Start     The Girl     Credits     Reviews     Blogvorstellung     Blogging Friends     PR/Partner     Goodbye

{Blogparade Film} Weiter geht's #5

Samstag, 7. Dezember 2013 / /

Nun sind wir schon beim 5.Thema unserer kleinen Filmparade angelangt und wollen diesmal über etwas diskutieren ,dass sich in der Filmwelt größert Beliebtheit erfreut. Nicht nur Bücher werden gerne als Filmvorlagen genommen, sondern auch ältere Filme, die man neu verfilmt und dann als sogenannte Remakes bewirbt. Oder man dreht einfach eine Fortsetzung einer Filmreihe, die schon eine große Fanbase besitzt. Nachfolgend möchte ich euch ein paar der Remakes oder Fortsetzungen vorstellen, die ich persönlich gut/schlecht fand.


Evil Dead, Red Dawn, Oldboy oder Carrie - All diese Filme stammen aus diesem Jahr und sind alle im Kino gelaufen, doch sie alle haben eine Gemeinsamkeit: Es sind Remakes bekannter Filme, die schon unsere Eltern gesehen haben. Nun werden sie neu aufgesetzt, verfilmt und sollen eine völlig neue Generation ansprechen. Die Einen sind Fans dieses Trends, während andere die Kreativität und das Ideenreichtum der Filmindustrie vermissen. Natürlich ist es leichter, Stoff zu verfilmen, der schon einmal da war. Man muss keine komplett neue Geschichte erfinden und warum sollte etwas, dass schon einmal gut ankam, nicht noch einmal die Massen begeistern? Ähnlich verhält es sich mit Fortsetzungen von Filmreihen, die durchgedrückt werden, solange die Filmreihe Erfolg hat. Auf der verzweifelten Suche nach einem Ersatz für Harry Potter gibt es im Moment im Fantasy Bereich sehr viele Mehrteiler, die in Produktion gehen und wo man hofft, erneut Millionen einzunehmen. Ob man Fan von diesen beiden Trends ist, sollte jeder selbst entscheiden. Ich persönlich, habe gegen diese Trends nicht einzuwenden, solange sie gut umgesetzt sind. Wenn eine Filmreihe mich auch beim 3.Teil noch begeistert, ist das super, da ich als Fan gleich auf mehrere tolle Filme zurückgreifen kann, merkt man jedoch, dass die Filme an Qualität verlieren, sollte man unbedingt aufhören, um ihnen ein tolles Ende zu geben und nicht eines, dass nur aus schlechten Besucherzahlen resultiert. Bei Remakes ist es ähnlich. Ich liebe es immer wieder Film zu sehen, die schon meine Eltern toll fanden, jedoch ist es hier ein schmaler Grad dem Film seine eigene Note zu geben und ihm vom Original abzuheben oder schon zu viel zu verändern. Meist bin ich jemand, der leider die Vorlagen nicht kennt und deshalb an Remakes recht unvoreingenommen dran gehe, da ich mit den ganz alten Filmen einfach von der Technik her nichts mehr anfangen kann, da mich die Effekte nicht überzeugen. Trotzdem folgt nun meine kleine Hitliste - den Trailer habe ich hinterlegt, dazu klickt einfach auf den Titel:


