SOCIAL MEDIA

Sonntag, 16. September 2012

{Diskussionsrunde} Wenn Schauspielerei zu weit geht...!

Eine weitere kleine Diskussionsrunde auf meinem Blog und ich bin gespannt auf eure Meinungen und Ansichten. 

Viele von euch kennen Shia LaBeouf vielleicht noch als kleinen süßen Kinderstar, der in verschiedenen Jugendserien seine ersten schauspielerischen Schritte wagte. Doch aus diesem kleinen Jungen ist schon lange ein Hollywoodstar geworden, der sich als ernst zunehmender Schauspieler etablieren möchte. Durch Filme wie Transformers, Disturbia oder Indiana Jones ist er bestimmt allen ein Begriff und hat dies auch geschafft, doch im Moment sind wieder einige Negativ Schlagzeilen über den Schauspieler aufgetaucht, bei denen ich mich frage "wie weit Schauspielerei wirklich gehen sollte".

Shia möchte sich nämlich nun mehr entfalten und kehrt den großen Produktionsfirmen den Rücken zu, um Independent Filme zu drehen. Dabei hat er doch all dies in meinen Augen längst nicht mehr nötig, sondern durch gute Arbeit in den letzten Jahren überzeugt, schade nur dass er das wie es scheint nicht sieht. Mit Aussagen wie "er habe für den Film "The Necessary Death of Charlie Countrymen" LSD genommen, beim Dreh vom "Lawless" zur Schnapsflasche gegriffen, obwohl er trocken war und sogar für einen neuen Film von Lars von Trier echten Sex vor der Kamera gehabt und sich im Vorfeld auch schon mit einem eigenen "Sextape" beworben" mischt er derzeit die Boulevard Presse auf. Und mich persönlich schockieren alle 3 Aussagen extrem. Drogen zu nehmen oder zu trinken, nur weil man eine Rolle gut verkörpern möchte geht für mich einfach zu weit. Vor allem wenn man schon einmal der Alkoholsucht verfallen war und ich denke jeder weiß auch wie schnell man von Drogen abhängig werden kann. Er spielt für mich "ein Spiel mit dem Feuer", dass irgendwann vielleicht auch nach hinten losgehen und schwere Folgen mit sich ziehen kann. Ich frage mich auch, was da als nächstes folgen soll? Das man sich auch anders auf seine Rollen vorbereiten kann, zeigen Stars wie Logan Lerman oder Leonardo DiCarpio, die dafür bekannt sind intensiv über ihre Rollen zu recherchieren und sich in diese hinein zu versetzten. Ein wirklicher guter Schauspieler braucht in meinen Augen auch keine Drogen/Alkohol um eine Rolle gut zu verkörpern, denn entweder ist  man talentiert und kann die verschiedensten Emotionen darstellen oder man ist es nicht. Ein weiterer heikler Punkt ist für mich, dass Menschen, die im Rampenlicht stehen, auch eine gewissen Vorbildfunktion haben und die erfüllt er im Moment nicht. Viele mögen es vielleicht abstreiten, aber Kinder und Jugendliche eifern nun mal ihren Idolen nach und dies sind meistens Sänger/innen, Schauspieler/innen oder It Girls und ich denke als Erwachsener sollte man das auch bedenken.

Wann geht für euch Schauspielerei zu weit?
Seit ihr Fan von Shia LaBeouf?
Was sagt ihr zu all diesen Aussagen?

Kommentare :

  1. Du hast vollkommen recht. Es ist schrecklich, was manche Schauspieler auf sich nehmen. Auch so radikale Diäten oder auch, wenn sie sich Fett anfressen müssen für rollen finde ich das schlimm. Aber ich zitiere mal kurz "Ein wirklicher guter Schauspieler braucht in meinen Augen auch keine Drogen/Alkohol um eine Rolle gut zu verkörpern, denn entweder ist man talentiert und kann die verschiedensten Emotionen darstellen oder man ist es nicht."-vielleicht merken da aufeinmal viele, dass sie doch nicht so gut für den Beruf geeignet sind & wollen es aber mit aller macht schaffen, weil sieim Gespräch & berühmt bleiben wollen & sind eben überfordert & greifen somit zu Drogen oder Alkohol. Schrecklich aber leider wahr... Sie wollen es nicht wahrhaben, dass sie dem Business nicht gewachsen sind...

