Start     The Girl     Credits     Reviews     Blogvorstellung     Blogging Friends     PR/Partner     Goodbye

Kino-Neustarts im September!

Freitag, 31. August 2012 / / 15 Kommentare

Bevor es losgeht bin ich erstmal total Happy, das Esprit mich in ihrem Blogroll auf genommen haben. Die Firma hat nämlich nun erneut einen Jeans Blog gestartet ,bei dem sie über die neusten Jeanstrends bloggen und wollen dort auch viele verschiedene Blogs in den Blogroll mit aufnehmen.
Der August ging schon wieder so was von schnell vorbei. Ich denke wirklich immer die Zeit rennt und rennt. Ab Morgen befinden wir uns schon wieder im September und dann sind auch schon bald meine Ferien vorbei.  Wie jeden Monat möchte ich euch auch wieder mit den in meinen Augen interessantesten Kinoneustarts versorgen.
1.Denk wie ein Mann:


Inhalt: Der Film basiert auf einem Bestseller von Steve Harveys und handelt um vier befreundete Männer, die alle verschiedene Männertypen vom Macho bis hin zum Muttersöhnchen abdecken und deren Liebesleben aufgrund des Buches "Act Like A Lady,Think Like A Man" aufgemischt wird. Denn die Frauen nehmen sich die Ratschläge plötzlich zu Herzen und diskutieren diese sogar gemeinsam. Die Männer fühlen sich hintergangen, da man ihre intimsten Geheimnisse ausgeplaudert hat und schmieden nun einen Plan, um den Frauen eine Lektion zu erteilen.

Warum der Film gut werden könnte: Sieht so aus, als werden im Film gängige Männer Klischees und Denkweisen hoch genommen und ich glaube das könnte für uns Frauen wirklich ein Spaß werden. Atropos Spaß, ein solches Buch hätte ich auch gerne, vielleicht würden wir dann auch mal die ein oder andere Tat des anderen Geschlechts verstehen. Der Film darf jetzt nur nicht mit platten oder unter die Gürtellinie gehenden Witzen daher kommen, denn dann versinkt er wahrscheinlich in der Versenkung. Toller Inhalt, mit Potential - kann jedoch auch nach hinten los gehen. Ich lass mich hierbei einfach mal überraschen.  Start: 6.September



2.Heiter bis Wolkig:

Inhalt: Im Mittelpunkt des Filmes stehen die zwei Machos und Aufreiser Tim und Can. Die sich eine besonders perfide Masche ausgedacht haben, um Mädchen ins Bett zu bekommen. Einer erzählt ihnen, dass der jeweils andere an Krebs leidet, nicht mehr lange zu leben hätte und es sein sehnlichster Wunsch ist noch einmal mit einer Frau zu schlafen. Und mit dieser Masche haben sie auch Erfolg, bis sie auf die junge Marie treffen, in die sich Tim sofort verliebt. Er tischt ihr die selbe Lüge auf und muss kurz darauf erfahren, dass ihre Schwester Edda an Krebs leidet. Um Marie nicht zu verlieren, versucht er die Lüge aufrecht zu erhalten. Edda findet jedoch schnell heraus, dass Tim nicht an Krebs leidet, anstatt ihn zu verpfeifen, macht sie selbst einen Deal mit ihm.
Warum der Film gut werden könnte: Auch in diesem Monat als ein deutscher Film auf meiner "Must-Watch-Liste" und ich muss gestehen, Heiter bis Wolkig steht aufgrund des Themas auch ganz weit oben. Der Trailer hat mich schon berührt, eine Krebskranke die noch ihr leben genießen und etwas erleben möchte und zwei Jungs die auf die knallharte Tour erwachsen werden müssen. Und das im Film eine Entwicklung mit den Charakteren geschieht ist hervor zu sehen. Auch ist schon klar, dass das Ende wahrscheinlich traurig und schön zu gleich wird. Doch alles in allem glaube ich, dass der Film einige von uns zum Nachdenken anregen wird. Start: 6.August




3.The Cabin in the Woods:

Inhalt: Die 5 Freunde Curt, Maty, Holden, Dane und Jules wollen einen gemeinsamen Urlaub in einer abgelegenen Hütte im Wald verbringen. Auf die Warnung eines alten Mannes nicht in das Haus zu gehen hören die Jugendlichen in ihrer Unbeschwertheit nicht und müssen bald mit ihrem Leben dafür bezahlen. Denn was sie nicht wissen ist, dass die Hütte von 2 Psychopathen von außerhalb gesteuert wird und die bald ein perfides Spiel mit dem Urlaubern treiben. Aus einem Traumurlaub wird bald ein Alptraum, um das eigene Überleben.

Warum der Film gut sein könnte: Wer meinen Blog schon länger verfolgt erinnert sich vielleicht noch vage an "Cabin in the Woods" in der Kinovorschau für das Jahr 2012. Schon damals fand ich den Film interessant und auch heute spricht er mich noch an. Ich bin ja eh ein kleiner Horrorfilm Fan und finde es toll, dass bei Cabin in the Woods auch eine Geschichte vorhanden ist. Der Trailer sieht zumindest interessant aus, ob der Film dann gut wird, muss man sehen. Ein Pluspunkt bekommt er jedoch schon dafür dass Chris Hemsworth eine der Hauptrollen spielt.Ein weiterer für die wirklich guten Kritiken, die den Horrorfilm allesamt loben. Start: 6.August



4.Das Bourne Vermächtnis:

Inhalt: Ein weiterer Teil aus der Bourne Reihe. Nach dem Wirbel um Jason Bourne ist das CIA gezwungen den Nachfolger die "Operation-Outcome" auf Eis zu legen. Aaron Cross ist einer der Agenten aus dieser Operationen und stellt mit Schrecken fest, dass er wie alle anderen gefangen genommen wurde und nun eliminiert werden soll. Die Attraktive Ärztin Stephanie ist schockiert über ein solches Verhalten und versucht mit Aaron die Agenten der Abteilung zu befreien. Eine Jagd um Leben und Tod beginnt.
Warum der Film gut werden könnte: Okay das warum kann man hier getrost streichen. Ja ich bin ab und zu ein kleiner Action Fan und oute mich als Fan der Bourne Reihe. Da mir bis her jeder Film gefallen hat, kann auch die Fortsetung nur gut werden, die wieder im gleichen Stil wie zuvor gehalten ist. Der Trailer sieht wirklich spannend und interessant aus.  Start: 13.September



5.Auf der Suche nach einem Freund für das Ende der Welt:


Inhalt: Die Menschheit ist verloren. In naher Zukunft steht der Weltuntergang bevor, wenn der Asteroid Mathilda mit der Erde kollidiert. Die Menschen möchte nun ihre letzte Zeit noch genießen und fangen an zu Plündern und es auf der Arbeit krachen zu lassen. Der Frisch verlassene Ehemann Dodge möchte im Gegensatz zu seinem Freund, der sich noch einmal so richtig auslebt, nur seine alte Jugendfreundin und Liebe seines Lebens wiederfinden. Begleitet wird er dabei von seiner Nachbarin Penny, die die letzten Tage mit ihrer Familie verbringen möchte. Doch es kommt wie es kommen muss und die ungleichen Reisenden verlieben sich in einander.

