Start     The Girl     Credits     Reviews     Blogvorstellung     Blogging Friends     PR/Partner     Goodbye

{Auflösung} Mirpodo-Giveaway

Montag, 30. Juli 2012 / / 5 Kommentare


Gestern nach um 00:00 Uhr endete ja mein erstes Gewinnspiel, zu gewinnen gab es einen Mirapodo Gutschein in Höhe von 30 €. Da ich euch nicht lange auf die Folter spannen möchte, habe ich mich jetzt sofort daran gesetzt einen Gewinner zu ziehen. 

Zum Vorgang: Berücksichtigt habe ich alle die sich korrekt angemeldet habe und ihre E-Mail Adresse hinterlassen hatten, denn dies war ja im Vorfeld schon gesagt, dass Wichtigste. Der Gewinner wird nämlich darüber von mir über seinen Gewinn informiert. Sonst habe ich alle Namen der Teilnehmer auf einen Zettel geschrieben und diese zusammengeknüllt und in eine Dose geschmissen. Damit mir jetzt niemand nachsagen kann, ich wüsste ja wo wer liegt, habe ich die Dose mit geschlossenem Deckel noch einmal durch geschüttelt und erst dann gezogen ;). Der Gewinner ist jetzt ermittelt und bekommt eine Nachricht von mir, allen anderen  drücke ich dann beim nächsten Mal wieder die Daumen. Gewonnen hat übrigens, wie ihr auch auf dem Bild seht die liebe Steffi von Miss Peppermint.


{Themenpost} Fremd gehen!

Samstag, 28. Juli 2012 / / 11 Kommentare



Ich glaube fast jeder, egal ob Fan von Twilight, Robert Pattinson oder Kristen Stewart, wird ihren Ausrutscher mit bekommen haben. Denn er wird aufgrund ihrer öffentlichen Entschuldigung heiß diskutiert, weshalb ich mich auch einmal auf meinem Blog dazu äußern möchte. Folgende Worte lösten übrigens alles aus:
Ich bin untröstlich für den Ärger und die Peinlichkeiten die ich den Menschen in meinem Umfeld beschert habe und jeden den es involviert hat. Diese Indeskretion hat das in Gefahr gebracht, dass ich am meisten brauche in meinem Leben. Die Person die ich am meisten liebe und respektiere, Robert. Ich liebe ihn und bin so traurig. 
Nun diskutiert wirklich alle Welt, ob ein Fehltritt verzeihlich ist oder nicht und ob man sich dafür wirklich öffentlich entschuldigen sollte.  Ich denke dies ist eine Frage, die jeder anders beantworten wird. Es ist einfach ein heikles Thema und jeder fühlt, denkt und geht mit Situationen anders um. Verallgemeinern kann man diese Antwort einfach nicht, aber ich werde auf meinem Blog einfach einmal meinen Standpunkt dazu los werden. Zum Glück musste ich mich mit sowas noch nie selbst auseinander setzen, jedoch wäre es für mich nicht verzeihlich. Ich weiß dass viele sagen, jeder hat eine 2 Chance verdient, aber das kommt denke ich immer auf die Situation an. Bei mir persönlich wäre dann das Vertrauen weg und da ich zu der Art Personen gehöre, die sich wirklich über alles viel zu viel einen Kopf machen, würde ich wohl immer am Grübeln sein, was passiert, sobald mein Freund alleine unterwegs ist. Vertrauen ist einfach das wichtigste in einer Beziehung. Es muss lange aufgebaut werden, kann durch einen kleinen Fehler schon zerstört werden und ist einfach sehr schwer zurück zu gewinnen. Ist das Vertrauen erstmal dahin, ist eigentlich meistens auch die Beziehung im Eimer. Ich persönlich würde wohl auch an mir selbst zweifeln und mich konstant fragen, ob ich denn nicht gut genug bin und was falsch an mir ist. Vor allem wenn der Seitensprung dann noch öffentlich gemacht wird, damit wird die betroffene Person irgendwie in meinen Augen noch mehr blamiert. Sowas regelt man unter sich, denn damit wird dieses Thema Wochenlang zum Hauptgespräch in allen Nachrichten und wie soll man dann über diese Sache hinweg kommen? Vor allem Rob, der sowieso mehr der schüchterne und auf dem Boden gebliebene Typ ist und von dem man recht selten Skandale in den Zeitungen liest. Laut Nachrichten ist er nun ja auch aus dem gemeinsamen Haus ausgezogen, meiner Meinung nach eine natürliche Reaktion und nicht überraschend.

