SOCIAL MEDIA

Samstag, 6. Juli 2013

{Gastpost} New York

So heute gibt es mal was ganz anderes auf meinen Blog, zwar noch einmal ein Urlaubsbericht, aber dieser wurde von einem sehr guten Freund geschrieben, der euch einmal den Big Apple näher bringt.

Wir haben halbnackte Männer auf der Straße und massenhaft Irre in der Subway gesehen. Ich war neben einem 80-Jährigen gestanden, der nur mit einem Stars-and-Stripes-Slip und einer Miniausgabe der Krone der Freiheitsstatue bekleidet, die amerikanische Nationalhymne auf den Times Square gebrüllt hat. Außerdem habe ich aus dem Affengehege des New York Zoos nach draußen auf die umher wuselnden Menschen geblickt und bemerkt, dass es zwischen den kreischenden Tieren innen und den Hetzenden draußen eigentlich keinen großen Unterschied gibt. Zusammenfassend kann ich dazu nur sagen: Die Erlebnisse von meinem Trip nach New York waren absolut atemberaubend!

 photo Collage1_zps20dd158a.png

Schon seit Jahren hatte ich den absoluten Wunsch, einen Fuß in diese Stadt zu setzen und mir mein gesamtes Zimmer mit riesigen Fotos, Bildern und „Fan-Artikeln“ zu tapeziert. Bereits nach unserer Ankunft am JFK-Flughafen, in einer kunterbunten Mischung aus herumstehenden Koffern, rennenden Menschen und hupenden Autos, wurde uns klar, dass wir (Meine Mutter, meine Schwester und mein Freund) endlich angekommen waren. Nach einer kurzen Fahrt im Taxi und einem netten Schwätzchen mit unserem indischen Fahrer, überquerten wir die Robert F. Kennedy Bridge, von der man bereits einen ersten Blick auf Downtown Manhattan erhaschen kann. Mir blieb absolut die Spucke weg. - Bis ich mich von meinem (sehr positiven) Schock erholt hatte, waren wir bereits in unserem Hotel angekommen. Um uns gleich zu Beginn „schon mal die volle Dröhnung zu geben“ fuhren wir am Abend dann noch auf den Times Square. - Dieser Platz verleiht dem Begriff „Reizüberflutung“ Bedeutung ungeahnten Ausmaßes: In jeder noch so kleinen Ecke blinken grelle LEDs, riesige Werbetafeln auf noch riesigeren Häusern erschlagen die Fußgänger geradezu. Das scheinbar Verrückteste, was die USA an Menschen zu bieten haben, versammelt sich an diesem Ort: Auf der einen Seite die Naked Cowboys, auf der Anderen erwachsene Männer, die im aufwendig genähten Frosch-Outfit über die Straße hüpfen. Mein Fazit: Das Ganze ist absolut sehenswert!!

 photo Collage2_zpsc7771751.png

Nachdem wir uns schon im Voraus den New-York-Pass gekauft haben, mit dem wir zahlreiche Sehenswürdigkeiten ohne lange anstehen zu müssen, preiswert besichtigen konnten, machten wir uns am nächsten Morgen wieder auf den Weg. Unser Ziel war die Aussichtsplattform des Rockefeller Centers. Um aber noch ein bisschen was von der Stadt zu sehen (...vielleicht aber auch einfach weil ich den Plan falsch gelesen hatte...), stiegen wir ein paar Subwaystationen früher aus. Als wir die Gebäude und das Labyrinth an Einkaufspassagen und Parks unterhalb des Centers (alles höchst sehenswert) erkundet hatten, fuhren wir mit einem Aufzug gen 70. Stock. (Bei der Fahrt nach oben wird übrigens die amerikanische Geschichte in einem kurzen Filmchen auf die Decke des Lifts projiziert). Hier auf dem Top of the Rock hat man einen atemberaubenden Blick über die Stadt und auf das Empire State Building, das nur wenige Blocks entfernt steht. Um den bisher recht anstrengenden Tag etwas ruhiger ausklingen zu lassen, fuhren wir nach einem fast einstündigen Foto-Exzess im 70. Stock in den Central Park. Unzählige Straßenkünstler, darunter Artisten, Karikaturenzeichner, Maler und so weiter und sofort, versammeln sich dort in den kleinen Gässchen, die riesige Grünflächen und hunderte Bäume und Pflanzen durchziehen. Schon wenige Meter innerhalb des Parks ist es friedlich still und man hört fast nichts mehr von dem Lärm der Autos und Menschen außerhalb. Ich kann jetzt verstehen, warum man den Park als „die grüne Lunge“ der Stadt bezeichnet. Nach einem kurzen Besuch im relativ kleinen New York Zoo und einer Shoppingtour fielen wir abends alle erschöpft in unsere Kojen.

