SOCIAL MEDIA

Freitag, 14. Dezember 2012

{Review} Sinister!

Letzten Monat habt ihr den Film auf meiner Liste der Kino-Neustarts gefunden und in diesem Monat bin ich endlich dazu gekommen, mir diesen Horrorfilm anzuschauen. Hier gibt es nun meine Gedanken zum Film.

Allgemeines über Sinister:

Titel: Sinister 
Kinostart: 22.November 2012
Produktionsland: Usa
Jahr: 2012
Länge: 110 Minuten
Genre: Horror
Produzent: Scott Derrickson
Cast: Ethan Hawke ("Training Day"), Juliet Rylance, Fred Dalton Thompson ("Law & Order"), James Ranson ("How To Make It In America"), Michael Hall D'Addario ("Are We There Yet?") und Clare Foley ("Girls")

Inhalt: 

Der Schriftsteller Ellison hat nach seinem zweitem Buch nicht mehr viel Erfolg und zieht deshalb mit seiner Familien aus finanziellen Gründen in ein kleineres Haus, in dem vor Jahren eine Familie aus ungeklärten Gründen, ums Leben kam. Ellison glaubt nicht an die Gerüchte, um das Haus und möchte dort seinen neuen Kriminalroman beenden, der sich genau um diesen Fall dreht. Im Haus angekommen findet er schon bald eine Kiste mit Filmaufnahmen, auf denen schreckliche Verbrechen festgehalten wurden. Um einen neuen Bestseller zu schreiben, ermittelt er auf eigene Faust und stößt bald auf ein schreckliches Geheimnis. 

Meine Meinung: Zu wenige Schreckmomente um mich zu überzeugen:

Sinister springt auf die gerade herrschende Trendwelle, um "Found-Footage-Filme" auf, doch anders als Paranormal Activity wird nicht der gesamte Film aus dieser Sicht erzählt. Das war auch der Grund, warum mit der Film trotzdem reitzte, denn ich bin eigentlich kein Fan des Genres. Es gibt zwar ein paar wenige Gute, aber die meisten Filme in diesem Stil sind einfach nicht der Brüller. Dazu war ich auch kein allzugroßer Fan von "Paranormal Activity", dessen Produzenten auch hinter "Sinister" steht. Am Ende hat mich aber der Trailer zu "Sinister" neugierig gemacht, denn der sieht verdammt spannend aus.   

Doch den Film den ich dann sah, hätte ich mir auch getrost sparen können. Alle die einen blutigen Horrorfilm erwarten werden bei Sinister enttäuscht, denn es handelt sich ganz klar, um einen Psychothriller mit Horrorelementen - dementsprechend habe ich auch ein paar Schockmomente erwartet, wurde jedoch enttäuscht. Vielmehr versucht der Film mit der Einblendung einer Fratze, die gar nicht in die Szene passt, den Zuschauer zu erschrecken, nur um überhaupt einen Schreckmoment zu schaffen. Ein Lob geht hierbei lediglich an die Ton Designerin Dana A. Davis, denn die schafft es wirklich durch die gut gewählte Musik eine gewisse Anspannung zu erzeugen und wären dann noch tolle Schockmomente vorhanden gewesen, hätte der Film funktioneren können. Doch stattdessen rennt der Hauptdarsteller die ganze Zeit durchs dunkle Haus und vermutet irgendetwas gehört zu haben, ohne das großartig etwas passiert. Das einzig schockierende Element sind im Film für mich die Filmausschnitte, die Ellison auf dem Dachboden findet, auch wenn der angebliche Mörder für mich etwas zu Klischeehaft aussieht.

Aus der Storyline selbst hätte man einiges möchen können, da Potenzial vohranden ist. Verschenkt wird dies auch beim Ende, welches vollkommen vorhersehbar ist und somit keine Überraschungen bietet. Als  Zuschauer ist einem recht schnell klar was im Verlauf des Filmes noch passieren wird, da man sich typischer Klischees bedient hat. Zum Cast kann ich nicht unbedingt viel sagen, denn der einzige der überhaupt etwas zu tun hat, ist Ethan Hawke. Die restlichen Darsteller sind eher Nebenfiguren, die nur selten zum Einsatz kommen. Ethan hat seine Rolle zwar nicht schlecht gespielt, hat aber auch keine Glanzleistung abgeliefert - zumindest ich habe ihm seine Rolle nicht immer abgekauft. Weiteres Potenzial hat man  zudem auch verschenkt indem man kaum auf die Kinder eingeht, allen voran Clare Foleys. Wer den Film sehen möchte, der sollte lieber auf die Dvd warten und nicht das Geld für einen Kinobesuch ausgeben. 