Wie steht ihr zu diesem Thema?
Wie würdet ihr reagieren?
Glaubt ihr Kristen und Robert können die Beziehung noch retten?

E-Book vs. Buch

Samstag, 21. Juli 2012 / / 9 Kommentare

Ich glaube ihr alle habt mitbekommen, wie sehr ich das Lesen und Bücher liebe. Deshalb ist die Diskussion, ob das E-Book nun so langsam das Buch ersetzt auch für mich sehr interessant. Vieles wurde ja schon mit der neuen Technik ersetzt wie z. B. das gute alte Fotobuch und die Polaroids, was ich beides echt etwas vermisse. Mit diesem Post möchte ich einfach einmal meine Meinung zu diesem Thema kundtun und bin gespannt was ihr dazu denkt und welche Ansichten ihr verfolgt. 



Man kann mich jetzt als "altmodisch" bezeichnen und sagen "ich gehe ja nicht mit der Technik", jedoch habe ich beim Thema E-Book einfach so meine Vorbehalte und besitze deshalb auch noch keines. Ich bin einfach viel zu sehr Fan des "altmodischen" einfachen Buches, denn ich finde, dass man ein Buch einfach besitzen muss. Zudem liebe ich es neue Bücher in mein Regal zu stellen, zu sehen wie dieses immer voller wird und diese Bücher dann natürlich auch meinen Gästen zu präsentieren. Es ist schon krank die besten Bücher so zu stellen, dass man sie am Besten sieht, aber ich finde Lesen steht einfach immer noch für Bildung und Intelligenz. Irgendwann hoffe ich mal eine kleine Bibliothek zu haben, in der man dann die verschiedensten Werke findet, egal ob alt oder neu, klassisch oder modern. Und liebt ihr nicht auch immer den Duft von neuen Büchern, das Gefühl der Seiten unter euren Fingern und das herantasten an das Ende? Ich schon. 
Ein weiterer Punkt der für mich gegen ein E-Book oder eher gesagt E-Reader spricht ist, dass ständige Starren auf einem Bildschirm. Wie lange wird uns nun schon gelehrt das zu langes Starren auf einen Bildschirm ungesund ist und nun soll auch noch das Lesen so ablaufen? Wenn ich an meine Gesundheit denke und vor allem meine Augen schonen möchte, würde ich dann doch öfter zum normalen Buch greifen, auch wenn daran gearbeitet wird, die Modelle augenschonender zu produzieren. So gesund wie ein Buch, werden sie wohl doch nie sein. Auch in der Anschaffung ist ein E-Reader teuer, zwar sind einige Bücher günstiger, aber richtige Klassiker haben dann doch ihren Preis. Ob man dann die Anschaffungsgebühren wieder rausholt, da bin ich mir auch nicht sicher.

Natürlich werden jetzt einige von euch sagen, dass ein E-Reader aber auch richtig praktisch sein kann und in einigen Punkten muss ich euch da auch zustimmen. Jedoch sind es noch nicht genug Punkte, um für mich den alten Klassiker Buch einfach so zu verdrängen. Ich denke, dass ein E-Reader eine super Alternative zum Buch für den Urlaub ist, denn dort muss man dann einfach keinen Buchstapel mit hin schleppen und wenn einem der Lesestoff ausgeht, kann man in einer paar Minuten ein neues Buch laden. Begeistert bin ich jedoch nur, vom interaktiven Lesen. Das heißt, dass Autoren farbige Bilder und Videos mit einfügen können, doch dass ist auch beim normalen Buch mit der Hinterlegung eines Linkes möglich. Doch trotz dieser Vorteile fehlt mir beim E-Book einfach das Feeling, dass mir ein Buch vermittelt.

In den Usa ist das E-Book zwar schon richtig auf dem Vormarsch und bekannt, der Marktanteil liegt jedoch trotzdem erst bei 20 % und in Deutschland ist dieser noch um einiges geringer - wenn man diese Zahlen betrachtet, glaube ich einfach nicht, dass man irgendwann einmal das gute alte Buch vertreiben kann. Denn irgendwie ist es ja ein Kulturerbe und wird immer etwas Besonderes bleiben.

Was findet ihr besser E-Book oder Buch?
Habt ihr einen E-Reader? Wenn ja, was sind euerer Meinung nach die Vor- und Nachteile?
Denkt ihr der E-Reader vertreibt irgendwann einmal das gute alte Buch?

{Outfitpost} Hochzeit + Wochenendrückblick!