  • A Nightmare on Elm Street: Hier kenne ich das Original, sowie das Remake zum Film. Ich weiß viele werden sagen, dass Freddy ja nicht mehr Freddy ist, weil man einen neuen Schauspieler verwendet hat, jedoch finde ich hat er seinen Job sehr gut gemacht. Auch fand ich es gut, dass man von der Geschichte selbst ein paar kleine Unterschiede hatte, denn so konnte auch ich ihn genießen und mich überraschen lassen, auch wenn ich die Originalreihe schon kannte. Ich war hier jedoch auch im Kino und da wirken Horrorfilme ja eh viel besser, als wenn man sie alleine vor dem Tv schaut. Wir hatten Spaß beim anschauen, haben uns gegruselt und einen schönen Abend gehabt und das ist ja das Ziel eines solchen Films. 
  • Freitag der 13: Die Originalreihe fand ich ehrlich gesagt recht bescheiden ,was vielleicht auch an den Effekten liegen könnte, die einfach nicht mehr zeitgemäß sind und einen nicht mehr schocken. Natürlich ist auch dies ein Film der  vor Klischees nur so strotzt, aber das erwartet man von typischen Klassikern einfach. Da gehört das dazu, dass man sich ärgert, das der Protagonist genau das macht, was man nie machen sollte. Ich bin ja dann auch jemand von der Sorte, die sich darüber aufregen. Wobei ich heute nur noch über die Klischees lachen kann. Jedoch hat Freitag der 13 für mich definitiv gerockt, da Jared Padalecki nun mal in jedem Film ein toller Schauspieler ist. 
  • Fluch der Karibik - Teil 4: Für viele von euch wird dieser Film wohl nicht in diese Kategorie fallen, da ich von Fans immer mal wieder Schlechtes höre, aber wo vor allem Teil 3 geschwächelt hatte, hat Teil 4 für mich alles richtig gemacht. Ich bin einfach ein Fan der Kultfigur Jack Sparrow und im neuesten Teil der Reihe, hat man sich einfach komplett auf ihn konzentriert. Da gab es wieder diese lustigen Sprüche aus dem ersten Teil und ich hatte auch dieses Feeling wieder. Wobei ich glaube, das Jonny bei mir eh immer punkten wird. 
  • Jurassic Park: Dank einer anderen Bloggerin :), wurde ich wieder an diese Reihe erinnert und hätte sie vielleicht noch vergessen, doch Jurassic Park hat als Kind mein Herz erobert. Ich liebe diese Filmreihe einfach und war wirklich von jedem Film begeistert. Ich fand es gab kein Teil, der hier so richtig schlecht war, auch wenn der erste Teil natürlich immer etwas Besonderes bleiben wird. Bei den Folgeteilen war das Prinzip dann einfach schon bekannt, doch  trotzdem gab es immer einen sehr talentierten Cast und eine spannende Geschichte. 
  • Scream 3: Die ersten 3 Scream Teile habe ich wirklich gerne geschaut und dieser Teil war sowieso einer der ersten Horrorfilme die ich mit einer Freundin geschaut habe und ich denke diese Filme bleiben eh immer etwas mehr in Erinnerung. Ich weiß noch das wir uns echt erschrocken haben und gleich erörtert haben ,dass kein normaler Mensch so schnell wieder aufsteht. Aber trotzdem haben mir die ersten 3 Teile sehr gut gefallen. 
  • Planet der Affen: Prevolution: Viele hat die Fortsetzung des Blockbusters nicht gefallen, aber ich fand sie sehr gelungen. Man hat das Thema wieder gut umgesetzt und erst einmal emotional in die Geschichte eingeführt, damit auch der Zuschauer eine Bindung zu den Affen aufbaut, bevor dann die Action los ging. Ich finde einfach, dass diese Filme zum Nachdenken anregen und das hat bei mir Teil 1 und 2 geschafft. 

