren eigenen Gedanken und wunderschönen Bildern besteht, die alle einen Charme haben, als stammten sie aus vergangenen Tagen. Auch sie hat mir ein paar Fragen beantwortet und wer von euch auch einmal bei mir vorgestellt werden möchte, der findet alle Informationen dazu hier!



1.Hallo Karla, danke dass du dich für ein Interview bereiterklärt hast. Stelle doch zu Beginn dich und deinen Blog erst einmal vor.
Ich bin Karla und ich bin 16 Jahre alt. Ich wohne in Berlin und ich liebe Musik über alles und ich finde es gibt für jeden Moment des Lebens ein Lied, was perfekt passen würde. Ich bin kunstbegeistert, gehe in viele Ausstellungen, bin lebensfreudig, aber denke auch viel nach, tanze gerne, liebe Filme und Fotografie, Lesen,Tagebuch schreiben und Momente im Leben auf die man gerne zurückschaut. So viel zu mir. Mein Blog heißt Libellenschwarm und der Name hat eigentlich keine besondere Bedeutung, Ich mag das Wort nur so gerne. Er hat am 10.12 dieses Jahres zum ersten Mal das Licht der Welt erblickt, er lernt also noch Laufen auf wackligen Beinen. Was ich poste ist immer ein Teil der Gedanken, die ich mir zum Leben mache und nebenbei gibt es analoge Bilder. Aber ich selber finde den Textteil wichtiger.


2. Dein Blog ist ja noch recht frisch im Netz, wie kam es dazu, dass du mit dem Bloggen begonnen hast?
Am Anfang muss ich sagen, dass ich früher bloggen immer total sinnlos fand, ich wollte gar nicht einsehen, dass es etwas Wundervolles ist. Als ich es dann doch angefangen habe, habe ich es größtenteils getan, weil ich gerne die Meinung wildfremder Menschen zu meinen Gedanken hören wollte, ich wollte herausfinden, ob wir Menschen die gleichen Gedanken haben und ob andere meine nachvollziehen können oder nicht. Also wer meinen Blog liest und dazu irgendwelche Gedanken hat, sagt sie mir! Ich freue mich immer über andere Meinungen!


3. Auf deinem Blog zeigst du immer richtig tolle Bilder. Sind diese von dir selbstgemacht? Wenn ja, welche Kamera verwendest du?
Dankeschön für das Kompliment! Ich freue mich immer total über Rückmeldung. Ja, die Fotos auf meinem Blog habe ich alle selber gemacht. Meist bin ich selber wirklich überrascht, dass manchmal so schöne Bilder herauskommen. Ich fotografiere mit einer analogen Pentax SuperA.


4. Du bezeichnest deinen Blog selbst als eine Art Tagebuch. Wie wichtig ist es für dich deine Gedanken nieder zu schreiben und wie wägst du ab, was du nun veröffentlichen möchtest oder was zu Privat ist?
Oh, das ist eine schwierige Frage. Erstmal ist es wirklich eine der wichtigsten Dinge für mich meine Gedanken aufzuschreiben, auf diese Weise sehe ich sie klarer, meistens entwickeln sie sich auch noch während des Schreibens weiter. Ich führe auch Tagebuch und seitdem ich das tue, fühle ich mich viel besser. Und außerdem liebe ich Schreiben! Die Gedanken, die ich nun in meinem Blog niederschreibe, würden sonst auch ihren Platz in meinem Tagebuch finden, aber es sind eher allgemeinere Überlegungen, die zwar einen Teil meines Inneren freilegen, aber das ist ein Teil von dem ich denke, dass jeder ihn hat. Ich glaube, dass viele Menschen doch in groben Zügen die gleichen Gedanken und Bedürfnisse haben im Leben. Das Komische ist, dass ich nie abwäge, ob etwas zu privat ist, es gibt einfach Gedanken, die ich habe und dann sofort denke, dass ich die in meinem Blog verewigen muss, da überlege ich nicht, ich mache einfach, weil es in dem Moment passt. Ich habe noch kein einziges Mal wirklich abgewogen bei einem Post. Ich wurde schon öfters gefragt, ob es denn nicht komisch für mich sei, wenn Leute, die mich kennen meinen Blog lesen und das alles von mir erfahren, aber ich antworte immer, dass es ja fürchterlich für mich wäre, wenn ich mich für meine eigenen Gedanken, praktisch mein "Ich", schämen würde. Was ich auf meinem Blog poste, das bin ich, genau so wie ich bin und das soll auch so bleiben.


5. In welche Richtung möchtest du zukünftig mit deinem Blog gehen? Was hast du noch alles geplant?
Geplant ist wenig, mein Blog ist das Produkt meines Lebens, also mal schauen, wo mich mein Weg dieses Jahr hinträgt, da wird es auch meinen Blog mit sich ziehen.


6. Danke für das tolle Interview. Nun hast du noch einmal die Gelegenheit noch spontan etwas los zu werden ;).
Ich danke dir für das Interview und die Blogvorstellung! Also das Einzige, was mir spontan einfällt ist natürlich erstens euch allen ein gesundes, schönes neues Jahr 2014 zu wünschen und euch zu wünschen, dass ihr für jeden Moment des Lebens die passende Musik findet. Hängt eure Erinnerungen an wunderschöne Lieder, dann werdet ihr immer an sie denken, wenn ihr das Lied zufällig hört, zum Beispiel im Radio oder auf einer alten Mix-CD. Und schenkt den Menschen, die ihr liebt, Mix-CDs mit euren Lieblingsliedern, dann werden sie euch noch besser kennen lernen. Ja, das wars.

{Travelguide} Berlin - Ein Landei in der Hauptstadt!