Sonntag, 15. Juli 2012 / / 9 Kommentare

Ich glaube ich hatte die letzten Tage schon ein paar mal erwähnt, dass meine Schwester am Samstag heiratet. Gestern war es dann auch endlich so weit, nachdem ich mich schon monatelang drauf gefreut hatte. Ich finde es ja immer wunderschön, wenn 2 Menschen die sich lieben, endlich "Ja" zu einander sagen und bei beiden wurde es auch endlich Zeit. Ihr Freund und sie waren ja schon länger Zeit zusammen. Es war auch wirklich eine richtige tolle Zeremonie und Feier, obwohl wir einige Dinge hatten die im davor und während der Feier schiefgingen, wie z.B. das der Partyservice uns vergessen hatte. Aber ich denke ihr kennt das alle, sobald was schief geht, wird es einfach irgendwie immer noch besser. Sowas bringt ja auch immer etwas Stimmung und Lacher. Wir hatten auf jedenfall unseren Spaß und haben noch lange gefeiert. Die Stimmung war gut, dass Essen lecker und es hat sogar das Wetter gepasst. Kein Regen, da hatten wir echt Glück. Da ich es ja immer kritisch sehe andere Personen als mich auf den Blog zu stellen, gibt es nur ein kleines Bild von mir und meinem Outfit. Habe mich das aus einem Gruppenbild herausgeschnitten, will ja niemand online stellen, der das nicht möchte ;). Aber ich wollte euch einfach unbedingt zeigen, was ich zu der Hochzeit getragen habe. Meine Schwester sah übrigens auch umwerfend aus und hat natürlich über das ganze Gesicht gestrahlt. Da dies erstmal die Standesamtliche Hochzeit war, freue ich mich natürlich noch auf die Kirchliche Trauung, dazu werde ich dann auch mit ihr das Hochzeitskleid kaufen gehen :).

*Outfit: Kleid: Tally Weijl - Kette: Prmark - Blazer: Tropics*


{Getan} Am Freitag auf einer Abschiedsfeier einer Freundin gewesen, Samstag auf der Hochzeit meiner Schwester und Sonntags dann ausgeschlafen {Geschaut} Nicht wirklich viel, außer am Sonntag dann eine neue Folge Pretty Little Liars und Spartacus {Gehört} Oceana - Endless Summer und viele weitere Lieder {Gelesen} James Patterson - Ave Maria {Gegessen} Kuchen, Kuchen und nochmal Kuchen {Getrunken} Sekt-Orange, Cappucino {Gefreut} Das sich zwei Menschen gefunden haben {Geägert} das ich Kreuzschmerzen hatte am Freitag und über einige Pannen {Gelacht} sehr oft und sehr viel {Geklickt} diverse Blogs, Fb und Blog-Zug {Geplant} einfach mal nichts

{Gewinnspiel} Mirapodo Giveaway

Freitag, 13. Juli 2012 / / 16 Kommentare


Habe ja schon vor ein paar Tagen angekündigt das es bald mein erstes Gewinnspiel geben wird. Bin auch schon mega aufgeregt und hoffe es machen auch ein paar von euch mit :). Da ich ja einen Beitrag für Mirapodo geschrieben habe, stellen sie mir im Gegenzug einen Gutschein im Wert von 30 € zur Verfügung, den ich gerne an euch verlosen möchte. Das Einlösen ist dabei ganz einfach, denn ich schicke euch im Anschluss einfach den Gewinn Code per Mail zu, diesen könnt ihr dann bis zum 31.12.2012 einlösen. Weitere Infos bekommt die Gewinnerin dann noch mitgeteilt.

Die Regeln:
1. Ihr müsst Leser meines Bloges sein/werden - da dies in erster Linie ein Danke an meine treuen Leser ist.
2. Das Gewinnspiel ganz kurz in einem Beitrag erwähnen
3. Hinterlasst bitte einen kurzen Kommentar mit eurem Namen, eurem Blog (wenn vorhanden) und eure E-Mail Adresse, damit ich euch dann den Code zu schicken kann. 

Das Gewinnspiel läuft nun bis zum 29.Juli 2012 ;). 

{Serien-Tipp} Chase

Mittwoch, 11. Juli 2012 / / 1 Kommentare

Eine schon etwas länger vorbereitet Kritik, aber ich wollte sie unbedingt Mittwochs posten - da die Serie ja auch heute läuft :). 
Heute möchte ich euch in meinem Serien-Tipp die Krimiserie Chase vorstellen, die gerade auf dem Free-TV-Sender RTL Nitro jeden Mittwoch um 20:15 Uhr zu sehen ist. Aufmerksam auf sie geworden, bin ich aufgrund der Vorschau die auf RTL zu sehen war. Und seitdem nehme ich mir jeden Mittwoch die Serie auf.