 photo Collage3_zpsf7f3f88c.png

Am darauf folgenden Tag besuchten wir als erstes das „Kleinste Größte Museum“ New Yorks. Auf gefühlten 10 Quadratmetern wird über die schrecklichen Ereignisse des 11. September 2001 berichtet. Zahlreiche Fundstücke, zum Beispiel ein Teil der Außenhülle eines Flugzeugs, viele Zeugenberichte und zahlreiche, mühevoll recherchierte Texte verdeutlichen die Sinnlosigkeit und Grausamkeit des Verbrechens. Alles ist – dem Anlass entsprechend – sehr geschmackvoll gehalten. Bilder der „Falling Men“, den Menschen, die sich verzweifelt aus den oberen Stockwerken der World Trade Center in den Tod gestürzt haben, werden aus Respekt vor den Opfern und Hinterbliebenen nicht gezeigt. Es ist darüber hinaus nicht gestattet, Fotos zu machen. Als nächstes besuchten wir dann den Ground Zero, den Ort an dem zuvor die Türme gestanden hatten und wo nun zwei riesige, viereckige Wasserfälle, vom Erdgeschoss bis ins circa 10. Untergeschoss rauschen. Umrandet sind sie von großen Steinplatten, in die die Namen aller Opfer eingemeißelt wurden.- Die Eindrücke auf diesem Platz sind nur schwer zu verkraften: Viele Familien stehen vor dem Namen ihrer Mutter und Schwester, ihres Vaters und Sohnes. Nebenan werden neue Gebäude, das One World Trade Center, errichtet. Als Besucher in New York sollte man das Mahnmal für Frieden, gegen Gewalt und Krieg auf jeden Fall einmal besucht haben. Danach haben wir uns – wegen der doch recht schweren Kost an diesem Tag – im Battery Park, der an der Spitze Manhattans liegt, etwas ausgeruht. Man hat von diesem Platz aus einen wunderschönen Blick auf die Lady Liberty und die Inseln vor New York. Oft begegnet man hier auch begabten Straßenkünstlern, die ihre Fähigkeiten gerne unter Beweis stellen.

 photo Collage4_zpsf9196c27.png

Am Abend sind wir dann zu meinem persönlichen Highlight der Reise gekommen: Einen River Cruise auf dem Hudson River, beginnend in Höhe der 42. Straße rund um die Spitze von Manhatten, bis hin zur Brooklyn Bridge. Die Lichter der Stadt in der Dämmerung sind absolut atemberaubend! Man sieht das Gewusel aus einer ganz anderen, ungewohnten Perspektive. Der Wind fliegt durch die Haare und die Gischt einem ins Gesicht. Man lässt seine Hektik, Sorgen und Probleme auf der Insel und beobachtet unter zahlreichen Ohhhs und Ahhhs die Skyline von New York City. Selbst wenn man nur 5 Minuten in NY zu Besuch war, sollte man diese Schiffsfahrt auf jeden Fall gemacht haben. Aaaaabsolut weiter zu empfehlen!

 photo Collage5_zpsee0d6888.png

Während der 10 Tage in der Weltstadt, habe ich dann noch so viel erlebt, dass es leider etwas zu lange dauern würde, alles aufzuschreiben. Bevor ich aber ein Abschlussresultat ziehe, habe ich hier noch 10 goldene Weisheiten für einen New York Reisenden!