Freitag, 17. Januar 2014 / / 6 Kommentare

Mehr zu reisen ist auf jedenfall einer der Vorsätze, die ich in der nächsten Zeit intensiver umsetzten möchte und zu Beginn ging es nun erst einmal in unsere Hauptstadt. Es war jedoch nicht mein erstes Mal in Berlin, denn 2009 ging dorthin schon meine Abschlussfahrt, doch diesmal wollte ich die Stadt mal auf eigene Faust  mit einer Gruppe von Freunden erkunden. Leider hatten wir letztendlich nur 1 Tag ,den wir wirklich nutzen konnten und da haben wir echt versucht, so viel wie möglich zu unternehmen. Unser Hotel und was genau wir gemacht haben, möchte ich euch nun in einem kurzen Travel Guide vorstellen:


Anfahrt: Zum ersten Mal bin ich in einem Fernbus mitgefahren und muss gestehen, dass ich vor der Fahrt doch recht unsicher war, ob nun alles funktioniert. Ist der Bus pünktlich am Abfahrtsort? Wird die Fahrt nicht total anstregend? Wie viele Pausen werden gemacht? Kommen wir pünktlich an? Viele Fragen und Gedanken, die sich dann als unbegründet erwiesen haben. Ich kann euch die Fahrt mit einem Fernbus wirklich ans Herz legen ,denn sie war sehr angenehm. Der Bus kam pünktlich am Abfahrtsort an, die Mitarbeiter waren allesamt freundlich, man wird freundlich begrüßt, über den genauen Ablauf der Fahrt informiert und am Ende auch wieder verabschiedet, die Pausen nehmen nicht überhand und wir kamen auch pünktlich an. Somit war die Fahrt sogar noch kürzer, als mit der Regionalbahn und um einiges stressfreier, da wir nicht umsteigen mussten. Im Bus selbst gibt es sogar kostenfreies Wlan und wenn man sich wie wir im Doppeldecker oben ganz vorne hinsetzt, hat man auch eine super Aussicht ;). Das beste Argument ist nun aber der Preis. Denn das Preis-Leistungs-Verhältnis passt hier wirklich. Nachhause ging es dann übrigens mit der Bahn, die auch ganz ungewöhnlich richtig pünktlich war, dafür mussten wir aber öfter umsteigen ,was mit einem fetten Koffern und endlich langen Treppen ohne Gepäckband echt anstregend war. 


Hotel: Hier haben wir uns für eine Neueröffnung entschieden gehabt, deshalb haben wir die Zimmer auch sehr günstig bekommen. Natürlich ist ein solches Angebot immer Glückssache, da man vorab einfach keine Bewertungen findet. Doch das Hotel Vier Jahreszeiten hat mich komplett überzeugt. Die Zimmer sehen wirklich wie auf den Bildern der Homepage aus und sind wirklich schick eingerichtet. Die Betten sind bequem, der Flachbild Fernseher eine schöne Annehmlichkeit und die Größe war perfekt. Ganz wichtig ist auch, dass das Bad sauber war. Ansonsten wurde man mit einer kleinen Leckerei begrüßt und auch Shampoo und Duschgel werden im Bad zur Verfügung gestellt, genauso wie die Handtücher. Wir hatten auch gleich noch das Frühstück in unserem Angebot mit drinnen und das Buffet bietet wirklich eine riesige Auswahl. Über verschiedene Brot- und Brötchensorten, Croissants, Ei mit Speck, Salaten, Yoghurts, Würstchen, warme Leckereien und Müsli war alles dabei. Getränke wie frisch gepresster Orangensaft, Tee und sämtliche Kaffeevarianten waren inklusive. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass man die U-Bahn direkt gegenüber hat und sich auch lauter kleine Bars in der Umgebung befinden. 





East Side Gallery: 2009 hatten wir es leider nicht zur East Side Gallery geschafft, das wurde nun nachgeholt. Auf jedem Stück Mauer  befindet sich sein ganz eigenes Kunstwerk, das ein kleines Stück Geschichte darstellt. Hierbei spiegel sie die Hoffnungen, Wünsche und Träume der Menschen wieder. Ich finde Bilder können Emotionen oftmals viel besser vermitteln, als Worte es tun könnten. Jedoch habe ich mich wirklich über die Schmierereien geärgert, die heutzutage über die Bilder geklatscht werden. In meinen Augen ist das respektlos und unverschämt den Menschen gegenüber, die diese Bilder damals aus einem Grund gezeichnet haben. Wie ihr seht, sind auch bei uns nicht alle Bilder restauriert gewesen. Soweit ich weiß wird das alle paar Jahre gemacht, jedoch kommen immer wieder neue Schmierereien dazu. Rechts oben seht ihr auch einen Original Trabi, mit dem man eine Rundfahrt hätte manchen können. 


Madame Tussauds: Am Nachmittag ging es dann noch ins Madame Tussauds, nachdem wir uns vorher noch das Brandenburger Tor (welche sich 2009 schon extrem klein fand, wenn man mal davor steht. Das Fernsehen lässt einen halt doch größer erscheinen), den Alexander platz angeschaut hatten und im Alexa etwas gegessen hatten. Im Wachsfiguren Kabinett war ich 2009 auch schon und ich hatte eigentlich gehofft, dass es nun schon mehr Figuren geben würde, aber das war noch nicht der Fall. Klar gab es ein paar neue Gesichter, aber das meiste hatte ich schon vor ein paar Jahren gesehen. 21 € Eintritt waren dann für die Stunde die wir durch gelaufen sind, doch etwas heftig, denn von den Ausmaßen die Madam Tussauds in London hat, sind wir noch weit entfernt. Eingeteilt ist der ganze Rundgang in verschiedene Kategorien beginnend mit Historischen Figuren gefolgt Dichtern, Politikern, Sportlern, Entertainment, die A-Promis und Animationsfiguren eingeteilt. Vor allem in der letzten Kategorie gibt es bisher nur 2 Figuren, was ich doch etwas mager fand. Ansonsten kann man sich mit Größen wie Lady Gaga, Rihanna, der Pitt Familie, Jonny Depp, Angela Merkel oder Marilyn Monroe ablichten lassen. 