Warum der Film gut werden könnte: Okay aus dem Ende der Welt und Maya Kalender schlägt natürlich auch Hollywood sein Kapital Zur Beruhigung an alle, man hat nun weitere Maya Kalender entdeckt, in denen die Erde noch weitere tausend Jahre besteht. Auf diese Liste hat es der Film jedoch trotzdem geschafft, weil er thematisch einfach mal anders ist als die ganzen Actionfilme. Man hat aus diesem Thema einfach einmal eine schöne Dramakomödie gemacht, die denke ich auch wieder viele zum Nachdenken anregt  zu der Frage, wie man selbst die letzten Wochen verbringen würde. Start: 20 September


6.Unter Frauen:

Inhalt: Der gut aussehende Alex ist ein richtiger Macho, der von einer Frau zur nächsten springt und diese nicht gut behandelt. Eines Tages beschließen sich seine Ex-Freundinnen an ihm  zu rächen und er wacht in einer Parallelwelt voller Frauen auf. Dort gibt es nur Harmonie, Kinder kommen auf Wunsch und jeder versteht sich. Sogar sein bester Freund Silvio ist in dieser Welt eine Silvia. Doch ausgerechnet dort verliebt sich Alex in die schöne Ärztin Paul und möchte nur mit dieser in seine alte Welt zurück kehren. 
Warum der Film gut werden könnte: Scheint das Jahr der deutschen Filme zu sein. Kommt es nur mir so vor oder gab es selten so viele deutsche Kinoproduktionen wie in diesem Jahr? (Es gibt ja noch einige, die nicht in meiner Liste erwähnt wurden). Mir gefällt die Handlung des Filmes total und ich musste schon beim Trailer brüllen, dazu hat er ja einen recht hochkarätigen Cast. Alexandra Neldel, eine tolle deutsche Schauspielerin. Tolle Story, die nur lustig werden kann und wer sagt denn, das wir deutschen nicht auch gute Komödien zaubern können.  Start: 20.September



7.Der Chaos-Dad:

Inhalt:
Für Donny gibt es im Leben nur Partys und das Rauschmeißen von Geld, bis er erfährt dass er 43.000 € Steuerschulden hat und kann er diese nicht  zahlen, wandert er für 3 Jahre in den Knast. Mit seinem Sohn Todd hat er schon lange keinen Kontakt mehr, doch durch Zufall sieht er ein Bild von ihm in der Zeit und erfährt, dass aus diesem ein vermögender Anwalt wurde. Todd steht hierbei kurz davor seine ebenso reiche Freundin zu heiraten. Donny bleibt keine andere Wahl als seinen Sohn aufzusuchen und ihn zur Besinnung zu bringen. Hierbei durchleben beide eine Wilde Zeit mit Alkohol und Drogen.
Warum der Film gut werden könnte: Lustiger Plot mit tollen Schauspielerin. Eigentlich kann man ja sagen, dass Filme mit oder von Adam Sandler  bis jetzt immer lustig waren, also denke ich auch das es sich mit Chaos-Dad nicht anders verhalten wird. Start: 27.September



Wie jeden Monat mal wieder eine bunte Mischung aus Comedy, Horror und Action.
 Welche Filme findet ihr am interessantesten? 
Habt ihr euch schon einen Kinobesuch vorgenommen?

{Outfitpost} Life ist too precious to give another Minute to anyone/anything that doesn't make you happy!

Mittwoch, 29. August 2012 / / 34 Kommentare

Huhu ihr Lieben, das Zitat von ThatOneRule.com passt im Moment sehr auf meine Situation. Es ist immer schwer wenn man Menschen von einer ganz anderen Seite kennen lernt, die man nie erwartet hätte. Da ist es vielleicht dann auch einfach mal besser nicht zu kämpfen und sich selbst fertig zu machen, sondern auf Abstand zu gehen oder die Wege vielleicht auch ganz und gar zu trennen. Auf jedenfall gibt es im Moment einige Dinge, die nicht so gut gelaufen sind. Aber zum Glück bin ich gerade viel auf Achse und helfe z. B. meiner Patin immer mal ein bisschen in ihrem Kosmetikstudio aus, da sie in der Schwangerschaft ja nichts schweres Heben darf und werde heute Abend dann auch Pizza essen gehen mit einer Freundin. Darauf hatte ich die letzten Tagen sowieso richtig Hunger drauf und da passte die Einladung perfekt :). Danke auch für die tollen Beiträge zur Diskussion um Facebook finde es immer wieder schön mich über solche Themen mit euch auszutauschen. Habe auch ein paar Beiträge anderer Teilnehmer lesen können, die auch einfach nur super waren <3. Ich denke wir sind uns einig darin, dass man Facebook nicht unbedingt als Fluch oder als Segen einordnen kann, sondern das Netzwerk einfach ein Mittelding ist. Es kommt nun mal immer drauf an wie man damit umgeht und was man alles preisgibt ;). Von mir gibt es nun ein Outfit aus den letzten Tagen, als es noch nicht ganz so warm war, wie heute. Aber genießt den heutigen Tag noch einmal, denn ab morgen soll es dann wieder regnen und kühler werden - Leider. Da sinkt dann auch die Laune wieder :D. Ich bin ja so ein kleiner Jeanshemd-Fan, deshalb habe ich mein Jeanshemd mal etwas anders kombiniert:, da ich Jeans auf bunten Hosen immer richtig schön finde:

*Jeanshemd & Ballerinas: H&M - Shirt & Hose: Tally Weijl - Schmuck: Tally Weijl*

Seit ihr auch so Fans von Jeanshemden?
Wer von euch hat denn eigentlich noch Ferien?

{Themenwoche} Facebook: Fluch oder Segen? - Teil 2

Dienstag, 28. August 2012 / / 7 Kommentare


PhotobucketGestern habe ich euch alle Positiven Seiten von Facebook vorstellt und ein so großes Netzwerk hat natürlich auch Negative Seiten. Viele entstehen durch die eigene Unvorsichtigkeit und könnten eigentlich vermieden werden, auf andere haben wir leider keinen Einfluss. Ich bin gespannt, ob ihr mir mit den negativen Seiten zustimmen und vielleicht noch ein paar Punkte mehr habt, die ich nicht genannt habe:



Das Negative:
Datensicherheit: Wer die Medien verfolgt weiß auch, dass Facebook regelmäßig in der Kritik steht was die Sicherheit der Daten und die Übermittlung dieser angeht. Wir alle wissen das Facebook sein Geld nicht durch die User macht, sondern durch die Werbung die jeder auf seiner Seite sieht. Diese ist auch so, dass sie einen exakt anspricht und es ist klar, dass Facebook Daten über unser Verhalten weitergibt. Lange Zeit an Google und nun auch an andere Firmen, die über das Netzwerk werben. 

Zu viel preisgeben: Jeder hat sie in seine Liste, die Leute die ihr halbes Leben auf Facebook veröffentlichen. Egal was sie beschäftigt, wo sie sind oder mit wem sie streiten - die ganze Facebookwelt weiß darüber bescheid. Dabei kann man all diese Daten und vielleicht auch Partybilder auch für eine Menge Unfug verwenden. Ich habe viele in meiner Liste die sich öffentlich in Facebook streiten und für mich gilt generell: Streitereien haben in Facebook nichts zu suchen und geht die Allgemeinheit auch gar nichts an. Ihr müsst immer bedenken das auch potenzielle Arbeitgeber auch vor Antritt des Bewerbungsgespräches googeln und gefällt denen nicht was sie sehen, heißt es Auf wiedersehen Einstellung. Ruft euch sowas vor dem Abschicken eures Postes immer in Erinnerung und überlegt, ob ihr den Post immer noch raushauen wollt ;).

Treffen mit Unbekannten: Jeder warnt davor, nicht nur die Eltern, sondern auch die Medien  und doch passiert es immer wieder: Jugendliche die sich mit Unbekannten aus dem Netz treffen. Das man diese nicht nur über Facebook kennen lernt, sondern auch über andere Chats ist klar. Aber Facebook eröffnet nun mal auch diese Möglichkeit, natürlich ist nicht immer jede neue Bekanntschaft ein  Straftäter, aber man sollte wirklich vorsichtig sein. Mein Tipp: Niemand annehmen den ihr nicht wirklich kennt. Ich persönlich nehme nur Bekannte an und sonst niemanden, dann kann sowas nämlich gar nicht passieren. Und wenn ihr wirklich eure Liebe über Facebook sucht, dann sucht für das Erste Date einen öffentlichen Platz mit vielen Menschen oder nehmt am besten eine Freundin mit. 

Sucht: Die Facebook-Sucht wurde ja auch schon heiß diskutiert. An sich kann man ja von allem süchtig werden und Soziale Netzwerke sind da keine Ausnahme. Laut einer aktuellen Studie der Chicago University haben Soziale Netzwerke jedoch mehr Suchtpotenzial als Alkohol oder Zigaretten (Quelle: Bild). Anzeichen für diese Sucht sind laut Forscher: Der Drang immer in Facebook zu sein, wenn man ständig über das Netzwerk nachdenkt, wenn man unruhig wird, sobald man nicht in Facebook kann und die Nutzung sich schon Negativ auf das Reale Leben auswirkt. Ich denke einfach man sollte niemals seine realen Freunde für ein Soziales Netzwerk vernachlässigen und nur noch darüber leben. Internetbekanntschaften sind nie was ernstes und auch nie richtige Freunde, sie kennen uns einfach nicht so, wie es Reale Menschen tun. Deshalb einfach auch mal öfter aus dem Haus gehen, anstatt nur in Facebook abzuhängen.