Fazit: Ein Horrorfilm, der sich nathlos in den Trend der  Found-Footage-Filme einreiht, sehr viel Potenzial verschenkt und kaum neues bringt. 2/5 Sternen. 

Wer von euch hat den Film denn schon gesehen?
Was sagt ihr zu Found-Footage-Filmen, Top oder Flop?

Kommentare :

  1. Schön, dass du eine review zu dem film gemacht hast, ich bin ja totaler horrofilm fan, vielleicht werde ich mir diesen mal anschauen, wenn es den auf cd gibt, aber geld für kino gebe ich nicht aus, habe schon von mehreren gehört, dass der film nicht so gut sein soll..
    lg <3
    http://a-m-a-n-d-a-s.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön <3. Hihi dann haben wir ja was gemeinsam, ich nämlich auch. Ich mag es aber immer lieber, wenn ein Horrorfilm auch eine interessante Story hat, deshalb habe ich mir Sinister dann auch angeschaut, aber du kannst dir das Geld wirklich sparen. Ich habe mich auch geärgert, weil der echt langweilig ist und einfach nur alter Käse.

      Löschen
  2. Viele reden momentan über den Film! Im KIno kann ich mir den nicht anschauen, da brauch ich eine Decke, worunter ich mich verstecken kann! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach glaub mir so schlimm ist der nicht, da sind wirklich kaum Schockmomente vorhanden. Die meiste Zeit rennt der Hauptdarsteller echt einfach nur durchs Haus und es passiert so gut wie nichts...ich fand ihn nun mehr langweilig, die einzige Anspannung wird wirklich durch die Hintergrund Musik erzeugt, aber da fehlt dann auch einfach dieser Moment wo man sich so richtig gruselt.

      Löschen
  3. hört sich interressant an! muss ich gucken ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja wirklich interessant war er eigentlich nicht...also ich kann dir nur empfehlen, ihn dir eher auf Dvd anzuschauen, Kino ist in meinen Augen raus geschmissenes Geld.

      Löschen
  4. Found-Footage find ich persönlich nicht so toll, das ist mit irgendwie zu unruhig. Schade, dass der Film nichts ist, bin gerade auf der Suche nach ein paar neuen guten Horrofilmen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da gehts uns ja gleich. Ich mag auch die meisten nicht, der erste den ich damals gesehen hatte in dem Stil war Blair Witch Project und ich fand den so richtig schlimm, komisch das den jeder immer so toll findet. Aber der ist echt langweilig gewesen und Paranormal Activity ist in meinen Augen sogar noch schlimmer...

      Ja ich bin auch noch verzweifelt auf der Suche nach einem tollen Horrorfilm, die letzten die ich gesehen habe, waren leider alle nicht so toll. Ich weiß jetzt nicht ob du den schon gesehen hast, der ist etwas älter, aber den kann ich dir echt empfehlen: Orphan das Waisenkind. Der Film war wirklich mal wieder überraschend gut ;).

      Löschen
  5. hört sich ehrlich gesagt nicht wirklich neu an... irgendwie ist die story: irgendwer zieht in ein neues haus mit düsterem geheimnis, mittlerweile ja ganz schön abgenutzt... das hat man so oder so ähnlich ja schon des öfteren gesehen oder gelesen und auch sonst scheint der film jetzt nicht wirklich gut zu sein. den werde ich mir wohl echt getrost sparen. ^^

    sogar ich kann skifahren. und ich bin wirklich total unsportlich! na ja, wenn man an den bergen wohnt lernt man das hier natürlich schon als kleines kind. einen skikurs zu machen gehört einfach dazu.
    letztlich denke ich aber schon, dass man das lernen kann, ohne sich gleich ein bein zu brechen. aber nur mit kurs. allein auf die piste zu gehen und auf gut glück zu probieren halte ich für gefährlich (auch für die anderen auf der piste).