    Alles in allem ein sehr guter Bericht ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das mit den Diäten finde ich auch sehr extrem, war ja glaube ich letztens erst bei Anne Hathaway der Fall und die war ja vorher schon extrem dünn. Wusste gar nicht, wo die noch abnehmen möchte, aber sie hat es getan. Fett anfressen finde ich genauso sinnlos, man kann ja auch diese Fett Suites da verwenden! Wenn man Schauspieler werden möchte aufgrund des Ruhms oder Geldes ist man glaube ich eh fehl am Platz, dass muss dann schon eine Leidenschaft sein. Denn das Geschäft hat nun mal viele Nachteile, der Druck, die extrem langen Arbeitszeiten, so gut wie keine Freizeit und die Paparazzi. Lebt mach nicht für die Schauspielerei oder für das Singen, geht man früher oder später daran zu Grunde.

      Löschen
  2. Ich habe das letztens schon in irgendeiner Zeitschrift gelesen, dass er echten Sex vor der Kamera haben musste und seine Freundin fand das natürlich alles andere als toll. Ich meine wer würde es toll finden, wenn sein Partner der Schauspieler ist, echten Sex vor der Kamera hat? Allgemein die Vorstellung, dass der eigene Partner es mit einer Anderen "treibt", finde ich persönlich grausam. Ich finde Shia macht sich damit alles kaputt, vorallem fand ich ihn ins Transformers, an der Seite von Megan Fox echt gut und nun das. Ich weiß ja nicht...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich finde das auch etwas krass, hätte er ja gleich in die Richtung Porno gehen könne, das ist ja auch auch einer der Hauptpunkte, die richtiges Schauspiel von letzterem unterscheiden. Ich wäre da als Freundin auch nicht begeistert und würde vielleicht sogar die Beziehung überdenken, denn irgendwie ist es ja ein Vertrauensbruch, da er das ja auch so wollte und sich schon mit einem eigenen Sextape beworben hat.

      In Transformers und Disturbia fand ich ihn wirklich klasse - er hat gut geschauspielert und war sympatisch, aber dieses Bild hat er schon längst zerstört. Auf Transformers hat er ja eh keine Lust mehr, dabei finde ich es wirklich schlimm, dass er so undankbar ist, weil er verlangt diesem Film eigentlich seinen großen Durchbuch. Ohne Transformers, wäre er sicherlich nicht so bekannt.

      Löschen
  3. Ich merke gerade wie uninformiert ich in Sachen Klatsch bin, hab davon gerade zum ersten Mal gehört. Wirklich krass...

    "Ein wirklicher guter Schauspieler braucht in meinen Augen auch keine Drogen/Alkohol um eine Rolle gut zu verkörpern, denn entweder ist man talentiert und kann die verschiedensten Emotionen darstellen oder man ist es nicht" Da kann ich dir nur zustimmen und viel mehr gibt es da auch nicht zu sagen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich lese das ab und zu ganz gerne und picke mir echt gerne heikle/brisante oder interessante Themen raus, die man auch mal gut auf dem Blog diskutieren könnte. Fand das einfach echt krass, deshalb musste ich es mal anschreiben, vor allem da ich damals seine Filme wirklich super fand.

      Löschen
  4. Was Juckt mich so ein Schauspieler? Das sind Menschen, die zuviel Kohle haben und oft zuviel Arbeiten. Die haben sich ihr Leben selbst so ausgesucht. Weißt du, jemand der an Krebs erkrankt, der seine Eltern durch einen tragischen Unfall verliert, misshandelt wird, über deren leiden denke ich nach, aber doch nicht über irgendjemanden der sein Leben selbst in die Hand nimmt und den Weg geht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ging jetzt nicht um Shia selbst, sondern einfach um den Punkt wann "Schauspielerei einfach zu weit geht". Heath Ledger hat ja auch mit Drogen experimentiert vor seinem Tod, um angeblich die Rolle besser zu spielen und da sind schon krasse Dinge, vor allem weil all diese Menschen meist als Vorbild für junge Menschen dienen. Die wenigsten haben doch ihre Mutter als Vorbild, ich war da nicht anders - ich hatte meinen Star, den ich toll fande und man wollte einfach so sein wie er oder sie.