Mobbing: Das Internet und vor allem Soziale Netzwerke haben auch Mobbing verschiedene Türen geöffnet. Denn nicht nur unsere Freunde nutzen dieses Netzwerk, sondern auch unsere Feinde. Über das Internet jemanden fertig zu machen ist für viele auch leichter, als es der Person ins Gesicht zu sagen und das auch noch vor einem riesigem Publikum. Die Hemschwelle ist einfach geringer auch kann das Mobbing rund um die Uhr statt finden und man muss nicht in der Nähe des Opfers sein. Immer wieder hört man also von Menschen, die über Facebook richtig fertig gemacht wurden. Fiese Kommentare unter Bildern und auf der Pinnwand und einige wurden sogar bedroht. Betroffene sollten jedoch gleich dagegen vorgehen, denn Mobbing ist heutzutage kein Kaverliersdelikt mehr und wird härter geahndet als noch vor einigen Jahren uns zwar mit bis zu 5 Jahren Haft

Leichte Beute für Straftäter: Ihr kennt bestimmt auch alle die Leute, die wirklich alles in Facebook posten. Einschließlich der exakten Zeit wann sie nicht Zuhause sind. Für Einbrecher das gefundene Fressen, wenn man postet wie lange man in Spanien am Strand verbringen wird und das Haus leer steht. Praktisch eine Einladung das Haus leer zu räumen, deshalb Vorsicht mit solchen Aussagen. Am besten man vermeidet diese ganz, um unangenehmen Problemen aus dem Weg zu gehen. 

Jedoch gilt wie immer: Es kommt darauf an, wie ihr Facebook nutzt. Denn mit der Richtung Nutzung ergeben sich durch das Netzwerk auch viele Vorteile und einiges wird vereinfacht ;).

Was sind eure negativen Punkte?
Wie geht ihr selbst in Facebook um und wie viel gebt ihr von euch preis? 

{Themenwoche} Facebook: Fluch oder Segen? - Teil 1

Montag, 27. August 2012 / / 102 Kommentare

Photobucket
Im Blogger-Forum haben wir nun unsere erste eigene Themenwoche gestartet. Mehrere verschiedene Themen standen zur Auswahl und Sieger wurde "Facebook: Fluch oder Segen", worüber ich mich besonders gefreut habe, denn ich denke wir alle können etwas zu diesem Thema sagen ;). Denn wie sagt man so schön alles hat zwei Seiten: Eine Gute und eine Schlechte.


Die meisten von uns sind selbst Mitglied von "Facebook", dem größtem und bekanntesten Sozialen Netzwerk. Wir selbst sind jeden Tag online, chatten mit Freunden, posten Statuse und Bilder und kommentieren die von anderen. Doch was reizt uns daran so sehr, warum werden immer mehr Menschen Mitglied in solchen Netzwerken und geben dort so viel von sich Preis? Ihren Wohnort, wo sie sich im Moment befinden, ihre Probleme und intime Bilder. Im Moment zählt das Netzwerk ca 600 Millionen Mitglieder und es werden immer mehr. Deshalb möchte ich mir mit euch einmal die Vor- und Nachteil dieses Netzwerks anschauen. Denn beides davon hat es sicher einige und an sich ist an Facebook ja auch gar nichts verkehrt, wenn man es richtig nutzt und sich im Hinterkopf behält, dass das was ich poste jeder lesen kann und das Internet nie vergisst. Was einmal da ist kann nicht mehr gelöscht werden. Fangen wir aber am Besten einfach einmal mit den guten Seiten des Netzwerkes an:

Das Positive (der Segen):
1. Der Kontakt mit Freunden: Das ist wohl auch für mich der Grund, warum ich dort angemeldet bin und mich nicht von Facebook trennen kann. Natürlich sehe ich die meisten meiner Freunde immer noch ständig real und lebe nicht nur von Facebook, aber es ist eine gute Möglichkeit sich schnell zu verabreden und zu sehen ob der jeweils andere Zeit hat. Zudem habe ich auch einige Freunde die einfach nicht in meiner Nähe wohnen und mit denen ich über Facebook relativ einfach in Kontakt stehe und mich austausche. 

2.Das Kennenlernen neuer Menschen und wider finden alter Bekannte: Ich denke wir alle haben schon jemanden über Facebook kennengelernt und solange die Menschen uns nicht wildfremd sind, ist das auch okay. Jeder von uns kennt bestimmt die Situation, dass man sich nicht traut jemanden auf der Straße direkt anzusprechen, über Facebook geht dies jedoch etwas leichter. Ich habe zwar nicht meine Liebe über Facebook gefunden ,aber viele tun dies und ich denke für jemanden der schüchtern ist und nicht so leicht auf andere zu gehen kann, ist das doch eine gute Alternative. Auch nutzen viele Facebook um alte Freunde wiederzufinden. Gut ich bin jetzt noch nicht in diesem Alter, wo ich viele meiner Freunde aus den Augen verloren habe, aber ich sehe es an meinen Eltern. Irgendwann haben sich die Wege getrennt, viele sind umgezogen und der Kontakt bricht ab. Da ist es doch umso schöner, wenn man sich irgendwann über ein Soziales Netzwerk wieder findet und sich erneut austauscht, vielleicht sogar trifft. 

3. Werbung: Viele in meinem Umfeld haben sich selbstständig gemacht und eine eigene Firma, hierbei ist Facebook nun einmal ein einfacher und effektiver Weg um bekannter  zu werden. Und das eigentlich ohne viel Aufwand. Man kann ganz einfach Firmen Neuigkeiten, neue Projekte und Arbeiten online posten und so eine Menge von Menschen ansprechen.Viele Firmen starten auch verschieden Aktionen über ihre Facebook Seite und tauschen sich mit Kunden aus. Auch für viele Blogger ist dies ein einfacher Weg um neue Leser zu gewinnen, denn die meisten großen Blogs haben heute auch eine Facebook-Seite. 

4.Aufklären von Straftaten: Ich weiß nicht, ob dies immer noch zulässig ist. Aber es gab mal eine Zeit, da hat man einige Straftaten über Facebook aufklären können. Die Polizei hat hierbei Bilder von Vermissten Personen gepostet und eine Fülle von Menschen bezüglich Hinweisen ansprechen können. Fand ich eigentlich eine gute Sache, so wurde das Netzwerk wirklich für etwas positives genutzt und es wurden ja auch Fälle aufgeklärt. In letzter Zeit habe ich das nicht mehr gesehen, glaube da gab es ja leider auch irgendwelche Rechtlichen Dinge, aber ich denke an sich war das ein Schritt in eine gute Richtung. Und ich bin gespannt, was in Zukunft noch so passiert. 

Ich glaube an sich waren das für mich persönlich nun meine Positiven Punkte, vielleicht habt ihr mehr, dann wäre ich gespannt in den Kommentaren davon zu erfahren. 

Morgen könnt ihr euch dann auf Teil 2 freuen, wo ich auf die Negativen Seiten eingehen werde ;).


{Outfitpost} Good Friends are hard to find, but once in a while there's one & Wochenendrückblick!

