Start     The Girl     Credits     Reviews     Blogvorstellung     Blogging Friends     PR/Partner     Goodbye

{Diskussionrunde} The Voice Kids!

Samstag, 17. November 2012 / /

Lange ist es her seit wir hier die letzte Diskussionsrunde hatten, aber jetzt gibt es wieder mal ein Thema, das mich persönlich beschäftigt und von dem ich auch gerne eure Meinung hören möchte. Und zwar geht es hierbei um das neue Format "The Voice of Germany Kids"
Eigentlich bin ich ein großer Fan der Show "The Voice of Germany", denn für mich ist sie die beste und einzig wahre Castingshow im deutschen Fernsehen. Anders als bei seinen Konkurrenten Deutschland sucht den Superstar, das Supertalent oder X Factor, dreht es sich bei The Voice rein um die Stimmen der Kandidaten. Wir bekommen keine emotionalen Geschichten serviert, hören nichts von irgendwelchen Streitereien, haben Coaches die Ahnung haben und die Talente fördern und am wichtigsten sie auch nach der Show noch unterstützen. Wer sich auch noch nach der Show über die Talente informiert hat, wird gehört haben, dass zum Beispiel Xavier Naidoo mit seinem Team ein ganzes Album produzierte, oder Rea Garvey und Nena ihre Finalisten Michael Schulte und Kim Sanders mit auf Tour nahmen und auch die Gewinnerin Ivy Quanioo ist gut im Geschäft. Erst im Oktober lieferte sie den Titelsong zum Kinofilm "Mann tut was Mann kann", arbeitet an ihrem 2.Album und erhielt  für ihr erstes Album Gold.  Doch jetzt hat "The Voice" in meinen Augen einen kleine Dämpfer bekommen, durch die Einführung von "The Voice Kids" das 2013 im deutschen Tv laufen soll. In den Usa gibt es zu jeder Castingshow auch schon eine Version für die Kleinen und dort ist dies alles auch sehr erfolgreich, jedoch verstehe ich nicht warum man alles von Übersee nach machen muss. Ich denke die meisten von euch wissen, dass in den Usa mit Kindern sowieso mehr Geld gemacht wird als bei und und was für Folgen dies auch oftmals für einige Kinderstars hatte. Zwar sind die Regeln von "The Voice Kids" etwas anders als bei "Dsds Kids", das zum Glück Quotenmäßig nicht überzeugen konnte, jedoch finde ich haben Kinder einfach nichts in einer Castingshow verloren. Bei "The Voice Kids" können sich nun also unsere Minis im Alter von 8-14 Jahren bewerben und auch bei dieser Alters spanne bin ich der Meinung, das die Kinder noch keine eigenen Entscheidungen treffen, sondern das tun was Mami und Papi oder die Produzenten ihnen sagen. Während einige nun hoffen, dass die Show ein Erfolg wird, da ja auch Talent unter den jüngeren herrscht, stehe ich dem Format kritisch gegenüber, denn immerhin sind alle Kandidaten noch Kinder, die meist nicht wissen was richtig oder falsch ist und die doch eigentlich nur Kind sein sollen. Wer sich übrigens für die Kinder umdreht, ist noch nicht bekannt und das es sich hierbei bei den Coaches um Nena, Xavier und Co. handelt mag ich zu bezweifeln. Zwar läuft die Show erst 2013 im Fernsehen, jedoch würde ich nun gerne eure Meinung zum neuen zukünftigen "Erfolgsformat The Voice Kids" wissen.

Was haltet ihr von Kindern in Castingsshows?
Denkt ihr The Voice Kids könnte Erfolg haben?