Allgemein:
Titel: Chase
Episodenanzahl: 18
Produktionsjahre: 2010 - 2011
Staffeln: 1
Länge: 45 Minuten
Produzent: Jerry Bruckheimer
Hauptdarsteller: Kelli Gidisch (Past Life), Cole Hauser (Trennung mit Hindernissen), Amaury Nolasco (Prison Break), Rose Rollins (The L World) , Jesse Metcalfe (Desperate Housewifes)

Handlung:
Chase dreht sich um eine Sondereinheit US-Marshals, die gefährlichsten Verbrecher in in ganz Amerika jagt.  Das Team besteht hierbei aus den verschiedensten Charakteren, wie der taffen Annie Frost, dem junggebliebenem Jimmy Godfrey, dem gesprächigen Marco Martinez, dem Tomboy Daisy und dem Neuling Luke Watson.

Kritik:
Was Krimiserie angeht bin ich immer etwas mit Vorurteilen behaftet und habe immer CSI: Miami im Kopf. Ich bin jedoch kein Fan der Serie, denn CSI: Miami ist für mich einfach zu perfekt und unnahbar. Horashio hat mir zu wenig Ecken und Kanten, er löst jeden Fall einfach immer im Handumdrehen und das ohne großartige Probleme. Diese Angst hatte ich dann auch bei Chase, vor allem da sie aus der Feder des CSI Erfinder Jerry Buckheimer stammte. Doch Chase ist erfrischend anders und erfüllt genau die Kriterien, die mir bei einer Krimiserie wichtig sind. Jede Woche wird hierbei ein anderer Fall ins Licht der Ermittler gerückt und es beginnt ein Katz-Maus-Spiel, bei dem die Ermittler sehr oft in die Irre geführt werden und erst kurz vor Ende den Fall lösen können. Hierbei sind es vor allem die Fälle, die Chase so besonders machen, denn die sind durch die Bank weg interessant und fesselnd. Zumindest in meinen Augen, aber ich habe in Sachen Krimiserien, auch einen etwas anderen Geschmack und bin nicht so der Fan der großen Krimiserien. Was ich bei Chase jedoch wirklich toll finde, ist das jeder Charakter seine eigene Geschichte und Hintergrund hat. Jeder hat sein Päckchen zu tragen, deshalb geht es in der Serie auch oftmals um Themen wie Korruption und der Angst, dass die Lieben auch wirklich in Sicherheit sind. Ich war auch etwas verwundert als ich nun gelesen habe, dass Chase nach nur einer Staffel abgesetzt wurde, denn meinen Nerv hat sie getroffen. Aber wie gesagt Geschmäcker sind verschieden. Mir gefällt die erste Staffel sehr gut und ich finde auch den Cast super. Einige von euch werden bestimmt den Namen Jesse Metcalfe kennen, vor allem diejenigen die Desperate Housewifes lieben ;). Für alle Fans, er ist nun bald im Remake von Dallas zu sehen. Für mich hat Chase einen erfrischenden, talententierten Cast, spannende Fälle und die nötige Action, die eine Krimiserie braucht. 

Welche Krimiserien findet ihr super? 
Welche gefallen euch gar nicht?
Wer von euch schaut auch Chase? 

{Tv-Kritik} Das neue Popstars

Samstag, 7. Juli 2012 / / 9 Kommentare

Nachdem man im letzten Jahr aufgrund der schlechten Quoten  und zu Gunsten des Neustarts The Voice ganz und gar auf das Format "Popstars" verzichtete, gibt man der Show in diesem Jahr noch einmal eine Gnadenfrist und hat sie am Donnerstagabend mit einer neuen Staffel ins Rennen geschickt. Auch ich habe mir die Sendung aufgrund der vorherigen Werbung mal angeschaut und hier ist leider meine vernichtende Kritik zum Format.