      Und nur weil ich den Beitrag verfasst habe, heißt das nicht, dass mich jemand der an Krebs leidet oder misshandelt wird nicht mehr berührt als ein Schauspieler. Ich fand nur es war wirklich ein Thema für eine Diskussionsrunde ;).

      Löschen
  5. die frage die dieses verhalten meiner meinung nach aufwirft ist doch, ob das ganze wirklich stimmt oder nur ein bewusst inszenierter pr-gag ist. ich finde solche aussagen schon sehr extrem und frage mich, ob man für den fall, dass das wirklich wahr ist, tatsächlich noch damit groß an die öffentlichkeit gehen würde? immerhin sind das eher aussagen die dem ruf schaden, als ihn wirklich zu verbessern. vielleicht hat er gerade einfach zu wenig presse und will ein bisschen provozieren. vor allem im falle von filmen von lars von trier ist ja diese sex-geschichte immer ein großer skandal.

    das geht mir genauso. das mit dem gelassen und gechillter werden funktioniert nur leider nicht immer ganz so wie ich es mir vornehmen. das ist leider viel zu schwierig abzustellen, aber ich bemühe mich auch schon alles nicht mehr sooo tragisch zu sehen.
    wobei das eben von situation zu situation mal klappt und mal nicht und auch ein bisschen von der allgemeinen tageslaune abhängt.

    bei mir hat es auch immer wieder an den mathematischen fächern gehapert. ich bin darin wirklich schlecht und hab kein großes verständnis dafür. viele dinge sind für andere glasklar, für mich nur unverständlich. also um die binomischen formeln usw. beneide ich dich gerade wirklich nicht! ich hoffe du steigst da bald wieder besser durch und deine bemühungen zeigen wieder Früchte!

    natürlich kenne ich dan brown! an dem kam man ja eine zeitlang mal wirklich nicht vorbei, wenn man gerne gelesen hat. seine bücher sind ja auch wirklich gut, allerdings war ich von "das verlorene symbol" ein wenig enttäuscht. ich finde das ist das schwächste buch der reihe, auch wenn es das ganze schön rund abschließt. aber im gegensatz zu "illuminati" und "sakrileg" fehlte mir da ein bisschen das mitreissende thema.
    dünne bücher von stephen king habe ich quasi nicht gelesen. ich nehme mir immer seine dicken schinken vor. meistens dann wenn ich urlaub habe oder so, dann ist es nämlich perfekt ein so ein richtig fettest buch mitnehmen zu können.
    mein absoluter favorit von ihm ist "die arena". das ist zwar auch ein echt fetter schinken, aber richtig, richtig gut. "der anschlag" war aber auch super. generell finde ich momentan seine neueren bücher etwas besser. oder die ganz alten. dazwischen hatte er mal eine schwache phase. ^^

    dankeschön, es freut mich natürlich zu lesen, dass dir mein schreibstil gefällt!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ob es stimmt weiß ich natürlich nicht ,aber er hat es nun mal in die Öffentlichkeit geworden und dann wird darüber natürlich auch diskutiert. Selbst wenn er es nicht getan hat, finde ich muss man doch aufpassen was man dann sagt, nur um Schlagzeilen zu bekommen. Zu viele Kinder eifern Stars einfach nach und denken sich dann auch mal Drogen auszuprobieren, weil das Idol es ja vielleicht auch tut.

      Bei mir ist das leider immer so, kann aber vielleicht auch einfach am Alter liegen und dass ich viele Erfahrungen im leben erst noch sammeln muss. Ich sage immer die Erfahrung und die Reife macht einen dann ruhiger ;).

      Wir sind nun schon wieder bei einem ganz anderem Thema, aber übermorgen werde ich mich mit einer Freundin hinsetzten und mir die beiden Sachen mal anschauen. Hoffentlich bin ich danach schlauer. Ansonsten planen wir gerade Lerngruppe, falls das nicht klappt, kommt auf jedenfall ein Nachhilfelehrer her xD.