    also für mich ist es schon cool mein foto dann auf dem cover zu sehen! allerdings war das shooting an sich leicht unspektakulär. so was stellen sich alle ja immer total glamourös vor, aber das ist eher selten der fall. da das ganze erst in letzter sekunde entschieden wurde, waren wir nur zu zwei und haben das größtenteils in eigenregie gemacht. noch dazu gab es ja kaum schnee, weswegen die ursprünglichen pläne nicht umzusetzen waren. war also cool, aber nicht vergleichbar mit irgendwas was man im fernsehen etc. dazu sieht.

    jaja, die liebe bahn. ich fahre gar nicht so viel mit ihr und hab einige geschichten auf lager. ich will mir gar nicht vorstellen wie es einem damit erst geht, wenn man öfter mal auf die angewiesen ist. ich schätze da erlebt man schon so einiges skurriles. wenn ich mit der bahn fahre, dann meistens etwas länger... da erlebt man dann auch dolle sachen. aber mehr von den gästen her. alte männer die einfach immer weiter mit einem reden, obwohl man wirklich kein interesse an einem gespräch und schon ganz demonstrativ ein buch gezückt hat, nervige kinder usw. manches ist lustig und manches eher unangenehm.
    aber wenn man auf die bahn angewiesen ist, ist das oft total doof. die erlaubt sich echt so einiges bei dem man nur den kopf schütteln kann... das mit der tür finde ich ja auch super! das einem so was echt passieren kann..

    hin und wieder mag ich solche fantasy-filme. die meisten erfinden das genre ja nicht wirklich neu und wenn mir dann einiges an kulissen etc. geboten wird, kann ich darüber tatsächlich mal hinweg schauen. so lange das andere dann wirklich schön gemacht ist. allerdings leihe ich mir solche filme dann auch nur auf DVD aus und würde da jetzt nicht unbedingt ins kino reingehen... mal schauen ob ich mir dann den zweiten teil anschauen werde. theoretisch würde der huntsman ja einiges hergeben, aber was die dann wohl draus machen?
    allerdings, egal was man jetzt von kristen stewart hält, fand ich, dass sie von ihrer schönheit her schon recht passend für die rolle war.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee leider nicht ist einfach nur noch mal Alter Käse aufgewärmt, zwar nicht wirklich schlechter gemacht ,aber auch nichts neues reingebracht. Kannst dir den Film wirklich sparen, mal davon abgesehen das er wirklich langweilig war. Zwar hatte die Story sehr viel Potenzial, aber man hat einfach nichts davon rausgeholt. Mich regt das einfach auf, das im Moment jeder Horrorfilm mit irgendeiner Gottheit verbunden werden muss, bei The Cabin in the Woods war das auch so mit so einem komischen Ritual und allem...total lächerlich.

      Nee alleine würde ich da nicht hingehen, ich denke das weiß auch jeder, dass man da wirklich einen Skilehrer braucht. Aber wer weiß ich bin ja noch jung, vielleicht versuche ich mich irgendwann mal dran. Denn ich bin ja eigentlich auch total der Sportmuffel, aber ich denke trotz allem das Skifahren bestimmt sehr lustig ist, wenn man es kann.

      Ich hab mir das jetzt schon recht schnell abgewöhnt das alles so glamourös zu sehen. Viele sehen ja auch das Leben von Schauspielern so glamourös, aber ich bezweifel dass, die arbeit besteht ja nicht nur aus einer Filmpremiere, sondern vorher hat man über Wochenlang sehr lange Arbeitstage...die über 8 Stunden hinausgehen und das sieht irgendwie immer keiner, deshalb stelle ich mir auch das Leben eines fotografen nicht wirklich Glamourös vor und auch ein Covershooting nicht, eigentlich ist es ja für denjenigen der dran arbeitet mehr Stress, weil da ja wirklich alles perfekt sein muss und alles klappen muss.