1. Wenn Du denkst, die Subway ist voll, dann passen mindestens nochmal so viele Menschen hinein, wie sowieso schon drin sind!
2. In Little Italy gibt es ungefähr so viel Pizza, wie Hunde, die fliegen können!
3. Manche Taxifahrer werden versuchen, Dich nach allen Regeln der Kunst übers Ohr zu hauen, also pack Dir vorsichtshalber ein paar Dollar mehr in den Geldbeutel!
4. Wenn Du eine Wohnung inmitten von New York bewohnt hast, weißt Du, wie sich Sardinen in der Dose fühlen!
5. Rot = Gehen; Grün = Gehen!
6. Derjenige, der bei einem Streit in der U-Bahn am infernalischsten schreit, hat grundsätzlich recht!
7. Behandle Deinen Nächsten grundsätzlich so, wie Du.. Ach vergiss es!
8. JCP ist ein wunderbares Geschäft, sowie Fair und Square!
9. Das Chrysler Building ist jetzt nicht soo der Burner!
10. New York rockt richtig!

Zusammenfassend kann ich also nur sagen: Ich habe auf meiner Reise nach New York so viele faszinierende und unvergessliche Erinnerungen mit meinen Lieben gewonnen, an die ich mich immer sehr gerne zurück erinnern werde. Diese Stadt ist einfach alles: Sauber und dreckig, ein Betonbau, ein grünes Paradies, arm und reich, schnell, überraschend langsam, groß und eigentlich ganz überschaubar. Meine ohnehin über die Jahre schon ins unermesslich hohe angewachsenen Erwartungen wurde allesamt in jeder Hinsicht noch weit übertroffen. Ich komme bald wieder!

Dir, lieber Leser, kann ich nur sagen: New York wartet auf dich!

Ist New York für Euch auch so ein großer Traum, wie für mich?
 Seit Ihr vielleicht schon einmal dort gewesen?
 Wo würdet Ihr vielleicht sogar lieber hingehen?

Kommentare :

  1. New York ist ein riesen Traum von mir, ich möchte unbedingt mal dorthin und immer wenn ich solche Berichte lese werde ich ganz wehmütig und ein bisschen neidisch. Aber eines Tages werd ich mir diesen Traum erfüllen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geht mir auch so, glaub mir ich war auch neidisch auf die zwei...aber zumindest haben sie mir was mitgebracht und ich konnte Bilder bestaunen. Will aber auch nochmal hin :)

      Löschen
  2. Toll geschrieben, aber irgendwie reizt mich Amerika so gar nicht xD
    Die 10 goldenen Weisheiten sind auch genial :D

    Mh klar kann man dann ausweichen, aber ich finde ein Cover ist eben der erste Eindruck & was das Buch bekannt macht sozusagen. & wenns da verschiedene gibt - die sich ja ähneln - dann find ichs doof, keine Ahnung warum :D

    Ich würde mir gerne die komplette Twilight-Saga auf DVD als Box kaufen, wenn sie irgendwann vielleicht etwas günstiger ist als 50€ xD

    Teuer ist es wirklich & die normalen französischen Restaurants kannst dir nicht leisten. Wir waren dann in Burger- & Italienischen Restaurants, die auch schon recht teuer waren!
    Also wir hatten in Paris schon viel zum Sehen & Entdecken, aber in Rom spielt auch das Wetter mit usw xD

    Ne, das soll auch niemand. Aber einfach sagen: ja lief ganz gut, mal abwarten. Aber ich kenn halt viele, die sagen: Boah ich hab echt nix gewusst & voll verkackt & boah scheiße ey & haben letztendlich dann ne 1 oder ne 2 & sowas nervt einfach...
    Das stimmt leider. Manche Lehrer wollen IHRE Worte wiedergegeben haben & andere wollen, dass du es in deinen EIGENEN Worten formulierst - was ich persönlich besser finde :D

    Naja Berufsschule ist ja, wie du ja auch weißt, was anderes als Abi^^ Wie schätzt du deinen Schnitt so ein ca?

    Uiii bin gespannt, wie dir Seelen gefällt! Viel Spaß!
    Hach hast dus mal wieder gut :D Ich hatte dafür gestern ab 13Uhr frei :P
    Bei uns ist ja, wie gesagt, Straßenfest & ansonsten wird nicht viel gehen dieses Wochenende :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Gott da hat es deine Antwort glatt als Spam eingeordnet, irgendwie macht Blogger das gerade öfter. Also falls du merkst, es kommt irgendwie nichts zurück, weise mich mal daraufhin.

      Also ich habe da schon einige Orte wo ich hin möchte, aber vor New York möchte ich erstmal Los Angeles, San Fransisco, Mimai, Florida usw sehen. Da gibt es ja auch einige tolle Sehenswürdigkeiten wie z. B. den Harry Potter Park :D.