Persönliche Tipps: Wer von euch nicht aus Berlin kommt und zum Shoppen dort hinfährt, der sollte auf jedenfall mal bei Forever21 vorbei schauen. In Berlin befindet sich hierbei der erste Flag Store des amerikanischen Onlineshops und ein Besuch lohnt sich wirklich. Auf 4 Etagen gibt es alles, was unser Frauenherz höher schlagen lässt und die Preise sind wirklich unschlagbar. Und die Qualität ist auch gut. Ich werde euch meine Ausbeute wieder in kommenden Beiträgen zeigen, jedoch habe ich wirklich ein paar Sachen gefunden, nach denen ich schon länger gesucht hatte. 
Für alle die den Abend ruhig mit Cocktails und leckerem Essen ausklingen lassen wollen, kann ich euch die Bar Quepase empfehlen. Mexikanisch ist eigentlich auch nicht meines, aber die Tacos mit Käse überbacken waren wirklich richtig lecker. Zudem bekommt man auch typisch deutsche Snack, wie selbstgemachte Burger und Pommes. Die Cocktails sind in der Happy Hour mit 3,50 € unschlagbar günstig und schmecken super. 

Wer von euch war schon in Berlin?
Was sind eure ganz persönlichen Geheimtipps?
Was sollte man unbedingt gesehen haben?

{Review} Die Tribute von Panem - Catching Fire

Mittwoch, 15. Januar 2014 / / 20 Kommentare

Es war der Kinofilm, den ich im letzten Jahr am meisten sehen wollte und ich hatte es auch wirklich noch vor Weihnachten mit zwei Freundinnen ins Kino geschafft. Auch hier wollte ich unbedingt meine Gedanken mit euch teilen und bin gespannt, welche Meinung ihr zum Film habt. Ich sage vorneweg: Das Buch habe ich bisher noch nicht gelesen und kann deshalb nicht beurteilen, inwiefern die Macher der Vorlage treu geblieben sind. 

Allgemeines:
Originaltitel: The Hunger Games - Catching Fire
Deutscher Titel: Die Tribute von Panem - Catching Fire
Erscheinungsdatum: 21.November 2013
Produktionsland: USA
Länge: 146 Minuten
Genre: Abenteuer, Fantasy, SciFi
FSK: ab 12 Jahren freigegeben
Produzent: Francis Lawrence
Cast: Jennifer Lawrence ("Silver Linings"), Josh Hutcherson ("Die Reise zum Mittelpunkt der Erde"), Liam Hemsworth ("The Last Song"), Woody Harrelson ("Zombieland"), Willow Shields, Donald Sutherland ("Crossing Lines"), Lenny Kravitz, Stanley Tucci ("Der Teufel trägt Prada") und Elizabeth Banks ("Scrubs - Die Anfänger")


Handlung: Nachdem Katniss und Peeta die 74. Hungerspiele überstanden haben müssen sie sich auf die Tour der Sieger begeben, in der sie alle Distrikte besuchen und dort eine Rede halten. Doch durch den Sieg von zwei Tribute anstatt einem schöpfen die Menschen in den Distrikten neue Hoffnung und es brodelt eine Rebellion. President versucht Katniss klar zu machen ,dass sie diese beenden und den Leuten verkaufen muss, dass sie Peeta wirklich liebt. Doch sie scheitert an dieser Aufgabe, weswegen Snow sein Recht nutzt, alle 25 Jahre die Regeln der Hungerspiele  zu ändern. Diesmal werden die Tribute unter den letztjährigen Gewinnern ausgelost, ungeachtet ihres Alters oder Gesundheitszustandes. Um diese Spiele zu überleben, müssen sich Katniss und Peeta mit Gewinnern des Vorjahres verbünden. 


“The bird, the pin, the song, the berries, the watch, the cracker, the dress that burst into flames. I am the mockingjay. The one that survived despite the Capitol's plans. The symbol of the rebellion.”

Kritik: Für mich war der 2.Teil der Saga wirklich der beste Kinofilm aus dem letzten Jahr. Teil 1 fand ich persönlich schon klasse, jedoch fand ich dort die Spiele etwas zu kurz geraten. Teil 2 hat ihnen mehr Beachtung geschenkt. Generell merkt der Zuschauer, dass sich viel verändert hat. Die Stimmung während des ganzen Films ist viel angespannter, düsterer und alles ist noch makaberer als im ersten Teil. Man sitzt wirklich im Kino und denkt immer wieder "das können die doch nicht einfach so machen", jedoch kann das Kapitol es. Mit einem Jugendfilm hat dieser Teil eigentlich nicht mehr viel zu tun, denn die Geschichte dahinter ist schon harter Tobak und wird auch in einigen Szenen brutal gezeigt. Es gab wirklich ein paar Hinrichtungen, die richtig grausam waren. Auch die Spiele ziehen in diesem Teil an. Denkt man im Vorgänger schon sie seien brutal, so setzt der zweite Teil auch hier noch einmal eines drauf, in dem jeder Teil der Arena eine andere Gefahr beinhaltet. Und genau diese Gefahren haben bei mir und meinen Freundinnen wirklich für einige Schocker gesorgt, vor allem wenn man jemanden neben sich sitzen hat, der ständig meint 'gleich passiert was' und schon total hippelig ist.