Kommentare:

  1. Ich bin auch schwer begeistert von The Voice. Muss gestehen, dass ich es letztes Jahr unterschätzt habe, aber dieses Jahr voll dabei mir-d.h. ich es regelmäßig anschaue. Es ist echt um einiges besser als DSDS usw.
    Aber als ich von The Voice Kids gehört habe war ich auch sprachlos. Wieso muss so eine tolle Castingshow so einen Mist machen? Finde es auch eindeutig zu jung die Kleinen ins Showbusiness hineinzudrängen. Wie du merkst bin ich komplett dagegen!! Bin sozusagen deiner Meinung :)
    Mal abwarten wie es wird, aber DSDS Kids ist ja auch ziemlich schnell abgesetzt worden.
    Zu dem Thema Kids & Amerika: schreeeeeeeecklich wie aus den armen Kleinen Geld gescheffelt wird!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Wichtigste, die Stimmen sind so unglaublich gut. Ich bin ja in dieser Staffel ein absoluter Fan von Gill Ofrahin - ich fand ihn schon als Teenstar richtig gut, aber heute singt er noch mal um einiges besser :). Vor allem mag ich auch das Battle der Coaches, das ist immer richtig lustig in den Castings, aber sobald die Live Shows beginnen, geht es wirklich rein um die Talente.

      Jup so ging es mir auch, ich war bei der ersten Werbung wirklich geschockt, vor allem da ich finde, dass The Voice eigentlich keine Show ist, die nur auf Quote achtet, so wie Dsds - aber anscheinend ist dies ja doch irgendwie so.

      Ich glaube ehrlich gesagt auch nicht, dass die aktuellen Coaches hinter dieser Idee stehen, es gibt nämlich auch ein komplett andere Jury...

      Löschen
  2. So & jetzt noch zu deinem Kommentar :)
    Genau, wünsch dir doch einen zu Weihnachten^^
    Mh okay, Strasssteinchen mag ich jetzt eher gar nicht xD Aber ohne Hülle wärs mir zu unsicher. Ich hab ne schöne Seite gefunden, aber da sind die Hüllen ziemlich teuer: http://www.etsy.com/shop/casesbycsera?page=3
    Er spielt Horntrompete oder wie man das nennt xD Also ne Abwandlung von ner Trompete.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Hüllen sind zwar schön, wären mir jedoch auch zu teuer. Kann dir nur mal empfehlen in ebay zu schauen ,da gibt es viele gute Shops, die schöne Hüllen zu wirklich tollen Preisen anbieten - meist so 10 €.

      Horntrompete wüsste ich jetzt auf Anhieb gar nicht was das ist, ist schon länger her, als ich bei uns im Chor war. Kann sein ,dass wir da vielleicht auch einen hatten, der das gespielt hat.

      Löschen
  3. Nachdem du The Voice immer so gelobt hast hab ich in die letzten Folgen auch ab und an mal reingeschaltet und mir gefällt es! Unglaublich wie viele gute Stimmen da auch schon am Anfang bei sind und es kommt keiner weiter, der gut für die Quoten ist, gesangsmäßig aber nichts drauf hat (zumindest hatte ich nicht das Gefühl). Wenn ich mir jetzt aber überlege, das da vorne Kinder stehen und sich niemand umdrecht, dann stelle ich mir das für die Kurzen wirklich schwer vor. Ich finde Kinder haben bei solchen Formaten einfach nichts zu suchen. Punkt aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uih das freut mich, dass ich dich zu The Voice bringen konnte, denn die Castingshow ist wirklich toll. Kein Vergleich zu Dsds. Die Stimmen sind ja so gut, weil alle schon ein Vorcasting durchlaufen und nur diejenigen dann in die Show kommen ,die wirklich gut sind. Ist zwar bei Dsds auch so, aber da kommen ja auch viele weiter, weil sie ausgefallen ist und das tut man hier einfach nicht. In dieser Staffel hoffe ich dass Gill Ofrahim gewinnt, der hat so eine tolle Stimme und ich fand ihn schon damals super <3.

      In meinen Augen können Kinder auch nicht so leicht mit Enttäuschungen umgehen, wie ein Erwachsener. Für die Kleinen zerbricht dann auch erstmal eine Welt und der Druck ist doch etwas zu hoch. Ich hoffe, dass die Quoten deshalb auch hier nicht so gut sind.

      Löschen
  4. ich bin auch ein sehr großer Fan von The Voice :) Zumindest bis zu den Lifeshows - ab da hat es sich meiner Meinung nach nicht so sehr von den anderen Castingshows unterschieden und ich hatte auch ein wenig das Gefühl, dass die das Ganze ein wenig hinausgezögert haben..

