SOCIAL MEDIA

Freitag, 8. Juni 2012

{Review} Wulf Dorn - Kalte Stille

Bevor es losgeht, danke für unglaubliche 79 Leser - ihr seit alle einfach nur klasse. Ich freue mich gerade wirklich wie ein kleines Kind. Letztens hatte ich wieder einen dieser Tage, an dem ich mich einfach nur ins Bett verkrochen habe. Das Wetter war schlecht und ich habe die Zeit einfach mal dazu genutzt um zu lesen. Hierbei konnte ich endlich das zweite Buch von Wulf Dorn - Kalte Stille beenden. Ich hatte es ja schon einmal kurz in ein paar Beiträgen erwähnt und dabei auch meine Begeisterung nicht zurück gehalten. Vor weg kann ich nur sagen, dass ich immer noch begeistert bin. Mögt ihr den Psychothriller? Welches Buch Genre lest ihr am liebsten?
  
Inhalt:  Wenn die Stille zum Alptraum wird...Vor Jahren verschwand Jans Bruder Sven spurlos und sein Vater verunglückte daraufhin in seinem Auto. Bis heute weiß man nicht was mit ihnen geschehen ist. Das Einzigste was Jan geblieben ist, ist eine Tonbandaufzeichnung vom Tag des Verschwindens, die in abrupter Stille endet. Um seine Karriere als Arzt weiter fortführen zu können, kehrt Jan zurück nach Fahlenberg. In dem Ort, der vor 23 Jahren sein Leben auf den Kopf stellte. Dort angekommen wirft kurz darauf ein mysteriöser Selbstmord Fragen auf. Schon bald muss sich Jan fragen, ob die Fälle nicht alle mit einander in Verbindung stehen. Eine verzweifelte Suche nach Antworten beginnt...


Infos: Autor - Wulf Dorn * Verlag - Heyne * Seitenzahl - 445 * Genre - Krimi/Thriller/Horror * Erscheinungsdatum: 08.03.2012


>>Das Gute sieht vielleicht in Märchen, in Hollywoodfilmen und in Romanen, aber die wirkliche Welt ist der Spieltplatz des  Bösen<<


Kritik: Kalte Stille ist das erste Buch das ich von Wulf Dorn gelesen habe und ich war sofort begeistert. Ich bin ein großer Fan seines Schreibstils, der wirklich angenehm zu lesen ist und bei dem wir in unterschiedliche Sichtweisen eintauchen. Dabei haben die Werke des Autors ihren Schwerbunkt immer in der Psychologie und drehen sich um einen Psychiater bzw. dessen Patienten. Dies ist einleuchtend, wenn man bedenkt das Wulf Dorn jahrelang in einer Psychiatrie gearbeitet hat und somit ein Insider ist. Er kann also auf persönliche Erfahrungen zurückgreifen, was man seinen Büchern auch anmerkt. Ich kann euch allen den Autor nur empfehlen, denn er ist ganz neu auf dem Büchermarkt, da Kalte Stille erst sein zweiter Roman ist. Der Vorgäner war ein solcher Erfolg, dass man sogar schon an der Verfilmung arbeitet. Aber genug zum Autor, weiter geht es mit der Kritik zum Roman.

Obwohl das  Buch doch recht viele Seiten hat, zieht es überhaupt nicht, sondern ein Mord folgt auf dem anderen und immer wieder führt uns Wulf Dorn in die Irre wer der Täter sein könnte. Im Verlauf des Buches liefert er regelmäßig kleine Hinweise, weshalb ich mich gegen Ende auf zwei Tatverdächtige einigen konnte und auch mit einem davon richtig lag. Den Hauptcharakter Jan habe ich als sympathisch empfunden, da er keiner dieser typischen Helden ist, sondern einfach nur auf der Suche nach Antworten. Ich denke wir alle können diese verzweifelte Suche nachvollziehen, denn Jan hat durch ein tragisches Ereignis in seiner Kindheit seine ganze Familie verloren. Dadurch das der Hauptcharakter selbst eine Therapie beginnt, erfahren wir auch immer mehr über seine Ängste und Gedanken und werden immer wieder in seine Kindheit zurückgeführt. Wir erleben hierbei die Schlüsselerlebnisse dieser Zeit, die Erlebnisse die zum Verschwinden seines Bruders und zum Unfall seines Vaters geführt haben. Wulf Dorn zeigt uns die menschlichen Abgründe und bringt uns Menschen mit einer Psychose näher und man fragt sich einfach unweigerlich wie man selbst damit umgehen würde. Er greift nach dem Klischee, dass jeder Psychiater selbst ein bisschen verrückt sein muss und wandelt dies in eine spannende Story um. Auch das Ende kann sich sehen lassen, denn die Auflösung ist dann doch ein Schock und etwas mit dem man nicht rechnet. Wulf Dorns Bücher können auf jeden Fall mit den großen amerikanischen Genrevertreter mithalten und für mich  zählt er zu den besten deutschen Autoren. Denn Kalte Stille ist schockierend, ehrlich und ein Spiegel der menschlichen Seele. 