Viele haben sich über die Längen im Filmes beschwert. Mich persönlich, haben diese jedoch nicht gestört, erst durch diese kleine Stellen, in dennen sich die Spannung langsam aufbaute, wurde zumindest bei mir ständig eine innere Anspannung ausgelöst. Man wusste einfach, dass gleich etwas passiert und der Friede nicht lange währt. Im Gegensatz zu vielen anderen Fortsetzungen hat "Catching Fire" das geschafft, was man sich bei vielen Filmen gewünscht hätte: Die Spannung nimmt zu, die Handlung entwickelt sich weiter, die Stimmung wird düsterer, die Kostüme und Kulissen üppiger und trotz allem steckt dahinter eine ernste Botschaft, die weit von den typischen Jugendfantasyfilmen entfernt ist. Es ist ein Zukunftsszenario das nicht abwegig ist und welches mich immer wieder an die Gladiatoren Kämpfe im Alten Rom erinnert, die beweisen, dass Menschen in der Tat zu solchen Spielen fähig sein können.

Ich denke zum Cast brauch ich gar nicht viel sagen. Jennifer Lawrence kann erneut in der Rolle der Katniss glänzen und bietet viele tolle emotionale Momente, die zeigen, dass sie ihren Oscar wirklich verdient hat. Da ich das Buch noch nicht gelesen habe, bin ich auch mit der Besetzung des Peetas zufrieden und fand auch Josh Hutchersons Leistung als den guten, treuseeligen Peeta, der auf Katniss angewiesen ist hervorragend. Besonders gut gefallen hat mir in diesem Teil jedoch Effie, die endlich mit menschlichen Gefühlen überzeugt und sich ganz langsam in mein Herz geschlichen hat. Ich bin sehr gespannt, wie ihre Wandlung in den nächsten Filmen fortgeführt wird. Ansonsten kann ich jedem nur raten: schaut diesen Film, er ist wirklich eine gelungene Fortsetzung, der den Vorgänger schlägt und mit einem wirklich fiesen Ende aufwartet - Cliffhänger Alarm - der dafür sorgt, dass man auch nächstes Jahr in die Kinos strömen wird.
Fazit: "Die Tribute von Panem - Catching Fire" ist ein Jugendfilm, welcher im Gedächtnis bleibt und sich deshalb aus der Masse der derzeitigen Fantasyverfilmungen abhebt und alles beinhaltet, was eine gute Fortsetzung benötigt: mehr Spannung, die Weiterentwicklung der Handlung und der Charaktere, eine düstere Atmosphäre und üppigere Kostüme und Kulissen, die uns in diese makabere Welt der Hungerspiele einführen. 5 von 5 Sternen.

Wer von euch hat den Film gesehen?
Wenn ja wie fandet ihr ihn?
Kann er mit dem Buch mithalten?
Wer möchte ihn noch sehen?

{Outfitpost} Sometimes we need Fantasy to survive the Reality und Favorites of the Week!

Samstag, 11. Januar 2014 / / 12 Kommentare

So ich hoffe dieser Beitrag ist nun wie geplant automatisch online gekommen, das klappt ja bei mir nicht immer ganz so gut ;). Jedoch wollte ich euch trotzdem ein paar Neuigkeiten bieten, auch wenn ich gerade noch in Berlin unterwegs bin. Was wir alles gemacht haben, erfahrt ihr natürlich noch ;). 

Ich bin immer noch überrascht, wie schnell das letzte Jahr vergangen ist und das Neue hat mich sofort wieder zurück in den Alltagsstress katapultiert. Kaum zu glauben, dass in 6 Monaten Schulmäßig schon alles vorbei ist, jedoch freue ich mich auf die Zeit nach den Prüfungen, für die ich mit Freunden schon fleißig Pläne schmiede. Ein Harry Potter Marathon mit einer meiner Freundinnen ist schon fest eingeplant, da ich das einfach schon die ganze Zeit einmal tun wollte :P. Jedoch hat mich die Zeit in der Schule nach den entspannenden Ferien auch wieder zurück auf den Boden geholt und irgendwie befinde ich mich derzeit immer noch in einem Mix zwischen guten und schlechten Momenten, die sich abwechseln und alle aufeinander prallen. Vielleicht bin ich auch einfach nur zu ehrgeizig und sehe generell meine Leistung zu streng, aber als Perfektionistin legt man so was nun mal einfach nicht ab ;). Um euch nun aber nicht all zu sehr mit meinen Gedanken zu nerven, gibt es nun ein Outfit, dass schon 1-2 Wochen alt ist. Jedoch möchte ich mir nun einfach mal einen kleinen Vorrat an Outfits ansammeln, sodass ich auch Krankheitszeiten oder wie jetzt, wo ich nicht da bin, überbrücken kann ;). Es war ein recht lässiges Outfit, das ich unterwegs anhatte, aber ich liebe diese locker sitzende Bluse einfach. 

*Bluse: Takko - Jeans: Pieces - Kette: Primark - Schuhe: NoName*

{Favorite Tv-Series} Teen Wolf: 3x14: Endlich ist Teen Wolf aus seiner Winterpause zurück und nachdem ich unzählige Interviews, Spoiler und Videos gelesen hatte, war ich umso gespannter auf die Folge. Das Thema "Loose Your Mind" und die Richtung "Psychologischer Thriller" gefallen mir wirklich richtig gut, weil solche Storylines genau mein Ding sind. Die Folge hat auch alle Erwartungen erfüllt: Viel Stiles, einige sehr verrückte Storylines und ein böser Cliffhänger. Es zwängt sich einem in dieser Hälfte einfach immer wieder die Frage auf, was nun real ist und was nicht? 
Pretty Little Liars 4x14: Auch diese Serie ist endlich aus der Pause zurück und nachdem uns die Halloween Folge sprachlos zurückgelassen hat, war ich echt froh, dass wir nun endlich sehen wie es weitergeht. Ezra hat mir in dieser Folge ausgesprochen gut gefallen. Er war dunkel, angst einflößend und man hinterfragt wirklich jeden Blick und jeden Satz. Geständnis des Tages: Bei Calebs und Hannas Schlussstrich kamen mir echt die Tränchen, die Beiden waren einfach so süß. Schade das er für Ravenswood gehen muss. 
{Favorite Movie} keiner
{Favorite Song} 30 Seconds of Mars - city of angels, ich liebe diesen Song und bin seitdem auch der Band verfallen ;).
{Favorite Album} The Hunger Games Soundtrack, die Filmmacher haben einfach immer ein super Händchen für all die Songs, die sie im Hintergrund spielen
{Favorite Neuerscheinung} Teen Wolf, auch wenn es keine Neuerscheinung ist, aber endlich läuft die neue Staffel und irgendwie ist das ja schon neu :D. 
{Favorite Video} Twitter Rond Up on Ellen, ich bin echt immer überrascht, was Menschen alles twittern.
{Favorite Outfit} Adelaide Kane 
{Favorite Outfit in a Tv-Series} Lydia Martin (Teen Wolf)


