Start     The Girl     Credits     Reviews     Blogvorstellung     Blogging Friends     PR/Partner     Goodbye

It's Monday: Wochenendrückblick

Montag, 30. April 2012 / / 6 Kommentare

Mein Wochenende war sehr lustig und vor allem vollgepackt. Freitag war der einzige Tag davon, wo ich eigentlich mal zuhause entspannt habe. Samstag ging es dann schon auf Geburtstag meiner Omi und Sonntag stand dann auch noch die Konfirmation meines Cousin an. Wie der Titel schon sagt, gibt es für euch einmal einen kurzen Rückblick auf mein doch recht schönes Wochenende, an dem ich auch sehr viele Naturbilder gemacht habe, die werden bald hier noch gezeigt werden ;). Ich hoffe ihr hattet auch alle viel Spaß und hab das schöne Wetter genutzt um etwas im Freien zu machen?

{Gesehen} Eigentlich nicht ganz so viel, habe nur etwas Navy CIS, Spartacus und Sonntags noch Criminal Minds. {Gelesen} Kylie Branz - Seelenmörder (bin ich aber immer noch nicht fertig mit, obwohl es ein klasse Buch ist.) {Gehört} Vieles von Metallica und ältere Rock Musik auf der Konfirmation. {Gelacht} über Zumba Fitness für die Xbox - ich war wirklich nicht gut. {Gefreut} über dieses wirklich klasse Wetter, auch wenn es stellen weiße schon etwas zu warm war.  {Gegessen} Sehr viel Kuchen :) {Geklickt} div. Blogs, Facebook, YouTube etc... {Geplant} Am 1.Mai Grillen mit der Familie und am Wochenende findet dann noch eine Einweihungsfeier statt, zu der ich eingeladen bin.


     Marzipan-Torte // Mein Büchlein// Erdbeerkuchen <3

          Tischdeko  // Torte vom Konditor // Spazieren mit Familie

[Review] Splitter - Sebastian Fitzek

Montag, 23. April 2012 / / 2 Kommentare

Mich hat es schon wieder voll erwischt und ich liege mit Erkältung und Grippe die meiste Zeit im Bett. Dachte eigentlich ich hätte das schon überstanden, aber am Samstagabend ging es dann leider erst so richtig los. Jedoch habe ich zum Glück noch ein paar Blogpost schon vorab fertig gemacht und wollte schon seit längerer Zeit mein Review zu Splitter posten. Hat denn schon jemand das Buch von euch gelesen, wenn ja wie fandet ihr es? Oder hat euch meine Kritik neugierig gemacht?

Urheberrecht: Dromer Knaur Verlag



>>Haben sie jemals eine Geschichte gehört uns dich danach gewünscht, sie hätten das Ende niemals erfahren? <<

Klappentext: "Was wäre, wenn wir die schlimmsten Ereignisse unseres Lebens für immer aus dem Gedächtnis löschen könnten? Und was wäre wenn dabei etwas schief ginge? Viel stärker als der Splitter, der sich in seinen Kopf gebohrt hat, schmerzt Marc Lucas die seelische Wunde seines selbst verschuldeten Autounfalls - denn seine Frau hat nicht überlebt. Als Marc von einem psychiatrischen Experiment hört, das ihn von dieser quälenden Erinnerung befreien könnte, schöpft er Hoffnung. doch nach den erstes Test beginnt ein Alptraum: Marcs Wohnungsschlüssel passt nicht mehr. Ein fremder Name steht an seiner Tür. Und ihm öffnet seine hochschwangere Frau..."

[Film-Kritik] The Women in Black

Samstag, 14. April 2012 / / 1 Kommentare

Sorry dass im Moment so viele Pausen zwischen den einzelnen Post sind, aber ich komme gerade nicht so  zum bloggen und es ist auch nicht wirklich viel los zurzeit bei mir, außer Streit und das ich eine Blasenentzündung habe und die meiste Zeit der Woche auch noch Erkältung und Halsschmerzen hatte. Deshalb gibt es nicht ganz so viel zu schreiben. Habe mich jedoch an eine Kritik von einem Film aus meiner Watchlist gesetzt. Wollte "Die Frau in Schwarz" schon die ganze Zeit sehen, weil ich Horrorfilme wirklich liebe und dieser Film vom Trailer her, schon sehr in meine Richtung geht. Vor weg schon mal die Frage, wer von euch hat den Film schon gesehen und was haltet ihr von ihm? Im Internet ist man da ja geteilte Meinung, jedoch finde ich, ist das bei einem Horrorfilm vollkommen normal, da manche schnell zu erschrecken sind und andere halt weniger. Ich gestehe hier gleich einmal, dass ich zu der Gruppe gehöre, die sehr schnell zu erschrecken ist - bin schon immer etwas schreckhaft ;):