Zudem läuft auf dem Blog von Vita noch eine Blogvorstellung, vielleicht wollen welchen von euch ja mitmachen ;).

Kommentare :

  1. Danke für den lieben Kommentar ♥
    Ich hatte sogar überlegt, heute mein Zimmer zu filmen, aber irgendwie bin ich nie 100% zufrieden mit meinem Zimmer, ständig muss noch irgendwas gemacht werden ;)
    Ich finde es auch immer interessant, etwas über die bloggende Person zu erfahren. Reine Modeblogs finde ich deshalb immer total unspektakulär, da eigentlich ausschließlich Outfits gepostet werden. Die teilweise noch nicht mal alltagstauglich sind ;)

    Gibt es in den USA überhaupt sowas wie ein Jugendamt?! :D Ich glaube nicht, jedenfalls würde sowas bei uns hier gar nicht erlaubt werden.

    "Vermiss mein nicht" hab ich gestern zu Ende gelesen, jetzt lese ich "Ich hab dich im Gefühl", bin schon gespannt wie das ist. Hast du es auch schon gelesen? In den Urlaub werde ich mir dann "Zwischen Himmel und Liebe" mitnehmen..da ich ja nicht sooo viel zu Lesen mitnehme, bin ich also gezwungen, es zu Ende zu lesen ;)

    Wo ist denn der Hessencenter in Frankfurt? Ich bin zwar so oft dort, aber von dem Hessencenter hab ich bisher noch nix gehört :)
    Voll blöd mit den Umkleiden, bei Primark sind die sowieso total unfreundlich :/ Hoffentlich kommt noch ein zweiter hin, dann teilt sich das alles schön auf :) Weißt du für wann der geplant ist?

    Köln könnte ich mir auchgut vorstellen :) War auch schon ein paarmal dort. Journalistin wäre mein Traumberuf ;) Studierst du Journalismus?

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  2. du hast hier einen schönen blog:)

    AntwortenLöschen
  3. Ohja, es sind Naturlocken und ich hasse sie :D

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe deinen Blog voll, richtig schön :))
    und danke, aber ich muss echt viel machen damit meine haare gut aussehen,
    ich habe leider keine glatten haare :/
    LG♥

    AntwortenLöschen
  5. Danke :)aber das ist kein tattoo nur drauf gemalt. ja meine haare sind so komisch wellig, das ist soo nervig. und dadurch muss ich meine haare immer glätten aber dadurch werden sie splissig und ich muss sie anschneiden. das heißt ich werde nei wunderschöne lange haare haben :D

    AntwortenLöschen
  6. hallo liebe Nicole :)

    ich habe heute mit meinem neuen Blog angefangen, federkreisel.
    in ihm veröffentliche ich meine selbst verfassten Texte und ich würde mich sehr darüber freuen, wenn du ihn und mich mal besuchen würdest. das wäre sehr sehr lieb von dir :)

    weiterhin viel Spaß mit deinem Blog!
    liebst, K ♥

    www.federkreisel.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  7. Danke für deinen Kommentar, ich bin auch froh das Luisa gewonnen hat. ;)

    Das Buch hört sich echt gut an, ich lese eigentlich immer Liebesromane und sowas, aber die habe ich langsam satt. Weil da stirbt dann wieder einer tragisch oder es geht meistens nicht gut aus. Da wird es Zeit mal einen Thriller zu lesen, vielleicht kann ich das mal in der Bücherei ausleihen.
    Weil das da jemand verschwindet und dann mit dem Selbstmord, ist bestimmt spannend. ;) liebe grüße

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3