  • Spider-Man 3: Ich mochte die Filmreihe zu Beginn wirklich sehr und Teil 1 und 2 haben mich auch überzeugt, doch den 3.Teil hätte man in meinen Augen getrost weglassen können. Die Story war nicht wirklich interessant und der Film konnte mich nicht mitreißen.
  • Scream 4: Ich hatte mich eigentlich sehr über einen weiteren Teil aus dieser Reihe gefreut, aber der 4.Teil war wirklich der schlechteste von allen. Er hatte kaum Schockmomente, war schlecht geschauspielert und konnte auch sonst nicht überraschen. Ich hatte mir da einfach mehr erhofft und wurde wirklich enttäuscht. Ich denke man hätte hier nach Teil 3 Schluss machen sollen, damit die Reihe einfach in guter Erinnerung bleiben,aber die Chance hat man nun verpasst. 
  • Twilight 4.1: Gut ich bin ja eh kein all zu großer Fan der Filmreihe, jedoch fand ich Teil 1-3 noch einigermaßen gut und spannend umgesetzt, doch 4.1 war einfach nur langweilig. Ich weiß nicht warum man sich nun 90 Minuten anschauen muss, wie sehr sich Bella und Edward lieben und ein Bett zerstören. Als es dann richtig spannend wurde, war der Film ja auch schon aus. Teil 2 habe ich bisher noch nicht gesehen, bin jedoch der Meinung man hätte daraus getrost ein Film machen können, der dann ein besserer Abschluss gewesen wäre. Aber wie sagt man so schön: Wenn die Kassen klingeln, dann wird auch nicht so schnell aufgehört. 
  • Fluch der Karibik 3: Für mich der schlechteste Teil der Reihe, da man sich meiner Meinung nach viel zu wenig auf Jack Sparrow konzentriert und ich ehrlich gesagt kein Elizabeth Fan war. Für mich steht Jonny Depps Charakter einfach im Mittelpunkt, denn ohne ihn wäre die Filmreihe nicht das, was sie heute ist. Dementsprechend finde ich, sollte auch jede Geschichte um ihn aufgebaut sein und nicht um andere Charaktere. 


Was sagt ihr zu Remakes?
Welche fandet ihr gut / schlecht?
Welche Fortsetzungen waren gut / schlecht?

Kommentare:

  1. Oh toller Post! Ich habe dieses Mal leider nicht teilgenommen, weil ich nicht wirklich was dazu sagen kann :D

    Das freut mich, dass dir der Post gefallen hat :)

    Haja ist nunmal so, dass die Weihnachtskalorien nicht zählen :D Im Winter muss man eben die Fettschicht im Körper einfach erhöhen :D Ich ess grad übrigens nebenher auch Plätzchen :D

    Jetzt fange ich erst mal mit One Tree Hill an ;) Vampier Diaries kommt jetzt noch nicht dran ;)
    Hab heute sogar die Weihnachtsfolge von The Big Bang Theorie geschaut - total lustig :D

    Ich mag Geschichte nicht - aber eben nur, wenn es in der Schule scheiße unterrichtet wird. Dann denk ich mir auch: ey ganz ehrlich, es ist langweilig! Aber ich liebe Dokumentarfilme oder generell Filme, wenn es in der Vergangenheit spielt. Da mag ich die Kulissen & die Darsteller in alten Klamotten usw. Mit meinem Freund schaue ich ja auch oft so "Männerfilme" an mit Ritter usw :D Find ich aber super!
    Es kommt einfach drauf an, wie man es rüberbringt!
    Da hatte ich letzt sogar "Stress" mit einem Lehrer & einer Schülerin. Ich hab mich nämlich beim Lehrer beschwert, dass wir immer nur 2. Welt Krieg, DDR, usw machen & nichts aktuelles, was eben auch in der Prüfung drankommen kann! Dann meinte die Schülerin: aktuelles kannst du in den Nachrichten schauen oder in der Zeitung lesen! Dann hab ich gesagt: dann geh ins Internet, gibt DDR ein & du kannst auch alles nachlesen!
    Boah wie mich dieser dumme Kommentar aufgeregt hat. Man kann sich doch allerlei Infos überall her holen! Aber im Unterricht immer nur das Lieblingsthema des Lehrers durchzunehmen (& das nicht mal wirklich interessant!) ist mit der Zeit einfach ätzend!