Das Ziel: mehr Quoten durch ein neues Image. Alles sollte besser und interessanter werden. Dazu gab es einige Änderungen, wie z.B. eine neue Jury, ein Punkte System und nach der Vorlage von The Voice die reine Konzentration auf die Stimme. Was als Quotenbringer dienen sollte, war dann wirklich zum gähnen langweilig und einfach nur durchschnittlich. Die neue Jury besteht, diesmal aus Gewinnern aus den vorherigen Jahren - Senna (Monrose), Lucy (No Angels), Ross (Bro'sis) und natürlich wie jedes Jahr aus Detlef D! Soost. Gut man kann sagen, dadurch haben wenigstens die ersten drei Ahnung vom Musikbusiness, denn die waren immerhin mit ihren Bands sehr erfolgreich. Doch obwohl Popstar sich in dieser Staffel, wie bei The Voice nur auf die Stimme konzentrieren wollte, wurden trotzdem ein paar peinliche Castingteilnehmer gezeigt, die man auch getrost hätte weglassen können. Mich persönlich nerven diese peinlichen Castingauftritte, denn ich möchte die Sänger/innen sehen, die echt was auf dem Kasten haben. Ganz schlimm ist das ja bei Deutschland sucht den Superstar. Auch die Stimmen waren halt leider wieder nur Mittelmaß, da regnete es bei den Auftritten schiefe Töne und trotzdem kamen die Kandidaten weiter. Gut man muss Popstars anrechnen, dass die Gesangstalente zumindest noch besser als die Kandidaten bei Dsds sind ;). Das neue Punktesystem konnte leider auch nicht für viel mehr Spannung sorgen und wertete die Show auch nicht wirklich auf. Im Vorfeld wurde hier leider viel Tam Tam um nichts gemacht - die Stimmen sind mittelmäßig, die Jury langweilig und die ganze Show im Mittelmaß. Da wird auch der Workshop in Ibizia nicht mehr viel rausreißen können. Daher bleibt irgendwie doch alles beim Alten und das sahen wohl auch schon einige Menschen im vorherein schon so, denn die Show hatte eine magere Quote von 2 Millionen Zuschauer. Ob bei diesem mageren Start noch eine Staffel folgt? Wohl kaum. Meiner Meinung nach ist dies auch besser, denn eine Castingshow, in der es wirklich um echtes Talent geht reicht und die haben wir ja jetzt dank The Voice auch gefunden. (Bild: ProSieben)

Wer von euch hat sich Popstars angeschaut?
Was ist eure Meinung zum neuem Popstars?

{Review} Mirror, Mirror

Freitag, 6. Juli 2012 / / 3 Kommentare

Im Moment sind Märchenverfilmungen ja richtig im Trend und dieses Jahr haben es ja auch 2 Neuverfilmungen von Schneewittchen in die Kinos geschafft. Der eine Snow White & The Huntsmen ist die Fantasy Neuverfilmung des Märchenepos und Mirror, Mirror nimmt hierbei eher einen lustigeren Weg. Doch bei beiden Verfilmungen gibt es zwei Top Schauspielerinnen in der Rolle der Bösen Hexe. Bei Spieglein,Spiegelein ist dies Julia Roberts. Ich habe mir den Film nun auch endlich einmal anschauen können und möchte nun auch meine Gedanken mit euch teilen. 

Allgemeines: 
Kinostart: war am 5.April
Originaltitel: Mirror,Mirror
Deutscher Titel: Spieglein,Spieglein  -Die wirklich wahre Geschichte von Schneewittchen
Hauptdarsteller: Julia Roberts, Lily Collins, Armie Hammer
Laufzeit: 1 Stunde und 46 Minuten
DVD: Amazon


Handlung:
Auch bei Spieglein, Spieglein - Die wirkliche wahre Geschichte von Schneewittchen hat man das Rand nicht neu erfunden. Die Böse Königin (gespielt von Julia Roberts) möchte Schneewittchen aufgrund ihrer zunehmenden Schönheit immer noch los werden. Immerhin wird sie nun älter und bekommt Falten. Um nun die Schönste im Land zu bleiben schickt sie ihren Diener in den Wald, mit dem Auftrag Schneewittchen um zu bringen. Dieser lässt Schneewittchen jedoch auch wie in der Originalstory laufen und das Märchen nimmt seinen Lauf. 

Die Böse Königin: "I am entirely a reflection of you. Well, not an exact reflection, I dont have wrinkles."