    Voice Kids finde ich, klingt furchtbar! Muss ja auch nicht sein - so wie es jetzt läuft, läuft es doch ganz gut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand die Live Shows auch immer noch richtig gut, weil man schon am jeweiligen Trailer bevor die Personen gesungen haben, den Unterschied zu Dsds gemerkt hat. Während bei Dsds dort irgendwelche Streitereien gezeigt wurden, hat man bei The Voice einfach Ausschnitte aus den Proben gesehen ;).

      Ich denke für Kinder ist auch der Druck einer Show viel zu hoch. Fliegt ein Erwachsener raus, kann er damit viel besser umgehen, als ein Kind, für das ja schon erstmal eine Welt zusammen bricht.

      Löschen
    2. Jaa das stimmt allerdings. Also DSDS usw schau ich mir auch gar nicht an - viel zu viel fremdschämen und viel zu - sorry - assig.

      Ich hätte mir nur irgendwie NOCH mehr Blind Auditions oder Battles gewünscht - gerade die Battles, wo klar ist, dass nur einer weiter kommt, fand cih immer tierisch aufregend und war manchmal auch richtig sauer, wenn jemand nicht mitgenommen wurde, obwohl ich für den war ;D

      Löschen
    3. Vor allem immer dies Beleidigungen und doofen Sprüche von Bohlen, die eigentlich keiner mehr hören möchte - schrecklich.

      Naja das waren ja letztes Jahr auch schon nicht zu viele, finde ich aber okay, weil sonst wird das in meinen Augen nur wieder unnötig in die Länge gezogen und ca. 15 - 17 Personen pro Coach sind wohl auch genug, der muss sich ja auch irgendwie auf jeden Konzentrieren können und das ist schon viel arbeit.

      Ich persönlich bin einfach nur froh, dass mein Gill Ofrahin weiter ist <3.

      Löschen
  5. Haha ja das gebattle ist echt genial. Trotzdem vergessen sie nie, dass es um die Stimme geht & darum, dass die Leute so bleiben wie sie sind. Ganz ganz wichtig. & die Jungs+Nena haben Ahnung von dem Geschäft & können selbst singen, was auch viel bringt.
    Naja irgendwo wollen alle nur Einschaltquoten erreichen. The Voice hats mit einer guten Show bekommen, aber jetzt wirds eben einfach too much. Man muss doch nicht alles nachmachen.
    Da bin ich dann auch mal gespannt, wer die Jury dann ist. Weil da machts auch die Jury nicht aus, ob das für die Kinder gut ist oder nicht.
    Bei amazon hab ich schon geschaut, ebay klingt auch gut, danke für den Tipp :)
    Ich glaub so ähnlich sieht sie aus, aber kenn mich da so gar nicht aus :D
    https://static.hieber-lindberg.de/thl/info/GEWA_413153_1_s004170a_holto_mfhorst307.jpg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die geilste Stelle war eh in dieser Staffel - "Ich geh zu Chris" und wie sie Rea dann alle damit aufgezogen haben, das war schon genial. Jup Ahnung haben sie alle und das ist ja das Wichtigste und man sieht ja auch, dass sie in der Lage sind die Talente auch danach zu fördern. Die meisten haben ihre Finalen Teilnehmer ja mit auf Tour genommen, Xavier hat mit einigen auch noch an weiteren Alben gearbeitet, die waren dann Background Sänger bei ihm und sowas ist wirklich toll, denn das gibt es bei Dsds einfach nicht.

      Ich denke einfach auch nicht das Nena und Co hinter dem Projekt stehen ,deshalb gibt es wsl auch eine neue Jury. Weil Nena hat ja selbst Kinder und die hat man nie im Showbiz gesehen, ich bezweifel das sie da ein Fan von ist. Aber da können ja auch die Coaches nichts dran ändern, darüber entscheide die Produktionsfirma und da The Voice Kids vor allem auch in Holland gut lief, wollen die auch was von dem Erfolg ab haben. Aber keiner bedenkt, dass in Deutschland das Bild von Kinderstars einfach anders ist.