    So seh ichs auch. Das Hotel muss sauber sein! In Barcelona war es zwar recht günstig, aber echt immer sauber!
    Zu meinem Freund passt leider: Was der Bauer nicht kennt, isst er nicht... :D Er ist da sehr vorsichtig & wählerisch!
    Aber ihm würde es trotzdem gefallen :) Barcelona hat ihm ja auch gefallen, obwohl er nicht so begeistert von Spanien war vorher :P

    Jaaaaa Symphonie fand ich auch echt nicht gut! Muss ich sagen!
    Das von Miley hat mir auch besser gefallen, aber gut finde ich eben, dass sie nicht nachsingen sondern ihren eigenen Stil haben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :). Ja das Thema ist diesmal etwas spezifischer, aber ich habe einfach schon einige Remakes und Fortsetzungen gesehen.

      Bei mir steht auch der Plätzchenteller gleich nebendran :P und ich lange gerne mal rein :D.

      Uih One Tree Hill ist bin sehr gespannt was du zu der Serie sagst, wie gesagt hast ja nun 9 Staffeln vor dir und lass dich nicht von den ersten Folgen abhalten weiter zu schauen, da sind die Charaktere noch sehr klischeehaft, aber das ist in den Piloten und den ersten Folgen immer normal, jedoch entwickeln sich alle recht schnell. Aber Oth ist schon eine tolle Serie, hab da nun bis auf die letzte Staffel alle zuhause stehen :). Die letzte möchte ich mir auch noch zulegen, aber ich habe sie ja schon gesehen, da ich sie mir von einer Freundin ausgeliehen hatte.

      Filmisch ist das natürlich immer super, da kann man so viel rausholen, vorallem sind die meisten Geschichten nun mal auch die perfekten Vorlagen für einen guten Film. All die Intrigen, Motive und Gegenparteien die es da so gab. Ich denke, deshalb wird die Reign wsl auch super gut gefallen. Da sind die Kostüme so was von toll und es ist eine Historienserie die nicht ganz so brutal ist, wie der Rest, sondern einfach etwas leichter ist. Ich hoffe Sixx sichert sich da die Rechte ;). Es ist aber in der Schule in Geschichte wirklich auch immer das gleiche, das wiederholt sich nun mal auch oft, obwohl man viel mehr Stoff hätte, denn man durch nehmen kann. Aber irgendwie ist vor allem die DDR ein Thema das Tot geredet wird. Aber da muss man durch ;). Aber wenn das nicht der Hauptpunkt der Prüfung ist, fände ich es schon wichtig, dass ihr auch mal was anderes macht ;).

      Aber ich teile die Einstellung deines Freundes. Weißt ja das ich da auch nicht so leicht bin und wenn ich in Spanien bin, werde ich mehr Deutsch essen als Spanisch. Bin einfach nicht so der Fischfan oder Fan von Taccos. Kann damit nicht ganz so viel anfangen und bleib dann lieber bei dem was ich sicher mag :P.

      Ja das stimmt, wobei ich fand, dass jetzt im letzten Viertelfinale noch mal einige gute dabei waren. Bin schon sehr gespannt auf das Halbfinale jetzt am Freitag. Werde da natürlich wieder vor dem Tv sitzen und Däumchen drücken :).

      Löschen
  2. Spiderman fand ich auch immer schlechter... so ganz war das dann doch nicht meins. Twilight mochte ich allerdings schon, aber das liegt wohl einfach daran, dass ich die Hochzeit so verdammt schön insziniert fand (vor allem die Kulissen! Ja, meine Schwester schimpft mich auch immer, dass ich bei Filmen auch viel zu sehr auf das drum herum achte...) und ihre kleine Tochter dann sooo süß ist...
    Fluch der Karibik fand ich dann generell auch immer schlechter (Teil4 kenne ich aber gar nicht)...