Kritik:
Aus meinem Umfeld habe ich nun schon die verschiedensten Meinungen zu diesem Film gehört, die einen fanden ihn super, die anderen wiederum nicht. Ich gehöre auf jedenfall zu denjenigen, die ihn sehr unterhaltsam fanden, denn ich habe wirklich sehr oft gelacht. Spieglein, Spieglein führt uns mit der Neuverfilmung von Schneewittchen eher in die lustige Richtung und ist deshalb auch ganz klar eine Komödie mit Satirischem Inhalt für Erwachsene. Hoch genommen werden hierbei die gängigen Probleme wie der Schönheitswahn in Hollywood und Reihenweise Liebes-Klischees. Julia Roberts ist einfach nur Fantastisch in der Rolle der Königin, die geplagt wird mit Falten und sich deshalb verschiedenen verrückten Schönheitsoperationen unterzieht, denn sie weißt, dass die junge und schöne Generation sie von ihrem Platz drängen könnten. Lily Collins als das Schneewittchen hat mir auch super gut gefallen, die Rolle des schönen naiven Schneewittchens hat einfach perfekt zu ihr gepasst. Ich kann nur sagen, dass ich seit Mirror, Mirror Lily Collins Fan bin. Der Film hält einfach sehr viele Lacher und tolle Einzeiler von Julia Roberts bereit und überzeugt dabei noch mit einer ausgefallenen Kulisse und schicken Kleidern. Für mich ein rundum gelungener Film, der sich über romantische Klischees lustig macht und für einen lustigen Abend sorgt. Wer Fan solcher Filme ist, sollte auch unbedingt Mirror, Mirror im Schrank stehen haben. Ein schöner Film für zwischendurch, mit einem tollen Cast, toller Kulisse, vielen Lachern und das ohne zu ernst zu sein.

Wie steht ihr zu Neuverfilmungen von Märchen?
Habt ihr einen Liebling aus den letzten Jahren?
Wer von euch hat Mirror, Mirror schon gesehen oder möchte ihn noch sehen?

{Werbung} Schuhe, Schuhe, Schuhe - Mirapodo

Dienstag, 3. Juli 2012 / / 5 Kommentare



Wie könnte man einen Beitrag über Schuhe besser einleiten als mit folgendem Spruch: "Warum wir Frauen Schuhe lieben ? - Frag mal Cinderella: Schuhe haben ihr Leben verändert." Und ich kenne auch so gut wie keine Frau, für die Schuhe nicht etwas besonderes sind. Ich weiß auch nicht was das mit uns Frauen und Schuhen ist und warum wir sie so lieben. Vielleicht weil sie einfach jedem Typ Frau stehen und es nicht wichtig ist ob man klein, groß, kräftig oder dünn ist? Auch ist es die große Auswahl, die uns immer wieder in Versuchung führt. Ich muss gestehen ich gehöre jetzt nicht zu der Kategorie "Schuh-Verrückte", jedoch kann selbst ich bei Stiefeln, Ankle Boots, Cowboy Stiefel, Wedges und Ballerinas nicht wieder stehen. Von den aktuellen Schuhtrends liebe ich z.B. die Idianer  Boots, Blümchen Ballerinas und High Heels mit Spitze oder Glitzer. Die lassen mein Herz einfach sofort Höher schlagen und man bekommt einfach diese "Muss ich haben Gefühl".

 Warum nun dieser Beitrag, ganz einfach, weil ich euch hiermit auf den Online-Shop Mirapodo hinweisen möchte, der im Moment auch noch Summer Sale hat. Der wohl schärfste Konkurrent von Zalando, der eine breite Auswahl an Markenschuhen in den verschiedensten Kategorien anbietet - egal ob Sandaletten im Hippie Style, High Heels, Pumps oder lässig Sneakers - es ist alles vorhanden, was das Frauenherz höher schlagen lässt.  Gegründet wurde der Online-Shop im Februar 2010 und gehört zum Hause Otto. Seitdem hat er sich einen festen Namen im Online-Handel erarbeitet. Der Unterschied zu Zalando ist der tolle Kundenservice den Mirapodo anbietet. Hierzu zählt der freie Versand, der kostenfreie Rückversand, die kostenfreie Hotline und eine 100-tägige Bedenkzeit. Hier gibt es nun meine derzeitigen Lieblinge:




Das sind jetzt nur einige meiner Favoriten, denn die Schuhe sind bis zu 50 % günstiger.  Bald gibt es dann auch meine erste Verlosung, denn Mirapodo wird mir einen Gutschein zur Verfügung stellen :).

Und hier noch ein paar meiner absoluten Sommer Favoriten, denn Mirapodo hat im Moment so viele Sandaletten im Hippie-Stil und ich liebe diesen Trend einfach:


Welche davon gefallen euch auch?
 Welche Schuhtrends findet ihr diesen Sommer super?
 Was gefällt euch gar nicht?

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...