      So eine spielt meine Patin auch, ist ja lustig. Die habe ich übrigens auch schon gespielt ;).

      Löschen
  6. Ich bin absolut deiner Meinung. Talent hin oder her - klar gibt es das auch schon im jüngeren Alter - Kinder gehören für mich nicht in solche Castingshows. Die haben einfach noch keine Ahnung von nichts - was ich auch gar nicht böse meine - und sind viel zu leicht beeinflussbar. Da wollen dann die Eltern, dass das Kind groß rauskommt, die Produzenten haben auch noch komische Ideen und schon werden mit dem Kind Dinge angestellt, das es eigentlich gar nicht will. Und wer wirklich Talent hat, kann immer noch groß rauskommen. Da muss man nicht so früh so krass einsteigen.
    Man sollte den Kindern erstmal ihre Kindheit lassen. Die ist sowieso schon früh genug vorbei.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wir viele Kinder mit Talent haben, hat man ja schon bei das Supertalent gesehen, aber dieses Talent haben sie ja auch noch im Alter zwischen 16 - 18, wo sie ja dann auch offiziell an Castingsshow teilnehmen dürfen und mehr eigene Entscheidungen treffen können. Man hat ja bei das Supertalent schon viele dieser Eltern gesehen, die wollten das ihr Kind berühmt wird und das fand ich schon immer schrecklich. Ich verstehe da die Eltern aber auch nicht, ich würde mein Kind nicht so verheizen wollen. Klar ist man stolz wenn es toll singen kann, aber das kann man auch noch fördern, wenn es seine Kindheit gelebt hat.

      Löschen
  7. Wow, du hast wirklich einen schönen Blog! :)

    Vielleicht hast du ja Lust, mal bei mir vorbeizuschauen und bei meiner Aktion "Blog Of The Month" mitzumachen? Würde mich wahnsinnig freuen ♥

    Barbara

    http://hero--factory.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  8. Jaaa, das war so die einzige Hürde die ich auch hatte-wie bezahle ich am besten? Hab meinen Papa zu Rate gezogen & er hat zum Glück ein Paypal-Konto.
    Haaahaaaa jaaaa genau das war richtig genial & das kam ja auch zwei Mal vor, dass sie ihn irgendwie nicht erkannt haben, dass es de Rea ist xD
    Genau, find ich auch klasse, dass die sich kümmern & ihren Job ernst nehmen. Dieter Bohlen will einfach nur selbst Geld machen wie blöd, dem sind doch die Kandidaten total egal!
    Ui in Holland hat das gut geklappt mit The Voice Kids? Schrecklich sowas... Naja mal abwarten. Vielleicht wirds auch wieder genauso schnell abgesetzt wie bei DSDS Kids. Ich finde, da bringt das Format auch nichts, denn bei Kindern schaut man eh nicht aufs Aussehen, wie vielleicht bei Erwachsenen. & wie enttäuscht müssen die Kinder dann sein, wenn sie dann nicht genommen werden? Die denken sich doch dann auch: Oh man, was hab ich falsch gemacht? Warum dreht sich keiner um?
    Hab mich nochmal erkundigt, es ist ein Flügelhorn was er spielt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieter Bohlen konnte ich ehrlich gesagt eh noch nie leiden und die Kandidaten sollen ja auch alle nur ein Jahr Erfolg haben und das war es dann. Wirklich schade, weil auch Dsds ab und zu recht gute Talente hat.

      Jup stand zumindest im Internet, hat mich auch gewundert, dass es so erfolgreich war dort...aber mal schauen, wie das ganze dann bei uns anläuft. Ich werde es zumindest nicht unterstützen.

      Löschen
  9. Ich komm' dann auch endlich mal dazu dir zu antworten ... Habs die Woche einfach nicht geschafft :/

    Also "A little Slice of Kevin" fand' genial! Ich liebe die Folgen mit Crowley - und dann auch noch Castiels Rückkehr, besser geht es fast nicht :) Ja, mal sehen ob sie das jetzt aufrecht erhalten.

