SOCIAL MEDIA

Sonntag, 23. Juni 2013

{Blogvorstellung} Schokotastisch

Und immer wieder Sonntags grüßt euch eine Blogvorstellung, auch heute wieder. Diesmal gibt es einen ganz jungen Blog, der erst seit ein paar Wochen existiert, aber Vanessas Blog hat mir auf Anhieb super gut gefallen und er zählt jetzt schon zu einer meiner liebsten Blogs. Deshalb wollte ich sie auch unbedingt vorstellen. Auch bei ihrem Blog handelt es sich um einen Lifestyle Blog, der eine kunterbunte Mischung aus Rezepten, Alltäglichem, Musik und Kritiken verbindet. Wie ihr seht also genau mein Beuteschema. Auch Vanessa hat mir ein paar Fragen zu sich und ihrem Blog beantwortet und wenn ihr hier auch mal vorgestellt werden möchte, dann findet ihr alle Informationen dazu hier!



1.Hallo Vanessa. Danke dass du dich für ein Interview bereit erklärt hast. Stelle deinen Blog und dich doch erst einmal kurz vor.
Hey, erst einmal vielen Dank für die Vorstellung meines kleinen Blogs! Ich heiße Vanessa, habe nun schon unglaubliche 19 Jahre Lebenserfahrung und kann mich momentan als Ex-Schülerin bezeichnen, da ich vor kurzem mein Abitur gemacht habe und mich bald für ein Studium bewerben werde. :) Grundsätzlich denke ich zu viel. Eine perfekte Voraussetzung, um einen Blog anzufangen, als kleine Deponie für all das, was mich beschäftigt. Zu meinen Hobbies zählen zeichnen, lesen, schreiben, singen, backen und seit neuestem habe ich auch angefangen, mich mit Fotografie zu beschäftigen. Mich fasziniert alles, was kreativ ist, denn das Gefühl, selbst etwas geschaffen zu haben, erfüllt mich - seien es Bilder, Geschichten, Aufnahmen. Umso glücklicher macht es mich, wenn ich die Dinge, die ich mag, mit anderen teilen kann, die ähnliche Interessen haben. Zudem bin ich ein kleiner Film-, und Bücherjunkie, weshalb noch einige Rezensionen in diesem Bereich auf Schokotastisch folgen werden. Im Grunde dient mein Blog als Ausgleich zu dem manchmal stressigen Alltag. Ich möchte dort all jene Dinge festhalten, die gute Laune hervorrufen und auf die sonnigen Seiten des Lebens verweisen.

2. Dein Blog ist ja noch ganz neu im World Wide Web. Wie kamst du denn zum Bloggen und hat der Name deines Blogs eine tiefere Bedeutung und wo hoffst du geht die Reise in den nächsten Monaten noch hin?
Vor vielleicht 4-5 Jahren entdeckte ich durch Zufall den Blog What Ina Loves (früher Cityglam). Ich las mir die Beiträge mit großem Interesse durch und fing an, mich auf andere Blogs weiterlinken zu lassen. Lange Zeit war ich dann schließlich stille Leserin verschiedener Blogs, die ich regelmäßig besuchte, bis ich mich irgendwann einmal selbst auf Blogger anmeldete, um Kommentare abgeben zu können - wieso sollte man Menschen, die einen inspirieren, nicht wissen lassen, dass man das, was sie tun, toll findet?
Mit ca. 16 Jahren eröffnete ich dann meinen ersten eigenen Blog, der jedoch nach einem knappen halben Jahr aufgrund von Zeitmangel wieder geschlossen wurde. Mittlerweile hat mich die Lust aufs Schreiben jedoch vollends gepackt, sodass ich ein größeres und langfristiges Projekt plante. Somit rief ich also Schokotastisch ins Leben. :) Der Name ist lediglich ein Neologismus, den ich für Dinge verwende, die mich begeistern - meine Freunde belächeln den Ausdruck immer ein wenig, allerdings hat er sich schon so sehr in meinen Sprachgebrauch eingebürgert, dass kaum ein anderer Name für meinen Blog infrage kam. Darüber hinaus liebe ich Schokolade einfach, sie macht glücklich! ;)
Ich hoffe, dass ich in den nächsten Monaten noch einige liebe Leser dazugewinnen werde, die meinen Blog mit Freude lesen. Zudem würde ich mich wirklich gerne im Bereich Fotografie verbessern, weshalb ich mich über Anregungen und Kritik zu meinen Bildern immer sehr freue. Im Grunde möchte ich einfach nur Momente und Erinnerungen festhalten, dabei Spaß haben, mit netten Menschen in Kontakt kommen und noch viele, viele Einträge schreiben.