Sonntag, 26. August 2012 / / 20 Kommentare

Hallo ihr Lieben, ich melde mich mal etwas später bei euch, war aber  bis jetzt unterwegs :). Zu Beginn des Postes muss ich mich echt erstmal über dieses schreckliche Wetter  beschweren. Bei uns ist es nur am Regnen und es gewittert echt ständig. Am schlimmsten ist es dann immer Nachts, wenn es dann sogar 2 mal gewittert und man ständig wach wird. Ich fühle mich dann immer als hätte ich kein Auge zu getan und das ist wirklich ganz schlimm. Denn ich ein echter Morgenmuffel und mit schlechter Laune und dem Gefühl nicht geschlafen zu haben, kann ich dann echt unerträglich werden. Aber gut ich denke mal jeder hat so seine kleinen Eigenheiten :). Nach einem echt langweiligen Wochenende habe ich heute einen lustigen Tag mit meinem Bestem Freund und einem gutem Kumpel verbracht. Wir haben einfach ein paar Kinderspiele wie ein Harry Potter Quiz oder Wer wird Millionär Junior gespielt und hatten dabei eine Menge Spaß. Das gute alte Brettspiel bleibt halt einfach ein Klassiker. Hier einfach einmal das Outfit das ich getragen habe, wollte euch das Kleid schon länger zeigen, denn es stammt aus meiner letzten Ausbeute bei H&M:

*Kleid: H&M - Cardigan: Unbekannt - Schuhe: Tropics*

{Getan} Eigentlich war mein Wochenende recht langweilig - ich habe viel Zeit in meinem Bett verbracht und mir Samstag den Navy CIS Marathon gegönnt. Sonntag habe ich dann meinen Besten Freund besucht und wir haben Brettspiele gespielt. {Gesehen} Spartacus, Navy CIS, Pretty Little Liars und Hawaii Five-0 {Gehört} Nelly Furtado - Try (tolles Lied, auch wenn es schon älter ist), Alex Clare - Treading Water {Gelesen} Dan Brown - Das verlorene Symbol {Gegessen} Nudeln :) {Getrunken} Chai Latte {Geärgert} über die schiefgegangen Planung meines Samstagsabends und das ich schon wieder kränkel... {Gefreut} über den Beginn der neuen Staffel Spartacus, ja ich bin im Fangirl Modus :D {Geklickt} Blogger-Forum, diverse Blogs, Fb {Outfit der Woche} Selena Gomez

{Serientipp} Spartacus

Freitag, 24. August 2012 / / 24 Kommentare

Eine Serientipp zu dieser Serie war eigentlich schon lange geplant, nur bin ich in letzter Zeit nicht dazu gekommen ihn zu schreiben. Jetzt habe ich mir endlich etwas Zeit genommen, um euch einfach mal die Historienserie Spartacus näher zu bringen. Ich bin schon im Fangirl-Modus und bin gespannt, wer mir vielleicht folgt ;).

Allgemein:
Titel: Spartacus
Produktionsland: Usa
Originalsprache: Englisch
Seit: 2010
Staffeln: 3
Länge: 50 Minuten
Altersfreigabe: ab 18 Jahren
Genre: Historienserie, Drama, Geschichte
Produzent: Steven S. DeKnight
Darsteller: Andy Whitfield (McLeods Töchter), Liam McIntrye, Manu Bennett (30 Days of Night), Lucy Lawless (Xenia, Battlestar Galactica), Viva Bianca, John Hannah (Die Mumie), Katrina 
Law (Legend of the Seeker), Dustin Clare (McLeods Töchter). Peter Mensah (Avatar)




Batiatus: How many men would you kill to see your wife again?  
Spartacus: I would kill them all

Handlung:
Spartacus erzählt die fiktive Lebensgeschichte des thrakischen Gladiatoren Spartacus, der von 73 bis 71 v. Christus einen Sklavenaufstand gegen die Römer führte. Die Serie zeigt hierbei seinen Aufstieg als Gladiator, die Geschichtedes Ludos Batiatus und die Revolte gegen Rom. Zum Gladiator wird dieser, als er in die Gefangenschaft der Römer gerät und von seiner Frau getrennt wird. Getrieben wird er von dem Wunsch diese wiederzusehen und schafft es deshalb sich gleich gegen 4 Gladiatoren durch zu setzen und so seinem Todesurteil zu entgehen. Bald schon findet er sich im Ludos von Batiatus wieder und durchschaut bald die Intrigen die dort gespinnt werden und überredet seine Brüder zur Flucht.


Spartacus: I know your heart Crixus. I felt the beating of it within my chest once.

Kritik:
Betitelt als "Männerserie" muss ich gestehen, dass ich ein großer Fan von Spartacus bin. Doch ich bin eh ein Fan von Serien mit einem geschichtlichem Hintergrund und sind wir doch einfach einmal ehrlich, die Zeiten früher waren auch einfach brutal. Spartacus zeigt nämlich hierbei die unschöne Vergangenheit mit blutigen Gladiatorenkämpfen und Intrigen. Es wird gekämpft und gemordet am laufenden Band. Gezeigt werden diese blutigen Szenen im Stil von 300 und in Zeitlupe. Wer also ein Fan von 300 war, ist bei Spartacus genau richtig. Doch neben dem ganzen Blut befindet sich die Serie doch auf sehr hohem Niveau. Verpasst man eine Folge, verpasst man auch wichtige Details und verliert den Anschluss. Es dreht sich auch nicht immer nur ums Kämpfen, sondern vielmehr lernt man etwas über das Leben eines Gladiators, es werden Intrigen gesponnen, man bekommt hautnah das Leben der Sklaven mit, Freundschaften geschlossen und Liebschaften bahnen sich an. Natürlich sollte man immer im Hinterkopf haben, dass nicht immer alles geschichtlich korrekt ist, denn auch bei Spartacus schleicht sich die ein oder andere Hollywood Fantasie ein und Lücken mussten gefüllt werden, da einfach viele Details über den echten Spartacus noch sehr unklar sind. Jedoch kann die Serie auch mit einer tollen und aufwendigen Kulisse überzeugen ,die perfekt in das alte Rom passt. Und auch die Kostüme sind von hoher Qualität, sodass die Serie von der Ausstattung her einem Kinofilm gleicht.  Auch bei den Darstellern hat man auf Talent geachtet, denn diese sind nicht nur etwas fürs Auge, sondern haben auch wirklich etwas auf dem Kasten. Andy Whitefild überzeugt als Spartacus und ist einfach nur perfekt in der Rolle, Lucy Lawless als die durchtriebene Lucretia ist eine perfekte Wahl und Viva Bianca als naive Illithya ist einfach nur herrlich. Geschockt war ich, als ich erfahren habe, dass Andy Whitefild schon mit 39 Jahren an Krebs starb. Ich bin sehr gespannt wie sein Nachfolger sich schlägt - er sieht ihm schon einmal ähnlich, aber ich finde es immer schwer, wenn Schauspieler in die Fußstapfen von jemanden treten müssen, der eine Rolle wirklich überragend gespielt hat. Aber ich werde mich einfach überraschen lassen und versuchen mir nicht zu viele Vorurteile zu bilden.

Für alle die, die Serie auch ein schauen möchten, ab heute strahlt ProSieben die 2.Staffel aus ;). (Bildcredit: SpoilerTV) 

Habt ihr Spartacus schon einmal geschaut und seit vielleicht auch Fan der Serie?
Wer von euch ist auch ein Fan von Historienserien?

{Blog-Parade} Das Kind in dir!

Donnerstag, 23. August 2012 / / 10 Kommentare


Huhu ihr lieben, ich habe mich entschlossen einmal bei einer neuen Blog-Parade mit zu machen. Sie trägt den Titel, das Kind in dir und wird 1 Mal im Monat von heunihome veranstaltet. Jeden Monat gibt es hierbei dann ein neues Thema, dass sich um die Kindheit/Jugend dreht.  Wer auch mit machen möchte, hat bis zum 16.September Zeit seinen Post zu verfassen und muss nach Veröffentlichungen den Link einfach nur unter den Beitrag der Blogparade setzen. Das erste Thema lautet:

Zeichentrickserien

Ich war zwar nicht eines der Kinder, das seine Freizeit nur vor dem Fernseher verbracht hat, aber es gibt da schon ein paar Zeichentrickserien, die ich damals wirklich klasse fand. Meist sind es die typischen Klassiker, die auf Supe Rtl oder Kika liefen und die ich heut zu tage im Fernsehen etwas vermisse. Irgendwie nimmt dieser Anime Kram ja leider immer mehr zu. Damals hatten die Serien wirklich noch mehr Qualität. Hier sind nun meine heimlichen Favoriten:

1.Schlümpfe:

Ja ich fand die Schlümpfe damals wirklich toll, aber welches Kind schon nicht? Ich finde sie sogar heute noch toll. Als ich letztens mit meiner Patin Baby Klamotten kaufen war, haben wir auch so einen süßen Schlumpf Strampler gesehen, mit Mützchen und allen drum und dran. Da kam echt die Kindheit wieder hoch und er war so süüß, dass wir ihn dann auch gleich mitgenommen haben.  Die Schlümpfe sind jedoch auch heute noch Trend, sodass 2011 ein Kinofilm über sie gedreht wurde. Die Fernsehserie hatte übrigens über 400 Episoden ;).