    Mit der deutschen Synchronisation geht's mir genau wie dir. Supernatural sowieso nur auf Englisch, einfach weils auf Deutsch lächerlich ist :D Ich hab' jetzt aber sogar ne Serie gefunden, die ich richtig gut synchronisiert finde: "Alcatraz" - schonmal gehört? Hat mich von der ersten Folge an sofort überzeugt :)

    Ich hab' auch gerade deinen Post zu 666 Park Avenue gesehen ... hätte ich das mal nicht getan :D Muss ich unbedingt gucken, das hört sich super an <3 Vor allem noch mit Terry O'Quinn, ich liebe diesen Mann :)

    Ach und zu "The Voice Kids": der größte Schwachsinn den sie sich hätten einfallen lassen können. Find' ich richtig schade, dadurch wird das ganze Format unglaubwürdiger...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht so schlimm, ich bin auch gerade im Stress was Schularbeiten angeht.

      Crowley ist immer toll <3. Mag auch jede Folge mit ihm. Castiel wurde mir in den vergangenen Folgen zwar ab und an mal zu viel, weil es ja eigentlich mehr um die Brüder gehen sollte, war aber trotzdem toll ihn wieder zu sehen und hierbei wurde ja auch gleich eine weitere mysteriöse Storyline eingeleitet.

      Bei Supernatural geht das so viel verloren, die Emotion, das lustige und teilweise auch der Sinn...ich hasse ja schon diese eingedeutschen Episodentitel...Von Alcatraz habe ich schon eine Vorschau gesehen, läuft ja auf Rtl Nitro. Hatte auch erst überlegt ob ich mal reinschaue, dann aber gehört das es von dem Macher von Lost ist und deshalb auch genauso kompliziert wie Lost wird. Lost war mir nach einer Zeit zu viel, viel zu wirr und undurchsichtig, sodass ich bei der letzten Staffel aufgegeben habe.

      Jaaa nur leider hat Abc nun die Entscheidung getroffen 666 Park Avenue nach nur einer Staffel abzusetzen. Finde ich richtig schade, da die Serie so viel Potential hatte und vom Thema her genau in meine Richtung ging...ich werde jetzt auf jedenfall noch Staffel 1 beenden und hoffe, dass die Serie halt dann kein offenes Ende hat, sondern sie ein geschlossenes machen.

      Löschen
  10. ich hab ja mittlerweile generell so meine probleme mit castingsendungen. ich kann damit eh schon nicht mehr soo viel anfangen, weil es einfach viel zu viele gibt. aber das mit the voice kids finde ich besonders doof. bisher hat sich die sendung ja wirklich positiv vom rest abgehoben, aber das sie mit diesem format nun mit allen anderen castingsendungen gleich ziehen müssen, finde ich echt doof.
    wie du schon schreibst können kinder in dem alter ja noch wirklich keine eigenen entscheidungen treffen und ach... das ist doch alles geschäftemacherei. ^^

    na ja, da bin ich ja dann mal gespannt wie das mit der serie so weiter gehen wird und ob sie es auch groß nach deutschland schafft. oft haben die sender ja auch keinen großen mut solche sachen wirklich auszustrahlen und bleiben lieber bei dem gewohnten zeugs. die zeigen da recht wenig mut.

    immerhin hast du schon ein paar ansätze gewusst. bei mathe ist das doch schon mal viel wert und hundert mal besser als wenn du gar keine ahnung gehabt hättest. was bei dem fach ja auch mal vorkommen kann... ^^

    also historienserien mag ich nicht so gerne. könnte daran liegen, dass ich mit dem genre generell nicht so viel anfangen kann. ich mag auch keine historischen romane. die langweilen mich immer so schnell, weil die handlung meistens nach bekannten mustern abläuft.
    aber eine serie mit priaten hört sich doch mal nach was neuem an. endlich mal keine vampire. ;)

    AntwortenLöschen
  11. Also ich schaue auch nicht mehr wirklich viele Castingsshow, außer The Voice, da der Rest einfach zu übertrieben ist. Das mit den Kindern gibt der Show nun einen kleinen Dämpfer, aber ich will die Formate gesondert betrachten, weil hinter The Voice Kids ein ganz anderes Team steht. Werde letzteres ab auf keinen fall anschauen.

    also 666 Park Avenue hat Abc nun leider abgesetzt. Finde ich schade, da die Serie in meinen Augen sehr viel Potential hatte und meinen Geschmack getroffen hat. Staffel 1 werde ich nun beenden, hoffe jedoch, dass die Macher jetzt kein offenes Ende gedreht haben, das wäre nämlich schade.