    Es ist halt schon so eine Sache... also (hoffentlich habe ich das jetzt noch nicht erzählt), mir hat mal ein Kunde beim persönlichen Treffen gesagt, dass ich jetzt zwar wegen meiner Fotos den Job habe (aber den hatte ich schon während der Mails eigentlich sicher...), er mir den aber nicht gegeben hätte, wenn er gewusst hätte, wie alt ich bin. Dass ich jung bin konnte man beim persönlichen Treffen dann nicht mehr verheimlichen. ^.^ Und durch solche Kommentare wird man dann halt schon ein wenig unsicherer und vorsichtiger. Aber da mittlerweile auch wesentlich ältere bzw. erfahrenere Leute gesagt haben, dass das mit mir echt angenehm ist, bin ich da nicht mehr ganz so schlimm verunsichert. Das läuft mittlerweile ganz gut und ich bin froh, dass ich im Gegensatz zu Schulzeiten, mittlerweile wirklich immer ganz so sein kann wie ich bin. In der Schule war ich immer viel ruhiger und zurückhaltender... die dachten alle immer ich wäre total schüchtern. Aber mir war das damals auch irgendwie recht egal, weil meine Freunde ja wussten wie ich bin. ^.^ Dahingehend hab ich mich aber schon etwas verändert und bin einfach froh, dass meine Art an sich gut ankommt.

    Das Styling und Make-Up machen schon auch viel aus, aber ich hätte die selbst ungefähr auf das gleiche Alter geschätzt wie du. ca. 16 bis 17 oder so. Da war ich also schon etwas erstaunt. Aber ich finde die halt sooooo toll. So kritisch ich da eben bin, sie war einfach wunderschön und echt gut vor der Kamera (nur schön sein reicht eben nicht... das glauben ja viele). Mich hat sie ein wenig an Vanessa Paradise in Jung erinnert... da hat mich meine Mama drauf gebracht, die hat das gleich gesehen...

    Hihi, ja da sind wir gleich "groß". Eigentlich stört mich das gar nicht sooo sehr, aber beim Fotografieren muss ich mir echt oft Stuhl usw. suchen, weil ich sonst zu klein bin und denen nur in die Nasenlöcher reinschaue.. Da fällt's mir dann halt voll auf, dass ich eigentlich echt klein bin. ^^

    Das stimmt natürlich. Ich kenne auch so einige Leute, die das anders sehen, weil ihre Familien halt nicht so stabil und lustig sind wie es meine ist. Aber ich freu mich schon echt total darauf. Darauf, dass mein Opa wieder irgendso einen hässlichen Baum aus dem Wald anschleppt und der kleine Welpe wird ja auch soooo süß sein... hach. :) Ich bin da einfach nur froh, dass wir einfach ne Menge Spaß an Weihnachten haben und meine engsten Freunde haben da auch jeweils Glück gehabt und verstehen mich da gut. Also passt das.
    Joa, vor allem merke ich so langsam, dass das seit Sommer echt noch mal ein Packen war. Ich will mich zwar mit Sicherheit nicht über viel Arbeit beschweren, aber ein wenig Pause ist auch mal wieder gut. Vor allem da ich im Januar fast nur eigene Projekte verwirklichen will und dafür die letzten Sachen geplant werden müssen. Aber weil's für mich gefühlt langsam Zeit für den nächsten Schritt wird, will ich einfach ein paar aufwendigere Sachen endlich umsetzten, die mir im Kopf herum spuken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich in nie zu frieden! Sie an den Sätzen gerade. Vor einem halben Jahr hat mir keiner geglaubt, dass mich Modelagenturen für meine Fotos zahlen werden (eigentlich kriegen die Newcomer ihre Fotos nämlich meistens durch Testshootings). Aber ich wollte nicht diese 0815 Sachen machen und hab's dann hinbekommen, dass das ein paar anders gesehen haben. Es lief also eigentlich besser als gedacht. Allerdings bin ich so ehrgeizig, dass mir das jetzt nicht mehr reicht. Das hört sich jetzt mal wieder total doof und angeberisch an, aber ab einem gewissen Niveau macht das Model auch unglaublich viel aus. Technisch sind meine Fotos ja gut, da hab ich genug Erfahrung dazu, aber jetzt muss es langsam das nächste Level sein und ich will nicht nur Glück mit sehr guten Newcomer haben. ^.^ Hab auch ständig das Gefühl, dass mir die Zeit davon läuft und ich noch mehr schaffen muss usw... bin wohl sehr ungeduldig. ^.^