2.Die Gummibarenbände:

Wieder ein Klassiker. Ich fand die Gummibärenbande wirklich klasse und das nicht nur wegen dem tollen Intro, sondern weil ich auch die Story unglaublich toll fand. Das Intro hören wir uns sogar heute noch an und singen es. Es ist einfach Klasse oder? Die Serie wurde in Deutschland zum ersten Mal 1988 ausgestrahlt und ist mit 6 Staffeln und 65 Folgen, die Disney Serie mit den meisten Staffeln.

3.Sissi:

Ich war damals riesiger Fan der Sissi Zeichentrickserie. Die Reallife-Filme hingegen habe ich nie gesehen und die haben mich komischerweise auch gar nicht gereizt als Kind und sie reizen mich auch heute noch nicht. Zeichentrick fand ich da einfach besser und ich weiß noch dass Sissi immer ein rosanes Kleid getragen hat, dass ich auch haben wollte. Gelaufen ist die Serie von 1998 - 1999 auf Kika und umfasste dabei 52 Folgen. An sich hat sie in diesen Folgen genau das gleiche erzählt wie in den Filmen, nämlich die Geschichte der jungen Kaiserin.

4.Weihnachtsmann & Co. KG:
Bei dieser Serie handelt es sich um eine Serie, die seit 1998 regelmäßig um die Weihnachtszeit auf Super Rtl ausgestrahlt wird. In der Serie selbst verfolgen wir den Weihnachtsmann und seine Elfen bei der Arbeit und sehen wie sie sich immer wieder gegen den bösen Grantelbart und dessen Assistenten behaupten müssen, damit die Geschenkte der Kinder doch noch rechtzeitig ankommen. Ich habe die Serie wirklich immer geliebt und sie jedes Jahr an Weihnachten sogar mit meiner Mum geschaut. Das hat einen einfach schon in Weihnachtsstimmung gebracht. 



Was waren denn eure liebsten Zeichentrickserien?
Schaut ihr vielleicht sogar auch heute noch ab und an die alten Serien?
Was denkt ihr über heutige Kinderserien?

{Outfitpost} Summer is always good for lazy Days und Wochenendrückblick!

Dienstag, 21. August 2012 / / 50 Kommentare

Ich weiß der Wochenendrückblick kommt später als gewohnt, aber das schöne Wetter hat mich einfach die meiste Zeit vom Pc ferngehalten. Gestern waren ich auch mit meiner Familie in einem Naturbad. Einfach mal die Seele baumeln lassen und entspannen. Zwischendurch ging es dann mal in den wirklich erfrischenden kühlen See. War wirklich mal nötig das Entspannen und anders sind diese heißen Tage ja auch nicht auszuhalten. Ich liebe ja den Sommer und dieses Wetter, aber ich muss gestehen, dass ich mich wirklich darüber freue das die Temperaturen in den nächsten Tagen etwas herunter gehen. 25 - 30 Grad ist ja auch angenehm, aber tiefer sollte es dann doch nicht gehen :). Nun gibt es die Bilder von meinem gestrigem Outfit, mit der neuen Tally Short und was soll ich sagen, ich liebe sie. Viele haben sich ja an diesem Tiger Trend satt gesehen, aber ich mag ihn ehrlich gesagt immer noch - Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden ;). Ich entschuldige mich jetzt schon für die Bilder - fast ungeschminkt und mit leicht nassen Haaren. So sehe ich also Natura aus :D:

*Shirt und Shorts: Tally Weijl - Armband: New Yorker - Schuhe: Only You*

{Getan} Freitag noch Besuch von einer Freundin gehabt und gegrillt, Samstag mit meiner Besten in der Eisdiele gewesen und am Sonntag versuch mich der Hitze zu entziehen {Gesehen} Eine neue Folge von Pretty Little Liars, Navy CIS und Hawaii Five-0 {Gehört} Sag einfach Ja - Tim Bendzko {Gelesen} Das verlorene Symbol von Dan Brown {Gegessen} Grillfleisch und Salat {Getrunken} Chai Latte und Eiskaffee {Gefreut} über dieses bombastische Wetter {Geärgert} über ein paar Dinge {Geklickt} Fb, diverse Blogs {Outfit der Woche} Jessica Stroup 

Wie verbringt ihr die heißen Tage?
Geht ihr lieber ins Freibad, Naturbad oder an den See?

{Aktion} Ein Herz für Blogs Vol. 6!

Montag, 20. August 2012 / / 2 Kommentare


Hallo ihr lieben, heute gibt es einmal einen Beitrag  zur Aktion: Ein Herz für Blogs. Darauf gestoßen bin ich durch das Blogger-Forum und ins Leben gerufen wurde sie von Only Good Stuff. Sie findet zum 6 Mal statt und Ziel ist es Blogs vorzustellen, die einem selbst am Herzen liegen, damit andere auf sie Aufmerksam werden. Ich hoffe ihr findet durch meinen Post, vielleicht auch den ein oder anderen interessanten Blog ;). Hier kommen mal ein paar meiner heimlichen Favoriten,zumindest ein Auszug davon, weil einige habe ich ja in den vergangenen Wochen schon vorgestellt ;):

1. Embrace the Light:

Auf den Blog von Via bin ich auch durch das Blogger Forum aufmerksam geworden, aber ich fand ihn sofort super. Sie hat nicht nur ein tolles Design, auf das ich echt neidisch bin :P, sondern ihre Inhalte und Themen sind ein bunter Mix aus persönlichem, Bild- und Lifestylepost. Dazu ist auch die Bloggerin selbst richtig sympatisch und obwohl ich sie erst kurze Zeit kenne, tausche ich mich wirklich gerne mit ihr aus ;). 

2. Miss Peppermint:


Steffi's Blog verfolgt ich schon längere Zeit und ich bin wirklich froh sie als Bloggerin kennen gelernt zu haben ;). Auch ihr Blog ist ein Lifestyle Blog, der sich um die verschiedensten Dinge dreht. Egal ob Bilderpost, Kritiken oder Persönliches auch hier ist ein Mix gewährleistet, der viele Menschen anspricht. 

3.Cuchilla Pitimini:

Die dritte und letzte im Bund ist Cuchilla Pitimini. Verfolge ihren Blog nun auch schon längere Zeit und bin ein großer Fan von ihm, da er wirklich Themen anspricht die mich auch interessieren. Ich bin ja bekanntlich ein kleiner Serie/Film/Musik und Buch Junkie und genau um diese Themen dreht es sich in ihrem Blog. Dazu gibt es noch einige tolle Blogreihen wie "die eigenen Kindheitshelden", der "Man of the Month" und "der Musikalische Mittwoch" die ich immer wieder interessant finde. 

Wer von euch hat den auch an dieser Aktion teilgenommen oder wird noch teilnehmen?
Habe ich mit einem der Blogs euren Geschmack getroffen?