      Wie sieht dein Cover denn aus?

      So Dvd Boxen liebe ich ja auch. Hab da ja meine Sucht Anfälle bei Serien, weil da möchte ich meine liebsten immer auf DVd haben, die kosten am Anfang wenn sie rauskommen, auch sehr oft um die 40 €. Ich warte dann auch immer ganz geduldig, weil Amazon ja manchmal heftige Preisstürze hat, da hab ich letztens mal eine Oth Staffel bekommen für 15 €, die dann ein paar Tage später wieder 30 gekostet hat. Aber da steht auch sehr viel auf meiner Liste: Game of Thrones, Vampire Diaries Staffel 3, Die Tudors Staffel 1 (die war auch super toll), Pretty Little Liars, The Walking Dead...da möchte ich doch noch einige.

      Das Tolle ihnen hat das Essen auch nicht geschmeckt, gut ich glaube das wäre auch nicht so meines gewesen. Gibt halt viele Baguettes, Croissants etc. Kann mir die Französische Küche aber sonst so gar nicht vorstellen und habe daran auch nicht so die Interesse.

      Oh Gott dann würdest du mich auch nicht mögen, ich mach das oft, aber mein das gar nicht böse. Bin ja sonst eine ganz liebe, man muss mich da halt immer etwas ausbremsen und ich hab auch kein Problem wenn Freunde das dann tun. Du hast noch die Sparte Lehrer vergessen, die ihr Unterrichtsfach ja selbst nicht können ,deshalb auch nur die Buchdefinition zulassen, weil sie die andere selbst nicht verstehen xD.

      Ich denk mal das er so zwischen 2,6 - 2,7 liegt. Ist aber für mich auch okay. Ist noch über dem bayerischen Durchschnitt, denn der lag laut Radio bei 3,4.

      Also Seelen war gar nicht meines...der Fantasy Anteil wurde ja kaum beachtet und man hat eine reine Liebesgedöhnerei draus gemacht. Wird also eine nicht so tolle Kritik werden. Bin nur noch nicht zum Schreiben gekommen.

      Löschen
  3. New York möchte ich definitiv eines Tages sehen!
    Allerdings bin ich, was Amerika angeht, doch mehr Westküsten-Fan... Los Angeles, San Francisco... die Wüste... das zieht mich doch immer noch etwas mehr an, weswegen sicherlich auch mein nächster Trip dorthin eher in die Richtung gehen wird. ^^

    Die Smokey-Reihe ist halt sehr, sehr schonungslos und grausam. Selten so grausame Bücher gelesen... allerdings sind die Charaktere wirklich was besonderes und sehr fesselnd. Kann ich dir nur absolut ans Herz legen, der Menschenmacher reicht da nicht mal ansatzweise ran (obwohl der schon nicht schlecht ist).
    Das Thema von "Tote Mädchen lügen nicht" fand ich auch nicht schlecht, aber na ja... irgendwie hat mir die Umsetzung dann doch nicht so getaugt, obwohl ich generell eigentlich nichts gegen Jugendbücher hab.

    Mhm, ich mag es zwar auch den Wellten beim Einschlafen zu hören zu können, aber ich möchte kein Ferienhaus. Das wär mir einfach zu.... mhm, mir fällt kein Wort dafür ein. Ich möchte eben nicht an einen Ort so gebunden sein. Und wenn man sich so ein Häuschen leistet, "muss" man ja quasi auch öfter mal hinfahren. Ich würde das Geld dann lieber in mehrere, verschiedenen Reisen stecken. ^^

    Das ist doch super! Schön, dass dich die Fächer so überrascht haben! Und vor allem toll, dass es eine so positive Überraschung war. :)

    Im Endeffekt ist das für mich halt immer nicht nur Vergnügen. Letztlich versucht man bei so einer Show ja doch immer irgendwelche Kontakte zu knüpfen oder so. Daher ist es für mich halt immer gut, wenn ich auch vorher und danach Backstage sein darf. Nur bei der Show selbst lernt man ja doch eigentlich nicht wirklich jemanden kennen.
    Und leider zählt in dem Bereich doch immer noch sehr stark "wer kennt wen".
    Die Shows selbst sind mal cooler, mal weniger. Kommt echt immer sehr stark darauf an. Leute die schon richtig arbeiten stellen doch noch mal was anderes auf die Beine als Abschlussschüler von Modeschulen. Wobei man da auch jeweils schon recht gut sehen kann, wer's echt drauf hat und wer weniger.