      Was viele Leute eben auch übersehen ist die Tatsache, dass ein Job zwar mal ziemlich gut gezahlt werden kann und das dann unglaublich toll aussieht... die darf dann sonst wohin reisen, kriegt nen Batzen Geld und muss dafür nur gut aussehen. Allerdings hat man ja selbst als gutes Model solche Jobs nicht jeden Tag! Man muss mit dem Geld also auch ein Weilchen auskommen, es gibt schlechtere Phasen, es wird nicht immer gleich viel produziert usw. Das ist augenscheinlich erst mal total viel Geld, aber andere verdienen das fest jeden Monat und Models das eben hin und wieder mal...

      Löschen
    2. Gut die Hochzeit fand ich schon toll inszeniert, aber danach kam halt Storytechnisch zu wenig für einen ganzen Film. Ich habe Teil 2 wie gesagt noch nicht gesehen, denke aber, dass man die auch sehr gut in einen Film hätte packen können, der dann durchweg Spannung gehabt hätte. Aber was ich noch zu den Kostümen sagen muss: Bellas Kleid war wunderschön <3. Da kann ich mich auch nie satt sehen.
      Bei Fluch der Karibik fand ich wie gesagt Teil 3 auch sehr schwach, aber beim 4 war ich dann wieder im Kino und ich kann ihn dir nur empfehlen - er ist wirklich sehr lustig ;). Aber wie gesagt ich bin auch ein großer Jack Sparrow Fan und so lange sich die Filme um ihn drehen, ist für mich alles gut :D.

      Nee die Story hast du noch nicht erzählt, finde das aber etwas krass. Das Alter sagt doch nichts über deine Fähigkeiten aus und man sollte einen Fotografen doch aufgrund des Portfolios und nicht des Alters wählen? Aber okay, bin halt auch nicht so in dieser Branche drinnen, aber man hat halt leider über all so seine Vorurteile. Haha das mit der Schule kenne ich irgendwoher, aber ich denke jeder ist still in den Fächern, wo er unsicher ist. Oder ist generell dort unsicher, wo er nun mal weiß: das ist nicht meine Stärke. Mir geht das vor allem in Mathe und Bwr so.

      Ich bin auch begeistert von ihr :P. Ist echt ein wunderschönes Mädel und kommt auf Fotos toll rüber, ich bin schon gespannt die richtigen Bilder zu sehen. Haha ich bleib bei Tamzin Merchant, da ist echt ne krasse Ähnlichkeit da. Also mich stört die kleine Größe Etwas, da gibt es ja immer diese gaaaanz lustigen Witze von manchen Personen, die ich echt nicht mehr hören kann. Ich weiß nicht, ob man die bei dir auch immer gebracht hat? Aber es ist irgendwie manchmal echt doof, weil ich mir vorkomme, als würde ich durch die kleine Größe immer komplett untergehen in Massen und man rennt mich dann auch immer um, wenn viele Menschen auf einen Haufen kommen.

      Ich kenne auch ein paar wo das anders ist, auch wenn die meisten meiner Freunde auch eine echt tolle Bindung zu ihren Familien haben, aber ein paar kenne ich schon, wo die Bindung nicht ganz so stark sind und da merke ich dann aus Erzählungen immer, wie viel Glück ich habe. Uih ich bin schon sehr gespannt auf deine eigenen Projekte :).

      Ehrgeiz ist doch super, das hört sich nicht doof an. Wenn du den nicht hättest, wärst du heute nicht da, wo du bist. Ohne Ehrgeiz würde wohl kein Selbstständiger überleben und es ist doch toll, dass du nun den nächsten Schritt wagen willst und mehr machen möchtest. Ich drück dir da die Daumen, dass das auch so gut läuft und du bald vielleicht auch mal ein bekannte Models vor der Linse hast ;).