      Oh Gott das mag ich auch nicht ,wenn einem einfach jemand zu labert. Ich mag es schon nicht ,wenn fast alle Plätze frei sind und jemand fremdes setzt sich einfach zu mir. Ich mag das einfach nicht ,weil ich beim Bahn fahren meine Ruhe haben möchte...und mit Kindern will ich gar nicht anfangen, am schlimmsten sind die, wo die Eltern sie so gar nicht mehr unter Kontrolle haben und die ständig durch den Zug rennen, dann wird noch rumgebrüllt und das Kind macht trotz allem was es will. Ich mag Kinder wirklich, aber das strapaziert dann auch meine Nerven und meist ist sowas dann genau dann, wenn ich eh schon kopfschmerzen haben. Ja das war echt krass, mein Ausbilder saß auch in dem Zug in den wir rein wollten, denn hatten wir dann angerufen, weil wir ja später kamen und bescheid sagen mussten, der hat sich dann erstmal an den Schaffner gewandt der dann frech meinte, das sei nicht seine Aufgabe zu schauen, ob jeder drinnen ist. Öhm ja okay...

      Also wenn dann schaue ich mir Teil 2 nur auf Dvd an, ins Kino geht es dafür auf keinenfall. Ich fand Chris Hemsworth hat die Rolle auch gut spielt und war mit Charlize echt ein Lichtblick im Film. Gut von Aussehen her war Kristen zwar passend, aber in meinen Augen hätten sie da auch Lily Collins nehmen können. Kristen hat einfach beim Schauspielerischen nichts wirklich hergegeben, für mich konnte sie keine Charakterstärke und Anführerqualitäten ausstrahlen ,das hat am Ende einfach nicht mehr gepasst. Sie war so lange gut, wo sie das leidende Schneewittchen spielen musste, aber danach konnte sie der Rolle in meinen Augen nicht mehr gerecht werden. Und wenn man dann noch 2 so talentierte Schauspieler wie Chris und Charlize neben sich hat, geht man einfach unter.

      Löschen
  6. Ohoh der Film kommt aber nicht so gut weg^^ Dann muss ich ja auch nicht unbedingt rein :P

    So ist es. Die sind wirklich simpel, aber total lecker!
    Nene, die werden wirklich nicht hart, die sind recht weich :)

    Hachja, bei uns ist alles weg. Schon schade, aber fürs Fahren ists viel besser & es ist endlich wieder wärmer ♥

    OMG, der Winter ist nicht wirklich deiner oder? Bei mir wars vor 2 Jahren glaube ich, dass meine Eltern & ich grad um Weihnachten alle drei krank wurden. Schrecklich!
    Dann hoff ich mal, dass es dir bald wieder besser geht-zumindest um Weihnachten+Neujahr!

    Freu mich schon auf deinen Gastpost ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee der war auch nicht gut. Will da auch nichts schönreden, wo es nichts schön zu reden gibt. Kann sein dass er vielleicht welchen auch gut gefällt ,aber für mich als Horror-Fan, war er echt langweilig. Ist halt Storymäßiges nichts neues, nicht gut ausgearbeitet und viel verschenkt.

      Okay, dann muss ich dir mir echt mal fürs nächste Jahr merken. Sind ja auch keine Makkronen, aber sehen so ähnlich aus :).

      Jaa bei uns auch, wobei es heute Nacht glatt werden soll und ich heute Nacht mit dem Auto fahren muss. Weil ne Freundin in ihren B-day reinfeiert und auch wenn ich noch nicht Topfit bin, will ich doch mal für ein paar Stunden vorbei schauen...

      Nee in diesem Jahr nicht. Bisher sind alle meine Pläne immer ins Wasser gefallen, weil entweder ich die letzten Wochen ständig krank war oder Freunde krank waren...irgendwie klappt gerade nichts und das Wetter macht ja eh schlechte Laune. Bei uns geht die Grippe auch wirklich, um mein Bester Freund ist krank, meine Beste Freundin auch und ihr Freund auch...also ist irgendwie auch so ein Kreislauf in dem du drinnen bist.
      Ja das hoffe ich auch. Habe mich ja jetzt wirklich 3 Tage auskuriert und wäre auch heute noch daheim geblieben, wenn jetzt nicht der Geburtstag wäre...weil Top fit bin ich leider noch nicht ,aber zumindest auf dem Weg der Besserung.