    Ach echt? Das kann ich mir gar nicht vorstellen.
    Ich bin fast immer mit meinen Eltern weggefahren. Wir verstehen uns halt auch sehr gut und daher haben wir beim vereisen auch immer sehr, sehr viel Spaß. Wobei es bei mir eher meine Schwester ist, die keine Lust auf Sightseeing hat... ^^

    Wobei Amerikaner in der Regel gar nicht so viel vereisen. Ich hab ja eine amerikanische Freundin und na ja... die meinte halt, dass dadurch, dass ihr eigenes Land so rießig ist, die wenigsten Menschen mal aus Amerika rauskommen. Und manchmal noch nicht mal ihren Bundesstaat verlassen. Zwar ist Amerika schon echt ein wirklich richtig tolles Land, aber für die ist die alte Architektur und Tradition die wir hier in Europa haben viel faszinierender.
    Die haben halt keine Schlösser oder so. ^^

    Oh wow, das ist aber auch schon recht jung zum Ausziehen oder? War sicherlich nicht ganz einfach?
    Also zumindest für mich wäre es schwierig gewesen... ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir steht Los Angeles auch noch über New York, aber irgendwann muss man da wirklich mal hin.

      Bisher hab ich ja nur Das Böse in uns von der Smokey Reihe gelesen, das fand ich aber damals sehr gut, also auch der Fall an sich war in meinen Augen wirklich gut ausgearbeitet. Der Menschenmacher ist diese Einleitung in meinen Augen extrem lang. Ich bin jetzt fast bei Seite 200 aber wir befinden uns immer noch in der Phase wo der Fall erst anläuft und man die Charaktere noch kennen lernt. Das ist mir dann immer etwas langgezogen, auch wenn die Thematik des Buches wirklich interessant ist. Zwar grausam, aber interessant. Ach ja da ich mein Abi so gut gemacht habe hab ich jetzt auch Inferno geschenkt bekommen :). Bin mal gespannt wann ich mich da ran machen werde, passt ja perfekt zu den Sommermonaten. In 3 Wochen hab ich offiziell Ferien, da ist genug Zeit dann.

      Also so ein Ferienhaus käme bei mir auch erst, wenn ich schon einiges gesehen habe ;). Ist was tolles wenn man dann mal älter ist und vielleicht auch schon in Rente ist.

      Bei welcher Show warst du eigentlich, wo du die Bilder geschossen hast? Ja dieses Wer Kennt Wen ist ja in dieser Branche sowieso sehr extrem, man braucht die richtigen Kontakte, sonst hat man es schwer.

      Naja aber auch wenn das Land so groß ist, kann man doch reißen. Das kann doch jeder selbst entscheiden. Also ich würde immer mal was anderes sehen wollen, wobei ich ja jetzt auch noch nicht so oft aus Deutschland raus gekommen bin. Ist halt auch immer ne Frage des Geldes. Oh Ja Schlösser würde ich so vermissen, die haben einfach diesen Charme. Ich liebe Schlösser ja.

      Nee war auch nicht leicht, deshalb bin ich dann mit Bestehen des Führerscheins auch wieder zurück und gefahren. Ich habe einfach meine Freunde vermisst, die mich nicht einfach besuchen konnten. Aber man hat dann auch schätzen gelernt, dass man so eine tolle Familie hatte und seit dem genieß ich die gemeinsame Zeit viel mehr :). Es war halt auch leider keine Stadt in der ich leben wollte und wenn einem der Ort schon nicht gefällt ist es ein schweres Unterfangen.

      Löschen
  4. "Ich war noch niemals in New York, ..." *sing*
    Ich will unbedingt einmal nach New York! Für micht ist das DIE Stadt. Diese Stadt fasziniert und begeistert mich.
    :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich will auch noch hin, wobei Los Angeles für mich noch weiter vorne kommt. Aber ich war damals schon neidisch auf meine Freunde, die nach New York sind. Aber man hat mir ja auch was mitgebracht und ich konnte all die Bilder bestaunen.

      Löschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3