{Review} Final Cut - Veit Etzold

Sonntag, 19. August 2012 / / 6 Kommentare

Es ist Sommerzeit und im Sommer  verbringe ich immer Stunden draußen und verschlinge ein Buch nach dem anderen. Neustes beendetes Buch ist nun Final Cut von Veit Etzold und die Vorfreude diesen Thriller zu lesen ,war wirklich groß, weil ich so viel Positives gehört habe. Das Buch dreht sich um einen Killer, der seine Opfer im World Wide Web findet und hat mich aufgrund des Modernen Themas sofort angesprochen. Hier sind nun meine Gedanken zum Buch:


Allgemeines:
Titel: Final Cut
Autor: Veit Etzold
Länge: 448 Seiten
Genre:  Thriller
Verlag: Bastei Lübbe
Erscheinungsdatum: 18.Mai 2012

Inhalt: "Du hast 438 Freunde auf Facebook. Und einen Feind. Deine Freunde sind virtuelle, der Freund ist Real. Er wird dich suchen, Er wird dich finden, Er wird dich töten. Du hast 438 Freunde auf Facebook und keiner wird etwas merken." - Auszug Klappentext.
Final Cut ist ein Buch über einen Killer der seine Opfer im World Wide Web sucht. Dabei agiert er im Netz fast unsichtbar und nennt sich selbst der Namenlose. Clara Vidalis ist eine junge Polizistin, die in der Abteilung für Pathopsychologie arbeitet und mit ihrem Team die besonders schweren Fälle lösen muss. Bald wendet sich der Killer persönlich an sie und versorgt sie mit Videos der verstorbenen Opfer. Immer wieder lenkt "Der Namenlose" die Polizei gezielt auf eine falsche Spur und bringt alle zur Verzweifelung, denn während die Polizei versucht den Fall aufzuklären, macht sich dieser die Medien und eine neue Show Namens "Shebay" zu nutze und missbraucht diese für seine ganz eigenen Zwecke. Und auch Clara ist in Gefahr, denn der Killer treibt sein perfides Spiel auch mit ihr.

Kritik: Vorher kannte ich Veit Etzold bisher gar nicht, Final Cut ist auch erst das 2.Buch des deutschen Autors. Bestellt habe ich es mir aufgrund der positiven Kritiken und weil mich einfach das Thema gereizt hat. Das Buch hat einfach ein Modernes Thema: das Internet. Und zeigt mit unter auch die Abgründe des sogenannten World Wide Web auf und die Folgen wenn man im Internet mit Leichtsinn agiert und zu  viel Privates ausplaudert. Mich hat das Buch definitiv zum Nachdenken angeregt, denn der Killer sucht seine Opfer über Soziale Netzwerke und man fragt sich unweigerlich: "Habe ich nicht auch schon zu viel Preis gegeben". Man kann sich nämlich in die Oper des Täters sehr gut hineinversetzen. Es regt auf jedenfall dazu an im Nachhinein vorsichtiger mit dem zu sein, was man von sich erzählt. Denn im Netz sind wir alle irgenwie etwas offener und erzählen Dinge, die wir Freunden vielleicht erst nach Jahren anvertrauen würden. Ich bin vom Buch also richtig begeistert - mir hat der Schreibstil von Veit Etzold sehr gut gefallen und auch die Spannung war konstant vorhanden. Ich konnte es wirklich gar nicht mehr richtig aus der Hand legen und musste ständig weiterlesen. Dabei gefällt mir vor allem, dass der Autor uns so viel über den Killer verrät. Wir lesen nämlich Parallel zu den Geschehnissen der Gegenwart auch in der Vergangenheit "des Namenlosen" und erfahren wie er zu dem wurde was er ist. Wie immer gibt es auch hier Ereignisse, die einen Menschen zu dem machen was er ist, und man hat sogar ein ganz kleines bisschen Mitleid mit dem Täter. Aber wirklich nur sehr wenig, denn seine Morde lassen sich natürlich nicht entschuldigen. Auch ist es interessant, dass wir immer wieder einen konkreten Hinweis auf den Mörder bekommen und mich der wirklich ständig zum Grübeln gebracht hat. Aber ich will da nicht so viel verraten. Doch Veit Etzold greift nicht nur das Facebook Thema auf, sondern geht im Buch auch gegen Castingsshows, bei denen er das Menschen verachtende Verhalten nochmal aufgreift und darauf anspielt, dass wirklich alles für die Quote getan wird. An sich ist das Buch nichts für Sensible Gemüter: Denn es ist wirklich sehr brutal und setzt sich auch mit einigen abartigen Neigungen auseinander, die man so in den Tiefen des Netz findet.

Fazit: Ein wirklich brutaler, aber gelungener Thriller, mit einer Story, die die heutigen Brennpunkte anspricht und uns noch einmal unseren Umgang im Internet überdenken lassen. 

Wer von euch hat das Buch denn schon gelesen? Was sind eure Gedanken dazu?
Eine Frage an alle: Wie ist euer eigenes Verhalten im Netz - denkt ihr ihr plaudert auch ab und zu zuviel aus?

{Outfitpost} Casual Style #6

Samstag, 18. August 2012 / / 6 Kommentare

Huhu ihr lieben, heute mal wieder ein etwas kürzer Post von mir. Aber das Wetter ist ja auch unschlagbar schön und da möchte ich nicht den ganzen Tag am Pc verbringen, sondern mich raus in die Sonne legen und ein Buch lesen. Vielleicht erreiche ich auch noch meinen Besten Freund und wir können uns später noch gemeinsam Sonnen. Was habt ihr denn bei diesem tollem Wetter vor? Ich selbst werde ja heute Abend noch Eis essen gehen mit meiner Besten :). Und nächste Woche soll es auch unbedingt noch an den Badesee gehen, dazu bin ich nämlich bis jetzt leider noch gar nicht gekommen. Habe für euch nun mal wieder einen Casual Style. Ist nichts besonders, aber ich mag die Rosa Hose total <3. Rosa ist ja meine absolute Lieblingsfarbe. Den Cardigan hatte ich natürlich nicht den ganzen Tag an, aber um die Mittagszeit war es bei uns nicht ganz so schön, bis es dann wieder recht heiß wurde


*Cardigan und Kette: Primark - Top und Ballerinas :H&M - Hose: Tally Weijl - Armband: Sixx*



Interessieren euch meine Casual-Post oder wollt ihr lieber nur Outfitposts von besonderen Outfits? Lasst es mich in den Kommentaren wissen ;). 

Serien Neustarts 2012!

Donnerstag, 16. August 2012 / / 14 Kommentare

So noch ein kurzer Post von mir, bevor ich schon wieder unterwegs bin. Heute geht es auf ein Volksfest mit einer Freundin und ich freue mich schon riesig. Schon im letzten Jahr habe ich euch einige Serienstarts vorgestellt, die interessant aussahen und da ich es jedes Jahr liebe mich durch die neuen Promos und Inhalte zu klicken, möchte ich euch auch dieses Jahr die Neustarts vorstellen. Ich muss gestehen, dass ich ein großer Fan des kleinen Senders The CW bin und auch viele meiner Lieblingsserien dort laufen und auch die diesjährigen Neustarts sind fast alle von The CW.

1. The Beauty & The Beast:

Inhalt: Als Kind erlebte die taffe Mord Ermittlerin Catherine den Tod ihrer Mutter mit und sollte hierbei selbst getötet werden, doch sie wurde gerettet von irgendetwas, irgendwem. Jeder erzählt ihr, es handle sich um einen Tiefangriff, doch Catherine glaubt das es jemand Menschliches war. Keiner glaubt ihr. Jahre später hat sich Catherine in eine selbstbewusste, intelligente Frau entwickelt, die mit ihrer Partnerin Tess Mordfälle aufklärt. Während einer Ermittlung lernt Catherine einen Mann kennen, der eigentlich für Tod erklärt wurde und findet heraus, dass dieser sie vor Jahren gerettet hat. Da Vincent sobald er wütend wird, keine Kontrolle mehr über sich und seine Kräfte hat, lebte er zurück gezogen. Catherine jedoch versucht ihn zu beschützen und eine komplexe Beziehung entsteht.

Warum die Serie gut sein könnte: Märchenverfilmungen sind derzeit im Trend, egal ob im Kino oder im Fernsehen und wie man unschwer erkennen kann handelt es sich hierbei um die Neuverfilmung von "Die Schöne und das Biest". Ich fand das Märchen schon damals toll und bin gespannt was aus der Serie wird. Bin mir noch nicht so sicher ob sie nun Top oder Flop wird, doch das Thema hat viel Potential, könnte aber auch etwas zu kitschig werden. Smalville Fans dürfen sich freuen, die Hauptrolle spielt nämlich niemand geringeres als Kristin Kreuk. Ansonst sind Schauspieler wie Jay Ryan (Terra Nova), Max Brown (The Tudors) oder Nicole Anderson (Make It Or Break It) an Bord. 
Start: 11.Oktober



2. The Carrie Diaries:

Inhalt: Es ist 1984 und das Leben der 16-jährigen Carrie Bradshaw ist nicht einfach. Nach dem Tod ihrer Mutter ist ihr Vater überfordert mit der Bürde, sich nun um 2 Mädchen zu kümmern und dazu ist ihre rebellische Schwester noch anstregender als zuvor. Ihre Freundinnen, die süße, strebsame Mouse und die sarkastische, von sich überzeugte Magge, machen das Leben in Conneticut zwar etwas ertragbarer, doch als sie die Chance bekommt ein Praktikum in einer Anwaltskanzlei in Manhatten zu machen, ist sie begeistert. Sie ist verzaubert von der glamorösen und aufregenden Welt New Yorks und lernt schon bald darauf die Fashion Redakteurin der Interview kennen. Die sie in eine einzigartige Welt voller Feiern ein führt. 