Handlung: Die Frau in Schwarz spielt am Anfang des 20.Jahrhunderts und dreht sich um den Alleinerziehenden Vater und Anwalt Arthur Kipps. Er bekommt  den Auftrag den Besitz einer verstorben Witwe zu erforschen und deren Haus zu verkaufen und reißt dazu in ein kleines Örtchen. Schon bei der Ankunft wirken die Bewohner des Ortes seltsam, so als hätten sie etwas zu verbergen und beharren immer wieder darauf, er solle das Haus nicht betreten. Bald schon hört er die Legende der Frau in Schwarz, die auf tragische Weiß ihren Sohn verloren hat und sich nun laut den Bewohnern die Kinder der Einheimischen holt. Im Haus selbst hört Kipps immer wieder mysteriöse Geräusche und sieht Schatten. Er stellt verschiedene Nachforschungen an und findet heraus, dass der Geist auf Rache aus ist. 

Dolce Gusto ♥

Samstag, 7. April 2012 / / 1 Kommentare

Schon lange habe ich mir eine Kaffeemaschine gewünscht und mir irgendwie nie eine gekauft. Meine Favoriten waren hierbei immer die Dolce Gusto oder eine Tassimo Maschine. Letztendlich wurde es nun die Dolce Gusto. Und das aus zwei guten Gründen: 1. Gab es die Maschine wirklich zu einem sehr guten Preis bei uns im Ort, sodass ich anstatt 139 € nur 83 € gezahlt habe und 2. wusste ich schon vorher wie die Getränke schmecken, da eine Freundin auch eine Dolce Gusto besitzt. Nun ziert die Dolce Gusto Creativa meine Küche und ich bin wirklich zufrieden mit dieser Wahl. Nach dem ersten Testen möchte ich euch nun meine Erfahrungen mit dieser Maschine in einer Pro und Kontra Liste mitteilen, für alle die auch nie wissen, welche Kaffeemaschine sie sich zulegen sollen.  Die Liste findet ihr bei weitere Informationen ;).

Credit: Dolce Gusto 

[Review] Türkisch für Anfänger - Der Film

Donnerstag, 5. April 2012 / / 8 Kommentare

Gestern war einfach ein irgendwie rund um perfekter Tag - erst ein bisschen einkaufen gewesen und danach noch ins Kino. Habe ein paar tolle Sachen bei Tally Weijl gefunden und mir auch endlich mal eine Kaffeemaschine von Dulco Gusto gegönnt (dazu gibts bald noch Bilder und eine kleine Beschreibung zur Kaffeemaschine und meine Erfahrungen ;)) und danach gings dann ins Kino in Türkisch für Anfänger - Der Film. 




Inhalt:  Türkisch für Anfänger - Der Film basiert auf der gleichnamigen ARD Serie "Türkisch für Anfänger" und wurde einfach nur fürs Kino komplett neu erzählt. Für alle eingefleischten Fans der Serie, die beiden Familien kennen sich im Film noch nicht und lernen sich auf lustige Weise kennen. Die 19-jährige Lena muss mit ihrer durchgedrehten Mutter Doris einen Trip nach Südostasien machen. Daraufhin treffen sie auf die Familie Ötztürk, die aus der gläubigen Yagmur und deren Machobruder Chem besteht. Nicht begeistert, hat Lena auch noch den Platz neben Chem. Als das Flugzeug dann auch noch abstürzt, befinden sich die Teenager und der stotternde Costa gemeinsam auf einer scheinbar verlassenen Insel, wo die Gefühl bald zu brodeln beginnen. 

It's better to be absolutely ridiculous, than absolutely boring...

Montag, 2. April 2012 / / 9 Kommentare

Ich muss mich einfach mal bei meinem Bestem Freund und einem noch weiteren sehr guten Freund bedanken, denn die beiden waren in den letzten Tagen einfach immer für mich da. Ich bin eigentlich einer der Menschen, der wenn er trauert erst einmal alles raus lässt, sich dann aber auch am liebsten Tagelang alleine ins Zimmer verkriechen würde - und die beiden habe es gar nicht so weit kommen lassen. Sie haben mir zugehört und mich abgelenkt. Deshalb war Samstag auch Partytime, obwohl ich erst nicht wirklich mit auf den Geburtstag von der Schwester meines Besten Freundes wollte, war ich danach doch glücklich, dass ich gegangen bin. Es hat mich einfach mal abgelenkt und mir auch dabei geholfen die Trauer um meinen Hund etwas besser zu verarbeiten. War aber auch wirklich ein lustiger Abend - leckeres Essen, lustige Spiele und gute Musik gepaart mit tollen Leuten.  Wir haben uns dann einfach mal von der Gruppe abgesondert und ein paar Fotos vorm und vom tollem Aquarium gemacht :):


Photobucket

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...