      Illuminati und Sakrileg fand ich super, wobei er immer so viele Strecken hat, wo er auch etwas mit Fachbegriffen um sich schmeißt und Physik und Chemie sind nun mal auch nicht so meine Stärken. Das war jetzt auch bei Das verlorene Symbol der Fall, da denke ich immer jeder von uns müsste ein Professor sein. Aber mal schauen was ich nach dem Buch für eine Kritik verfassen kann - ob gut oder schlecht. Bin ja erst in der Mitte ;). Am Wochenende habe ich nun echt mal etwas weitergelesen, damit ich damit bald fertig werde. Habe nämlich noch ein neues Buch von Sebastian Fitzek zu hause, dass ich unbedingt anfangen möchte.

      Die beiden kenne ich jetzt auch nicht, ich kenne nur Es, Friedhof der Kuscheltiere, Love und Wahn. Love habe ich auch zuhause, ist aber auch ein fetter schinken und zieht sich auch leider so, sodass ich schon gar nicht mehr weiterlese und wahn wollte ich immer lesen, aber das ja auch so fett, dass ich es bis jetzt noch nicht gekauft habe.

      Löschen
  6. Hehe also hab ich mint, rot & braun-alles in lang :)
    Klar ist die Telekom größer, aber Freitag Mittags hat doch niemand mehr was für einen zu tun außer vielleicht Ablage. -.-
    Naja mal abwarten, es kam nämlich noch nichts raus...
    Genau. Da hast du Recht. Da ist eine Seite in der GRAZIA mit Kultur & Themen, die einfach angesprochen werden sollten.
    Ja die NEON ist relativ teuer, hat aber viel Inhalt & eben auch anspruchsvoller. Manchmal kaufe ich sie mir, aber doch eher selten...
    Weißte was? Ist doch eine super Idee & wir beide werden einfach Chefinnen der Zeitschrift: Musik-Bücher-Filme - die Kulturzeitschrift :D

    Jaja, also das wäre auch kein Job für mich :D Find die Konditionen viel zu krass! Aber muss natürlich jeder selbst wissen... Klar steckt viel Leidenschaft drin, aber das Geld lockt viele bestimmt auch & deswegen machen sie auch alles dafür...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. haha schenke mir bitte deine Hosen :D ich wäre ein toller Abnehmer dafür! Bei mir beläuft es sich dann doch auf die schon aufgezählten. Also für uns hätten sie sogar Freitags was zu tun gehabt, wir hatten ja im normalen Betrieb Freitags nicht eher schluss ;). Aber wart erstmal ab was rauskommt, sich vorher schon aufregen kostet nur nerven und vielleicht löst sich ja alles auch noch auf und ihr dürft auch gehen.

      Ich mag auch immer sehr gerne die Zeitschriften von Stern und Spiegel die sich um Geschichtliche Themen drehen, die sind aber auch immer sehr teuer. Kann man sich als Schülerin einfach leider nicht leisten. Aber sobald ich fest arbeite, werde ich mir solche Zeitschriften öfter gönnen.

      Also eine eigene Zeitschrift zu haben wäre für mich ein Traum und sollte ich irgendwann journalistisch recht gut Fuß gefasst haben, dann ist das für mich auf jedenfall eine Überlegung ;). Denn das Angebot solcher Zeitschriften ist wirklich rar und ich glaube auch kaum, dass da bald einer den Anfang macht. Dazu laufen Mode Zeitschriften einfach viel zu oft, da poppt ja eine Zeitschrift nach der anderen auf.

      Mhh Schauspielerei hat mich schon immer gereizt, ich würde gerne mal als Komparse reinschnuppern, aber nicht wegen des Geldes. Mich fasziniert einfach mich immer wieder in neue Rolle rein versetzten zu können. Ich denke da wie viele große Schauspieler, machst du es wegen dem Geld, gehst du daran wirklich kaputt. Wobei der schlimmste Teil doch einfach Paparazzi sind. Mit der Presse lernen Schauspieler ja um zu gehen und haben ja ihren Pressesprecher, der sich darum kümmert ;)

      Löschen
  7. Shia LaBeuof, hm, ich mag den irgendwie nicht so :/
    Aber Schöner Blog! :)
    Liebe Grüße, Laura.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist ja auch Geschmackssache, heute mag ich ihn ja auch nicht mehr xD. Aber er hatte echt eine gute Zeit - Disturbia und Transformers fand ich super.
      Dankeschön - freut mich dass er dir gefällt :)