    Hihi die Ansätze weiß ich zum Glück immer und da bin ich auch froh drum, denn ich finde es gibt ein paar Dinge, die kann man in Mathe wirklich lernen und das tue ich dann auch.

    Ich mag das total, aber das liegt auch daran das ich auch ein großer Geschichtsfan bin. Gibt dann zwar wieder verschiedene Zeiten die mich mehr interessieren als andere, aber ich bin da einfach echt so ein kleiner Nerd. Würde mir auch mal eine Historienserie über das alte Ägypten wünschen, da gibt es ja immerhin viel Stoff zu. Gut man muss sagen ganz neu ist es nicht, es orientiert sich am Erfolg von Fluch der Karibik, aber als Serienformat ist es was neues und Michael Bay macht meist sehr gute Filme ;).

    AntwortenLöschen
  12. Deswegen fand ichs auch total toll. Die persönliche Idee ist einfach toll umgesetzt & sehr bewegend.
    Den Dieter konnte ich auch nie wirklich leiden. Weiß auch nicht, was manche Leute an dem finden!! Klar möchte der, dass die nur kurze Zeit Erfolg haben, so kann er mit neuen Kandidaten wieder mehr Kohle machen...
    Ich werde The Voice Kids auch nicht unterstützen, aber bin trotzdem gespannt, welche Jurymitglieder es gibt & wie lang die Sendung besteht :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vor allem auch seine Sprüche immer, ich finde die persönlich nicht lustig, sondern einfach nur unterste Schiene.
      Wer in der Jury sitzt möchte ich auch noch unbedingt wissen, weil das in meinen Augen auch Leute sein müssten die sich mit Musik und Kinder auskennen, also auch was Pädagogisch auf dem Kasten haben, aber bezweifel das da jemanden gibt.

      Löschen
  13. "Audiatur et altera pars." - auf Deutsch: "Man höre auch der anderen Seite zu."
    Für mich als Jurastudent ist das ein essenzieller Leitgedanke, der wie ich finde, generell im Alltagsleben auch seine Berechtigung finden sollte.

    Zum Thema:
    Meiner Meinung muss man da differenzieren, was genau gut und was schlecht sein könnte an einem Gesangscasting für Kinder. Zunächst möchte ich zum Ausdruck bringen, wie interessant ich es finde, immer wieder das anscheinend von Gott gegebene Totschlagargument "Kinder gehören nicht in Castingshows" zu lesen. Dabei wäre es doch viel Spannender die Gedankengänge, die dieser Meinung vorausgehen nachvollziehen zu können.
    Sind diejenigen, die sich gegen die Castingshow für Kinder aussprechen, gegen die praktische Umsetzung des Formats oder generell gegen die Idee, dass auch Kinder eine Plattform geboten wird, ihr Talent unter Beweis zu stellen?
    Wie gesagt, das wären Punkte, die mich sehr interessieren würden und der Diskussion im Gesamten helfen würden, da bisher thematisch nur an der Oberfläche gekratzt worden ist (nicht falsch verstehen!).
    Ich schaue eigentlich keine Castingshows, da mir diverse Formate von RTL von der Aufmachung zu süffisant sind und vieles leider wenig mit musikalischem Können zu tun hat. Aber das ist wieder eine ganz andere Geschichte!
    Zurück zum Thema:
    Da man zu diesem super interessantem Thema Romane schreiben könnte, beschränke ich mich erst mal darauf einige genannte Argumente zu widerlegen, um so die Diskussion wieder aufzuheizen.