Wie war euer Wochenende?
Habt ihr schon ein paar euer Vorsätze umgesetzt oder schon gebrochen?

{Bücher} New In

Donnerstag, 9. Januar 2014 / / 16 Kommentare

Ich melde mich dann mal für das Wochenende ab, da ich es mit Freunden in der Hauptstadt verbringen möchte und hierbei nicht weiß, ob ich zum bloggen kommen werde. Ich werde zwar versuchen, dass mein Beitrag über das automatische Veröffentlichen online geht ,aber das hat bisher noch nicht wirklich geklappt. Mal schauen, ob es vielleicht diesmal funktioniert ;). Ansonsten wünsche ich euch allen schon einmal ein schönes Wochenende.

In den letzten Monaten haben sich bei mir so einige Neuzugänge eingeschlichen, die ich euch schon längere Zeit einmal vorstellen möchte, aber durch den ganzen Stress in der Schule bin ich einfach nicht dazu gekommen. Nun wo sich die Lage etwas entspannt, möchte ich euch nun meine neu eingezogenen Bücher vorstellen und vielleicht ist ja auch für den ein oder anderen von euch ein Buch dabei, dass euch interessiert und welches ihr noch nicht kanntet. Die Klappentexte findet ihr wie immer, wenn ihr auf den Titel klickt ;).


1. The Vampire Diaries - Stefan's Diaries - Am Anfang der Ewigkeit: Viele von euch wissen ja, dass die Tv-Serie "Vampire Diaries" zu meinen absoluten Lieblingen zählt und deshalb wollte ich auch unbedingt die Buchreihe beginnen, die auf der Serie basiert. Von der eigentlichen Buchvorlage war ich damals nämlich sehr enttäuscht, da die Charaktere in der Show einfach viel sympatischer sind. Ein Grund warum ich mir schon länger das Buch holen wollte, da ich zudem ein großer Fan der Rückblicke bin und ich hoffe auch in den Büchern erfährt man ein paar Details, die wir noch nicht in der Show gesehen haben. Da es bisher 6 Bücher gibt und die Salvatores schon einige Jahrhunderte unterwegs sind, bin ich da ganz positiv gestimmt. 

2. Suzanne Collins: Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele: Muss ich zu diesem Buch überhaupt noch etwas sagen? Die meisten von euch haben es schon gelesen, wollen es noch lesen, kenne die Filme und haben mir das Buch wirklich empfohlen. Aufgrund dessen bin ich schon sehr gespannt mit dem Buch zu beginnen. Zeitlich hat sich es bei mir leider noch nicht ergeben, aber die Vorfreude ist schon da. Vor allem auf die etwas längere Hintergrundgeschichte zu den Spielen und Beziehungen der Charaktere bin ich gespannt. Mal schauen, ob ich dann Peeta immer noch so gut besetzt finde, wie es gerade der Fall ist. Viele Buchliebhaber finden Josh Hutcherson ja nicht so klasse. 

3.Sebastian Fitzek - Der Augenjäger: Wer von euch meine Kritik  zum Vorgänger "Der Augensammler" gelesen hat, kann sich denken warum ich sofort die Fortsetzung in meinem Regal stehen haben wollte. Ich war wirklich begeistert davon und finde, dass es wirklich Fitzeks bisher bester Psychothriller ist. Nun hoffe ich, dass "der Augenjäger" an diesen Erfolg anknüpft und mich erneut fesseln, schockieren und begeistern kann.Hier muss ich gestehen, das ich einfach nicht dazu gekommen bin, diesen Post online zu bringen, weshalb ich mich diesem  Buch schon durch bin. Möchte aber nicht zu viel verraten, weil hier die Kritik noch folgen wird.

4.Richard Doetsch - Die 13.Stunde: Auf dieses Buch bin ich durch Janas Blog gestoßen, sie hat darüber eine wirklich tolle Kritik verfasst, die mich sofort angesprochen hat. Als ich es dann ganz günstig bei Rewe entdeckt hatte, musste ich es einfach mitnehmen. Ich finde es immer interessant, wenn Bücher von hinten nach vorne geht und ein Ultimatum abläuft. Dies ist auch hier der Fall und da es etwas anderes ist, hat es mich auch schon bei "Der Augensammler" fasziniert. Es ist einfach mal eine Abwechslung zum normalen Verlauf eines Buches und bricht aus dem typischen Genre aus. 

5. Mark T. Sullivan - Toxic: Dieses Buch hat meine Mum von einem Buch Flohmarkt mitgebracht und obwohl ich es vorher nicht im Blick hatte, hat mich der Klappentext neugierig gemacht, sodass ich mir es einmal genauer anschauen möchte. Da ich es Zuhause habe, kann ich auch immer drauf zurück greifen und erstmal meinen Lesestapel davor abarbeiten. Doch der Klappentext ist wirklich spannend und mysteriös geschrieben und macht neugierig ;).

