SOCIAL MEDIA

Sonntag, 7. Juli 2013

{Blogvorstellung} Breathaking

Weiter geht es mit einer weiteren Blogvorstellung. Auch diesmal handelt es sich um einen etwas neueren Blog, jedoch hat er mir auf Anhieb gefallen und Dani schreibt auch über sehr wichtige Themen. Besonders toll finde ich, dass sie so offen mit ihrer Krankheit "Diabetes" umgeht, von der immer mehr deutsche betroffen sind und so anderen Mut macht oder nicht Betroffene über sie aufklärt. Ich kann euch ihren Blog nur ans Herzen legen, denn neben ernsteren Themen gibt es auch immer wieder auflockernde Beiträge zu Filmen, Musik oder Bilder...Auch sie hat mir ein paar Fragen beantwortet und bevor es losgeht, findet jeder der auch mal auf meinem Blog vorgestellt werden möchte, alle Informationen dazu hier!



1. Hallo Dani. Danke, dass du dich für das Interview bereit erklärt hast. Stelle dich und deinen Blog doch erst einmal kurz vor.
Hallo! Wie man schon sieht: ich heiße Daniela, will aber eigentlich immer nur Dani genannt werden. Ich bin 23 Jahre alt und komme aus Österreich. Seit einem Jahr bin ich berufstätig und muss demnach auch nicht mehr die Schulbank drücken. An und für sich würde ich mich als kreativ bezeichnen, was in der "Blogger-Branche" immer wichtig ist - egal ob Design oder Blogposts. Aber abgesehen davon bin ich ein ruhiger und sozialer Mensch - vielleicht ist das ja der Grund, wieso ich mich anderen durch einen Blog mitteilen möchte und womöglich habe ich aus diesem Grund wieder einen Blog ins WWW gerufen.

2. Wie bist du zum Bloggen gekommen?
Ursprünglich gesehen habe ich früher schon diverse Blogs verfolgt und irgendwann dachte ich mir "Na, sowas mache ich auch mal" ... Damals ist aber die Lust immer recht schnell verflogen, weil ich die ganze Geschichte nur für mich selbst gemacht habe und ohne Anerkennung oder Kritik fand ich irgendwie immer weniger Gelegenheit zu bloggen. Dann folgten zwei Jahre Reviews schreiben über diverse Filme, aber das hat mich nicht mehr motiviert, wie ich am Ende feststellen konnte und dann dachte ich mir: "Wieso verbindest du deine Krankheit nicht mit dem Bloggen und bringst es den anderen näher?" ... Und so entstand wohl mein jetziges Projekt, auf das ich bisher sehr stolz bin, auch wenn es noch sehr jung ist.

3. Auf deinem Blog schreibst du über deine Krankheit "Diabetes", wann hast du die Diagnose erhalten und wie kam man sich dein Leben nun vorstellen und wie versuchst du anderen die Krankheit näher zu bringen?
Das wäre schon eine super Idee, um den nächsten Blogeintrag zu schreiben! Aber ich war damals noch sehr jung, gerade mal 4 Jahre alt. Das heißt, ich hab schon an die 19 Jahre Diabetes. Ich kenne es somit nicht anders, kann also nicht vergleichen, wie ein gesunder Mensch ist, aber es läuft bei mir zumindest so ab, dass ich mindestens fünf Mal am Tag meinen Blutzucker kontrollier und mit meiner Insulinpumpe verabreiche ich dann mein Insulin. Und die Insulinpumpe ist in meiner Hosentasche - oft glauben die Leute ja, dass wird in einem rein operiert - stimmt aber nicht! Meine Krankheit bring ich im Moment nur durch meinen Blog näher. Im echten Leben ist es mir egal, was die Leute denken. Dieses "Ieh, die spritzt sich ja oder leckt sich das Blut vom Finger" - diese Sprüche sind mir mittlerweile schon sowas von egal. Wer sowas nicht sehen kann, soll auch nicht hinschauen. Aber in Restaurants zB verhalte ich mich mit dem eher dezent, da soll ja auch noch alles im Magen bleiben *hihi* Aber wenn man mich ausfragt, ist das für mich auch kein Problem, ich beantworte Fragen gerne! :)

4. Du hast mir auch verraten, dass du auch über Psychologie bloggen willst. Auf was können sich die Leser in diesem Bereich freuen und wie kamst du darauf auch in diese Richtung zu bloggen?
Psychologie hat mich schon immer interessiert. Ich habe auch die Zeitschrift "Psychologie heute" abonniert, weswegen ich da eigentlich immer "up2date" bin. In meinem Familienkreis sind bzw. waren auch einige an Depressionen erkrankt, weswegen es ohnehin gut ist, sich gut darüber zu informieren. Wahrscheinlich liegt dann der Schwerpunkt eh auf Depressionen, Bipolare Störungen etc., aber auch Themen wie Schizophrenie und alle körperlichen Krankheiten, die mit der Psyche zusammenhängen (was ziemlich oft der Fall ist), haben mein großes Interesse - vermutlich werde ich hier und da mal einen Artikel darüber verfassen.

5. Welche Themen möchtest du auf deinem Blog noch ansprechen und wie kommst du auf all die interessanten Postideen?
Generell will ich nichts Heikles aus meinem Leben verraten, aber auch über persönliche Dinge will dennoch schreiben. ich will mich auch sehr auf alltägliche Nachrichten spezialisieren, soweit das eben möglich ist. Zur Entspannung werde ich auch Tutorials, Reviews und so ein Krimskram schreiben und evtl. auch Ressourcen für den GFX Bereich anfertigen. Ich glaube, damit kann ich eine schöne Mitte bilden :)

6.Möchtest du noch etwas loswerden?
Vorrangig möchte ich mich auf jeden Fall bei Dir bedanken, dass du mir das ermöglichst, bei so etwas mit zu machen. Da es für mich das erste Mal ist, hoffe ich, dass auch alles so passt, wie ich es erfasst habe :) Also auf jeden Fall: GROSSES Dankeschön! :)

Kommentare :

  1. Aww, ich komm erst jetzt dazu, hier etwas zu schreiben! >.< Sorry, dass das erst jetzt kommt. Vielen Dank für die Blogvorstellung! :) Die ist einfach super toll geworden!

    Lieben Gruß
    Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht schlimm. Aber freut mich dass es dir gefällt. Habe dich auch gerne vorgestellt ;) und freue mich natürlich umso mehr, dass du zufrieden bist ;).

      Löschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3