Warum die Serie gut sein könnte: Ich glaube alle Sex and the City Fans dürfen nun jubeln, denn bei The Carrie Daries handelt es sich um die Vorgeschichte dazu. Ich muss gestehen Sex and the City fand ich jetzt nie soo interessant, jedoch denke ich dass The Carrie Diaries mehr nach meinem Geschmack ist. Ich mag einfach Teenie Drama Serien im Stil von Gossip Girl oder 90210 und denke das auch The Carrie Diaries in diese Richtung gehen wird. Denn im  Zentrum stehen auch hier Fragen, die sich um Sex, Liebe, Freundschaft und das Leben drehen. Zudem spielt die Serie in den 80er Jahren und wie wir alle wissen, wird Mode auch hier groß geschrieben. Wir dürfen uns also auf einige tolle Outfit Inspirationen freuen. Auch der Cast kann sich sehen lassen, in den Hauptrollen befinden sich AnnaSophia Robb (Soul Surfer), Austin Butler (Switched at Birth), Ellent Wong (Scott Pilgrim vs. the World), Katie Findlay (The Killing), Freema Aygeman (Doctor Who), Chloe Bridges (Camp Rock) und Matt Letscher (Brothers & Sisters). Start: Noch nicht bekannt

3. Cult:

Inhalt: Der Investigative Journalist Jeff Sefton hat gelernt die Serienbessenheit von seinem Bruder mit einem Lachen abzutun. Vor allem als dieser behauptet, dass eine Hit Tv-Serie ihm etwas antun möchte. Als er jedoch spurlos verschwindet, stellt Jeff Sefton Nachforschungen an, mithilfe der jungen Skye die als Researcher bei Cult tätigt ist. Gemeinsam legen sie die dunkle Unterwelt der Tv-Show Cult und deren gnadenloser Fans offen. Die Show handelt um ein Katz-Maus-Spiel zwischen einem charismatischem Anführer Billy Grimm und eine LAPD Polizistin Kelly Collins und diese wurde zu einer Besessenheit für die Zuschauer. Bald schon spielen sich auch grausame Fälle in echt ab. Je tiefer sie in die Welt von Cult eintauchen, desto mehr merken sie, dass die Serie für manche nicht nur noch Fantasie ist. Denn "Hardcore-Fans" von Cult würden töten, um zu sehen wie es weitergeht. 

Warum die Serie gut sein könnte: Für mich auf jedenfall mit der Interessanteste Neustart und einer der Piloten, die ich mir anschauen werde. Ich finde das Prinzip der Serie wirklich mal etwas anderes - eine Serie in einer Serie. Außerdem auch gar nicht so abwegig, dass jemand Mordfälle aus einer Crime-Serie nachstellt. Auch hier überzeugt The CW mit einem tollen Cast, wegen dem ich sowieso eingeschaltet hätte, denn der Cast besteht aus Matt Davis (The Vampire Diaries), Alona Tal (Supernatural), Jessica Lucas (Melrose Place) und Robert Knepper (Prison Break).  Start: noch nicht bekannt

4.Emily Owens M.D.:
Inhalt: Endlich fühlt sich Emily Owens als Erwachsene, die ihre High School Tage als die Streberin hinter sich lassen kann. Sie hat nun die Medizinschule absolviert und wird ihr erstes Jahr am Denver Memorial Krankenhaus haben, wo sie mit der berühmten Kardiologin Dr. Gina Beckett und ihrem Schul-Schwarm Will Rider zusammenarbeiten darf. Also warum warnt sie jeder, dass das Krankenhaus wie die High School ist? Doch schon bald muss Emily auf die harte Tour lernen, dass ihre Freindin, die beliebte Cassandra auch ihr erstes Jahr im Krankenhaus startet und die High School beginnt von vorne. Bald konkurrieren beide miteinander und das nicht nur im Job, sondern auch um Wills Aufmerksamkeit. Eine Kollegin warnt Emily, dass auch hier die Aufteilung ähnlich wie in der High School ist, die Sportler werden Chirugen, die fiesen Mädchen sind in der plastischen Abteilung, die Rebellen in der Notaufnahme und Tyra hat hierbei ihren eigenen Platz, als Tocher des Chefs. Dieses mal muss Emily jedoch auch ihr reales Leben balancieren und zudem Entscheidungen treffen, die über Leben und Tod entscheiden. Doch an ihrer Seite hat sie zwei gute Freunde und sie realisiert, dass sie ob Streber oder nicht, irgendwann eine gute Ärztin werden kann.
Warum die Serie gut werden könnte: Ich finde das hört sich auch viel nach einer guten Kömodie an und ich bin ja immer ein Fan davon, wenn die Streberin die zum hübschen Schwan wurde auf ihren alten Schul Schwarm trifft. Hat ein bisschen etwas von Doctor's Diary und sollte es auch in diesem Stil sein, weiß ich, dass mir die Serie auf jedenfall gefallen wird. Potenzial wäre da, aber hoffen wir mal, dass sie nicht einfach versinkt in den unendlich vielen Krankenhausserien. Der Cast besteht auch hierbei wieder aus einigen bekannten Gesichtern. Marie Gummer (The Ward), Justin Hartley (Smallville), Aja Naomi King (Damsels in Distress), Kelly McCreary (White Collar) und Michael Rady (Greek, The Mentalist). Start: 16.Oktober


5.666 Park Avenue:

Inhalt: Lebst du in der ominösen Hausnummer 666, kann alles was du haben möchtest, dir gehören. Jeder  von uns hat Bedürfnisse, Träume und Ziele. Für die Bewohner des Drakes, wird all dies Wirklichkeit, dank dem mysteriösen Besitzer Gavin Doran. Aber jeder Vertrag, hat auch seinen Preis. Als Jane Van Veen und Henry Martin, ein junges Paar aus dem Westen, die Chance bekommen im Haus zu wohnen und es zu manangen, fallen sie nicht nur  zum Opfer der Machenschaften von Gavin Doran und dessen Frau Olivia, sondern erleben auch die dunklen Schatten und übernatürlichen Kräfte die die Bewohner gefangen halten und deren Leben in Gefahr bringen. Sexy, verlockend und einladend, hat das Drake einen dunklen Halt über seine Bewohner und leitet diese durch ihre Wünsche und Ziele. In diesem schaurigen Thriller findet ein Kampf zwischen Gut und Böse statt.
Warum die Serie gut sein könnte: Ich selbst bin ein Fan von Mysterieserie und liebe einfach den ein oder anderen guten Schocker. Die Beschreibung hört sich schon einmal interessant an. Ein Besitzer der sozusagen einen Vertrag mit dem Teufel hat und ein Haus, dass ein Eigenleben hat. Ein Story mit viel Potenzial, da jeder von uns ja Macht erlangen möchte, aber was ist hierbei der Preis? Das dürfte interessant werden. Zudem überzeugt die ABC Serie mit einem hochkarätigen Cast der viele bekannte Gesichter enthält. Wer könnte die teuflischen Besitzer besser spielen as Terry O'Quinn und Vanessa Williams. In den Hauptrollen befinden sich: Rachel Taylor (Grey's Anatomy), Dave Annable (Brothers & Sisters), Robert Buckley (One Tree Hill), Mercedes Mashön (Chuck), Helena Mattson (Nikita), Vanessa Williams (Desperate Housewifes) und Terry O`Quinn (Lost). Start: 30.September


5.Dallas:

Inhalt: Das Remake der früheren Serie Dallas. Die Familie Ewing ist zurück und wieder gibt es viele Lügen, Intrigien und Skandale. Nur diesmal von der nächsten Generation der ambitionierten Ewing Familie, die Macht und Betrug auf ein ganz neues Level bringen. Der Kampf um Liebe und Macht beginnt erneut. 
Warum die Serie gut sein könnte: Ich kenne das alte Dallas jetzt nicht, weiß aber dass in der Serie einige Intrigen gesponnen wurden. Und auch beim neuen Dallas sind ja ein paar der alten Schauspieler mit an Bord. Ich finde auf jedenfall den Cast sehr interessant und würde mir eine deutsche Ausstrahlung nicht entgehen lassen. Dieser besteht nämlich aus: Jesse Metcalfe (Desperate Housewifes), Josh Henderson (Desperate Housewifes), Jordana Brewster (Chuck), Julie Gonzalo (Veronica Mars), Brenda Strong (Desperate Housewifes), Ptarick Duffy (Dallas), Linda Gray (Dallas), Larry Hagman (Dallas). Start: Läuft schon auf TNT.