      Oh ja das stimmt das vergessen so viele, auch manche die sich Selbsständig machen möchten. Man muss halt auch jemand sein, der mit Geld umgehen kann und vor allem sparen kann. Weil es halt nicht immer toll läuft und so lange man kein Topmodel ist, sind die Gagen ja auch nicht immer mega hoch. Da muss man schon gut haushalten können und auch mal ein Monat ohne Job überbrücken können. Ich denke viele haben das Problem das sie nur die Klum Version betrachten. Die Version wo sie einen Haufen Geld bekommen, schick über die Laufstege laufen und ein tolles Leben haben. Aber das haben ja wirklich die wenigsten.

      Löschen
  3. Die Autorin von Bi(s) wollte aus ihrem letzten Buch keinen Einteiler machen und am Ende konnte ich ihr auch nur Recht geben. Es geschieht zu viel, als dass man daraus einen Film machen kann. Der letzte Teil ist wirklich der beste Teil von allen. Aber ich finde nicht, dass der 4.1 langweilig war - es war mal erfrischend, dass kein Drama passiert ist und man ein wenig die berauschende Liebe von Bella und Edward sehen konnte und dass man die Schwangerschaft für eine längere Zeit mitverfolgen konnte, fand ich auch Klasse. Aber bei Stories ist es ja immer Ansichtssache ;)

    Spider-Man fand ich schon immer etwas skurill. Habe das Remake vom ersten Teil "The Amazing Spider-Man" auch gesehen und den fand ich wirklich schrecklich.

    Scream ist so 'ne Sache - habe alle Teile auch gesehen und war nicht angetan. Ich bin kein Horrorfan, daher war ich etwas aufgeregt, als ich die Teile geschaut habe, aber im Großen und Ganzen war es halt... sinnlos. Aber die meisten Horrorfilme sind eh ohne Sinn und Verstand. Da wird irgendwas fabriziert ohne Storyline.

    An Fluch der Karibik kann ich mich nicht mehr viel erinnern, aber ich fand alle Teile gut, weil es eben einzigartig ist.

    A Nightmare on Elm Street... Habe, glaube ich, nur die ersten 3 Teile geschaut und es wurde immer langweiliger, weil ich mich an die Horrorfetzen gewöhnt habe und es war jedes Mal das Gleiche. Besonders gruselig fand ich die nicht, weil ich das Meiste schon vorhersehen konnte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube für jemanden der gerne Liebesfilme sieht war 4.1 wirklich toll, aber ich bin ja bekanntlich nicht so der Fan davon. Filme, die sich nur um das Thema Liebe drehen, haben es schwer bei mir. Da müssen sie schon von Nicolas Sparks stammen oder in dem Stil sein, weil die berühren mich immer. Aber ich bin ja auch nicht der größte Twilight Fan ;).

      Den habe ich jetzt noch gar nicht gesehen. Vom Cast her würde ich ihn mir gerne einmal anschauen, weil ich so ein großer Fan von Emma Stone bin, aber habe schon von einigen gehört, dass der gar nicht gut sein soll. Aber er muss ja genug eingespielt haben, da an Teil 2 doch schon gearbeitet wird.

      Scream ist einer dieser "Klassiker", die sind ja bekanntlich immer etwas sinnlos, unrealistisch und folgen jedem Klischee. Es gibt aber auch wirklich toll Horrorfilme, wo man auch einmal auf Story setzt, die mich wirklich begeistert haben. Aber die Klassiker, bleiben sich da immer etwas treu und darauf muss man sich auch Einstellen.

      Stimmt es schon immer das gleiche, aber Freddy ist halt irgendwie eine Kultfigur, die dann die Filme wieder aufwerten.

      Löschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...