    Argument 1: "In meinen Augen können Kinder auch nicht so leicht mit Enttäuschungen umgehen, wie ein Erwachsener. Für die Kleinen zerbricht dann auch erstmal eine Welt und der Druck ist doch etwas zu hoch. Ich hoffe, dass die Quoten deshalb auch hier nicht so gut sind."

    - Das Argument lässt sich durchaus hören. Andererseits lernen Kinder schnell dazu und ich bin der Meinung, dass es darauf ankommt wie man als Jury oder Elternteil einen Misserfolg gegenüber dem Kind kommuniziert. Ich würde auch nicht sagen, dass Kinder Enttäuschungen nicht so leicht wegstecken können wie Erwachsene (siehe DSDS!) und auch in einem Kinderleben kann man nicht von möglichen Risiken wie Enttäuschungen des Nichtweiterkommens, was bei Castings durchaus mal vorkommen soll, frei sein/ "gepampert sein".
    Mit Misserfolgen auch als Kind früh umgehen zu lernen ist eine ganz wichtige Erfahrung für's Leben. Oder ward ihr als Kinder noch nie Enttäuscht gewesen?
    Macht es einen Unterschied, ob für das Kind die Welt zerbricht (ob das wirklich der Fall ist, sei dahin gestellt), weil es nicht eine Runde weiterkommt oder weil es gar nicht erst die Chance bekommt (wenn es keine Castings für Kinder gäbe) ihn zu verwirklichen?

    Argument 2: "Die haben einfach noch keine Ahnung von nichts"
    - Ist doch super! Besser als wenn sie von Nichts ne Ahnung hätten. xD
    (Sorry, das musste mal sein.)

    AntwortenLöschen
  14. Argument 3: "Da wollen dann die Eltern, dass das Kind groß rauskommt, die Produzenten haben auch noch komische Ideen und schon werden mit dem Kind Dinge angestellt, das es eigentlich gar nicht will."
    - Da ist schon was dran, aber ich würde trotzdem den meisten Eltern unterstellen wollen, dass sie es gut für das Kind meinen und sie da ihre Sorgfaltspflicht trifft. Man sollte es auch als Chance für die Kinder sehen, vor einem großem Publikum und einer beeindruckenden Kulisse singen zu können, vor allem, wenn sie wirklich gut sind.
    Letzteres ist z.T. nachvollziehbar, aber mehr Hypothese und Vorurteil als taugliches Argument.

    Argument 4: "Ich verstehe da die Eltern aber auch nicht, ich würde mein Kind nicht so verheizen wollen. Klar ist man stolz wenn es toll singen kann, aber das kann man auch noch fördern, wenn es seine Kindheit gelebt hat."

    - Naja, verstehen kann ich es schon, denn so sind Eltern wirklich nun mal.
    Problematisch finde ich die Grenze von der Förderung von Talentes Kindes zu reinem Profit schlagen um jeden Preis.
    Je früher man fördert, umso besser. Ist wirklich so egal ob bei Sprachen, Instrumenten oder Sonstigem. Deshalb muss einem ja nicht gleich die Kindheit "gestohlen werden". Ich denke nicht der Zeitpunkt, sondern vielmehr das Maß ist entscheidend.

    Letztendlich ist es auch eine Frage der Interessenabwägung. Auf der einen Seite gibt es berechtigte Bedenken, da z.B. Kinder schneller enttäuscht werden könnten und für einige ein Traum zerplatzt (zumindest für den Moment). Auf der anderen Seite darf man deshalb den tausenden von talentierten Kindern die Chance nehmen, ihren Traum zu leben und sei es nur mal auf einer großen Bühne gestanden zu haben?
    Ich bin keiner der ein Loblied auf Castingshows für Kinder singt, ich war bei einigen schon dabei und was die organisatorische Umsetzung dort betrifft, ist noch sehr viel Luft nach oben, um mich zurückhaltend auszudrücken.
    Dennoch würde ich sagen, dass die positiven Aspekte die negativen überwiegen.
    Von daher sollte man immer beide Seiten berücksichtigen.- "Audiatur et altera pars."

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...