      Löschen
  8. Rot & Braun für 13€ von Primark & die andere von Vero Moda glaub ich :D
    Ja, wir müssen noch hoffen, da noch nicht das letzte Wort gesprochen wurde :D Klar hätten wir auch noch was zu tun, aber wie gesagt nur Ablage oder Mist eben, weil sonst ja alles rechtzeitig raus muss...
    Mir sind die Themen oftmals zu politisch & wie du schon gesagt hast in einem Fachchinesisch, dass es keinen Spaß macht sie zu lesen^^
    Das stimmt. Klatsch & Tratsch & Mode Zeitschriften gibt es wie Sand am Meer.
    Aber sie finden immer wieder auch unterschiedliche Themen zum drüber schreiben :D
    Schauspielerei wäre nichts für mich, weil ich 1. nicht vor Leuten sprechen kann & 2. mir nicht gut Sachen auswendig merken kann :D
    Aber vielleicht gibt es bei dir in der Nähe irgendwo einen Theaterverein-gibts sogar bei uns im Kaff^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Primark muss ich auch unbedingt mal wieder hin, aber der ist immer so weit weg. Will nach meinem Geburtstag mal wieder nach Frankfurt, dann wird Großeinkauf gemacht und hoffentlich kann ich dann vorher auch mal bei Bershka vorbei schauen. Der Online Shop davon sieht nämlich auch super aus. Nun ja ich finde schon dass die meisten Themen der Modezeitschriften sich schon etwas ähneln, zumindest was so Glmour,Jolie und Joy angehen, da ist doch oftmals viel das gleiche drinnen. Die InStyle hebt sich da aufgrund ihrer vielen Interviews noch etwas ab.

      Im auswendig lernen war ich schon immer gut, ich muss mir einen Hefteintrag nur recht kurz anschauen und dann habe ich ihn schon im Kopf ;), hatte auch nie Probleme Gedichte zu lernen und die vorzusagen. Bei uns im Ort selbst leider nicht, ist alles doch ein Stückchen entfernt. Aber es würde mich wirklich echt reizen.

      Löschen
  9. finde ich gut, dass du auch mal solche thema aufgreifst.ich persönlich kenne ich shia nur aus transformers und was danach so kam. als `kinderstar` ist er mir als nicht bekannt. aber die aussagen finde ich alle 3 nicht gut. entweder ist es pr um halt doch um aufmerksamkeit zu bekommen oder es ist wirklich so.
    sollte es wahr sein, hat es für mich mit rolle verkörpern nichts zu tun, sondern einfach nur mist mit sich und seinem körper anstellen. wenn man sich auf eine rolle vorbereitet, kann man sich auch vorher informieren. es gibt die drogenszene und gewisse orte und auch hilfsangebote für süchtige kliniken etc. da kann man hingehen und sich das alles anschauen. alkohl, wenn er bereits alkoholiker ist hat er ja auf dem gebiet erfahrung und sex vor der kamera - no go - kann er gleich pornos drehen oder ein sexfilmchen a la paris hilton online stellen. das hat nichts mir vorbereitung zu tun sondern eher mit provokation oder dummheit was auch immer. ich denke vorbereiten kann man sich anders...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön - waren ja jetzt doch einige geteilter Meinung über ein solches Thema :).

      Als Kinderstar ist er mir auch nicht mehr geläufig, ich war da damals selbst noch zu klein, aber er hatte seinen Start in verschiedenen Jugendsendungen und danach kamen erst die großen Blockbuster. Ich kenne ihn auch nur noch vom letztem. Kann dir aber in allen Punkten zustimmen, sollte es Pr sein ist es in meinen Augen auch keine wirklich gute Pr und könnte vielleicht auch ein Problem bei der Findung neuer Rollen werden. Zudem sind da ja schon aussagen dabei da würde doch jeder gute Pressesprecher sich die Haare raufen.

      Löschen
  10. Ohweh, da übertreibt es aber jemand ganz deutlich mit dem Methoc Acting. :D Ein guter Schauspieler kann sich außerdem auch vorstellen, wie es ist, high zu sein. (Naja, obwohl es immer besser ist, wenn man ein Gefühl schon mal richtig fühlte. Was Drogen nehmen allerdings nicht rechtfertigt...!!! Am Ende zählt eh der Gesichtausdruck und nicht das, was in einem ist.) - Völlig verrückt der Typ...

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3