6. Nicci French - Der Falsche Freund: Die Kritiken sind etwas durchwachsen. Die Einen finden das Buch spannend und toll umgesetzt, während andere es zu unrealistisch finden. Mitgenommen habe ich dieses Buch bei uns aus der örtlichen Bücherei und da ich den Klappentext und vor allem auch die Thematik rund um Stalking interessant finde, möchte ich dem Buch auf jedenfall eine Chance geben. Ich finde man sollte sich immer erst eine eigene Meinung bilden und vielleicht gehöre ich ja zu denjenigen, denen das Buch gefällt. 


Kennt ihr eines der Bücher?
Möchtet ihr noch welche davon lesen?
Konnte ich euch auf ein neues Buch aufmerksam machen?

Persönlicher Jahresrückblick 2013!

Dienstag, 7. Januar 2014 / / 26 Kommentare

Der letzte Jahresrückblick aus meiner Reihe, bei dem ich einfach noch einmal persönlich Bilanz ziehen möchte. Was war gut in diesem Jahr? Was war schlecht? Was hat sich auf meinem Blog getan und welche Ziele habe ich erreicht. Auch 2013 war ein Durchwachsenes Jahr, geprägt von Höhen und  Tiefen und einigen Steinen, die mir in den Weg gelegt wurden. Es war ein Jahr an dem eine Reise zu Ende ging und eine neue Anfing und in dem es auch viele Positive Ereignisse, ebenso wie traurige Nachrichten gab. 


2013 war für mich...:  irgendwie ein zwei gespaltenes Jahr, denn die erste Hälfte war wunderschön mit vielen tollen Glückserlebnissen und Hochflügen, jedoch fiel ich dann in der zweiten Hälfte des Jahres tief. Es folgten schlimme Nachrichten innerhalb der Familie, Private Tiefschläge und einige Streitereien. Erst zum Ende des Jahres konnte ich endlich wieder aufatmen und hoffe 2014 geht besser weiter ;). 


Die schönsten Erlebnisse in 2013:
Natürlich war nicht alles in diesem Jahr schlecht, vielmehr gab es wirklich einige tolle Highlights, die mir in Erinnerung geblieben sind und von denen ich wsl noch lange erzählen werde:
  • Der 50 Geburtstag meiner Mum: Ich liebe es wenn die ganze Familie zusammen kommt und das war hier der Fall. Es gab super leckeres Essen, es wurde viel gelacht - was bei uns eigentlich immer der Fall ist - und lange gefeiert. Wobei wir am Ende alle vor dem Tv saßen und Dschungelcamp geschaut haben, selbst diejenigen, die doch immer sagen "so ein Mist schaue ich nicht". Haha ja da wurde jeder in der Verwandtschaft enttarnt. 
  • Mein Bestandenes Fachabitur: Das Abitur zu machen war schon immer ein Traum von mir, jedoch war ich mir immer nie so sicher, ob ich das wirklich schaffen kann. Doch während meiner Ausbildung habe ich viel über mich selbst gelernt und vor allem meine Stärken und Schwächen erkannt. Nachdem ich dann im letzten Jahr vor einem neuen Kapital in meinem Leben stand und in verschiedene Richtungen gehen konnte, entschied ich mich den Versuch zu wagen. Mit Erfolg. Im Sommer habe ich bestanden und bin mit meinem Schnitt zufrieden, da ich mein gesetztes Ziel erreicht habe. 
  • Die Taufe vom Patenkind meiner Mum: Der Kleine ist einfach super süß und da wir recht oft auf ihn aufgepasst haben, habe ich in den Kleinen sehr ins Herz geschlossen. Die Taufe war dann auch rund um gelungen und der Kleine hat auch kaum gemeckert ;). Das Wetter war traumhaft, das Essen lecker und die Stimmung super. 
  • Wiedersehen mit einer Freundin: 2 Jahre habe ich eine ehemalige Mitauszubildende und sehr gute Freundin von mir leider schon nicht mehr gesehen und in diesem Jahr hat es endlich geklappt, dass wir uns Treffen. Eine entspannte Shoppingtour, bei der wir im Anschluss noch einen Kaffee gemeinsam getrunken haben, um den neusten Tratsch auszutauschen. Ganz ehrlich so schnell war ich noch nie durch alle Läden durch und habe das gefunden ,was ich wollte. Aber wenn man weiß was man möchte, geht das einfach auch recht schnell. 
  • Die Hochzeit meines Bruders: Am Ende des Jahres kündigte mein Bruder dann auch noch seine Hochzeit an. Es ging dann zwar alles recht flott und sehr spontan, der Tag war aber trotzdem wunderschön und Frau und Ehemann haben um die Wette gestrahlt. Ich bin ja eh jemand, der Hochzeiten liebt. 

Tiefschläge in 2013:
Wie oben schon erwähnt, war mein Jahr nicht immer so super, jedoch möchte ich nicht über alles hier auf meinem Blog öffentlich schreiben ,da oftmals auch andere Personen betroffen sind, deren Privatsphäre an dieser Stelle einfach geschützt werden soll. Es gab einfach einige schlimmere Nachrichten in der Familie. Auch in der Schule lief es mal eine zeit lang nicht so dolle, was einen ja auch immer etwas herunter zieht, vor Weihnachten ist es da zumindest wieder etwas bergauf gegangen ;). Zudem ist es auch immer schwer, wenn es Menschen gibt, die erst später ihr wahres Gesicht zeigen und man merkt, man hat sich komplett in jemanden getäuscht. Dann konnte ich leider auch nicht den Studienplatz ergattern, den ich mir so gewünscht hätte. Ich hoffe es klappt vielleicht im nächsten Jahr ,aber das war schon ein ganz schöner Schlag, wenn der Traum erstmal zerplatzt.