Welcher der Serienstarts findet ihr interessant? 
Freut ihr euch vielleicht auf einen ganz anderen Neustart in diesem Jahr?
Wer denkt ihr kann sich am ehesten halten?

{Trend-Spotting} Lost in Universe!

Dienstag, 14. August 2012 / / 18 Kommentare

Wer gestern Nacht noch auf meinem Blog unterwegs war, hat wahrscheinlich schon einen Blick auf mein neues Design erhaschen können. Das war nämlich mal ganz kurz online, wollte einfach mal sehen, wie es wirkt und ob es mir gefällt. Ihr wundert euch nun bestimmt, warum es noch nicht online geblieben ist. Ganz einfach weil ich noch ein paar Feinheiten ausbessern möchte und noch etwas herumspielen will. Im Moment bekomme ich auch noch viel positive Rückmeldungen zum jetzigen Design, deshalb bleibt es noch für kurze Zeit. bis Design Nummer 4 kommt ;). Und nun zum eigentlichen Thema:

"The Universe is not made of Atom - it's made of tiny Stories"

Das Universum beschäftigt uns Menschen schon seit Jahrhunderten und nun erforschen wir es nicht nur, sondern tragen es auch. Es hat uns auf seine ganz eigene Weise schon immer fasziniert, wir wollten die Weiten erkunden, neue Planeten entdecken und am liebsten mal auf dem Mond spazieren gehen. Und haben irgendwie immer noch die Hoffnung auch nicht alleine in den Weiten des Universums zu sein.
Vielleicht habt ihr auch schon Bilder des Trends auf Lookbook, Weheartit oder anderen Blogs gesehen, doch immer mehr Blogger tragen Teile im Universe-Stil. T-Shirts mit Galaxy Print, Shorts, Leggins, Tops, Kleider oder Taschen, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Auch wenn ich die Teile etwas gewagt finde und nicht der Meinung bin, dass es Mainstream werden wird, so finde ich doch, dass es richtig kombiniert wirklich klasse aussieht. Jedoch sollte man hier wohl die Regel "Weniger ist mehr befolgen" und zu dem Print mehr einfarbige Klamotten kombinieren. Mir persönlich gefallen die Leggins und Shorts mit Galaxy Print wirklich richtig gut, denn sie peppen jedes langweilige Outfit auf. Und wer weiß, vielleicht findet ja doch das ein oder andere Teil dieses Trends den Weg in meinem Schrank. Hat sich ja bis jetzt leider noch nicht so in deutschen Onlineshops und Läden durch gesetzt.

Bildcredit: ( Fashiolista)

Was haltet ihr von diesem Trend?
Habt ihr vielleicht selbst schon ein Teil im Universe Stil?



{Outfitpost} Just do what you Love und Wochenendrückblick!

Sonntag, 12. August 2012 / / 13 Kommentare

Hallo ihr Lieben, zu später Stunde gibt es dann doch noch mal einen Post von mir, der irgendwie ja auch schon das Wochenende abschließt. Wie im vorherigen Post schon erwähnt, war mein Wochenende ja nicht wirklich spannend. Jedoch ging es mir heute besser, deshalb habe ich auch für 1 Woche Besuch von einer sehr guten Freundin und ein paar Sachen geplant. Wir wollen gemeinsam auf ein Volksfest, in der Sonne brutzeln, kochen und hoffentlich auch shoppen :). War heute Abend auch noch unterwegs und wollte euch noch mein Outfit zeigen. Irgendwie wollte ich die Kombi schon länger ausprobieren, war mir aber nie sicher, ob es auch was aussieht. Ich weiß die Quali ist nicht gerade die beste, aber meine Digicam macht Abends wirklich nicht mehr sooo tolle Bilder, aber ich denke man erkennt das Outfit und das ist ja das Wichtigste ;):

*Kleid und Jeanshemd: H&M, Schuhe: Tropics, Kette: Claire's*

{Getan} Freitag + Samstag krank gewesen und mich auskuriert, Sonntag gesonnt, Besuch bekommen und Freunde besucht {Geschaut} How I Met Your Mother, The Big Bang Theory, Navy CIS, eine neue Folge Pretty Little Liars und im Moment Fall 39 {Gelesen} Final Cut - Veit Etzold {Gehört} Ehrlich gesagt nichts wirkliches {Gegessen} Curry King {Getrunken} Cappuccino und gaanz viel Tee {Gefreut} Das ich die nächste Woche besuch habe {Geärgert} das ich so richtig schön krank war {Geklickt} diverse  Blogs, Blog-Zug, Blogger-Forum, Fb {Outfit der Woche} Sophia Bush

Wie war euer Wochenende?
Habt ihr den Tag auch im Freien verbracht und die Sonne genossen?

Blogvorstellung Nr. 8!

Ich weiß, dass die letzten Tage nicht wirklich etwas auf meinem Blog passiert ist, aber ich lag leider das ganze Wochenende richtig flach. Sommergrippe, echt ätzend. Mir hat irgendwie wirklich alles weh getan und ich habe die meiste Zeit im Bett verbracht - geschlafen oder Tv geschaut. Zum Glück geht es jetzt wieder bergauf :). Nun will ich aber mal zum eigentlichen Thema kommen, es ist Sonntag und Sonntag heißt ja auch wieder eine Blogvorstellung für euch. Heute gibt es einen recht neuen Blog, jedoch ist er trotzdem schon einer meiner Lielbingsblogs. Ich mag einfach das Design, die Bloggerin und die Themen. Vorstellen möchte ich euch Anne's Blog Dejante. In meinen Augen hat sie viel zu wenig Leser, also schaut unbedingt mla vorbei. Auch sie Stand mir Rede und Antwort und hat mir ein bisschen erzählt, in welche Richtung sie in Zukunft gehen möchte. Wer von euch auch vorgestellt werden möchte, findet hier die Regeln.


1. Was sollte man unbedingt über dich wissen?
Ganz klar, dass ich wirklich ein Sturrkopf bin und ich mir von niemandem etwas sagen lassen, außer von meinen Eltern und der Polizei. Ich habe meinen eigenen Kopf und bilde mir immer mein eigenes Bild von Leuten bevor ich über sie urteile und lasse mich nicht von Vorurteilen blenden. Zudem bin ich eigentlich ein ganz nettes kleines (-.-) Mädchen, welches meist friedlich vor sich hin lebt :)

2. Der Name Dejante ist ja schon recht ungewöhnlich, steckt dahinter denn eine bestimmte Bedeutung?
Ja. Déjanté ist französisch und bedeutet "verrückt". Ich habe diesen Namen gewählt, weil dieses Wort mich perfekt beschreibt - ich glaube es gibt kein besseres Wort welches mich beschreiben könnte, deswegen wurde es dieses... und dass obwohl ich Französisch hasse und leider nach 4 Jahren nur wenige Brocken kann ...

3. Dein Blog besteht ja erst seit ca. 2 Monaten und scheint ja mehr in die Lifestyle Richtung zu gehen. Über welche Themen schreibst du denn gerne? 
Meine Lieblingsthemen sind die Themen mit denen ich täglich konfrontiert werde und die die mich am meisten berühren, aufregen und den Mitteilungsdrang in mir wecken.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...