3. Auf deinem Blog habe ich gelesen ,dass du gerne Lehramt studieren würdest. Wie hast du herausgefunden, dass das der Beruf ist den du später einmal ausführen möchtest?
Ich habe mal ein Praktikum an einer Grundschule gemacht und gemerkt, dass es ein wundervolles Gefühl ist, jemandem etwas zu erklären und damit Erfolg zu haben. Generell bin ich ein sehr geduldiger Mensch, der Kinder gerne mag. Natürlich sind sie auch oft schwierig und ich bin mir sicher, dass dieser Beruf nicht selten nervenaufreibend ist, aber jemandem etwas beibringen zu können, ist einfach toll! An meine eigene Grundschulzeit habe ich sehr schöne Erinnerungen. Als Lehrerin an weiterführenden Schulen würde ich mich wahrscheinlich weniger wohlfühlen, da ich lieber mit jüngeren Kindern arbeite - sie sind leichter formbar und ihre Entwicklung über die Jahre ist deutlich sichtbarer. Hinzu kommt, dass das Fach Pädagogik mich schon immer sehr interessiert hat; das Gelernte anzuwenden, ist natürlich noch viel spannender!

4. Auf deinem Blog behandelst du viele verschiedenen Themen und schreibst auch oft über Filme. Was ist in deinen Augen ein Film, den jeder einmal gesehen haben sollte und warum?
Das ist eine sehr schwierige Frage. Nach einigem Nachdenken würde ich jedoch den Film "Einer flog über's Kuckucksnest" (1975) empfehlen, mit Jack Nicholson in der Hauptrolle. Er steht schon seit Jahren ganz oben auf der Liste meiner Lieblingsfilme, weil er mich einfach unglaublich berührt und gleichzeitig wütend gemacht hat. Grob geht es darum, dass der Protagonist, der völlig gesund ist, als Strafe für ein kleines Delikt in eine Psychiatrie eingewiesen wird, um einer Gefängnisstrafe zu entgehen. Dort wird er behandelt wie ein geistig kranker Mensch und sein Wille wird so lange unterdrückt, bis irgendwann kein Widerstand mehr möglich ist. Der Film beschreibt, welch starke Macht ein Mensch über einen anderen haben kann, auf eine Weise, die den Zuschauer schon fast anekelt. Alles in allem großartig inszeniert und zum Nachdenken anregend. Noch nie hat ein Film mir derartige Gänsehaut bereitet ... ich kann ihn kaum beschreiben, ohne zu viel vorwegzunehmen, also einfach anschauen und auf sich wirken lassen.

5. Musik spielt in deinem Leben auch eine sehr große Rolle. Was bedeutet sie für dich und welche Sänger findest du super?
Ohne Musik kann ich mir mein Leben kaum vorstellen. Ich singe selbst unglaublich gerne (auch auf Youtube, allerdings möchte ich meinen Youtubekanal und meinen Blog gerne voneinander trennen, weshalb ich keinen Link nenne) und spiele E-Gitarre und es befreit mich unendlich. Was Sänger oder Bands angeht, gibt es da unglaublich viele, weshalb ich mich gar nicht auf Einzelne beschränken könnte. Um ein paar zu nennen: Led Zeppelin, Jason Mraz, The Black Keys, Relient K, Phoenix, The Smiths [...]. Außerdem bin ich der totale Jazz-, und Swingfan und Frank Sinatra ist einer meiner großen Helden! ;) Ich halte keinen Tag ganz ohne Musik aus, das empfände ich als sehr trist.

6. Danke für das tolle Interview. Möchtest du zum Schluss noch irgendetwas los werden?
Sehr gerne! Ich hoffe, ich konnte bei irgendjemandem ein klein wenig Interesse für mich und meinen Blog wecken und bedanke mich bei allen, die sich diesen Text tatsächlich durchgelesen haben. :)

Kommentare :

  1. jaa es ist schon teuer - aber ich denk mir hald immer zum Vergleich, was die Karten tw kosten wenn die Künstler allein ein Konzert geben! Ich war bspweise auf dem Hiphop-Festival in Frauenfeld, die Karte hat um die 100 € gekostet, aber ich hab dafür echt was geboten bekommen: 50 Cent, Sido, Samy Deluxe, Kanye West, Ludacris, Deichkind, usw usf :)

    Aber gerne, du hast es ja verdient! :) Kann dir da nur Recht geben, das kommentieren und der Kontakt gehört einfach dazu! Und ich bevorzuge ausführliche Kommentare den "schöner Blog"-Kommis auf alle Fälle!