Worauf ich in 2013 stolz bin:
Oben schon erwähnt, definitiv mein Fachabi. Ich hatte mir hierbei am Anfang des Jahres einige Ziele gesetzt, die ich erreichen wollte und habe dies auch geschafft. Es ist immer schön,  wenn man am Ende eines Jahres merkt, für was man sich angestrengt und all die harte Arbeit belohnt wurde. Außerdem bin ich echt stolz auf meine gute Note in meiner ersten Seminararbeit. Ich hatte wirklich nicht mit einer 2+ gerechnet bei meiner ersten eigenen Arbeit, da man sich beim schreiben doch immer etwas unsicher ist. Habe ich nun richtig  zitiert, ist alles passend angegeben, ist genug Eigenanteil drinnen. Zudem hat man ja auch viel Zeit in eine solche Arbeit investiert und umso glücklicher war ich, als ich dann mein Ergebnis erfuhr. 


Das Beste Buch in 2013:
Ihr wisst ja ich bin eine kleine Leseratte und auch 2013 habe ich wieder einige Bücher beenden können. Wobei sich die Bücher für das nächste Jahr wirklich bei mir Zuhause stapeln. Denke ich jedoch an 2013 und an Bücher, dann kommt mir sofort Sebastian Fitzeks "Der Augensammler" in den Sinn, denn dieses Buch hat mich wirklich begeistert, überrascht und vom Hocker gehauen. Deshalb küre ich es für mich persönlich Besten Buch in diesem Jahr. 


Von diesem Buch war ich in diesem Jahr enttäuscht:
Normalerweise bin ich ja ein Gewohnheitstier und bleibe bei Altbekannten Autoren, doch ab und an überkommt auch mich die Neugierde und ich probiere einen neuen Autoren aus. Nicht immer ist das erfolgreich und bei Koethi Zans "Danach" war das definitiv der Fall. Der Klappentext war vielversprechend und Potenzial war vorhanden, doch am Ende konnte mich das Buch einfach nicht überzeugen. Mein Rat: Man hat auch nichts verpasst, wenn man es nicht gelesen hat. Komisch, dass dieses Buch so gehyped wird im Netz und unter Kritikern. 


Was mich 2013 bewegt hat:
In diesem Jahr hat mich am meisten das große Hochwasser bei uns bewegt. Ich habe da selbst auch die Nachrichten verfolgt und gehofft, dass meine Verwandtschaft, die weiter entfernt von uns wohnt, nicht betroffen ist. Bei uns ist zum Glück jeder Heil davon gekommen, jedoch gab es einfach auch Familien, die nicht so viel Glück hatten und mit diesen habe ich wirklich mitgefühlt. Doch es war auch schön zu sehen, wie sehr auch wir zusammenhalten können, wenn sich eine solche Tragödie ereignet. 


2013 und die Mode:
Ich denke modisch habe ich mich einfach gefunden. Ich weiß was mir steht und ich greife auch meist zu ähnlichen Teilen. Man sieht mich doch immer in sehr mädchenhaften Outfits herumlaufen, bestehend aus Rock, Bluse und Blazer oder einem schicken Kleidchen. Aber das bin einfach ich und diesem Stil werde ich auch treu bleiben. Wie im letzten Jahr möchte ich euch auch diesmal meine absoluten Lieblingsoutfits aus dem vergangenen Jahr zeigen:


2013 und das Bloggen: 
Dieses Jahr war wirklich ein sehr erfolgreiches für meinen Blog. Es haben so viele neue Leser ihren Weg zu mir gefunden und das freut mich wirklich. Ich bin wirklich stolz und dankbar über jeden Einzelnen von euch und liebe es mich auch mit meinen Stammlesern auszutauschen. Es ist toll mit euch zu diskutieren, neue Leute kennen zu lernen und auch in schweren Phasen einmal Zuspruch zu erhalten. Ihr seit wirklich klasse und bin dankbar, das bisher noch keine Hater ihren Weg zu mir gefunden haben. Auch zwei Gewinnspiele konnte ich starten, um euch einfach einmal etwa zurück zu geben und bin dankbar für die Möglichkeit dieser Kooperation. Meine Blogvorstellungsaktion kam super an und es gab einige interessante Bewerbungen, auch für das neue Jahr gibt es nun wieder eine neue Bewerbung. Ihr könnt euch auch weiterhin bewerben. Mir ist wirklich nicht wichtig, wie viele Leser bei euch an der Seite stehen, sondern man sollte einfach eure Mühe und Leidenschaft am Bloggen merken. Auch durch meine Vorstellungsaktionen habe ich ein paar neue Blogs kennengelernt, die heute schon zu meinen Lieblingen zählen. Ansonsten bin ich wirklich sehr glücklich darüber, dass die Blogparade aus dem Blogger Forum so gut ankommt und ihr immer noch Lust habt ein Teil davon zu sein. Ich bin gespannt was mich 2014 erwartet und plane auch das erste kleine Blogger treffen, das im nächsten Jahr umgesetzt werden soll. 


Die lustigsten Suchbegriffe aus 2013:
  • Schwester zur Sonne zur Gleichheit: Öhm ganz ehrlich ich habe keine Ahnung was die Person im Netz finden sollte, sehr Wirre Begriffe zusammengewürfelt. Hört sich glatt nach einer Art Sekte an...
  • Trink ne Coke mit Nicole: Ich liebe die Cokes mit Namen ja und ich habe meinen auch nie gefunden, deshalb finde ich es gar nicht verwunderlich, dass jemand gezielt danach sucht ;). Ich hoffe meine Namenspartnerin ist dann auf der Seite von Coca Cola oder wo anders noch fündig geworden. 
  • Blazer deko orden: Okay die Begriffe einzeln sind ja normal ,aber in Kombi? Nach was muss man da suchen? 
  • Takko One Direction: Auch eine interessante Kombination

Meine Wünsche für 2014:
Vor allem hoffe ich, dass es jedem in meiner Familie und auch meinen Freunden weiterhin gut geht und wir viel Zeit mit einander verbringen können. Ansonsten muss ich mich im nächsten Jahr in den Kampf um den Studienplatz schmeißen und hoffe ich ergattere einen meiner Wunsch Studienplätze. Zudem hoffe ich, dass unser geplanter Urlaub im Sommer klappt und ich somit mal die Seele Baumeln lassen kann, nach diesem stressigen letzten Schuljahr.