      Löschen
  7. Meinst du die Bofrost Plätzchen damit?^^

    Hab jetzt auch schon von paar gehört, dass er nicht so gut sein soll... Naja, mir kanns recht sein, dann schleift mich schon keiner mit rein :D

    Meine Freundin hat mir heute Kokosmakronen geschenkt :P Yuuuummi^^

    Klar, sowas will man sich nicht entgehen lassen... Dann fahr schön vorsichtig!

    Achje, das klingt echt schrecklich! So ists bei uns zum Glück gar nicht! Alle vielleicht bissl verschnupft, aber nix ernstes.
    Guuuuuuuuute Besserung weiterhin ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jup das sind ist ja an sich dieses Schwarz-Weiß Gebäck oder wie das heißt, das kann man ja auch selber machen ;).

      Du bist ja eh nicht so der Horrorfan xD. Aber dann kannst du allen schon mal sagen, der ist doof :P.

      Uih wie lecker, ich werde auch noch ein paar Plätzchen verschenken :) und habe gestern nun auch endlich die ersten Weihnachtsgeschenke gekauft.

      War aber gestern trotz allem sehr lustig und natürlich bin ich länger als geplant geblieben...

      Löschen
  8. ich freu mich immer total über deine review's! du stellst immer viele vor die ich noch gar nicht kenne und ich hab durchaus hin und wieder mal zeit mir nen film anzusehen und dann bevorzugt horror!

    ich hab die tage auch ein review zu nem horrorfilm :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, das freut mich <3.
      Uih dann bin ich schon gespannt zu welchem, mal schauen ob ich den auch noch nicht kenne, bin ja auch immer auf der Suche nach neuen und interessanten Horrorfilmen.

      Löschen
  9. Ich fand den Film wirklich sehr gut ^^
    Also geht unsere Meinung wohl auseinander :D
    Fand es einfach toll mal nicht einen Horrorfilm wie die SAW-Reihe zu sehen, finde diese eher etwas langweiliger.
    Dieser Film hat so vielen Leuten die ich kenne gefallen ;)
    Aber Geschmäcker sind ja unterschiedlich ;)
    Dann hat dir der Film Fall 39 bestimmt auch nicht gefallen?
    Finde sone Psyche-Thriller echt gut ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist nicht dass ich keine Psycho-Filme mag, ich liebe solche Filme sogar. Fall 39, Orphan das Waisenkind oder sowas wie Pathology finde ich auch super und die haben mir allesamt gut gefallen, doch ich finde Sinister hat da zu viel verschenkt. Ich brauch bei einem Gruselfilm nun mal auch Gruselmomente, weil so großartig Psycho war er in meinen Augen jetzt vom Thema her nicht. Es ging nun mal um ein verlassenes Haus, ne Gottheit und Besessenheit und da müssen einfach Schockmomente kommen. Aber wie du schon sagtest, Geschmäcker sind sehr verschieden und das vor allem im Horrorbereich, der eine gruselt sich schneller, der andere eher nicht.

      Saw mag ich übrigens gar nicht ;).

      Löschen
  10. Habe den Film mir vor zwei Wochen reingezogen... Ich fand den übelst langweilig...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da sind wir ja der gleichen Meinung, weil ich bin auch fast eingeschlafen dabei xD.

      Löschen
  11. Du schreibst richtig richtig gut :) ich war schon oft am überlegen mir diesen Film anzusehen habe es bisher aber immer gelassen. Dank deiner Review weiß ich nun das ich auch nichts verpasse ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aww Dankeschön für das Kompliment, freut mich dass meine Kritiken ankommen und euch auch helfen. Und verpassen tust du wirklich nichts, also ich persönlich bin fast eingeschlafen dabei xD.

      Löschen
  12. Huhu!

    Ich bin vollkommen deiner Meinung!
    Mein Mann und ich haben den Fehler gemacht, uns diesen Film im Kino anzusehen- er war so dermaßen uninteressant, dass ich mich an fast nichts mehr erinnern kann. Und die Szenen, die ich noch im Gedächtnis habe, sind einfach nur langweilig. *gäääähn*
    Ich finde es traurig, dass ich damit zwei Stunden meines Lebens verschenkt habe, die ich nicht mehr zurück bekomme. Aber gut, das ist ja bei den meisten Horrorfilmen so.

    Alles Liebe
    Mrs.M

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3