    Also wie gesagt, für mich war es definitiv zu kitschig und lieber in englisch - oder daheim anschauen statt im Kino! :) Von dem hab ich noch gar nicht gehört? :)

    Ich weiß was du meinst! Ich guck dann immer, was es als Ebook kosten würde oder ob ich vlt mehr Leseproben im Internet finde! Ab u zu hab ich auch mal Glück und finde ein Mängelexemplar :) Aber ich kanns dir echt nur empfehlen, wenn du so auf Thriller etc stehst :)

    Sehr schöner Blog - vor allem das Design ist total besonders :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja da hast du recht, wenn du alles einzelnen besuchen würdest ,wärst du definitiv drüber. Für 100 € waren da aber echt tolle und große Stars dabei. Ich mag zwar Hip Hop nicht mehr so, aber 50 Cent, Kanyne West und Ludarcris finde ich auch super.

      Naja man merkt halt bei den ganz kurzen wo nur steht schöner Blog und dann steht ja meist dahinter. Bei mir läuft ein Gewinnspiel/Blogvorstellung, komm mal vorbei ,das es da eigentlich nur um Werbung geht. Denn der Post wurde nicht gelesen, da ja auch kein Wort darüber verloren wird. Ich finde das zwar immer etwas schade, aber ist halt bei vielen Gang und Gebe so krass zu werben. Aber Kommentare, wo jemand Bezug zum Post nimmt und auch mal was kritisches sagt, sodass man diskutieren kann, fallen mir auch viel mehr ins Auge und machen mich neugierig auf den Blog und den Blogger.

      Seelen ist glaube ich auch ein Film, der recht bald im Tv laufen wird. Ich meine die Twilight Filme werden auch alle ausgestrahlt und Seelen kommt mit Sicherheit auch recht bald dann im Free Tv. Werde vielleicht dann auch auf die Tv Ausstrahlung warten.

      Ebook fällt für mich weg, da ich keinen EReader habe. Ich bin da nicht so Fan von, zumindest nicht für den Privatgebrauch, da ich dann einfach dieses typische Buch Feeling vermissen würde. Aber ich glaube sobald ich studieren, würde der einiges an Schlepperei ersparen und ist dann sicherlich praktischer. Für Privat kommt mir aber ein Ding niemals ins Haus :D. Ich schlage meist zu, wenn Buchhandlungen oder Amazon reduzieren, da bekommt man oftmals auch gute Schnäppchen. Früher habe ich auch oft auf Ebay bestellt, aber was ich jetzt so gehört habe, soll Rebuy ja auch total gut sein. Aber im Moment lass ich erstmal meinen Bücherei Ausweis glühen, da stehen noch so viele Krimis, Thriller die ich unbedingt noch lesen möchte.

      Löschen
  2. Vielen lieben Dank nochmal für die Vorstellung, ist super geworden. ♥ Fühl dich gedrückt!
    Bei mir wird bei Gewitter auch alles ausgemacht, da mir als Kind dadurch mal meine Playstation kaputtgegangen ist, was leicht traumatisierend war. :D Um auf deinen letzten Post einzugehen: Ich finde die Idee mit den Liedern aus den Serien echt toll! Da sind manchmal richtige Schätze dabei. Durch dich bin ich schon gestern auf die "Oh Hello's" aufmerksam geworden, vielen Dank dafür. Ansonsten sind einige Sänger dabei, die ich kenne und mag, zum Beispiel Ben Howard oder Switchfoot. Ich bin schon richtig gespannt auf die nächsten Posts der Reihe. :)

    Liebste Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, bin froh dass sie dir gefällt. Ich hoffe das bringt dir nun auch noch ein paar Leser, hast du nämlich wirklich verdient ;).

      Das freut mich immer, wenn meine Leser dadurch neue Songs finden. Ich finde sowas auch auf anderen Blogs immer toll, allgemein mag ich Posts in denen ich neue Künstler entdecke. Im Moment muss ich zwar erst wieder etwas sammeln, aber sobald ich wieder 15 Lieder habe, kommt dann der nächste Post online :).

      Löschen
  3. Dankeschön. :) Was du beschreibst, kenne ich selbst zu gut. Mittlerweile hat sich mein Geschmack auch verändert, aber da ich sowieso nicht mehr lange Zuhause wohne, bringt es nichts, mein Zimmer nochmal neu zu gestalten. Weiße Möbel liebe ich auch! :)

    AntwortenLöschen
  4. Sie hat echt einen ganz wunderbaren Blog <3

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3