Edit: Diesmal im Zeitplan das nächste Thema für die Blogger Film Parade: Happy New Year. Orientierungsfragen sind hierbei: Auf welche Filme freust du dich 2014? Welche Trailer haben dein Interesse geweckt? Welche Filme kann man vergessen? Wie immer habt ihr 14 Tage für euren Beitrag Zeit und könnt eurer Kreativität freien Lauf lassen. Wer noch teilnehmen möchte, kann dies jederzeit tun. Hinterlasst dann euren Beitrag einfach in einem der Kommentare und ihr werdet hinzugefügt.


Was waren eure Ups und Downs im letzten Jahr?
Was wünscht ihr euch für 2014?

{Outfitpost} It's a new Year, It's time to start again und Favorites of the Week!

Sonntag, 5. Januar 2014 / / 14 Kommentare


Für manche unter euch mag Silvester das Highlight im Jahr sein, aber für mich ist es dass meistens nicht. Das fängt schon damit an, dass jeder meint sich neue Vorsätze zu überlegen, die dann doch nie eingehalten werden, weshalb ich dieser Tradition in den letzen Jahren abgeschworen habe. Ich wirklich panische Angst vor dieser ganzen Knallerei habe. Raketen sind ja wirklich noch schön, die explodieren wenigstens in der Luft, aber alles was dann am Boden knallt ist mir einfach nicht mehr geheuer, vor allem wenn Betrunkene einen zum Zielobjekt auserkoren haben. Somit sind die letzten Minuten des alten Jahres und die ersten Minuten des Neuen für mich immer die Schlimmsten. Meine Freunde amüsieren sich zwar immer köstlich, wie ich panisch durch die Gegend renne und mich letztendlich ganz auf die andere Straßenseite verziehe, um bloß nicht zu nah dran zu sein. Und zudem verfalle ich auch nicht mehr der Naivität, dass das neue Jahr nun so viel besser als das Alte wird, denn sind wir mal ehrlich: jedes Jahr hat nun mal seine Höhepunkte und Tiefpunkte und ohne die, würden wir wohl kaum Erfahrungen machen. Doch lässt man mal all diese Punkte außer Acht, genieße ich einfach den Abend mit meinen Freunden und freue mich, dass ein weiteres Jahr hinter uns liegt, in dem wir viel durchgestanden haben, einiges gelernt und auch schlimme Phasen überstanden haben. Ich bin am Ende des Jahres immer stolz auf alles was ich erreicht habe und versuche auch aus den schlechteren Zeiten etwas Positives zu ziehen - was natürlich nicht immer ganz so leicht ist ;) - an dieser Stelle: mein persönlicher Jahresrückblick folgt auch Anfang der Woche, ich hänge da einfach etwas im Zeitplan hinterher. Heute möchte ich euch ein paar Silvesterimpressionen zeigen, jedoch habe ich nicht ganz so viel fotografiert, meistens nur das Essen und das war richtig lecker. Wir hatten auch etwas zu viel, denn es gab Pizzabrötchen, Obstspieße und zum Nachtisch noch Mousse und Cupcakes, kombiniert zu ganz viel kleinen Knabbereien. Mein Outfit habe ich auch mit dazu gepackt, jedoch eine Freund raus geschnitten. Ich kam einfach nicht mehr dazu, Bilder alleine zu machen. Dieses Silvester, habe ich es etwas lässiger angehen lassen, ohne Rock und Kleid, da ich einfach mal beschlossen habe nicht zu frieren. Und mir gefällt es auch sehr gut. Wenn ihr das Bild anklickt, dann wird es größer. Bluse: Vero Moda - Jeans: Pieces - Blazer, Schuhe: NoName - Kette: Primark



{Favorite Tv-Series} Gossip Girl 5x24: Nachdem die 5.Staffel ab und an etwas schwächelte, konnte sie in den letzten Folgen dann doch wieder an Fahrt gewinnen und ich bin gespannt, was mich nun in den letzten 10 Folgen der 6.Staffel erwartet, die ich mir komplett aufgenommen habe und nun nach und nach anschauen werde. 
{Favorite Movie} Keiner, da ich diese Woche gar keinen angeschaut habe, dafür hatte ich die vorherige Woche endlich ein paar Filme nachgeschaut u.a. Percy Jackson Teil 2, The Great Gatsby, Panem und Footlose. Für die ersten 3 werden auch bald die Kritiken folgen. 
{Favorite Song} Pitbull feat. Kesha - Timber, toller Partysong
{Favorite Album} Lady Gaga - Artpop, The Queen of Pop ist zurück und liefert ein wirklich tolles Album zum Jahresende ab.
{Favorite Neuerscheinung} London Grammar - If You Wait, ein tolle Newcomerin, die ich dank The Voice entdeckt hatte. 
{Favorite Video} Pretty Little Liars Bloopers, wirklich mit die lustigsten die ich von Serien bisher gesehen habe. Dieser Cast ist einfach klasse. 
{Favorite Outfits} Shay Mitchell, Selena Gomez
{Favorite Outfit in a Tv-Series} Blair Waldorf (Gossip Girl), ich liebe ihren Stil und diese tollen Kleider <3.

Wie habt ihr Silvester gefeiert?
Wie war euer Wochenende?
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...